• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Star Citizen Alpha 3.13: Neue Fahrzeuge, Schiffsnamen, Andockmanöver und mehr

Waltiturtle

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das Problem ist, dass gefühlt bis auf neue Schiffchen und Kosmetik nicht viel passiert. Mag sein, dass im Hintergrund viel getan wird, aber wenn man nicht jeden kleinsten Infoschnipsel verfolgt, tut sich da irgendwie nichts. Ich habe letztes Jahr auch SQ42 und ne Avenger Titan gekauft und schaue alle paar Monate wieder rein, nur um nach einer Stunde wieder 3 Monate zu warten. Die Technik ist durchaus beeindruckend, aber das Spiel fehlt halt.
 

Realitiy

Komplett-PC-Käufer(in)
Wie kann man von einem Spiel enttäuscht sein, was noch gar nicht fertig ist ?
Klar ... die Versprechen die gemacht werden usw. , aber das ist ja im Marketing bei allen möglichen Firmen so.
Siehe CP77.
Ein Wort zu CP77. Ich finde diesen Vergleich mittlerweile wirklich unerträglich. Ich will auch gerne erklären warum.

Für CR war CP77 der Jackpot of the Year 2020. Seitdem wird von jedem. der glaubt, sich für CIG rechtfertigen zu müssen (was im übrigen völlig überflüssig ist) CP77 quasi als der heilige Gral der Verteidigung durch die Foren getragen . Das ultimative Lichtschwert des Barons Münchhausen.

Aber schauen wir uns CP77 doch mal näher an. Was ist denn gewesen. Viele Kumpels von mir haben das Game gekauft und auf ihren High-End Rechnern lief es im großen und ganzen zufriedenstellend.

Einzig die Opfer der Heulsusenpädagogik die

1. Nicht warten konnten bis das Spiel erschienen und getestet war ( Das kennen wir doch noch von den Windowsversionen. Keine Ahnung aber Hauptsache "Erster".)

2. Glaubten, das man mit Omas Dampfmaschine und oder/einer Spielekonsole aus dem letzten Jahrtausend absolute High-End Grafik in 4 K mit mindestens 60 Frames darstellen können muss.

Genau diese haben dramatisch Schiffbruch erlitten.

Ein einfaches synchronisieren beider Gehirnhälften hätte zu dem Ergebnis führen müssen, das dies beim besten Willen nicht möglich ist.

Was sie aber im Anschluss nicht daran gehindert hat, Zeter und Mordio zu schreien.

Dann hat es ein paar updates gegen und das Game läuft doch mittlerweile auch auf Konsolen einigermaßen.

Was bitte hat das ganze eigentlich mit SC zu tun. SC wird für keine Konsolen, sondern nur für den PC programmiert und ist Lichtjahre von einer Beta, geschweige den von einem Release entfernt.

Das ganze gerede von CP77 im Vergleich zu SC ist nichts weiter als eine einzige Robertsche Nebelkerze, die durch kontinuierliche Wiederholung nicht wahrer wird.

Und selbst wenn man es vergleichen könnte, was hat das Versagen des einen mit den Unvermögen des anderen zu tun?

Weil ich besoffen Autofahre kannst du es auch?

Ich meine, man kann so argumentieren, man darf dabei aber dann all die nüchternen Autofahrer nicht vergessen.

Will heissen, eine Menge guter Spiele sind schon releast und entwickeln sich weiter.

Ich will aber SC im Prinzip mit nichts vergleichen,

Ich hätte nur langsam gern ein paar Antworten.

Und der einzige der Sie geben kann, windet sich wie ein Aal.

Das sind die Fakten.
 
Zuletzt bearbeitet:

chueche

Kabelverknoter(in)
Laut CDPR hätte CP2077 noch 2 Jahre gebraucht um ein rundes Erlebnis zu bieten. Ich habe einen Ryzen 3600, 32 GB Ram, SSD und eine 2080Ti. Trotzdem lief es bei Start nicht Rund. Es läuft auch jetzt mit 1.2 immer noch nicht Rund.
Am Anfang haben wir noch über die Glitches und Bugs gelacht, mittlerweile bin ich nur noch entäuscht von dem Spiel.

Deshalb geben wir Entwickler doch auch die Zeit um es richtig umzusetzen. Es soll kein zweites CP2077 werden.
 

Realitiy

Komplett-PC-Käufer(in)
Laut CDPR hätte CP2077 noch 2 Jahre gebraucht um ein rundes Erlebnis zu bieten. Ich habe einen Ryzen 3600, 32 GB Ram, SSD und eine 2080Ti. Trotzdem lief es bei Start nicht Rund. Es läuft auch jetzt mit 1.2 immer noch nicht Rund.
Am Anfang haben wir noch über die Glitches und Bugs gelacht, mittlerweile bin ich nur noch entäuscht von dem Spiel.

Deshalb geben wir Entwickler doch auch die Zeit um es richtig umzusetzen. Es soll kein zweites CP2077 werden.
Wir haben das ja schon auf anderen Plattformen diskutiert. Es geht nicht um Zeit. Niemand kann erwarten das SC in 2-3 Jahren fertig wird, oder in eine Beta geht. Es geht um etwas mehr Verbindlichkeit in den Aussagen.

Oder schlicht und ergreifend um die Wahrheit.

Wo sind die Probleme bei SQ42. Wieso wurde der Betatermin gerissen. Wie lange glaubt man realistisch bis zur Beta brauchen.

Einfache Fragen, die man gerne auch grob beantworten kann.

Eine einfache Aussage wie: Wir schätzen, wir brauchen für SQ42 ca. 2 Jahre, wäre doch völlig ok. Und wenn es 3 sind sind es 3.

Wann ist das erste Sonnensystem komplett.

Von Servermeshing und Icaching will ich gar nicht erst anfangen.

Wenn es in dem Tempo weitergeht werden bis Ende 2021 keine 70% vom Minimalziels, welches in Knebels Video vom 22.02.21 laut CIG ausgegeben wurde, erfüllt sein.

Was werden wir hören von CR,

Nichts oder bestenfalls salbungsvolle Worte.

Wetten?

Wenn ich mich irre lade ich dich zum Essen ein. :-)
 

chueche

Kabelverknoter(in)
Ich weiss nicht wie tief du die Entwicklung verfolgst, aber gesagt wurde dass SQ42 auch noch nicht Rund lief um in die Beta zu gehen und sie noch weiter daran arbeiten. Ob die Probleme gelöst werden können, weiss höchstwahrscheinlich (meine Vermutung) auch Chris nicht. Wie sagte doch Miyamoto: "Ein verspätetes Spiel kann gut sein, ein schlechtes Spiel ist für immer schlecht."

Deshalb abwarten und Tee trinken. Wäre schade wenn sie das Spiel auch rushen würde, um wie CP2077 zu enden.

Das Essen würde ich nicht ausschlagen;-)
 

XETH

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich weiss nicht wie tief du die Entwicklung verfolgst, aber gesagt wurde dass SQ42 auch noch nicht Rund lief um in die Beta zu gehen und sie noch weiter daran arbeiten. Ob die Probleme gelöst werden können, weiss höchstwahrscheinlich (meine Vermutung) auch Chris nicht. Wie sagte doch Miyamoto: "Ein verspätetes Spiel kann gut sein, ein schlechtes Spiel ist für immer schlecht."
Warum musste der Singleplayer überhaupt in Angriff genommen werden, solange SC noch nichtmal ansatzweise fertig ist? Richtig! Des Geldes wegen ;-) CR verzettelt sich hier unnötig. Vermutlich steckt nur das Locken von weiteren Investoren dahinter um mehr Kapital für SC gebacked zu bekommen. Es ist sowohl das was mich daran stört als auch wie CR sein Entwicklungsteam während des Schneesturms in Texas behandelt hat. Einfach assozial. Und diesem Typen habe ich mein Geld egeben... Da kann das Spiel noch so gut werden, dass Assi-Verhalten bleibt. Ich meine damit seine Vetternwirtschaft, die Verschwendung der Gelder, etc.


Ein Mitarbeiter kommentierte die Situation folgendermaßen:

"Ich erwarte nicht, dass CIG unsere Stromversorgung wiederherstellt oder dafür sorgt, dass die Stadt uns Wasser gibt. Ich halte meine Forderungen nicht für unverschämt. Aber ich finde, dass Situationen mit Naturkatastrophen genauso behandelt werden sollten, als wenn wir immer noch im Bürogebäude arbeiten würden. Der Verlust von Strom und Internet war nicht einfach nur eine "Schneetag"-Pause. Es hat uns einem Überlebensdruck ausgesetzt, der Frage, wie wir Babys und Haustiere am leben halten, und es war ganz bestimmt keine entspannte Pause für jeden, der nicht arbeiten konnte."
Das allein wäre für mich ein Grund gewesen, dieses Spiel nicht mehr zu unterstützen, wenn es vor Kauf vorgefallen wäre. Große Investments einstreichen aber seine Leute im Schneesturm im Stich lassen und Ihnen vorwerfen sie würden währenddessen "nichts" tun und sollen ihre Zeit kostenlos nacharbeiten. Es programmiert sich auch so gut ohne Strom und Internet. Hut ab CR.
 

