Suche Midi Tower ohne DVD

gorgeous188

Software-Overclocker(in)
Hey Leute,

heute suche ich mal etwas ganz Spezielles: einen Midi Tower für ein ATX Mainboard, das aber keine Laufwerksschächte für DVD hat. Idealerweise fängt direkt hinter der Front das Mainboard an, die Festplatte könnte zwischen Front und Netzteil auf dem Boden Platz nehmen.
Im Prinzip wäre das ein Cooltek C3, allerdings nicht für mATX sondern ATX.
http://www.cooltek.de/media/image/4250140369758-8a.jpg

ATX Mainboard und Kühler mit 16cm Bauhöhe sind bereits vorhanden, deswegen bringt mir ein Mini Tower leider nichts.
Gibt es soetwas überhaupt? ATX ist ja Standard, DVD wird immer mehr von DSL verdrängt, und BD am PC funktioniert einfach nicht vernünftig. Deswegen könnte man die Laufwerksschächte doch direkt einsparen.
 
Sowas ganz kurzes hab ich für ATX noch nicht gesehen. Deine Suche zählt dann eher zu Cubes statt Towern.

Bei den folgenden Gehäusen wurde 5,25" durch 3,5" ersetzt, ist also nicht ganz kurz, aber kürzer:

NZXT Source 340 schwarz mit Sichtfenster (CA-S340W-B1) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
NZXT H440 schwarz/rot mit Sichtfenster, schallgedämmt (CA-H440W-M1) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Phanteks Enthoo Evolv ATX schwarz mit Sichtfenster (PH-ES515E_BK) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
 
Das Define S ist satte 52cm, das ist über 1/3 länger als ich es mir vorstelle. Ich will da nicht nur Luft im Gehäuse haben.

Das W2 kommt einigermaßen hin, hat aber auch wieder einen Laufwerksschacht (wenn auch nach hinten), und erhöht unnötig die Breite. Und das Netzteil darf auch gerne ganz nach unten.

Die anderen Gehäuse sehen zwar vielversprechend aus, sind aber immer noch zu groß. Wetten, dass es in zwei drei Jahren genau solche ATX Gehäuse mit 30cm Tiefe gibt? :D
 
Ich weiß ja nicht ^^

Die ATX Boards sind ja u.a. so groß, weil sie mehrere SATA und PCI Geräte unterstützen. Die Dinger in nen Case ohne Platz für die Devices zu stecken wäre übers Ziel hinaus geschossen. Deswegen gibts wohl wenig bis keine.
In Zukunft glaube ich eher, dass mehr zu mATX Boards greifen, da für 80-90% der Benutzer die Anschlüsse dreimal ausreichen und demzufolge auch Platz sparen. Aber es besteht definitiv Einsparpotenzial im vorderen Drittel.
 
Das es besonders klein sein sollt hast du aber nicht gesagt^^
Das wird bei ATX aber schwer bis unmöglich, da ATX Boards nunmal so groß sind aufgrund der vielen Anschlüse für HDD etc und die wollen im Case ja irgendwo hin.

Wenn du auf uATX wechseln würdest, wärst du um einiges flexibler!

Ansonsten kenn ich das anidées AI7B, das hat aber n 5.25" Slot, hat dafür aber keine 40cm Tiefe
 
Idealerweise fängt direkt hinter der Front das Mainboard an, die Festplatte könnte zwischen Front und Netzteil auf dem Boden Platz nehmen.
Ich war der Meinung, das sollte als Größenangabe ausreichen.

Das Board hat zwar 6x SATA2, aber ob das L8 300 so viele Festplatten gleichzeitig verträgt wage ich dann doch eher zu bezweifeln ;) Ich wollte eigentlich bei 1x 3TB bleiben oder so.
 
Dann würde ich vlt wirklich drüber nachdenken auf mATX zu wechseln. Wenn es um dein System aus der Sig geht, ist das ja mit rund 50€ erledigt und du kannst das C3 kaufen :)
 
Nöp, es handelt sich um ein Sockel 775, Q6600, P43. Das Board hat DDR3, PCIe und 6x SATA2, viel mehr kann man aus 775 nicht herausholen. Aber das Board ist eben ATX.
 
SAM_4036_2.jpg

Dieses Board habe ich Ende 2008 selbst gekauft, das werde ich definitiv nicht austauschen.
 
Zurück