• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Sapphire RX 6900 XT Toxic L.E Boot Problem [Solved]

Rextulips

Schraubenverwechsler(in)
Liebe Community,

Ich schlage mich mit meiner neuen Toxic rum und brauche eure Hilfe. Zuerst aber angaben zu meinem System:

Motherboard: ASUS Z370 ROG Strixx Gaming-H
Netzteil: Corsair RM1000x
CPU: I9 9900 KF@ 4.8 GHZ ( Kühlung mittels Corsair H100i AIO )
Ram: Corsair Vengeance 32GB 3600 18-19-19-39@ 1.35v Dual Channel ( 4er Kit )
HDD: WD Black Datenkrake
SSD: M2 WD Black 256Gb Systemkarte / M2 WD Black SN750 Spielearchiv
Grafikkarte: Sapphire RX 6900 XT Toxic Limited Edition ( Radiator Kühlung ) + Rizer Kabel
Monitor: SamsungG9 Neo
Maus/Tastatur/Mauspad/Headset: Steelseries
Windows Version: 21H2

Problem:

Seit Einbau der Karte und dem neuen Netzteil RM1000x bootet mein PC nicht mehr richtig. Er lädt den Bios Bildschirm aber nicht Windows. Der Bildschirm bleibt nach den Bios Informationen schwarz ( Dieser Fehler tritt aber nicht immer auf, manchmal startet er normal durch und dann läuft er einwandfrei ). Ansonsten hab ich keinerlei Probleme mit der Karte, läuft stabil und Kühl. Ich habe folgendes schon versucht:

- Radeon Treiber mit Cleanup Utility deinstalliert und mit verschieden Version getestet
- verschiede Monitore angeschlossen
- verschiedene Ausgänge an der Graka durchprobiert ( 1x HDMi und 4x DP )
- HDMI Kabel und DP Kabel getauscht
- Monitor Treiber mehrfach installiert und geprüft
- Netzteil durchgemessen > I.O, innerhalb Toleranzen, sehr gute Werte
- Ich habe die Karte mit jeweils einem seperaten Stromkabel angeschlossen ( 1x 8, 1x8, 1x6 ), schöner Kabelsalat aber sicher ist sicher.
- andere Grafikkarte ( MSIRX 480 Gaming 8G )eingebaut, Fehler weg
- Monitor wärend Boot Vorgang nicht angeschlossen, also erst wenn er Windows hochgefahren hat wieder angeschlossen. Dann hab ich Bild und Fehler weg.
- verschiede PCIe Slots versucht, mit und ohne Rizerkabel
- Graka auf anderem MOBO montiert (LGA775, MSI MPower Z77) ( selbes Netzteil, hab kein anderes rumliegen, gleicher Fehler
- OC von CPU und RAM rückgängig gemacht, mit Stocksetting versucht...
- verschiedene BIOS Updates Versucht

Das wäre wohl alles.

Ich habe nebst der Graka das Netzteil in Verdacht ( wobei es doch sicher gross genug ist) oder doch das MOBO? Die Graka hab ich frustriert eingesendet, mal schauen was der Lieferant zu sagt ( hat aber angetönt das es wohl ne neue gibt ).

LG Rextulips
 
Zuletzt bearbeitet:

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Ja wenn du die eingeschickt hast ,dann erst mal abwarten und schauen was passiert wenn die neue verbaut ist ,alles andere ist jetzt Kaffeesatzleserei .
EDIT:
Die Karte hat ja umschaltbares Bios,das hätte man noch versuchen können .
Bei Riser Kabeln oder auch Netzteil Extensions läuten bei mir auch immer die Alarm Glocken,wenn jemand sowas verbaut hat oder nutzt
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
R

Rextulips

Schraubenverwechsler(in)
Bios hab ich über die Trixx Sofware umgestellt, wäre aber noch ein Versuch wert, das mittels Schalter an der Karte zu versuchen. Ja das mit dem Riserkabel ist so eine Sache, ist mein erster Build damit und man hört wirklich nicht viel gutes. Hab es auch ohne Riser direkt auf dem Board versucht.

Was meinst du mit Netzteil Extensions?
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Kaffeesatzleserei is gut .... sämtliche Fehler (Inkl. dem Risser) hat er praktisch schon ausgeschlossen.

Mehrere MoBo's getestet .... MoB!!!o und nicht MOMO ....... Karte in allen Slots, OC weg, mehrere Monitore und alle Anschlüße + verschiedene Kabel .... Treiber sauber neu Installiert ...

Bleibt eig. nur die Frage ob das Bios vom Board aktuell ist .... aber da die Karte bei 3 verschiedenen Boards "gleich" spinnt ist die Frage auch eher Kosmetischer Natur .....

Zu 99% hat die Karte nen Hau weg, die zurück zu schicken war daher zu 99% die richtige Wahl. Wenns mit ner neuen immer noch spinnt ........ dann wird das ne interessante Aufgabe den Fehler zu finden wobei ich dann auf das NT tippen würde das es ein "Montagsmodel" ist. Das NT an sich ist gut (wenn auch zu Stark), aber man kann trotzdem immer eins erwischen wo die Qualitätsicherung geschlampt hat.
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Netzteil: Corsair RM1000x
Steht doch oben :hmm:
Warum sollte das dann nur beim Start von Windows so sein und in Spielen läuft alles ?
 
TE
R

Rextulips

Schraubenverwechsler(in)
Kaffeesatzleserei is gut .... sämtliche Fehler (Inkl. dem Risser) hat er praktisch schon ausgeschlossen.

Mehrere MoBo's getestet .... MoB!!!o und nicht MOMO ....... Karte in allen Slots, OC weg, mehrere Monitore und alle Anschlüße + verschiedene Kabel .... Treiber sauber neu Installiert ...

Bleibt eig. nur die Frage ob das Bios vom Board aktuell ist .... aber da die Karte bei 3 verschiedenen Boards "gleich" spinnt ist die Frage auch eher Kosmetischer Natur .....

Zu 99% hat die Karte nen Hau weg, die zurück zu schicken war daher zu 99% die richtige Wahl. Wenns mit ner neuen immer noch spinnt ........ dann wird das ne interessante Aufgabe den Fehler zu finden wobei ich dann auf das NT tippen würde das es ein "Montagsmodel" ist. Das NT an sich ist gut (wenn auch zu Stark), aber man kann trotzdem immer eins erwischen wo die Qualitätsicherung geschlampt hat.
Stimmt: Mobo :lol:wie ich auf Momo gekommen bin...keinen Schimmer.

hab die Karte auf zwei Boards getestet, nicht auf drei.:daumen:

Aber stimmt schon, viel kann man nicht mehr testen. Ging mir darum, ob ich was übersehen habe.
Wie heißt das Netzteil?
Corsair RM1000x, die 2021er Version https://www.corsair.com/de/de/Kateg...istungs-Netzgeräte/RMx-Series/p/CP-9020094-EU
 
TE
R

Rextulips

Schraubenverwechsler(in)
[COLOR=var(--textColor)] ...NT an sich ist gut (wenn auch zu Stark), aber man kann trotzdem immer eins erwischen wo die Qualitätsicherung geschlampt hat.[/COLOR]
Ich hab das 1000er genommen, weil Sapphire für die Graka mindesten ein 800er empfiehlt. Was mir auch verfnünftig erscheint, Igors Lab hat Spannungspitzen bis an die 500w gemessen.


Der 9900K mit OC geht auch bis 200w, zugegeben, das kann und will ich meinem Mobo 🔥langfristig nicht antun.
Bei Netzteilen halte ich von Corsair nach wie vor gar nichts.
Trotzdem hätte die Karte damit laufen müssen bei der Leistungsklasse.
Ist mein drittes von Corsair, hatte nie was zu beanstanden. Bis jetzt...wir werden sehen 🧐 Probleme hatte ich bisher mit einem bequit straight power, ist aber Jahre her.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
R

Rextulips

Schraubenverwechsler(in)
Herzlichen Dank für die vielen Ratschläge ( auch aus anderem Forum) Ich hab jetzt nochmals ein paar Ideen mehr, wie ich das Problem lösen kann, wenn der Austausch scheitert. Was ich wirklich nicht hoffe. Ich fasse zusammen:

- Dual Bios auf Graka per Schalter ausprobieren
- Evt. CSM/Legacy BIOS inkompatibel > Win 10 neu aufsetzen mit UEFI BIOS / GPT Partition
- Die Stromversorgungskabel von Netzteil zu Graka nochmals Prüfen
- Problem mit Samsung G9 Neo Monitor an AMD Grafikkarten

Ich halte Euch auf dem laufenden
 

Bert2007

PCGH-Community-Veteran(in)
Mbr zu gpt kann man mit einem Bootstick umstellen...gibt dazu Videos. Hat bei mir auch letztens geklappt. Musste mein Windows nicht neu installieren. Danach das BIOS einfach auf uefi umstellen, fertig.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
In solch einem Fall solltest du auch mal alle Laufwerke abklemmen und nur die Systemplatte dran lassen und auch hier sicher gehen, dass Kabeln am Laufwerk richtig stecken. Denn sollte ein Laufwerk nicht richtig anlaufen, dann kann es auch den Startprozess stören. Dabei muss es sich auch nicht um die Systemplatte handelt.

Mögliche Fehler sind dann... SATA-Datenkabel steckt nicht richtig drin oder ist defekt oder das Laufwerk selbst läuft nicht mehr richtig an. Hatte ich auch schon und das Problem war, dass mein Datenkabel zwar drin steckte, aber nicht richtig. Denn wäre es ganz abgerutscht, hätte es diesen Fehler nicht gegeben. Dabei handelte es sich noch nicht mal um die Systemplatte. In einem anderem Fall, mit demselben Fehlerbild hatte ich eine defekte HDD, die nicht immer anlief.

In so einem Fall kann sich das System im Bios-Screen aufhängen oder wenn Windows gebootet wird. Hatte ich sogar auch mit einem AMD System meines Sohnes, wo auch ein SATA-Kabel etwas rausgerutscht war und wir am rätseln waren, wieso es nach dem Bios-Screen nicht weiter geht.

Gut wäre dein System mit einer anderen Grafikkarte austesten zu können, da DU ja mit deinem KF-Prozessor keine IGPU hast.

Der 9900K mit OC geht auch bis 200w, zugegeben, das kann und will ich meinem Mobo 🔥langfristig nicht antun.
Mit Games wirst du sicherlich keine 200 Watt ziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
R

Rextulips

Schraubenverwechsler(in)
👍Problem Gelöst👍Ich konnte das Problem heute Abend isolieren. Ich wollte das System auf GPT partitionieren und auf UEFI Bios umstellen. Aber es scheiterte bereits an der System SSD, denn die lies sich einfach nicht auswählen (über Befehlseingabe/mrb2gpt Dienstprogramm). Nach durchforsten und suchen mit Google, fand ich heraus, das meine Bootpartition nicht auf der Systemplatte angelegt wurde (bei Windows installation). Stattdessen auf meiner Datenkracke, HDD. Das äusserte sich nun auch darin das mein Rechner, ohne die HDD nicht booten kann. Obwohl ja der ganze Rest, der Windows Installation, auf der SSD ist. Das hat dazu geführt, dass ich, beim booten nichts von meiner Ssd hatte ( ich fand ja, es könnte schon etwas schneller gehen 🙈).

Die Lösung ist nun einfach. Vorerst habe ich das repariert, indem ich die Bootpartition auf die Ssd kopiert habe. Dazu war es notwendig in der Windows Datenträgerverwaltung, die SSD Partition auf "aktiv" zu schalten. Dann via Eingabeforderung/bcdboot tool, die Daten von der HDD auf die SSD kopieren. Und siehe da die Boot Probleme sind passé. Auch mit HDMI geht es jetzt🎉Vermutlich dauerte es zu lange die Treiber zu laden, bzw. diese zuzuordnen.

Um ganz sicher zugehen und nicht wieder Probleme zu provozieren, werde ich den Rechner neu aufsetzen. Aber fürs erste funktionierts.

Ich habe das ganze mit dem Rebooter Tool von PassMark getestet. 40 durchläufe (Neustarts). Ohne Hänger, Blackscreens oder sonstige Probleme 🤗
 
Oben Unten