• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Striker II NSE Q6600 Freeze und komische Ereignisse

DaRkNeZRaVer

PC-Selbstbauer(in)
So ich habe seit vorgestern ein komisches Problem, habe es bereits in einem anderen Forum gepostet und hoffe auch hier auf ein paar Tipps und Antworten :) Ich poste daher einfach einmal das was ich bis jetzt herrausgefunden habe und welche Fragen noch offen sind und wie der Stand der Dinge zurzeit ist.

HARDWARELUXX:FORUM Striker II Extreme Threadverlauf
________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Hi ich habe seit heute Abend irgendwie das Problem, dass mein Board nichtmehr mit den OC einstellungen zufrieden ist und einen Freeze bekommt. Hatte das Board jetzt ca. 3 Monate mit dem Crazy Profil (FSB 1600) und den RAM im Sync laufen. Voltages alle auf Auto, weil er sonst garnicht hochgefahren ist. Und nun ist er heute Abend einmal abgestürzt und Piept dann lange nach dem Neustart. Wenn ich dann aber den Rechner komplett ausschalte und ihn dann nach kurzer Zeit wieder starte fährt er wieder hoch wie sonst auch. Habe ihn nun zum testen mal von den 3,5 GHz auf 3,0GHz runtergetaktet und hier scheint er zu laufen.

Es ist nicht so das er zu hohe temperaturen hat oder einfach von mir nicht unter Last gestestet wurde.
Hatte die 3,5 Stabil laufen. 8 Stunden Prime und 6 Linx waren ohne Probleme möglich. (Meine Geduld har nicht länger gereicht, sonst wäre er wahrscheinlich weiterhin Stabil gelaufen.)

Nun Frage ich mich was kann der Grund dafür sein und warum fangen auf einmal die Macken an? Vielleicht auch einfach mal ein BIOS update? Habe Version 0805.

Mein System:
Intel Core 2 Quad Q6600
Asus Striker II NSE (Bios version 0805)
6GB Mushkin DDR3-1600
(Alles Wassergekühlt)
2x 8800 GTS G92

Windows 7 64-bit

Soo genug geschrieben hoffentlich wird jemand schlau aus den Angaben und hat einen Rat?!

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Also er läuft mit den 3,0 jetzt definitv wieder stabil. Der FSB ist QDR und der Multi liegt bei 9. Rechnung: 1600x9= 14400/4=3,6 GHz.
Aber ich habe das Crazy Profil benutzt und da bekommt man ja nur einen FSB von 1556. Also 3,5 sind real ;D
Fürs Voltages auslesen auf welches Programm soll ich da vertrauen?
Habe Everest und Asus Probe 2. CPUz funktioniert leider nicht mehr seitdem ich das Striker habe. hängt während des ladens immer bei Monitoring.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

So habe jetzt mal die Voltages ausgelesen und manuell eingestellt im BIOS. Im Bios eingetragen habe ich folgende Werte:
VCore 1.44 V
CPU PLL 1.54
CPU VTT 1.44 V
NB 1.34 V
SB 1.50 V

Die tatsächlichen Werte seht ihr im Angehängten Screenshot. Jetzt läuft er wieder!?!?! Gleiche Werte nur manuell eingetragen. Perfekt! Denke aber ich kann noch etwas mit der Vcore runtergehen. Habe jetzt wie zu erkennen 71°. Die habe ich sonst nie erreicht. Noch nicht einmal unter Last. Vorher hatte ich max. 57°.

http://www.abload.de/image.php?img=desktop4ri6.jpg

[EDIT]: Soo habe den Vcore mal auf 1.425 gesetzt und scheint genauso gut zu laufen nur mit einer Max. Temp von 60 °.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Soo oben noch Stabil im Prime, kaum einmal Bad Company gestartet freezed der Rechner....! Zum Mäuse melken! Runde Zahlen im FSB findet mein Board scheinbar garnicht gut, also musst ich anstelle von einem 1600 FSB einen 1610 FSB nehmen. Das alles immernoch mit nem 9er Multi. Imom läuft er bei FSB 1610 und nem VCore von 1.52 ist das nicht etwas arg hoch?
Ist jetzt doch nach einiger Zeit abgestürztz heißt das dann zu wenig oder zu viel spannung?

Sooo jetzt endlich um 18:15 habe ich einen entgültigen stabilen Wert!
Habe mich durch die diversen FSB Löcher getastet und habe jetzt einen FSB von 1580 bei einem 9er Multi und einem VCore von 1.45. Temps liegen auch wieder in einem angenehmen bereich.

Achja und noch etwas schönes ist als kleiner Nebeneffekt passiert! Ich kann endlich wieder CPUz benutzten, sogar die aktuellste Version.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

So habe die VTT Voltage auf 1,44 gelassen und war gezwungen die Vcore wieder auf 1.456 V zu erhöhen. Aber nun läuft er wirklich problemlos und rund.

