• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

suche Kopfhörer/Soundkarte/Mikrofon für Gaming

Keinmand

Software-Overclocker(in)
suche Kopfhörer/Soundkarte/Mikrofon für Gaming

Abend zusammen,
bin heute schon den ganzen tag hier im forum unterwegs und lese fleißig Beiträge in Sachen Kopfhörer.
Jetzt bin ich an nem Punkt angelangt wo mich das ganze nur noch verwirrt, deswegen hab ich mich jetzt auch angemeldet!

Folgende Situation bei mir:
Ich hab seit ca. 6Jahren nen Sennheiser PC350 und finde dieses auch TOP, nur nach den ganzen Jahren ist es ziemlich fertig: Leder löst sich auf und von dem Schaumstoff ist auch nicht mehr viel übrig.

Jetzt will ich was neues, besseres - wie oben geschrieben: "das ultimative Gamingerlebnis" !
Um das ganze zu erreichen soll nun nen guter Kopfhörer, Mic + Soundkarte angeschafft werden.

Budget: 400-500€

Anforderungen:

- komfortabler Tragekomfort für lange Gaming-Sessions
- Brillenträger !!
- am besten Geschlossen, da Umgebung laut
- Anwendungsgebiete: fürs Gaming, Youtube-Videos, Musik ( 90% Rock, 10%Techno, Dubstep) und Blue-Rays / DVDs
- gute Mikroqualität für TS3, oder andere Ingame-Sprachfunktionen


Kopfhörer-Favoriten:
- Beyerdynamic DT-880
- Beyerdynamic DT-990 Pro
- AKG K701

Mikrofon:
bis jetzt noch keins - Vorschläge von euch ?

Soundkarte:
Jaaaaaa, somit sind wir auch glaub ich bei mit dem intressantesten Thema angelangt.
Hab mir hierfür eine: Creative USB Sound Blaster X-FI HD rausgesucht, da ich nicht wirklich der Spezialist in Sachen PC-Hardware bin und ich es so wohl kaum schaffe eine Asus Xonar DX oder ähnliches richtig einzubauen.
Deswegen meine Fragen:
Gibt es gravierende Unterschiede zwischen dem Creative USB Sound Blaster X-FI HD und einer Asus Xonar DX ?!?
Falls ja, sollte ich dann lieber die Asus Xonar nehmen und dann noch einen kleinen Aufpreis bezahlen für die Einbaukosten in meinen PC ?
Oder eine ganz andere Soundkarte ?!?


Hoffe ich hab nichts vergessen!
Danke fürs Lesen und ich freu mich auf eure Antworten!


mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

Research

Lötkolbengott/-göttin
AW: Beratung für "das ultimative Gamingerlebnis" !?

Die Karte kannst du problemlos einstecken.
Nur noch eine kleine Schraube reindrehen (Halterung der Karte am Gehäuse), fertig.
Dann noch den Front-Pannel-HD-Audio-Anschluss anstecken (Handbuch) von von vorne und hinten guten Klang genießen.

Eine interne Karte wird immer das bessere Ergebnis liefern.

Wenn es lange halten soll Beyerdynamics, da gibt es auch nach Jahren Ersatzteile für wenig Geld zu kaufen. Bin momentan von meinen DT770 Pro 80Ohm hin und weg, meine Soundkarte (im Profil) erzeugt mir damit sehr guten 7.1 Sound zum Zocken, dank !Verstärker! (in der Karte) in angemessener Lautstärke.
Filme klingen super.
Bin selber Brillenträger un kann mich nicht beklagen. Habe es mal nen halbe Tag aufgehabt und keine Probleme gehabt.
Musik höre ich Rock, Metall, Death Metall, gelegentlich Pop, Gesang, etwas Techno, Industrial... eigentlich alles. Außer Volksmusik. Und Rap. Und Dupsteb.

Wenn du 300-400 hast wäre ne Karte und ein: beyerdynamic MMX 300: Highend Gaming/Multimedia Headset etwas für dich, das Micro ist besser geworden.
Und dann guck noch mal hie nach: http://extreme.pcgameshardware.de/sound-hifi/267217-rabate-zu-ostern-von-beyerdynamic.html

BTW: Ändere mal den Titel, so weiß keiner das es um Audio geht. Unter Bearbeiten->Erweitert

PS: Willkommen im Forum.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Beratung für "das ultimative Gamingerlebnis" !?

Ich möchte mich hier mal anschließen, da ich ebenfalls auf der Suche nach einem guten Headset oder KH+Tischmic bin.
Für den einzelnen KH hätte ich nen AVR zur Verfügung (Onkyo TR-SX 608), für ein Headset nur Onboard-Audio.
Budget etwa 100€

Gäbe es da etwas?


@TE
Hoffe das ist in Ordnung
 
TE
Keinmand

Keinmand

Software-Overclocker(in)
AW: Beratung für "das ultimative Gamingerlebnis" !?

Die Karte kannst du problemlos einstecken.
Nur noch eine kleine Schraube reindrehen (Halterung der Karte am Gehäuse), fertig.
Dann noch den Front-Pannel-HD-Audio-Anschluss anstecken (Handbuch) von von vorne und hinten guten Klang genießen.

Eine interne Karte wird immer das bessere Ergebnis liefern.

Wenn es lange halten soll Beyerdynamics, da gibt es auch nach Jahren Ersatzteile für wenig Geld zu kaufen. Bin momentan von meinen DT770 Pro 80Ohm hin und weg, meine Soundkarte (im Profil) erzeugt mir damit sehr guten 7.1 Sound zum Zocken, dank !Verstärker! (in der Karte) in angemessener Lautstärke.
Filme klingen super.
Bin selber Brillenträger un kann mich nicht beklagen. Habe es mal nen halbe Tag aufgehabt und keine Probleme gehabt.
Musik höre ich Rock, Metall, Death Metall, gelegentlich Pop, Gesang, etwas Techno, Industrial... eigentlich alles. Außer Volksmusik. Und Rap. Und Dupsteb.

Wenn du 300-400 hast wäre ne Karte und ein: beyerdynamic MMX 300: Highend Gaming/Multimedia Headset etwas für dich, das Micro ist besser geworden.
Und dann guck noch mal hie nach: http://extreme.pcgameshardware.de/sound-hifi/267217-rabate-zu-ostern-von-beyerdynamic.html

BTW: Ändere mal den Titel, so weiß keiner das es um Audio geht. Unter Bearbeiten->Erweitert

PS: Willkommen im Forum.

Titel geändert^^

Mir wärs ehrlich gesagt lieber nur nen Kopfhörer zu haben, denn den kann ich dann auch mal abstecken und am Fernseher benutzen. Nen gutes Mikro ist mir schon wichtig.

Mit dem Einbau muss ich dann mal sehen, ob ich dass dann auch wirklich schaffe, ansonsten muss ichs halt dann doch einbauen lassen.
 

Thallassa

Volt-Modder(in)
AW: suche Headset fürs Gaming

Also eine Soundkarte einzubauen ist das absolut leichteste, was es gibt. Notfalls schau dir ein Video dazu an.
Seitenwand auf -> PCIe-Slot suchen -> Karte reinstecken -> ggf. mit dem richtigen Stromkabel vom Netzteil verbinden -> festschrauben -> Gehäuse wieder zu -> Treiber installieren.

Die externen USB-Soundkarten taugen leider nicht viel. Wenn dir der Einbau einer Karte wirklich zu schwer sein sollte, dann würde ich auf einen USB-KHV zurückgreifen (ca. 100 - 150 Euro) Alternativ als Soundkarte: ASUS Xonar Essence STX, PCIe x1 Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Dazu schlage ich als Kopfhörer die Sennheiser HD 600 (004465) Preisvergleich | Geizhals Deutschland oder die Sennheiser HD 650 (009969) Preisvergleich | Geizhals Deutschland vor.
Solltest du einen geschlossenen KH bevorzugen, gäbe es da auch noch den v-moda Crossfade M-100 matte black Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Und wenn du die 500 Euro wirklich restlos loswerden willst, dann gäbe es da noch den beyerdynamic T 70 (714356) Preisvergleich | Geizhals Deutschland - alternativ in der 32-Ohm-version, für die man keinen KHV braucht.

Warum kann man ein Headset nicht für den Fernseher nutzen?:huh:

Wozu in der Preisklasse ein Headset? Das MMX 300 ist auch nur ein DT 770 mit einem Mikro dran. Der Aufpreis lohnt mal so überhaupt nicht.
 

Research

Lötkolbengott/-göttin
AW: Beratung für "das ultimative Gamingerlebnis" !?

Kann man hochklappen.;)

Lohnen, nun ich kann leider keine Micros empfehlen, deswegen etwas von dem ich weiß das es gute Ergebnisse liefert. Auch wenn der Preis für die Kombi zu hoch ist.

150€ fürs DT770 Pro 250 Ohm, 200€ fürs 32 Ohm. 100€ ist das Micro wohl nicht Wert.
 
Zuletzt bearbeitet:

soth

Volt-Modder(in)
AW: suche Headset fürs Gaming

Eine interne Karte wird immer das bessere Ergebnis liefern.
Eine sehr sehr gewagte These!

Die X-Fi HD ist nicht schlecht, wenn du etwas besseres suchst, kannst du dir einmal den Yulong U100 anschauen, den gibt es inzwischen sogar bei einigen deutschen Händlern.
Ein FiiO E10 und E17 ist sein Geld auch wert.

Bei den Kopfhörern solltest du unbedingt Probe hören gehen!
Ich werf mal spasseshalber noch die Shure SRH1440 und die Ultrasone Pro750 in den Topf.
 
TE
Keinmand

Keinmand

Software-Overclocker(in)

soth

Volt-Modder(in)
AW: suche Headset fürs Gaming

Die D2 ist imho zu teuer für das Gebotene.
Wenn deine Grafikkarte im ersten PCI-Express Slot steckt, solltest du beide Karten verbauen können. Ich würde da zur STX raten, da zukunftssicherer.
 

Darkseth

BIOS-Overclocker(in)
AW: suche Headset fürs Gaming

Nein, am wichtigsten ist, welcher Kopfhörer hinkommt, und dann sucht man sich die Soundkarte passend zu diesem aus ;)

Welcher Kopfhörer wird es sein? Welche willst du bestellen zum Probieren?

D2: Zu teuer fürs gebotene. Für KH ungeeignet bei dem Preis, meiner Meinung nach. Zudem PCI anschluss, und das ist veraltet ;) Den wirds bald nichtmehr geben.

Xonar essence ST: veralteter PCI anschluss

Xonar essence STX: Sehr geniale Soundkarte. Aber rein zum Musikhören gedacht, daher auch schlanker Treiber~

Asus Phoebus: gleicher KHV wie die Essence. Minimal schlechterer DAC, aber das hörst du nicht heraus, daher finde ich beide Klanglich etwa gleichwertig. Die Phoebus hat zudem ne praktische Tischbox, wo du einfacher umstecken kannst. Die Tischbox hat zudem ein eingebautes mikro, Lautstärkeregler und Stummschalter.
Treiberseitig (glaub mir, es gibt keine Probleme damit mit aktuellen Beta Treibern) hast du ein umfangreicheres paket, mit wesentlich besseren Surround simulation. Zudem neben dem KH anschluss sind auch noch analoge Surround anschlüsse vorhanden.
 
TE
Keinmand

Keinmand

Software-Overclocker(in)
AW: suche Kopfhörer/Soundkarte/Mikrofon für Gaming

ok, dann wohl wieder zurück auf anfang und den Kopfhörer herausfinden :)
Hab vielleicht noch nen Kriterium gefunden was wichtig sein könnte: Ich habs nicht so mit der Ordnung, deswegen roller ich auch gerne mal mit dem Drehstuhl über die Kabel, bzw meine Kabel verrdrehen sich nach ner Zeit immer und werden kürzer und kürzer.
 

Kill-Like-A-Sir

Software-Overclocker(in)
AW: suche Kopfhörer/Soundkarte/Mikrofon für Gaming

Das dürfte bei der Preisklasse von Kopfhörern kein Problem sein da die Kopfhörer meist Wendelkabel haben.
 

Darkseth

BIOS-Overclocker(in)
AW: suche Kopfhörer/Soundkarte/Mikrofon für Gaming

Und selbst wenn, du kannst das Kabel ja so verlegen, dass es nicht um deinen stuhl herum geht, sondern nach hinten über den Schreibtisch.
Du kannst das Kabel auch "aufrollen", und auf dem Tisch "liegen lassen", sodass du effektiv nur 70 cm oder so nutzbar hast. Beispielsweise, wenn du die Tischbox der Phoebus nutzt. (so hab ich es auch)

Kannst du 2 oder sogar 3 Kopfhörer bestellen zum Probehören?
 
TE
Keinmand

Keinmand

Software-Overclocker(in)
AW: suche Kopfhörer/Soundkarte/Mikrofon für Gaming

Und selbst wenn, du kannst das Kabel ja so verlegen, dass es nicht um deinen stuhl herum geht, sondern nach hinten über den Schreibtisch.
Du kannst das Kabel auch "aufrollen", und auf dem Tisch "liegen lassen", sodass du effektiv nur 70 cm oder so nutzbar hast. Beispielsweise, wenn du die Tischbox der Phoebus nutzt. (so hab ich es auch)

Kannst du 2 oder sogar 3 Kopfhörer bestellen zum Probehören?

sollte kein eigentlich kein Problem sein, zb Thomann ?
 

Darkseth

BIOS-Overclocker(in)
AW: suche Kopfhörer/Soundkarte/Mikrofon für Gaming

Richtig, gibt gar keine Probleme. War eher ne Frage, obs Finanziell möglich ist ;) Denn mehrere bestellen wäre ziemlich ideal zum Probehören.
 
TE
Keinmand

Keinmand

Software-Overclocker(in)
AW: suche Kopfhörer/Soundkarte/Mikrofon für Gaming

macht das probehören denn überhaupt schon sinn bei Onboard sound ?
 

soth

Volt-Modder(in)
AW: suche Kopfhörer/Soundkarte/Mikrofon für Gaming

Ja, optimalerweise hättest du aber natürlich schon eine Soundkarte :D
Du kannst aber natürlich auch in entsprechenden Laden Probe hören, dort stellt sich das Problem der Quelle nicht...
 
TE
Keinmand

Keinmand

Software-Overclocker(in)
AW: suche Kopfhörer/Soundkarte/Mikrofon für Gaming

muss mal den alten Thread von mir rauskramen, hab das Thema bissl aus den augen verloren

die kopfhörer sind immer noch die üblichen kandidaten ?
 
E

ExciteLetsPlay

Guest
AW: suche Kopfhörer/Soundkarte/Mikrofon für Gaming

Würde sagen eventuell den BD t70 und dazu einen FiiO E10 Olympus oder sowas, ansonsten biste bei DAC und KHV schnell 200€ los, das lohnt aber bei einem 200 Euro KH dann wieder nicht, aber für den T70 dann eher. Wobei der E10 sicherlich auch reicht. als mic kannste dir ja mal das Samson GO mic anschauen
 
TE
Keinmand

Keinmand

Software-Overclocker(in)
AW: suche Kopfhörer/Soundkarte/Mikrofon für Gaming

naja die wo auch schon im Einkaufsführer stehen


die drei gefallen mir schon ganz gut:

DT-770
DT-880
DT-990

wobei ich eher zu geschlossener bauweise tendiere wegen des tragekomforts und den umgebungsgeräuschen
da die 880 /990 ja halboffen sind muss ich wohl die 770 nehmen oder gibts die kopfhörer jeweils in verschiedenen bauarten und man kann sich eine aussuchen?
 

Jeanboy

Volt-Modder(in)
AW: suche Kopfhörer/Soundkarte/Mikrofon für Gaming

naja die wo auch schon im Einkaufsführer stehen


die drei gefallen mir schon ganz gut:

DT-770
DT-880
DT-990

wobei ich eher zu geschlossener bauweise tendiere wegen des tragekomforts und den umgebungsgeräuschen
da die 880 /990 ja halboffen sind muss ich wohl die 770 nehmen oder gibts die kopfhörer jeweils in verschiedenen bauarten und man kann sich eine aussuchen?

Der DT990 ist der DT770 in offen :D Der DT880 ist besser und halboffen.

Vom Tragekomfort sind offene/halboffen i.d.R. besser
 
TE
Keinmand

Keinmand

Software-Overclocker(in)
AW: suche Kopfhörer/Soundkarte/Mikrofon für Gaming

ok, ist teuer gleich wirklich viel besser bei den dreien ?
oder machts keinen unterschied welchen der 3 ich nehme, weil alle besser sind als das PC350 Headset ?

und welche Soundkarte passt am besten dazu um das ganze dann richtig zu befeuern ? :)
€: ne USB Lösung wäre nicht schlecht ;)
 

Dr_Dunkel

Software-Overclocker(in)
AW: suche Kopfhörer/Soundkarte/Mikrofon für Gaming

Klar macht es einen Unterschied aus und besser als das PC350 sind sie sicherlich. Der DT770 dichtet halt sehr gut von der Außenwelt ab und ist recht bassig mit leicht zischeligen Höhen. Der DT990 lässt eben Geräusche rein und raus und ist mMn im Bass im Vergleich dazu minimal weniger betont, dafür in den Höhen noch mehr. Den 880 habe ich selbst bisher noch nicht gehört, aber er wird allgemein immer als der neutralste und oft auch beste der 3 beschrieben.

Wenn es geht würde ich vielleicht noch den Phillips Fidelio X1, AKG K612 und/oder einen der 7XXer Reihe probehören. Mittlerweile habe ich mich ziemlich an das Sounding des K612 gewöhnt, sodass ich meinen DT770 nur noch ab und zu aufsetze. Für momentan 149€ wäre der AKG ein echter P/L Tipp, da er ebenso sehr leicht und komfortabel sitzt und dabei einen neutralen, aber ausgezeichneten Klang bietet. Vor allem auch der Tiefbass und die Räumlichkeit haben eine hervorragende Qualität. Dafür ist er halt offen wie ein Scheunentor.

Der X1 hat auch eine sehr gute Verarbeitung und ist jeden Cent wert. Allerdings muss einem die Bassbetonung schon zusagen. Mir persönlich war er da zu überbetont. Zugleich ist die Bühne nicht unbedingt riesig, aber in Ordnung. Dass es keine Ersatzteile für einen so guten KH gibt ist für manche ein dickes Minus.
 
E

ExciteLetsPlay

Guest
AW: suche Kopfhörer/Soundkarte/Mikrofon für Gaming

Warum willst du den einen Kopfhörer für unter 200 Euro wenn du 500 dafpr bereit bist auszugeben, über 200 Euro gibt es auch noch bessere als die genannten. Der CoP ist auch geschlossen, etwas besser als der DT770.
 

Jeanboy

Volt-Modder(in)
AW: suche Kopfhörer/Soundkarte/Mikrofon für Gaming

Der CoP ist auch geschlossen, etwas besser als der DT770.

Jetzt wird dich Audioliebhaber mit der Bratpfanne jagen :ugly: Der ist eher weniger begeistert vom CoP ;)


Allgemein ist der DT770 nämlich besser als der CoP, wobei das erst bei richtiger Soundkarte/KHV wirklich zur Geltung kommt
 
E

ExciteLetsPlay

Guest
AW: suche Kopfhörer/Soundkarte/Mikrofon für Gaming

Auch wenn der DT 770 minimal besser ist wenn er vernünftig angetrieben ist, ist der cop immer ncoh der bessere, da er leichter anzutreiben ist, und da er mobil besser abschneidet. Wenn man das alles mit einfließen lässt ist der CoP besser. Weil der DT770 nur in einem Gebiet besser ist. Allein dieses behinderte Wendelkabel :ugly: Der Cop sieht welten besser aus, und ich weiß auch nicht was alle gegen die Kunstleder polster haben, ich finde es gemütlich
 
TE
Keinmand

Keinmand

Software-Overclocker(in)
AW: suche Kopfhörer/Soundkarte/Mikrofon für Gaming

nicht streiten :)

vll sollte ich auch dazu sagen das für 500€ alles komplett ( Soundkarte, Kopfhörer + Ansteckmikro )sein soll
wenns billiger geht ist natürlich auch nicht schlecht ;)
 
E

ExciteLetsPlay

Guest
AW: suche Kopfhörer/Soundkarte/Mikrofon für Gaming

Ja, dann, wenns billiger sein soll, ein Superlux Hd681 Evo, DGX, Zalmann mic.
 
E

ExciteLetsPlay

Guest
AW: suche Kopfhörer/Soundkarte/Mikrofon für Gaming

Bei dem Budget? Nicht dein Ernst, oder? :rollen:


War auch nur spaß, weil er sagt billiger ist auch nciht schlecht :D Billiger gehts immer, man muss sehen was man erwartet, am besten mal einen DT770 mit einem T70 oder so Vergleichen, ob einem der Aufpreis wert ist, beides ist in dem budget drin
 

Audioliebhaber

Software-Overclocker(in)
AW: suche Kopfhörer/Soundkarte/Mikrofon für Gaming

Ich würde die zweite Kombination nehmen, weil der DAC des E10 besser ist und er keinerlei Treiber braucht. Anschliessen und loselegen, ohne Installation.
 
E

ExciteLetsPlay

Guest
AW: suche Kopfhörer/Soundkarte/Mikrofon für Gaming

Würde die 2. nehmen, bin mir nicht sicher ob die U7 einen richtigen KHV hat, und der ist bei 600 Ohmen schon nötig. Da könnte potential verloren gehen
 
TE
Keinmand

Keinmand

Software-Overclocker(in)
AW: suche Kopfhörer/Soundkarte/Mikrofon für Gaming

ist denn nen großer unterschied zwischen 80 / 250 und 600ohm ?
falls ja welchen sollte ich dann nehmen ?
 

Audioliebhaber

Software-Overclocker(in)
AW: suche Kopfhörer/Soundkarte/Mikrofon für Gaming

Zwischen 80 und 250 ohm auf jeden Fall, 600 ohm würde ich nur nehmen, wenn der Aufpreis zu 250 ohm klein ist. Die Hörer würde ich auch nicht bei Alternate, sondern wegen des viel besseren Service (gratis 1 Jahr zusätzliche Garantie) bei Thomann.de kaufen.
 
Oben Unten