• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Sind diese Werte normal?

Snatch1206

Kabelverknoter(in)
Hallo miteinander,


zu aller erst meine Specs:

Intel Core i5-4690 3500 1150 BOX (Prozessor),
be quiet! System Power 7 500W ATX24 (Netzteil),
Aerocool Strike-X Advance BK ATX (Gehäuse),
MSI B85-G41 PC Mate B85 (Motherboard),
Seag 1TB ST1000DM003 7200 SA3 (Festplatte),
D3 8GB 1600-999 Vengeance LP PCGH K2 COR (Arbeitsspeicher),
MSI 3GB D5 X R9 280 Gaming R (Grafikkarte)

So, jetzt zu meinem Problem/Verwunderung.

Ist es normal das meine CPU (Intel Core i5-4690) soweit runtertaktet oder ist das eher ein Anzeigefehelr seitens HWMonitor?
Man beachte bitte die Min Anzeigen die bei 622 bzw 593 Mhz liegen.


MfG
Snatch
 

Anhänge

  • Prozessor 622Mhz.jpg
    Prozessor 622Mhz.jpg
    349,8 KB · Aufrufe: 120
  • Prozessor 593Mhz.jpg
    Prozessor 593Mhz.jpg
    353 KB · Aufrufe: 76

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Die CPU taktet beim nichtstun auf ein paar Hundert MHz herunter um Strom zu sparen. Das ist völlig normal.

Der Minimaltakt eines 4690ers sollte bei 800 MHz liegen wenn ich mich recht erinnere, alles darunter sind Auslasefehler. Frag CPUZ, das liest den Takt korrekt aus. ;-)
 

LP96

Freizeitschrauber(in)
Wenn die CPU nicht runtertaktet würde ich mir schon eher Sorgen machen, weil dann irgendein Prozess permanent im Hintergrund läuft.
 
TE
S

Snatch1206

Kabelverknoter(in)
Danke für Eure Antworten. Ich habe da aber noch weitere Fragen.
Kann eine CPU teilweise defekt sein und trozdem funktionieren? Sprich verbrannt riechen und trozdem laufen? Selbige Frage gilt dem Arbeitsspeicher. Wie verhält es sich da?
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Kann eine CPU teilweise defekt sein und trozdem funktionieren?
Ja, das ist aber extrem selten da die CPU an genau den "richtigen" Stellen kaputt gehen müsste um danach lauffähig zu sein, in 99,9% aller Fälle ist eine CPU tot sobald ein einziger Transistor kaputt ist da nur sehr sehr wenige der Transistoren redundant sind.
Absichtliche Defekte dagegen sind üblich - wenn man einen 4-kerner produziert bei dem ein kern nicht funktioniert deaktiviert man Kerne und verkauft ihn als 2-Kerner. Das muss aber vom hersteller entsprechend implementiert werden dass es funktioniert.

Sprich verbrannt riechen und trozdem laufen?
Nein. Eine CPU kann nicht verbrannt riechen und noch laufen. Wenn die CPU selbst so heißt ist dass sie verbrennt ist sie vorher lange gestorben.
Verbrannter Geruch kann aber durch Staub auf heißeren PC-Bauteilen entstehen (Spannungswandler usw.) oder auch duch austretende Dämpfe bei sehr neuen Teilen beim ersten längeren Gebrauch (der Typische "Neuer-PC-Geruch"). Dauerhaft riechen oder gar stechend riechen darf aber nichts.

Selbige Frage gilt dem Arbeitsspeicher. Wie verhält es sich da?
Theoretisch wie bei CPUs auch (außer dass hier nichts absichtlich teildeaktiviert wird, das lohnt bei den billigen Riegeln nicht). Arbeitsspeicher kann aber noch laufen wenn er teilweise kaputt ist (muss nicht) - so lange der Teil der kaputt ist nicht genutzt wird, wenn das passiert stürzt der PC ab.
 
TE
S

Snatch1206

Kabelverknoter(in)
@RawRob

Nein, alles ist auf Standart gesetzt.



@Incredible Alk

Das bedeutet das es theoretisch möglich ist das eine CPU teilweise defekt sein kann und trozdem funktioniert wenn auch höchst unwahrscheinlich? Und wenn dann dieser Fall eintritt kann es zu einen Schmorgeruch kommen?
Verhält es sich bei dem Arbeitsspeicher im Bezug auf dem Schmorgeruch ähnlich?
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Das bedeutet das es theoretisch möglich ist das eine CPU teilweise defekt sein kann und trozdem funktioniert wenn auch höchst unwahrscheinlich? Und wenn dann dieser Fall eintritt kann es zu einen Schmorgeruch kommen?
Verhält es sich bei dem Arbeitsspeicher im Bezug auf dem Schmorgeruch ähnlich?

Du musst von dem Geruch wegkommen - keines dieser Teile wird jemals verbrannt riechen es sei denn man verbrennt es mit Gewalt.
Eine Moderne CPU besteht aus Hunderten Millionen Transistoren die nur ein paar Nanometer groß sind. Geht auch nur EINER von diese winzigen Transistoren kaputt ist die CPU im Eimer. Was da durchbrennt ist derart winzig dass selbst wenn an der Stelle etwas "brennt" nur ein paar Tausend Moleküle an "Rauch" entstehen würden.
Es ist nur dann möglich dass die CPU noch funktioniert wenn dieser eine Transistor der kaputt geht einer der ganz wenigen redundanten war, sprich doppelt vorhanden ist. Und da nur die allerallerwenigsten Transistoren redundant sind ist die Chance dass genau so einer kaputt geht entsprechend winzig.

Ein PC kann wie gesagt nur dann verbrannt riechen wenn grobe Teile durchbrennen (Kondensatoren auf Board oder im Netzteil, große Spulen oder von mir aus auch Kabel), nicht wenn eine CPU kaputt geht. Eine defekte CPU ist von einer intakten wenn sie nicht gewaltsam zerstört wurde nicht zu unterscheiden - denn ein Defekt ist evtl nur ein paar Millionstel Millimeter groß!
 
TE
S

Snatch1206

Kabelverknoter(in)
Soweit erstmal ein danke schön an alle.
Hab aber da noch ne Frage. Wenn ein Kondensator oder ein anderes Bauteil auf einem Mainboard defekt ist kann das Mainboard trozdem noch funktionieren?
 

Körschgen

BIOS-Overclocker(in)
Wieso sagst du uns nicht einfach was dein Problem ist, bevor du die gleiche Frage noch für alle restlichen Bauteile eines Pcs stellst.
 

nWo-Wolfpac

Volt-Modder(in)
Kaputt ist Kaputt da funktioniert dann garnix mehr egal was es ist. Bis auf die paar überschüssigen Transistoren in einer CPU, ist jedes Teil auf den jeweiligen Platinen wichtig. Meinst du die packen da Teile drauf die unwichtig sind ? Klingt unlogisch oder ?

Red doch mal Tacheles, riecht bei dir im PC irgendwas verbrannt oder was ? Sorry für die direkte Art, aber wenn du uns nicht sagst was Sache ist, können wir dir auch nicht 100% helfen.
 

iGameKudan

Volt-Modder(in)
Ich hatte in der Bekanntschaft tatsächlich mal den Fall, dass ne CPU teildefekt war. Da hat das MB vermutlich die Grätsche gemacht (ist schon ne Weile her...) - der 4670K lief dann auf mehreren Boards nur noch mit drei Kernen, der vierte Kern hat permanent 100% CPU-Last angezeigt.
 
TE
S

Snatch1206

Kabelverknoter(in)
Hallo,

Das Problem fing vor etwa 2 1/2 Monaten an. Aus meinem Rechner vernahm ich einen verschmorten Geruch. Wusste nicht woher es kam und hab dann versucht es aus zu sotieren. Habe mir ein neues Mainboard gekauft, neues Netzteil und der Geruch blieb. Letztenendes stellte sich herraus das meine Grafikkarte der "Stinker" war. Hab sie dann eingeschickt und bekamm vor nichtmal 2 Wochen eine Austauschkarte. Der PC lief in der Zeit wo keine Grafikkarte verbaut war ohne Probleme. Keine Geruchsbildung oder so.
Seit aber etwa 2 Tagen riecht es aus meinem Rechner wieder verschmort. Habe die Grafikkarte ausgebaut und nun warte ich ab ob der Rechner weiterhin verschmort riecht. Ich kann mir einfach nicht vorstellen das mir MSI eine defekte Karte zuschickt.
Jetzt versuche ich herraus zu finden ob vieleicht was anderes diesen Geruch verursacht und versuche ein paar Sachen aus zu haken.
Soweit ich es jetzt verstanden habe kann es nicht die CPU sein, auch nicht der RAM der stinken kann. Bleibt also noch das neue Board bzw. Netzteil. Ausser einer Festplatte habe ich sonst nichts verbaut am Rechner.
Ich glaube das sollte so einiges an Fragen beantworten.

Edit:

Ich hab mal 2 Bilder angehängt die ich selbst nicht verstehe. Diese Bilder stammen von meinem "Asro B85 Pro4 B85 RG SA (Motherboard), genauer gesagt von dem 1150 Sockel. Man beachte das dunkle Bauteil. Kann das ein defekt sein? Weiss einer um was es sich hier handeln könnte?
 

Anhänge

  • IMG-20160819-WA0006.jpg
    IMG-20160819-WA0006.jpg
    244,3 KB · Aufrufe: 57
  • IMG-20160819-WA0005.jpg
    IMG-20160819-WA0005.jpg
    199,9 KB · Aufrufe: 52
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

Snatch1206

Kabelverknoter(in)
Hey danke Alk.

Ich versuche grade was zu verstehen.
Wenn ich den PC runterfahre und an meiner Steckerleiste den Schalter umlege sodas keine Spannung mehr am Neztteil anliegt, den Ein/Aus Knopf am PC gehäuse drücke und ihn für einige Sekunden gedrückt halte dürfte doch am Mainboard keine Ströme fließen bzw. Spannungen anliegen. Sprich, die kleinen Kondensatoren am Mainboard müssten sich doch komplett entladen haben oder?
Das Netztteil selbst sollte aber noch Spannungen in den Kondensatoren gespeichert haben oder wurden diese durch meine oben beschrieben Aktion auch entladen? Wenn nein, wohin entlädt sich dann die Spannung? Wird sie ins Mainboard entladen oder wohin genau?
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Wenn ich den PC runterfahre und an meiner Steckerleiste den Schalter umlege sodas keine Spannung mehr am Neztteil anliegt, den Ein/Aus Knopf am PC gehäuse drücke und ihn für einige Sekunden gedrückt halte dürfte doch am Mainboard keine Ströme fließen bzw. Spannungen anliegen. Sprich, die kleinen Kondensatoren am Mainboard müssten sich doch komplett entladen haben oder?
Bis auf seltene Ausnahmen wo über andere Anschlüsse wie DVI Strom fließt wenn der Bildschirm am Netz ist (PC-Phaenomen - PCGH in Gefahr - YouTube) ja. Es ist aber nicht zwingend, dass sich alle Kondensatoren da entladen müssen - nicht alle Kondensatoren eines Boards sind am Startvorgang beteiligt.


Das Netztteil selbst sollte aber noch Spannungen in den Kondensatoren gespeichert haben oder wurden diese durch meine oben beschrieben Aktion auch entladen? Wenn nein, wohin entlädt sich dann die Spannung? Wird sie ins Mainboard entladen oder wohin genau?
Die Kondensatoren im Netzteil werden nicht entladen. Wozu auch? Es gibt eindeutige rite Warnhinweise überall dass man die Dinger nicht aufschrauben soll also können sie auch geladen bleiben.
Über längere Zeitdauern entladen sich die Kondensatoren von selbst (so wie Batterien leer werden auch wenn das Prinzip ein anderes ist), künstlich forciert wird das nicht.
 
TE
S

Snatch1206

Kabelverknoter(in)
Okay danke,

so wie ich das jetzt verstanden habe könnte eigentlich nur noch das Netztteil einen verbrannten Geruch abgeben selbst wenn der Rechner ausgeschaltet ist und auch der Schalter an der Steckerleiste ausgeschaltet ist? Kann mir schwer Vorstellen das die kleinen Kondensatoren am Mainboard soviel Spannung erzeugen können und etwas zum durchbrennen bringen können geschweige denn, das das Mainboard heil bleibt und noch funktioniert. Lieg ich da richtig?
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Geruch hat mit dem Ladezustand von Kondensatoren absolut gar nix zu tun.

Die gespeicherte Energiemenge in Kondensatoren ist selbst bei den größeren im Netzteil viel zu klein als dass sie was durchbrennen lassen könnte. Die "Gefahr" bei geladenen Kondensatoren geht davon aus, dass sie ihre Energiemenge in winzigen Zeitabschnitten abgeben können - ein kurz geschlossener Kondensator kann dadurch nen Blitz erzeugen (man einer kennt das von einem gerät namens "Kamera" ;-)). Wenn das bei dir passieren würde gäbs aber nen hörbaren Knall bevors stinkt. :D

Riechen kann ein PC nur dann, wenn ein Bauteil so heiß wird dass es selbst einen Geruch abgibt oder der darauf liegende Staub oder andere in der nähe befindliche Teile das tun. Teile die so heiß werden gibts im PC nur sehr sehr wenige. Nur Spannungswandler und die Chips selbst werden so heiß.
Und wenn tatsächlich was durchbrennt ist in den allerallermeisten Fällen der PC tot.
 
TE
S

Snatch1206

Kabelverknoter(in)
Tja dann bin ich mit meinem Latein am Ende. Wenn der Rechner läuft stinkt nichts aber im ausgeschaltetem Zustand riechts verbrannt. Und das erst nach mehreren Stunden. Kann eine Steckerleiste schmoren auch wenn der Schalter auf aus gestellt ist (man müsste es ja von aussen ja erkennen können, verformung von Plastik oder so) ? Können Kabel riechen ohne das ein Verbaucher angeschlossen ist?

Geruch hat mit dem Ladezustand von Kondensatoren absolut gar nix zu tun.

Die gespeicherte Energiemenge in Kondensatoren ist selbst bei den größeren im Netzteil viel zu klein als dass sie was durchbrennen lassen könnte. Die "Gefahr" bei geladenen Kondensatoren geht davon aus, dass sie ihre Energiemenge in winzigen Zeitabschnitten abgeben können - ein kurz geschlossener Kondensator kann dadurch nen Blitz erzeugen (man einer kennt das von einem gerät namens "Kamera" ;-)). Wenn das bei dir passieren würde gäbs aber nen hörbaren Knall bevors stinkt. :D

Riechen kann ein PC nur dann, wenn ein Bauteil so heiß wird dass es selbst einen Geruch abgibt oder der darauf liegende Staub oder andere in der nähe befindliche Teile das tun. Teile die so heiß werden gibts im PC nur sehr sehr wenige. Nur Spannungswandler und die Chips selbst werden so heiß.
Und wenn tatsächlich was durchbrennt ist in den allerallermeisten Fällen der PC tot.

Das ist nur dann Möglich wenn der Rechner läuft?
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Kann eine Steckerleiste schmoren auch wenn der Schalter auf aus gestellt ist?
Wenn sie innen defekt ist - natürlich. Allerdings würde ein solcher Kurzschluss eher nicht zu einer langsam schmorenden Leiste führen sondern im günstigsten Fall zum Fall der Haussicherung und im ungünstigsten Fall zum Brand der Leiste.

Können Kabel riechen ohne das ein Verbaucher angeschlossen ist?
Gummi/Isolierung kann richen, ja. Aber nicht nach verbrannt wenns kalt ist. Und dass deine Kabel so heiß werden dass die Isolierung der Kabel beginnt verschmort zu riechen halte ich für sehr sehr unwahrscheinlich. Dafür bräuchte es Ströme in Größenordnungen die an der Stelle einfach nicht vorkommen (ohne Kurzschluss) und die sowieso die Sicherung auslösen müssen.

Sehr unwahrscheinlich aber möglich wäre ein Kurzer in den Masseadern des PCIe-Stromsteckers, so dass die gesamte leistung durch eine einzelne Ader fließen müsste (statt durch 3 Masseadern bei einem 6-pin PCIe) - dann würde unter hoher Last diese Ader wahrscheinlich warm werden... aber kaum so heiß dass es verschmort.

Das ist nur dann Möglich wenn der Rechner läuft?
Dass heiße Bauteile Gerüche abgeben? Ja, denn wenn der PC nicht läuft kann nichts heiß werden. ;)
 
TE
S

Snatch1206

Kabelverknoter(in)
Hallo,

ich melde mich mit nem Statusbericht.
Habe meine PC Komponenten dem Händler zugeschickt mit bitte der Überprüfung. Habe denen eine detalierte Fehlerbeschreibung mitgeschickt wie und wann es zur Geruchsbildung kommt. Die haben meine Teile in einem Kombiaufbau und Belastungstest mal überprüft und konnten den von mir beschriebenen Defekt/Geruch nicht reproduzieren. Das was sie nicht kontrolieren konnten war meine Grafikkartem die geht direkt zum Hersteller und wird entweder repariert oder ausgetauscht. Den Rest meiner Komponenten haben die mir zurückgeschickt.
Ich habe mir eine neues Gehäuse gekauft um auch einen eventuellen Gehäuseschaden (verschmorter Ein/Aus Schalter, USB Anschlüsse u.s.w.) auszuschliessen. Meine Teile im neuem Gehäuse zusammengebaut und gedacht ich hätte endlich meine Ruhe aber dem war nicht so. Am ersten Tag gab es keinerlei Geruchsbildung. Am zweiten Tag aber fing es wieder an. Der Geruch den ich vernehm kann ich nicht ganz genau zuordnen. Hab dann bei meinem Händler wieder angerufen und denen meine Lage erklärt. Der Techniker meinte zu mir das es sich um eine Ausdünstung einer Leitung handeln könnte und im laufe der Zeit von allein aufhören wird.
Jetzt meine Frage an Euch. Ist das wirklich möglich und wenn ja wie lange hält sowas an? Ähnelt dieser Geruch einem Schmorgeruch?
Eine weitere Frage habe ich auch noch. Kann ein CPU Lüfter einen Geruch von sich geben der einem Schmorgeruch ähnelt?
 
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Ein CPU-Kühler riecht dann verbrannt wenn der Elektromotor des Lüfters durchgebrannt ist. Dass das passiert ist extrem unwahrscheinlich und du würdest es sehr schnell bemerken...
 
TE
S

Snatch1206

Kabelverknoter(in)
Okay und wie schauts mit der IGP aus?
Meine CPU ist eine CPU mit integrierte Grafikkarte (Intel i5 4690). Was wäre wenn die integrierte Grafikkarte defekt ist? Könnte das ein Geruch bilden?
 
TE
S

Snatch1206

Kabelverknoter(in)
Ja es tut mir ja auch leid. Ich bin total verzweifelt.
Die Techniker haben nichts gefunden denen ich meine Teile zugeschickt habe und trozdem rieche ich das etwas nicht in Ordnung ist. Finden kann ich auch nichts und ich weiss einfach nicht mehr weiter.
Ich möchte dir ja auch nicht auf die Nerven gehen aber so langsam gehen mir ja auch die Ideen aus.
Einbilden tue ich mir das nicht da in der Zeit wo meine Teile bei dem Händler waren hier nichts gerochen hat. Habe weiter den Monitor mit meiner PS4 hier benutzt und kann somit auch den Monitor und die PS4 ausschliessen. Es hat erst wieder angefangen als mein PC wieder hier stand.
 

Bioschnitzel

PCGH-Community-Veteran(in)
Hast du manchmal vergessen auf den Mainboardkühlern oder Grafikkartenkühler etc die Schutzfolien abzuziehen?
Meistens sind die schicken Kühler ja mit einer Folie vor Kratzern geschützt die man vor dem Betrieb dann entfernen soll.
Auch auf Lüfternarben sind die meist drauf.

Ansonsten müsste ja wirklich schon richtig was schmoren das es stinkt.
 

Mysteria

Freizeitschrauber(in)
Was ist mit der Steckdosenleiste? Sicher dass es nachher nicht die ist und die nur schmort wenn mehr Strom gezogen wird (also eine GPU im PC ist)?
 
TE
S

Snatch1206

Kabelverknoter(in)
Hast du manchmal vergessen auf den Mainboardkühlern oder Grafikkartenkühler etc die Schutzfolien abzuziehen?
Meistens sind die schicken Kühler ja mit einer Folie vor Kratzern geschützt die man vor dem Betrieb dann entfernen soll.
Auch auf Lüfternarben sind die meist drauf.

Ansonsten müsste ja wirklich schon richtig was schmoren das es stinkt.

Da hab ich auch schon nachgeschaut ob ich eventuell was vergessen haben könnte aber dann hätte es nicht erst nach fast 2 Jahren anfangen dürfen verschmort zu riechen.





Was ist mit der Steckdosenleiste? Sicher dass es nachher nicht die ist und die nur schmort wenn mehr Strom gezogen wird (also eine GPU im PC ist)?

Wurde von mir bereits ausgetauscht und man würde von aussen was erkennen wenn da was schmoren würde.
 

Proton313

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Eine vergessene CPU Folien merkt man direkt an der CPU Temp. Aber auch da riecht nix verbrannt. Die Folie nimmt kein schaden.
 

AYAlf

Freizeitschrauber(in)
Mir ist bei meinem alten Gehäuse die eingebaute Lüftersteuerung abgefackelt. Das hat aber dann gequalmt und hat sich leicht entzündet. Das solltest du aber schnell merken :schief:
 
TE
S

Snatch1206

Kabelverknoter(in)
Was ich demnächst machen werde ist einfach mal den CPU Lüfter samt Kühler austauschen, weil ich mir mittlerweile sicher bin das es an dem liegt.
Ich sehe das so, wenn etwas am Mainboard schmoren würde wäre es längst durch. Zumal die Techniker meines Händlers es überprüft haben. Ich vermute die haben meine CPU getestet aber mit einem eigenen Lüfter und nicht mit dem der dabei war.
Ich tausch den einfach aus und dann schauen wir mal weiter.
 

scimitare

BIOS-Overclocker(in)
Ich würde mal das Stromkabel zum PC tauschen - alternativ den CPU Kühler. Welche Hardware hast du bisher noch nicht getauscht?
 
TE
S

Snatch1206

Kabelverknoter(in)
Ich würde mal das Stromkabel zum PC tauschen - alternativ den CPU Kühler. Welche Hardware hast du bisher noch nicht getauscht?

Das Stromkabel wurde bereits getauscht samt Netzteil.
Die CPU samt zugehöriger Lüfter-Kühler, der Arbeitsspeicher und die Festplatte wurden bisher nicht getauscht.
Was getauscht wurde war das Gehäuse, das Netzteil, das Motherboard und zum 2ten mal die Grafikkarte die sich aber noch in der RMA befindet.
 
Oben Unten