Kann man ein Extreme BIOS auf ein NSE flashen? Würde mich mal interessieren. Will jetzt noch nichts weiter ändern solange es noch gut läuft
________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Also so langsam bin ich Ratlos... Ich habe gestern ja gepostet das der Rechner Stabil lief. Das war soweit auch richtig, hatte ihn gestern getestet und habe außerdem ausgiebig gezockt. Keine Probleme alles wie normal, Temperaturen lagen so bei 55° to TJMAX, soweit ich weiß auch gut. Habe ihn dann nach 4 Stunden betrieb ganz normal runtergefahren. Als ihn dann heute morgen wieder einschalten wollte hat er wieder dauerhaft gepiept und das Bild ist weg geblieben. Soo ich habe dann kurzerhand versucht mein BIOS per CMOS Clear taste zurückzusetzten, alleine dies hat ca. 10 min gedauert. Schon ziemlich ungewöhnlich. (Häufiges drücken der Taste an der MB Slotblende. Rechner komplett vom Stromnetz trennen und häufiges drücken der Neustarttaste.) Dann habe ich mein BIOS auf die neuste Version geflasht und alle Settings auf Default zurückgesetzt. Nun ist der Rechner wie normal hochgefahren und schien ohne Probleme zu laufen, aber leider weit gefehlt, weil ich nun nach etwas zeit und unter etwas Last einen Bluescreen bekomme der sagt:

PAGE_NOT_FOUND_IN_NON_PAGE_AREA 0x0000050 win2k.sys

Jemand eine Idee? Bzw. kann mir jemand verraten warum er ab und zu nach dem Neustart, wo augenscheinlich alles okay war, dauerhaft Piept und kein Bild zeigt? Habe außerdem keine gute Erklärung des Bluescreens gefunden

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Zitat:
Hab gesehen, das du gerade dabei bist alles manuel einzustellen. Zum auslesen der Voltages bzw. Temperaturen nutze ich bevorzugt u.a. Everest. Dem HW-Monitor den du nutzt traue ich absolut nicht!!! Mach dir mal Everest druff (download hier). Weiss aber net ob das NSE unterstützt wird und ob die "neuesten" Versionen gehen. Ich nutze noch eine olle Version (5.30.1900).
Voltages sind ok, allerdings sollte die VTT-Spannung gleich oder kleiner sein wie die V-Core (Ausnahmen bestätigen die Regel).
Soo habe mal zum vergleich alle 3 bekannten Programme auslesen lassen. Hier als Bild mal der Ergebniss, wie zu erkennen, musste ich ja wie schon beschrieben alles auf Stock zurücktakten.

@Blue-Screen
Werde den Memtest mal durchlaufen lassen, habe gerade eben schon einmal einen Schnelltest (20. min) mit memtest 4 unter Windows gemacht. Werde später dann das Ergebniss posten.
http://www.abload.de/image.php?img=untitledqsxt.jpg

[EDIT] Habe memtest86 komplett durchlaufen lassen, keine Errors! Kann es vielleicht noch an der Spannung vom RAM liegen? Habe diesen RAM:http://www.mushkin.com/Memory/Blackline/998659.aspx
http://preisvergleich.hardwareluxx.de/eu/a454227.html Habe dem fest 1.5 V. gegeben. (Vmem) Denke doch das es eine Standard Spannung ist oder nicht?

Soo mal das Resultat vom kleinen Bench:
http://www.abload.de/image.php?img=untitleda104.jpg

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
So ich bins auch mal wieder. Gestern noch gehofft das alles funktioniert und heute fährt er schon wieder nicht hoch. Außerdem habe ich herausgefunden, das meine CMOS Clear Taste hinten am Mainboard lange nicht funktioniert wenn ich die VTT Spannung erhöhe. Heute morgen wurde ich dann nach dem einschalten wieder einmal mit dem langgezogenen Piepen begrüßt. Jemand ne Idee warum er wieder diesen Ton ausgibt wenn er über Nacht stand? Habe den gestern vorm entgültigen ausschalten 2-3 hoch und runtergefahren um das ganze noch einmal zu testen und da lief alles. hatte da die VCore auf 1.5 V
CPU PLL 1.54
CPU VTT 1.44 V
NB 1.34 V
SB 1.50 V
Vmem 1.52

Heute morgen dann mal versucht die VTT-Spannung anzuheben und daraufhin hatte ich wieder das langepiepen, kann das BIOS auch gerade nicht zurücksetzten. Ich betätige die Taste hinten am Mainboard und trotzdem piept er noch wenn ich ihn wieder anmache. Gibt es beim drücken der Taste einen Trick oder irgendetwas anderes was man machen muss damit alles auf anhieb funktioniert?
________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Hatte es heute morgen auch schon wieder. Habe den Rechner angemacht er ist bis ins Windows gekommen, habe dann Everest gestartet und dann habe ich einen Freeze gehabt. Daraufhin neugestartet und der Rechner hat wieder dauerhaft gepiept. Dann die CMOS Clear Taste gedrückt, ohne erfolg immernoch das lange piepen. Dann häufig hinter einander auf den Restart knopf gedrückt und irgendwann nach so 10-15 mal drück ist er hochgefahren. Dann langsam übertaktet.
FSB 1580
VCore 1.49 und 1.5 probiert
Vmem auf 1.52 angehoben.
Lief soweit gut doch nach etwas Zeit wieder Bluescreen und neustart.
Jemand eine Idee? Weil er am Vorabend wie gewohnt gut funktionierte.
________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

@[SoD]r4z0r
Habe ich das richtig gelesen, dass du jetzt so in etwa mit dem gleichen Problem zu tun hast wie ich? Ich habe das nämlich leider auch das es nie sicher ist ob mein Rechner gleich beim ersten mal hochfährt. Habe schon RAM durchgecheckt. Und bin mitlerweile bei den Festplatten angekommen. Könnte das der Fehler sein, warum er ab und an nicht hochfährt sondern direkt wenn das eigentliche ersten piepen, nur ein laaaaaang gezogenes piepen kommt. Und das hört nicht auf bis ich ausmache oder neustarte. Dann ist es ab und zu auch so das er hochfährt, mit den settings die am vortag stabil waren, und stürzt dann mit nem Bluescreen ab oder er Freezed einfach nur.
Liegt es an den OC settings? RAM ist gecheckt! Dann die Festplatten?

P.S. Hier mal meine beiden letzten Bluescreens:
http://www.abload.de/image.php?img=bluescreens618l.jpg

Achja und noch einmal so als zusatzinfo. Meine C Festplatte hat auf einmal 30 GB verloren und ich habe das gefühl das jeden Tag mehr MB verschwinden. Habe eine 74,5 (80GB) GB Festplatte und es sind aber nur 44 belegt. und er sagt mir 900 mb frei?!?! SIe ist rund 8 Jahre alt.
________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

mgr R.O.G.;15063540 @DaRkNeZRaVer Ich hatte auchmal so Freezesprobs. Ursache war mein defektes NT. Hatte alles versucht und Monatelang damit gekämpft schrieb:
Mhh du könntest vielleicht sogar recht haben. Ich hab gerade mal spaßeshalber eine Grafikkarte ausgebaut. Und siehe da vorher noch wärend des MW2 zockens abgestürzt und angefangen konstant zu pipen, fährt er wieder normal hoch. Werde jetzt mal das System komplett auslasten mit Prime und Furmark mal sehen ob es geht. Dabei ist er nämlich heute mit beiden Grafikkarten abgestürtzt. Mhh habe ein Xilence 580 Watt drinne dürfte doch wohl für:
2x8800GTS G92, einen auf 3,5 GHz übertakteten Q6600, 6GB RAM (3x2GB), 1xLaufwerk, 2x IDE Festplatten und 5xLED 120mm Xilence Lüfter reichen? Oder irre ich mich da total?
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

@mgr R.O.G.
Also ich habe das ganze mal ausprobiert. Habe mal eine Grafikkarte rausgenommen und siehe da, kein freeze oder Bluescreen bis jetzt. Habe das Problem ja auch meistens nachdem er die Nacht über gestanden hat, kann also erst Morgen genaueres sagen. Bis jetzt bin ich aber total zufrieden. Etwas ärgerlicher ist es sogar das der Unterschied zum SLI System fast nicht zu spüren ist. Das heißt vielleicht das ich nie die volle Leistung hatte. Da kann man mal sehen wie du sich die G92 8800 gehalten haben!!! Komisch an der ganzen Sache finde ich nur, dass es vorher funktioniert hat!?!?!?! Kannst du mir vielleicht schon eine Netzteil Empfehlung geben? Habe mit dem Cougar 700 geliebäugelt.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Also langsam aber sicher kriege ich echt das Kotzen
Habe ja erzählt das er wunderbar mit nur einer Grafikkarte funktioniert hat. Leider wurde ich heute nachdem ich wieder zuhause war mit diesen 2 netten Kollegen überrascht und zwar hintereinander.
http://www.abload.de/image.php?img=capturep2ha.jpg

