• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Schwere Entscheidung Intel o. AMD

Hartbeat

Kabelverknoter(in)
In einer Reihe AMD-Fanboys die nach 10 Jahren kurzen Aufwind spüren um dann auf die Kacke zu hauen. Lächerlich. Intel war sauer, dass die Boardherstellter damit Werbung machten. Jeder hat sich daran gehalten, bis auf ASUS. Wartet Rocket Lake ab. Werden wir ja sehen. Ich bin weder Intel noch AMD Fanboy (die meisten jedoch schon) ihr könnt scheinbar nicht objektiv diskutieren.

"PCI-E 4.0 bringt bei einer RX 5600XT bis zu 20%. "

Ich habe bis vor ein par Wochen seit dem Phenom II x4 950 nur Intel CPUs genutzt, aber zur Zeit ist AMD eindeutig vorne.

Wegen "Und auf einer Nvidia Karte?^^" sinlose Frage, da es noch keine NVidia PCIe 4 Karte gibt :p

Dazu nur zum daddeln ist es egal, solange man genug Speicher auf der Graka hat
 

Siriuz

Freizeitschrauber(in)
Ich habe bis vor ein par Wochen seit dem Phenom II x4 950 nur Intel CPUs genutzt, aber zur Zeit ist AMD eindeutig vorne.

Wegen "Und auf einer Nvidia Karte?^^" sinlose Frage, da es noch keine NVidia PCIe 4 Karte gibt :p

Dazu nur zum daddeln ist es egal, solange man genug Speicher auf der Graka hat

Ja eben. Ist doch ein Widersprüchlich. Wer maximale FPS haben will, kann doch nicht sagen, dass man auf AMD umsteigt. PCIe 4.0 bringt selbst bei AMD Karten 1-2% Mehrleistung. Klar kostet die Kombination aus Intel und Nvidia mehr Geld, aber wer es hat und das beste will, muss leider den Preis auch zahlen.
Und ich wiederhole es nochmal: Wer viel Streamt, Photoshopped oder auch Videobearbeitung ist mit AMD momentan besser dran, das stimtm! :D

Der TE sollte sich einen 10600K holen, damit ist er die nächsten 3 Jahre auf der sicheren Seite. Zusätzlich kann er noch auf Rocket Lake umsteigen.
 

JanJake

BIOS-Overclocker(in)
In einer Reihe AMD-Fanboys die nach 10 Jahren kurzen Aufwind spüren um dann auf die Kacke zu hauen. Lächerlich. Intel war sauer, dass die Boardherstellter damit Werbung machten. Jeder hat sich daran gehalten, bis auf ASUS. Wartet Rocket Lake ab. Werden wir ja sehen. Ich bin weder Intel noch AMD Fanboy (die meisten jedoch schon) ihr könnt scheinbar nicht objektiv diskutieren.

Intel hat sich noch nicht einmal dazu geäußert!

"PCI-E 4.0 bringt bei einer RX 5600XT bis zu 20%. "

Und auf einer Nvidia Karte?^^

Schon eine NV Karte mit PCI-E 4.0 gesehen? Ich nicht. Kommt schließlich erst mit der 3000er heraus.

Auch der Artikel, ich weiß nicht ob du ihn gelesen hast - besagt gar nichts, außer das Intel sich nicht dazu äußert. Die Boards sind fast alle dafür gemacht, ich weiß auch nicht ob du irgendwann mal in einem Unternehmen gearbeitet hast, das Wirtschaftlich Umsatz generieren wollte, aber die Teile sind zu teuer um nur damit zu Werben. Wir haben Mitte 2020, wann Rocket Lake kommt, wissen wir eben auch noch nicht. Eventuell Mitte/Ende 2021 auch mit Sockel 1200. Wie schon erwähnt, ich wette für PCI 4.0. :)

Rocket Lake wird ein 14nm Willow oder Sunny Cove (gerade nicht Sicher).

Hier redet keiner davon das der Sockel 1200 kein PCI-E 4.0 bekommen soll! Nur eben das Z490 Chipsatz das wohl nicht bekommen wird bzw das eben nicht direkt kommuniziert wurde und bis heute in der Schwebe hängt. Mit Rocket Lake kommt Z590 und der wird PCI-E 4.0 bieten. Muss er sogar, AMD hat es schon seit einem Jahr. Intel hingt gerade gewaltig hinterher was solche Dinge angeht.

Comet Lake bietet eben kein PCI-E 4.0

Z490 wäre dazu technisch in der Lage, zumindest einige Boards.

Ob jetzt aber Intel PCI-E 4.0 auch für Z490 freigeben wird, dass steht eben noch in den Sternen! Sicher ist da eben noch gar nichts.

Rocket Lake wird PCI-E 4.0 bietet, da redet auch keiner von. Aber dann kommt eh ein neuer Chipsatz mit Z590 oder wie der auch immer heißen wird. Aber wird es auch abwärt kompatibel sein? Wir werden sehen.

Danach ist eh Ende und es kommt ein neuer Sockel mit LGA 1700.
 

Hartbeat

Kabelverknoter(in)
Ja eben. Ist doch ein Widersprüchlich. Wer maximale FPS haben will, kann doch nicht sagen, dass man auf AMD umsteigt. PCIe 4.0 bringt selbst bei AMD Karten 1-2% Mehrleistung. Klar kostet die Kombination aus Intel und Nvidia mehr Geld, aber wer es hat und das beste will, muss leider den Preis auch zahlen.
Und ich wiederhole es nochmal: Wer viel Streamt, Photoshopped oder auch Videobearbeitung ist mit AMD momentan besser dran, das stimtm! :D

Der TE sollte sich einen 10600K holen, damit ist er die nächsten 3 Jahre auf der sicheren Seite. Zusätzlich kann er noch auf Rocket Lake umsteigen.

Ist mit AMD besser dran, er soll sich trotzdem ein Intel holen ?


Wie bei allem muss man sich überlegen, was will man machen und dann das Budget, danach kann man Empfehlung ehrlich machen.

Bei einem Kompletten Umstieg ist man aber klar zur Zeit (wie du selber schreibst) mit einem AMD besser dran.

Weniger Kosten und PCIe 4.0 sowie USB 3.2.....
 

Siriuz

Freizeitschrauber(in)
Intel hat sich noch nicht einmal dazu geäußert!



Schon eine NV Karte mit PCI-E 4.0 gesehen? Ich nicht. Kommt schließlich erst mit der 3000er heraus.



Rocket Lake wird ein 14nm Willow oder Sunny Cove (gerade nicht Sicher).

Hier redet keiner davon das der Sockel 1200 kein PCI-E 4.0 bekommen soll! Nur eben das Z490 Chipsatz das wohl nicht bekommen wird bzw das eben nicht direkt kommuniziert wurde und bis heute in der Schwebe hängt. Mit Rocket Lake kommt Z590 und der wird PCI-E 4.0 bieten. Muss er sogar, AMD hat es schon seit einem Jahr. Intel hingt gerade gewaltig hinterher was solche Dinge angeht.

Comet Lake bietet eben kein PCI-E 4.0

Z490 wäre dazu technisch in der Lage, zumindest einige Boards.

Ob jetzt aber Intel PCI-E 4.0 auch für Z490 freigeben wird, dass steht eben noch in den Sternen! Sicher ist da eben noch gar nichts.

Rocket Lake wird PCI-E 4.0 bietet, da redet auch keiner von. Aber dann kommt eh ein neuer Chipsatz mit Z590 oder wie der auch immer heißen wird. Aber wird es auch abwärt kompatibel sein? Wir werden sehen.

Danach ist eh Ende und es kommt ein neuer Sockel mit LGA 1700.

So, ich Antworte dir hier nochmal, dann machen wir Morgen weiter, ja? :D

Richtig. Intel hat sich da noch nicht geäußert. Genau so Nvidia mit PCI Express (WO WIR UNS DEN GANZEN TAG SCHON DRAN AUFHÄNGEN). Außerdem bringt PCI-E 4.0 momentan keinen Mehrwert. Die 2% Mehrleistung auf einer AMD Karte sind es mMn nicht Wert zu wechseln.

Und ob Z490 den Slot bekommt bzw. er aktiviert werden kann - werden wir ja irgendwann sehen. Wir sind einfach der Meinung, dass wir nicht einer Meinung werden können. Ist doch völlig Okay. Zu viel Spekulation bringt nichts. Wünsch dir einen schönen restlichen Tag.
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Comet Lake bietet eben kein PCI-E 4.0

Z490 wäre dazu technisch in der Lage, zumindest einige Boards.

Ob jetzt aber Intel PCI-E 4.0 auch für Z490 freigeben wird, dass steht eben noch in den Sternen! Sicher ist da eben noch gar nichts.

Rocket Lake wird PCI-E 4.0 bietet, da redet auch keiner von. Aber dann kommt eh ein neuer Chipsatz mit Z590 oder wie der auch immer heißen wird. Aber wird es auch abwärt kompatibel sein? Wir werden sehen.

Danach ist eh Ende und es kommt ein neuer Sockel mit LGA 1700.

Intern dürfte schon recht eindeutig sein, dass Rocket Lake
- auf S1200 kommen wird
- PCIe 4.0 bieten wird

Aus den letzten Jahren wissen wir auch, dass Rocket Lake ziemlich sicher auch auf Z490 laufen wird. Die einzige Unbekannte ist, ob in der Kombination auch PCIe 4.0 erlaubt sein wird. Die Board-Hersteller gehen davon aus (offensichtlich), aber wie man mit Ryzen 3000 festgestellt hat, kann der CPU-Hersteller da doch noch sein Veto einlegen. Den Boardherstellern dürfte es gleich sein. Sie können Features teurer verkaufen, selbst wenn diese nicht nutzbar sind, und im Zweifelsfall verkaufen sie das gleiche Board dann noch einmal als Z590. Win-Win-Situation für die Boardhersteller.

Um das festzustellen braucht es auch keinen "Link" oder sonst etwas, nur logisches Denken und die Erfahrung aus vorherigen Releases.
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Eigentlich ein kluger Schachzug von Intel, die 10. Gen ohne die ganzen neuen Features rauszubringen.
Denn so werden sich sicher beim Release der 11. Gen einige Leute neue CPUs kaufen, damit sie diese nutzen können bzw. haben, wodurch Intel mehr Geld verdient.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Intern dürfte schon recht eindeutig sein, dass Rocket Lake
- auf S1200 kommen wird
- PCIe 4.0 bieten wird

Aus den letzten Jahren wissen wir auch, dass Rocket Lake ziemlich sicher auch auf Z490 laufen wird. Die einzige Unbekannte ist, ob in der Kombination auch PCIe 4.0 erlaubt sein wird. Die Board-Hersteller gehen davon aus (offensichtlich), aber wie man mit Ryzen 3000 festgestellt hat, kann der CPU-Hersteller da doch noch sein Veto einlegen. Den Boardherstellern dürfte es gleich sein. Sie können Features teurer verkaufen, selbst wenn diese nicht nutzbar sind, und im Zweifelsfall verkaufen sie das gleiche Board dann noch einmal als Z590. Win-Win-Situation für die Boardhersteller.

Um das festzustellen braucht es auch keinen "Link" oder sonst etwas, nur logisches Denken und die Erfahrung aus vorherigen Releases.
Hä? Ryzen3 bieten doch eine PCIe4 Anbindung durch die CPU. Funktioniert auch auf x570.

Aktuell gibtsnur kaum einen Anwendungsbreich für PCIe4. Ne 2080ti lastet nicht mal die Bandbreite von PCIe3 aus. Bleiben eigentlich nur Highend M2 SSDs für den ambitionierten Anwender im Rendering/Production Bereich. Zockern kann man die auch nicht wirklich gut verkaufen. Die rund 1sec schneller im Startbildschirm eines Spieles sein, ist leider nicht so plakativ. ;)

Derlei Features dienen eigentlich primär für die Einteilung bzw Erstellung von Marktsegmenten. AMD ist da dann auch eher darauf angewiesen derweil Features umzusetzen. Im DIY Segment muss man sich als Technologie Leader positionieren. Mit neueren/besseren Features gelingt es einem eher die Enthusiasten für sich zu begeistern. Diese machen zwar innerhalb des Segments nur einen kleinen Teils aus, dienen aber als "Influencer". Sprich ihre "Meinung" schlägt dann nach unten durch auf die "Normal Konsumenten". Wenn dann noch die Preise stimmen, wie bei AMD derzeit, resultiert das in schönen Gewinnen innerhalb des Marktsegments. Nicht umsonst hat Mindfactory im April zu 90% AMD CPUs verkauft. ;) Für AMD war es also viel wichtiger frühzeitig PCIe4 Support in den CPUs und auch beim x570 bzw. kommenden B550 Chipsatz zu haben. Beim x470 hat AMD einfach den "Stecker" gezogen um weitere Argumente für den Kauf eines x570 zu liefern. Den Enthusiasten muss man neben einer tollen CPU auch ein Board mit einer Verpackung liefern, auf dem viele Sachen stehen die bei Team Blue nicht dabei sind. ;)


Intel kann da ganz anders mit umgehen. Dort wird der Großteil des Umsatzes im OEM Geschäft erzielt. Solange also Dell, HP, Lenovo und wie sie sonst heißen genug Chips kaufen ist für Intel alles Paletti. Für die Enthusiasten im DIY bleibt immer noch die bis jetzt umgeschlagene Performance der Highend CPUs bei Spielen. Das reicht aktuell noch aus um zumindest im "Oberen Preissegment" abzuschöpfen. ;) Solange NVidia keine GPUs liefert die PCIe4 nutzen BRAUCHT Intel vorerst das Feature auch nicht bedienen. Sobald sich das ändert wird Intel sehr schnell was aus der Schublade zaubern. Ob das dann nochmals zu einem quasi weiteren Refresh kommt und sie nen 10th Gen mit PCIe4 bringen oder nach nur relativ kurzer Zeit die 10th Gen Nachfolger kommen(für z490) hängt da dann imo wie gesagt von NVidia und ihrem Launch ab.

Was die z490 Mainbaords angeht sind viele von denen als "PCIe4 ready" gelabelt. Der Chipsatz muss das nicht supporten. Es reicht ja wenn ein Slot auf dem Mainboard durch die CPU damit versorgt werden kann. Grundsätzlich sollte das für Intel kein Problem darstellen. Der aktuelle Herstellungsprozess und das Design der CPUs ist ja schon sonst wie ausgelutscht. :D Vll schaffen sie dann ja irgendwann mal wirklich 10nm oder sogar direkt auf nm umzusteigen. Nicht das wir da am Ende bei 14nm++++++++ noch landen. :lol:
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Hä? Ryzen3 bieten doch eine PCIe4 Anbindung durch die CPU. Funktioniert auch auf x570.

Das ist korrekt. In dem Beitrag ging es aber um B450 und X470-Boards und deren PCIe4-Unterstützung. Manche dieser Boards hätten PCIe4 unterstützt, sofern ein Zen2-Prozessor verbaut wird - insbesondere die günstigen B450 Boards, X470 und die High-End-Modelle eher nicht. AMD hat dann ein Veto eingelegt: Kein PCIe4 für B450/X470 (so verstehe ich die Behauptung von TheGermanEngineer).
 

nekro-

PC-Selbstbauer(in)
Was ein Müll teilweise hier empfohlen wird ist einfach nicht zu fassen, da wird dem TE ein Intel empfohlen der in 720P 20 FPS mehr macht und in WQHD bzw 4K 5 FPS schneller ist obwohl da die Grafikkarte zu 100% ausgelastet sein wird.
Da ist wie der eine oder andere bereits sagte definitiv der richtige Weg die Ersparnis bei der CPU in die Grafikkarte zu stecken.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
TE
C

Cube

Freizeitschrauber(in)
Puhhh wurde ja ordentlich geschrieben hier :D... ik lass mir alles nochmal die Tage durch den Kopf gehen für wat ik mir entscheide.

Danke an alle die helfen wollten!:daumen::daumen:
 
Oben Unten