• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Arbeitsspeicher Erweiterung - ist das so richtig?

ZuIR4m

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo zusammen,

kurz zu meinem System:

MSI X470 Gaming Pro
AMD Ryzen 2700x
KFA2 RTX 2080
4x 8GB G Skill RipJaws V DDR4-3200 DIMM CL16-18-18-38 DUAL Kit

Nun zu meiner Frage:

Bis heute habe ich lediglich 2x GB der Rip Jaws betrieben.
Ich habe diese dafür in Slot 2 & 4 gesetzt.
Heute habe ich auf 4x8 erweitert und folglich in jedem Slot einen Riegel installiert.

Nun zu meiner Frage:
Muss ich diese im BIOS noch irgendwie konfigurieren bzw. Einstellungen ändern?
Laufen die Riegel alle mit den angegben 3200 MHZ?

Auf den Foto2 in den Einstellungen im BIOS steht zwar ganz oben : DDR SPEED 3200 MHz aber dann steht irgendwas von XMP Profile 1 & 2 mit verschiedenen MHz zahlen?
Der RAM sollte doch in allen Slots gleich takten?

In CPU-Z steht dann wieder eine ganz andere MHz Angabe? ( 1066 MHz)


Sorry für die - vermutliche doofe - Frage aber ich bin in Sachen Hardware Installation oft unsicher (ist mein erster zusammengebauter PC) und will nichts verkehrt machen :)

Danke euch

Gruß

Marius
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    293,4 KB · Aufrufe: 56
  • 2.jpg
    2.jpg
    292,5 KB · Aufrufe: 50
  • 3.jpg
    3.jpg
    829,5 KB · Aufrufe: 52
  • 4.jpg
    4.jpg
    829,9 KB · Aufrufe: 54

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Muss ich diese im BIOS noch irgendwie konfigurieren bzw. Einstellungen ändern?
Laufen die Riegel alle mit den angegben 3200 MHZ?
Im vierten Bild ist zu sehen das die RAM jetzt nicht mit 3200MHZ laufen, sondern mit 2133MHz (Das ist JEDEC Standard, brauchst dich nicht damit befassen).
Wenn bei Timings/DRAM Frequency 1600MHz steht, laufen die RAM mit 3200MHz - warum da nur die Hälfte angezeigt wird liegt in der Natur der Sache, Double Data Rate.
Im BIOS solltest du XMP aktivieren, dies stellt die korrekte Taktrate, die Latenzen und Volt ein.
Auf den Foto2 in den Einstellungen im BIOS steht zwar ganz oben : DDR SPEED 3200 MHz aber dann steht irgendwas von XMP Profile 1 & 2 mit verschiedenen MHz zahlen?
Wähle Profil 2 aus, es kann durchaus sein das ein RAM mehrere Profile gespeichert hat, die ist nicht bei jedem Produkt so, es kommt aber vor, es ist ein Zusatzdienst, nicht mehr und nicht weniger.
Sorry für die - vermutliche doofe - Frage
Nein das ist keine dumme Frage, über das Thema sind über die Jahre schon sehr viele gestolpert, da es nicht selbsterklärend ist.
 
TE
Z

ZuIR4m

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Zuerst würde ich mal das BIOS aktualisieren auf mindestens Version 1F:
https://de.msi.com/Motherboard/support/X470-GAMING-PRO#down-bios .

Das wird (hoffentlich) diese Woche erledigt, wenn mein neuer Ryzen 5800x kommt :D
Im vierten Bild ist zu sehen das die RAM jetzt nicht mit 3200MHZ laufen, sondern mit 2133MHz (Das ist JEDEC Standard, brauchst dich nicht damit befassen).
Wenn bei Timings/DRAM Frequency 1600MHz steht, laufen die RAM mit 3200MHz - warum da nur die Hälfte angezeigt wird liegt in der Natur der Sache, Double Data Rate.
Im BIOS solltest du XMP aktivieren, dies stellt die korrekte Taktrate, die Latenzen und Volt ein.

Wähle Profil 2 aus, es kann durchaus sein das ein RAM mehrere Profile gespeichert hat, die ist nicht bei jedem Produkt so, es kommt aber vor, es ist ein Zusatzdienst, nicht mehr und nicht weniger.

Nein das ist keine dumme Frage, über das Thema sind über die Jahre schon sehr viele gestolpert, da es nicht selbsterklärend ist.

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Habe das XMP Profil2 aktiviert.

Anbei als Fotos die Ergebnisse von CPU-Z.

Dann gab es aber massive Probleme :

Mir ist gerade innerhalb von 10minuten:

1x Chrome eingefroren -> neustart

New world gestartet:

Nach 10 sekunden: Bluescreen, -> Reboot -> Kaum auf Desktop -> Bluescreen
Hardreset

New World gestartet
-> nach 10 sekudnen friert spiel ein ( aber PC lief weiter)

New world erneut gestartet -> Bluescreen (SYSTEM SERVICE EXCEPTION)


Mit der ersten ursprünglichen Einstellung (2133mhz also „AUTO“ ohne XMP Profil ) konnte ich new world problems 30 Minuten spiele.
 

Anhänge

  • neu 1.jpg
    neu 1.jpg
    446,3 KB · Aufrufe: 46
  • neu 2.jpg
    neu 2.jpg
    462,7 KB · Aufrufe: 40
  • Fail 1.jpg
    Fail 1.jpg
    72,1 KB · Aufrufe: 21
  • Fail 2.jpg
    Fail 2.jpg
    173,2 KB · Aufrufe: 19
  • 83D2405B-031D-442C-B981-F9E96EC9B991.jpeg
    83D2405B-031D-442C-B981-F9E96EC9B991.jpeg
    3 MB · Aufrufe: 19
Zuletzt bearbeitet:

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Alle vier RAM Sticks sind aber schon 3200MHz mit denselben Latenzen oder?
Falls du das nicht weißt kannst du das auf den RAM sticks auf dem Aufkleber lesen, oder bei CPU-Z die jeweiligen Slots (SPD) anklicken und dann rechts unten das jeweilige XMP Profil lesen.
 
TE
Z

ZuIR4m

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Alle vier RAM Sticks sind aber schon 3200MHz mit denselben Latenzen oder?
Falls du das nicht weißt kannst du das auf den RAM sticks auf dem Aufkleber lesen, oder bei CPU-Z die jeweiligen Slots anklicken und dann rechts unten das jeweilige XMP Profil lesen

Ja sind die komplett gleichen RAM Riegel!
Ich hab einfach die gleichen von vor 2,5 Jahren nochmals nachbestellt !

Ein Kollege meinte es kannsein, dass das mainboard die 3200mhz im Quadbetrieb nicht schafft ? ( und dass Dual ohnehin besser ist ) (Siehe Beschreibung im Bild )

Falls ja , schicke ich den RAM morgen zu Mindfactory zurück ( falls das noch geht nach Einbau ) und bestelle mir einfach 32 gb 3200 mhz auf zwei Riegel aufgeteilt !
 

Anhänge

  • 646BA857-CBFE-46EF-9D92-E776A9DBDAB0.png
    646BA857-CBFE-46EF-9D92-E776A9DBDAB0.png
    754,4 KB · Aufrufe: 23

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ein Kollege meinte es kannsein, dass das mainboard die 3200mhz im Quadbetrieb nicht schafft ? ( und dass Dual ohnehin besser ist ) (Siehe Beschreibung im Bild )
Falls ja , schicke ich den RAM morgen zu Mindfactory zurück ( falls das noch geht nach Einbau ) und bestelle mir einfach 32 gb 3200 mhz auf zwei Riegel aufgeteilt !
Der Controller auf dem Prozessor wird mit vier Riegel stärker belastet.

Allerdings hast du noch ein Board und ein Prozessor verbaut, der damals oft Probleme ab 3000 MHz hatte. Das hat dann nicht nur was mit dem Board zu tun, sondern auch mit dem Controller auf dem Prozessor. Nimmst du jetzt nur 2 Riegel kann es mit etwas Glück laufen, aber wenn du Pech hast, laufen die 3200 MHz damit nicht.

Du könntest auch Glück haben, dass mit dem Ryzen 5800X die Arbeitsspeicher besser laufen und es dann damit klappt. Das Bios Update würde ich jedenfalls noch darauf ziehen, denn damit erhöht sich die Chance das die Arbeitsspeicher mit solch ein Takt laufen.

Die Chance das schnelle Arbeitsspeicher laufen erhöht sich auch, sobald Samsung B-Die als Chips verbaut sind. Wirst du zwar nicht direkt aus der Produktbeschreibung rauslesen können, lässt sich aber an niedrige Timings und dem Preis erkennen. Zum Beispiel, wenn 3200 MHz mit nur CL14 laufen oder 3600 MHz mit CL16-18-18-38 oder niedriger.

Natürlich ist dieses auch kein Garant, aber bedenken musst du, dass Arbeitsspeicher selektiert werden und welche die schlechter abschneiden mit höheren Latenzen laufen müssen. Aus diesem Grund fallen auch solche Arbeitsspeicher mit einer niedrigen Latenz vom Preis her höher aus.

Zum Beispiel meine Arbeitsspeicher:

Gibt es auch mit nur zwei Riegel:
(Wobei ich hier nicht garantieren kann, dass auch Samsung B-DIE verbaut sind, aber laut Timings ist es anzunehmen.)

Schnellere Arbeitsspeicher können auch manuell langsamer eingestellt werden und manchmal kann eine Erhöhung der Spannung auch noch was bewirken. Ganz davon abgesehen, dass auch die Timings gelockert werden können.

Hier noch ein Angebot mit 3200 MHz und laut Timings ist anzunehmen, dass auch hier Samsung B-DIE verbaut sind.
 
TE
Z

ZuIR4m

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Der Controller auf dem Prozessor wird mit vier Riegel stärker belastet.

Allerdings hast du noch ein Board und ein Prozessor verbaut, der damals oft Probleme ab 3000 MHz hatte. Das hat dann nicht nur was mit dem Board zu tun, sondern auch mit dem Controller auf dem Prozessor. Nimmst du jetzt nur 2 Riegel kann es mit etwas Glück laufen, aber wenn du Pech hast, laufen die 3200 MHz damit nicht.

Du könntest auch Glück haben, dass mit dem Ryzen 5800X die Arbeitsspeicher besser laufen und es dann damit klappt. Das Bios Update würde ich jedenfalls noch darauf ziehen, denn damit erhöht sich die Chance das die Arbeitsspeicher mit solch ein Takt laufen.

Die Chance das schnelle Arbeitsspeicher laufen erhöht sich auch, sobald Samsung B-Die als Chips verbaut sind. Wirst du zwar nicht direkt aus der Produktbeschreibung rauslesen können, lässt sich aber an niedrige Timings und dem Preis erkennen. Zum Beispiel, wenn 3200 MHz mit nur CL14 laufen oder 3600 MHz mit CL16-18-18-38 oder niedriger.

Natürlich ist dieses auch kein Garant, aber bedenken musst du, dass Arbeitsspeicher selektiert werden und welche die schlechter abschneiden mit höheren Latenzen laufen müssen. Aus diesem Grund fallen auch solche Arbeitsspeicher mit einer niedrigen Latenz vom Preis her höher aus.

Zum Beispiel meine Arbeitsspeicher:

Gibt es auch mit nur zwei Riegel:
(Wobei ich hier nicht garantieren kann, dass auch Samsung B-DIE verbaut sind, aber laut Timings ist es anzunehmen.)

Schnellere Arbeitsspeicher können auch manuell langsamer eingestellt werden und manchmal kann eine Erhöhung der Spannung auch noch was bewirken. Ganz davon abgesehen, dass auch die Timings gelockert werden können.

Hier noch ein Angebot mit 3200 MHz und laut Timings ist anzunehmen, dass auch hier Samsung B-DIE verbaut sind.


Vielen Dank für die ausführliche Antwort !

Fragen:
Zum BIOS Update ( dass ich für den 5800x ja eh brauche) :
Soweit ich richtig gelesen habe , ist es doch so , dass wenn ich das BIOS Geflashed habe , mein alter 2700x nicht mehr unterstützt wird ?

Zum Problem der CPU/Board mit 3000mhz:

Aktuell habe ich ja seit 2,5 Jahren die gleichen Riegel ( 2x8gb) mit 3200mhz betrieben - ohne Probleme.

Leider weiß ich um ehrlich zu sein nicht, was dieses CL 16-18-18-38 bedeutet :D


Ich hätte jetzt einfach mal pauschal versucht meine alten 2x8 gb Riegel zu verkaufen und mir solche zuzulegen:



Also irgendwelche 32gb mit 3200mhz und RGB 😀

Allerdings weiß ich nicht ob zb Corsair fur 126 oder Trident Z für 142€

Bei den beiden sind eben diese CL Werte leicht unterschiedlich.


Meinst du das wäre die Lösung fur kein Problem und richtig ? Oder liege ich damit falsch :D
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Zum BIOS Update ( dass ich für den 5800x ja eh brauche) :
Soweit ich richtig gelesen habe , ist es doch so , dass wenn ich das BIOS Geflashed habe , mein alter 2700x nicht mehr unterstützt wird ?
Warum sollte dein 2700X dann nicht mehr laufen?
Mit dem 5800X wirst du ehe kein Update drauf ziehen können, da dein Mainboard keine Bios-Flasback Funktion hat und das Update deshalb mit deinem 2700X vollzogen werden muss.

Zumindest ist mir nichts dazu bekannt, dass dann dein 2700X mit dem Bios Update ausgeschlossen werden würde. Was aber normalerweise nie der Fall ist.

Leider weiß ich um ehrlich zu sein nicht, was dieses CL 16-18-18-38 bedeutet :D
Das ist die Rotation und um so kleiner diese ausfällt, um so schneller fällt der Arbeitsspeicher aus. Das musst du dir so vorstellen, dass um ein Datensatz zu bearbeiten bestimmte Rotationen nötig sind und um so weniger Rotationen, um so eher ist der Datensatz bearbeitet.

In diesem Sinn läuft ein 3200 MHz Speicher schneller mit 16-18-18-38, als mit 19-22-22-42. Wobei diese Latenzen, die ich jetzt niedergeschrieben habe, nur ein Beispiel sind. Am Ende ist es aber auch nur messbar, daher würden die Arbeitsspeicher mit höheren Timings auch gut laufen (sollten sie auch mit dem gewünschten Takt laufen).

Ich hätte jetzt einfach mal pauschal versucht meine alten 2x8 gb Riegel zu verkaufen und mir solche zuzulegen:
Klar kannst du, aber du achtest da halt auf den Preis und dann fallen halt die Timings dazu höher aus und ggf. würden sie dann auch nicht mit 3200 MHz laufen. Jedoch lässt sich dieses im Voraus nicht ersehen und müsste daher immer selbst ausgetestet werden. Aber am Ende macht es auch nicht viel aus, sollte der Arbeitsspeicher 100-200 Mhz langsamer laufen. Denn wenn 3200 MHz nicht laufen, dann kann man auch mit dem Takt etwas runtergehen.

Meinst du das wäre die Lösung fur kein Problem und richtig ? Oder liege ich damit falsch :D
Kann dir keine Lösung geben, nur halt, was ich bisher dazu geschrieben habe. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Z

ZuIR4m

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Warum sollte dein 2700X dann nicht mehr laufen?
Mit dem 5800X wirst du ehe kein Update drauf ziehen können, da dein Mainboard keine Bios-Flasback Funktion hat und das Update deshalb mit deinem 2700X vollzogen werden muss.

Zumindest ist mir nichts dazu bekannt, dass dann dein 2700X mit dem Bios Update ausgeschlossen werden würde. Was aber normalerweise nie der Fall ist.


Das ist die Rotation und um so kleiner diese ausfällt, um so schneller fällt der Arbeitsspeicher aus. Das musst du dir so vorstellen, dass um ein Datensatz zu bearbeiten bestimmte Rotationen nötig sind und um so weniger Rotationen, um so eher ist der Datensatz bearbeitet.

In diesem Sinn läuft ein 3200 MHz Speicher schneller mit 16-18-18-38, als mit 19-22-22-42. Wobei diese Latenzen, die ich jetzt niedergeschrieben habe, nur ein Beispiel sind. Am Ende ist es aber auch nur messbar, daher würden die Arbeitsspeicher mit höheren Timings auch gut laufen (sollten sie auch mit dem gewünschten Takt laufen).


Klar kannst du, aber du achtest da halt auf den Preis und dann fallen halt die Timings dazu höher aus und ggf. würden sie dann auch nicht mit 3200 MHz laufen. Jedoch lässt sich dieses im Voraus nicht ersehen und müsste daher immer selbst ausgetestet werden. Aber am Ende macht es auch nicht viel aus, sollte der Arbeitsspeicher 100-200 Mhz langsamer laufen. Denn wenn 3200 MHz nicht laufen, dann kann man auch mit dem Takt etwas runtergehen.


Kann dir keine Lösung geben, nur halt, was ich bisher dazu geschrieben habe. :D

das heißt im Klartext, dass von den beiden verlinkten 32 GB riegeln die ich gepostet habe, der Trident Z besser wäre weil 18-18-38 und der Corsair 20-20-38 ? ( Deswegen ist ersterer wohl auch 20€ teurer)

Macht das aber in "gaming performance" wirklich einen Unterschied?
bzw von wie viel Taktunterschied sprechen wir bei einem vergleich von 18-18-38 und 20-20-38 ?

Die Corsair sind nämlich optisch ansprechender finde ich - gibt es aber eben nur in der 20er variante :D

Ich denke dann bestell ich nämlich mal diese 2x 16GB Variante und probiere es damit.


Habe übrigens gerade nochmal Probehalber die 2x neuen RAM Sticks entfernt und die 2 alten auf 3200 MHZ laufen lassen... geht bisher alles ohne Probleme beim Zocken !
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Z

ZuIR4m

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bitte kauf nicht auf Verdacht neuen RAM sondern warte auf deine neue CPU.

4 Riegel mit 3200MHZ sollten da zu 99% problemlos mit laufen...

Ist das so extrem abhängig von der CPU ?
Ich dachte primär , das kommt aufs MB an.

Habe allerdings hier gelesen, dass um den 5800x ordentlich zu befeuern man eig auf min 3600mhz getakteten RAM gehen sollte.
Und noch dazu - im Gegensatz zur Meinung meines Kollegen - 4x8 für Ryzen besser ist als 2x16
Der Artikel hat mich diesbezüglich leider komplett verwirrt. ( also ob Quad oder Dual)

Mittlerweile denk ich mir echt fast schon wieder , einfach auf die paar € zu pfeifen und mir zu neuen RAM & CPU noch neues mainboard ( da soll wohl das b550e
Gaming gut sein ) dazu zu kaufen
Vorausgesetzt alles passt ins Sharon tg5 Gehäuse und kann mit meinem 600watt be quiet! Pure gold 11cm modular 80+ gold Netzteil betrieben werden :D

Dann wüsste ich halt das alles problemlos läuft :D
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Macht das aber in "gaming performance" wirklich einen Unterschied?
bzw von wie viel Taktunterschied sprechen wir bei einem vergleich von 18-18-38 und 20-20-38 ?
Nein, es ist meist nur messbar.

Nur wer vielleicht mit OC spielt, kann mit besseren Timings mehr erreichen. Aber AMD ist auch etwas wählerisch was Arbeitsspeicher angeht und da könnten welche, die niedrigen Timings ausfallen, besser laufen. Das liegt dann daran, dass solche Speicher ggf. Samsung B-DIE verbaut haben können. Eine 100% Sicherheit gibt es da natürlich nicht.

Habe übrigens gerade nochmal Probehalber die 2x neuen RAM Sticks entfernt und die 2 alten auf 3200 MHZ laufen lassen... geht bisher alles ohne Probleme beim Zocken !
Und mit allen vier? Denn wenn alle vier mit dem gewünschten Takt laufen, wieso dann noch andere Speicher kaufen. Wenn alle laufen ist ja alles gut.

Ist das so extrem abhängig von der CPU ?
Ich dachte primär , das kommt aufs MB an.
Vom Controller was mit auf dem Prozessor sitzt, ist es abhängig, aber auch vom Bios des Boards.

Habe allerdings hier gelesen, dass um den 5800x ordentlich zu befeuern man eig auf min 3600mhz getakteten RAM gehen sollte.
Wenn es läuft, sind 3600 MHz besser. Schnellere Speicher kannst auch manuell langsamer laufen lassen und schnelle Speicher starten auch zunächst mit 2133 MHz.

Der Artikel hat mich diesbezüglich leider komplett verwirrt. ( also ob Quad oder Dual)
Es gibt kein Quad Channel, nur Dual Channel und das ganz gleich ob 2 oder 4 Speicher.

Es ist noch zwischen Dual und Singel Rank zu unterscheiden. Riegel mit 8GB sind meist Singel Ranked und mit 16 GB meist Dual Ranked. Dual Ranked sind etwas schneller. Aber mit vier Singel Ranked hast am Ende etwa dieselbe Leistung wieder. Das Ganze ist aber am Ende auch eher nur messbar.

Mittlerweile denk ich mir echt fast schon wieder , einfach auf die paar € zu pfeifen und mir zu neuen RAM & CPU noch neues mainboard ( da soll wohl das b550e
Ich würde warten was die neuen Generationen hergeben.

Kur vor Release der neuen AMD und Intel Prozessoren würde ich kein neues Board mehr kaufen, da die neuen Generationen wieder ein neuen Sockel bekommen und ein neues Board wieder Voraussetzung ist.
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Um es einfach zu sagen : Das Mainboard liefert "nur" Die Datenleitungen zwischen RAM und CPU und macht ansonsten genau GARnichts, weshalb auch sehr oft die Listen in Sachen "Kompatibler RAM" auf Mainboardseite eher Kosmetischer Natur sind. Die echte Arbeit machen zu 99% RAM und CPU alleine, wobei der Speichercontroller der CPU das absolut entscheidende Teil hier ist. Und genau dieser Teil ist bei der 2xxx'gen Ryzens ebenso wie bei der 1xxx Gen. eher bescheiden, während die 5xxx Reihe mit Intel aufschließt in dem RAM-OC Möglichkeiten.
Und ja, RAM-OC, 3200'er RAM ist bereits OC bei praktisch allen CPU's die derzeit am Markt verfügbar sind, deshalb MUSS es auch nicht laufen sogesehen.
Und ja, bei 5xxx'er Ryzens gilt 3600'er RAM als das Optimum, es geht zwar oft auch schnellerer RAM, aber dann "darf" man die CPU intern ausbremsen weil der Infinity-Fabrik das nicht mehr schafft .... und er einzige Teiler ist 2:1 was deutlich Spürbar ist.....
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Es gibt kein Quad Channel, nur Dual Channel und das ganz gleich ob 2 oder 4 Speicher.
Hierzu möchte ich ergänzen, dass es schon Quad Channel gibt, aber nicht mit deiner verwendeten Plattform.

Es gibt aber Dual oder Quad Kits zu kaufen, was wieder ganz was anderes ist. Hier geht es nur darum mit 2 oder 4 Speicher im Set dieselben Chips verbaut zu haben. Da oft je nach Produktionszeit unterschiedliche Chips verbaut werden und unterschiedliche Chips nicht immer gut zusammen laufen. Es wird daher in so einem Fall nur eine Inkompatibilität versucht auszuschließen.
 

Trash123

Software-Overclocker(in)
Ich bin zwar nicht der RAM Experte, aber hast du mal versucht die Spannung des RAM bei Vollbestückung in kleinen Schritten zu erhöhen um die Stabilität zu testen?
 
TE
Z

ZuIR4m

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Um es einfach zu sagen : Das Mainboard liefert "nur" Die Datenleitungen zwischen RAM und CPU und macht ansonsten genau GARnichts, weshalb auch sehr oft die Listen in Sachen "Kompatibler RAM" auf Mainboardseite eher Kosmetischer Natur sind. Die echte Arbeit machen zu 99% RAM und CPU alleine, wobei der Speichercontroller der CPU das absolut entscheidende Teil hier ist. Und genau dieser Teil ist bei der 2xxx'gen Ryzens ebenso wie bei der 1xxx Gen. eher bescheiden, während die 5xxx Reihe mit Intel aufschließt in dem RAM-OC Möglichkeiten.
Und ja, RAM-OC, 3200'er RAM ist bereits OC bei praktisch allen CPU's die derzeit am Markt verfügbar sind, deshalb MUSS es auch nicht laufen sogesehen.
Und ja, bei 5xxx'er Ryzens gilt 3600'er RAM als das Optimum, es geht zwar oft auch schnellerer RAM, aber dann "darf" man die CPU intern ausbremsen weil der Infinity-Fabrik das nicht mehr schafft .... und er einzige Teiler ist 2:1 was deutlich Spürbar ist.....

Das heißt , die 3200er wären für den 5800x auch vollkommen ausreichend und ich würde nicht wirklich Potential meiner neuen CPU verschenken ? Oder doch lieber auf 3600er gehen?

Also letztendlich ist es mir egal ob ich jetzt nochmal 70€ für die 2x8gb zusätzlich oder 140€ für 2x16GB und dafür meine alten Riegel verkaufe :D
(Abgesehen davon , dass ich gerne RGB Riegel hätte 😜 )

Und : natürlich wäre ich froh drum wenn ich mir die 160€ für ein neues mainboard sparen könnte wenn es auch doch mit dem alten läuft .. zumal eben ja bald neue Sockel kommen.
Aber dafür muss ich halt alles auf dem x470 zum laufen bringen.

