• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Seltsames Verhalten im WLan mit IPhone 11 Pro

robbe

BIOS-Overclocker(in)
Ich bin eigentlich recht versiert im Thema Netzwerke, hab aber keine Ahnung wo hier das Problem liegt und fürchte dass es da keine Lösung gibt.

Folgendes Setup: Fritzbox 6660, 1750E Repeater, 1200 Repeater. Beide Repeater sind per LAN verbunden und als Accespoint eingerichtet, Empfang ist überall Top.
Schon seit langer Zeit (Eigentlich seit ich das IPhone habe), hab ich hin und wieder das Phänomen das ich trotz starken Wlan Empfangs kein Internet am Iphone habe. Um das Problem zu lösen, muss ich das Wlan am Gerät kurz aus und wieder einschalten. Irgendwann bin ich dahinter gekommen, dass das Phanömen immer auftritt, wenn das IPhone den Zugangspunkt wechselt. Bewege ich mich also von der Fritzbox weg zum 1750E, wechselt das IPhone in dessen Wlan und hat kein Internet mehr. Wlan am IPhone aus und wieder einschalten und das Internet ist wieder da, Gerät befindet sich dabei natürlich weiterhin im 1750E.

Seit dem letzten IOS Update hat sich das ganze noch verschlimmert, und tritt jetzt auch beim Telefonieren auf. Ich hab hier ziemlich miesen Empfang, sodass er vermutlich meist auf Wlan Call zurückgreift. Hier ist dann das gleiche Spiel, wechselt das Telefon während des Gesprächs den Zugangspunkt, hör ich den Partner erst ein paar Sekunden nicht mehr und dann bricht das Telefonat ab.

Das ganze tritt ausschließlich beim Iphone auf. Ansonsten gibt es hier nur Android Geräte, sodass ich es leider nicht mit einem anderen IOS Gerät gegentesten kann.
 

tigra456

Software-Overclocker(in)
Hab ich auch. Seit IOS 14. Auf nem Iphone 7, 11 und 11 Pro...
Kann auch bestätigen, dass es wohl ne FritzBox und Wlan-Wechsel Sache ist. Bei IOS13 war immer alles supi
 
TE
robbe

robbe

BIOS-Overclocker(in)
Schonmal interessant. Nur das ich es halt auch schon bei IOS 13 hatte. War damals mein erstes IPhone und diese Sache ist mir sofort aufgefallen. Seit IOS 14 tritt der Fehler jetzt zusätzlich beim Wlan Call auf.
 
Zuletzt bearbeitet:

tigra456

Software-Overclocker(in)
Lösungsansätze habe ich leider keine parat.
Angeblich soll’s mit FRITZ!Box und IOS zusammenhängen. Keine Ahnung bei mir ist’s so das s Wlan immer wieder rausfliegt und dann wieder drin ist.
 

Painkiller

Moderator
Teammitglied
Angeblich soll’s mit FRITZ!Box und IOS zusammenhängen.
Das betrifft nicht nur iOS sondern auch Big Sur. Mein MacBook Pro und mein iPhone 6s haben ähnliche Probleme.

Die Wahrheit liegt wahrscheinlich irgendwo in der Mitte. ;)
Das Problem exisitiert so erst seit Fritz OS 7.20. Ich vermute mal das AVM da etwas komplett versaut hat. Aufällig ist nämlich, das die Geschwindikeit von Apple-Geräten im WLAN temporär immer wieder extrem langsam ist, obwohl der Empfang sehr gut ist.

Was bei mir geholfen hat das Problem zu mindern:
Zunächst hab ich in der Fritz Box das WLAN auf WPA2 umgestellt. Mit WPA2 + WPA3 gab es zuviel Probleme. Anschließend hab ich das iPhone und das MacBook Pro komplett aus dem Netzwerk geschmissen. Auch auf den beiden Geräten hab ich die Netzwerkeinstellungen gelöscht. Beim iPhone geht das unter: Einstellungen --> Allgemein --> Zurücksetzen (ganz unten) --> Netzwerkeinstellungen.

Was die wenigsten ebenfalls wissen dürften, ist das mit iOS 14 eine neue WLAN-Funktion Einzug gehalten hat. Das Ganze nennt sich "Private WLAN-Adresse" und hat schon für den einen oder anderen Aufreger gesorgt. Und tatsächlich auch in die Richtung in der auch du Probleme hast. Probier mal bitte folgendes: Einstellungen --> WLAN --> dein WLAN auswählen (muss verbunden sein) --> Private WLAN-Adresse --> Haken raus

Tipp: Schalte die Funktion nur aus bei deinem eigenen WLAN. Deaktiviere sie in keinem Fall wenn du in einem Gastnetz oder Free-Wifi unterwegs bist! :slap:

Hier ist die offizielle Support-Page dazu: https://support.apple.com/de-de/HT211227

Gruß
Pain
 
TE
robbe

robbe

BIOS-Overclocker(in)
Muss ich dann mal probieren, wenn ich das nächste mal zuhause bin. Aktuell bin ich im Wlan eines O2 Routers (keine Repeater) wo ich das von dir ebenfalls erwähnte Problem habe, das die Verbindung immer wieder sporadisch extram langsam wird.

Generell hab ich die Probleme aber nicht erst seit FritzOS 7.20 bzw IOS 14. Mit diesen Versionen sind nur noch zusätzlich die WlanCall Abbrüche dazu gekommen, die es zuvor nicht gab.

WPA3 hab ich schon lange deaktiviert, das gab massive Probleme mit dem IPhone. Und die Netzwerkeinstellung setz ich eh gelegentlich zurück.
 

tunexor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Habe das Problem auch an der 6660. an der 7590 läuft alles tutti. Ich glaube dass es an wifi6 und iOS liegt.
Ergo kannst du wifi6 mal deaktivieren und schau dass der 1750e sauber im mesh hängt dann sollte alles sauber laufen.
 
TE
robbe

robbe

BIOS-Overclocker(in)
Wifi 6 und WPA hatte ich fast von Anfang an deaktiviert, weil es damit noch viel schlimmer war. Repeater sind naturlich sauber eingebunden.
 

Painkiller

Moderator
Teammitglied
Kleines Update:
Seit dem das MacBook Pro (MacOS Big Sur) im 5GHz WLAN hängt, habe ich mit WPA2 nur noch einen Aussetzer am Tag.

Beim iPhone, welches im 2,4GHz WLAN hängt, ist die Anzahl der Aussetzer seit iOS 14.4 auf ca. zwei pro Tag zurück gegangen.

Mal sehen ob das Fritz OS 7.24 das hoffentlich bald erscheint (ist im Labor im Moment) hier die Probleme löst. :)
 
TE
robbe

robbe

BIOS-Overclocker(in)
Also die Updates hab ich beide schon länger drauf und dennoch ist es die letzten Wochen so schlimm geworden, dass ich mit dem Iphone im zwischen EDGE und 4G schwankenden Mobilfunknetz stabileres Internet hatte, als im WLan. Nachdem ich mich dazu durchgerungen hab, beim Iphone mal die Netzwerkseinstellungen zurück zu setzen, läuft es jetzt aber deutlich besser.
 

tigra456

Software-Overclocker(in)
Habe mit dem AVM Support geschrieben.

Wie empfohlen habe ich die WLAN Einstellungen wieder auf Auto/empfohlen gestellt. (Hatte immer Sendeleistung 50-%)

Alles auf Auto/empfohlen und alles ist wieder gut. Meine 50% Einstellung geht halt nicht mehr weil es evtl neue WLAN Sender in der Nähe gibt, weis man ja nie so genau.

Auf jeden Fall passt es jetzt.
 

Painkiller

Moderator
Teammitglied
Das ist echt interessant. Ich hab in einem anderen Forum ein passenden Thread dazu gefunden:

Ist gruslig zu lesen was für Probleme die User teilweise haben. Aber scheinbar ist AVM an der Sache dran. Mal sehen ob die das gebacken bekommen.
 

Painkiller

Moderator
Teammitglied
Nochmals ein kurzes Update:

Mit FritzOS 7.25 ist es bei mir extrem besser geworden. Am iPhone hatte ich bis jetzt keine Aussetzer mehr. Am MacBook in den letzten Wochen genau einen einzigen der ca. 10 Sekunden gedauert hat. Könnte auch am Repeater liegen. Auf dem läuft immer noch 7.24. Hoffe AVM schiebt hier 7.25 bald nach.
 
Oben Unten