Das dauerhafte piepen war auch wieder da und nach ungfähr 5 mal auf den Reset-button hämmern bootete er wieder normal. Soo nun habe ich meine ganz alte 8600 GT wieder eingebaut und er läuft wieder. WIE KANN DAS ANGEHEN? Verliert das Netzteil an Leistung? Habe sogar schon WIndows 7 neu installiert, da ich dachte, dass es an meiner sehr alten Hauptfestplatte gelegen hat.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Soo nun noch einmal etwas von mir Seit heute morgen ist es nun wieder richtig schlimm geworden mit dem Rechner, nun muss ich ungefähr 20 mal oder häufiger auf den Reset-Button drücken, damit ich überhaupt den Postscreen sehe. Ansonsten Piepter er nur dauerthaft und das Bild bleibt Schwarz. Wenn ich den Postscreen sehe und er anfängt Windows zu laden bleibt er entweder hängen oder stürzt direkt nach dem laden ab. (Keine ahnung ob mit oder ohne Bluescreen, war bis jetzt noch nicht im Windows.)
Jemand nur eine grobe vermutung woran es liegen kann, habe hier nämlich nurnoch ein 450 Watt Noname Netzteil rumfliegen. Denke mal nicht, dass das Teil die nötige Leistung bringt.......
Folgendes habe ich schon gecheckt:
-Windows auf der neueren Festplatte Installiert. Alte Festplatte abgenommen.
-RAM mit memtest86+ und mit memtest im Windows getestet
-Grafikkarten umgesetzt und später durch die 8600GT ersetzt.

Jemand irgendeine ahnung woran es liegen kann?
Ich bin hier echt am verzweifeln.

Gruß
Jonas


_________________________________________________________________________________________________________________________________________
mgr R.O.G.;15063540 @DaRkNeZRaVer Ich hatte auchmal so Freezesprobs. Ursache war mein defektes NT. Hatte alles versucht und Monatelang damit gekämpft schrieb:
Also für alle, die keine Lust haben den gesamten Log zu lesen fasse ich das ganze kurz zusammen.
1. Rechner lief ca. 3 Monate Stabil auf dem Crazy Profil, mit leider alle Voltages auf Auto.
2. Vor 2 Tagen versucht ihn hochzufahren, dauerhaftes Piepen und kein Bild. (CMOS Clear durchgeführt)
3. Ein paar OC-Einstellungen Stabil bekommen (30 min Prim95), jedoch ingame häufig wieder ein Bluescreen oder Freeze.
4. BIOS auf 0901 geflasht. Danach selbst in den Stock settings entweder das Piepen direkt nach dem Starten oder ein Bluescreen nach einiger Zeit im Windows. (Keine regelmäßigkeit)
5. Nvidia Treiber stürzt bei einigen Spielen ab mit der Meldung: Nvidia Driver is not responding and has been restored.


Mein System:
Intel Core 2 Quad Q6600
Asus Striker II NSE (Bios version 0901)
6GB Mushkin DDR3-1600
(Alles Wassergekühlt)
2x 8800 GTS G92

Windows 7 64-bit

Soo hoffe auf ein paar gute Tipps oder vielleicht hinweise auf Fehler meinerseits ;)
:hail::hail::hail:

Gruß
Jonas
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
DaRkNeZRaVer

DaRkNeZRaVer

PC-Selbstbauer(in)
So ich bins auch mal wieder. Gestern noch gehofft das alles funktioniert und heute fährt er schon wieder nicht hoch. Außerdem habe ich herausgefunden, das meine CMOS Clear Taste hinten am Mainboard lange nicht funktioniert wenn ich die VTT Spannung erhöhe. Heute morgen wurde ich dann nach dem einschalten wieder einmal mit dem langgezogenen Piepen begrüßt. Jemand ne Idee warum er wieder diesen Ton ausgibt wenn er über Nacht stand? Habe den gestern vorm entgültigen ausschalten 2-3 hoch und runtergefahren um das ganze noch einmal zu testen und da lief alles. hatte da die VCore auf 1.5 V
CPU PLL 1.54
CPU VTT 1.44 V
NB 1.34 V
SB 1.50 V
Vmem 1.52

Heute morgen dann mal versucht die VTT-Spannung anzuheben und daraufhin hatte ich wieder das langepiepen, kann das BIOS auch gerade nicht zurücksetzten. Ich betätige die Taste hinten am Mainboard und trotzdem piept er noch wenn ich ihn wieder anmache. Gibt es beim drücken der Taste einen Trick oder irgendetwas anderes was man machen muss damit alles auf anhieb funktioniert?
 

High End Gaming PC Freak

Komplett-PC-Aufrüster(in)
VCore auf 1,5V? Ist das nicht ein bisschen übertrieben, gerade wenn man zurzeite ein instabiles System hat?

Stelle mal alles zurück auf Standrad und probiere, ob dein System mit normalen Werten stabil läuft. Wenn nicht, musst du dich wohl oder übel auf eine beschädigte Komponente einstellen. Und wenn du OCen willst, dann beginne mit kleineren Schritten.
 

bigghost

Komplett-PC-Aufrüster(in)
um 100% cmos reset zu machen nützt es nix einfach pc auszumachen und die taste drücken.
mal soll generell nt ausschalten und auch den kaltgeräte stecker ziehen !!!!!!!!!!
1.5 vcore beim q6600 haste ja ordentlich wärme umsetzung haha hatte auch mal einen der lief aber besser 1.36load bei 3600.piepsen vom board kommt oft wenn ram ein problem hat.würde eher erst mal memtest anwerfen.und wieso hast 6gb drin ? macht mann nicht oft nur 4 oder 8gb wieviele slots hast du ?klingt nach misch bestückung 2*2+2*1gb ? sowas ist nie gut.
 
