• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Star Citizen: Verkauf von Großraumschiffen sorgt für Einnahmenrekord

Zwiebo

Freizeitschrauber(in)
Na ja, mag sein, aber (aus aktuellem Anlass in den News), hättest du vor zehn Jahren angefangen mit jährlichen "Beiträgen" (zum mehrfachen Preis einer Kinokarte) Avatar 2 zu finanzieren, während J. Cameron ab und an ein paar Filmschnipsel präsentiert, und ein "Film-Ready-Termin" unbekannt ist?
Und wo die nächste Finanzkrise das Aus bedeuten kann?

mfg

Das ist schwer zu vergleichen. Im Fall von SC wissen wir, wie die Entwickler arbeiten. Wir können uns einen Eindruck in der Alpha machen und sehen durch Blogs, Arround the Verse, bzw Inside Star Citizen Folgen, wie, woran gearbeitet wird. Es ist alles sehr gut aufgeschlüsselt. Du kannst dich zum Studio Besuch anmelden, so wie meine Orga das schon gemacht hat und dir einen Eindruck von der Stimmung vor Ort machen. Ein Film würde 2 Stunden unterhalten. SC wird viele Jahre laufen, wenn alles gut geht. Die Backer tragen das Risiko. Ein Publisher würde so ein Projekt nicht durchgehen lassen. Private Investoren wollen Profit. So wie es jetzt ist, gibt es eigentlich nichts zu meckern. Das man nur das gibt, was man auch verlieren kann, erklärt sich von selbst. Wenn es scheitert, dann ist es eben so. Meinen Kindern und mir wird es trotzdem gut gehen.

Natürlich ist es Geschmackssache, aber die Chancen, dass dieses Spiel für viele Sci Fi Fans die beste Space Sim wird, die überhaupt je erschienen ist, stehen sehr hoch. Das wiegt wesentlich mehr, als die Möglichkeit, ein paar Euros zu verlieren. CR hat, auch wenn nicht immer ganz frei von Fehlern, gezeigt, dass er der richtige Mann dafür ist. Die Backer bezahlen ihn dafür, dass er seinen Größenwahn ausleben darf. Und das mit Erfolg. Mir ist keine Situation bekannt, wo er zurückrudern musste und irgendwas canceln musste. Das liegt natürlich nicht nur an ihn. Bei CIG arbeiten sehr kompetente Menschen(, die schlau genug sind, das Studio mit ihren Ideen zu verlassen, wenn sie zweifel hätten.) Wenn es am Ende funzt, haben alle gewonnen. Auch wenn es klar ist, dass mancher 50€ und ein anderer ein paar Tausender, für das gleiche Spielerlebnis bezahlt hat.

Deine Frage ist auf jeden Fall nicht ganz unberechtigt. In SC sind gerade einige Dinge noch am Anfang, die funktionieren müssen, damit es überhaupt ein richtiges MMO wird. Sollte es dabei zu Problemen kommen, die man in der Theorie nicht bedacht hat, könnte es das gewesen sein. Wenn ich vor hätte, ein Schiff im Wert von 3000€ zu kaufen, würde ich solche Dinge auf jeden Fall abwiegen und mir sehr lange Gedanken machen, was ich für die 3000€ bekomme, oder auch nicht bekomme^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
Aber auch schon davor hatte CD Projekt ein paar wenige Leute in der Vorproduktion. Aber davon mal abgesehen ... vergleichen wir das mal mit CIG: Crowdfunding beginnt im Oktober 2012 ... ende 2012 waren sie 8 Leute. Irgendwann 2013 sind sie mit zwei dutzend Entwicklern in einem Mehrfamilienhaus als Büro unter gekommen. Ende 2013 waren sie 50 Leute ... ohne eingespielte Produktionsketten und einer Engine die massiv umgeschrieben werden muss um ihr Vorhaben zu realisieren (es gab keine Engine die das konnte) ... Ende 2014 waren es dann 160 Leute .... immer noch verdammt wenig für so ein Projekt. Die Engine wird immer noch massiv umgebaut. 2015 dann 250 Leute ... da kann man vielleicht so langsam von einer angemessenen Größe sprechen. Wenn die also so wie CD Proket seit 2016 (oder lass es mal 2015 sein) full speed an Squadron 42 und Star Citizen arbeiten, dann hielte ich das schon für erstaunlich wie weit sie in der Zeit gekommen sind. Und CD Projekt konnt 2016 praktisch instant ihre eingespielte Belegschaft auf Cyberpunk werfen. Mit einer Engine die bereits alles beherrschte was man für ein Singleplayer Rollenspiel brauchte, denn das haben sie für Witcher 3 schon entwickelt. Klar bedurfte es vielleicht kleinerer Anpassungen, aber ich bezweifle, dass die so massiv waren wie Physics Grids und 64Bit Umstellung.

Dass Cyberpunk so "schnell" fertig wird wundert mich deshalb gar nicht. Und selbst andere große Studios brauchen oft deutlich länger. Rockstars Red Dead Redemption 2 war fast neun Jahre in Entwicklung. Und die hatten passende Engine und 1000 Leute zur Verfügung dafür.

Dann beantworte mir bitte eines, wenn SIC erst so klein angefangen hat, warum gerade 2 so grosse Spiele? Ist das nicht ein bissche zu viel auf einmal für ein Team das noch so jung ist? Es wäre sicher einfacher gewesen SQ42 fertigzustellen und dann mit SC anzufangen. Die Spieler würden schon wissen was das Studio kann und man würde somit sicher mehr Leute anziehen die dann auch SC kaufen würden. Vermutlich müsste man dann auch nicht Raumschiffe verkaufen für Tausende von Dollar.

Die meisten Studios fangen klein an und nicht gleich mit 2 Spielen auf einmal.
 

Beardsmear

Schraubenverwechsler(in)
Dann beantworte mir bitte eines, wenn SIC erst so klein angefangen hat, warum gerade 2 so grosse Spiele? Ist das nicht ein bissche zu viel auf einmal für ein Team das noch so jung ist? Es wäre sicher einfacher gewesen SQ42 fertigzustellen und dann mit SC anzufangen. Die Spieler würden schon wissen was das Studio kann und man würde somit sicher mehr Leute anziehen die dann auch SC kaufen würden. Vermutlich müsste man dann auch nicht Raumschiffe verkaufen für Tausende von Dollar.

Die meisten Studios fangen klein an und nicht gleich mit 2 Spielen auf einmal.

..."sicher einfacher"...Armsesselexperten finde ich immer noch unterhaltsam...

Wie viele Weltraumspiele hätten Chris und Erin machen sollen, um Deiner bescheidenen Meinung nach qualifiziert genug zu sein?
In meinem Regal steht mehr als ein Dutzend aus dem Wing Commander Universum.
Auch wenn man sich anschaut, wer bei RSI arbeitet, da sind zig bekannte Entwickler dabei, die an Kultspielen der letzten 20 Jahre beteiligt waren.
Die Teilung in separate Spiele entstand erst später durch den Umfang und ist auch sinnvoll.
 

Algo

Freizeitschrauber(in)
Dann beantworte mir bitte eines, wenn SIC erst so klein angefangen hat, warum gerade 2 so grosse Spiele? Ist das nicht ein bissche zu viel auf einmal für ein Team das noch so jung ist? Es wäre sicher einfacher gewesen SQ42 fertigzustellen und dann mit SC anzufangen. Die Spieler würden schon wissen was das Studio kann und man würde somit sicher mehr Leute anziehen die dann auch SC kaufen würden. Vermutlich müsste man dann auch nicht Raumschiffe verkaufen für Tausende von Dollar.

Die meisten Studios fangen klein an und nicht gleich mit 2 Spielen auf einmal.

Das war anfangs sogar der Plan ... erst ein (sehr viel kleineres Wing Commander 3 artiges) Squadron 42 machen und dann danach Star Citizen fertig stellen. Das war der Plan falls sie irgendwie die 2 Millionen per Crowdfunding und weitere 21 Millionen durch einen Investor bekommen hätten. Du kannst dir ja ausmahlen wie ein Squadron 42 mit solchen Mitteln ausgesehen hätte.
Das Problem war nun folgendes: A) haben sie mehr Geld eingenommen als erwartet und B) haben die Baker damals für weiter crowdfunden gestimmt, auch wenn das den Scope vergrößert.
Zudem hast du ein Problem: Was soll man aus Squadron 42 zeigen ohne die Story zu spoilern? Squadron 42 und Star Citizen teilen sich die Technik. Also zeigt man mit Star Citizen welche Features und Technik man bereits umgesetzt hat und kann die Story von Squadron 42 unter Verschluss halten sodass es eine Überraschung für alle Baker ist wenn es fertig ist. Im Prinzip machen sie es wie damals geplant: Sie konzentrieren sich auf Squadron 42 und was man öffentlich zeigen will packt man schon mal in Star Citizen, dass aber erst richtig fertig gemacht wird wenn Squadron 42 raus ist. Alles halt nur einen Ticken größer.

Chris Roberts ist damals angetreten "The best damn Space Sim" zu machen und die Grenzen des Machbaren aus zu looten. Dafür habe ich Geld gegeben. Nicht für ein 0815 Spiel wie ich es an jeder Ecke haben kann.
 

fatDOX8

PC-Selbstbauer(in)
Dann beantworte mir bitte eines, wenn SIC erst so klein angefangen hat, warum gerade 2 so grosse Spiele? Ist das nicht ein bissche zu viel auf einmal für ein Team das noch so jung ist? Es wäre sicher einfacher gewesen SQ42 fertigzustellen und dann mit SC anzufangen. Die Spieler würden schon wissen was das Studio kann und man würde somit sicher mehr Leute anziehen die dann auch SC kaufen würden. Vermutlich müsste man dann auch nicht Raumschiffe verkaufen für Tausende von Dollar.

Die meisten Studios fangen klein an und nicht gleich mit 2 Spielen auf einmal.

kurz: Pläne ändern sich

es war ja geplant, dass er sich einen Publisher hohlt nach einer kleinen Crowdfundingkampagne , die war dann größer wie wir wissen und es wurde abgestimmt ob wir die Backer das BDSSE wollen oder das versprochen kleinere Game aus der Kampagne

auch nicht geholfen für schnellen release war das die ehemaligen typen von Crytek so schnell prozedurale Planeten hingezaubert haben, war ja auch für post-launch gedacht
 

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
Das war anfangs sogar der Plan ... erst ein (sehr viel kleineres Wing Commander 3 artiges) Squadron 42 machen und dann danach Star Citizen fertig stellen. Das war der Plan falls sie irgendwie die 2 Millionen per Crowdfunding und weitere 21 Millionen durch einen Investor bekommen hätten. Du kannst dir ja ausmahlen wie ein Squadron 42 mit solchen Mitteln ausgesehen hätte.
Das Problem war nun folgendes: A) haben sie mehr Geld eingenommen als erwartet und B) haben die Baker damals für weiter crowdfunden gestimmt, auch wenn das den Scope vergrößert.
Zudem hast du ein Problem: Was soll man aus Squadron 42 zeigen ohne die Story zu spoilern? Squadron 42 und Star Citizen teilen sich die Technik. Also zeigt man mit Star Citizen welche Features und Technik man bereits umgesetzt hat und kann die Story von Squadron 42 unter Verschluss halten sodass es eine Überraschung für alle Baker ist wenn es fertig ist. Im Prinzip machen sie es wie damals geplant: Sie konzentrieren sich auf Squadron 42 und was man öffentlich zeigen will packt man schon mal in Star Citizen, dass aber erst richtig fertig gemacht wird wenn Squadron 42 raus ist. Alles halt nur einen Ticken größer.

Chris Roberts ist damals angetreten "The best damn Space Sim" zu machen und die Grenzen des Machbaren aus zu looten. Dafür habe ich Geld gegeben. Nicht für ein 0815 Spiel wie ich es an jeder Ecke haben kann.

Klar will man die Story nicht erzählen bevor das Spiel auf den Markt kommt, aber waren die ganzen Investitionen der Baker für beide Spiele auf einmal? Oder sucht man sich das Spiel aus das man unterstützen möchte?
 

Algo

Freizeitschrauber(in)
Klar will man die Story nicht erzählen bevor das Spiel auf den Markt kommt, aber waren die ganzen Investitionen der Baker für beide Spiele auf einmal? Oder sucht man sich das Spiel aus das man unterstützen möchte?

Das war damals für beide Spiele ... man hat auch immer beide Spiele im Spielpaket bekommen. Seit Ende 2016 kannst du theoretisch wählen was du unterstützen möchtest, denn du kannst seperate Spielpakete für Squadron 42 oder Star Citizen kaufen oder ein Combopack aus beidem.
Standalone Schiffe finanzieren beides aber bringen dir halt nichts in Squadron 42.
 

Mephisto_xD

BIOS-Overclocker(in)
Warum verliert er sich in Details? Ich finde das ziemlich angemessen, für ein Spiel, das sich als Simulation bezeichnet
Naja. Erfolgreiches Management heißt eben auch zu wissen, an welcher Stelle man kürzt. Und meiner Meinung nach hat das Management von SC hier bisher nicht geglänzt, wobei man sagen muss, dass das Versagen immerhin von den allerersten Kickstarterursprüngen bis heute konsistent war. Sie haben versagt, bei den Stretchgoals irgendwann den Stecker zu ziehen, anstatt eine eierlegende Wollmilchsau mit integrierter Kaffeemaschine zu versprechen. Sie vertütteln sich in Details von Details von Features, die eigentlich beim Betrachten des Ganzen eher nebensächlich sind. Perfektionismus ist eine Sache, aber wie gesagt, man muss wissen wann Schluss ist, ansonsten wird man nicht fertig.
 

Zwiebo

Freizeitschrauber(in)
Dann beantworte mir bitte eines, wenn SIC erst so klein angefangen hat, warum gerade 2 so grosse Spiele? Ist das nicht ein bissche zu viel auf einmal für ein Team das noch so jung ist? Es wäre sicher einfacher gewesen SQ42 fertigzustellen und dann mit SC anzufangen. Die Spieler würden schon wissen was das Studio kann und man würde somit sicher mehr Leute anziehen die dann auch SC kaufen würden. Vermutlich müsste man dann auch nicht Raumschiffe verkaufen für Tausende von Dollar.

Die meisten Studios fangen klein an und nicht gleich mit 2 Spielen auf einmal.

Es war geplant, klein anzufangen, bzw ein Weltraumspiel mit online /offline Part zu machen . Star Citizen by Cloud Imperium Games Corporation — Kickstarter

Es wurde nur immer mehr Geld: Stretch Goals - Roberts Space Industries | Follow the development of Star Citizen and Squadron 42

Dieses ist in die Entwicklung geflossen. Es gab dann immer wieder Umfragen, was mit dem weiteren Geld passieren soll: Poll: Additional Stretch Goals - Roberts Space Industries | Follow the development of Star Citizen and Squadron 42

Beim Letter from the Chairman auf der RSI Seite kannst du noch einiges darüber finden.
 

blink86

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das kann dir - da du das Spiel eh nicht "kaufen" wirst- herzlich egal sein.

Was ich nicht verstehe, als Ergänzung zu meinem gestrigen Post über massiv gesunkene Diskussions- und Kommentarkultur,
wenn einem was nicht tangiert, berührt, interessiert, wurscht ist, warum muss man seinen Frust, seine Destruktion in genau
diesen Threads dann verbreiten, ausleben, Leute die sich darin wiederfinden zu belästigen, mit euren Unmut zu penetrieren,
und jeglichen Meinungsaustausch zu sabotieren?

Schleichts euch zu euren Far Crys, Assasins Creed, Fortnites, Zeldas, Halos, zu euren Fliessband-Trottelgames, holts euch einen runter,
hauts euch die Betonschädel mit euren Stahlhämmern in den AMD/Intel/Nvidia/RTX-Threads ein und lasst bitte die
"Gleichgesinnten" unter sich.

Und falls jetzt wieder wer mit "Meinungsfreiheit" daherkommt: Eure Kritik und Unverständnis ist keine Meinung, sondern
eure Haltung, euer Fundamentalismus, eure Missgunst. Die kennen wir zur Genüge und die könnt ihr auch bei euch belassen.
Genauso wie SC'ler nicht eure Haltung devastieren und jeden Fliessband-Trottelgame-Thread zumüllen.

Um nicht zu sagen: Euren Hass könnt ihr beehalten.

Welchen Hass bitte schön bei mir? Ich bin schon reichlich angepisst, dass du mich in einen Haufen mit den Leuten schmeißt, die hier einfach nur trollen! Mit so einem Beitrag disqualifiziert man sich normalerweise sofort aus jeder Diskussion. Dein Beitrag ist übrigens auch von der Meinungsfreiheit gedeckt, ich muss das aber nicht hinnehmen, dass du mich hier OHNE GRUND persönlich beleidigst!

Mir ist Star Citizen eben nicht wurscht, sondern ich interessiere mich dafür, weswegen ich die News dazu zumindest hier bei PCGH immer mit Interesse verfolge. Ich bin nur deswegen kein Backer der ersten Stunde, weil ich 2013 nicht einmal die 37$ zur freien Verfügung hatte! Wenn ich schnelleres Internet hätte, würde ich die freien Testwochenenden auch nutzen, um mal reinzuschnuppern. Aber leider brauche ich für den Download dank DSL6000 so lange, dass ich erst fertig bin, wenn die Zeit schon wieder um ist.

Ich belächel auch immer wieder die Leute, die CIG wegen der langen Entwicklung verklagen wollen.

Ich ballere halt nur nicht ungesehen Geld in ein MMO mit PVP-Aspekten, weil ich gerade aufgrund der in der News immer wieder genannten Kaufmöglichkeiten für Schiffe vor Release ein wenig Schiss habe, dass das zu Pay2Win werden KÖNNTE! Die beiden entscheidenden Faktoren für mich werden einerseits das Balancing und andererseits, dass es genug Möglichkeiten gibt toxische Spieler in die Schranken zu weisen. Wenn man als Neueinsteiger sofort nur Kanonenfutter ist, dann macht das eben keinen Spaß. DESWEGEN warte ich den Release ab und schaue, ob das FÜR MICH zufriedenstellend gelöst wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

juko888

BIOS-Overclocker(in)
Naja. Erfolgreiches Management heißt eben auch zu wissen, an welcher Stelle man kürzt. Und meiner Meinung nach hat das Management von SC hier bisher nicht geglänzt, wobei man sagen muss, dass das Versagen immerhin von den allerersten Kickstarterursprüngen bis heute konsistent war. Sie haben versagt, bei den Stretchgoals irgendwann den Stecker zu ziehen, anstatt eine eierlegende Wollmilchsau mit integrierter Kaffeemaschine zu versprechen. Sie vertütteln sich in Details von Details von Features, die eigentlich beim Betrachten des Ganzen eher nebensächlich sind. Perfektionismus ist eine Sache, aber wie gesagt, man muss wissen wann Schluss ist, ansonsten wird man nicht fertig.


So sehe ich das auch!
Und meiner Meinung nach ist das nächste Problem, dass man das Spiel noch so sehr als Simulation bezeichnen kann, irgendwann wird es zu viel. Am Ende soll ein Spiel Spaß machen, das wird aber schwierig wenn es zu detailliert wird. Dann verliert sich nicht nur der Entwickler, sondern auch am Ende die Spieler in total belanglosen Kleinigkeiten. Da wird SC dann vielleicht auch kein MMO, sondern eher ein Sandkasten im Sandkasten.

Für mich wirkt das wie ein FreelancerSkyrimSimsNomanssky mit einer noch viel versesseneren Detailwut, die mit jedem eingenommenen Euro noch ausgeprägter wird.

Bei immer mehr Kleinigkeiten werden spätere (nach möglichem Release) Spieler vermutlich schnell die Lust daran verlieren, weil man auch zig banale Dinge beachten und erledigen soll. Dann wären die Backer quasi unter sich...
 

Buggi85

Software-Overclocker(in)
Wer gab dir das Recht, mich als Idiot zu bezeichnen? Das hast du dir selber gegeben, Painkiller hat es dir genommen- zu recht!

Freie Meinungsäußerung. Das ich gezielt deinen Namen klar und deutlich geschrieben habe ist mir entgangen. Man könnte auch sagen Politiker sind Idioten oder, diese rechtsextremen Idioten. Üben wir uns jetzt in Zensur? Man kann auch SC spielen und sich persönlich angegriffen fühlen, weil zwei Klassengesellschaft, oder gibt es etwa keine Spieler die sich ein Schiff für 1000€ nicht leisten können und nicht denken sie könnten als sozial schwächer eingestuft werden? Alles eine Frage der Perspektive. Am besten alles und jeden gleich mundtot machen, der sich wagt auch nur ein bisschen über die Schwelle zu treten. Willkommen im Teletubbies Staat.
 

Inras

Freizeitschrauber(in)
So sehe ich das auch!
Und meiner Meinung nach ist das nächste Problem, dass man das Spiel noch so sehr als Simulation bezeichnen kann, irgendwann wird es zu viel. Am Ende soll ein Spiel Spaß machen.
Ist ja jetzt schon nicht alles "Simulation" in SC. Wenn man es genau nimmt gäbe es keinen Dogfight sondern es würde der gewinnen der als erster das Knöpfchen der Langstreckenwaffe drückt und Kämpfe fänden auf sehr große Entfernungen statt. Außerdem wäre fast alles computergesteuert. Niemand würde noch selber zielen. Landeanflüge auf Ballungszentren wäre komplett automatisiert usw....Immerhin spielt das Spiel im Jahr (aktuell) 2950. Was ich damit sagen will: Es wird sehr wohl darauf geschaut, dass das auch Spaß macht :D
 

Zwiebo

Freizeitschrauber(in)
Naja. Erfolgreiches Management heißt eben auch zu wissen, an welcher Stelle man kürzt. Und meiner Meinung nach hat das Management von SC hier bisher nicht geglänzt, wobei man sagen muss, dass das Versagen immerhin von den allerersten Kickstarterursprüngen bis heute konsistent war. Sie haben versagt, bei den Stretchgoals irgendwann den Stecker zu ziehen, anstatt eine eierlegende Wollmilchsau mit integrierter Kaffeemaschine zu versprechen. Sie vertütteln sich in Details von Details von Features, die eigentlich beim Betrachten des Ganzen eher nebensächlich sind. Perfektionismus ist eine Sache, aber wie gesagt, man muss wissen wann Schluss ist, ansonsten wird man nicht fertig.

Ich würde nicht unbedingt sagen, dass die vom Ursprung, bis heute, versagt haben. Zumindest sprechen die paar $ bei CIG auf dem Konto eine andere Sprache. Besonders wenn man bedenkt, dass die meiste Kohle zwischen 2016 und heute eingenommen wurde. Also genau da, als klar war, wie der Hase läuft.

Man kann sicherlich darüber streiten, ob manche Details überflüssig sind, oder nicht. Brauchen tut man vieles nicht. Allerdings wird SC zum Großteil über selbstentwickelte Werkzeuge realisiert. Viele Sachen werden einmal eingebaut und ab dann finden die unter bestimmten Umständen automatisch statt. Das wird in einigen Entwicklervideos erklärt. Das neuste überflüssige Detail dürfte der Schnee sein, der alles bedeckt und bei Wärme von Fenstern und Visieren schmilzt. Das war ein bisschen Arbeit und passiert jetzt immer automatisch, wenn eine Umgebung die Voraussetzungen erfüllt. So ist das bei vielen Dingen. Auch bei deiner Kaffeemaschine.

Da die mehr oder weniger Narrenfreiheit haben, werden die sich an einigen Dingen auch wohl aufhalten. Aber es wurde schon mehrmals darauf eingegangen, wie dieser Detailgrad in den Workflow passt und an vielen Stellen läuft das, was einem aufwändig erscheint, einfach mit.