Ich denke mir halt auch , dass ja eh „bald“ in 1-2 Jahren DDR5 aktuell werden wird und dann DDR4 jetzt auch wieder verschwendetes Geld ist..
Ich bin zwar nicht der RAM Experte, aber hast du mal versucht die Spannung des RAM bei Vollbestückung in kleinen Schritten zu erhöhen um die Stabilität zu testen?

Ne, mit Spannung etc. Hab ich noch gar nix gemacht.
Nur reingesteckt und auf 3200mhz eingestellt
Nein, es ist meist nur messbar.

Nur wer vielleicht mit OC spielt, kann mit besseren Timings mehr erreichen. Aber AMD ist auch etwas wählerisch was Arbeitsspeicher angeht und da könnten welche, die niedrigen Timings ausfallen, besser laufen. Das liegt dann daran, dass solche Speicher ggf. Samsung B-DIE verbaut haben können. Eine 100% Sicherheit gibt es da natürlich nicht.


Und mit allen vier? Denn wenn alle vier mit dem gewünschten Takt laufen, wieso dann noch andere Speicher kaufen. Wenn alle laufen ist ja alles gut.


Vom Controller was mit auf dem Prozessor sitzt, ist es abhängig, aber auch vom Bios des Boards.


Wenn es läuft, sind 3600 MHz besser. Schnellere Speicher kannst auch manuell langsamer laufen lassen und schnelle Speicher starten auch zunächst mit 2133 MHz.


Es gibt kein Quad Channel, nur Dual Channel und das ganz gleich ob 2 oder 4 Speicher.

Es ist noch zwischen Dual und Singel Rank zu unterscheiden. Riegel mit 8GB sind meist Singel Ranked und mit 16 GB meist Dual Ranked. Dual Ranked sind etwas schneller. Aber mit vier Singel Ranked hast am Ende etwa dieselbe Leistung wieder. Das Ganze ist aber am Ende auch eher nur messbar.


Ich würde warten was die neuen Generationen hergeben.

Kur vor Release der neuen AMD und Intel Prozessoren würde ich kein neues Board mehr kaufen, da die neuen Generationen wieder ein neuen Sockel bekommen und ein neues Board wieder Voraussetzung ist.

Der Rechner lief nur in folgenden Optionen stabil :
2x8 gb 3200mhz
4x8gb 2133mhz

Die gewünschten 4x8 3200mhz führten zu bluescreens.

Zum Quad / Dual Artikel :
Woraus genau resultiert dann der Vorteil wenn ich 4x Riegel für den 5800x benutze von dem die im Artikel reden ?
Ich lese eig fast immer nur davon dass 2 Riegel schneller sind als 4


Also letztendlich stellt sich mir doch jetzt folgende Frage:

Sollte der RAM auf meinem alten X470 Gaming Pro mit dem 5800x laufen…

Wähle ich dann Option :
1) 2x16GB 3200
2) 4x8 gb 3200
3) 2x 16gb 3600
4)4x8 gb 3600

Klar , 3600 mhz ist besser. Die frage hier ist mehr der Kosten nutzen Faktor.

Wichtiger ist eher die 2 - oder 4 Riegel frage. ( und natürlich dass es mit dem neuen CPU überhaupt läuft 😅 )
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Die gewünschten 4x8 3200mhz führten zu bluescreens.
In so einem Fall denke ich, wird es eher was mit den unterschiedlich verbauten Chips was zu tun haben. Passiert eher, wenn Arbeitsspeicher nachgekauft werden und selbst wenn es sich um die exakt gleichen Arbeitsspeicher handelt, kann der Hersteller wieder ganz andere Chips verbaut haben. Das kann im Mischbetrieb gut gehen oder halt nicht, wo das System z.B, ein Bluescreen auswirft oder Programme oder Spiele nicht stabil laufen.

Denn vier aus derselben Produktionscharge werden meist problemlos laufen. Das lässt sich mit nachträglich gekauften Arbeitsspeicher im Voraus nicht ersehen und muss im einzelnen immer selbst ausgetestet werden.

Woraus genau resultiert dann der Vorteil wenn ich 4x Riegel für den 5800x benutze von dem die im Artikel reden ?
Ich sehe den Vorteil nur ggf. als optischer Grund, weil alles andere am Ende ehe nur messbar ist. Hierzu solltest du dich mehr mit dem Thema Dual und Singel Ranked beschäftigen.

Das heißt , die 3200er wären für den 5800x auch vollkommen ausreichend und ich würde nicht wirklich Potential meiner neuen CPU verschenken ?
Das hängt immer ganz vom Anwendungsfall ab.

In Games wo die GPU Limitiert, wird es kein Unterschied machen, ob die Arbeitsspeicher mit 3200 oder 3600 MHz laufen. Befindet sich ein Game aber im CPU-Limit, sind schnellere Arbeitsspeicher besser. Genauso wenn es sich um eine Anwendung handelt, die eher CPU-Lastig ist.

Ich nehme lieber die 3600 MHz, um sicherzugehen, für jeden Anwendungsfall gerüstet zu sein.
Klar , 3600 mhz ist besser. Die frage hier ist mehr der Kosten nutzen Faktor.
In meinem Fall ist es eher ein "ICH WILL HABEN" Faktor... :D
Denn 3600 MHz zu haben ist nett, aber 3200 MHz reichen im Grunde bereits aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Z

ZuIR4m

Komplett-PC-Aufrüster(in)
In so einem Fall denke ich, wird es eher was mit den unterschiedlich verbauten Chips was zu tun haben. Passiert eher, wenn Arbeitsspeicher nachgekauft werden und selbst wenn es sich um die exakt gleichen Arbeitsspeicher handelt, kann der Hersteller wieder ganz andere Chips verbaut haben. Das kann im Mischbetrieb gut gehen oder halt nicht, wo das System z.B, ein Bluescreen auswirft oder Programme oder Spiele nicht stabil laufen.

Denn vier aus derselben Produktionscharge werden meist problemlos laufen. Das lässt sich mit nachträglich gekauften Arbeitsspeicher im Voraus nicht ersehen und muss im einzelnen immer selbst ausgetestet werden.


Ich sehe den Vorteil nur ggf. als optischer Grund, weil alles andere am Ende ehe nur messbar ist. Hierzu solltest du dich mehr mit dem Thema Dual und Singel Ranked beschäftigen.


Das hängt immer ganz vom Anwendungsfall ab.

In Games wo die GPU Limitiert, wird es kein Unterschied machen, ob die Arbeitsspeicher mit 3200 oder 3600 MHz laufen. Befindet sich ein Game aber im CPU-Limit, sind schnellere Arbeitsspeicher besser. Genauso wenn es sich um eine Anwendung handelt, die eher CPU-Lastig ist.

Ich nehme lieber die 3600 MHz, um sicherzugehen, für jeden Anwendungsfall gerüstet zu sein.

In meinem Fall ist es eher ein "ICH WILL HABEN" Faktor... :D
Denn 3600 MHz zu haben ist nett, aber 3200 MHz reichen im Grunde bereits aus.

Puuuuh und ich dachte schon ich bin der einzige mit diesem „WILL HABEN“. Gedanke

Wenn ich’s ganz genau nehme bräuchte ich vmtl nicht mal den neuen Prozessor 😂

Was mich allerdings verwirrt ist, erst hieß es doch , dass die 4x8gb 3200mhz nicht gehen liegt vmtl an meinem alten 2700x CPU und ich solle auf den neuen 5800x warten weil es daran zu 99% liegt.

Jetzt meintest du aber es liegt an verschiedenen Chips ?


Und :
Wenn 3200mhz auf meinem x470 Gaming pro schon Probleme verursachen - kann ich dann uberhaupt an 3600er denken ? ( auch in Verbindung mit neuer CPU? )

Und inwiefern sind denn die latenzen Performance mäßig wirklich wichtig ?
Wenn man diese zwei Quad Kits vergleicht sind es halt auch wieder 50€ unterschied.

https://www.mindfactory.de/product_...RGB-DDR4-3600-DIMM-CL16-Quad-Kit_1138159.html

VS




Wenn es nämlich Wurst ist ob 2 oder 4 Riegel dann definitiv 4 ( wegen der Optik her wegen )


Sind zwar auch wieder 250€ dafür dass man in 2 Jahren auf DDR5 umswitchen muss aber dafur bräuchte man ja dann eh n komplett neues System mit CPU mainboard etc
 

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
Es kommt drauf an, was Du möchtest… Es kann von der Performance her schon ein Unterscheid sein, ob du 2 oder 4 Riegel verbaut. Das hängt aber auch ganz davon ab, welche Module Du verbaust (Single Rank / Dual Rank). Dual Rank Module performen etwas besser als Single Rank Module. Leider weiss man bei den meisten Herstellern nicht genau, was für Module man bekommt, da sie keine genauen Angaben machen.

Daher, wenn Du das letzte Quäntchen an Performance aus dem System rauskitzeln möchtest, dann ist eine vierfache Bestückung der RAM-Bänke meistens die sichere Option. Das aber auf die Gefahr hin, dass bei höheren Takraten das Vorhaben scheitern könnte. Ob das aber für Dich fühlbar ist, das wage ich zu bezweifeln, messbar ist der Unterschied auf jeden Fall…

bei mir laufen sowohl ein 5950x, ein 5800x und ein 3600x vollkommen unproblematisch in Quadbestückung auf B550er Boards mit 3600MHZ. Leider ist das keine Garantie, das es bei Dir auch klappen könnte…
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Um es nochmal klar zu stellen : Deine RAM-Probleme derzeit mit den 4 Riegeln @3200Mhz liegen zu 99% daran das du noch die alte CPU verwendest, die 5xxx'er wird damit zu 99% KEINE Probleme haben !
Wenn DOCH kannst du DANN über einen austausch nachdenken, aber ERST dann, sonst gibst du mit hoher wahrscheinlichkeit das Geld schlicht umsonst aus.

Zum Unterschied 3200Mhz zu 3600Mhz : Der Unterschied beim zocken wirkt sich in einem eher geringen einstelligen Unterschied bei den FPS aus, sowohl Max als auch Min FPS und einer "glätung" der Frametimes. Alles eher MESS als SPÜRbar, mach dir also da keine zu großen Gedanken.

Du kannst richtig Gas geben wenn die Platformen mit DDR5 raus kommen und du darauf umsteigst. Alles andere wäre jetzt rausgeschmissenes Geld.
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Ist das so extrem abhängig von der CPU ?
Ja, Erklärung kam ja schon weiter oben ;)

Zur Einordnung wie (un)wichtig die Ranks und die Timings und die Taktrate beim RAM oft sind, mal zwei Artikel mit Messergebnissen und Erklärungen.
(Es geht zwar nur um ein Spiel, aber man kann davon auch auf viele andere Games schließen)


Messbar steigt die Performance in Cyberpunk im CPU-Limit (bspw. weil nur 1080p) an, fühlbar wird es aber erst im "Extremen", also von der langsamsten (singlerank, 3800MHz@CL20) zur schnellsten ( dualrank, 4400MHz@CL22) Konfiguration.
Sobald 4K und "Ultra-Details" im Spiel sind, verschwindet jedes Plus beim RAM-Tuning in der Bedeutungslosigkeit.

Stichworte: Gaming und CPU-Limit.
Das allerfeinste RAM-Tuning bringt dir nämlich nix, wenn du sowieso im GPU-Limit hängst. :-D

Wenn 3200mhz auf meinem x470 Gaming pro schon Probleme verursachen
Das Board ist wie gesagt nicht das Problem, sondern der Speichercontroller in deiner aktuellen CPU.
Klar muss der RAM selbst auch mitspielen, aber die G.Skill Ripjaws sind ja nun kein Schrott.
Wenn du da 3200MHz gekauft hast, dann laufen die damit auch in 99,9% der Fälle.

Also, weiteres vorgehen, wenn du keinen neuen RAM haben willst:
UEFI updaten -> 5800X einbauen, wenn da -> XMP aktivieren -> freuen :D

Wenn du unbedingt Geld ausgeben möchtest, auch wegen der Optik, ist das natürlich eine andere Sache ;)

*Edit*
Noch zu früh, für vernünftige Rechtschreibung ohne Fipptehler :kaffee:
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Z

ZuIR4m

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Es kommt drauf an, was Du möchtest… Es kann von der Performance her schon ein Unterscheid sein, ob du 2 oder 4 Riegel verbaut. Das hängt aber auch ganz davon ab, welche Module Du verbaust (Single Rank / Dual Rank). Dual Rank Module performen etwas besser als Single Rank Module. Leider weiss man bei den meisten Herstellern nicht genau, was für Module man bekommt, da sie keine genauen Angaben machen.

Daher, wenn Du das letzte Quäntchen an Performance aus dem System rauskitzeln möchtest, dann ist eine vierfache Bestückung der RAM-Bänke meistens die sichere Option. Das aber auf die Gefahr hin, dass bei höheren Takraten das Vorhaben scheitern könnte. Ob das aber für Dich fühlbar ist, das wage ich zu bezweifeln, messbar ist der Unterschied auf jeden Fall…

bei mir laufen sowohl ein 5950x, ein 5800x und ein 3600x vollkommen unproblematisch in Quadbestückung auf B550er Boards mit 3600MHZ. Leider ist das keine Garantie, das es bei Dir auch klappen könnte…


Also zu aller erst : wie viele Rechner hast du denn ? 😀😀😀 geil echt !

Woher würde ich denn rausfinden ob ich Dual oder Single Rank Riegel hab wenn es nirgends drauf steht ?

Also sehe ich das in Zusammenfassung so richtig:
2 Riegel mit insgesamt 32 gb hohe Takt Zahl = gut
4 Riegel mit insgesamt 32 gb gleich hohe Takt Zahl = besser ( aber evtl. Funktioniert es nicht) ?
Um es nochmal klar zu stellen : Deine RAM-Probleme derzeit mit den 4 Riegeln @3200Mhz liegen zu 99% daran das du noch die alte CPU verwendest, die 5xxx'er wird damit zu 99% KEINE Probleme haben !
Wenn DOCH kannst du DANN über einen austausch nachdenken, aber ERST dann, sonst gibst du mit hoher wahrscheinlichkeit das Geld schlicht umsonst aus.

Zum Unterschied 3200Mhz zu 3600Mhz : Der Unterschied beim zocken wirkt sich in einem eher geringen einstelligen Unterschied bei den FPS aus, sowohl Max als auch Min FPS und einer "glätung" der Frametimes. Alles eher MESS als SPÜRbar, mach dir also da keine zu großen Gedanken.

Du kannst richtig Gas geben wenn die Platformen mit DDR5 raus kommen und du darauf umsteigst. Alles andere wäre jetzt rausgeschmissenes Geld.

Ok , wird gemacht ! Dann hoffe ich , dass Mindfactory meinen CPU am Mittwoch los schickt :)

Wenn der Unterschied so marginal ist, dann werde ich wirklich nicht auf 3600 MHz upgraden sondern auf DDR5 warten.
Ja, Erklärung kam ja schon weiter oben ;)

Zur Einordnung wie (un)wichtig die Ranks und die Timings und die Taktrate beim RAM oft sind, mal zwei Artikel mit Messergebnissen und Erklärungen.
(Es geht zwar nur um ein Spiel, aber man kann davon auch auf viele andere Games schließen)


Messbar steigt die Performance in Cyberpunk im CPU-Limit (bspw. weil nur 1080p) an, fühlbar wird es aber erst im "Extremen", also von der langsamsten (singlerank, 3800MHz@CL20) zur schnellsten ( dualrank, 4400MHz@CL22) Konfiguration.
Sobald 4K und "Ultra-Details" im Spiel sind, verschwindet jedes Plus beim RAM-Tuning in der Bedeutungslosigkeit.

Stichworte: Gaming und CPU-Limit.
Das allerfeinste RAM-Tuning bringt dir nämlich nix, wenn du sowieso im GPU-Limit hängst. :-D


Das Board ist wie gesagt nicht das Problem, sondern der Speichercontroller in deiner aktuellen CPU.
Klar muss der RAM selbst auch mitspielen, aber die G.Skill Ripjaws sind ja nun kein Schrott.
Wenn du da 3200MHz gekauft hast, dann laufen die damit auch in 99,9% der Fälle.

Also, weiteres vorgehen, wenn du keinen neuen RAM haben willst:
UEFI updaten -> 5800X einbauen, wenn da -> XMP aktivieren -> freuen :D

Wenn du unbedingt Geld ausgeben möchtest, auch wegen der Optik, ist das natürlich eine andere Sache ;)

*Edit*
Noch zu früh, für vernünftige Rechtschreibung ohne Fipptehler :kaffee:


Genau, hab aktuell 2x8gb ripjaws 3200 mhz verbaut und stabil mit dem Takt am laufen und hab mir dann genau die gleichen Riegel nach bestellt um auf insgesamt 32gb zu kommen.
Die 4 Stück liefen dann leider nur Problemlos auf 2166 mhz. 3200 mhz auf allen 4 schmeißt bluescreens.

nochmal zusätzlich Geld ausgeben nur wegen der Optik tu ich nicht - das mach ich erst wenn DDR5 kommt 😅

Zum BIOS Update :
Ich habe hier gelesen, dass man anscheinend , wenn man updated den 2700x nicht mehr betreiben kann ? ( „kein zuruck nach bios Updates“)
Falls doch könnte ich ja jetzt schon Updaten und müsste nicht bis zur Lieferung vom neuen warten ?


Also jetzt erstmal auf den CPU warten!

An dieser Stelle auch nochmal ein fettes Dankeschön an alle für die ganzen Ratschläge !
 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Die 4 Stück liefen dann leider nur Probleme auf 2166 mhz. 3200 mhz auf allen 4 schmeißt bluescreens.
Habe das XMP Profil2 aktiviert.

Auf deinen Bildern sehe ich 2 verschieden XM-Profile:
Einmal 3200MHz und einmal 2933MHz.
Aktivier mal Profil 1, das etwas langsamere, evtl. läuft das ja.

Dann hättest du, bis die neue CPU da ist, jedenfalls keinen "Krüppel-RAM" mehr :-D
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Also nach meinem Wissensstand musst du auf JEDEN Fall mit dem "Upgrade-Flash" warten bis du die neue CPU in der Hand hast. FÜR den Flash brauchst du bei deinem Board zwingend noch die alte CPU welche NACH dem Flash nicht mehr "erkannt" wird da AMD hier recht Strikte Vorgaben gemacht hat was grundsätzlich ALLE 1xxx'er und 2xxx'er CPU's betrifft.
Das mit dem "Kein Weg zurück" würde ich auch nicht GANZ so wörtlich nehmen ..... es gibt immer mittel und Wege auf ein altes Bios zurück zu kommen, bis hin zum kompletten Austausch des Bios-Chips :-)
 

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
Also zu aller erst : wie viele Rechner hast du denn ? 😀😀😀 geil echt !

Beruflich bedingt, rein wegen des Jobs.

Woher würde ich denn rausfinden ob ich Dual oder Single Rank Riegel hab wenn es nirgends drauf steht ?

Leider findet man das kaum Heraus. Bei Kingston (HyperX-Serie) sieht man das in Datasheed der einzelnen Module. Bei den meisten anderen Anbeitern kann man das im Vorfeld nicht wissen.

In letzter Zeit hatte ich viele G.Skill RipJaw Module verbaut, deren 16 GB Module waren alle Dual Ranked. Wie es bei anderen Herstellern ist kann ich nicht genau sagen. Bei Crucial hatte ich die letzten Monate nur Single Rank 16 GB Module in der Hand gehabt.

Also sehe ich das in Zusammenfassung so richtig:
2 Riegel mit insgesamt 32 gb hohe Takt Zahl = gut
4 Riegel mit insgesamt 32 gb gleich hohe Takt Zahl = besser ( aber evtl. Funktioniert es nicht) ?
Dem ist fast so:
2* 16 GB Dual Rank sind gut
2* 16 GB Single Rank sind okay
4* 16 GB Single Rank sind sehr gut (kann zu Problemen führen)
4* 16 GB Dual Rank sind das Beste (kann zu Problemen führen)

Das ganze hat Kit Guru mal ganz gut auseinandergenommen:


Wir sprechen hier aber von Unterschieden in der Spitze von 10 FPS! Ich persönlich würde das nicht merken... Die Diskussion ist eher etwas für Technikinteressierte und solche, die wirklich das letzte Quäntchen an Performance rausholen wollen...
 
TE
Z

ZuIR4m

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Auf deinen Bildern sehe ich 2 verschieden XM-Profile:
Einmal 3200MHz und einmal 2933MHz.
Aktivier mal Profil 1, das etwas langsamere, evtl. läuft das ja.

Dann hättest du, bis die neue CPU da ist, jedenfalls keinen "Krüppel-RAM" mehr :-D

Haha mein Krüppel RAM hat bisher immer gute Dienste geleistet :D

was genau ist das XMP eig ?

Ich könnte nämlich im Bios auch die MHZ Zahl in vielen vorgegebenen Stufen nach unten / oben skalieren
Also zb :
3200
3100
3000
2900

Etc usw
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Das XMP setzt mehr als "nur" die MHZ-Zahl. Das XMP ebenso wie die Jedec-Profile setzen ALLES was den Speicher ausmacht, sprich sämtliche Timings und Sub-Timings.

Der Unterschied zwischen jedec und XMP ist im großen und ganzen :
Jedec = STANDART -> sämtliche Timings sind für jeden "offizielen" Takt genau festgelegt unabhängig von Hersteller etc.
XMP = OC / Herstellerprofil das NICHT Standart ist und passend auf den/die Riegel gesetzt wurde so das der/die Riegel auf jedem System (welches es KANN) stabil laufen.

In beiden Fällen (vor allem Jedec) ist noch weiteres OC drin, Ripjaws V @3200Mhz machen es z.B. zu 99% problemlos mit das man sie nach einstellen des XMP-Profiles auf 3400Mhz setzt ohne die Timings an zu fassen (NICHT mit deiner CPU, das ist klar), oft gehen sogar 3600Mhz problemlos. Bei meinem stärkeren Sys laufen sie mit 3500Mhz :-) wärend mein schwächeres (unteres in der Sig) mit dem gleichen Speicher die 3200Mhz gerade so stabil schafft (bei 2 Riegeln :-) )und bei 3400Mhz den Dienst verweigert ebenso wie bei meinem Server in dem 4x16GB Ripjaws stecken im Quad-Channel Betrieb (Ist aber auch ne 7280X -> Enthusiast System)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Wau, da hat sich hier seit meinem letztem Post ja einiges getan... :D

Was mich allerdings verwirrt ist, erst hieß es doch , dass die 4x8gb 3200mhz nicht gehen liegt vmtl an meinem alten 2700x CPU und ich solle auf den neuen 5800x warten weil es daran zu 99% liegt.

Jetzt meintest du aber es liegt an verschiedenen Chips ?
Dass es mit vier Arbeitsspeicher nie geht, kann so auch nicht ausgesagt werden. Der Controller wird stärker belastet und dann ist es halt fraglich, ob vier Arbeitsspeicher laufen werden. Aber in solch einem Fall würde der Rechner eher nicht mehr starten, statt ein Bluescreen auszuwerfen. Es kann aber genauso gut sein, dass dein Prozessor damit keine Probleme hat.

Wie bereits geschrieben, können unterschiedliche Chips gut zusammen laufen oder auch nicht. In einem Fall von mir hatte ich 3 Jahre später dieselben Speicher erneut nachgekauft, um von 16 auf 32 GiB aufzurüsten. Ich musste die alten Speicher verkaufen und mir direkt 32 neue Speicher kaufen, weil der Mischbetrieb nicht stabil lief und alle Spiele kurze Zeit später mit meinen alt und neuen Speicher nicht gut lief. In meinem Fall wurden die alten Speicher 2016 gekauft und die neuen 2019. Dadurch waren die alten Speicher Dual Ranked und die neuen Singel Ranked. Die Chips haben sich daher, obwohl ich die gleichen (Optik und Modell) nachkaufte, doch unterschieden.

Es kommt noch dazu, dass deine Prozessorgeneration mehr Problem mit schnellen Arbeitsspeicher machte. Bei meinem Sohn als Beispiel mit seinem 3900X Prozessor haben wir jetzt bereits 3200 MHz Speicher und auch 3600 MHz problemlos verbauen können. Die 3200 MHz Speicher waren sogar günstige Arbeitsspeicher, liefen aber mit den Timings 16-18-18-36 ganz gut. Aber später als wir den Arbeitsspeicher ausgelesen haben, hat sich herausgestellt, dass Samsung B-DIE verbaut waren.

Und :
Wenn 3200mhz auf meinem x470 Gaming pro schon Probleme verursachen - kann ich dann uberhaupt an 3600er denken ? ( auch in Verbindung mit neuer CPU? )
Naja, wenn 3200 MHz nicht laufen, dann werden 3600 MHz sicherlich auch nicht laufen. Dann muss man sich runter tasten, ab welcher Takt das System problemlos läuft.

Und inwiefern sind denn die latenzen Performance mäßig wirklich wichtig ?
Normalerweise nur, falls jemand bezüglich Benchmark Rekorde sein Arbeitsspeicher weiter übertakten möchte oder jeden FPS mehr in Games herausholen möchte. Denn die Latenzen bilden die Rotation, wie schnell ein Datensatz bearbeitet wird. Meist ist der Unterschied nur messbar. Nur habe ich die Erfahrung gemacht, dass bessere Chips z.B. Samsung B-DIE besser angenommen werden und dann halt die Chance besteht, dass vielleicht doch schnellere Arbeitsspeicher laufen. Ist natürlich kein Garant und es kann genauso wie mit schlechteren Timings abschneiden.

Woher würde ich denn rausfinden ob ich Dual oder Single Rank Riegel hab wenn es nirgends drauf steht ?
In der Produktbeschreibung eher selten.

Bis 2016 sind auch 8 GB Riegel manchmal Dual Ranked gewesen. Aber es war auch schon damals immer fraglich wie der Arbeitsspeicher bestückt ist. Nach 2016 ist es eher so gewesen, das 8 GB Riegel Singel Ranked sind und 16 GB Riegel Dual Ranked. Aber auch hier ist es nicht immer so, daher ist es am Ende eher ein Einschätzung, von dem was bisher in der Regel so war. Aber ich würde mich davon nicht allzu sehr beeinflussen lassen.

Genau wird man es erst wissen, sobald der Speicher verbaut ist und mittels CPU-Z oder Thaiphoon Programm ausgelesen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Z

ZuIR4m

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wau, da hat sich hier seit meinem letztem Post ja einiges getan... :D


Dass es mit vier Arbeitsspeicher nie geht, kann so auch nicht ausgesagt werden. Der Controller wird stärker belastet und dann ist es halt fraglich, ob vier Arbeitsspeicher laufen werden. Aber in solch einem Fall würde der Rechner eher nicht mehr starten, statt ein Bluescreen auszuwerfen. Es kann aber genauso gut sein, dass dein Prozessor damit keine Probleme hat.

Wie bereits geschrieben, können unterschiedliche Chips gut zusammen laufen oder auch nicht. In einem Fall von mir hatte ich 3 Jahre später dieselben Speicher erneut nachgekauft, um von 16 auf 32 GiB aufzurüsten. Ich musste die alten Speicher verkaufen und mir direkt 32 neue Speicher kaufen, weil der Mischbetrieb nicht stabil lief und alle Spiele kurze Zeit später mit meinen alt und neuen Speicher nicht gut lief. In meinem Fall wurden die alten Speicher 2016 gekauft und die neuen 2019. Dadurch waren die alten Speicher Dual Ranked und die neuen Singel Ranked. Die Chips haben sich daher, obwohl ich die gleichen (Optik und Modell) nachkaufte, doch unterschieden.

Es kommt noch dazu, dass deine Prozessorgeneration mehr Problem mit schnellen Arbeitsspeicher machte. Bei meinem Sohn als Beispiel mit seinem 3900X Prozessor haben wir jetzt bereits 3200 MHz Speicher und auch 3600 MHz problemlos verbauen können. Die 3200 MHz Speicher waren sogar günstige Arbeitsspeicher, liefen aber mit den Timings 16-18-18-36 ganz gut. Aber später als wir den Arbeitsspeicher ausgelesen haben, hat sich herausgestellt, dass Samsung B-DIE verbaut waren.


Naja, wenn 3200 MHz nicht laufen, dann werden 3600 MHz sicherlich auch nicht laufen. Dann muss man sich runter tasten, ab welcher Takt das System problemlos läuft.


Normalerweise nur, falls jemand bezüglich Benchmark Rekorde sein Arbeitsspeicher weiter übertakten möchte oder jeden FPS mehr in Games herausholen möchte. Denn die Latenzen bilden die Rotation, wie schnell ein Datensatz bearbeitet wird. Meist ist der Unterschied nur messbar. Nur habe ich die Erfahrung gemacht, dass bessere Chips z.B. Samsung B-DIE besser angenommen werden und dann halt die Chance besteht, dass vielleicht doch schnellere Arbeitsspeicher laufen. Ist natürlich kein Garant und es kann genauso wie mit schlechteren Timings abschneiden.


In der Produktbeschreibung eher selten.

Bis 2016 sind auch 8 GB Riegel manchmal Dual Ranked gewesen. Aber es war auch schon damals immer fraglich wie der Arbeitsspeicher bestückt ist. Nach 2016 ist es eher so gewesen, das 8 GB Riegel Singel Ranked sind und 16 GB Riegel Dual Ranked. Aber auch hier ist es nicht immer so, daher ist es am Ende eher ein Einschätzung, von dem was bisher in der Regel so war. Aber ich würde mich davon nicht allzu sehr beeinflussen lassen.

Genau wird man es erst wissen, sobald der Speicher verbaut ist und mittels CPU-Z oder Thaiphoon Programm ausgelesen wird.


Also meine CPU verkraftet ja 3200mhz RAM ( laufen ja stabil seit 2,5 Jahren )
- nur eben 2x8 und nicht 4x8

Das heißt also folgendes:

Ich muss warten , bis die neue CPU kommt , dann flashe ich das BIOS ( und wirklich erst dann! - sonst hab ich bis dahin keinen funktionierenden pc mehr weil ja der 2700x nicht supporters wird)und versuche dann erneut 4x8gb 3200 mhz zum laufen zu bringen.

Wenn das wieder nicht funktioniert dann muss es an den verschiedenen chargen der Riegel liegen ( weil zb Dual / single ranked ) und ich besorge mir ein Quadkit 4x 3200mhz ( latenzzeit zweitrangig weil sowieso nicht so wichtig aber günstiger)

-> quadkit weil : 4x8 > 2x16 aus Gründen von Performance & Style
-> sollte quadkit aber nicht funktionieren dann 2x16

sehe ich das so richtig ?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ich muss warten , bis die neue CPU kommt , dann flashe ich das BIOS ( und wirklich erst dann! - sonst hab ich bis dahin keinen funktionierenden pc mehr weil ja der 2700x nicht supporters wird)und versuche dann erneut 4x8gb 3200 mhz zum laufen zu bringen.
Steht es irgendwo dabei, dass dein 2700X dann nicht mehr supportet wird? Oder wieso bis du der Einsticht, erst dann Updaten zu müssen?
 
TE
Z

ZuIR4m

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Steht es irgendwo dabei, dass dein 2700X dann nicht mehr supportet wird? Oder wieso bis du der Einsticht, erst dann Updaten zu müssen?

Aufgrund diesem Kommentars :


Also nach meinem Wissensstand musst du auf JEDEN Fall mit dem "Upgrade-Flash" warten bis du die neue CPU in der Hand hast. FÜR den Flash brauchst du bei deinem Board zwingend noch die alte CPU welche NACH dem Flash nicht mehr "erkannt" wird da AMD hier recht Strikte Vorgaben gemacht hat was grundsätzlich ALLE 1xxx'er und 2xxx'er CPU's betrifft.
Das mit dem "Kein Weg zurück" würde ich auch nicht GANZ so wörtlich nehmen ..... es gibt immer mittel und Wege auf ein altes Bios zurück zu kommen, bis hin zum kompletten Austausch des Bios-Chips :-)

Und diesem Beitrag hier :

 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Normalerweise ist es nicht so, bei der 1xxx'er und 2xxx'er ist es aber mit AMD nicht auszuschließen.
Da ist mir auch nichts Konkretes dazu bekannt.

Um Gewissheit zu haben, würde ich den Hersteller dazu anschreiben und einmal nachfragen.
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Wozu ? Das Flashen bringt ihm ohnehin keinerlei Vorteile bevor die neue CPU da ist, und die ist ja schon unterwegs.

Und NEIN @ZuIR4m ! WENN du gezwungen bist neu zu kaufen, dann kaufst du KEIN!! Quad-Kit sondern 2x16GB !
Das läuft dann auch auf 3600 was besser ist als wieder bei niedrigerem Takt zu hängen was bei Quad WAHRSCHEINLICH wäre. Abgesehen davon das dir ein Quad-Kit KEINEN Vorteil verschafft abgesehen von evtl 1-2% mehr Leistung in manchen Situationen die du NIE merken wirst welche aber wieder hinfällig sind wenn das ganze WIEDER nur bei niedrigerem Takt läuft.
KEINE Experimente (Als non "Ich stell alles von Hand im Schlaf ein" Profi) !!
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Wozu ? Das Flashen bringt ihm ohnehin keinerlei Vorteile bevor die neue CPU da ist, und die ist ja schon unterwegs.
Manchmal wird aber auch die RAM-Kompatibilität optimiert.
Beispiel:
Ashampoo_Snap_Dienstag, 12. Oktober 2021_12h59m11s_001_.png

Aber bei ihm steht nichts dazu, daher glaube ich auch kaum, dass sich dann was ändern wird.

Aber oft ist es halt ein Versuch Wert.
Natürlich nur dann, wenn der alte Prozessor weiterhin mit unterstützt wird.
 
TE
Z

ZuIR4m

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wozu ? Das Flashen bringt ihm ohnehin keinerlei Vorteile bevor die neue CPU da ist, und die ist ja schon unterwegs.

Und NEIN @ZuIR4m ! WENN du gezwungen bist neu zu kaufen, dann kaufst du KEIN!! Quad-Kit sondern 2x16GB !
Das läuft dann auch auf 3600 was besser ist als wieder bei niedrigerem Takt zu hängen was bei Quad WAHRSCHEINLICH wäre. Abgesehen davon das dir ein Quad-Kit KEINEN Vorteil verschafft abgesehen von evtl 1-2% mehr Leistung in manchen Situationen die du NIE merken wirst welche aber wieder hinfällig sind wenn das ganze WIEDER nur bei niedrigerem Takt läuft.
KEINE Experimente (Als non "Ich stell alles von Hand im Schlaf ein" Profi) !!


Jetzt versteh ich gar nix mehr !

Hier wurde mir doch gerade auch explizit zu einem Quad Kit geraten - und zwar nicht nur wegen der Leistung 🧐



Leider findet man das kaum Heraus. Bei Kingston (HyperX-Serie) sieht man das in Datasheed der einzelnen Module. Bei den meisten anderen Anbeitern kann man das im Vorfeld nicht wissen.

In letzter Zeit hatte ich viele G.Skill RipJaw Module verbaut, deren 16 GB Module waren alle Dual Ranked. Wie es bei anderen Herstellern ist kann ich nicht genau sagen. Bei Crucial hatte ich die letzten Monate nur Single Rank 16 GB Module in der Hand gehabt.


Dem ist fast so:
2* 16 GB Dual Rank sind gut
2* 16 GB Single Rank sind okay
4* 16 GB Single Rank sind sehr gut (kann zu Problemen führen)
4* 16 GB Dual Rank sind das Beste (kann zu Problemen führen)

Das ganze hat Kit Guru mal ganz gut auseinandergenommen:


Wir sprechen hier aber von Unterschieden in der Spitze von 10 FPS! Ich persönlich würde das nicht merken... Die Diskussion ist eher etwas für Technikinteressierte und solche, die wirklich das letzte Quäntchen an Performance rausholen wollen...


Sind denn jetzt 4x8gb 32mhz oder 2x16ghz besser ?


In dem Beitrag sagen sie ja auch 4riegel sind besser als 2

Also aktuell habe ich ja 2x8 gb 3200mhz verbaut & 2x8gb zusätzlich daheim liegen ( die wurden gestern geliefert aber 4x8 3200mhz funktionieren ja nicht)
Die 2x8 kann ich aber ohne Probleme zurück geben.


Ich dachte mir jetzt : wenn der neue cpu kommt soll ich probieren ob der mit 4x8 gb 3200mhz läuft.

Wenn dem nicht der Fall ist, dann müsste ich mich entscheiden zwischen Neuland 2x16 3200mhz oder quadkit 4x8 32000mhz.

3600mhz wären natürlich auch ne Option falls ich nachkaufen muss ABER: n gutes Stück teurer dafur, dass in 2 Jahren DDR5 vorrangig sein wird
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Hier wurde mir doch gerade auch explizit zu einem Quad Kit geraten - und zwar nicht nur wegen der Leistung 🧐
Beim Neukauf sehe ich kein Sinn sich alle Speicherbänke zu belegen.
Macht am Ende auch nicht so viel aus, dass man sich alle Bänke belegt und wenn du Pech hast, macht es der Controller schlechter mit.

In meinem Fall habe ich mich für 4x 8GiB (Quadkit) entschieden, weil bei mir die Optik dazu auch eine Rolle spielte und mir bekannt war, dass es in meinem Fall kein Unterschied macht, ob ich jetzt nur 2 oder 4 Speicher verbaue. Klar ein Unterschied macht es schon, aber dazu muss ich schon eine Messlatte ansetzen. Mit Messlatte meine ich bestimmte Programme, wo ich die Leistung ausmessen kann. Daher spricht man dann auch von einem messbaren Unterschied, denn vor dem Rechner sitzend wirst du kein Unterschied merken.

In diesem Sinn ist die Aussage von @NatokWa schon korrekt.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Z

ZuIR4m

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Beim Neukauf sehe ich kein Sinn sich alle Speicherbänke zu belegen.
Macht am Ende auch nicht so viel aus, dass man sich alle Bänke belegt und wenn du Pech hast, macht es der Controller schlechter mit.

In meinem Fall habe ich mich für 4x 8GiB (Quadkit) entschieden, weil bei mir die Optik dazu auch eine Rolle spielte und mir bekannt war, dass es in meinem Fall kein Unterschied macht, ob ich jetzt nur 2 oder 4 Speicher verbaue. Klar ein Unterschied macht es schon, aber dazu muss ich schon eine Messlatte ansetzen. Mit Messlatte meine ich bestimmte Programme, wo ich die Leistung ausmessen kann. Daher spricht man dann auch von einem messbaren Unterschied, denn vor dem Rechner sitzend wirst du kein Unterschied merken.

In diesem Sinn ist die Aussage von @NatokWa schon korrekt.

Also in meinem Fall heißt das :

Probieren ob mit der neuen CPU alle 4 Riegel auf 3200mhz benutzt werden können und wenn nicht dann 2x16 gb in 3200mhz oder wahlweise 3600 mhz ( je nach Kosten ) nachkaufen?
Weil es gilt : ( rein Performance und nicht Optik )
2x8 gb < 4x8 gb < 2x16gb

Sehe ich das so richtig ?

Aber wieso wird dann in diesem Beitrag behauptet , dass für den 5800x vier Riegel immer besser sind als 2? Auch wenn am Ende die gleiche GesamtSpeichergröße bei rum kommt ?

Anbei dann aber noch eine Frage zu 3600mhz :

Ist ja lt. Offizieller Beschreibung nicht möglich mit dem x470 Gaming pro ? ( Siehe Foto)
Aber es sollte Trotzdem funktionieren ? [/COLOR]
 

Anhänge

  • 50DFC672-FBF2-4E02-A49E-567039B77AC6.png
    50DFC672-FBF2-4E02-A49E-567039B77AC6.png
    754,4 KB · Aufrufe: 14
Zuletzt bearbeitet:

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
Anbei dann aber noch eine Frage zu 3600mhz :

Ist ja lt. Offizieller Beschreibung nicht möglich mit dem x470 Gaming pro ? ( Siehe Foto)
Aber es sollte Trotzdem funktionieren ?

Nein, auf diesem Board wird wahrscheinlich ein Kit mit 3600 MHZ nicht funktionieren. Natürlich könnte man versuchen mit manueller Frickelei, das hinzubekommen, aber wofür? Für maximal 10 FPS mehr im Spiel? Das wäre es mir nicht wert.

Sind denn jetzt 4x8gb 32mhz oder 2x16ghz besser ?

Es kommt drauf an, was Du miteinander vergleichst. 2 Module Single Rank sind bei identischer MHZ-Zahl langsamer als 2 Module Dual Rank. Diesen kleinen "Nachteil" kann man ausgleichen, wenn man 4 Single Rank Module nimmt.

Der von Dir angesprochene Test zeigt aber nur den Unterschied von 2 Single Rank zu 4 Single Rank Modulen auf. Und ja, 4 sind schneller als 2.

Der von mir verlinkte Test vergleicht aber noch Dual Rank mit Single Rank Modulen. Dem "Test" kannst Du entnehmen, dass 2 Dual Rank Module fast genauso, oder gleich schnell sind, wie 4 Single Rank Module.

Auf Deinem Board fährst Du, so denke ich, am unproblematischsten, wenn Du Dir einfach 2 Module a 16 GB Dual Rank kaufst in der Geschwindigkeit 3200 Mhz.

Bei diesen Modulen ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass es Dual Rank Module sind:


Zumindest war es bei mir in den letzten Chargen, die ich geordert hatte immer so.

Oder Du rüstest mit identischen Modulen Deinen jetzigen RAM auf um weitere 2 Module. Was klappen kann, aber nicht muss, wenn der Hersteller in der Zwischenzeit etwas an der Konfiguration der Module geändert hat. Probiere es doch einfach mal aus, im Notfalll schickst Du die Module wieder zurück und kaust andere.

Aber vielleicht hat ja jemand der Mitforisten noch einen heißen Tip....
 
Oben Unten