TE
DaRkNeZRaVer

DaRkNeZRaVer

PC-Selbstbauer(in)
Ahh jemand hat den Thread gesehen. Soo also mein Problem hat sich mitlerweile ziemlich ausgedeht und ich gehe stark davon aus das ich irgendein defektes Teil habe. Soo also ich habe erst vermutet das meine 10 Jahre alte haupt HDD langsam aber sicher den Geist aufgibt.( Es fehlen auf einmal 30 GB). Soo dann habe ich einfach mal windows auf meine 2. Festplatte installiert. Jedoch bekam ich auch hier immer nachdem er eine weile gestanden hat dieses dauerhafte Piepen und nur einen Schwarzen Bildschirm. Er kam noch nich einmal bis zum Postscreen.
Darauf hin habe ich den RAM mit memtest im Windows und mit memtest86+ getestet beide Programme konnten keine Fehler entdecken.
Dann habe ich mal eine Grafikkarte rausgenommen und siehe da er lief für so ca. 3 Stunden ohne Freezes und Bluescreens. Dann habe ich den Rechner ausgeschaltet und danach wollte er wieder nicht starten. Dann habe ich mal meine alte 8600 GT Passiv rausgeholt um vielleicht das NT ein wenig zu entlasten. Das hat dann so ungefähr einen Tag gehalten. Als ich den Rechner am nächsten Morgen, nämlich heute, einschalten wollte startete er wieder nicht. Musste ungefähr 20x den Resetknopf drücken damit er überhaupt bis zum Windows Ladebalken kam. Dort hat er entweder einen Absturz bekommen (Keine ahnung ob mit oder ohne Bluescreen.) oder er stürzt direkt nach dem Laden ab.

Übrigens hatte ich die 1.5 nur um zu testen, hatte ihn später stabil, bei 1.46 V. OC ist mitlerweile komplett raus und trotzdem startet er nicht zuverlässlich und seit heute morgen garnicht mehr.

Jemand eine Idee woran es liegen kann????
Meine vermutung wäre vielleicht das NT, vielleicht schon immer zu schwach für mein System mit OC gewesen, ich weiß es nicht. (Xilence 580Watt)

P.S. Oben im Spoiler, ist der Threadverlauf im HardwareLuxx Forum, vielleicht wird jemand schlau aus meinen genaueren Problemberichten, werde versuchen den Threadverlauf mit dem Spoiler im ersten Eintrag syncron zu halten.
 
Zuletzt bearbeitet:

bigghost

Komplett-PC-Aufrüster(in)
in hwluxx bin ich mehr vertreten als hier :) aber helfen wir dir mal hier.
dein nt ist definitiv zu schwach und wieso erkläre ich dir hier erstmal.
hatte das selbe nt xilence 580w mit roten 135mm lüfter :) seitdem ich die 2 karte für sli dazugesteckt hatte kam beim starten von 3d anwendungen immer ein totalabschalten.
die 12v leitung leistet nur 420watt.dein q6600 zieht mehr saft als mein i5 dafür bei mir die die 260gtx mehr als deine gts deswegen haste wohl so gerade noch glück gehabt das überhaupt was lief.
aber da sein sys ja mit der einzelnen 8600er auch spinnt fraglich wo das problem ist.empfehle dir auf jedenfall oc mit cpu+gfx karten zu vermeiden und erst mal gutes nt zu besorgen.
desweiteren solltest du den pc ankriegen sauge dir bei memtest.org ein iso image brenne das auf ne cd und boote diese.sollte der ram test laufen drücke mal die taste c
dann gebe die 1 dann 3 dann 5 mit enter ein und dann glaube ich 0.dann läuft nur test5 im loop
sollte dieser 5-10 runs ohne fehler auszuspucken laufen sind die rams i.o.
dann kann es nur noch das nt sein.raus mit dem dreck.
sollte beim einschalten nix gehen kannste natürlich mal die hdd abstecken und kucken ob er dann postet.aber dafür müßte schon ein kurzschluß vorliegen in der hdd etc
dann ist auch klar wieso das nt nicht angeht wegen schutzschaltung.dann wäre die aber immer schrott.
 
TE
DaRkNeZRaVer

DaRkNeZRaVer

PC-Selbstbauer(in)
Habe mich gerade mal ein paar Freunde angerufen und ich hatte glück, der eine hat noch ein 800Watt Netzteil liegen, dass hole ich nachher bei ihm ab. Werde dann mal posten ob das etwas gebracht hat, werde aber auch eben wie beschrieben den RAM Testen. Habe den Advanced test schon 2 mal durchlaufen lassen. Da hatte ich keine fehler.

[EDIT]
Sooo, danke schon einmal im vorraus an dich bigghost. Ich habe mal memtest auf einem USB-Stick bootbar gemacht und siehe da beim 5 durchlauf ist er als ich gerade mal zum gucken hingegeangen bin bei 4,5 mio Errors und ist noch nicht fertig. Wie sehe ich jetzt welcher der RAM-Bausteine kaputt ist? Es steht imom bei Testing: 4096 M -6144 M heißt das, dass mein 3 RAM-Baustein kaputt ist? Habe ja 3x2GB Mushkin drinne.
Oder muss ich jetzt tatsächlich jeden Riegel noch einmal einzelnt durchtesten???
 
Zuletzt bearbeitet:

Chrismettal

Software-Overclocker(in)
Bei deinem Prozzi ist doch 2er bestückung sowieso besser oder irre ich mich da gerade ?
also nur 2x2gb reintun
den defekten Riegel kannst du ja so wie so nichmehr verwenden dann passt das ja ^^
 

bigghost

Komplett-PC-Aufrüster(in)
jo um einzeltest kommste nicht herrum.aber selbst wenn ein riegel defekt wäre sollte rechner angehen.

das sprach ich ja mal ganz oben schon an wieso 6gb weil dann dual-channel betrieb nicht mehr aktiv ist.für games bringts gar nix mehr als 4 zu haben.für anwendungen natürlich schon hier und da.
habe selbe noch aus rma 4 gb hier rumliegen und werde die wohl reindrücken.weil verkauft kriege ich die gerade nicht wirklich also wieso rumliegen lassen :)

hoffe für dich das 800watt zum testen ist ein marken teil und kein schrott lc oder so :)
 
TE
DaRkNeZRaVer

DaRkNeZRaVer

PC-Selbstbauer(in)
Soo es stellte sich heraus, dass es nur ein popliges 450 Watt Netzteil war und dazu noch ein noname Model -.-. Habe 6GB, da ich viel mit 3ds Max arbeite und dort das Rendern beschleunigt wird. Das Programm kann die 6GB ja voll nutzen. Und das mit dem Dual-Channel weiß ich auch, aber imom lief noch alles gut genug.
So bin jetzt imom beim einzeltesten. Aber wie viele Passes soll ich den machen lassen um 100% sicher zu sein? Habe bis jetzt jeden Beustein 20 Min testen lassen. Nur bis jetzt noch keine Fehler aufgetreten, ich glaube fast das eine Speicherbank kaputt ist.... :heul:
 

bigghost

Komplett-PC-Aufrüster(in)
da memtest nur nen 16bit zugriff hat hatte ich schon mal das die memtest stabil waren
und windows gabs noch fehler.aber memtest ist schon mal ne 98% aussage meine erfahrung nach.
mit linx biste eher im 100% bereich.evtl noch mal mit superpi mod ne 32m calc machen aber das wars dann.tja wenn alle module in bank1 ok sind kannste ja nur noch nacheinander nen riegel dabei stecken und wieder testen mit 4gb und dann mit 6gb um den sockel ausfindig zu machen.
evtl ist der fehler ja weg mit dem neuen nt bei 6gb ???????
 
TE
DaRkNeZRaVer

DaRkNeZRaVer

PC-Selbstbauer(in)
Habe leider ja noch kein neues NT, nun hoffe ich mal das ich hier im Marktplatz ein günstiges finde. :hail::hail::hail: 850 oder 700 Watt?
 

bigghost

Komplett-PC-Aufrüster(in)
700 reicht.habe bei ebay wie ich updaten mußte für 55€ ein thermaltake toughpower 850 für 55€ bekommen gebraucht.top nt modular.nur der lüfter wird was laut unter volllast bei furmark.muß ich noch tauschen :) solltest du im mp nix finden schau mal bei ebay.
 
TE
DaRkNeZRaVer

DaRkNeZRaVer

PC-Selbstbauer(in)
Sooo habe so gut wie ein neues NT Cooler Master GX 750. Und dann kommt nächste Woche auch mein Antec 1200...
ABER, ich habe jetzt soweit fast alles in den griff bekommen und bin zum entschluss gekommen, dass die eine Speicherbank tatsächlich im Eimer ist. Nun starte ich seit langem mal wieder MW2 und siehe da nach einiger Zeit wird das Bild bunt, fällt gelegentlich aus und freezed dann den ganzen PC. Soo kurzerhand beide Grafikkarten getestet und es stellt sich heraus das beide einen an der Waffel haben. Habe nämlich mal meine 8600 GT ausprobiert und die hatte keinerlei fehler -.-*
Nun mal meine Frage, Meine Leadtek 8800 GTS war letztes Jahr schon einmal in der RMA, hat man jetzt erneuten Garantieanspruch? Hoffe ich mal das meine Asus Grafikkarte noch Garantie hat.
 

bigghost

Komplett-PC-Aufrüster(in)
wie hast du deine gfx karten den getestet.mal furmark laufen lassen ?
kannst die 10 mal dahin schicken entscheidend ist nur das datum vom kauf+die garantiezeit.
garantie wird nicht durch austausch oder rma verlängert.
 
TE
DaRkNeZRaVer

DaRkNeZRaVer

PC-Selbstbauer(in)
Bei Furmark macht er überhaupt keine Macken (keine Artifacts), es Piepen nur beide Karten wie verrückt. Habe auch schon andere Spiele zum testen gestartet, da waren die Fehler ähnlich. Gerade mal die Mafia II Demo installiert. Wenn ich da den Benchmark starte, kommt er auch nicht wirklich weit. Und dort ist auch wieder alles abgestürzt.
 

bigghost

Komplett-PC-Aufrüster(in)
normal piepsen die nur wenn man z.b. pci-e stecker nicht drauf hat und dann rechner einschaltet.sprich kein strom da ist.glaube dein übeltäter ist nur das nt.
haste mal cpu+gfx karten auf default laufen gehabt und dann mal gespielt ?
 
TE
DaRkNeZRaVer

DaRkNeZRaVer

PC-Selbstbauer(in)
Es ist imoment wirklich alles auf Stock. CPU ist im original Zustand, und beide GPUs sind zurück geflasht. Nur dieses ständige hängen ist echt total komisch. Habe imom auch nur eine Grafikkarte zurzeit drinne. Es ist eher ein fiepen als ein piepen, so wie das Geräusch das man auch bei alten NT hat. Und dann sind da immer mal wieder bunte Gegenstände. Habe egraed mal GTA IV gestartet, da genau das selbe nur nicht so stark wie bei MW2. Immer mal wieder aussetzer, kurzes schwarz werden des Monitors. Und komische nachladeruckler....
Habe auch einmal die Temperaturen überwacht und die sind bei Stock Settings bei 65 °C
 

bigghost

Komplett-PC-Aufrüster(in)
evtl ram kaputt von den gfx karten nur das würde die bildfehler erklären.fiepsen hat man ja oft nur wenn man vsync aus hat und bei ladebildern ein paar hundert fps.schwarz werden des monitors könnte ein treiber reset sein.das passiert bei nvidia karten nur wenn diese zu heiß wurden oder zu hohe takt raten eingestellt waren dann taktet er bei den 260er zumindest auf 300/400 runter.
würde mal mit gpuz rivatuner nen log machen und schauen wenn bild ausgeht welche temps du hattest.
 
TE
DaRkNeZRaVer

DaRkNeZRaVer

PC-Selbstbauer(in)
Mhh ist nichtmehr nötig! Habe heute im laufe des Tages mal beide Grafikkarten im Rechner meines Bruders ausporbiert. Und da habe ich überhaupt keine Bildfehler, keine Freezes und keine Aussetzer. Es scheint tatsächlich am NT zu liegen. Ist auch schon so gut wie auf dem weg. (Cooler Master GX 750)
 

bigghost

Komplett-PC-Aufrüster(in)
tja wie ich schon sagte am anfang :)
wäre natürlich einfacher gewesen wenn es so wie bei mir gelaufen wäre das kiste bei 3d anwendungen direkt sich ausschaltet wegen überlast.du warst wohl extrem grenzwertig
so das erst die spannungen abfallen und das dann einfach vieles abkackt.
 
TE
DaRkNeZRaVer

DaRkNeZRaVer

PC-Selbstbauer(in)
Aber was ich bis jetzt immernoch nicht verstehe ist, warum es denn ein halbes Jahr funktioniert hat? Die CPU war auch schon übertaktet und ich hatte auch schon 2x8800 GTS drinne.
 

bigghost

Komplett-PC-Aufrüster(in)
wahrscheinlich dauerhaft ziemlich grenzwertig das nt überlastet.und jetzt kommt die strafe :)
ka genau.evtl verschleißen die bauteile deswegen zu flott und arbeiten dann nicht mehr sinngemäß
 
TE
DaRkNeZRaVer

DaRkNeZRaVer

PC-Selbstbauer(in)
Naja abwarten und dann werde ich davon berichten was passiert wenn das neue NT da ist. Kann dann auch mal alles schön verkabeln im neuen Gehäuse.
 
TE
DaRkNeZRaVer

DaRkNeZRaVer

PC-Selbstbauer(in)
Soo sry für den doppelpost, aber ich wollte mich bezüglich meines Problems noch einmal melden. Habe mir heute einfach mal die Zeit genommen und mir schnell mal eine Art "Benchtable" aus Holz gebaut um mein neues NT zu testen. Dachte erst das ich noch auf mein neues Gehäuse warte, aber ich musste einfach die Gewissheiten haben, dass alles funktioniert wenn ich den Kram eingebaut habe. So dann ca. einer Stunde Stichsäge schwingen habe ich alles montiert und die Wakü befüllt und ich drücke den Startknopf...... nichts passiert. Alle Lämpchen auf dem Mainboard leuchten, aber er startet einfach nicht. Ich muss noch hinzufügen, dass Main Rechner zuletzt einfach so mit dem Xilence 580Watt einfach so ausgegangen ist und seit dem war das NT komplett kaputt und scheinbar hat es mein Mainboard direkt mit in den Tod gerissen. Oder was meint ihr dazu? Es regt sich einfach nichts. Oder gib es eine Art notschalter der sich bei einem NT problem umlegt? Wie ne Sicherung? Ich denke jetzt mal nicht, aber ich möchte vorher alle Fragen geklärt haben bevor ich es tatsächlich einschicke!
Board bei so einem online shop gekauft, der wirklich einen grausam schlechten Support hat. Meinen das ich 19 Euro zahlen soll, damit sie das Board an Asus weiterleiten -.-! Dürfen die das überhaupt? Gibt es eine Möglichkeit das Mainboard direkt zu Asus zu schicken? Auf der Seite steht ja offiziell nein!

Dann haut mal in die Tasten!
Gruß
DaRkNeZRaVer
 

bigghost

Komplett-PC-Aufrüster(in)
wie 19€ zahlen lol die sind garantie verpflichtet du mußt nur an die einschicken alles weitere ist deren problem.würde ich direkt mal zur schnecke machen.es sei in deren agb steht was davon das der kunde bei garantiefall an bearbeitskosten einbezogen wird.

power taste richtig dran ? evtl mal cmos reset machen,dafür aber nt stromlos machen und auch kaltegeräte kabel ab.30s cmos jumper umlegen und zurück.
 

Bl0ody666

PC-Selbstbauer(in)
hmm komisch..das selbe Problem habe ich auch..blos miten Asus Strikerextrem..bin schon seid wochen am rätzel was ich noch machen kann...mein gigabyte p35-ds3 hat es bis 3,9 normal geschlugt..mitem asus strikerextrem komm ich bis max 3,05ghz Stabil ..alles da drüber geht bis Windows Loggien...dann bluescreen und Reboot.

hier meine Hardware:
Intel c2q6600 g0Stepping 2,4ghz
Asus StrikerExtrem
Corsair XMS2 5.0-5-5-15 800
2xXfx Gtx 260 Black Edetion
coolmaster 750Watt
würde ich gerne wieder auf 3,6 laufen lassen..
habe die vermutung das bei mir die speicher...einer lit 4latenzen und der andere 5latenzen schuld ist.

Mfg
 
TE
DaRkNeZRaVer

DaRkNeZRaVer

PC-Selbstbauer(in)
Also es stand leider so in deren AGB, doch ich hatte das Board gebraucht gekauft, somit war ich nicht verursacher dieser fatalen online-shop fehlentscheidung -.-*
Soo habe es nun eingeschickt und war leider auch gezwungen die 19,50 zu zahlen. Habe alles probiert über ASUS direkt, über den shop mit verweiß auf ASUS support bedingungen. Und dann kam der hammer !!!
Mein HWLUXX Post:

Soo entschuldigt bitte für den doppelpost, aber ich habe mein Asus Striker II nun eingeschickt und es ist auch beim Zwischenhändler angekommen, der mir folgende E-Mail schrieb:
"Ihre Rücksendung haben wir erhalten.
Leider muß ich Ihnen mitteilen, daß aufgrund eines Kratzers an dem von ihnen eingeschickten Mainboard die Garantieabwicklung durch den Hersteller nur unter Vorbehalt möglich ist.

Anbei senden ich Ihnen ein Foto des beschädigten Bereiches.

Die Abwicklung erfolgt unter Vorbehalt.
Es liegt in der Entscheidungsgewalt des Herstellers ob er das Mainboard austauscht, repariert. Sollte der Hersteller aufgrund der mechanischen Beschädigung eine Abwicklung ablehnen, können wir Ihnen dann nur das defekte Board wieder zu kommen lassen."

Ich poste hier einmal das Bild und wollte einmal hören, ob dieser einfluss tatsächlich Einfluss auf die Abwicklung haben könnte. Ich hatte das Mainboard eigentlich immer eingebaut und dieser Kratzer ist mir bis jetzt nie aufgefallen. Der muss schon seitdem ich das Board gekauft habe da sein. Außerdem klingt es ziemlich komisch, da mein Board ja während des laufenden Betriebes kaputt gegangen ist. Und da wird ja bei einem Stillstehenden Gerät nicht einfach ein Kratzer während er in Betrieb ist entstehen.

Soo nun hätte ich gerne mal ein paar Meinungen.
http://www.abload.de/image.php?img=p9030015_markiertdp1k.jpg
Gruß
Jonas
 
Oben Unten