Skyrim Anniversary-Edition: Keine Kompatibilität zu meisten Mods?

klink

Freizeitschrauber(in)
Da soll die Skyrim Kuh ohne ein wirklichen Mehrwert noch weiter gemolken werden...
Bei Skyrim Special Edition gab es wenigsten ein engine wechsel mit 64bit und paar Grafikanpassungen.
 

Dr-Wandel

PC-Selbstbauer(in)
Bei Steam lassen sich Updates doch gar nicht komplett unterbinden? Man kann einstellen, dass installierte Spiele nicht jederzeit automatisch im Hintergrund aktualisiert werden, dann wird aber beim Spielstart zuerst das neueste Update heruntergeladen.

Normalerweise wird das doch aber so gehandhabt, dass Special Editions, Remasters usw. ihren eigenen, separaten Eintrag in der Bibliothek bekommen?

Man kann Steam so einstellen dass ein Spiel-Update nur beim Spielstart erfolgt. Wenn man dann Skyrim über SKSE oder einen Mod-Manager startet, bekommt das (idealerweise) Steam nicht mit und macht keinen Update. Ich bin allerdings nicht sicher, ob das zuverlässig funktioniert.

Soweit ich gehört habe, plant Bethesda die AE als SE-Update einzustellen und nicht als eigenes Spiel; leider. Man kann hoffen dass die Modding-Community mitzieht, aber da werden wohl nicht alle Lust dazu haben.
 

Homerclon

Volt-Modder(in)
Und nach der Neuinstalltion kannst du nicht auf eine ältere Version downgraden?
Hab das mit Skyrim noch nie ausprobiert, deshalb die Frage.
Das ist Sache des Entwicklers / Publisher, ob diese Möglichkeit angeboten wird oder nicht. Unterstützt wird es von Steam, auch wenn dazu die Beta-Tester-Funktion "missbraucht" wird.

Kann auch selbst gar nicht nachschauen ob Bethesda das schon mal gemacht hat. Die Skytim Special Edition hab ich nicht, und auch sonst iirc nur Fallout New Vegas von Bethesda, und bei FNV glaube ich nicht das ein Downgrade auf eine ältere Spielversion angeboten wird.

Ich weiß von Paradox das es bei deren Spiele üblich ist, das man auf ältere Versionen zurückpatchen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mahoy

Volt-Modder(in)
Grundsätzlich ja, allerdings war der 64bit support der Special Edition durchaus schon attraktiv für einen Wechsel (Ur-Skyrim war ja noch 32 Bit, was durch die Speicherverwaltung so einige Probleme bei vielen zugleich verwendeten Mods mit sich brachte).
Das kann ich so nicht bestätigen. 218 Mods, darunter etliche, die ein Merge aus mehren anderen sind, um Mod-Slots zu sparen, laufen in der LE absolut rund und stabil.
Was könnte es mir nützen, wenn die Special Edition theoretisch mehr Mods erlaubt, es dafür allerdings gar nicht mehr Mods gibt, also ich ohnehin verwende, sondern eher weniger, weil etliche bis heute nicht adaptiert wurden?

Es hängt natürlich immer von der persönlichen Zusammenstellung ab. Wenn jemand Mods verwendet, die in der SE stabiler bzw. überhaupt erst dort laufen, ist der Wechsel absolut sinnvoll. Für mich wäre das aber eher nachteilig gewesen.

Meine Frau hat die SE auf dem Rechner, allerdings auch deutlich weniger gemoddet.
 

Zuriko

Software-Overclocker(in)
Da soll die Skyrim Kuh ohne ein wirklichen Mehrwert noch weiter gemolken werden...
Bei Skyrim Special Edition gab es wenigsten ein engine wechsel mit 64bit und paar Grafikanpassungen.

Grosse Spiele mit grosser Fanbase ohne echte Konkurrenz werden eben ausgeschlachtet bis zum erbrechen. Siehe GTA. Aber ich denke auch dass diese Skyrim Version für PC Spieler eher uninteressant ist. Aber auf der Konsole wird das Spiel dadurch für PS5 und Xbox Series optimiert und das Upgrade ist ja kostenlos. Ich nehme das gerne mit und werde das Spiel noch ein drittes mal durchspielen, aber dieses mal straight auf Pfeil und Bogen skillen (Dunkelelfen Magier und Nord Krieger habe ich durch).
 

Dr-Wandel

PC-Selbstbauer(in)
Das kann ich so nicht bestätigen. 218 Mods, darunter etliche, die ein Merge aus mehren anderen sind, um Mod-Slots zu sparen, laufen in der LE absolut rund und stabil.
Was könnte es mir nützen, wenn die Special Edition theoretisch mehr Mods erlaubt, es dafür allerdings gar nicht mehr Mods gibt, also ich ohnehin verwende, sondern eher weniger, weil etliche bis heute nicht adaptiert wurden?

Es hängt natürlich immer von der persönlichen Zusammenstellung ab. Wenn jemand Mods verwendet, die in der SE stabiler bzw. überhaupt erst dort laufen, ist der Wechsel absolut sinnvoll. Für mich wäre das aber eher nachteilig gewesen.

Na ja, in vielen Fällen ist es ja sicher so, dass jemand vor vorneherein die SE gekauft hat und die LE gar nicht besitzt. Ebenso gibt es eine Reihe von (guten!) SE-Mods die nicht nach LE zurückportiert werden.

Im aktuellen Fall scheint man tatsächlich als LE-Nutzer einen Vorteil zu haben, wenn man das Geld ausgeben will, weil man dann zwischen LE mit Mods und der neuen SE/AE wechseln kann.

Es gibt Gerüchte wonach Steam den Version-Downgrade von AE nach SE möglich machen will, aber ich habe dazu keine verlässliche Quelle gefunden. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass nach der Anpassung von SKSE, die voraussichtlich innerhalb kurzer Zeit erfolgen wird, die meisten SE-Mods schnell wieder laufen werden, dann in der AE. Was ich auch noch nicht verstanden habe ist ob der Aufbau zwischen dem kostenlosen Upgrade und der Bezahl-Variante einen Einfluss auf die Mods haben wird - muss es dann verschiedenen Mod-Versionen für SE, für den kostenlosen AE-Update und für die volle AE geben?

Ich sehe das erst mal sehr gelassen nach dem Motto "Abwarten und Tee trinken" (was ich tatsächlich gerade tue).
 

evitca

Kabelverknoter(in)
Das ist Sache des Entwicklers / Publisher, ob diese Möglichkeit angeboten wird oder nicht. Unterstützt wird es von Steam, auch wenn dazu die Beta-Tester-Funktion "missbraucht" wird.

Kann auch selbst gar nicht nachschauen ob Bethesda das schon mal gemacht hat. Die Skytim Special Edition hab ich nicht, und auch sonst iirc nur Fallout New Vegas von Bethesda, und bei FNV glaube ich nicht das ein Downgrade auf eine ältere Spielversion angeboten wird.

Ich weiß von Paradox das es bei deren Spiele üblich ist, das man auf ältere Versionen zurückpatchen kann.

Ist über die Steam Database und die Kommandezeile bei (fast) jedem Steam Spiel möglich. Habe ich in der Vergangenheit schon mal ausprobiert.

 

Homerclon

Volt-Modder(in)
@evitca: Hat leider den Nachteil, das Steam es früher oder später wieder aktualisieren will.

Aber für die Spiele, bei denen die Entwickler es nicht ermöglicht haben, kann es auf jeden Fall nützlich sein, wenn man einer neueren Version Probleme hat. Oder einfach die bevorzugte Mod noch nicht angepasst wurde.
 

Dr-Wandel

PC-Selbstbauer(in)
Bin mir nicht sicher ob da schon mal erwähnt wurde, aber es gibt auf Nexus eine Seite die heisst:

Skyrim Anniversary Edition - Everything we know​

(https://www.nexusmods.com/news/14578)
und dort wird detailliert beschrieben wie man Steam-Updates blockiert oder ggf. sogar die Version downgraden kann, und vieles mehr.

Wer da Bedenken hat, sollte sich das mal in Ruhe durchlesen.
 
Oben Unten