Fox2010

Software-Overclocker(in)
@keinnick
Also so unrund läuft SC nicht, du brauchst aber 32GB Ram da dieses Game 16GB alleine belegt, wenn du nur 16 hast werden 14 belegt der rest ausgelagert und es Crasht oder Ruckelt ohne ende.
Habe deshalb vor knapp 14 Tagen auf 32GB aufgerüstet und da liegen dann Welten dazwischen, Dazu brauchst du auch noch eine richtig flotte CPU, Mindestens 6 Kerne 6 Threads also einen 3600 oder besser, die Grafikkarte ist nicht ganz so wichtig eine 1070 8GB reicht da bei Full HD.
Ansonsten mach das keinen Spaß wenn die Hardware nicht stimmt, das liegt daran weil es nicht Optimiert ist.
 

Bobbelix

Komplett-PC-Käufer(in)
@XETH du siehst das falsch. Eigentlich sollte nur ein SQ42 erstellt werden. SC als MMO ist nur ein "Abfall"produkt des Solospiels, das von der Community aber gewünscht wurde. Ich weiß nicht genau, wie stark die Aufteilung SQ42 vs. SC in Manpower ist, aber es wird immer davon berichtet, dass
die meiste Energie in das SingleplayerGame gesteckt wird. Dass über SQ42 so wenig gespoilert (zum Teil nachvollziehbar) wird, finde ich schade - gerade um diese depperten Hater mundtot zu machen. Ein wenig mehr Infos wären gut. Gerade in den letzten 2 Jahren wurde es da auffällig still.
 

chueche

Kabelverknoter(in)
Warum musste der Singleplayer überhaupt in Angriff genommen werden, solange SC noch nichtmal ansatzweise fertig ist? Richtig! Des Geldes wegen ;-) CR verzettelt sich hier unnötig. Vermutlich steckt nur das Locken von weiteren Investoren dahinter um mehr Kapital für SC gebacked zu bekommen. Es ist sowohl das was mich daran stört als auch wie CR sein Entwicklungsteam während des Schneesturms in Texas behandelt hat. Einfach assozial. Und diesem Typen habe ich mein Geld egeben... Da kann das Spiel noch so gut werden, dass Assi-Verhalten bleibt. Ich meine damit seine Vetternwirtschaft, die Verschwendung der Gelder, etc.

Weil der Singleplayer schon von Anfang geplant entwickelt und der Hauptfokus draufliegt. Das grösste Studios arbeiten nur an der SQ42 Kampagne. Das sind etwa 2/3 der 750 Mitarbeiter. Nur von da kommen keine Infos weil da nichts gespoilert werden soll.

Das mit dem Schneesturm war ja ein Hoax. Es wurde kein Mitarbeiter gefunden der das gesagt hat und alle Mitarbeiter von diesem Studio auf Twitter haben auch verneint, dass sowas je von dem Managment gefordert wurde. Der Reporter konnte es auch nicht verifizieren da die Meldung Anonym getätigt wurde. Dennoch wurde es rausgehauen weil "Clickbait und Werbeeinnahmen". Seid dem Weggang von Jason Schreier ist Kotaku noch tiefer gesunken.
Bitte unterlasse es solche Falschmeldungen auch noch zu verbreiten.

Es schlägt in die gleiche Kerbe wie Patchgate. angeblich Anonyme Mitarbeiter die sich schlecht über Arbeitsbedingungen äussern und über CR und dem Reporter den Mitarbeiterpatch als Beweiss gezeigt haben. CIG aber nie solche Mitarbeiterpatches gehabt/genutzt haben.


Es gibt ganz viele Leute die was gegen Star Citizen als Spiel haben und dem Projekt schaden wollen, siehe auch die kritischen Wikipedia Artikel, wo du anscheinend deine Infos beziehst. Die wie du Vetternwirtschaft angeben, und seine Frau ja von Anfang an dabei war, das Kickstarterprojekt zu dem Erfolg gemacht hat was es war und zusätzlich erfolgreich ihr Departement geleitet hat...

Vetternwirtschaft definition:
  1. Bevorzugung von Verwandten und Freunden bei der Besetzung von Stellen, bei der Vergabe von Aufträgen o. Ä. ohne Rücksicht auf die fachliche Qualifikation, Eignung usw.; Nepotismus
Dies war bei ihr definitiv nicht der Fall. Auch nicht bei Freiermuth der Erfolgreich die Klage von Crytek abgeschmettert hat und Chris Roberts so, freien Zugriff auf die Cryengine ermöglicht hat.



Verschwendung von Geldern wird auf Wikipedia angegeben weil sich Chris im Büro von Austin eine automatische Türe hat einbauen lassen die wie ein Weltraumschott aussieht. Was nicht erwähnt wird ist dass diese Türe insgesamt 2500$ gekostet hat. Ich weiss nicht wieviel eine normale automatische Türe kostet, aber soviel billiger kommt die nicht. Es wird also etwas bemängelt dass etwas ca. 1000$ mehr kostet, dafür den Mitarbeitern dort Inspiration und Motivation bringt.
Was verlangst du, dass sie in einem Bunker arbeiten sollen wo kein Tageslicht reinkommt?!


Deshalb GANZ WICHTIG. Informieren und dann die Sachen kritisieren die auch wirklich kritisch sind und nicht irgendwelche Falschmeldungen weitergeben.
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
@Fox2010 Finde auch ein gutes Gaming System sollte mittlerweile 32GB haben.

Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel, wenn man genau weiß, was man nur zocken will und dort eben auch garantiert weniger reicht.

Bei so einem "Hightech-Projekt" wäre aber ein leicht besserer Gaming-PC schon nicht verkehrt, wie du es sehr gut beschrieben hast. :daumen:

Also zumindest so Mindestanforderungen.
Zu langsam sollte der Ram auch nicht mehr sein, find' ich.
 

XETH

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@keinnick
Also so unrund läuft SC nicht, du brauchst aber 32GB Ram da dieses Game 16GB alleine belegt, wenn du nur 16 hast werden 14 belegt der rest ausgelagert und es Crasht oder Ruckelt ohne ende.
Habe deshalb vor knapp 14 Tagen auf 32GB aufgerüstet und da liegen dann Welten dazwischen, Dazu brauchst du auch noch eine richtig flotte CPU, Mindestens 6 Kerne 6 Threads also einen 3600 oder besser, die Grafikkarte ist nicht ganz so wichtig eine 1070 8GB reicht da bei Full HD.
Ansonsten mach das keinen Spaß wenn die Hardware nicht stimmt, das liegt daran weil es nicht Optimiert ist.

Dazu sag ich nur soviel:
Area18:
rtx 3090 (asus strix oc), 12core 5900X, 64GB ram, FullHD => 38 fps
rtx 3090 (msi suprim x), 16core 5950X, 128Gb ram, UltraHD => 38 fps

Egal wie schnell die cpu ist oder wieviel ram man hat, oder Welche Auflösung, in der Stadt gibt es nicht mehr als 38 fps. Erbärmlich ist das, einfach erbärmlich. Menschen mit deutlich schlechterer hardware haben noch viel schlechtere Bildraten.

Framerate auf Very high gleich wie auf Low. So gnadenlos im CPU Limit, dass CIG sich die Kritik gefallen lassen muss , warum Sie kein besseres Resultat hinbekommen haben.
 

Bobbelix

Komplett-PC-Käufer(in)
@XETH schön, dass du so intensiv auf die Antworten zu deinen Kommentaren eingehst. :D

Zu deinem FPS-Problem zu Area18 oder andere Cities wie New Babbage oder Lorville. Es interessiert momentan keinen Spieler wie hoch die FPS in den Städten ist. Warum? Weil sie momentan nicht spielrelevant sind. Sie dienen nur als
Shopping-/Tradingstation. Das Spiel findet außerhalb der Städte statt und da ist die FPS (serverabhängig) meist passabel. Das weiß CIG und steckt deswegen da auch momentan keine Arbeit rein. Finetuning passiert eh erst ganz am Schluss.
Aber das weißt du als Informierter bereits und wolltest ja nur darauf hinweisen.
 

XETH

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@XETH schön, dass du so intensiv auf die Antworten zu deinen Kommentaren eingehst. :D
aber sischer doch. Als guter Erdenbürger gehört sich das.
Zu deinem FPS-Problem zu Area18 oder andere Cities wie New Babbage oder Lorville. Es interessiert momentan keinen Spieler wie hoch die FPS in den Städten ist. Warum? Weil sie momentan nicht spielrelevant sind. Sie dienen nur als
Shopping-/Tradingstation.
Möp, ich kenne genug Spieler die das nevt. so what :D
Das Spiel findet außerhalb der Städte statt und da ist die FPS (serverabhängig) meist passabel. Das weiß CIG und steckt deswegen da auch momentan keine Arbeit rein.
Lol, ach na dann kann man das Game ja grundsätzlich so lassen wie es ist. :wall:
Finetuning passiert eh erst ganz am Schluss.
Definiere ganz am Schluss bei endloser Entwicklung :devil:
Aber das weißt du als Informierter bereits und wolltest ja nur darauf hinweisen.
Das wäre untertrieben, ich will es richtig breittreten, damit auch der letzte Fanboy erwache. :hail:
 

Bobbelix

Komplett-PC-Käufer(in)
Das wäre untertrieben, ich will es richtig breittreten, damit auch der letzte Fanboy erwache. :hail:
=> d.h. trollen. Fundiertes für eine ernsthafte Diskussion kommt ja leider nicht.

Noch einmal. CIG sind die Performanceprobleme in den Städten bekannt. Wird aus bekannten Gründen momentan nicht bereinigt, da u.a. noch die bekannten Knackpunkte in der Entwicklung sind. Wie lange das dauert....who knows?!?
FPS-Rate in den Städten habe ich deswegen als nicht spielrelevant bezeichnet, da das momentan keinen nennenswerten Einfluss auf das Spielgeschehen hat. Man kann dort lediglich RP betreiben und ein wenig Shoppen gehen. Da ist
es Wurst ob die FPS bei 30 oder 120 ist. U30 FPS im Raumkampf kann das Spielgeschehen beeinflussen. Aber da sind sie meist ü40 - zumindest bei mir.
 

Banchou

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Kurz zum Thema: Ich kann warten und ja, ich habe auch eine, für meine Verhältnisse, große Summe in "Pixel" investiert, schaue jedes Halbjahr mal rein und dann ists Ok. Jetzt immer zu sagen, das läuft nicht und dies wurde versprochen, gibt doch alles nur graue Haare! Und wenn es noch 5 Jahre dauert, mir Wurst! Wenn es Fertig ist hoffe ich natürlich auch das alles funktioniert und nicht zu viel gestrichen wurde.

Ich hab jetzt den oberen Teil nur überflogen aber bei worten wie Vetternwirtschaft, Assi sein Team behandelt, Verschwendung von Geldern.
Jungs und Mädels, jetzt mal echt, habt ihr nicht andere Probleme? Habt ihr da mit am Tisch gesessen?
Aber ja, das von mir getätigte "Investment" kann auch in der Tonne landen, dann hab ich, wir halt Pech gehabt.

Ich weiß nicht wer von euch alles schon Investiert hat, besonders die Kritiker, aber das hier ist ein Spiel-Investment und zb. nicht Wirecard wo manch einer sein zusätzliches Rentenpolster verloren bzw. in diesem Sinne verzockt hat.
Es wurde alles von Grund auf damals aus dem Boden gestampft und das kann nun mal passieren das am Ende doch die Lichter ausgehen! Und? Das weiß man doch vorher oder sehe ich das Falsch.
Ich möchte keinem eine Böse evtl. zu negative Einstellung nahe legen, nicht im geringsten, weil ich denke das der Großteil der Kritiker sich einfach über die Zeit verunsichern hat lassen.

Und mehr Investoren ist doch gut. Kommt nur drauf an in wie weit die dann was zu melden haben aber das wissen wir nicht. Hätte nix dagegen wenn zb. später nen Frachter an mir vorbei rauscht mit ner dicken, an das Zeitalter angepassten Coca Cola Werbung an den Seiten oder sonst was.
Ansonsten vertrete ich die Meinung: Wir wissen gar nix da wir nicht am Tisch in der Firma sitzen wenn die unangenehmen Themen auf den Tisch geknallt werden und wer meckert sollte einen besseren Vorschlag machen, immer, bei jeglichen Themen, auch außerhalb eines SC Universums.

Eins noch: Nicht Spieler, sondern Tester.

Kurz OT: Kenne die vorherigen Teile nicht aber ich kann oder möchte allen x4: Foundations ans Herz legen. Fehlt zwar das Ego-Geballere aber es macht echt Spaß und gibt mir in etwa ein süßen Vorgeschmack wie SC wird, werden könnte in der Finalen Version.
 

Realitiy

Komplett-PC-Käufer(in)
Weil der Singleplayer schon von Anfang geplant entwickelt und der Hauptfokus draufliegt. Das grösste Studios arbeiten nur an der SQ42 Kampagne. Das sind etwa 2/3 der 750 Mitarbeiter. Nur von da kommen keine Infos weil da nichts gespoilert werden soll.
Bei allem Respekt, aber das ist doch auch so eine Mischung aus Nebelkerze und Schutzbehauptung. Was hat ein geplanter Betatermin mit Spoilern zu tun?

Man weiss z.b das es bei SC, neben vielen anderem, am Icaching und Servermehing hakt. Jetzt kann man SC spielen und sich einen Eindruck verschaffen, aber selbst wenn man nichts wüsste und nichts spoilern wollte, würde diese Info genau gar nichts vom Game verraten.
 

chueche

Kabelverknoter(in)
Bei allem Respekt, aber das ist doch auch so eine Mischung aus Nebelkerze und Schutzbehauptung. Was hat ein geplanter Betatermin mit Spoilern zu tun?

Man weiss z.b das es bei SC, neben vielen anderem, am Icaching und Servermehing hakt. Jetzt kann man SC spielen und sich einen Eindruck verschaffen, aber selbst wenn man nichts wüsste und nichts spoilern wollte, würde diese Info genau gar nichts vom Game verraten.

