• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Sound für TV 2.0

Hideout

Software-Overclocker(in)
Sound für TV 2.0

Nabend,
also ich möchte meine Soundkomponenten am Fernseher erneuern da mein alter Verstärker zwischendurch Ausfallerscheinungen zeigt (mal geht ein LS nicht, oder nur sehr leise, kratzt manchmal) und ein Lautsprecher scheppert in den mittleren Bereichen vor sich hin.

Habe also mal an 2 neue Lautsprecher und einen Stereo Verstärker gedacht. Habe zwar noch 2 JBL Control One auf Lager, die sind mir aber im Bassbereich wesentlich zu schwach.

Budget habe ich so bei 400€ angesetzt, was bekommt man denn empfehlenswertes dafür?
Würde nicht so gerne wieder gebrauchte Sachen nehmen, damit ich nicht die gleichen Probleme wie jetzt habe.
 
TE
Hideout

Hideout

Software-Overclocker(in)
AW: Sound für TV 2.0

Ja genau, das sieht doch schon super aus. Könnte den Fernseher nur über den Kopfhörerausgang 3,5mm anschließen, das ist zwar nicht optimal sollte aber kein Problem sein oder?

Die sind also zum Filme schauen und Musik hören gut, ja? :D
 
D

Dr Bakterius

Guest
AW: Sound für TV 2.0

Würde halt etwas Power kosten und könnte bei hoher Lautstärke verzerren. Wenn man es nicht übertreibt sollte es aber wohl gehen.
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
AW: Sound für TV 2.0

Bei deinem Verstärker wird einfach nur das Poti dreckig sein. Nimm man ein Wattestäbchen und etwas Alkohol und versuche es zu reinigen. Du wirst sehen, danach gehts wieder!

Bei den LS schonmal über Selbstbau nachgedacht? Wenn du 400€ in nen ordentlichen Bausatz steckst, dann bekommst du wirklich schon sehr gute Boxen dafür! Wenn du dagegen für 400€ neue Boxen kaufst, dann bekommst du zwar auch ordentliche Boxen, aber bei weitem nichts vergleichbares! Schau dich wenn du nicht selber bauen willst doch mal bei Nubert um!

Um etwas konkretes (egal ob Selbstbau oder Fertigboxen) empfehlen zu können brauchts dann aber schon noch ein paar Angaben zu deinem Raum, der möglichen Aufstellung und nicht zuletzt deinen Vorlieben...
 
TE
Hideout

Hideout

Software-Overclocker(in)
Das Poti? Wo find ich den?

Der Raum ist etwa 5x5m groß, Fernseher und Couch (Sitzposition) sind ca 3m auseiander, stehen aber nicht mittig sondern rechts zur Wand. Hoffe man kann es sich vorstellen sonst muss ich morgen mal zeichnen :-)

Hab auch überlegt mir einen Receiver zu kaufen, erstmal die JBL nutzen und dann nach und nach alles für 5.1 zu holen. Also 2 neue Front, Center, Sub.
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
AW: Sound für TV 2.0

Der Poti (Potentiometer) ist für die Lautstärkeregelung zuständig. D.h. er sitzt hinter dem Lautstärkedrehknopf. Wenn du den Deckel runtermachst (Stecker raus und ne Weile warten bevor du da reinlangst!) dann siehst du das schon. Das Problem ist, dass viele verstärker keine gekapselten Potis haben, so dass im Laufe der Zeit Dreck hineingelangt und irgendwann den Betrieb stört.

Wie weit stehen denn die Boxen mal vor der Wand? Kommen Standboxen prinzipiell in Frage oder eher Kompakte? Wie laut muss es denn werden können? Wie wichtig ist Bass? Kommt Selbstbau in Frage? ... Fragen über Fragen ;)

Von nem Stereosetup in Richtung 5.1 zu erweitern ist kein Hexenwerk, da kannste immer noch was tun!
 
TE
Hideout

Hideout

Software-Overclocker(in)
Lautstärkeregler, hmm ok. Aber es fällt ja immer nur eine Box aus? Ich kann ja mal schauen ;-)

Es kommen gerne auch Standboxen infrage, die rechte würde dann allerdings in der Ecke stehen, die linke nur mit dem Rücken zur Wand. Bin da aber flexibel und könnte denen mehr Platz einräumen.
Bei 5.1 wären Regal LS wahrscheinlich besser, damit der Sub Platz findet.
Die Rear LS würden sich allerdings direkt an der Couch befinden, da es kaum andere Möglichkeiten gibt.

Gibt es empfehlenswerte 5.1 Receiver für ca. 300€?
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
AW: Sound für TV 2.0

Das Poti hat 2 Kanäle und wenn immer nur ein Kanal ausfällt, dann wir eben da auch der meiste Dreck drin sein! MMn wirst du mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit deinen Verstärker so wieder hinbekommen. Wenns nicht klappt, dann geht zumindest auch nichts kaputt dabei und Kosten tuts ja auch nichts!

Boxen direkt an der Wand bzw. Ecke?! Brrr! Da eignet sich definitiv nicht jede für! So 20-30 cm Abstand zur Rückwand solltest du schon opfern. Ecke geht eigentlich gar nicht. Da wird der Bass extrem verstärkt und fängt eigentlich immer zu matschen an.

Wenn es nicht weiter von der Wand weg geht, dann solltest du auf alle Fälle Boxen wählen, die nicht zu basspotent sind bzw. deren Frequenzgang nach unten hin sanft ausläuft. Geschlossene Boxen bieten sich da normalerweise an. Die gibts aber in 1. Linie nur im Selbstbau - da gibts auch Boxen die speziell für wandnah gemacht sind. Als Fertigbox muss man da schon richtig suchen. Die Hersteller verweigern sich der Notwendigkeit Boxen für wandnahe Aufstellung anzubieten weitgehend, weil diese natürlich von der Papierform her schlechter aussehen und die meisten Leute eh keine Ahnung von Akustik haben und das daher nicht einschätzen können. Gott sei dank gibt es aber auch dafür ne Abhilfemaßnahme. Wenn die Bassreflexrohre zugestopft werden ergibt sich ja eine geschlossene Box (wenn auch mit einem sehr großen Gehäuse) und man kann so etwaige Probleme bei der wandnahen Aufstellung beheben.
 
TE
Hideout

Hideout

Software-Overclocker(in)
Naa also 20-30cm Platz sind kein Problem.
Wie gesagt, 2 JBL Control One habe ich schon. Würde mir nach einem Receiver dann erstmal einen Sub zulegen und später den Rest.
Anschließen müsste ich übrigens 3 Geräte über Toslink/Coax und 1 analogen 3,5 Klinke.
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
AW: Sound für TV 2.0

Wieso zuerst den Receiver? Wenn du deinen jetzigen Verstärker gereinigt hast, würde ich den an deiner Stelle weiter betreiben. Von einem Sub hast du erst mal mehr wie von nem AVR. Oder brauchst du gleich die Digitaleingänge?

Die Klinke ist für? Kopfhörer?
 
TE
Hideout

Hideout

Software-Overclocker(in)
Ok, ja hänge eigentlich auch an dem guten Stück :-)

Der 3,5 Klinke ist für den Kopfhörerausgang am TV, weil der nur dort Ton ausgibt wenn man etwas über SmartHub abspielt. Habe da jetzt ein Cinch auf Klinke Kabel und gehe damit in den Aux Eingang vom Verstärker.

Kann ich denn einen Sub am alten Verstärker anschließen? Der hat nur 4 LS Anschlüsse (A und B).
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
AW: Sound für TV 2.0

Klar kann man einen Sub an dem Verstärker anschließen. Entweder direkt über die Lautsprecherkabel oder, wenn der Sub deiner Träume keine Eingänge für Lautsprecherkabel hat, dann lötest du dir einen Abschwächer (eine Handvoll Widerstände) und wandelst so das Signal der Lautsprecherkabel wieder auf Kleinsignalstärke um und schließt den Sub mit Cinch an. Alles kein Problem.

Was dich vlt. jetzt nicht überraschen wird, wenn ich das schreibe: Ein DIY Sub ist für 120€ aufwärts zu realisieren. Der ist dann aber schon wesentlich ernster als die Kaufsubs bis gut über 300€ und mehr!
 
TE
Hideout

Hideout

Software-Overclocker(in)
AW: Sound für TV 2.0

Ein DIY Sub ist bestimmt gar nicht so schwer zu machen, und Spaß macht es sicher auch :D
Kennst du ein gute Seite wo es Bausätze gibt?

Ansonsten wäre doch noch die Möglichkeit 2 Standlautsprecher vorne anzuschließen, für mehr Bass.
Allerdings sieht der Verstärker vor, bei allen 4 Kanälen also A+B, das die LS eine Impedanz von 8-16 Ohm haben. Nun die JBL Control One haben 8, aber bei manchen LS steht 4-8 oder 4/8 Ohm, kann man diese dann auch problemlos zu viert betreiben?
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
AW: Sound für TV 2.0

Schau mal unter Strassacker: Lautsprecher - Boxen - Selbstbau z.B. die Cheap Trick Bausätze der Klang+Ton an. Da gibts einige die in Betracht kommen können. Generell gibts bei denen sehr viele interessante Bausätze. Schau dich einfach mal um - die beraten auch am Telefon sehr gut, da kannst einfach mal anrufen und ein wenig mit denen Plaudern.

Habe ich das richtig verstanden du willst zusätzlich zu deinen JBLs noch Standboxen anschließen? Was soll das bringen?
 
TE
Hideout

Hideout

Software-Overclocker(in)
AW: Sound für TV 2.0

Habe ich das richtig verstanden du willst zusätzlich zu deinen JBLs noch Standboxen anschließen? Was soll das bringen?
Quadrophonie :D

Also entweder die JBL Control One und ein Subwoofer dazu, oder Standlautsprecher und dann evtl. die JBL nach hinten.
Könnte man den Sub auch hinter die Couch stellen? Keine Sorge, nicht an eine Wand oder Ecke, da hätte er jede Menge Platz.
Und ist so einer eigentlich passiv oder aktiv?
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
AW: Sound für TV 2.0

Quadrophonie ist was anderes... 4 Boxen mit dem Stereosignal zu belegen mag bei Partys (wobei man da am Besten ein Monosignal nimmt) eine nette Idee sein. Zum Musik hören /Filme sehen ist aber Mist. Du hast ja keine Möglichkeit die Laufzeit- und Pegelunterschiede auszugleichen. Dazu kommt ein völlig unterschiedliches Abstrahlverhalten der Boxen mit dem selben Signal. Das mag vlt. Interessant klingen aber sicher nicht gut.

Wenn du nicht gerade der ober Bassfetischist bist, dann reicht meist eine einfache Standbox vom Bass her. Du darfst nicht vergessen, dass natürliche Instrumente (von riesigen Orgeln mal abgesehen) keine nennenswerten Töne unter 40 Hz oder so erzeugen. Elektronische Musik sieht da ein wenig anders aus, wobei es da meist auch nicht so ultratief runter geht, weil praktisch niemand eine Anlage hat, die wirklich bis 20Hz oder so runterspielt. Das heißt jetzt nicht, dass ein Sub keinen Sinn macht, aber man kann schon ohne auch ganz gut leben, wenn man eine Standbox mit ordentlich Tiefgang hat.

D.h. eine Standbox, die zwar tief runtergeht, aber recht früh zum Bass hin schon Pegel verliert (wandnahe Aufstellung!) müsste es dann in deinem Falle sein...

Den Sub hinter die Couch zu stellen halte ich nicht für optimal. Entgegen anderslautender Gerüchte ist es nämlich keinesfalls egal wo der steht. Am besten ist es normalerweise ihn in der Nähe der Frontboxen aufzustellen. Natürlich kann man ihn auch hinter die Couch stellen, ob er sich dann aber auch einigermaßen nahtlos ins Klangbild integriert? Ich bin da skeptisch...

Die Subwoofer sind normalerweise alle aktiv. Passive Subs gibt es nur vereinzelt, die machen auch normalerweise keinen rechten Sinn.
 
TE
Hideout

Hideout

Software-Overclocker(in)
AW: Sound für TV 2.0

Hmm ja das habe ich mir irgendwie schon gedacht das es bei Quadrophonie nicht so optimal ist, besonders bei Filmen. Aber ja, es klang interessant :D

Da ich ja nun schon zwei gute Lautsprecher habe, welchen den oberen und mittleren sehr schön Frequenzbereich abbilden, wäre ein Sub dazu vielleicht die bessere Lösung als 2 neue Stand LS zu kaufen oder?
Bei den kleinen JBL Control One fehlt einfach der Bumms und das Grummeln, welches man manchmal nicht missen möchte.
Bin wirklich kein "Bassfetischist", aber die kleinen JBL liefern zu wenig in dem Bereich.
 
TE
Hideout

Hideout

Software-Overclocker(in)
AW: Sound für TV 2.0

Hmm.. weiß nicht was man da so ausgeben sollte. 200€?
Wie gesagt, sollte halt über LS Ausgänge anschließbar sein und 8 Ohm Impedanz haben.
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
AW: Sound für TV 2.0

Na dann hab ich hier ein paar Kandidaten:
Strassacker, Komponenten: Lautsprecher, Frequenzweichen, Bauelemente
Strassacker, Komponenten: Lautsprecher, Frequenzweichen, Bauelemente
Strassacker, Komponenten: Lautsprecher, Frequenzweichen, Bauelemente

die liegen alle in deinem Budget und sollten auch bei einem weiteren Ausbau mit hochwertigeren LS wie den JBLs noch gut mithalten können.
Dann noch 2 weitere:
Strassacker, Komponenten: Lautsprecher, Frequenzweichen, Bauelemente - der liegt etwas über deinem Budget, ist aber dafür aber auch eine echte Granate. Da biste schon ganz weit vorn!
Strassacker, Komponenten: Lautsprecher, Frequenzweichen, Bauelemente - modulares Konzept, dass sich auch noch im nachhinein ausbauen lässt.

Diese letzten beiden Subs sind geschlossene Konstruktionen und damit präziser als das was man so üblicherweise von nem Sub kennt. Im Falle des Versacubes kann man die mangelnde Lautstärke durch weitere Aufrüstung durch zusätzliche Boxen sehr preisgünstig umgehen. Der Variosub 50 (ist hier im Forum auch schon gebaut worden) hat auch mit nem einzelnen Chassis genug Dampf um laut genug zu sein für ne Wohnung...

Wieviel Ohm das Chassis des Aktivsubs hat ist ohne Belang! Das belastet deinen Verstärker ja nicht, weil du ja in das Aktivmodul reingehst. Das hat dann sicherlich eine Eingangsimpedanz im Kiloohmbereich
 
TE
Hideout

Hideout

Software-Overclocker(in)
Da du dich damit anscheinend gut auskennst, hast du vielleicht ein paar Vorschläge für einen LS Bausatz? Problem dabei, ich habe schon Gehäuse je 45x30x24cm mit 16mm MDF. 3 Wege wäre nett, ca 200 Euro kann ich ausgeben.
Habe schon gegoogelt, mich aber nur schlecht zurechtgefunden was die Bausätze und das ganze Thema angeht.
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
AW: Sound für TV 2.0

Ich kann dir schon Bausätze empfehlen, aber es wäre pures Glück, wenn man einen findet, der in ein vorhandenes Gehäuse passt. Wenn du einen Bausatz so ummodeln willst, dass er in das Gehäuse passt musst du im Prinzip die Box neu entwickeln... Ganz ehrlich, das schaffst du ganz sicher nicht! Das ist nicht despektierlich gemeint, aber dafür brauchts Erfahrung, Messtechnik und Geduld. Das Gehäuse ist schnell ausgelegt, aber die Weiche ist der Knackpunkt und die bekommt man nicht so leicht gebacken.

Warum müssen es 3-Wege sein? Das macht bei so kleinen Boxen eh keinen Sinn.

Wenn du mal bei Straßacker bist, dann schau dich doch mal nach dem ct 246, 260, 263 (230) um. Da gibts noch mehr, aber das wäre jetzt so mein erster Gedanke... Wenn du da wirklich was bauen willst, dann ruf die Straßackers doch mal an, die beraten nett und informativ am Telefon! Die schlagen evtl. auch was ganz anderes vor - es gibt so viele Möglichkeiten...
 
Oben Unten