Ich verstehe die Leute, die 2012 gespendet haben und gehofft haben, dass sie 2014 ein Freelancer/Wing Commander Ableger, mit ein bisschen Online, Handeln und Koop in den Händen halten. Auch weil die Stretch Goals von 2 Mio auf 6 Mio eine schöne Sprache sprechen. Plötzlich waren es 100 Sternensystem, viele Missionen, tolle Musik. Von 2 Mio auf 6 Mio hat ungefähr 3 Monate gedauert, also genug Zeit, um sich Emotional damit zu verknüpfen und sich über jede weitere Million zu freuen. Das ist aber nicht mein Star Citizen. Ich habe 2014 von dem Projekt gehört und bin 2015 mit meinem ersten Starterpaket eingestiegen. Zu dem Zeitpunkt war eigentlich schon klar, dass Star Citizen viele Kleinigkeiten beachtet. Und mir persönlich gefällt das. Und ich denke auch, selbst wenn ich 2012 das erste mal gespendet hätte, wäre mir das SC von heute lieber, als das, was angedacht war.
 

Jahtari

Software-Overclocker(in)
Klar will man die Story nicht erzählen bevor das Spiel auf den Markt kommt, aber waren die ganzen Investitionen der Baker für beide Spiele auf einmal? Oder sucht man sich das Spiel aus das man unterstützen möchte?

kurze, knappe antwort:
anfangs für beide, heuer hast Du die wahl - eines oder beides.

Freie Meinungsäußerung. Das ich gezielt deinen Namen klar und deutlich geschrieben habe ist mir entgangen. Man könnte auch sagen Politiker sind Idioten oder, diese rechtsextremen Idioten. Üben wir uns jetzt in Zensur? Man kann auch SC spielen und sich persönlich angegriffen fühlen, weil zwei Klassengesellschaft, oder gibt es etwa keine Spieler die sich ein Schiff für 1000€ nicht leisten können und nicht denken sie könnten als sozial schwächer eingestuft werden? Alles eine Frage der Perspektive. Am besten alles und jeden gleich mundtot machen, der sich wagt auch nur ein bisschen über die Schwelle zu treten. Willkommen im Teletubbies Staat.

mich hast ja quasi auch angemacht. explizit einen namen zu nennen ist da an und für sich irrelevant.

Screenshot_2020-05-31 Star Citizen Verkauf von Groraumschiffen sorgt fr Einnahmenrekord.png

und mal nochwas: meinungsfreiheit bedeutet nicht meinungskundgabepflicht.

des weiteren denke ich nicht, dass cig jetzt die wirklich treibende kraft hinter ingame käufen, lootboxen und anderem ähnlich gelagertem schund sind, vielleicht schiebste deine timeline dahingehend nochmal n bissel grade. ^^
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Chicien

Software-Overclocker(in)
I
Ich verstehe die Leute, die 2012 gespendet haben und gehofft haben, dass sie 2014 ein Freelancer/Wing Commander Ableger, mit ein bisschen Online, Handeln und Koop in den Händen halten. Auch weil die Stretch Goals von 2 Mio auf 6 Mio eine schöne Sprache sprechen. Plötzlich waren es 100 Sternensystem, viele Missionen, tolle Musik. Von 2 Mio auf 6 Mio hat ungefähr 3 Monate gedauert, also genug Zeit, um sich Emotional damit zu verknüpfen und sich über jede weitere Million zu freuen. Das ist aber nicht mein Star Citizen. Ich habe 2014 von dem Projekt gehört und bin 2015 mit meinem ersten Starterpaket eingestiegen. Zu dem Zeitpunkt war eigentlich schon klar, dass Star Citizen viele Kleinigkeiten beachtet. Und mir persönlich gefällt das. Und ich denke auch, selbst wenn ich 2012 das erste mal gespendet hätte, wäre mir das SC von heute lieber, als das, was angedacht war.

Ich verfolge Neuigkeiten über SC seit der Kickstarter-Phase aber ein Starter-Paket habe ich mir 2014 gegönnt. Sind für mich jetzt 6 Jahre und 8 Jahre seit KS und SC dümpelt immer noch in der Alpha rum und von SQ 42 ist immer noch nichts zu sehen. Ich war auch das letztemal 2015 im Verse und werde es erst wieder starten wenn SQ42 rauskommt. Bin kein Alpha- oder Beta-Tester und der Chris Roberts macht eh sein Ding.

Ich finde das diese Entscheidung damals von der Community das Spieler weiter Schiffe kaufen können den spielerischen Todesstoß dem Projekt zugefügt hat. Die Leute geben 3000$ für ein digitales Schiff aus? Geben die ihrer Frau oder Freundin auch soviel? Mir ist nur eines bewusst das diese Leute diese Schiffe kaufen nur weil sie diese haben wollen und nicht das Projekt zu Unterstützen. Sieht man bei F2P-Games sehr gut wenn Pay to Win herrscht oder auch nur kosmetische Dinge zu kaufen ist es der Grund des "Haben wollen". Candy Crush auch ein gutes Beispiel wie man Geld macht.

Für mich hat SC auch zuviel Realismus. Shooter, rumlaufen wie blöd, jeden Furz wird simuliert...... Alles nicht mehr das Projekt für das ich gepledged habe.
 

Yenee

Freizeitschrauber(in)
Freie Meinungsäußerung. Das ich gezielt deinen Namen klar und deutlich geschrieben habe ist mir entgangen. Man könnte auch sagen Politiker sind Idioten oder, diese rechtsextremen Idioten. Üben wir uns jetzt in Zensur? Man kann auch SC spielen und sich persönlich angegriffen fühlen, weil zwei Klassengesellschaft, oder gibt es etwa keine Spieler die sich ein Schiff für 1000€ nicht leisten können und nicht denken sie könnten als sozial schwächer eingestuft werden? Alles eine Frage der Perspektive. Am besten alles und jeden gleich mundtot machen, der sich wagt auch nur ein bisschen über die Schwelle zu treten. Willkommen im Teletubbies Staat.

Freie Meinungsäusserung soll das sein? Dann darf ich also genau so ohne Konsequenzen zu dir, wenn ich es hier will, "charakterloses Arschloch" und ähnliches sagen? DAS soll freie Meinungsäusserung sein??? Meine Fresse, WAS ist in deiner Erziehung und Bildung alles schief gelaufen? Sowas nennt man Beleidigung bzw. ehrrüchige Schmähung!
Du hast die Backer, die sich mit Schiffskäufen bei SC beteiligen, einfach als "Idioten" bezeichnet, wegen derer DIR und anderen Zockern durch die Spieleindustrie alles noch kaputter gemacht wird! Und juristisch hast du damit mich ebenso als Idioten bezeichnet!

Das hat nichts mehr mit Kritik zu tun, sowas ist unterste Schublade! So jemand gehört längerfristig aus dem Forum gesetzt! Willst du jetzt vielleicht noch behaupten, die Zensur und Ermahnung durch Painkiller wäre ungerechtfertigt?
 

Buggi85

Software-Overclocker(in)
Freie Meinungsäusserung soll das sein? Dann darf ich also genau so ohne Konsequenzen zu dir, wenn ich es hier will, "charakterloses Arschloch" und ähnliches sagen? DAS soll freie Meinungsäusserung sein??? Meine Fresse, WAS ist in deiner Erziehung und Bildung alles schief gelaufen? Sowas nennt man Beleidigung bzw. ehrrüchige Schmähung!
Du hast die Backer, die sich mit Schiffskäufen bei SC beteiligen, einfach als "Idioten" bezeichnet, wegen derer DIR und anderen Zockern durch die Spieleindustrie alles noch kaputter gemacht wird! Und juristisch hast du damit mich ebenso als Idioten bezeichnet!

Das hat nichts mehr mit Kritik zu tun, sowas ist unterste Schublade! So jemand gehört längerfristig aus dem Forum gesetzt! Willst du jetzt vielleicht noch behaupten, die Zensur und Ermahnung durch Painkiller wäre ungerechtfertigt?

Kannst du tun, hab ich kein Problem mit. Bevorzugt mit Begründung. Ansonsten kannste alles verbieten und wir gehen zurück in die 30er. Weiß nicht, aber was muss schief gelaufen sein um für einen 1000er ein InGame Item zu erwerben, für ein Stück Software die nicht mal Beta Status besitzt. Zumal, wie wöllte man nach einem Release Backer und Neueinsteiger gleichermaßen gerecht werden, ohne den jeweils anderen irgendwo auf die Füße zu treten. So aufbrausend, damit ist die Community für mich eh kein Thema mehr und nochmal, dass bereits in der Alpha Phase.
Ah okay, fein jeden melden dessen Kommentar nicht ins eigene Weltbild passt. Wie gut das man mit vorbildlicher Selbstbeherrschung vorneweg geht.
 

Yenee

Freizeitschrauber(in)
Kannst du tun, hab ich kein Problem mit. Bevorzugt mit Begründung. Ansonsten kannste alles verbieten und wir gehen zurück in die 30er. Weiß nicht, aber was muss schief gelaufen sein um für einen 1000er ein InGame Item zu erwerben, für ein Stück Software die nicht mal Beta Status besitzt. Zumal, wie wöllte man nach einem Release Backer und Neueinsteiger gleichermaßen gerecht werden, ohne den jeweils anderen irgendwo auf die Füße zu treten. So aufbrausend, damit ist die Community für mich eh kein Thema mehr und nochmal, dass bereits in der Alpha Phase.
Ah okay, fein jeden melden dessen Kommentar nicht ins eigene Weltbild passt. Wie gut das man mit vorbildlicher Selbstbeherrschung vorneweg geht.

In mein Weltbild passen keine verbalen Angriffe und Beleidigungen gegen mich! Suhl dich in deinen Verbalattitüden- aber nicht auf meine Kosten! Wenn du nicht Verstandes genug bist, die sachlich mitzuteilen, dann müssen "Idioten" und andere Begriffe her. Damit liegst du hier aber falsch! Ich habe keinen Bock auf solche Angriffe, die Mehrheit der Community auch nicht! Und von daher ist so eine Zensur auch angebracht!
Nutze das Wochenende lieber mit dem Durchlesen von Benimmregeln- oder troll dich!

Und: wir leben in einer freien Marktwirtschaft, das vermögen der Menschen ist auch sehr breit gefächert. Solange ich legale Waren erwerbe ist es schei***egal, was ich mit meinem Geld mache! Das, was da nun aber von dir rüber kommt "...Man kann auch SC spielen und sich persönlich angegriffen fühlen, weil zwei Klassengesellschaft, oder gibt es etwa keine Spieler die sich ein Schiff für 1000€ nicht leisten können und nicht denken sie könnten als sozial schwächer eingestuft werden? ...", klingt dann doch schon eher wie Neid. Dann solltest du aber auch genug Schneid haben, dazu zu stehen!
 

Buggi85

Software-Overclocker(in)
In mein Weltbild passen keine verbalen Angriffe und Beleidigungen gegen mich! Suhl dich in deinen Verbalattitüden- aber nicht auf meine Kosten! Wenn du nicht Verstandes genug bist, die sachlich mitzuteilen, dann müssen "Idioten" und andere Begriffe her. Damit liegst du hier aber falsch! Ich habe keinen Bock auf solche Angriffe, die Mehrheit der Community auch nicht! Und von daher ist so eine Zensur auch angebracht!
Nutze das Wochenende lieber mit dem Durchlesen von Benimmregeln- oder troll dich!
Okay, schön daß sich alles nach dir richtet und du der Nabel der Welt bist. CIG sieht das ganz bestimmt auch so.

Und: wir leben in einer freien Marktwirtschaft, das vermögen der Menschen ist auch sehr breit gefächert. Solange ich legale Waren erwerbe ist es schei***egal, was ich mit meinem Geld mache! Das, was da nun aber von dir rüber kommt "...Man kann auch SC spielen und sich persönlich angegriffen fühlen, weil zwei Klassengesellschaft, oder gibt es etwa keine Spieler die sich ein Schiff für 1000€ nicht leisten können und nicht denken sie könnten als sozial schwächer eingestuft werden? ...", klingt dann doch schon eher wie Neid. Dann solltest du aber auch genug Schneid haben, dazu zu stehen!

Kann ich nicht, ich wurde so erzogen achtsam mit Geld umzugehen und zu erkennen welchen Gegenwert ich erhalte. Virtuelle Güter in diesen Regionen, die weder tausch- noch handelbar sind und den üblichen Onlineservice Gegebenheiten unterliegen stellen für mich einen Konflikt dar. Ich brauche also nicht zu etwas stehen worüber sich die Frage erst gar nicht stellt. Und natürlich kann jeder ausgeben für was er will, nur sollte der eigene Egoismus, etwas haben zu wollen, kein Rundumschlag für andere aus der gleichen Interessensgruppe sein. Du könntest auch verzichten um dazu beizutragen das etwas für alle zugänglich wird.
 

Yenee

Freizeitschrauber(in)
Willst du mich trollen? ICH habe kein Schiff für 1000,- oder 3000,- gekauft! Und durch meine Schiffskäufe ermögliche ich anderen (hoffentlich nur nicht dir) das Spiel Star Citizens mit! Durch MEIN Geld trage ich dazu bei, das SC entwickelt wird! Da du scheinbar gegen Schiffskäufe bist, bist du eindeutig nicht für die Realisierung des Projektes Star Citizen und bist daher auch nicht in der gleichen Interessengruppe wie ich!

Und ebenso bin ich mit Sicherheit nicht der Nabel der Welt, aber allgemeingültige Benimmregeln in der Zivilisation geben vor, das man andere Menschen nicht einfach als "Idioten" bezeichnet, erst Recht nicht, wenn man mit diesen das gleiche Forum nutzt! Nur weil einige (zu denen augenscheinlich auch du gehörst) das nicht raffen, wurde das hier in den Forenregeln zum einen explizit so in der Nettiquette vorgegeben, die jeder zustimmt, der sich hier einen Account erstellt, und zweitens hat ein Forenadmin das hier in diesem Thread noch einmal ausdrücklich betont- speziell sogar dir!
 

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
Hat man eigentlich zwischenzeitlich den Titel "Höchstes Entwicklungsbudget für ein Computerspiel" oder gibt's da noch den Throninhaber?

...Durch MEIN Geld trage ich dazu bei, das SC entwickelt wird! Da du scheinbar gegen Schiffskäufe bist, bist du eindeutig nicht für die Realisierung des Projektes Star Citizen und bist daher auch nicht in der gleichen Interessengruppe wie ich!
...

Dieser pauschalen Aussage "Jeder der gegen Schiffskauf ist, ist nicht pro Realisierung von dem Projekt" möchte ich vehement widersprechen. Ich habe meine Investition von knapp 60 Dollar Mitte 2013 anhand der damaligen Aussagen von CR und CIG getroffen und nehme sie bis heute beim Wort. Nur weil sich das Projekt an sich in einen point of no return hinbewegt hat und vermeintlich auf monatliche Zahlungen über das Ultimate Dream Management angewiesen ist, lass ich mir nicht vorwerfen, ich würde das torpedieren nur weil ich da nicht mitspiele.

Wenn mir KingArtGames für die 80€ das vollständige Spiel verspricht, nehme ich auch die so für voll, erwarte das aber auch. Es ist insofern jedem unbenommen, über Schiffskäufe das Projekt weiter zu entwickeln, aber bisher ist die offizielle Marschroute von CIG noch immer, man würde es auch so schaffen, ggf. dann über SQ42 Verkäufe mit Fertigstellung von SC. Doch diese pauschale Aussage ist ein No Go.
 
Zuletzt bearbeitet:

chueche

Kabelverknoter(in)
RDR2 soll 600 Millionen gekostet haben. Laut Schätzungen. 500 Millionen wurden für Destiny2 bereitgestellt, oder war es Anthem?! Da sind aber auch immer das Marketing inbegriffen. Star Citizen hat da einen Backer der das Marketing übernimmt.

Es ist aber auch schwer zu sagen, weil Entwicklerstudios nicht viel sagen über ihre Ausgaben.
 

blink86

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@Yenee

Der Angriff von @Lexx gegen mich gestern Abend, hatte mit Netiquette auch NICHTS zu tun, nur weil ich mich anmaße den Release abwarten zu wollen und nicht jetzt bereits Geld reinbutter, weil ich die Gefahr sehe, dass die Raumschiffkäufe am Ende zu Pay2Win werden! Die Reaktion bestärkt mich noch eher darin, dass ich erst einmal schauen will, was die Community aus dem Spiel macht, bevor ich dann als Neueinsteiger einfach nur als Kanonenfutter angesehen werde.

Zu den grundlegendsten Forenregeln gehört übrigens "Don't feed the troll". Du kannst buggi auch auf deine Ignore-Liste setzen. Und bevor ich jetzt wieder angefeindet werde: DAS HEISST EXPLIZIT NICHT, DASS ICH SEINE BEITRÄGE GUTHEISSE!

Und zum Schluss sozusagen als Friedensangebot: CIG hat doch bestimmt schon Pläne, wie man ausuferndes Privateering in den Griff bekommen will. Letzter Stand von mir war, dass es dafür Kopfgelder und Law Enforcement Gruppen geben soll. Hat sich an der Front inzwischen was getan?
 

chueche

Kabelverknoter(in)
Crimestat, gibts schon lange. Wie in GTA5 kriegste du Sternchen wenn du verbrechen gegen andere Spieler begangen hast. Ein Kopfgeld wird dann auf dich ausgesetzt und du wirst geflagt und für Kopfgeldjäger sichbar gemacht. Wenn sie dich fangen oder töten kommst du in den Knast und musst je nach schwere des Verbrechens deine Zeit im Knast absitzen, abarbeiten ( was die zeit verkürzt), oder du kannst dich entscheiden auszubrechen. Wenn du ausbrichst brauchst du aber Hilfe und wenn du fliehst hast du immer noch die Crimestats.
 

Iffadrim

PC-Selbstbauer(in)
Crimestat, gibts schon lange. Wie in GTA5 kriegste du Sternchen wenn du verbrechen gegen andere Spieler begangen hast. Ein Kopfgeld wird dann auf dich ausgesetzt und du wirst geflagt und für Kopfgeldjäger sichbar gemacht. Wenn sie dich fangen oder töten kommst du in den Knast und musst je nach schwere des Verbrechens deine Zeit im Knast absitzen, abarbeiten ( was die zeit verkürzt), oder du kannst dich entscheiden auszubrechen. Wenn du ausbrichst brauchst du aber Hilfe und wenn du fliehst hast du immer noch die Crimestats.

Nicht zu Vergessen die Security Outposts, wo man mit einem gewissen Aufweand und Risiko seinen Crimestat aus dem System "löschen" kann.

Zu Stoßzeiten aber nicht empfehlenswert, da dort gerne Orgas patroullieren um Kopfgelder einzuheimsen.
 

Yenee

Freizeitschrauber(in)
@Yenee

Der Angriff von @Lexx gegen mich gestern Abend, hatte mit Netiquette auch NICHTS zu tun, nur weil ich mich anmaße den Release abwarten zu wollen und nicht jetzt bereits Geld reinbutter, weil ich die Gefahr sehe, dass die Raumschiffkäufe am Ende zu Pay2Win werden! Die Reaktion bestärkt mich noch eher darin, dass ich erst einmal schauen will, was die Community aus dem Spiel macht, bevor ich dann als Neueinsteiger einfach nur als Kanonenfutter angesehen werde.

Zu den grundlegendsten Forenregeln gehört übrigens "Don't feed the troll". Du kannst buggi auch auf deine Ignore-Liste setzen. Und bevor ich jetzt wieder angefeindet werde: DAS HEISST EXPLIZIT NICHT, DASS ICH SEINE BEITRÄGE GUTHEISSE!

Und zum Schluss sozusagen als Friedensangebot: CIG hat doch bestimmt schon Pläne, wie man ausuferndes Privateering in den Griff bekommen will. Letzter Stand von mir war, dass es dafür Kopfgelder und Law Enforcement Gruppen geben soll. Hat sich an der Front inzwischen was getan?

Ich habe auch die Angriffe von @Lexx nicht gutgeheißen. Ich selber habe mit niemanden ein Problem, der derzeit nicht in SC finanziert. Das muß jeder für sich entscheiden. Aber die, die (in größeren Maße) geld in SC reinstecken, als Idioten zu bezeichnen und als potentielle Schuldige hinzustellen, das Spieleentwickler über immer neue Wege mit DLC, Mikrotransaktionen usw. anderen das Spielen versauen, das geht massiv unter die Gürtellinie.
Das mit "Ignore" ist auch keine Lösung. Zwar sehe ich seine Beiträge nicht, andere aber zitieren ihn und seine Beiträge wären dann wieder sichtbar. So auch hier auf Seite 1, da ist sogar immer noch ein zitierter Textauszug, den Painkiller übersehen hat. Da ist das Wort "Idiot" immer noch sichtbar (Beitrag #5 von Iffadrim).
Also ist /ignore keine Lösung.
 

stolpi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
....
Kann ich nicht, ich wurde so erzogen achtsam mit Geld umzugehen und zu erkennen welchen Gegenwert ich erhalte. Virtuelle Güter in diesen Regionen, die weder tausch- noch handelbar sind und den üblichen Onlineservice Gegebenheiten unterliegen stellen für mich einen Konflikt dar. Ich brauche also nicht zu etwas stehen worüber sich die Frage erst gar nicht stellt. Und natürlich kann jeder ausgeben für was er will, nur sollte der eigene Egoismus, etwas haben zu wollen, kein Rundumschlag für andere aus der gleichen Interessensgruppe sein. Du könntest auch verzichten um dazu beizutragen das etwas für alle zugänglich wird.


Witzig, irgendwann- so hoffe ich - wirst auch du merken das Geld nichts wert ist. Familie und Gesundheit steht (bei mir) an erster Stelle und in meinen "Ego-Trip" gebe ich mein Geld gerne in Projekte, hier sogar in eines was netterweise meinen kühnsten Kindheitsträumen zu StarWars Zeiten nahekommt und finanziere die gut 600 Mitarbeiter mit die quasi in "künstlerischen" Freiheit ein vorher nie denkbar gewesene Spielwelt schaffen, helfe ihnen und ihren Familien ihr Leben leben zu können und das wir ein Spiel erleben dürfen was es vorher noch nie gegeben hatte.

Eine Entschuldig deinerseits wäre schon angebracht, auch für deine andere pauschalen Beleidigungen oder meinste nicht?



Viele Grüße,
stolpi
 
Zuletzt bearbeitet:

huenni87

Software-Overclocker(in)
RDR2 soll 600 Millionen gekostet haben. Laut Schätzungen. 500 Millionen wurden für Destiny2 bereitgestellt, oder war es Anthem?! Da sind aber auch immer das Marketing inbegriffen. Star Citizen hat da einen Backer der das Marketing übernimmt.

Es ist aber auch schwer zu sagen, weil Entwicklerstudios nicht viel sagen über ihre Ausgaben.

So gesehen ist bei den ca 300 Mill von SC ja auch schon Marketing dabei. Trailer, Free Flight Events wie jetzt gerade, die Citizen Con etc. alles Werbung.

Offiziell wird das aus den Einnahmen der Subscriber bezahlt. Die Subscriber zahlen am Ende aber natürlich auch in den großen Topf ein.
 

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Keine Ahnung warum mache bereit sind für den mist neben dem Kaufpreis auch noch zu spenden. Als wenn die endwickler und Puplisher sämtlicher Spiele nicht schon genug Melkeuter mit einbauen.
Wenn ich das Nächste mal zum Bäcker gehe, nehme ich lieber noch Mehl mit um den Armen Bäcker zu unterstützen, ihn zu endschädigen, Zahle dann aber aber natürlich dennoch den Vollpreis oder lieber mehr.. mal sehen.

Wir sehen es ist reine Solidarität! Der eine Braucht grad 300.000.000$ der andere weiß nicht wohin mit der Kohle, und gibt es auf gut glück schon mal raus.
Wenns das mal für 6,99€ bei den Green Pepper Spielen liegt kaufe ich eventuell. Obwohl... hab ich bei Just Cause 4 auch nicht gemacht....

Meiner Meinung nach wird es langsam Lächerlich mit dem Game. Immer mehr(Spenden), immer Teurer, immer länger. Ist wohl eine Tochter des Flughafen "BER"
Ich weiß nicht endweder mache ich etwas, und kann es (mir) auch leisten. Oder ich lasse es einfach bevor ich auf Knien durch die Welt rutsche und Leute um almosen Anbetteln muss.
Weil meine Vorstellungen größer sind als meine Möglichkeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten