Skyrim Anniversary-Edition: Keine Kompatibilität zu meisten Mods?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Skyrim Anniversary-Edition: Keine Kompatibilität zu meisten Mods?

Mit der Skyrim Anniversary-Edition will Bethesda zum zehnten Geburtstag des Rollenspielklassikers, am 1. November 2021, die "definitivste" Version des Titels veröffentlichen. Zu den zusätzlichen Inhalten gehören drei kostenlose Inhalte aus dem Creation Club: Angeln, Überlebensmodus und ein Quest-Packet. Natürlich sind auch die drei ursprünglichen Erweiterungen dabei, sowie 500 weitere DLCS aus dem Creation Club. Für Modding-Fans gibt es aber eine sehr schlechte Nachricht.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Skyrim Anniversary-Edition: Keine Kompatibilität zu meisten Mods?
 

Micha0208

Freizeitschrauber(in)
Klasse.........
Es gab doch schon die Enhanced Edition, oder wie die hieß.

Habe nur das erste Standard-Skyrim und das reicht mir mit Mods vollkommen aus und mochte das Spiel (damals).
 

MRM70

PC-Selbstbauer(in)
Ich fürchte, da werden viele Mods nicht mehr angepasst. Ich denke viele Mod-Entwickler haben Skyrim längst hinter sich gelassen. Die sind schließlich keine lebenslange Verpflichtung eingegangen, ihre Mods anzupassen, wann immer Bethesda es erforderlich macht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Homerclon

Volt-Modder(in)
Autom. Updates zu deaktivieren dürfte aber nichts bringen, wenn mal eine Neuinstallation nötig ist (bspw. weil man ein neuen PC hat, oder diverse andere Gründe). Steam installiert dann doch immer die aktuellste Version, selbst wenn man eine Sicherung zur Installation verwendet, wird erst mal aktualisiert.

Man muss daher hoffen, das eine Option zum Downgrade angeboten wird, damit die Mods weiter nutzbar bleiben.
 

Micha0208

Freizeitschrauber(in)
@Homerclon: also ich habe Skyrim sogar noch installiert, gerade nachgeschaut und es wurde noch nicht mal auf die Enhanced Edition upgedated obwohl der Install bei mir nach März/2020 erfolgt sein muß (neues System...).

Mein Bruder hat das Spiel erst später, in der Enhanced Edition, gekauft und das steht auch so in seinem Steam-Ordner... Also kein kostenloses Upgrade für Käufer der Ur-Version.

Deshalb gehe ich mal schwer davon aus, dass da ein Neukauf angestrebt wird. Auch wenn das krass unverschämt wäre nach ca. 10 Jahren...
 

Lurgenda

Komplett-PC-Käufer(in)
@Homerclon: also ich habe Skyrim sogar noch installiert, gerade nachgeschaut und es wurde noch nicht mal auf die Enhanced Edition upgedated obwohl der Install bei mir nach März/2020 erfolgt sein muß (neues System...).

Mein Bruder hat das Spiel erst später, in der Enhanced Edition, gekauft und das steht auch so in seinem Steam-Ordner... Also kein kostenloses Upgrade für Käufer der Ur-Version.

Deshalb gehe ich mal schwer davon aus, dass da ein Neukauf angestrebt wird. Auch wenn das krass unverschämt wäre nach ca. 10 Jahren...
Du meinst die Special Edition? Die hatte jeder Steam-User bekommen wenn er das Hauptspiel und alle DLC's besitzt. Das ist ein komplett eigenes Spiel und kein Update.
Wird wahrscheinlich ähnlich werden für die Anniversary Edition. Wahrscheinlicher aber wird ein satter Rabatt sein.
 

MyticDragonblast

PC-Selbstbauer(in)
Der wievielte Aufguss ist das denn jetzt, der Vierte, der Fünfte?
Original, Enhanced, Special, GOTY, Anniversary, da blickt doch keiner mehr durch!
Mit fehlender Mod-Unterstützung ist die ja sogar schlechter als eine der anderen, ich meine aber das Problem hatte schon mal eine Vorgängerversion. Mag da mal jemand Kundiges Licht ins Dunkel bringen?
 

Micha0208

Freizeitschrauber(in)
@Lurgenda : Ja, dann hieß sie wohl Special Edition.
Okay dank Dir weiß ich nun, dass ich das upgrade wohl nicht bekam, weil ich nicht alle DLC`s der Ur-Version gekauft hatte.

Trotzdem bleibt meine Meinung, wer braucht das nach 10 Jahren noch?
Erst recht, wenn der Mod-Support darunter leidet, der Skyrim erst richtig interessant gemacht hat...
 

Lurgenda

Komplett-PC-Käufer(in)
Der wievielte Aufguss ist das denn jetzt, der Vierte, der Fünfte?
Original, Enhanced, Special, GOTY, Anniversary, da blickt doch keiner mehr durch!
Mit fehlender Mod-Unterstützung ist die ja sogar schlechter als eine der anderen, ich meine aber das Problem hatte schon mal eine Vorgängerversion. Mag da mal jemand Kundiges Licht ins Dunkel bringen?
Skyrim, dann GOTY, dann Special und jetzt Anniversary... also technisch gesehen 3 Versionen
 

Homerclon

Volt-Modder(in)
@Homerclon: also ich habe Skyrim sogar noch installiert, gerade nachgeschaut und es wurde noch nicht mal auf die Enhanced Edition upgedated obwohl der Install bei mir nach März/2020 erfolgt sein muß (neues System...).

Mein Bruder hat das Spiel erst später, in der Enhanced Edition, gekauft und das steht auch so in seinem Steam-Ordner... Also kein kostenloses Upgrade für Käufer der Ur-Version.

Deshalb gehe ich mal schwer davon aus, dass da ein Neukauf angestrebt wird. Auch wenn das krass unverschämt wäre nach ca. 10 Jahren...
Das Upgrade auf die Special Edition (die ein Upgrade auf 64 Bit enthielt), bekam auch nicht jeder. Vor allem nicht jene, die erst später (nach Release der Special Edition) die Ur-Version gekauft haben.

Ich hatte bspw. erst 2018 / 2019 die Urversion (32 Bit) als Legendary Edition (Hauptspiel + DLCs) gekauft, und bekam kein Upgrade auf die Special Edition. Diese Version bekommt man aber nur noch als Retail, wenn man nach einem Angebot als DL-Version sucht, bekommt man nur noch die Special Edition. Bei Steam wurden auch die DLCs für diese Ur-Version ausgeblendet, selbst die kostenlos angebotenen HD-Textur-Packs wurden versteckt (hatte ein paar Stunden gebraucht um ein Link zu finden, die waren nämlich nicht teil der Legendary Edition).
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Ich habe seit gefühlten Ewigkeiten die Legendary Edition auf der Platte, abgerundet mit so viel Mods, dass das Ganze inzwischen fast dreimal so groß ist wie die Vanilla-Installation.

Ich habe damals keinen Grund gesehen, auf die Special Edition zu wechseln, denn die bot nichts, was sich nicht auch aus der Legendary mit Mods herausholen ließ - aber dafür eine Veringerung der Auswahl an Mods. Was für die Anniversary Edition sprechen soll, müsste man mir erklären - diese hat keinen neuen/exklusiven Content, aber dafür eine nochmalige Veringerung der Mod-Kompatibilität.
 
C

Conky

Guest
"zwingt die Mod-Entwickler, bei Null anzufangen"

Stimmt, wer Code schreibt, schreibt Ihn immer 2 mal bei einer aktualisierung. Ich glaube eher daran das die Leute keine Lust mehr auf Visual Studio haben
 

BigYundol

Software-Overclocker(in)
Man wird sehen, ob die Moddingszene noch auf die AE aufsteigt. Vieles dürfte vermutlich davon abhängen, wie gut die neue Version in der Umsetzung und bei den technischen Upgrades ist.
 

Nightslaver

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich habe damals keinen Grund gesehen, auf die Special Edition zu wechseln, denn die bot nichts, was sich nicht auch aus der Legendary mit Mods herausholen ließ.

Grundsätzlich ja, allerdings war der 64bit support der Special Edition durchaus schon attraktiv für einen Wechsel (Ur-Skyrim war ja noch 32 Bit, was durch die Speicherverwaltung so einige Probleme bei vielen zugleich verwendeten Mods mit sich brachte).
 
Zuletzt bearbeitet:
N

NatokWa

Guest
Naja ... Mod's sind mir derzeit bei Skyrim eh egal wegen dem Nachteil das selbst der Harmloseste GrafikMod schon sämtliche Erfolge abschaltet, was mir so in noch keinem anderen Spiel begegnet ist ...... Klar, die meisten spielen nicht wegen der Erfolge, für MICH gehören sie aber mittlerweile irgendwie dazu, auch wenn ich nur ganze 3 Personen in meiner Freundesliste auf Steam habe und mein Profil für alle anderen Unsichtbar ist, ich hohle die Dinger für MICH und nicht um gegenüber anderen zu Bossen :-)
 

Krolgosh

Software-Overclocker(in)
Da gabs doch auch nen Mod dafür der die Erfolge wieder aktiviert hat?
Ich kanns jetzt aber nicht mehr zu 100% sagen, ist schon echt lange her seitdem ich dass das letzte mal gespielt hab.
 

Regenerator

PC-Selbstbauer(in)
Könnte der Autor bitte seinen eigenen Artikel wenigstens kurz überfliegen, bevor er online geht? Richtig peinliche Fehler drin...

Oder ist der ursprüngliche Verfasser dieses Artikels Herr Link/Ludewig? :ugly:
 

Prypjat_no1

Freizeitschrauber(in)
Autom. Updates zu deaktivieren dürfte aber nichts bringen, wenn mal eine Neuinstallation nötig ist (bspw. weil man ein neuen PC hat, oder diverse andere Gründe). Steam installiert dann doch immer die aktuellste Version, selbst wenn man eine Sicherung zur Installation verwendet, wird erst mal aktualisiert.

Man muss daher hoffen, das eine Option zum Downgrade angeboten wird, damit die Mods weiter nutzbar bleiben.
Und nach der Neuinstalltion kannst du nicht auf eine ältere Version downgraden?
Hab das mit Skyrim noch nie ausprobiert, deshalb die Frage.
 

evitca

Kabelverknoter(in)
Bei Steam lassen sich Updates doch gar nicht komplett unterbinden? Man kann einstellen, dass installierte Spiele nicht jederzeit automatisch im Hintergrund aktualisiert werden, dann wird aber beim Spielstart zuerst das neueste Update heruntergeladen.

Normalerweise wird das doch aber so gehandhabt, dass Special Editions, Remasters usw. ihren eigenen, separaten Eintrag in der Bibliothek bekommen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten