• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Seit Monaten immer wieder Bluescreens, was kann ich noch tun?

Arkenas

Kabelverknoter(in)
Hallo ihr lieben,
Wie im Titel beschrieben habe ich seit Monaten immer wieder unregelmäßige Bluescreens. Manchmal ist ne Woche lang Ruhe, dann schmiert der Rechner wieder mehrmals am Tag ab oder täglich mindestens einmal und es ist nicht nur unendlich nervig geworden, sondern teilweise auch schon sehr ärgerlich - Stichwort Home Office.
Die Bluescreens treten dabei teilweise schon direkt zu Systemstart auf, teilweise während ich produktiv arbeite, teilweise auch wenn ich spiele.

Habe mir mal einige Fehlermeldungen notiert:
system service exception
page fault in nonpaged area
dpc watchdog violation
irql not less or equal
system thread exception not handled
kernel auto boost lock aquisition with raised irql

Ich habe natürlich nach jedem dieser Bluescreens immer geschaut, was diese verursachen könnte und kam immer wieder auf dieselben Hinweise: Treiberprobleme oder fehlerhafte Systemdateien oder ein Hardwarefehler (oft an Laufwerk oder Ram).
Ich habe dann auch immer die Schritte befolgt, die als mögliche Lösungen angegeben waren und es hat aber nicht geholfen. Dazu zählten z.B: Laufwerksüberprüfung, Treiberupdates (waren eigentlich alle aktuell) usw.
Ich habe außerdem mein Bios geupdatet und Windows komplett neu installiert, nachdem die Fehler schon auftraten in der Hoffnung auf Besserung.
Meine Ramsticks habe ich auch überprüft und, weil ich eh auf 32GB upgraden wollte, auch schon getauscht, was aber keine Besserung brachte. Auch mein Netzteil habe ich im Zuge eines geplanten Graka Upgrades schon getauscht.
Ich weiß echt nicht mehr weiter. Ich befürchte ein defektes Mainboard, was mich echt stören würde, denn das aktuelle war alles andere als günstig.

Mein aktuelles System:
CPU: Ryzen 7 3700x
MB: Aorus X570 Ultra
Ram: 32GB Hyperx Fury @3200
Graka: Gigabyte RTX 2080 Windforce
Soundkarte: Soundblaster AE-5
Systemplatte: Adata XPG SX6000 256GB NVME-SSD
Spieleplatte: WD Black NVME SSD 1TB
Datenplatte: Crucial MX500 Sata-SSD
NT: NZXT 750W

Peripherie: (Weiß nicht ob das relevant ist wegen Softwareproblemen)
Tastatur: Fnatic miniStreak
Maus: Logitech g703 Lightspeed
Gamepad: Xbox Wireless Controller

Ich hoffe ihr könnt mir noch irgendwie weiterhelfen. Ich weiß nämlich nicht mehr weiter.
Beste Grüße.
 

Mrry25

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich würde bei solch einen Fehler Bild die Festplatte im verdacht haben auf der Windows installiert ist. Manchmal geht's halt und manch mal nicht. Da ja selbst nach der Neu Installation von Windows alles beim alten ist und du alles andere schon getauscht hast dürfte die SSD einfach einen Fehler Fehler haben. Meine Curcial mx 500 hat auch beim Systemstart rumgezickt und wurde nicht erkannt hab die jetzt mal ganz raus gemacht und denke das ich jetzt keine Probleme mehr haben dürfte da sonst alles getauscht wurde bei mir
 
TE
A

Arkenas

Kabelverknoter(in)
Hm ok, werde den Ram nochmal prüfen. Dachte eigentlich das wäre höchst unwahrscheinlich, weil das Problem auch schon bei meinem vorherigen Ramkit (16GB Gskill Ripjaws V) auftrat und ich auch deshalb den Ram ausgetauscht habe. Wäre schon sehr seltsam, wenn sowohl das alte, als auch das neue Kit defekt wären.
Danke schonmal für die Hilfe.
 
TE
A

Arkenas

Kabelverknoter(in)
Ok, ich habe jetzt den Memtest86 zwei "passes" (knapp 4h) lang laufen lassen und es wurde bei keinem der Durchläufe ein Fehler gefunden. Einen defekten Ram kann ich also denke ich ausschließen. Da ich gestern ebenfalls bereits die Systemplatte mithilfe des "CHKDSK /f" Befehls überprüft habe und dort kein Fehler auftrat, kann ich eine defekte SSD wohl ebenfalls ausschließen, oder?
Woran könnte es denn jetzt noch liegen? CPU oder Mainboard defekt? Oder doch irgend eine Software Inkompatibilität? Und wenn es an irgend einer Software liegt, wie bekomme ich das am besten raus?
 
TE
A

Arkenas

Kabelverknoter(in)
Also beim Memtest waren es 13 Tests pro Durchlauf. Das müssten eigentlich alle gewesen sein.

Ich hänge mal die Screenshots von CrystalDiskInfo an, ich kann damit ehrlich gesagt wenig anfangen:
Soweit ich das erkennen kann, scheinen aber alle 3 Platten in Ordnung zu sein.

Die Systemplatte:
CrystalDiskInfo_Systemplatte.png


Die Spieleplatte:
CrystalDiskInfo_Spieleplatte.png


Die Datenplatte:
CrystalDiskInfo_Datenplatte.png
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
A

Arkenas

Kabelverknoter(in)
In der Hoffnung, dass ich nochmal eine Antwort bekomme:
Ich habe heute mal probiert die Ram Sticks in die jeweils anderen Slots am MB zu stecken. Der erste Boot lief problemlos und der PC lief einige Zeit auch gut. Dann wollte ich später mal neu booten und es kam ein Fehler, den ich bisher noch nie gesehen habe:
Fehlercode: 0xc0000221
Datei:\Windows\System32\ntoskrnl.exe
Info: Kernel konnte nicht geladen werden, weil der Kernel nicht vorhanden oder beschädigt ist.

Als ich daraufhin im Internet danach gesucht habe, stand, dass eine neue Ram Konfiguration das verursachen könnte, also habe ich die Slots wieder zurückgetauscht und beim ersten Booten direkt einen Bluescreen gehabt. Nach Neustart kam ich dann normal in Windows rein.
Also vielleicht doch ein Software Problem mit den Windows Dateien? Wäre schon seltsam, wenn die trotz Neuinstallation beide Male beschädigt wären..
Auch weil ich die Dateien mit dem "scannow" Befehl über die Konsole schon 2 mal geprüft habe und beide Male kein Problem gefunden wurde.

Ich bin mittlerweile echt nur noch frustriert, weil ich echt nicht dahinter komme, was die Probleme macht.
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Was macht Ihr nur mit euren SSDs?
Meine Samsung ist 5 Jahre alt und hat 100% Leistung.

Ich tippe immer noch auf den RAM.
Kannst Du den mal mit 2133 MHz laufen lassen?
 
TE
A

Arkenas

Kabelverknoter(in)
Das Bios ist auf Version F30. Hatte es vorher immer auf F10 laufen, und dann im Zuge der Problemsuche geupdated.
Den Ram langsamer laufen zu lassen, werde ich mal testen, auch wenn ich den eigentlich gerne mit der beworbenen Geschwindigkeit nutzen würde.

@The-Witcher Was die SSDs angeht, stimmt denn da was nicht? Weiß nicht, wie da der "Verschleiß" zustande kommt, aber ich würde mal behaupten, ich nutze die ganz normal.
 
TE
A

Arkenas

Kabelverknoter(in)
Das XMP-Profil vom Ram zu deaktivieren (lief dann standardmäßig @2400) hat nicht geholfen, hatte jetzt gerade wieder zwei BSoDs. Einmal "kernel auto boost lock aquisition with raised irql" und einmal "Memory Management".
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
A

Arkenas

Kabelverknoter(in)
Könnten die Bluescreens auch durch eine defekte Grafikkarte kommen? Habe heute mal meine alte 970 statt der 2080 eingebaut, und seitdem noch keinen BSoD gehabt. Werde das noch länger testen müssen, aber wäre das möglich?
Ich hätte bei dem Fehlerbild eigentlich nicht die Grafikkarte verdächtigt, höchstens deren Treiber, aber die hatte ich schon vorher komplett neu installiert.

Nachtrag:
Da ich die 970 kaum in Spielen testen konnte, weil ich immer wieder Blackscreens bekommen habe und dann der PC abgestürzt ist (konnte nicht sehen ob ein Bluescreen auftrat), habe ich nun die 2080 wieder eingebaut und direkt beim ersten mal Starten wieder einen BSoD gehabt (was mit der 970 nur in Windows nicht passiert ist.)
Könnte also tatsächlich an der Karte liegen, oder ist das bei den Fehlermeldungen ausgeschlossen?

Weiterer Nachtrag:
Hab wieder die 970 für einen Test über mehrere Tage eingebaut und nun auch beim Start einen Bluescreen gehabt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten