• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Star Citizen-Update: Im Juni wurde fleißig an Alpha 3.14 gearbeitet

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Star Citizen-Update: Im Juni wurde fleißig an Alpha 3.14 gearbeitet

Die Cloud Imperium Games haben vergangenen Monat an vielen Baustellen von Star Citizen gearbeitet, wie aus ihrem Juni-Rückblick hervorgeht. Auf dem Schirm haben sie den Launch der Alpha-Version 3.14, die bekanntlich noch diesen Sommer an den Start gehen soll.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Star Citizen-Update: Im Juni wurde fleißig an Alpha 3.14 gearbeitet
 

RELATIV

Komplett-PC-Aufrüster(in)

Realitiy

Komplett-PC-Käufer(in)
Oha, jetzt geht es aber richtig los. An der Ki wird gearbeitet. Sie hört und sieht und jetzt und kann jetzt Frachtkapazitäten erkennen. Und die Mimik wurde verbessert. Ahja und 3 neue Characktersets. Hier jagd ja eine Programmiertechniche Großtat die nächste. Stolze Leistung nach 350 Millionen Dollar und 10 jahren Programmierzeit.

Zu fragen, was denn mit Squadron 42, ist welches seit 2014 mehrfach angekündigt, und dessen Beta letztmalig für Juli 2020 verschoben wurde, grenzt da sicher an Blasphemie.

Und es könnte doch alles so schön, wenn da nicht das doofe Servermesching, sowie das Icaching wären.

Und auch die Alpha 4.0 will und will nicht fertig werden.

So what. Solange die Schiffsverkäufe mit der Präzison eines schweizer Uhrwerks funktionieren und solange die Unterstützer viel echtes Geld in virtuelle Produke eines unfertigen Spieles investieren, besteht ja noch Hoffnung.

Irgendwann hat man die Themen wie Weltraumwale, Schiffseinrichtungen und individuelle Kennzeichung der Schiffe sicher abgeschlossen und konzentriert sich vielleicht wieder auf so Nebensächlichkeiten wie Betatermine.
 
Zuletzt bearbeitet:

northstar

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das Never Ending Multimillionen Hobby Projekt :ugly: Wird es jemals eine finale 1.0 samt Veröffentlichung geben?

braucht das denn jemand? Bei dem Spiel ist es eh egal wie die Version heißt. Denn fertig gibt es nicht. Es wird bis zur Einstellung immer weitere Updates geben. Egal ob Version 0,314->1.0 ->17,8

es ist spielbar und macht Spaß.
 

stolpi

PC-Selbstbauer(in)
Das Never Ending Multimillionen Hobby Projekt :ugly: Wird es jemals eine finale 1.0 samt Veröffentlichung geben?


Vielleicht solltest du dich mit dieser Frage an ED Spieler wenden....komischerweise spielen immer mehr dieses "Never Ending Multimillionen Hobby Projekt", auch ohne Final 1.0 Version.



Viele Grüße,
stolpi
 

MfDoom

Volt-Modder(in)
der patch ist tatsächlich sehr interessant. Außer Orison, der schwebenden Stadt über Crusader (die mit Abstand beste Stadt bisher) sind vor allem die Änderungen für Schiffe ziemlich extrem. Es ändern sich loadouts, Schilde usw.. Huds, Scannen ist neu, missile operator mode, capacitor gameplay. es macht jetzt sinn energie zu verschieben um schneller zu sein oder länger ballern zu können. freue mich sehr auf den release, der Grundstock für balancing der Ausrüstungen wird jetzt gelegt. Natürlich immer noch wip, also wenn jemand nur 30 min testet wird er genug zu meckern finden können. Alle die das Spiel verfolgen sehen aber den Fortschritt in die richtige Richtung. Awesome gameplay ahead
 

ric84

Software-Overclocker(in)
Vielleicht solltest du dich mit dieser Frage an ED Spieler wenden....komischerweise spielen immer mehr dieses "Never Ending Multimillionen Hobby Projekt", auch ohne Final 1.0 Version.



Viele Grüße,
stolpi
Ich gucks mir alle halbe Jahr mal auf Youtube an und bestaune die Leute, die sich da die ursten Raumschiffe gekauft haben und wie geil es aussieht usw.. Mir fehlt die Zeit da so richtig einzutauchen. Mit nur mal so ne Stunde daddeln ist es da nicht getan.
 

Speedbone

Freizeitschrauber(in)
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Moin moin zusammen




Leute werdet mal ein bissel kreativer. Die gleichen Sprüche alle viertel Jahre wieder den das ist nun mal der Updatezyklus sind langweilig gibt euch mal ein bissel mühe. :nicken:

MFG: Gerd
Naja andere games haben einen wesentlich kürzeren Updatezyklus ;-)
Wenn man dies im vergleich ziehen würde müsste PCGH bei jeder Zeile neuen Codes bei anderen Spielen einen Artikel dazu schreiben.
 

Realitiy

Komplett-PC-Käufer(in)
Die Wahrheit darf man doch wiederholen… ;)
Nee darfst du nicht. Das erträgt die Community nur sehr begrenzt. Der einzige der seit 7 Jahren immer und immer den gleichen Müll erzählt, ist Herr Roberts. Es wäre langsam mal wirklich an der Zeit, das irgendwas relevantes passiert. Ein komplett funktionierendes Sonnensystem oder die Beta von SQ42 hätte sowas sein können. Aber wie immer bei CR. "Viel Rauch um nichts."
 

northstar

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nee darfst du nicht. Das erträgt die Community nur sehr begrenzt. Der einzige der seit 7 Jahren immer und immer den gleichen Müll erzählt, ist Herr Roberts. Es wäre langsam mal wirklich an der Zeit, das irgendwas relevantes passiert. Ein komplett funktionierendes Sonnensystem oder die Beta von SQ42 hätte sowas sein können. Aber wie immer bei CR. "Viel Rauch um nichts."
Ich hoffe das es nur eine sehr eingeschränkte Beta von SQ42 gibt, only evocati. Wenn sie denn kommt.
 

stolpi

PC-Selbstbauer(in)
Ich gucks mir alle halbe Jahr mal auf Youtube an und bestaune die Leute, die sich da die ursten Raumschiffe gekauft haben und wie geil es aussieht usw.. Mir fehlt die Zeit da so richtig einzutauchen. Mit nur mal so ne Stunde daddeln ist es da nicht getan.

Ne Stunde ist wirklich zu knapp..SC ist kein Arcade Spiel und wollte es von Anfang an auch nicht sein.
Von daher sind YT Videos schon ganz nett aber kein Vergleich zu z.B. selbst mal einen Sonnenaufgang im Verse zu erleben, diese schier grenzenlose Weite und die vielen Möglichkeiten die sich für Spieler auftun ist einfach unbeschreiblich.

Mein Tip (es rennt ja nix wech), warte auf ein FreeFly Event und nimm dir dann ein paar Stunden Zeit und flieg mit ein paar Backern herum und erkunde die Spielwelt.

Auch wenn es noch längst nicht fertig ist (und auch nie fertig werden will), SC wird die Spiellandschaft revolutionieren. Schon jetzt gibt es nichts vergleichbares - sieht man auch schön an den Kommentaren unzähliger ED Spieler die aus Frust jetzt in SC hineinschnuppern.



Viele Grüße,
stolpi
Nee darfst du nicht. Das erträgt die Community nur sehr begrenzt. Der einzige der seit 7 Jahren immer und immer den gleichen Müll erzählt, ist Herr Roberts. Es wäre langsam mal wirklich an der Zeit, das irgendwas relevantes passiert. Ein komplett funktionierendes Sonnensystem oder die Beta von SQ42 hätte sowas sein können. Aber wie immer bei CR. "Viel Rauch um nichts."


Das Sonnensystem um Stanton funktioniert ganz gut und eine Alpha oder Beta von SQ42 wirst du nie sehen...es sei denn du bist/wirst Evocati und diese werden zum Test eingeladen.



Viele Grüße,
stolpi
 

Firebuster

PC-Selbstbauer(in)
1626113862572.png
1626113778453.png

Als alter Wing Commander Fan habe ich das Game damals eigentlich nur wegen SQ42 gebacken. Multiplayer interessiert mich nicht.
Es hieß ja es sollte zeitnah erscheinen und der Multiplayer wird dann nachgeliefert.

Habe mir Anfang 2014 sogar einen Logitech G Extreme 3D Pro Joystick zugelegt da SQ42 ja schon in greifbarer Nähe sein sollte. :sabber:
Fast 9 Jahre später immer noch nichts von SQ42 zu sehen. :lol:

Die 60$ von damals hab ich abgeschrieben.
 

stolpi

PC-Selbstbauer(in)
Anhang anzeigen 1369171 Anhang anzeigen 1369170
Als alter Wing Commander Fan habe ich das Game damals eigentlich nur wegen SQ42 gebacken. Multiplayer interessiert mich nicht.
Es hieß ja es sollte zeitnah erscheinen und der Multiplayer wird dann nachgeliefert.

Habe mir Anfang 2014 sogar einen Logitech G Extreme 3D Pro Joystick zugelegt da SQ42 ja schon in greifbarer Nähe sein sollte. :sabber:
Fast 9 Jahre später immer noch nichts von SQ42 zu sehen. :lol:

Die 60$ von damals hab ich abgeschrieben.

Chris und seine Familie ziehen nach UK um SQ42 fertigzustellen...wer weiß ....SQ42 Release zu X-Mas 2022 ? :hail:
Womöglich zahlen sich die $60 doch noch mehr als aus...



Viele Grüße,
stolpi
 

Micha0208

PC-Selbstbauer(in)
Solange die Schiffsverkäufe mit der Präzison eines schweizer Uhrwerks funktionieren und solange die Unterstützer viel echtes Geld in virtuelle Produke eines unfertigen Spieles investieren, besteht ja noch Hoffnung.
Ich habe schon lange die Befürchtung bzw. das Gefühl, dass dieser stetige Geldfluss den Abschluß des Projekts nur noch verzögert :(...

Würden die Spieler/Unterstützer endlich sagen nun ist aber gut mit immer neuen Ideen (Enginewechsel bzw. Engineupgrades) usw. und kein neues Geld mehr reinstecken, würde Roberts wahrscheinlich SQ42 und Star Citizen möglichst bald veröffentlichen :ka:.

Das Spiel ist in der Alpha ja immer noch eine Gelddruckmaschine, wenn man sieht wieviel Geld viele Supporter immer noch investieren (und das oft nur für ultrateure Schiffe)...

-> Wenn man den Release noch ein paar Jahre verschiebt, verdienen Cloud Imperium Games und Chris Roberts wohl noch einige Millionen. Und das ohne Risiko!
Denn nach der langen Entwicklungszeit müssen Sie ein echt tolles Produkt liefern um weiter Geld zu verdienen!!!

Edit: Hoffe natürlich trotzdem auf ein tolles SQ42 in nicht zu ferner Zukunft :daumen:
 

ghorgal

PC-Selbstbauer(in)
Ich habe schon lange die Befürchtung bzw. das Gefühl, dass dieser stetige Geldfluss den Abschluß des Projekts nur noch verzögert :(...

Würden die Spieler/Unterstützer endlich sagen nun ist aber gut mit immer neuen Ideen (Enginewechsel bzw. Engineupgrades) usw. und kein neues Geld mehr reinstecken, würde Roberts wahrscheinlich SQ42 und Star Citizen möglichst bald veröffentlichen :ka:.
Naja, aber in welchem Zustand wären die Games dann. Ist schon ok so. Bin gespannt, wenn ich als Opa 2050 das Game dann endlich daddeln kann.
 

fuddles

BIOS-Overclocker(in)
Wenn der Vergleich mit einem Duke Nukem forever mittlerweile so dermaßen hingt, weil es so dermaßen getoppt wurde und noch weiter getoppt wird, dagegen ist ein Cyberpunk 2077 das absolute Highend Triple AAAA fertige Mega Game.

Ich schaue nur alle Jahre mal in irgendeine Star Citizen News, um mich darüber zu amüsieren, das jemand glaubt ein fertiges Spiel (irgendwann) zu bekommen ;)
 

IiIHectorIiI

Software-Overclocker(in)
Wer mal einen Einblick aus der Sicht einer ED Spielerin sehen will, die SC eine Chance gegeben hat, dem seien diese Videos empfohlen (englisch):

Spiegelt sicher nicht die 100%ige Realität wieder (zu wenige bugs und Abstürze etc.) aber gibt ein ziemlich vollständiges Bild von den Dingen, die bisher erreicht wurden.

Diese ganzen troll posts sind aus meiner Sicht nur noch peinlich.
 

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
Auch wenn es noch längst nicht fertig ist (und auch nie fertig werden will), SC wird die Spiellandschaft revolutionieren. Schon jetzt gibt es nichts vergleichbares - sieht man auch schön an den Kommentaren unzähliger ED Spieler die aus Frust jetzt in SC hineinschnuppern.
"Unzählige ED Spieler" :lol: Als ob es die überhaupt je gegeben hätte..

Überlaufer vom öden ED gab es schon immer, auch vor Odyssey, aber in ein paar aufgebauschte reddit-Posts wo ED-Spieler sagen wie toll doch SC ist würde ich nicht zu viel reininterpretieren. Ich sehe eher viele Posts von Backern, spätestens die letzten 1-2 Jahre, wo sie ihren Frust ablassen weil sie mittlerweile einfach kaum noch Hoffnung haben.

Konzeptphase für das zweite Sonnensystem.. PU noch immer 50 Spieler auf instabilen Servern, weil Core-Features wie Server-Meshing sich seit ner halben Dekade ziehen.. Von den versprochenen prozeduralen Tools, welche die Entwicklung von Sonnensystemen und deren Inhalten beschleunigen sollten auch nach zig Jahren noch immer kaum was zu sehen.. SQ42 (auf das sich ja angeblich schon lange alles konzentriert) in weiter, weiter Ferne..

Ich hab wirklich keinen Plan wie man das nach all der Zeit noch verteidigen und jeden Kritiker als Troll bezeichnen kann, aber jeder wie er mag.
 

Algo

Freizeitschrauber(in)
9 Jahre?? Und die Fanboys empören sich über dumme Sprüche? :D
Und warum gibt es keine dummen Sprüche zu Red Dead Redemption 2? Oder Cyberpunk 2077? Die waren auch neun Jahre in Entwicklung. Dabei sollte man aber ein paar Dinge bedenken wenn man diese neun Jahre mit SC vergleicht:
  • Beides sind "nur" Singleplayerspiele gewesen während CIG mit Star Citizen und Squadron 42 an nicht nur einem Singleplayerspiel sondern auch einem MMO arbeitet.
  • Während RockStar und CD Projekt Red auf eine Engine aus ihren Vorgängerspielen zurückgreifen konnten, welche schon alle nötigen Gameplayloops beherrschte und beide Studios auf hunderte eingearbeitete Mitarbeiter zugreifen konnten, startet Chris Roberts mit CIG eine Firma aus dem Nichts ENDE 2012 (da waren es 8 Mitarbeiter) mussten Mitarbeiter nach und nach einstellen und einarbeiten und das in einer Situation wo keine fertige Engine damals existierte mit der man Star Citizen einfach hätte umsetzen können. Man musste in der Zeit also nicht "nur" ein paar Assets erstellen, sondern nebenbei auch noch die Engine massiv umbauen und erweitern, damit man überhaupt ein Star Citizen umsetzen kann. Selbst beim Paradebeispiel Elite Dangerous (laut diverser Star Citizen Kritiker) hat Frontier Developments VOR deren Kickstarter im Fahrwasser von Star Citizen (vielleicht hätte es so schnell kein Elite Dangerous gegeben wenn Star Citizen nicht so erfolgreich gewesen wäre) bereits ACHT Jahre an der komplett selbstgeschriebenen Engine dafür gewerkelt. Und da findet ihr 9 Jahre für Star Citizen und Squadron 42 lächerlich?
Aber klar lacht ihr nur .... ihr stemmt ja so ein Projekt sicherlich in der Hälfte der Zeit ;).

EDIT (damit nicht zwei Beiträge hintereinander sind):
"Unzählige ED Spieler" :lol: Als ob es die überhaupt je gegeben hätte..

Überlaufer vom öden ED gab es schon immer, auch vor Odyssey, aber in ein paar aufgebauschte reddit-Posts wo ED-Spieler sagen wie toll doch SC ist würde ich nicht zu viel reininterpretieren. Ich sehe eher viele Posts von Backern, spätestens die letzten 1-2 Jahre, wo sie ihren Frust ablassen weil sie mittlerweile einfach kaum noch Hoffnung haben.

Konzeptphase für das zweite Sonnensystem.. PU noch immer 50 Spieler auf instabilen Servern, weil Core-Features wie Server-Meshing sich seit ner halben Dekade ziehen.. Von den versprochenen prozeduralen Tools, welche die Entwicklung von Sonnensystemen und deren Inhalten beschleunigen sollten auch nach zig Jahren noch immer kaum was zu sehen.. SQ42 (auf das sich ja angeblich schon lange alles konzentriert) in weiter, weiter Ferne..

Ich hab wirklich keinen Plan wie man das nach all der Zeit noch verteidigen und jeden Kritiker als Troll bezeichnen kann, aber jeder wie er mag.
Wenn einige der wirklich großen Elite Dangerous Youtuber und Streamer wie Obsidian Ant, Down 2 Earth Astronomy oder Elite Week mittlerweile zumindest auch begeistert von Star Citizen berichten und es intensiv spielen, dann ist das schon etwas anderes als "ein paar aufgebauschte reddit-Posts wo ED-Spieler sagen wie toll doch SC ist" ;).
Kannst ja mal schauen was in D2EAs livestream von letztem Samstag abging:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Ich habe hunderte Stunden in Elite Dangerous und Star Citizen versenkt, habe beide Spiele von Anfang an großzügig unterstützt (ich habe damals sogar Beta Access und das Lifetime alle DLCs Paket bei Elite geholt) und habe mit beiden jede Menge Spaß.

Keine Ahnung wie PGGH auf "Konzeptphase für zweites System" kommt aber an Pyro wird schon länger gearbeitet. Das wurde sogar schon mal gezeigt samt Sprung durch einen Jumppoint in das System. Von dem Neugegründeten Studio in Monteral wo jetzt hundert Entwickler das prozedurale Planetentool nutzen um die Systeme zu bauen haben wir dann auch vergessen was ;). Und Chris Roberts hat erst vor kurzem Angekündigt, dass er Anfang 2022 oder vielleicht schon Ende 2021 mit seiner Familie nach Manchester umziehen will um SQ42 fertig zu stellen. Da kann jeder seine eigenen Schlüsse draus ziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
Keine Ahnung wie PGGH auf "Konzeptphase für zweites System" kommt aber an Pyro wird schon länger gearbeitet.
Weil CIG selbst es sagt:

The concept artists spent time working on event-themed items, created additional concepts for the Pyro system, and explored possible gameplay interactions with the space whale creature. Quelle
Das wurde sogar schon mal gezeigt samt Sprung durch einen Jumppoint in das System.
Nein, es wurde nicht gezeigt samt Sprung. Es wurde ein Sprung durchs Wurmloch gezeigt und wie man dort ankommt. Das ist auch schon wieder fast zwei Jahre her. Mehr als ein Spot ist da nicht zu sehen, und du glaubst doch wohl nicht wirklich das das mehr als PR-Video war, für das sie kurz was zusammengeschustert haben, oder? Denn genau so arbeitet Chris schon fast ein Jahrzehnt. Frag mal den Sandwurm von 2016, den man danach nie wieder gesehen hat.
 

Micha0208

PC-Selbstbauer(in)
Habe mir Anfang 2014 sogar einen Logitech G Extreme 3D Pro Joystick zugelegt da SQ42 ja schon in greifbarer Nähe sein sollte
Prima Joystick (vor allem aus P/L-Sicht!) und zumindest die älteren Exemplare sind extrem haltbar :daumen:.

Die neueren der letzten Jahre hatten teilweise leider Qualitätsprobleme genau wie andere Logitech-Produkte (und andere Hersteller wie z.B. Thrustmaster) auch.

Ein Bekannter hat seinen Extreme 3D Pro seit ca. 15 Jahren (hauptsächlich für Flugsimulatoren) und das Teil funktioniert immer noch tadellos trotz tausender Flugstunden!

-> Außerdem gibt es ja wieder mehr Spiele für Joysticks ;)
Star Wars: Squadrons kann ich sehr empfehlen, hat mir viel Spaß gemacht!
Und der FS2020 wird auch immer besser dank der stetigen Updates!
Damit sage ich Dir wohl nichts neues, wollte es nur mal erwähnen :D

Sorry, wenn das jemandem zu OT war...
 

Realitiy

Komplett-PC-Käufer(in)
"Unzählige ED Spieler" :lol: Als ob es die überhaupt je gegeben hätte..

Überlaufer vom öden ED gab es schon immer, auch vor Odyssey, aber in ein paar aufgebauschte reddit-Posts wo ED-Spieler sagen wie toll doch SC ist würde ich nicht zu viel reininterpretieren. Ich sehe eher viele Posts von Backern, spätestens die letzten 1-2 Jahre, wo sie ihren Frust ablassen weil sie mittlerweile einfach kaum noch Hoffnung haben.

Konzeptphase für das zweite Sonnensystem.. PU noch immer 50 Spieler auf instabilen Servern, weil Core-Features wie Server-Meshing sich seit ner halben Dekade ziehen.. Von den versprochenen prozeduralen Tools, welche die Entwicklung von Sonnensystemen und deren Inhalten beschleunigen sollten auch nach zig Jahren noch immer kaum was zu sehen.. SQ42 (auf das sich ja angeblich schon lange alles konzentriert) in weiter, weiter Ferne..

Ich hab wirklich keinen Plan wie man das nach all der Zeit noch verteidigen und jeden Kritiker als Troll bezeichnen kann, aber jeder wie er mag.
Man nennt es Stockholm Syndrom. In der Übertragung wird es Buyer’s Stockholm Syndrome Syndrome genannt.

Unbehandelbar.

CIG könnte einen Schwarzen Screen zeigen und man würde die neuentdeckte "unendlichkeit des Universum". als Programmiertechniche Großtat feiern.

Einfach weiter Schiffe kaufen lassen.

Ne Stunde ist wirklich zu knapp..SC ist kein Arcade Spiel und wollte es von Anfang an auch nicht sein.
Von daher sind YT Videos schon ganz nett aber kein Vergleich zu z.B. selbst mal einen Sonnenaufgang im Verse zu erleben, diese schier grenzenlose Weite und die vielen Möglichkeiten die sich für Spieler auftun ist einfach unbeschreiblich.

Mein Tip (es rennt ja nix wech), warte auf ein FreeFly Event und nimm dir dann ein paar Stunden Zeit und flieg mit ein paar Backern herum und erkunde die Spielwelt.

Auch wenn es noch längst nicht fertig ist (und auch nie fertig werden will), SC wird die Spiellandschaft revolutionieren. Schon jetzt gibt es nichts vergleichbares - sieht man auch schön an den Kommentaren unzähliger ED Spieler die aus Frust jetzt in SC hineinschnuppern.



Viele Grüße,
stolpi



Das Sonnensystem um Stanton funktioniert ganz gut und eine Alpha oder Beta von SQ42 wirst du nie sehen...es sei denn du bist/wirst Evocati und diese werden zum Test eingeladen.



Viele Grüße,
stolpi
Die Frage ist nicht ob ich die Beta sehe, sondern ob überhaupt irgendwer sie irgendwann sieht. Das ist das Thema. Und wieso sollte CR nach Manchester ziehen um SQ42 fertigzustellen. Erscheint mir im Zeitalter von Internet wenig schlüssig. Da droht eher wieder feature creep, der das ganze wieder um X-Jahre verlängert. Da müssen wieder mindestens 10 Schiffssales extra her.
Und warum gibt es keine dummen Sprüche zu Red Dead Redemption 2? Oder Cyberpunk 2077? Die waren auch neun Jahre in Entwicklung. Dabei sollte man aber ein paar Dinge bedenken wenn man diese neun Jahre mit SC vergleicht:
  • Beides sind "nur" Singleplayerspiele gewesen während CIG mit Star Citizen und Squadron 42 an nicht nur einem Singleplayerspiel sondern auch einem MMO arbeitet.
  • Während RockStar und CD Projekt Red auf eine Engine aus ihren Vorgängerspielen zurückgreifen konnten, welche schon alle nötigen Gameplayloops beherrschte und beide Studios auf hunderte eingearbeitete Mitarbeiter zugreifen konnten, startet Chris Roberts mit CIG eine Firma aus dem Nichts ENDE 2012 (da waren es 8 Mitarbeiter) mussten Mitarbeiter nach und nach einstellen und einarbeiten und das in einer Situation wo keine fertige Engine damals existierte mit der man Star Citizen einfach hätte umsetzen können. Man musste in der Zeit also nicht "nur" ein paar Assets erstellen, sondern nebenbei auch noch die Engine massiv umbauen und erweitern, damit man überhaupt ein Star Citizen umsetzen kann. Selbst beim Paradebeispiel Elite Dangerous (laut diverser Star Citizen Kritiker) hat Frontier Developments VOR deren Kickstarter im Fahrwasser von Star Citizen (vielleicht hätte es so schnell kein Elite Dangerous gegeben wenn Star Citizen nicht so erfolgreich gewesen wäre) bereits ACHT Jahre an der komplett selbstgeschriebenen Engine dafür gewerkelt. Und da findet ihr 9 Jahre für Star Citizen und Squadron 42 lächerlich?
Aber klar lacht ihr nur .... ihr stemmt ja so ein Projekt sicherlich in der Hälfte der Zeit ;).

EDIT (damit nicht zwei Beiträge hintereinander sind):

Wenn einige der wirklich großen Elite Dangerous Youtuber und Streamer wie Obsidian Ant, Down 2 Earth Astronomy oder Elite Week mittlerweile zumindest auch begeistert von Star Citizen berichten und es intensiv spielen, dann ist das schon etwas anderes als "ein paar aufgebauschte reddit-Posts wo ED-Spieler sagen wie toll doch SC ist" ;).
Kannst ja mal schauen was in D2EAs livestream von letztem Samstag abging:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Ich habe hunderte Stunden in Elite Dangerous und Star Citizen versenkt, habe beide Spiele von Anfang an großzügig unterstützt (ich habe damals sogar Beta Access und das Lifetime alle DLCs Paket bei Elite geholt) und habe mit beiden jede Menge Spaß.

Keine Ahnung wie PGGH auf "Konzeptphase für zweites System" kommt aber an Pyro wird schon länger gearbeitet. Das wurde sogar schon mal gezeigt samt Sprung durch einen Jumppoint in das System. Von dem Neugegründeten Studio in Monteral wo jetzt hundert Entwickler das prozedurale Planetentool nutzen um die Systeme zu bauen haben wir dann auch vergessen was ;). Und Chris Roberts hat erst vor kurzem Angekündigt, dass er Anfang 2022 oder vielleicht schon Ende 2021 mit seiner Familie nach Manchester umziehen will um SQ42 fertig zu stellen. Da kann jeder seine eigenen Schlüsse draus ziehen.
Ja, 9 Jahre für ein Spiel welches 2014 in die Beta gehen sollte und von dem man nichtmal weiss, zu wieviel Prozent es fertig gestellt ist und wieviel Zeit man noch braucht, ist an Lächerlichkeit kaum noch zu überbieten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nightlight

BIOS-Overclocker(in)
Ich habe schon lange die Befürchtung bzw. das Gefühl, dass dieser stetige Geldfluss den Abschluß des Projekts nur noch verzögert :(...
Der stetige Geldfluss sorgt dafür dass an diesem Projekt auch weiterhin ein paar der besten Spiele-Entwickler der Branche beschäftigt werden können. Das kann man doch vollkommen logisch nachvollziehen.

Sowas wie SC lässt sich nur verwirklichen, indem die absolut besten der besten dran arbeiten. Viele kommen von Crytek, im erweiterten Studio in Canada sind einige erfahrene, ehemalige Ubisoft-Entwicker hinzugekommen.

Alleine solche Engine-Genies wie Carsten Wenzel, der sogar schon am ersten FarCry und allen Crysis-teilen gearbeitet hat, ist absolut Gold wert für das Projekt.

Natürlich verschlingt das Projekt einen Haufen Geld - weil gute Entwickler entsprechend bezahlt werden müssen. Wenn man es nicht macht, werden sie von der Konkurrenz abgeworben...

Oder soll CR vielleicht irgendwelche Näherinnen in Bangladesh das Spiel zuende entwickeln lassen ?
 

Realitiy

Komplett-PC-Käufer(in)
Der stetige Geldfluss sorgt dafür dass an diesem Projekt auch weiterhin ein paar der besten Spiele-Entwickler der Branche beschäftigt werden können. Das kann man doch vollkommen logisch nachvollziehen.

Sowas wie SC lässt sich nur verwirklichen, indem die absolut besten der besten dran arbeiten. Viele kommen von Crytek, im erweiterten Studio in Canada sind einige erfahrene, ehemalige Ubisoft-Entwicker hinzugekommen.

Alleine solche Engine-Genies wie Carsten Wenzel, der sogar schon am ersten FarCry und allen Crysis-teilen gearbeitet hat, ist absolut Gold wert für das Projekt.

Natürlich verschlingt das Projekt einen Haufen Geld - weil gute Entwickler entsprechend bezahlt werden müssen. Wenn man es nicht macht, werden sie von der Konkurrenz abgeworben...

Oder soll CR vielleicht irgendwelche Näherinnen in Bangladesh das Spiel zuende entwickeln lassen ?
Merkwürdig nur, das die Besten der Besten nichtmal sagen können zu wieviel Prozent SQ42 fertig ist und wann man in eine Beta gehen will. Und wieso bekommen die Besten der Besten nichtmal die Alpha 4.0 hin. Vom Servermeshing mal ganz zu schweigen. Weniger relevante Info`s könnten auch die Näherinnen aus Bangladesh nicht liefern. Und wieso man nach 10 Jahren und 350 Millonen verpulverten Dollars merkt, das man "Engine-Genies" braucht, erschließt sich mir auch nicht wirklich.

PS.

Gutes Geissler Zitat.
 

Lexx

Lötkolbengott/-göttin
Leute werdet mal ein bissel kreativer. Die gleichen Sprüche alle viertel Jahre wieder
Der stetige Geldfluss sorgt dafür dass an diesem Projekt auch weiterhin ein paar der besten Spiele-Entwickler der Branche beschäftigt werden können. Das kann man doch vollkommen logisch nachvollziehen.
So kann man das auch beschreiben.

Ihr glaubt wohl auch an:
Lass uns Freunde bleiben.

Wie lange noch?
Bis uns Koliken den Darm verdrehen?
Bis zum Rollator?
Welche Kundschaft soll dann in 10? Jahren noch erreicht werden?
Ist das ein Rister-Finanzmodell?
Werden die heute 20-Jährigen dann noch mit Star Citizen etwas
anzufangen wissen?
Haben in 10? Jahren überhaupt noch viele die Muße, das Projekt
mit monatlichen "Abo"-Gebühren am Laufen zu halten?

Als SC getatrtet wurde gab es noch kein... TikTok, Trump war unbekannt,
Putin und Merkel die Guten, Deutschland Europameister, die Grünen kein Thema...

Wie alt wart IHR?
Was hat euch damals bewegt, was hat sich seit dem in euren Leben verändert,
wie habt ihr euch (weiter)entwickelt?
Welche Vorlieben, Leidenschaften, Begehrlichkeiten und LEIDEN/Beschwerden
haben sich in euren Leben aufgetan, geschlossen, bemerkbar gemacht?
 
Zuletzt bearbeitet:

Algo

Freizeitschrauber(in)
Weil CIG selbst es sagt:

The concept artists spent time working on event-themed items, created additional concepts for the Pyro system, and explored possible gameplay interactions with the space whale creature. Quelle

Nein, es wurde nicht gezeigt samt Sprung. Es wurde ein Sprung durchs Wurmloch gezeigt und wie man dort ankommt. Das ist auch schon wieder fast zwei Jahre her. Mehr als ein Spot ist da nicht zu sehen, und du glaubst doch wohl nicht wirklich das das mehr als PR-Video war, für das sie kurz was zusammengeschustert haben, oder? Denn genau so arbeitet Chris schon fast ein Jahrzehnt. Frag mal den Sandwurm von 2016, den man danach nie wieder gesehen hat.
Additional concepts ... ist aber was anderes als das Pyrosystem sei in Konzeptphase. Und mir ist schon klar dass das damals sicherlich noch lange nicht fertig war. Ich wollte damit auch nur ausdrücken, dass daran schon gearbeitet wird und Assets dafür erstellt wurden und nicht nur Konzepte existieren.
Ja, 9 Jahre für ein Spiel welches 2014 in die Beta gehen sollte und von dem man nichtmal weiss, zu wieviel Prozent es fertig gestellt ist und wieviel Zeit man noch braucht, ist an Lächerlichkeit kaum noch zu überbieten.
Dir ist aber schon klar dass der Plan mit 2014 aus der Kickstarterkampagne stammt? Da wurde ein wesentlich kleineres Spiel konzipiert falls man die angepeilten zwei Millionen Dollar überhaupt erreicht. Man erinnere sich: das erfolgreichste Spieleprojekt auf Kickstarter war damals Double Fine Adventure mit 3,3 Millionen Dollar. Es war nicht mal klar ob die Summe von zwei Millionen überhaupt erreicht würde und dann sollte Star Citizen gerade mal 20-30 Sternensysteme haben. Landungen als Zwischensequenzen wenn man dem Planeten zu Nahe kommt wie in Privateer und extrem kleine Landezonen ähnlich wie Privateer mit ein paar kleinen Shops alle um die Landezone gruppiert. Auch Squadron 42 war ein viel viel kleineres Projekt. Es sollte ursprünglich kein Voiceacting von berümten Schauspielern bekommen und viel viel weniger Missionen. Das Projekt hatte damals ein Budget von gerade mal 24 Millionen Dollar (2 Millionen aus Crowdfunding + 22 Millionen von weiteren Investoren). Darauf war ein Termin in 2014 ausgelegt. Aber schon während der Crowfundingkampagne als alle Streatchgoals gerissen und über 6,5 Millionen Dollar eingenommen wurden war schon klar dass sich der Umfang deutlich erweitert hatte und mit 100 Sternensystemen und deutlich mehr Missionen für SQ42, dass 2014 nicht haltbar ist.

Wie hat jemand so schön mal gesagt: "Stellt euch mal vor CIG hätte die ursprüngliche Idee geliefert und dafür hunderte Millionen eingenommen. Was das für einen Aufschrei gäbe." Egal wie es CIG macht es wird immer einen Geben der es ihnen negativ auslegt.

EDIT:
So kann man das auch beschreiben.

Ihr glaubt wohl auch an:
Lass uns Freunde bleiben.

Wie lange noch?
Bis uns Koliken den Darm verdrehen?
Bis zum Rollator?
Welche Kundschaft soll dann in 10? Jahren noch erreicht werden?
Ist das ein Rister-Finanzmodell?
Werden die heute 20-Jährigen dann noch mit Star Citizen etwas
anzufangen wissen?
Haben in 10? Jahren überhaupt noch viele die Muße, das Projekt
mit monatlichen "Abo"-Gebühren am Laufen zu halten?

Als SC getatrtet wurde gab es noch kein... TikTok, Trump war unbekannt,
Putin und Merkel die Guten, Deutschland Europameister, die Grünen kein Thema...

Wie alt wart IHR?
Was hat euch damals bewegt, was hat sich seit dem in euren Leben verändert,
wie habt ihr euch (weiter)entwickelt?
Welche Vorlieben, Leidenschaften, Begehrlichkeiten und LEIDEN/Beschwerden
haben sich in euren Leben aufgetan, geschlossen, bemerkbar gemacht?

Hat dich das interessiert als neuen Jahre vor Release Red Dead Redemption 2 gestartet wurde? Du wusstests nicht mal was davon. Hat es dich bei Cyberpunk 2077 interessiert als 2012 der Teaser dafür erschien? Wo wart ihr da und habt euch beschwert, dass es zu lange dauert? Ich meine die beiden Studios waren entablierte Entwickler mit hunderten eingespielten Mitarbeitern. Was hat bei denen so lange gedauert? EDIT: Und dabei kam Cyberpunk 2077 sehr verbuggt und unfertig auf den Markt. Sie kämpfen ein halbes Jahr nach release immer noch mit Bugs und Performanceproblemen.

Der Unterschied ist bei den beiden Spielen war lange lange lange Zeit Funkstille. Man wusste entweder gar nicht davon oder hat es nach dem Teaser schon wieder vergessen. Bei Star Citizen bekommt man die Entwicklung halt live mit und bekommt ständig Infos darüber. Mich als Programmierer reizt sowas ungemein. Dich scheint das zu nerven. Schade.
 
Zuletzt bearbeitet:

iago

Software-Overclocker(in)
Mit SQ42 könnten die aber echt langsam mal fertig werden, wollten die das nicht eh in mehreren Teilen rausbringen, damit man "schneller" was vom Single Player Content rausbringen kann?

Dass das PU nie "fertig" wird ist ja mehr oder minder prinzipbedingt.

Und warum gibt es keine dummen Sprüche zu Red Dead Redemption 2? Oder Cyberpunk 2077? Die waren auch neun Jahre in Entwicklung. Dabei sollte man aber ein paar Dinge bedenken wenn man diese neun Jahre mit SC vergleicht:
  • Beides sind "nur" Singleplayerspiele gewesen während CIG mit Star Citizen und Squadron 42 an nicht nur einem Singleplayerspiel sondern auch einem MMO arbeitet.
Also als ich zuletzt geschaut habe, hatte RDR2 auch einen Multiplayer. Der auch später rauskam, damit man sich auf den SP konzentrieren konnte. Und auch Cyberpunk soll angeblich einen MP erhalten, wobei der wohl in anderer Form und vermutlich abgespeckter als geplant kommen wird.
 

KaneTM

Software-Overclocker(in)
Bei Star Citizen bekommt man die Entwicklung halt live mit und bekommt ständig Infos darüber. Mich als Programmierer reizt sowas ungemein. Dich scheint das zu nerven. Schade.
Und das in einer derartig unglaublichen Menge, dass ich keinen Plan habe, wie es um die Entwicklung eigentlich steht :lol:

Ne, also im Ernst. Die Entwicklungsberichte sind einfach unglaublich detailliert und bauen auch noch auf vorangegangenen Infos auf. Die Lebenszeit, die ich investieren müsste, um tatsächlich diese Informationen durchzuarbeiten, gönne ich nicht mal meiner Family. Ich möchte doch einfach nur "Läuft besonders flott" / "Hakt gerade" und wie weit sind wir insgesamt und wann wird es sowas wie die Beta geben bzw. wann rechnen wir mit einem vorzeigbaren SQ42. Eigentlich hautsächlich letzteres. Welche ist die einzige Info, die ich auf keinen Fall bekomme? :ugly:

Man könnte "release"-Zeitpunkte auch endlich mal in relative Zeiträumen angeben. So á la: Wenn eine Beta zu SQ42 noch 2021 erscheint, ist ein Wunder geschehen. Falls wir das noch 2022 schaffen, wären wir positiv überrascht. In der 2 Hälfte von 2023 kann das ganz gut klappen, H1 2024 ist aber schon gut drin. Wenn schlimme Sachen passieren, kann es natürlich H2 2024 werden, aber wenn es H2 2025 wird, wären wir schon ziemlich schockiert.

Dann hat man ne Idee und keine Zeitpunkte in die Welt gesetzt, wo alle sich wieder einpieseln, wenn es doch nichts wird...
 
Zuletzt bearbeitet:

huenni87

Software-Overclocker(in)
der patch ist tatsächlich sehr interessant. Außer Orison, der schwebenden Stadt über Crusader (die mit Abstand beste Stadt bisher) sind vor allem die Änderungen für Schiffe ziemlich extrem. Es ändern sich loadouts, Schilde usw.. Huds, Scannen ist neu, missile operator mode, capacitor gameplay. es macht jetzt sinn energie zu verschieben um schneller zu sein oder länger ballern zu können. freue mich sehr auf den release, der Grundstock für balancing der Ausrüstungen wird jetzt gelegt. Natürlich immer noch wip, also wenn jemand nur 30 min testet wird er genug zu meckern finden können. Alle die das Spiel verfolgen sehen aber den Fortschritt in die richtige Richtung. Awesome gameplay ahead

Geb dir keine Mühe. Selbst wenn die Patchnotes einen Kilometer lang wären würden sich die üblichen Verdächtigen das unbedeutenste Feature raussuchen und meckern das ja nix passiert ist. Es ist einfach so und wird auch immer so sein. ;)
 

Realitiy

Komplett-PC-Käufer(in)
Geb dir keine Mühe. Selbst wenn die Patchnotes einen Kilometer lang wären würden sich die üblichen Verdächtigen das unbedeutenste Feature raussuchen und meckern das ja nix passiert ist. Es ist einfach so und wird auch immer so sein. ;)
Du verstehst das nicht. CR kann keine Termine nennen. Wenn man überlegt, das SQ42 das erstemal 2014 erscheinen sollte, und man nichtmal, nachdem man 2020 in die Beta gehen wollte, aktuell einen Termin nennen kann, bedeutet es zwingend folgendes.
Cig steht vor Problemen, von denen Sie nichtmal ansatzweise wissen Sie sie lösen sollen. Ich kenne eine Menge Programmierer, und alle schütteln beim Thema Servermeshing nur den Kopf. Keiner glaubt, das diese Herausforderung in absehbarer Zeit lösbar ist. Das erklärt auch den Feature Creep und das nicht fertigstellen der Alpha 4. Was hilft denn ein komplettes Sonnensystem das man nur in Slow-Motion durchfliegen kann. Bei jedem Free-Fly event bricht der ganze Rödel doch komplett in sich zusammen.

Nahezu keine, für ein fertiges Spiel notwendigen Anpassungen sind so erledigt, das sie wirklich Releasereif sind.

Im Grunde ist es ein Spiel auf Zeit. Es ist mir unbegreiflich, das die Community das frisst. CR hat Glück, das viele neue Spieler dazu gekommen sind, die von den alten Versprechungen nichts wissen. Und große Teile der Community treiben erfolgreich eine Art Selbsthypnose indem man sich mit Duke Nukem und CP fröhlich einen in die Tasche lügt.

Als ob das Versagen des einen die Unfähigkeit des anderen rechtfertigen würde.

Aber das murren in der Community wird lauter, Darum ist CR ja neulich mit seiner Partnerein aufgetreten und hat mal wieder mit 1000 Worten nichts relevantes gesagt. Die ganze Spielbranche lacht doch mittlerweile über das Projekt.

Das ganze funktioniert doch nur noch, weil den Unterstützen weiss gemacht wird, sie wären die auserwählten Unterstützer einer revolutionären Vision, die die Spielewelt ins Wanken bringt. Die Unterstützer des Leonardo da Vinci`s der Spielebranche. Wie problematisch muss die Realität sein um sowas so lange mit solch erbärmlichen Ergebnissen hinterher zu laufen?

Ich frag mich nur: "Ist das Comedy oder schon Kababrett?"
 
Zuletzt bearbeitet:

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Ich hab wirklich keinen Plan wie man das nach all der Zeit noch verteidigen und jeden Kritiker als Troll bezeichnen kann, aber jeder wie er mag.
Ich glaube, die Diskussionen zu StarCitizen gehen schon in den Grundsätzen aneinander vorbei.
Mich erinnert das ein mehr als nur ein bisschen an Familienstreitigkeiten, wenn ein Kind Fortschritte macht, aber die Elternteile eigentlich schon vor Jahren gerne mal Ergebnisse gesehen hätten. Beide Seiten haben dann irgendwie Recht und beide Seiten sorgen auch irgendwie dafür, dass die Diskussionen weiterhin blutig und unproduktiv geführt werden.

Das Kind wird anführen, was für tolle Fortschritte es gemacht hat, die Eltern werden darstellen, wie weit es hinterm Zeitplan ist. Das Kind wird sagen, dass es in manchen Punkten mehr geleistet hat, als jemals angedacht war, die Eltern sagen, dass aber das eigentliche Ziel nicht erreicht wurde. Das Kind spricht davon, dass das eigentliche Ziel doch etwas viel tiefegründigeres war, die Eltern sagen, dass das Ziel ziemlich explizit gesetzt wurde. Das Kind wird sagen, dass es doch gepasst hat, dass doch die letzten Jahre kein schlechtes Leben waren, woraufhin die Eltern sagen, dass dieses Leben aber nicht vergleichbar sein mit dem, was die Nachbarfamilie mit ihrem Kind führt. Das Kind erwidert, dass deren Kind aber ansonsten vollkommen problematisch sei und die Situation nicht vergleichbar, die Eltern führen an, dass sie aber gerne ihr Kind auch in diesem Bereich vergleichbar hätten.

Das Kind hat ein Grundgefühl so viel ist schon erledigt, und die Eltern haben ein Grundgefühl von so viel ist liegen geblieben.

Insbesondere wird eine solche Situation dadurch sehr unproduktiv, dass ständig auf die Vergangenheit geschaut wird.

Für Pro-CIG-ler ist es völlig unzweifelhaft, dass es mit SC aufwärts geht und dass SQ42 noch bessere Karten als früher hat. Für Contra-CIG-ler ist klar, dass SQ42 mehr als fünf Jahre verspätet ist und somit Ewigkeiten hinterm Zeitplan herhinkt. Für Pro-CIG-ler ist klar, dass das PU bahnbrechende technologische und künstlerische Fortschritte gebracht hat, Contra-CIG-ler führen gebrochene Versprechen und Zeug an, dass es nur in Demos gab, woraufhin Pro-CIG-ler sagen, dass die Demos im Mittel aber von der Praxis getoppt wurden, woraufhin Contra-CIG-ler aber sagen, dass sie gerne alles hätten und das auch zeitnah. Pro-CIG-ler sagen auch, dass der Traum von ChrisRoberts so breit ist, dass es irgendwie vermessen ist, einzelne Elemente herauszugreifen und der Gesamtfortschritt wichtiger ist, während Contra-CIG-ler AnswerTheCall2016 und ähnliches anführen können.
An dem Punkt sagen Pro-CIG-ler dann auch gerne, dass das Reinschauen in die PU-Alpha doch auch Spaß macht und die Erfahrung viele fertige Spiele schlägt, woraufhin Contra-CIG-ler gelungene fertige Spiele aus anderen Genres zum Vergleich heranziehen. Pro-CIG-ler verwerfen diesen Vergleich, auch weil die anderen Spiele doch gar nicht gut seien. Contra-CIG-ler meinen, dass sie aber auch SC zumindest in manchen Punkten gerne ähnlich hätten.


Jetzt noch zu meiner eigenen Meinung und dem Hoffnungsschimmer, wie diese Diskussionen vielleicht noch vor Release etwas weiter entschärft werden könnten:
Ich glaube, ein Knackpunkt auf Projektseite ist einfach, dass der Zustand noch nicht erreicht ist, indem ein anderes Team die Arbeit von CIG zu Ende führen könnte. In Bezug auf SQ42 fehlt dafür ein Dammbruch, im Bezug auf das PU zwei.
  1. SQ42 braucht auf jeden Fall bessere CPU-Performance. Der aktuelle Stand der Optimierung ist auf GPU-Seite gut, da fehlt halt einfach eine temporale cleverere Verrechnung (wie DLSS bzw. eine InHouseLösung). So etwas könnte aber aktuell gar nicht durchschlagen, weil die CPU-Limits dann nur noch härter zuschlagen würden. Das ist auch der erste Dammbruch, den es fürs PU braucht.
  2. Das PU wiederum braucht Servermeshing, für mehr Spieler und bessere Performance der Server.
Wenn das vorbei ist, dann steht einer weiteren Entwicklung nicht mehr wirklich etwas im Wege. Ein gutes AI-System, gute Quests und so weiter sind alles keine Elemente, die irgendwelche Magie benötigen. Den Performancepunkt finde ich persönlich am wichtigsten. Meiner Meinung nach sollten sie, wenn der gelöst ist, auch schnellstmöglich den VerticalSlice in einer für Backer spielbaren Version releasen. Das ist dann zwar nur eine kleine Demo, die kann aber für Gameplay- und Atmooptimierungen bereits herangezogen werden.

Darüber hinaus stellt sich natürlich auch die Frage, was die Diskutierenden denn machen könnten, um die Diskussionen zu entschärfen. Mein Vorschlag für PCGHX: Doe Pro-CIGler sollten klarer sagen, was sie zeitlich erwarten und Contra-CIG-ler sollten klarer sagen, ab welchem inhaltlichen Punkt sich ihre Enttäuschung in Luft auflösen würde. Denn in der Tendenz interessieren sich Pro-CIGler mehr für Inhalte und Contra-CIGler mehr für Timing, daher ist es wichtig, die andere Seite zufrieden zu stellen.

Ich mache aus Pro-CIGler-Sicht einfach mal den Anfang.
  1. Ich gehe davon aus, dass der Gen12-Renderer spätestens im Q2_22 so weit einsetzbar ist, dass das PU besser performen wird als Mexodus EE, das ich aktuell als die Speerspitze in Punkto Optik-Performanceverhältnis ansehe. Der Vergleich müsste ohne temporale Verrechnung stattfinden, wenn bis dahin im PU keine drinnen ist und mit, sofern sie vorliegt. Alles darunter sehe ich als Fail an; es war genügend Zeit.
  2. Ich gehe davon aus, dass es sich noch zieht, bis ServerMeshing vollumfänglich einsatzbereit sein wird. Das PU wird noch das Jahr 2022 über nur eine Testwiese bleiben, die zwar in Punkto Spielbarkeit besser werden und beeindruckende Teilszenen bieten wird, aber nicht an das Giganto-Universums-Versprechen heranreichen kann. Ein Problem sehe ich darin aber nicht.
  3. Ich gehe davon aus, dass das PU ab einem gewissen Punkt insofern durchstarten wird, als dass die Anzahl der Systeme pro Jahr sich mindestens jeweils verdoppelt. Ansonsten wird das mit den 100 Systemen nie erreichbar sein. Ein derart exponentiell abgeschätzes Wachstum sollte mMn spätestens 2023 beginnen.
  4. Ich gehe zwar davon aus, dass für SQ42 viel auf Halde produziert wurde, aber dass das Eintreffen von guter Performance dennoch dafür sorgen wird, dass vieles neu betrachtet werden muss. Ein Jahr drauf ab Eintreffen der guten Performance muss mMn mindestens mitbedacht werden; ein Release spätestens Mitte 2024 sollte dennoch drinnen sein, alles spätere wäre für mich mittlerweile ein Fail.
Frage an User, die sich als Contra-CIGler verstehen: Reicht euch so eine Auflistung? Kommt ihr mit dem Deal klar und liefert selber eine inhaltliche Liste? Oder habt ihr eine andere Idee, wie die Diskussionen entschärft und versachlicht werden könnten?
Und an alle: Findet ihr den Vergleich mit den Familienstreitigkeiten treffend oder seht ihr da andere Mechaniken am Werk?

Edit: Um das noch kurz weiter zu erläutern: Das, was ich vorschlage, ist eben eine Deeskalationstechnik für familiäre Konflikte, die Seite, die sich eigentlich nicht für Zeitlimits, sondern nur für Fortschritte interessiert (die aber eigentlich auch nur mit zeitlichen Hintergründen denkbar sind!) legt sich auf Zeitlimits fest und die Seite, die sich eigentlich in erster Linie für Zeitlimits (die aber eigentlich nur mit Zielabsteckungen denkbar sind) interessiert, legt sich auf Ziele fest.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten