• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Soundqualität erhöhen?

Blutrache2oo9

Software-Overclocker(in)
Soundqualität erhöhen?

Hallo,

ich hätte mal eine Frage. Morgen oder Montag dürften meine BX 5 D2 kommen die ich bestellt habe. Seit ich die Xonar DX habe, bemerke ich schon mit den eher "schlechten" Sennheiser-Kopfhörern gravierende Qualitätsunterschiede bei Liedern die ich von YT runterlade.

Denn meistens höre ich auf dieser Seite Digitally Imported - addictive electronic music Musik und suche Songs die mir gefallen dann auf YT und lade sie runter.

Wie schon gesagt kommen ja bald meine BX 5 und irgendwann demnächst auch noch ein Satz DT 770/880/990 welche dann die Sennheiser ablösen.

Mein Anliegen ist jetzt folgendes: Wenn ich auf der oben genannte Seite nun Premium kaufe und somit die Qualität von 64k auf 128k erhöhe, bzw bei Spotify sogar auf 320k, würde ich mit dem Setup eine Steigerung haben, oder macht das erst einen Unterschied in der High-End-Klasse, bzw 2.1 Systemen ab 400-500 Euro?

Der ein oder andere hat da bestimmt Ahnung von, bzw kennt sich damit aus.

Danke :)
 

Yam2k

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Soundqualität erhöhen?

Moin,

Also ich habe zwar den Premium Stream von DI noch nie gehört, kann aber schon einen deutlichen Unterschied zwischen der "free" Qualität von Digitally Imported (96 kbps) und Streams wie z.B. Afterhours.fm (192 kbps) oder auch Spotify Premium (320 kbps) erkennen. Da fehlt es mir bei DI irgendwie an Dynamik und Feinheit bei höheren und mittleren Frequenzen.

Ich würde einfach mal mit normalen MP3s testen ob du einen Unterschied wahrnehmen kannst und dann entscheiden ob du Premium kaufst oder nicht.

Gruß, Yam

edit: Meine Systeme sind einmal das LD Systems Dave 8 XS (2.1 System um 380 €) und zwei nubert nuBox 381 (auch ca. 380€ das Paar) und mit beiden Setups kann ich den Unterschied zwischen DI und den anderen Streams deutlich wahrnehmen. Ab 192 kbps aufwärts höre ich bei MP3s aber keine Unterschiede mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Blutrache2oo9

Blutrache2oo9

Software-Overclocker(in)
AW: Soundqualität erhöhen?

Ja, ich hab mal getestet, zumindest jetzt mal mit den Sennheisern und zwischen 64k und 128k AAC und/oder 256 MP3 kann ich jetzt keinen gravierenden Sprung feststellen, wie z.B. von onboard-Sound auf Soundkarte. Das kann aber natürlich auch an den Kopfhörern liegen, vllt ist es mit den BX 5 anders, die sind ja von der Leistung besser als die Sennheiser.

Werde das natürlich dann auch testen, aber evtl hat hier ja jemand Erfahrungsberichte und weiß wann/wie/ob

Ich setze mich damit ja jetzt erst auseinander, hab die ganze Zeit mit onboard-Sound und Billig-5.1 gelebt :p
 

Laudian

Moderator
Teammitglied
AW: Soundqualität erhöhen?

Musik in 64 kBit/s ? :daumen2:
Mir persönlich würden da die Ohren abfallen. Man kann ja lange darüber diskutieren, ab wann der Unterschied zwischen komprimiertem und losless Material hörbar wird, aber 64kBit liegen definitiv weit jenseits der Schmerzgrenze. Ich brauche ca. 2 Sekunden um dir zu sagen dass ein Song von Youtube runtergeladen wurde wenn ich ihn irgendwo höre.

Das hat auch weniger etwas mit deinem Equipment zu tun als einfach mit Hörerfahrung.
 

Cavalera

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Soundqualität erhöhen?

Ich hab mal kurz reingehört und für 64 Kbit/s ist die Mukke doch recht ordentlich komprimiert. Ich hab da schon definitiv schlechteres gehört! Kann aber auch am Musikstil liegen, da dieser nicht so 'anspruchsvoll' ist. Die Anführungszeichen, weil ich nur mal kurz in eine House Station reingehört habe. Hab dann aber schnell mal bei Google Play das passende Lied gesucht und in 320 kbit/s verglichen. Also der Unterschied ist gewaltig.

Kannst ja leicht bei Youtube vergleichen! Die Bitrate bei 720p und höher liegt bei 192 kbit/s, bei 480p und 360p bei 128 kbit/s, bei 240p bei den angesprochenen 64 kbit/s.
 

Icedaft

Lötkolbengott/-göttin
AW: Soundqualität erhöhen?

Jungs, wie wäre es mal mit etwas nicht komprimierten?
Musik unter 192kbit/s, da kriegt man ja Ohrenkrebs.
Ihr wisst schon noch was eine CD ist?
 

Cavalera

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Soundqualität erhöhen?

Hängt wie gesagt von der Quelle und Material ab. Bei Youtube höre ich es auch nicht so deutlich heraus wie vorhin beim Test von DI vs Google Play. Hab die Werte jetzt nur aus einer Tabelle übernommen und dachte dass man es hier grad so gut hört. Ist eher nicht der Fall ;)

Youtube ist auch nicht der Burner was Qualität angeht. Kann man bei DI nicht den Premium Account kurzzeitig testen? Sonst abonnier ihn einen Monat und entscheide dann selbst ob es sich lohnt. Hörempfinden ist bei jedem anders, da muss man selbst schauen ob es sich lohnt da Geld reinzustecken.
 
TE
Blutrache2oo9

Blutrache2oo9

Software-Overclocker(in)
AW: Soundqualität erhöhen?

Hängt wie gesagt von der Quelle und Material ab. Bei Youtube höre ich es auch nicht so deutlich heraus wie vorhin beim Test von DI vs Google Play. Hab die Werte jetzt nur aus einer Tabelle übernommen und dachte dass man es hier grad so gut hört. Ist eher nicht der Fall ;)

Youtube ist auch nicht der Burner was Qualität angeht. Kann man bei DI nicht den Premium Account kurzzeitig testen? Sonst abonnier ihn einen Monat und entscheide dann selbst ob es sich lohnt. Hörempfinden ist bei jedem anders, da muss man selbst schauen ob es sich lohnt da Geld reinzustecken.

Ich hab schon 7 Tage-Test-Account, aber ehrlich gesagt höre keinen Unterschied zwischen 64k und 128k. Wenn ich wirklich konzentriert zuhöre würde ich sagen 128k ist klarer. Spotify werde ich die Tage dann auch mal testen, wenn die Boxen da sind. YT kann ich auch schon Unterschiede hören, bzw dass vor allem alte Lieder echt schlecht sind. Aber für mich klingt DI jetzt eigentlich schon ganz gut, bzw der Spotify-Free-Account würde mir jetzt auch eigentlich reichen, aber vllt auch nur weil ich nichts anderes gewöhnt, deswegen wollte ich mal wissen ob das auch Hardwareabhängig ist, bzw was die Mehrheit so sagt :ka:

Jungs, wie wäre es mal mit etwas nicht komprimierten?
Musik unter 192kbit/s, da kriegt man ja Ohrenkrebs.
Ihr wisst schon noch was eine CD ist?

Die ist schon ewig her :ugly:
 

Vhailor

Software-Overclocker(in)
AW: Soundqualität erhöhen?

Cool, danke. Die Seite kannte ich noch gar nicht ^^. Nice one :daumen:

Mir gehts da sogar wie dir - so langsam setze auch ich mich erst mit dem Thema auseinander. Hardstyle und co müssen bei entsprechendem Equipment und Ausgangsmaterial 1000mal besser klingen, als durch meine Logitech Anlage gequält :D. Aber was man (glücklicherweise in dem Fall) nicht kennt, kann man auch nicht vermissen - und ohne Moos (bis nach dem Studium) nix los.
 
E

ExciteLetsPlay

Guest
AW: Soundqualität erhöhen?

Naja ich finde selbst bei FLAC und 320kbps hört man unterschiede. Vor allen Dingen in der Dynamik des Liedes, und in den Details, unter 320kbps würde ich für Musik nicht gehen.
 
TE
Blutrache2oo9

Blutrache2oo9

Software-Overclocker(in)
AW: Soundqualität erhöhen?

Cool, danke. Die Seite kannte ich noch gar nicht ^^. Nice one :daumen:

Mir gehts da sogar wie dir - so langsam setze auch ich mich erst mit dem Thema auseinander. Hardstyle und co müssen bei entsprechendem Equipment und Ausgangsmaterial 1000mal besser klingen, als durch meine Logitech Anlage gequält :D. Aber was man (glücklicherweise in dem Fall) nicht kennt, kann man auch nicht vermissen - und ohne Moos (bis nach dem Studium) nix los.

Danke der Telekom. Hab ich über die Online-Radio-Liste dort gefunden :ugly: Aber die Seite ist gut ja :daumen:

Bis vor 2 Monaten war mein Onboard-Sound und mein Billig-Logitech-5.1 auch noch "genial". Also hat gereicht zum Musik hören, ich kannte da auch nicht viel mehr, hab mich da auch nicht interessiert. Da ich dann für Arma 3 eine bessere Ortung haben wollte, habe ich mich dann entschlossen ´ne Soundkarte einzubauen und der Schub war gewaltig, selbst bei dem Billig-5.1. Die Musik über die Kopfhörer klingt jetzt auch wesentlich besser und Musik hören macht wieder total Spaß.

Jetzt gehts halt weiter, wenigstens Mittelklasse, kann mir auch kein System für 500 Euro hinstellen. Jetzt hab ich mir die BX5 geholt und will mir noch die DT 770 oder ähnlich holen und jetzt steh ich halt hier mit der Frage, tut es meinen Ohren gut, wenn ich 10 Euro im Monat für Premium hinlege, oder ist es unnötiger Luxus.

Naja und jetzt hänge ich hier :ugly:
 

Cavalera

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Soundqualität erhöhen?

Hardwareabhängig ist es nicht. Will nun aber nicht heißen dass deine 64 kbit/s auf Onboard oder Soundkarte gleich klingen. Da spielen mehrere Faktoren mit rein. Dennoch würd ich empfehlen über 192 kbit/s zu bleiben. Ist ja mit Spotify kein Problem.

FLAC ist auch schön und gut, ich persönlich höre da keinen Unterschied raus (oder sehr minimal). Ich sehe da also keinen Grund mir eine FLAC Bibliothek zu erstellen da dies auch umständlich ist und auch viele viele €'s kosten würde. Da bin ich mit Google Play erstmal bedient, auch wenn das über die Jahre einen schönen Gesamtbetrag zusammenfuttern wird und ich nach beenden mit leeren Händen da stehe ;)
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
AW: Soundqualität erhöhen?

Hm, ok. Ich merke jetzt keinen Unterschied zwischen 64k und 128k :ka:

Dann brauchst du auch keine bessere Anlage! Wobei der Unterschied zwischen Pest und Cholera sicherlich nicht so wild ist - die Ohren bluten so oder so nach wenigen Sekunden :D

Aber im Ernst, wer wirklich einigermaßen ernsthaft bzw. mit Genuss Musik hören will, der setzt sich mit den Datenraten erst gar nicht auseinander. Wenn du den Unterschied nicht hörst, dann entweder weil deine Anlage aktuell so mies ist, dass die das gar net auflöst (ich bezweiflte bislang, dass es so schlechte Anlagen gibt), dein Gehör hundsliedrig ist (mal waschen :P bzw. beim Arzt checken lassen) und natürlich weil du vermutlich nur über sehr wenig Hörerfahrung verfügst. Alternativ könnte die Musik auch so liedrig produziert sein, dass es immer lausig klingt...

Alles Spekulation, aber bevor du nicht weiß warum du da nix hörst würde ich von der Investition in neues Equipment absehen!

Ich habe meine Musik im Regal, da sind mir Accounts egal...:P

So gehts mir auch, aber ich habe sie eben - zumindest den digitalen Teil - auch als FLAC aufm Server...
 
Zuletzt bearbeitet:

Icedaft

Lötkolbengott/-göttin
AW: Soundqualität erhöhen?

So weit bin ich noch nicht, erst die Kabelkanäle fräsen, dann kommt der Server...aber da löchere ich Dich eh noch mit Fragen...;)
 

Icedaft

Lötkolbengott/-göttin
AW: Soundqualität erhöhen?

Ich bau mein Elternhaus um, WLAN gibts nur fürs Handy/Pad - Jeder Raum bekommt feste Netzwerkdosen, auch die Gartenhütte.:D
 
TE
Blutrache2oo9

Blutrache2oo9

Software-Overclocker(in)
AW: Soundqualität erhöhen?

Naja, ich teste trotzdem weiter, auch wenn ich jetzt keinen Unterschied hören kann. Man muss sich ja nicht alles vermiesen lassen und jeder fängt ja klein an ;) Mit 3 Jahren konnte ich schließlich auch kein Mathe und 12. Klasse kam jeder zu mir gerannt und wollte Nachhilfe ;)

Ich kann bis jetzt nur sagen, dass ich auf YT schon einen großen Unterschied höre zwischen 360p oder 720p, bei 720p und 1080p wird es aber schon schwieriger, bzw bemerke ich persönlich gar nichts. Und auf DI kann ich auch keine große Veränderung von 64k und 128 feststellen. Aber vllt ist das einfach Gewöhnungssache. Ich warte jetzt aber erstmal bis die BX5 kommen und teste dann mal. Kann auch sein, dass die Kopfhörer nicht mehr so funktionieren, da ich die Klinkenspitze abgebrochen und neu dran gelötet habe. Meiner Meinung nach klingt er wie vorher auch, aber vllt ist doch was kaputt. Andere Audiogeräte habe ich nicht, außer ein Billig-5.1 was aber am Fernsehen hängt.

Zumindest scheint es ja einen Unterschied zu geben, welcher auch ohne High-End hörbar ist und es daher keine Geldverschwendung ist, bei einigen Diensten mal über Premium nachzudenken. Das ist eigentlich auch das, was ich wissen wollte. Vllt kaufe ich mir auch Montag mal eine CD und teste z.B. ein Lied über YT und CD. Vllt höre ich ja da einen Unterschied.
 
E

ExciteLetsPlay

Guest
AW: Soundqualität erhöhen?

Dann vergleich mal das selbe auf CD oder ü 320 kbps gegen den 64k. du vergleichst ja immer 2 schlechte.
 

Laudian

Moderator
Teammitglied
AW: Soundqualität erhöhen?

Dann vergleich mal das selbe auf CD oder ü 320 kbps gegen den 64k. du vergleichst ja immer 2 schlechte.

Naja, ich behaupte mal dass weniger als 0,1% der Menschen eine 320kBit MP3 bzw. 256kBit AAC von der losless Version unterscheiden können. Wenn überhaupt so viele... Und selbst wenn sie einen Unterschied hören könnten diese Leute nicht sagen, welche von beiden die losless Variante ist.

Zu behaupten dass eine 320 kBit/s Mp3 "schlecht" sei ist einfach lächerlich. Mit alten Encodern wie Fraunhofer MP3 konnte man da noch was hören, aber nicht mehr mit aktuellen wie Lame 3.99.5.
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
AW: Soundqualität erhöhen?

Naja, ich behaupte mal dass weniger als 0,1% der Menschen eine 320kBit MP3 bzw. 256kBit AAC von der losless Version unterscheiden können. Wenn überhaupt so viele... Und selbst wenn sie einen Unterschied hören könnten diese Leute nicht sagen, welche von beiden die losless Variante ist.

Und ich behaupte mal diese Aussage ist an den Haaren herbei gezogen. Auch hier im Forum ist der Anteil der Leute, die einen Unterschied hören wesentlich größer wie vor einiger Zeit in einem Thread (das Thema kehrt immer wieder) schon dargelegt und auch bewiesen wurde.

Zu behaupten dass eine 320 kBit/s Mp3 "schlecht" sei ist einfach lächerlich. Mit alten Encodern wie Fraunhofer MP3 konnte man da noch was hören, aber nicht mehr mit aktuellen wie Lame 3.99.5.

Schlecht ist nicht richtig, aber bei guten Aufnahmen eindeutig schlechter als Lossless. Ich würde z.B. meine Anlage daheim nicht ohne Not mit schlechteren Material füttern wollen, es hat ja auch keinen Vorteil. Lediglich im Auto habe ich notgedrungen meine Daten kastriert, weil Audi technisch bei der Anlage hoffnungslos der Stand der technik hinterherhinkt. Aber das ist ne andere Geschichte...
 

Laudian

Moderator
Teammitglied
AW: Soundqualität erhöhen?

Und ich behaupte mal diese Aussage ist an den Haaren herbei gezogen.

Nein, ist sie nicht.

Hier ist z.B. mal ein Test mit ca. 5000 Teilnehmern, bei dem eine 160kBits/s VBR Mp3 durchschnittlich sogar leicht besser bewertet wurde als die losless Variante. Die Teilnehmer haben nur die 128kBit/s CBR Version als schlechter identifizieren können.
http://blog.codinghorror.com/concluding-the-great-mp3-bitrate-experiment/

Ich such mal noch etwas wissenschaftlichere Studien raus...
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
AW: Soundqualität erhöhen?

Nein, ist sie nicht.

Hier ist z.B. mal ein Test mit ca. 5000 Teilnehmern, bei dem eine 160kBits/s VBR Mp3 durchschnittlich sogar leicht besser bewertet wurde als die losless Variante. Die Teilnehmer haben nur die 128kBit/s CBR Version als schlechter identifizieren können.
Concluding the Great MP3 Bitrate Experiment

Ich such mal noch etwas wissenschaftlichere Studien raus...

Solche Studien sind für die Katz, weil eben nicht mit Leuten gearbeitet wird die sich für das Thema Klang interessieren / damit auseinandersetzen und mangelnde Hörerfahrung / Interesse einer der Hauptgründe (neben unzureichenden Anlagen und ungeeigneten Musikbeispielen) ist warum keine Unterschiede gehört werden. Traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast...

Hier ist ein Thread in dem das Thema behandelt wurde (einer von vielen): http://extreme.pcgameshardware.de/sound-hifi/224413-320-kbit-s-mp3-oder-256-kbit-s-aac.html

Ob man was hört oder nicht kann jeder selbst mithilfe der dort dargestellten Vorgehensweise ausprobieren. Das haben da und auch im Nachgang einige hier aus dem Forum gemacht und erstaunlich viele haben in der Tat einen Unterschied rausgehört.
 

Laudian

Moderator
Teammitglied
AW: Soundqualität erhöhen?

Solche Studien sind für die Katz, weil eben nicht mit Leuten gearbeitet wird die sich für das Thema Klang interessieren / damit auseinandersetzen und mangelnde Hörerfahrung...

Nein, genau das ist Sinn der Studie, ein möglichst repräsentatives Abbild der Gesellschaft zu bekommen. Dass Leute mit wirklich viel Hörerfahrung und dem dazugehörigen Equipment zwischen MP3 und Flac unterscheiden können möchte ich garnicht bestreiten, aber das sind eben die 0,1% unserer Gesellschaft.

Völlig für den Katz ist eine Umfrage im PCGH Forum, bei der jedes Mitglied selbst angibt ob es einen Unterschied hört oder nicht. 50% werden da schon Ja schreiben weil sie sich nicht als "Holzohren" outen möchten.
 

Thallassa

Volt-Modder(in)
Und ich behaupte mal diese Aussage ist an den Haaren herbei gezogen. Auch hier im Forum ist der Anteil der Leute, die einen Unterschied hören wesentlich größer wie vor einiger Zeit in einem Thread (das Thema kehrt immer wieder) schon dargelegt und auch bewiesen wurde.

Wobei ich aber auch mal behaupte, dass der anteil der leute die sagen, sie hören einen unterschied (und dies mit aussagen wie "eine 320 kbs mp3 und eine flac klingen so unterschiedlich wie eine cd und eine kasette" bis zum erbrechen überdramatisieren) wesentlich höher ist, als der anteil der leute, die tatsächlich vermögen, einen unterschied zu hören.

Es ist halt nach wie vor aufnahmeabhängig und der schiere anteil an "schlechten" aufnahmen überwiegt nunmal auch bei weitem den anteil guter aufnahmen.

Edit: mein beitrag kam wohl leider ein stück zu spät
 
Zuletzt bearbeitet:

Zappaesk

Volt-Modder(in)
AW: Soundqualität erhöhen?

Nein, genau das ist Sinn der Studie, ein möglichst repräsentatives Abbild der Gesellschaft zu bekommen. Dass Leute mit wirklich viel Hörerfahrung und dem dazugehörigen Equipment zwischen MP3 und Flac unterscheiden können möchte ich garnicht bestreiten, aber das sind eben die 0,1% unserer Gesellschaft.

Also in meinem Bekanntenkreis ist der Anteil der Leute, die einen Unterschied hören so hoch, dass ich die 0,1% sehr stark bezweifle. Von denen haben viele (die meisten) auch kein Top Equipment, sondern einfach ne solide Anlage. Ich hoffe doch auch sehr stark, dass mehr wie 0,1% der Bevölkerung ne bessere Anlage haben als das was hier im Forum üblicherweise nachgefragt wird. ;)


Völlig für den Katz ist eine Umfrage im PCGH Forum, bei der jedes Mitglied selbst angibt ob es einen Unterschied hört oder nicht. 50% werden da schon Ja schreiben weil sie sich nicht als "Holzohren" outen möchten.

Ne eben nicht, dadurch, das die Ergebnisse mittels dem ABX Tool in foobar gemacht wurde und da auch mitunter Ergebnisfiles ausgetauscht wurden ist schon eine gewisse Objektivität gegeben. Klar kann man auch das hinbescheißen, aber Ziel des Threads war ja nicht eine wissenschaftliche Studie durchzuführen, sondern eher jedem der das machen und für sich wissen will einen Weg zu zeigen objektiv einen solchen Vergleich zu machen. Wer sich selbst belügen will kann das gerne tun, das ist aber nicht mein Problem.

Es ist halt nach wie vor aufnahmeabhängig und der schiere anteil an "schlechten" aufnahmen überwiegt nunmal auch bei weitem den anteil guter aufnahmen.

Klar ist das abhängig von der Aufnahme, das aber schlechte Aufnahmen bei weitem überwiegt glaube ich auch nicht. Es gibt Genres, da gibt es fast gar keine schlechten Aufnahmen und auch im Rock/Pop Bereich ist vor allem das Zeug richtig schlecht, was fürs Radio produziert wird oder wie im Falle der letzten Metallica wo die Band einfach einen an der Waffel hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Thallassa

Volt-Modder(in)
Klar ist das abhängig von der Aufnahme, das aber schlechte Aufnahmen bei weitem überwiegt glaube ich auch nicht. Es gibt Genres, da gibt es fast gar keine schlechten Aufnahmen und auch im Rock/Pop Bereich ist vor allem das Zeug richtig schlecht, was fürs Radio produziert wird oder wie im Falle der letzten Metallica wo die Band einfach einen an der Waffel hat.

Das mit der aufnahmeabhängigkeit erwähne ich eher für andere, als für dich, dass du dir dessen bewusst bist, steht unerschütterlich fest, bei manchen anderen, oder stillen mitlesern bin ich mir da weniger sicher.

Ob nun der großteil gut oder weniger gut ist (auch die trenngrenze zwischen gut und schlecht ist ja keine absolut feste definition) wird sich kaum feststellen lassen. Da gibt es zu viel musik auf der welt. Meine aussage/vermutung basiert aber darauf, dass wenn der großteil wirklich gut wäre, threads wie "außergewöhnlich gut produzierte musik" in diversen audio-orientiierten foren wohl keine existenzberechtigung oder "not" hätten.

Überdies ist ja der größte anteil aller produzierten musik fernab vom "mainstream" bzw davon, hunderttausende platten pro release zu verkaufen.
Ich stelle mal einfach die freche hypothese auf, dass die allermeisten künstler eher eine art subsistenzwirtschaft oder ein "kleines bis mittleres unternehmen" betreiben, anstatt jeden monat größere vier-, fünf oder sechsstellige beträge einzuheimsen. Diese zwei kriterien führen mich aber zu der annahme, dass der großteil schlecht(er) produziert ist, ein mal, weil gute aufnahmen viel geld kosten, zwei mal weil nunmal leider der großteil der bevölkerung einen feuchten kericht auf gutes audio gibt.
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
AW: Soundqualität erhöhen?

leider der großteil der bevölkerung einen feuchten kericht auf gutes audio gibt.

Das ist wohl so.

Ob nun der großteil gut oder weniger gut ist (auch die trenngrenze zwischen gut und schlecht ist ja keine absolut feste definition) wird sich kaum feststellen lassen. Da gibt es zu viel musik auf der welt. Meine aussage/vermutung basiert aber darauf, dass wenn der großteil wirklich gut wäre, threads wie "außergewöhnlich gut produzierte musik" in diversen audio-orientiierten foren wohl keine existenzberechtigung oder "not" hätten.

Ob solche Threads sein "müssen" sei mal dahin gestellt, zumal der Großteil der hier als besonders gut bezeichneter Musik unter audiophilen Gesichtspunkten eher bescheiden klingt. Aber seis drum! Ich persönlich kaufe z.B. Musik die mir gefällt und nicht Musik die gut aufgenommen ist. Wenn beides zusammenfällt sehr schön, wenn nicht, dann halt net. Es gibt aber auch Aufnahmen, die sind so lausig, dass ich von einem Kauf absehe, weil die über ne ordentliche Anlage einfach nicht anzuhören sind. Metallica ist in dem Zusammenhang ja schon sprichwörtlich...

Einer meiner absoluten Lieblingskünstler ist z.B. Tom Waits. Der hat soweit ich weiß (und ich habe wirklich alles von ihm) keine einzige wirklich hochwertige Aufnahme gemacht, aber der musikalische Ausdruck und die Emotionalität ist unübertroffen und für mich gehts genau darum beim Musik hören! In dem Fall passt die Aufnahme aber auch perfekt zur Musik und erzeugt eben die passende Atmosphäre. Wer mag kann ja mal in die "Bas As Me" oder die "Glitter And Doom" (Tipp: "Make It Rain", wer da keine Gänsehaut bekommt sollte zum Arzt gehen! ;)) reinhören!

Ich stelle mal einfach die freche hypothese auf, dass die allermeisten künstler eher eine art subsistenzwirtschaft oder ein "kleines bis mittleres unternehmen" betreiben, anstatt jeden monat größere vier-, fünf oder sechsstellige beträge einzuheimsen.

Das ist nicht frech, die meisten werden nicht reich, dass ist in jeder Branche so und insofern nicht ungewöhnlich.

Ich stelle mal ebenfalls ne These auf, die meisten der sog. "Künstler" sind eben das nicht, sondern Musiker, gerade das was man so im Radio hören muss (muss man ja nicht) ist oft genug nicht wirklich Kunst sondern einfach nur Gedudel. Aber über den Kunstbegriff lässt sich trefflich streiten deswegen soll das jeder selbst entscheiden.
 
E

ExciteLetsPlay

Guest
AW: Soundqualität erhöhen?

Naja, ich behaupte mal dass weniger als 0,1% der Menschen eine 320kBit MP3 bzw. 256kBit AAC von der losless Version unterscheiden können. Wenn überhaupt so viele... Und selbst wenn sie einen Unterschied hören könnten diese Leute nicht sagen, welche von beiden die losless Variante ist.

Zu behaupten dass eine 320 kBit/s Mp3 "schlecht" sei ist einfach lächerlich. Mit alten Encodern wie Fraunhofer MP3 konnte man da noch was hören, aber nicht mehr mit aktuellen wie Lame 3.99.5.


Sage mal, lese richtig. Habe ich nie gesagt. Ich sage er solle mal eine CD ODER 320kbps MP3 (oder darüber) mal mit seinem 64kbps Material vergleichen. Er vergleicht ja immer 2 Schlechte (128kbps gegen 64kbps) und meint er hört einen Unterschied. Deshalb soll er mal besseres Material als die 128kbps nehmen. Bitte erst lesen dann schreiben.
 
TE
Blutrache2oo9

Blutrache2oo9

Software-Overclocker(in)
AW: Soundqualität erhöhen?

Stimmt, jetzt wo ichs ein zweites mal gelesen habe sehe ichs auch. Dann entschuldige ich mich mal bei dir ;-)

Ja, muss ich ihm zustimmen. Ich habe auf Digitally Imported - addictive electronic music testweise Premium bestellt. Standardmässig läuft dort 64k AAC und mit Premium 128k AAC, ich konnte aber mit den Sennheisern da qualitativ keinen großen Unterschied erkennen. Deswegen meinte er: Müll mit Müll vergleichen. Ich solle doch 64k mit einer CD oder ähnlichem vergleichen :daumen:
 

Vhailor

Software-Overclocker(in)
AW: Soundqualität erhöhen?

Standardmässig läuft dort 64k AAC und mit Premium 128k AAC

Schade, dass man, ohne eingeloggt zu sein, keinen Preis sehen kann. Ob nun 64 oder 128...dafür lohnt Premium nun wirklich nicht. Und so cool ich DI jetzt auch finde, aber mit meinen Fidelio hört sich 64k echt wie totaler Audiobrei an. Bei meiner Logitech Anlage bin ich das ja gewohnt und da sich das im ganzen Raum verteilt, fällt das auch nicht ganz so arg auf :D
 
TE
Blutrache2oo9

Blutrache2oo9

Software-Overclocker(in)
AW: Soundqualität erhöhen?

Schade, dass man, ohne eingeloggt zu sein, keinen Preis sehen kann. Ob nun 64 oder 128...dafür lohnt Premium nun wirklich nicht. Und so cool ich DI jetzt auch finde, aber mit meinen Fidelio hört sich 64k echt wie totaler Audiobrei an. Bei meiner Logitech Anlage bin ich das ja gewohnt und da sich das im ganzen Raum verteilt, fällt das auch nicht ganz so arg auf :D

Ich habe was mit 8 oder 9 Dollar im Kopf, aber was die Qualität angeht kann ich einfach nichts besseres finden. 64k oder 128k AAC oder 256k MP3, mehr kann ich da nicht ausmachen. Und da 128k schon als Excellent beschrieben wird, wird auch nicht mehr gehen. Mit den BX5 hört sich das für mich ganz ok an, wenn ich Spotify und DI vergleiche hört man das schon. Aber ich bin auch nicht so dran gewöhnt, habe ja erst seit 1 Monat eine Soundkarte und seit gestern die BX.
 
TE
Blutrache2oo9

Blutrache2oo9

Software-Overclocker(in)
AW: Soundqualität erhöhen?

So, ich hab mir jetzt mal Spotify Premium gegönnt und mal DI 128k mit 320k Spotify verglichen. Ich muss sagen :daumen2:

Also nicht Spotify, sondern DI, schrecklich. Jetzt verstehe ich, mit den BX5 absolut unhörbar wenn man "das andere kennt", ist ja absolute Ohrenvergewaltigung. Klar ist was ganz anderes, absolut dumpf und einfach eklig.

Also meine Frage, "Ist es es wert Premium zu kaufen und merkt man da einen Unterschied?" ist absolut mit Ja zu beantworten! Sollte man definitiv tun, wenn man eine Soundkarte und einigermaßen gute Lautsprecher hat. So gut DI auch ist vom Programm her, wenn sie es nicht upgraden werde ich da mit den BX definitiv nicht mehr reinhören. Mit den Sennheiser ist es noch auszuhalten, aber mit den BX kannste das vergessen.
 

Vhailor

Software-Overclocker(in)
AW: Soundqualität erhöhen?

Danke auf jeden Fall schonmal für diesen thread hier ;). Solche Diskussionen am Bodensatz finde ich ja (was Audio angeht) (noch) echt hilfreich. War abzusehen, dennoch gut zu lesen.

Kann man das Programm von DI auch irgendwie über Spotify abrufen ??
 
E

ExciteLetsPlay

Guest
AW: Soundqualität erhöhen?

UNd dann ? schreiben sie 320kbps mp3 ran, aber haben immer noch die schlechte ausgangsdatei, die wird durch eine höhere abtastrate nicht besser. Wäre ja wie eine 64kbps Mp3 auf eine CD zu brennen und zu sage: So jetzt hat sie eine super Soundqualität.
 
Oben Unten