• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Stimmt das so?

N

nonsense

Guest
Hallo allerseits

Vorab: OC ist echtes neuland für mich also nicht gleich erschlagen oder kreuzigen wenn bei folgenden angaben der ein oder andere fehler noch drin steckt:D


Nun, ich wollte mein guten alten 2500k mal ein wenig mehr heraus kitzeln (wozu sonst kauft man sich ne K version) und hab dann, weils bequem ist, mittels multi das auch so gemacht.

Das Technische

Mainboard : Asrock Z68 Pro3 Gen3 (neustes Bios selbstverständlich)

Ram : Corsair XMS3 DIMM Kit 8GB, DDR3-1333, CL9-9-9-24 (CMX8GX3M2A1333C9) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
(ok vll nicht der beste fürs OC) aber extrem OC strebe ich eh nicht an

CPU : Halt eben der besagte 2500K

Kühler : EKL Alpenföhn Brocken 2


Bios Einstellungen

Wie oben erwähnt habe ich ganz einfach (und faul) über multi den takt erhöht.
Habe, um klein an zu fangen, den multi von 33 auf 37 gesetzt (was in prinzip der turbo takt ist)

Multi setting : 37 all cores

Intel Speed step : off

Intel tubo boost : off

Die C states alle auf disabled gesetzt, sowie die Volteinstellungen auf auto gelassen da ich mich damit nicht auskenne.


Nun der Pc startet, ich habe ne zeit lang gespielt - eigentlich nix anspruchvolles, ne runde Serious sam3, ne runde stalker lost alpha, danach zum abschluss mit nem kumpel noch ne runde MW3 (also alles insgesamt vll 2-3 stunden) - dabei im hintergrund Coretemp laufen lassen.

Temps:
Laut coretemp:

Anhang anzeigen 829994


Da es ja hier einige erfahrene gibt will ich mal fragen - Kann das so stimmen, bzw, können die werte hinkommen bei der "geringen" übertaktung?

Danke schon mal
 
Zuletzt bearbeitet:

max310kc

Freizeitschrauber(in)
Je nach Lüfterdrehzahl und Außentemperatur kann das schon sein, vorallem wenn man die Spannung auf Auto lässt. Dort werden meistens sehr hohe Spannungen angelegt was mehr Wärme erzeugt.

Die Temperaturen sind aber noch nicht schädlich.

Stromspareinstellungen würde ich aktiviert lassen, da so die CPU im Idle weniger Strom verbraucht.

Beim übertakten über den Multi ist der Ram übrigens vollkommen egal, der könnte höchstens bei BCLK-Übertaktung Probleme machen und die geht seit SandyBridge sowieso quasi nicht mehr.
 
TE
N

nonsense

Guest
Je nach Lüfterdrehzahl und Außentemperatur kann das schon sein, vorallem wenn man die Spannung auf Auto lässt. Dort werden meistens sehr hohe Spannungen angelegt was mehr Wärme erzeugt.
Ah ja, verstehe.
Höherer takt = spannung niedriger setzen.
Nun ja da werde ich mich wohl mal einlesen (müssen) wenn ich da weiter experimentieren will :D.
Da gibts zig Vcore einstellungsmöglichkeiten, von - bis + und gerade bei strom und cpu sollte man aufpassen was man macht :D .

Lüfterdrehzahl - im bios auf "full on" gestellt aber wie viel RPM das jetzt genau sind weis ich nicht aus dem kopf.


Stromspareinstellungen würde ich aktiviert lassen, da so die CPU im Idle weniger Strom verbraucht.
Auch wieder wahr, bei den strompreisen:ugly:

Danke dir schon mal:daumen:
 

Cinnayum

Volt-Modder(in)
Wenn der eigentliche Turbo nicht überschritten wird, gibts auch keine fiesen Spannungen...

Du stellst einfach den Multi auf 40, die Spannung evtl. um 0,05 V rauf, meistens geht das aber mit Standardspannungen (1,20V) bereits.
Empfohlen werden nicht mehr als 1,35V, um die CPU nicht allzu schnell zu grillen.

Jeder Takt darüber verpufft meistens wirkungslos in Leerzyklen, weil man da eher im Grafiklimit hängt oder RAM-Wartezeiten die CPU ausbremsen.

Ich würde schauen, wie weit er mit 1,25V oder 1,3V kommt und dann auswählen, ob das in den Lieblingsspielen noch einen Unterschied macht.
Alles über 3,8 GHz wirst du nur noch messen können aber nicht "spüren".
 
TE
N

nonsense

Guest
danke erstmal.

Wenn der eigentliche Turbo nicht überschritten wird, gibts auch keine fiesen Spannungen...

Du stellst einfach den Multi auf 40, die Spannung evtl. um 0,05 V rauf, meistens geht das aber mit Standardspannungen (1,20V) bereits.
Empfohlen werden nicht mehr als 1,35V, um die CPU nicht allzu schnell zu grillen.
habe vorhin nochmal ein bißchen herum gespielt mit'm multi, bin aber nicht bis 40 gegangen, eins drunter:ugly: und habe dabei anstatt 0.05v rauf im bios -100mv eingestellt.
Laut coretemp lag die VID dann (wie ich das verstanden habe ist das die max erlaubte spannung laut spezifikation) bei 1,38 und die vcore bei 1,22 - 1,23

Temps ein ganz klein wenig höher als wie die, die ich gestern gepostet hatte.

Ich würde schauen, wie weit er mit 1,25V oder 1,3V kommt und dann auswählen, ob das in den Lieblingsspielen noch einen Unterschied macht.
Alles über 3,8 GHz wirst du nur noch messen können aber nicht "spüren".

Das stimmt, habe das in den spielen die ich dann so gespielt habe kaum bis gar nicht gemerkt.

War jedenfalls mal ein (selbst)versuch um mal die materie an zu kratzen - jetzt läuft alles wieder mit standardeinstellungen.

Danke euch nochmals.
 
TE
N

nonsense

Guest
nochmal kleiner nachtrag (konnte es doch nicht lassen :D )

Im bios hab ich eine V einstellung bezüglich der IGP gefunden, dort kann man spannung dazu geben oder eben senken.

Habe die IGPspannung auch um 100mv gesenkt und siehe da, das dingen konnte ich bis 4,3 GHZ bringen und kam nicht über erst gepostete temp werte.
Aktuell läuft das gute stück bei 3,8GHZ mit max temps, nach rechenintensiven anwendungen (also spielen) zwischen 48 und 55°

Beim übertakten über den Multi ist der Ram übrigens vollkommen egal, der könnte höchstens bei BCLK-Übertaktung Probleme machen und die geht seit SandyBridge sowieso quasi nicht mehr.
so wie ich das verstanden habe bei meinen nachforschungen.
Der BCLK ist ja quasi der FSB und der gibt halt nicht mehr viel her zum OC.
Wie gedagt, ist halt nur das was ich so gelesen habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten