Arbeitsspeicher Erweiterung - ist das so richtig?

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
Es kommt drauf an, was Du möchtest… Es kann von der Performance her schon ein Unterscheid sein, ob du 2 oder 4 Riegel verbaut. Das hängt aber auch ganz davon ab, welche Module Du verbaust (Single Rank / Dual Rank). Dual Rank Module performen etwas besser als Single Rank Module. Leider weiss man bei den meisten Herstellern nicht genau, was für Module man bekommt, da sie keine genauen Angaben machen.

Daher, wenn Du das letzte Quäntchen an Performance aus dem System rauskitzeln möchtest, dann ist eine vierfache Bestückung der RAM-Bänke meistens die sichere Option. Das aber auf die Gefahr hin, dass bei höheren Takraten das Vorhaben scheitern könnte. Ob das aber für Dich fühlbar ist, das wage ich zu bezweifeln, messbar ist der Unterschied auf jeden Fall…

bei mir laufen sowohl ein 5950x, ein 5800x und ein 3600x vollkommen unproblematisch in Quadbestückung auf B550er Boards mit 3600MHZ. Leider ist das keine Garantie, das es bei Dir auch klappen könnte…
 
N

NatokWa

Guest
Um es nochmal klar zu stellen : Deine RAM-Probleme derzeit mit den 4 Riegeln @3200Mhz liegen zu 99% daran das du noch die alte CPU verwendest, die 5xxx'er wird damit zu 99% KEINE Probleme haben !
Wenn DOCH kannst du DANN über einen austausch nachdenken, aber ERST dann, sonst gibst du mit hoher wahrscheinlichkeit das Geld schlicht umsonst aus.

Zum Unterschied 3200Mhz zu 3600Mhz : Der Unterschied beim zocken wirkt sich in einem eher geringen einstelligen Unterschied bei den FPS aus, sowohl Max als auch Min FPS und einer "glätung" der Frametimes. Alles eher MESS als SPÜRbar, mach dir also da keine zu großen Gedanken.

Du kannst richtig Gas geben wenn die Platformen mit DDR5 raus kommen und du darauf umsteigst. Alles andere wäre jetzt rausgeschmissenes Geld.
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Ist das so extrem abhängig von der CPU ?
Ja, Erklärung kam ja schon weiter oben ;)

Zur Einordnung wie (un)wichtig die Ranks und die Timings und die Taktrate beim RAM oft sind, mal zwei Artikel mit Messergebnissen und Erklärungen.
(Es geht zwar nur um ein Spiel, aber man kann davon auch auf viele andere Games schließen)


Messbar steigt die Performance in Cyberpunk im CPU-Limit (bspw. weil nur 1080p) an, fühlbar wird es aber erst im "Extremen", also von der langsamsten (singlerank, 3800MHz@CL20) zur schnellsten ( dualrank, 4400MHz@CL22) Konfiguration.
Sobald 4K und "Ultra-Details" im Spiel sind, verschwindet jedes Plus beim RAM-Tuning in der Bedeutungslosigkeit.

Stichworte: Gaming und CPU-Limit.
Das allerfeinste RAM-Tuning bringt dir nämlich nix, wenn du sowieso im GPU-Limit hängst. :-D

Wenn 3200mhz auf meinem x470 Gaming pro schon Probleme verursachen
Das Board ist wie gesagt nicht das Problem, sondern der Speichercontroller in deiner aktuellen CPU.
Klar muss der RAM selbst auch mitspielen, aber die G.Skill Ripjaws sind ja nun kein Schrott.
Wenn du da 3200MHz gekauft hast, dann laufen die damit auch in 99,9% der Fälle.

Also, weiteres vorgehen, wenn du keinen neuen RAM haben willst:
UEFI updaten -> 5800X einbauen, wenn da -> XMP aktivieren -> freuen :D

Wenn du unbedingt Geld ausgeben möchtest, auch wegen der Optik, ist das natürlich eine andere Sache ;)

*Edit*
Noch zu früh, für vernünftige Rechtschreibung ohne Fipptehler :kaffee:
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Z

ZuIR4m

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Es kommt drauf an, was Du möchtest… Es kann von der Performance her schon ein Unterscheid sein, ob du 2 oder 4 Riegel verbaut. Das hängt aber auch ganz davon ab, welche Module Du verbaust (Single Rank / Dual Rank). Dual Rank Module performen etwas besser als Single Rank Module. Leider weiss man bei den meisten Herstellern nicht genau, was für Module man bekommt, da sie keine genauen Angaben machen.

Daher, wenn Du das letzte Quäntchen an Performance aus dem System rauskitzeln möchtest, dann ist eine vierfache Bestückung der RAM-Bänke meistens die sichere Option. Das aber auf die Gefahr hin, dass bei höheren Takraten das Vorhaben scheitern könnte. Ob das aber für Dich fühlbar ist, das wage ich zu bezweifeln, messbar ist der Unterschied auf jeden Fall…

bei mir laufen sowohl ein 5950x, ein 5800x und ein 3600x vollkommen unproblematisch in Quadbestückung auf B550er Boards mit 3600MHZ. Leider ist das keine Garantie, das es bei Dir auch klappen könnte…


Also zu aller erst : wie viele Rechner hast du denn ? 😀😀😀 geil echt !

Woher würde ich denn rausfinden ob ich Dual oder Single Rank Riegel hab wenn es nirgends drauf steht ?

Also sehe ich das in Zusammenfassung so richtig:
2 Riegel mit insgesamt 32 gb hohe Takt Zahl = gut
4 Riegel mit insgesamt 32 gb gleich hohe Takt Zahl = besser ( aber evtl. Funktioniert es nicht) ?
Um es nochmal klar zu stellen : Deine RAM-Probleme derzeit mit den 4 Riegeln @3200Mhz liegen zu 99% daran das du noch die alte CPU verwendest, die 5xxx'er wird damit zu 99% KEINE Probleme haben !
Wenn DOCH kannst du DANN über einen austausch nachdenken, aber ERST dann, sonst gibst du mit hoher wahrscheinlichkeit das Geld schlicht umsonst aus.

Zum Unterschied 3200Mhz zu 3600Mhz : Der Unterschied beim zocken wirkt sich in einem eher geringen einstelligen Unterschied bei den FPS aus, sowohl Max als auch Min FPS und einer "glätung" der Frametimes. Alles eher MESS als SPÜRbar, mach dir also da keine zu großen Gedanken.

Du kannst richtig Gas geben wenn die Platformen mit DDR5 raus kommen und du darauf umsteigst. Alles andere wäre jetzt rausgeschmissenes Geld.

Ok , wird gemacht ! Dann hoffe ich , dass Mindfactory meinen CPU am Mittwoch los schickt :)

Wenn der Unterschied so marginal ist, dann werde ich wirklich nicht auf 3600 MHz upgraden sondern auf DDR5 warten.
Ja, Erklärung kam ja schon weiter oben ;)

Zur Einordnung wie (un)wichtig die Ranks und die Timings und die Taktrate beim RAM oft sind, mal zwei Artikel mit Messergebnissen und Erklärungen.
(Es geht zwar nur um ein Spiel, aber man kann davon auch auf viele andere Games schließen)


Messbar steigt die Performance in Cyberpunk im CPU-Limit (bspw. weil nur 1080p) an, fühlbar wird es aber erst im "Extremen", also von der langsamsten (singlerank, 3800MHz@CL20) zur schnellsten ( dualrank, 4400MHz@CL22) Konfiguration.
Sobald 4K und "Ultra-Details" im Spiel sind, verschwindet jedes Plus beim RAM-Tuning in der Bedeutungslosigkeit.

Stichworte: Gaming und CPU-Limit.
Das allerfeinste RAM-Tuning bringt dir nämlich nix, wenn du sowieso im GPU-Limit hängst. :-D


Das Board ist wie gesagt nicht das Problem, sondern der Speichercontroller in deiner aktuellen CPU.
Klar muss der RAM selbst auch mitspielen, aber die G.Skill Ripjaws sind ja nun kein Schrott.
Wenn du da 3200MHz gekauft hast, dann laufen die damit auch in 99,9% der Fälle.

Also, weiteres vorgehen, wenn du keinen neuen RAM haben willst:
UEFI updaten -> 5800X einbauen, wenn da -> XMP aktivieren -> freuen :D

Wenn du unbedingt Geld ausgeben möchtest, auch wegen der Optik, ist das natürlich eine andere Sache ;)

*Edit*
Noch zu früh, für vernünftige Rechtschreibung ohne Fipptehler :kaffee:


Genau, hab aktuell 2x8gb ripjaws 3200 mhz verbaut und stabil mit dem Takt am laufen und hab mir dann genau die gleichen Riegel nach bestellt um auf insgesamt 32gb zu kommen.
Die 4 Stück liefen dann leider nur Problemlos auf 2166 mhz. 3200 mhz auf allen 4 schmeißt bluescreens.

nochmal zusätzlich Geld ausgeben nur wegen der Optik tu ich nicht - das mach ich erst wenn DDR5 kommt 😅

Zum BIOS Update :
Ich habe hier gelesen, dass man anscheinend , wenn man updated den 2700x nicht mehr betreiben kann ? ( „kein zuruck nach bios Updates“)
Falls doch könnte ich ja jetzt schon Updaten und müsste nicht bis zur Lieferung vom neuen warten ?


Also jetzt erstmal auf den CPU warten!

An dieser Stelle auch nochmal ein fettes Dankeschön an alle für die ganzen Ratschläge !
 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Die 4 Stück liefen dann leider nur Probleme auf 2166 mhz. 3200 mhz auf allen 4 schmeißt bluescreens.
Habe das XMP Profil2 aktiviert.

Auf deinen Bildern sehe ich 2 verschieden XM-Profile:
Einmal 3200MHz und einmal 2933MHz.
Aktivier mal Profil 1, das etwas langsamere, evtl. läuft das ja.

Dann hättest du, bis die neue CPU da ist, jedenfalls keinen "Krüppel-RAM" mehr :-D
 
N

NatokWa

Guest
Also nach meinem Wissensstand musst du auf JEDEN Fall mit dem "Upgrade-Flash" warten bis du die neue CPU in der Hand hast. FÜR den Flash brauchst du bei deinem Board zwingend noch die alte CPU welche NACH dem Flash nicht mehr "erkannt" wird da AMD hier recht Strikte Vorgaben gemacht hat was grundsätzlich ALLE 1xxx'er und 2xxx'er CPU's betrifft.
Das mit dem "Kein Weg zurück" würde ich auch nicht GANZ so wörtlich nehmen ..... es gibt immer mittel und Wege auf ein altes Bios zurück zu kommen, bis hin zum kompletten Austausch des Bios-Chips :-)
 

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
Also zu aller erst : wie viele Rechner hast du denn ? 😀😀😀 geil echt !

Beruflich bedingt, rein wegen des Jobs.

Woher würde ich denn rausfinden ob ich Dual oder Single Rank Riegel hab wenn es nirgends drauf steht ?

Leider findet man das kaum Heraus. Bei Kingston (HyperX-Serie) sieht man das in Datasheed der einzelnen Module. Bei den meisten anderen Anbeitern kann man das im Vorfeld nicht wissen.

In letzter Zeit hatte ich viele G.Skill RipJaw Module verbaut, deren 16 GB Module waren alle Dual Ranked. Wie es bei anderen Herstellern ist kann ich nicht genau sagen. Bei Crucial hatte ich die letzten Monate nur Single Rank 16 GB Module in der Hand gehabt.

Also sehe ich das in Zusammenfassung so richtig:
2 Riegel mit insgesamt 32 gb hohe Takt Zahl = gut
4 Riegel mit insgesamt 32 gb gleich hohe Takt Zahl = besser ( aber evtl. Funktioniert es nicht) ?
Dem ist fast so:
2* 16 GB Dual Rank sind gut
2* 16 GB Single Rank sind okay
4* 16 GB Single Rank sind sehr gut (kann zu Problemen führen)
4* 16 GB Dual Rank sind das Beste (kann zu Problemen führen)

Das ganze hat Kit Guru mal ganz gut auseinandergenommen:


Wir sprechen hier aber von Unterschieden in der Spitze von 10 FPS! Ich persönlich würde das nicht merken... Die Diskussion ist eher etwas für Technikinteressierte und solche, die wirklich das letzte Quäntchen an Performance rausholen wollen...
 
TE
TE
Z

ZuIR4m

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Auf deinen Bildern sehe ich 2 verschieden XM-Profile:
Einmal 3200MHz und einmal 2933MHz.
Aktivier mal Profil 1, das etwas langsamere, evtl. läuft das ja.

Dann hättest du, bis die neue CPU da ist, jedenfalls keinen "Krüppel-RAM" mehr :-D

Haha mein Krüppel RAM hat bisher immer gute Dienste geleistet :D

was genau ist das XMP eig ?

Ich könnte nämlich im Bios auch die MHZ Zahl in vielen vorgegebenen Stufen nach unten / oben skalieren
Also zb :
3200
3100
3000
2900

Etc usw
 
N

NatokWa

Guest
Das XMP setzt mehr als "nur" die MHZ-Zahl. Das XMP ebenso wie die Jedec-Profile setzen ALLES was den Speicher ausmacht, sprich sämtliche Timings und Sub-Timings.

Der Unterschied zwischen jedec und XMP ist im großen und ganzen :
Jedec = STANDART -> sämtliche Timings sind für jeden "offizielen" Takt genau festgelegt unabhängig von Hersteller etc.
XMP = OC / Herstellerprofil das NICHT Standart ist und passend auf den/die Riegel gesetzt wurde so das der/die Riegel auf jedem System (welches es KANN) stabil laufen.

In beiden Fällen (vor allem Jedec) ist noch weiteres OC drin, Ripjaws V @3200Mhz machen es z.B. zu 99% problemlos mit das man sie nach einstellen des XMP-Profiles auf 3400Mhz setzt ohne die Timings an zu fassen (NICHT mit deiner CPU, das ist klar), oft gehen sogar 3600Mhz problemlos. Bei meinem stärkeren Sys laufen sie mit 3500Mhz :-) wärend mein schwächeres (unteres in der Sig) mit dem gleichen Speicher die 3200Mhz gerade so stabil schafft (bei 2 Riegeln :-) )und bei 3400Mhz den Dienst verweigert ebenso wie bei meinem Server in dem 4x16GB Ripjaws stecken im Quad-Channel Betrieb (Ist aber auch ne 7280X -> Enthusiast System)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Wau, da hat sich hier seit meinem letztem Post ja einiges getan... :D

Was mich allerdings verwirrt ist, erst hieß es doch , dass die 4x8gb 3200mhz nicht gehen liegt vmtl an meinem alten 2700x CPU und ich solle auf den neuen 5800x warten weil es daran zu 99% liegt.

Jetzt meintest du aber es liegt an verschiedenen Chips ?
Dass es mit vier Arbeitsspeicher nie geht, kann so auch nicht ausgesagt werden. Der Controller wird stärker belastet und dann ist es halt fraglich, ob vier Arbeitsspeicher laufen werden. Aber in solch einem Fall würde der Rechner eher nicht mehr starten, statt ein Bluescreen auszuwerfen. Es kann aber genauso gut sein, dass dein Prozessor damit keine Probleme hat.

Wie bereits geschrieben, können unterschiedliche Chips gut zusammen laufen oder auch nicht. In einem Fall von mir hatte ich 3 Jahre später dieselben Speicher erneut nachgekauft, um von 16 auf 32 GiB aufzurüsten. Ich musste die alten Speicher verkaufen und mir direkt 32 neue Speicher kaufen, weil der Mischbetrieb nicht stabil lief und alle Spiele kurze Zeit später mit meinen alt und neuen Speicher nicht gut lief. In meinem Fall wurden die alten Speicher 2016 gekauft und die neuen 2019. Dadurch waren die alten Speicher Dual Ranked und die neuen Singel Ranked. Die Chips haben sich daher, obwohl ich die gleichen (Optik und Modell) nachkaufte, doch unterschieden.

Es kommt noch dazu, dass deine Prozessorgeneration mehr Problem mit schnellen Arbeitsspeicher machte. Bei meinem Sohn als Beispiel mit seinem 3900X Prozessor haben wir jetzt bereits 3200 MHz Speicher und auch 3600 MHz problemlos verbauen können. Die 3200 MHz Speicher waren sogar günstige Arbeitsspeicher, liefen aber mit den Timings 16-18-18-36 ganz gut. Aber später als wir den Arbeitsspeicher ausgelesen haben, hat sich herausgestellt, dass Samsung B-DIE verbaut waren.

Und :
Wenn 3200mhz auf meinem x470 Gaming pro schon Probleme verursachen - kann ich dann uberhaupt an 3600er denken ? ( auch in Verbindung mit neuer CPU? )
Naja, wenn 3200 MHz nicht laufen, dann werden 3600 MHz sicherlich auch nicht laufen. Dann muss man sich runter tasten, ab welcher Takt das System problemlos läuft.

Und inwiefern sind denn die latenzen Performance mäßig wirklich wichtig ?
Normalerweise nur, falls jemand bezüglich Benchmark Rekorde sein Arbeitsspeicher weiter übertakten möchte oder jeden FPS mehr in Games herausholen möchte. Denn die Latenzen bilden die Rotation, wie schnell ein Datensatz bearbeitet wird. Meist ist der Unterschied nur messbar. Nur habe ich die Erfahrung gemacht, dass bessere Chips z.B. Samsung B-DIE besser angenommen werden und dann halt die Chance besteht, dass vielleicht doch schnellere Arbeitsspeicher laufen. Ist natürlich kein Garant und es kann genauso wie mit schlechteren Timings abschneiden.

Woher würde ich denn rausfinden ob ich Dual oder Single Rank Riegel hab wenn es nirgends drauf steht ?
In der Produktbeschreibung eher selten.

Bis 2016 sind auch 8 GB Riegel manchmal Dual Ranked gewesen. Aber es war auch schon damals immer fraglich wie der Arbeitsspeicher bestückt ist. Nach 2016 ist es eher so gewesen, das 8 GB Riegel Singel Ranked sind und 16 GB Riegel Dual Ranked. Aber auch hier ist es nicht immer so, daher ist es am Ende eher ein Einschätzung, von dem was bisher in der Regel so war. Aber ich würde mich davon nicht allzu sehr beeinflussen lassen.

Genau wird man es erst wissen, sobald der Speicher verbaut ist und mittels CPU-Z oder Thaiphoon Programm ausgelesen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Z

ZuIR4m

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wau, da hat sich hier seit meinem letztem Post ja einiges getan... :D


Dass es mit vier Arbeitsspeicher nie geht, kann so auch nicht ausgesagt werden. Der Controller wird stärker belastet und dann ist es halt fraglich, ob vier Arbeitsspeicher laufen werden. Aber in solch einem Fall würde der Rechner eher nicht mehr starten, statt ein Bluescreen auszuwerfen. Es kann aber genauso gut sein, dass dein Prozessor damit keine Probleme hat.

Wie bereits geschrieben, können unterschiedliche Chips gut zusammen laufen oder auch nicht. In einem Fall von mir hatte ich 3 Jahre später dieselben Speicher erneut nachgekauft, um von 16 auf 32 GiB aufzurüsten. Ich musste die alten Speicher verkaufen und mir direkt 32 neue Speicher kaufen, weil der Mischbetrieb nicht stabil lief und alle Spiele kurze Zeit später mit meinen alt und neuen Speicher nicht gut lief. In meinem Fall wurden die alten Speicher 2016 gekauft und die neuen 2019. Dadurch waren die alten Speicher Dual Ranked und die neuen Singel Ranked. Die Chips haben sich daher, obwohl ich die gleichen (Optik und Modell) nachkaufte, doch unterschieden.

Es kommt noch dazu, dass deine Prozessorgeneration mehr Problem mit schnellen Arbeitsspeicher machte. Bei meinem Sohn als Beispiel mit seinem 3900X Prozessor haben wir jetzt bereits 3200 MHz Speicher und auch 3600 MHz problemlos verbauen können. Die 3200 MHz Speicher waren sogar günstige Arbeitsspeicher, liefen aber mit den Timings 16-18-18-36 ganz gut. Aber später als wir den Arbeitsspeicher ausgelesen haben, hat sich herausgestellt, dass Samsung B-DIE verbaut waren.


Naja, wenn 3200 MHz nicht laufen, dann werden 3600 MHz sicherlich auch nicht laufen. Dann muss man sich runter tasten, ab welcher Takt das System problemlos läuft.


Normalerweise nur, falls jemand bezüglich Benchmark Rekorde sein Arbeitsspeicher weiter übertakten möchte oder jeden FPS mehr in Games herausholen möchte. Denn die Latenzen bilden die Rotation, wie schnell ein Datensatz bearbeitet wird. Meist ist der Unterschied nur messbar. Nur habe ich die Erfahrung gemacht, dass bessere Chips z.B. Samsung B-DIE besser angenommen werden und dann halt die Chance besteht, dass vielleicht doch schnellere Arbeitsspeicher laufen. Ist natürlich kein Garant und es kann genauso wie mit schlechteren Timings abschneiden.


In der Produktbeschreibung eher selten.

Bis 2016 sind auch 8 GB Riegel manchmal Dual Ranked gewesen. Aber es war auch schon damals immer fraglich wie der Arbeitsspeicher bestückt ist. Nach 2016 ist es eher so gewesen, das 8 GB Riegel Singel Ranked sind und 16 GB Riegel Dual Ranked. Aber auch hier ist es nicht immer so, daher ist es am Ende eher ein Einschätzung, von dem was bisher in der Regel so war. Aber ich würde mich davon nicht allzu sehr beeinflussen lassen.

Genau wird man es erst wissen, sobald der Speicher verbaut ist und mittels CPU-Z oder Thaiphoon Programm ausgelesen wird.


Also meine CPU verkraftet ja 3200mhz RAM ( laufen ja stabil seit 2,5 Jahren )
- nur eben 2x8 und nicht 4x8

Das heißt also folgendes:

Ich muss warten , bis die neue CPU kommt , dann flashe ich das BIOS ( und wirklich erst dann! - sonst hab ich bis dahin keinen funktionierenden pc mehr weil ja der 2700x nicht supporters wird)und versuche dann erneut 4x8gb 3200 mhz zum laufen zu bringen.

Wenn das wieder nicht funktioniert dann muss es an den verschiedenen chargen der Riegel liegen ( weil zb Dual / single ranked ) und ich besorge mir ein Quadkit 4x 3200mhz ( latenzzeit zweitrangig weil sowieso nicht so wichtig aber günstiger)

-> quadkit weil : 4x8 > 2x16 aus Gründen von Performance & Style
-> sollte quadkit aber nicht funktionieren dann 2x16

sehe ich das so richtig ?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ich muss warten , bis die neue CPU kommt , dann flashe ich das BIOS ( und wirklich erst dann! - sonst hab ich bis dahin keinen funktionierenden pc mehr weil ja der 2700x nicht supporters wird)und versuche dann erneut 4x8gb 3200 mhz zum laufen zu bringen.
Steht es irgendwo dabei, dass dein 2700X dann nicht mehr supportet wird? Oder wieso bis du der Einsticht, erst dann Updaten zu müssen?
 
TE
TE
Z

ZuIR4m

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Steht es irgendwo dabei, dass dein 2700X dann nicht mehr supportet wird? Oder wieso bis du der Einsticht, erst dann Updaten zu müssen?

Aufgrund diesem Kommentars :


Also nach meinem Wissensstand musst du auf JEDEN Fall mit dem "Upgrade-Flash" warten bis du die neue CPU in der Hand hast. FÜR den Flash brauchst du bei deinem Board zwingend noch die alte CPU welche NACH dem Flash nicht mehr "erkannt" wird da AMD hier recht Strikte Vorgaben gemacht hat was grundsätzlich ALLE 1xxx'er und 2xxx'er CPU's betrifft.
Das mit dem "Kein Weg zurück" würde ich auch nicht GANZ so wörtlich nehmen ..... es gibt immer mittel und Wege auf ein altes Bios zurück zu kommen, bis hin zum kompletten Austausch des Bios-Chips :-)

Und diesem Beitrag hier :

 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Normalerweise ist es nicht so, bei der 1xxx'er und 2xxx'er ist es aber mit AMD nicht auszuschließen.
Da ist mir auch nichts Konkretes dazu bekannt.

Um Gewissheit zu haben, würde ich den Hersteller dazu anschreiben und einmal nachfragen.
 
N

NatokWa

Guest
Wozu ? Das Flashen bringt ihm ohnehin keinerlei Vorteile bevor die neue CPU da ist, und die ist ja schon unterwegs.

Und NEIN @ZuIR4m ! WENN du gezwungen bist neu zu kaufen, dann kaufst du KEIN!! Quad-Kit sondern 2x16GB !
Das läuft dann auch auf 3600 was besser ist als wieder bei niedrigerem Takt zu hängen was bei Quad WAHRSCHEINLICH wäre. Abgesehen davon das dir ein Quad-Kit KEINEN Vorteil verschafft abgesehen von evtl 1-2% mehr Leistung in manchen Situationen die du NIE merken wirst welche aber wieder hinfällig sind wenn das ganze WIEDER nur bei niedrigerem Takt läuft.
KEINE Experimente (Als non "Ich stell alles von Hand im Schlaf ein" Profi) !!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Wozu ? Das Flashen bringt ihm ohnehin keinerlei Vorteile bevor die neue CPU da ist, und die ist ja schon unterwegs.
Manchmal wird aber auch die RAM-Kompatibilität optimiert.
Beispiel:
Ashampoo_Snap_Dienstag, 12. Oktober 2021_12h59m11s_001_.png

Aber bei ihm steht nichts dazu, daher glaube ich auch kaum, dass sich dann was ändern wird.

Aber oft ist es halt ein Versuch Wert.
Natürlich nur dann, wenn der alte Prozessor weiterhin mit unterstützt wird.
 
TE
TE
Z

ZuIR4m

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wozu ? Das Flashen bringt ihm ohnehin keinerlei Vorteile bevor die neue CPU da ist, und die ist ja schon unterwegs.

Und NEIN @ZuIR4m ! WENN du gezwungen bist neu zu kaufen, dann kaufst du KEIN!! Quad-Kit sondern 2x16GB !
Das läuft dann auch auf 3600 was besser ist als wieder bei niedrigerem Takt zu hängen was bei Quad WAHRSCHEINLICH wäre. Abgesehen davon das dir ein Quad-Kit KEINEN Vorteil verschafft abgesehen von evtl 1-2% mehr Leistung in manchen Situationen die du NIE merken wirst welche aber wieder hinfällig sind wenn das ganze WIEDER nur bei niedrigerem Takt läuft.
KEINE Experimente (Als non "Ich stell alles von Hand im Schlaf ein" Profi) !!


Jetzt versteh ich gar nix mehr !

Hier wurde mir doch gerade auch explizit zu einem Quad Kit geraten - und zwar nicht nur wegen der Leistung 🧐



Leider findet man das kaum Heraus. Bei Kingston (HyperX-Serie) sieht man das in Datasheed der einzelnen Module. Bei den meisten anderen Anbeitern kann man das im Vorfeld nicht wissen.

In letzter Zeit hatte ich viele G.Skill RipJaw Module verbaut, deren 16 GB Module waren alle Dual Ranked. Wie es bei anderen Herstellern ist kann ich nicht genau sagen. Bei Crucial hatte ich die letzten Monate nur Single Rank 16 GB Module in der Hand gehabt.


Dem ist fast so:
2* 16 GB Dual Rank sind gut
2* 16 GB Single Rank sind okay
4* 16 GB Single Rank sind sehr gut (kann zu Problemen führen)
4* 16 GB Dual Rank sind das Beste (kann zu Problemen führen)

Das ganze hat Kit Guru mal ganz gut auseinandergenommen:


Wir sprechen hier aber von Unterschieden in der Spitze von 10 FPS! Ich persönlich würde das nicht merken... Die Diskussion ist eher etwas für Technikinteressierte und solche, die wirklich das letzte Quäntchen an Performance rausholen wollen...


Sind denn jetzt 4x8gb 32mhz oder 2x16ghz besser ?


In dem Beitrag sagen sie ja auch 4riegel sind besser als 2

Also aktuell habe ich ja 2x8 gb 3200mhz verbaut & 2x8gb zusätzlich daheim liegen ( die wurden gestern geliefert aber 4x8 3200mhz funktionieren ja nicht)
Die 2x8 kann ich aber ohne Probleme zurück geben.


Ich dachte mir jetzt : wenn der neue cpu kommt soll ich probieren ob der mit 4x8 gb 3200mhz läuft.

Wenn dem nicht der Fall ist, dann müsste ich mich entscheiden zwischen Neuland 2x16 3200mhz oder quadkit 4x8 32000mhz.

3600mhz wären natürlich auch ne Option falls ich nachkaufen muss ABER: n gutes Stück teurer dafur, dass in 2 Jahren DDR5 vorrangig sein wird
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Hier wurde mir doch gerade auch explizit zu einem Quad Kit geraten - und zwar nicht nur wegen der Leistung 🧐
Beim Neukauf sehe ich kein Sinn sich alle Speicherbänke zu belegen.
Macht am Ende auch nicht so viel aus, dass man sich alle Bänke belegt und wenn du Pech hast, macht es der Controller schlechter mit.

In meinem Fall habe ich mich für 4x 8GiB (Quadkit) entschieden, weil bei mir die Optik dazu auch eine Rolle spielte und mir bekannt war, dass es in meinem Fall kein Unterschied macht, ob ich jetzt nur 2 oder 4 Speicher verbaue. Klar ein Unterschied macht es schon, aber dazu muss ich schon eine Messlatte ansetzen. Mit Messlatte meine ich bestimmte Programme, wo ich die Leistung ausmessen kann. Daher spricht man dann auch von einem messbaren Unterschied, denn vor dem Rechner sitzend wirst du kein Unterschied merken.

In diesem Sinn ist die Aussage von @NatokWa schon korrekt.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Z

ZuIR4m

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Beim Neukauf sehe ich kein Sinn sich alle Speicherbänke zu belegen.
Macht am Ende auch nicht so viel aus, dass man sich alle Bänke belegt und wenn du Pech hast, macht es der Controller schlechter mit.

In meinem Fall habe ich mich für 4x 8GiB (Quadkit) entschieden, weil bei mir die Optik dazu auch eine Rolle spielte und mir bekannt war, dass es in meinem Fall kein Unterschied macht, ob ich jetzt nur 2 oder 4 Speicher verbaue. Klar ein Unterschied macht es schon, aber dazu muss ich schon eine Messlatte ansetzen. Mit Messlatte meine ich bestimmte Programme, wo ich die Leistung ausmessen kann. Daher spricht man dann auch von einem messbaren Unterschied, denn vor dem Rechner sitzend wirst du kein Unterschied merken.

In diesem Sinn ist die Aussage von @NatokWa schon korrekt.

Also in meinem Fall heißt das :

Probieren ob mit der neuen CPU alle 4 Riegel auf 3200mhz benutzt werden können und wenn nicht dann 2x16 gb in 3200mhz oder wahlweise 3600 mhz ( je nach Kosten ) nachkaufen?
Weil es gilt : ( rein Performance und nicht Optik )
2x8 gb < 4x8 gb < 2x16gb

Sehe ich das so richtig ?

Aber wieso wird dann in diesem Beitrag behauptet , dass für den 5800x vier Riegel immer besser sind als 2? Auch wenn am Ende die gleiche GesamtSpeichergröße bei rum kommt ?

Anbei dann aber noch eine Frage zu 3600mhz :

Ist ja lt. Offizieller Beschreibung nicht möglich mit dem x470 Gaming pro ? ( Siehe Foto)
Aber es sollte Trotzdem funktionieren ? [/COLOR]
 

Anhänge

  • 50DFC672-FBF2-4E02-A49E-567039B77AC6.png
    50DFC672-FBF2-4E02-A49E-567039B77AC6.png
    754,4 KB · Aufrufe: 25
Zuletzt bearbeitet:

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
Anbei dann aber noch eine Frage zu 3600mhz :

Ist ja lt. Offizieller Beschreibung nicht möglich mit dem x470 Gaming pro ? ( Siehe Foto)
Aber es sollte Trotzdem funktionieren ?

Nein, auf diesem Board wird wahrscheinlich ein Kit mit 3600 MHZ nicht funktionieren. Natürlich könnte man versuchen mit manueller Frickelei, das hinzubekommen, aber wofür? Für maximal 10 FPS mehr im Spiel? Das wäre es mir nicht wert.

Sind denn jetzt 4x8gb 32mhz oder 2x16ghz besser ?

Es kommt drauf an, was Du miteinander vergleichst. 2 Module Single Rank sind bei identischer MHZ-Zahl langsamer als 2 Module Dual Rank. Diesen kleinen "Nachteil" kann man ausgleichen, wenn man 4 Single Rank Module nimmt.

Der von Dir angesprochene Test zeigt aber nur den Unterschied von 2 Single Rank zu 4 Single Rank Modulen auf. Und ja, 4 sind schneller als 2.

Der von mir verlinkte Test vergleicht aber noch Dual Rank mit Single Rank Modulen. Dem "Test" kannst Du entnehmen, dass 2 Dual Rank Module fast genauso, oder gleich schnell sind, wie 4 Single Rank Module.

Auf Deinem Board fährst Du, so denke ich, am unproblematischsten, wenn Du Dir einfach 2 Module a 16 GB Dual Rank kaufst in der Geschwindigkeit 3200 Mhz.

Bei diesen Modulen ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass es Dual Rank Module sind:


Zumindest war es bei mir in den letzten Chargen, die ich geordert hatte immer so.

Oder Du rüstest mit identischen Modulen Deinen jetzigen RAM auf um weitere 2 Module. Was klappen kann, aber nicht muss, wenn der Hersteller in der Zwischenzeit etwas an der Konfiguration der Module geändert hat. Probiere es doch einfach mal aus, im Notfalll schickst Du die Module wieder zurück und kaust andere.

Aber vielleicht hat ja jemand der Mitforisten noch einen heißen Tip....
 
Oben Unten