Wieso es nicht in die Beta ging wurde ja schon von mir wiedergegeben was CIG darüber gesagt hat...
Das Spiel ist noch nicht in dem Zustand das es rundläuft und sie nicht zufrieden sind damit. Bei CIG wird daran gearbeitet. Bei CDPR hauen sie solche Zustände als Release raus.

Ich persönlich warte lieber auf einen "richtigen" release, anstelle dann masslos entäuscht zu werden und der Firma kein Vertrauen mehr rüberbringen zu können.
 

stolpi

PC-Selbstbauer(in)
Ab den 22.05. kann jeder wieder kostenlos ein paar Tage lang sich selbst wieder einen Eindruck vom Spiel machen...und den fetten Javelin Zerstörer besuchen und erkunden.



Viele Grüße,
stolpi
 

McRoll

Software-Overclocker(in)
Umlackieren geht schon seit längerer Zeit .... es gibt noch keine Lackierungen für alle Schiffe aber viele.

Die 45 FPS in "der" Stadt bekomme ich auch mit wesentlich kleinerer Grafikkarte wie meiner 5700XT, denn der Limitierende Faktor dort ist nicht die Grafikkarte sondern oftmals die CPU auf Grund des hohen Detailgrades. So eine Grafikkarte will nämlich auch mit Drawcalls versorgt werden ;). Aber noch nutzt Star Citizen DX11 ... sie arbeiten gerade an einem Vulkan-Renderer und auch Netzwerkcode Optimierungen um das zu verbessern.

Oh Schock O_o ... Red Dead Redemption 2 war Neun Jahre in Entwicklung ... bei Cyberpunk reden wir besser nicht über Entwicklungzeit so verbuggt wie es raus gekommen ist aber vergleichen wir mal:

1. Situation bei Rockstar: Über 2000 Mitarbeiter laut Wikipedia. Dann als die Entwicklung startete hatten sie eine fertige - heißt passende - Engine die bereits alles konnte was sie für ein OpenWorld-Rollenspiel brauchten. Die Mitarbeiter waren alle eingearbeitet und es gab optimierte Workflows.

2. Situation bei CD Projekt Red: Entwicklung startete ebenfalls spätestens 2012 (wer 2012 einen Trailer dafür veröffentlicht hat zumindest mit der Konzeptphase schon angefangen, und was man Star Citizen vorwirft sollte dann auch für andere Etablierte Studios gelten). Die meisten der damals 500 Entwickler (jetzt sind es über 1000) arbeitete noch bis 2015 an Witcher 3 DLCs. OK Cyberpunk 2077 ist nun nach vielen Verschiebungen, völlig verbuggt und ordentlich gestrichenem Inhalten nach 8 Jahren erschienen. Aber auch hier hatte CD Projekt Red viele eingearbeitete Mitarbeiter und eine Engine die OpenWorld kann von Witcher 3 ... interessant ist z.B. dass Cyberpunk 2077 z.B. immer noch getrennte Animationen für first und Third Person Kamera nutzt (sieht man schön wenn es buggt oder wenn man versucht den Third Person Mod zu nutzen wie komisch und verzerrt die Animationen aussehen). Aber dazu später mehr.

3. Situation bei Cloud Imperium Games: 2011 will Chris Roberts wieder ein neues Spiel machen weil er glaubt mit der Technik endlich sein Traumspiel machen zu können. Dazu nimmt er (nach eigener Aussage) 1 Million Dollar aus eigener Tasche, stestet verschiedene Engines wie CryEngine, Unreal Engine 3 und 4 etc und entscheidet sich dann mit Hilfe von CryTek und einigen Freien Künstlern einen Demolevel für eine Demonstration bei großen Publishern und später für eine Crowdfunding Kampagne zu erstellen. Das Ding bestand aus viel leerem Weltall, dem Bengal Träger mit einigen wenigen ausgearbeiten Bereichen wie der weitläufige Hangar und die Brücke, der Hornet und Scythe Model und einigen Asterioden. Zusammengehalten von Panzertape, Spucke und viel Beten, denn das Ding war verbuggt ohne Ende und stürzte bei Demos regelmäßig ab. Kein Publisher wollte das Projekt, also versuchte man es mit Crowdfunding und einigen anderen Investoren um das Interesse zu testen. Das war dann doch deutlich höher als erwartet und alle Streatchgoals wurden erreicht. Schon damals war klar dass das Spiel größer werden müsste als das was man im Pitch angedacht hatte. Ende 2012 endete die Kickstarterkampagne. Da hatte das neu gegründete Studio Cloud Imperium Games gerade mal acht Mitarbeiter. Eine lizensierte Engine die massiv umgebaut werden musste um das Spiel realisieren zu können und keine Büros. Bis 2015 war CIG mehr damit beschäftigt Mitarbeiter zu finden und das Studio auf zu bauen, als ungestört am Spiel arbeiten zu können. In den acht Jahren die Star Citizen nun in Entwicklung ist mussten technische Hürden wie PhysicsGrids, 64Bit Präzision, nie vorher gesehene grafische Details, NetzwerkCode etc pp gelöst werden. Eine Neuerung ist z.B. das vereinheitlichte First und Thrid Person Animationssystem. D.h. egal ob du Firstperson bist oder in die Aussenansicht deines Charakters schaltest sind die Animationen exakt gleich. Das hat einen entscheidenden Vorteil: Über das Netzwerk sehen die Mitspieler in einem MMO deine Thridpersonansicht, du selbst aber die Firstpersonansicht. D.h. In einem Feuergefecht "sehen" alle das gleiche und es passiert nicht sowas dass du in der FirstPerson denkst du bist hinter einer Wand nicht sichtbar, aber weil ThirdPerson Version von deinem Char ganz andere Animationen und hitboxen hat sehen dich Gegner doch und knallen dich ab.

OK wenn die beiden Studios mit tausenden eingearbeiteten Mitarbeitern acht bis neun Jahre für ein relativ simples Spiel mit bekannten und ausgearbeiteten Gameplaymechaniken brauchen, meinst du CIG kann und "muss" ein sehr viel komplexeres Star Citizen mit deutlich weniger Mitarbeitern in kürzerer Zeit schaffen und 8,5 Jahre Entwicklung sei lächerlich? Und dabei entwickelt CIG nicht nur ein Singleplayerspiel wie Cyberpunk 2077 sondern eine Singleplayerspiel und ein riesiges MMORPG dazu .... ja klingt logisch ;).
Das was du geschrieben hast kann man aus mehreren Blickwinkeln betrachten. Hier stellst du CIG gut dar aber ich dreh das mal um. In deinen Beispielen haben wir nach jeweils 9 und 8 Jahren fertige Spiele. Davon ein wahrscheinlich sehr gutes (RDR2, habs selber nicht gespielt da nicht mein Fall aber objektiv betrachtet sehr gut) und Cyberpunk, was meiner Meinung nach auch gelungen ist wenn man das nicht als alternatives GTA oder Open World betrachtet. Ich hatte so gut wie keine Bugs beim Spielen und konnte problemlos das Spiel genießen, wahrscheinlich mach ich irgendwas falsch, keine Ahnung.

Punkt ist, du hast fertige und gelungene Projekte nach einer vertretbaren Entiwklungsdauer. Wohl auch deshalb weil die Entwickler erreichbare Ziele vor den Augen hatten und strukturiert arbeiten konnten. Bei Cyberpunk gabs zum Ende hin anscheinend auch Chaos und Crunch (auch wegen des Release auf Last Gen Konsolen) aber das ist immer noch eine andere Welt als bei SC.
Star Citizen dagegen scheint pures Chaos zu sein.

Was schätzt du wie weit es in der Entwicklung ist? Würdest du sagen, es ist zu 30, 40 oder gar 50 Prozent fertig?
Es ist noch nicht mal die zugrundeliegende Engine fertig, danach muss noch der ganze Content rein und am Ende muss das alles zusammen rund laufen und Spaß machen. Das ist eine komplett andere Hausnummer verglichen mit der Entwicklung der anderen Spiele und ich verweise hier gerne auch nochmal auf Elite Dangerous, das zeigt dass es auch anders geht.

Die haben erst den Flugpart entwickelt und jetzt erst kommt das Herumlaufen auf Planeten. Ob das jetzt mehr Spaß macht als SC oder besser/schlechter ist soll nicht zur Debatte stehen - es ist einfach die bessere Vorgehensweise, eins nach dem anderen. Die schaffen es mit einem Bruchteil der Ressourcen von CIG und sind insgesamt deutlich weiter. Die machen es halt so wie sie es können mit ihrer Manpower und Budget.

Roberts will alles auf einmal und verzettelt sich und alles wird ständig verschoben. Das wird eine neverending story, ich kann mur gut vorstellen dass es so noch 10 Jahre weitergeht bis tatsächlich genug Gerüst da ist dass man von einem Spiel sprechen kann - und dann wird daran herumgedoktert solange wie die Server laufen werden. Ich glaube dass das Ding am Ende nie so sein wird wie die Fans sich das ausmalen, aber das wird keiner zugeben wollen.
 

Algo

Freizeitschrauber(in)
Das was du geschrieben hast kann man aus mehreren Blickwinkeln betrachten. Hier stellst du CIG gut dar aber ich dreh das mal um. In deinen Beispielen haben wir nach jeweils 9 und 8 Jahren fertige Spiele. Davon ein wahrscheinlich sehr gutes (RDR2, habs selber nicht gespielt da nicht mein Fall aber objektiv betrachtet sehr gut) und Cyberpunk, was meiner Meinung nach auch gelungen ist wenn man das nicht als alternatives GTA oder Open World betrachtet. Ich hatte so gut wie keine Bugs beim Spielen und konnte problemlos das Spiel genießen, wahrscheinlich mach ich irgendwas falsch, keine Ahnung.

Punkt ist, du hast fertige und gelungene Projekte nach einer vertretbaren Entiwklungsdauer. Wohl auch deshalb weil die Entwickler erreichbare Ziele vor den Augen hatten und strukturiert arbeiten konnten. Bei Cyberpunk gabs zum Ende hin anscheinend auch Chaos und Crunch (auch wegen des Release auf Last Gen Konsolen) aber das ist immer noch eine andere Welt als bei SC.
Star Citizen dagegen scheint pures Chaos zu sein.

Was schätzt du wie weit es in der Entwicklung ist? Würdest du sagen, es ist zu 30, 40 oder gar 50 Prozent fertig?
Es ist noch nicht mal die zugrundeliegende Engine fertig, danach muss noch der ganze Content rein und am Ende muss das alles zusammen rund laufen und Spaß machen. Das ist eine komplett andere Hausnummer verglichen mit der Entwicklung der anderen Spiele und ich verweise hier gerne auch nochmal auf Elite Dangerous, das zeigt dass es auch anders geht.

Die haben erst den Flugpart entwickelt und jetzt erst kommt das Herumlaufen auf Planeten. Ob das jetzt mehr Spaß macht als SC oder besser/schlechter ist soll nicht zur Debatte stehen - es ist einfach die bessere Vorgehensweise, eins nach dem anderen. Die schaffen es mit einem Bruchteil der Ressourcen von CIG und sind insgesamt deutlich weiter. Die machen es halt so wie sie es können mit ihrer Manpower und Budget.

Roberts will alles auf einmal und verzettelt sich und alles wird ständig verschoben. Das wird eine neverending story, ich kann mur gut vorstellen dass es so noch 10 Jahre weitergeht bis tatsächlich genug Gerüst da ist dass man von einem Spiel sprechen kann - und dann wird daran herumgedoktert solange wie die Server laufen werden. Ich glaube dass das Ding am Ende nie so sein wird wie die Fans sich das ausmalen, aber das wird keiner zugeben wollen.
Naja "rund und fertig" ist so eine Sache wenn die Spiele verbuggt auf den Markt kommen wie Cyberpunk 2077 ;). Das mag für dich relativ Bugfrei gewesen sein ... ich hatte einige verschmerzbare Bugs, aber viele Andere hatten Showstopper bugs wo sie in Mainquests hängen blieben. ... und der Unterschied ist, dass CIG hier als eines der Wenigen Firmen mal wieder versucht die Grenzen des Technisch machbaren auszu looten und nicht auf Nummer sicher zu gehen mit dem xten Spiel welches dem immer gleichen 0815-Schema folgt.

Klar kann das nach hinten los gehen oder auch länger dauern, aber ich habe genau deshalb Geld in Star Citizen gesteckt, damit es endlich mal wieder jemand versucht und nicht auf die nächsten Quartalszahlen schielt.

Und warum kommt dir Star Citizen chaotisch vor? Weil es wirklich chaotischer als andere Entwicklungen wäre? .... oder vielleicht doch eher weil durch die offene Entwicklung du mehr von der Entwicklung an sich mitbekommst. Es ist halt nicht wie Cyberpunk 2077 wo sich ausser ein paar Trailer bis ein halbes Jahr vor geplanten (und dann immer wieder verschobenen) Release man gar nichts sieht. Das heißt aber nicht dass bei anderen Entwicklungen alles viel reibungsloser laufen würde ;).

EDIT: Bei ED bin ich auch mittlerweile Double-Elite und habe eine Millarde Credits auf der hohen Kante .... ich finde aber nicht, dass die es besser machen. SoundDesign und Kampf sind klasse ... aber der Rest ist gähnende Langeweile .... Milliarden von System mit dem immer gleichen Moden in verschiedenen Farben ... die gleichen dutzen Questtypen überall ... ich wage zu behaupten in SC habe ich jetzt schon mehr Abwechslung als in ED. Und Spacelegs ist IMHO auch nur eher halbgar ... ich kann nicht durch mein Schiff laufen .. stattdessen bekomme ich einen Ladescreen (wenn auch nur für ein paar Sekunden) und ich "sitze" in meinem Schiff. Spacelegs ist ein Fortschritt aber auch noch nicht das was Frontier Develpements damals mal versprochen hatte. Man merkt auch wie schwer sie sich tun diese Features ein zu bauen eben weil sie nicht einfach alles umschmeißen können in der Engine.
 
Zuletzt bearbeitet:

Alyva

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Was Elite Dangerous betrifft:

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 
Oben Unten