• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Samsung F1 aber welche

Atosch

PCGH-Community-Veteran(in)
Hallöle ich überlege mir die anschaffung einer Samsung F1.Die 640er und die 750er kosten bei Cyberport (Abogutschein) das gleiche.Ich habe aber in der letzten Print glaube ich gelesen das die 640er leiser sein soll.Welche soll ich nehmen, wenn ich möglichst leise fahren will.Merkt man den Unterschied?
 

Oliver

Inaktiver Account
Die mit den 320er Plattern sind jedenfalls die schnelleren - also die Modelle mit einer Kapazität von 320 und 640 GiByte.

Welche leiser ist, kann ich dir aber auch nicht sagen, bin kein Festplatten-Spezialist ;)
 

GoZoU

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Aktuell habe ich die F1 mit 750 GB, die ist super leise wie ich finde. Da die 750er sogar etwas billiger als die 640-GB-Variante war habe ich mich für die entschieden und kann bisher nichts negatives über sie verlauten lassen.

MfG
GoZoU
 

Marbus16

Gesperrt
Am besten gar keine, Samsung Platten sind schlicht nicht zu empfehlen.

Seagate oder WD haben da geringere Ausfallzahlen.
 

Maeyae

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Also ich bin zwar auch kein Spezialist, aber soweit ich weiß sind die F1`er mit den 3xx`er Plattern die schnellsten (rund 90mb/s) also die 320 (1 Platter), 640 (2 Platter) oder die 1TB (3 Platter) Variante. Haben alle 32mb Cache? Bin mir nicht sicher, die 1TB auf jedenfall.

Bei der 750er bin ich mir nicht sicher, wird zwar als F^1 geführt, aber die Plattern sind wie erwähnt ja 320gb groß´, wie kommt das? Oder doch noch die alte Speichertechnik?

Für einen günstigen, jedoch verflixt schnellen Raid würde ich 2 x 320 nehmen, für Storage oder halt normale Einzelplatte die 640 oder 1TB.

Und Samsung hohe Ausfallzahlen? Also ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen und Samsung Platten sind echt die einzigen, die bei mir NOCH NIE gestorben sind. Und ich hatte schon viiiiiiele Festplatten verschiedenster Marken. ^^ Mittlerweile hab ich 5xSamsung und 1xHitachi in Betrieb.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:

Oliver

Inaktiver Account
Laut Henner sind die schnelleren F1s auch die leiseren. Ich werde mir wohl eine 640er zulegen =)
 

BloodySuicide

BIOS-Overclocker(in)
Es gibt 320er und 250er Platter bei den neuen HDDs. Sprich ne 750GB HDD hat 3 250er Platter drin. Ich persönlich greife immer zu relativ kleinen HDDs mit nur 1 Platter.
Dies hat den Vorteil, das der Lesekopf nicht immer zwischen den Plattern hin und her springen muss, welches sich in Lautstärke und Zugriffszeiten zeigt.
 

heroe

Freizeitschrauber(in)
Am besten gar keine, Samsung Platten sind schlicht nicht zu empfehlen.
Man darf zu allem eine Meinung haben, man MUSS aber nicht....

Seagate oder WD haben da geringere Ausfallzahlen.

Kannst Du das verifizieren?

Bei mir sind schon Maxtors (3x), WD (1x) und Seagate (2x) ausgefallen. Die Maxtor Diamond 6 hatten mal eine richtig miese Serie bei mir und der Austausch dauerte jeweils über 6 Wochen :ugly:

Die Samsungs versehen ihren Dienst bisher klaglos, auch die etlichen Modelle, die ich für andere verbaut habe.
Einzig die Vibrationen, aber dagegen gibts ja auch Mittel und Wege.
 

Marbus16

Gesperrt
Man darf zu allem eine Meinung haben, man MUSS aber nicht....
Man darf anderen Leuten die Meinung auch nicht verbieten, nur weil sie einem nicht passt. :nene:

Kannst Du das verifizieren?
HD080HJ -> Sektorenfehler, Ausschalten im Betrieb
SP1654N -> auf- und abschwellende Vibrationen, Ausschalten im Betrieb
SP1614N -> starb ohne einen Mucks, wollte nicht mehr anlaufen

Bei mir sind schon Maxtors (3x), WD (1x) und Seagate (2x) ausgefallen. Die Maxtor Diamond 6 hatten mal eine richtig miese Serie bei mir und der Austausch dauerte jeweils über 6 Wochen :ugly:
Die alten Maxtoren waren auch der pure Müll. Die neueren allerdings, seit der Seagate-Übernahme, lehnen sich an selbige an und sind somit hochqualikativ (der einzige Unterschied liegt in der Garantielänge, bei Maxtor nur 3 statt 5 Jahre). Auf der Arbeit wechseln wir in unserem Fuhrpark von 350 Rechnern maximal einmal in nem halben Jahr ne defekte Seagate (ist aber auch nix anderes verabut).

Einzig die Vibrationen, aber dagegen gibts ja auch Mittel und Wege.
Vibrationen sollen gar nicht erst auftreten, aber besonders bei mir treten diese öfters in Erscheinung als mir lieb ist.
 

heroe

Freizeitschrauber(in)
Man darf anderen Leuten die Meinung auch nicht verbieten, nur weil sie einem nicht passt. :nene:
Oh, von verbieten war doch gar nicht die Rede, sondern nur von Verallgemeinerung ohne belegbare Beweise.


HD080HJ -> Sektorenfehler, Ausschalten im Betrieb
SP1654N -> auf- und abschwellende Vibrationen, Ausschalten im Betrieb
SP1614N -> starb ohne einen Mucks, wollte nicht mehr anlaufen
Ich meinte eher die Ausfallquoten der Hersteller im Vergleich und wollte nicht wissen, wieviel Platten Du schon durch eventuell falsches Handling, fehlende Pflege oder durch gefährliches Halbwissen gegrillt hast. ;)


Die alten Maxtoren waren auch der pure Müll. Die neueren allerdings, seit der Seagate-Übernahme, lehnen sich an selbige an und sind somit hochqualikativ (der einzige Unterschied liegt in der Garantielänge, bei Maxtor nur 3 statt 5 Jahre).
Woher beziehst Du deine Kenntnisse, vom Hörensagen oder selbst erlebt?
Ich habe meine ersten Maxtorplatten im Jahre 1993 gekauft. Interessant ist aber, das ausgerechnet die Maxtor Diamondmax damals immer gelobt wurden, weil sie gerade von Hyundai übernommen wurden und dadurch der Qualitätsvorteil einen "riesigen Sprung" nach vorn ausmachen sollte....nun Seagate :D
 

Löschzwerg

BIOS-Overclocker(in)
also ich für meinen teil halte von den samsung platten auch sehr wenig. ich hatte jetzt gesamt 4 samsung festplatten.

1x 160GB IDE -> defekt durch wiederholt beschädigte sektoren (war extren verbaut)
1x 120GB s-ata -> komische klackgeräusche beim anfahren; kein zugriff auf die platte mehr (systemplatte meines internetrechners)
1x 160GB s-ata -> defekte sektoren... low-level formatierung brachte nur kurz abhilfe (zweite systemplatte meines internetrechners)

1x 8GB IDE -> die einzige die noch läuft :D da war samsung noch gut ;)

ne, also die beiden 160er spinpoint stammen anscheinend auch aus so ner fehlerproduktion... sind beide innerhalb eines halben jahres gestorben. die 120er hat ein jahr geschafft.

jetzt läuft in meinem internetrechner seit gut 4 jahren ne WD mit 200GB :) was will ich mehr.

in meiner arbeit (fujitsu siemens) werden bevorzugt seagate platten verbaut. die ausfallrate ist von meiner sicht aus sehr gering.

die F1 wollte ich mir erst für meinen kleinen home sever zulegen. aufgrund der vielen negativen berichte in foren und bewertungen hab ich mich aber dagegen entschieden. ich hab keine lust das die platten nach 2 wochen über den jordan gehn :nene:
die ganzen tests reden zwar alle sehr positiv über die F1 serie, aber was nützt mir performance wenn die platten kaputt gehn?
 
TE
Atosch

Atosch

PCGH-Community-Veteran(in)
Puh ich wusste nicht das Samsung sooooo mangelhaft ist. In der Print bei den Leserbriefen Steht allerdings ein STatement von Samsung das die Ausfallrate unter dem durchschnitt liegt.
 

Marbus16

Gesperrt
Ich meinte eher die Ausfallquoten der Hersteller im Vergleich und wollte nicht wissen, wieviel Platten Du schon durch eventuell falsches Handling, fehlende Pflege oder durch gefährliches Halbwissen gegrillt hast. ;)
Mir fehlerhaftes Handling oder dergleichen zuzuschreiben kommt einer Beleidigung gleich. Die Samsung Platten wurden gekauft, ins System verbaut und fielen dann auf nach einem Jahr mit ebensolchen Fehlern.

Woher beziehst Du deine Kenntnisse, vom Hörensagen oder selbst erlebt?
Ich habe meine ersten Maxtorplatten im Jahre 1993 gekauft. Interessant ist aber, das ausgerechnet die Maxtor Diamondmax damals immer gelobt wurden, weil sie gerade von Hyundai übernommen wurden und dadurch der Qualitätsvorteil einen "riesigen Sprung" nach vorn ausmachen sollte....nun Seagate :D
Ebenso selbst erlebt, habe ich doch einige ältere defekte Maxtoren im Schrank liegen, allesamt schon platt oder unerträglich laut.

@Löschzwerg:
Du meinst jetzt aber nur die Scaleo Serie? In unseren neuen Esprimo C Rechnern sind nämlich auch meistens bzw. immer Samsungs verbaut. Die Scenic xS Serie (mit dem grünen Plastikteil in der Frontblende) laufen bei uns teilweise im Serverdienst, schnarchlahm aber bisher nur 3 von ca. 40 xS defekt :) Wohingegen die xS-2 (blaues Plastikteil) schon öfters Plattenausfälle hatten, aber die wurden auch etwas gequält von den Mitarbeitern (was will man schon von Beamten erwarten?).
 
TE
Atosch

Atosch

PCGH-Community-Veteran(in)
Also ich habe bisher eine Seagate baracuda und eine Samsung sh 203 und beide laufen tadellos seit Jahren. Allerdings sind sie laut und langsam. Deswegen möchte ich ja zumindest die Seagate ersetzen.
 

GoZoU

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich habe mittlerweile fünf Samsung-Platten hier und alle gehen noch. Von meinen drei Maxtors hat sich eine nach kurzer Zeit verabschiedet eine zweite viel etwas später aus. Die letzte aber scheint für die Unendlichkeit konzipiert zu sein. Besonders negativ viel mir WD auf, da hatte mir mal ne Platte besorgt, die viel auch direkt erstmal aus. Zurück geschickt, ne neue bekommen......kurz darauf wieder platt. Daher ist die Firma für mich erstmal ein rotes Tuch geworden.

Die Erfahrungen hier sind also alle recht subjektiv, ich habe auch nicht die Möglichkeit das mal in einem größeren Rahmen zu betrachten, einzig an der Uni, aber da hat mich noch nie interessiert was da für Platten in den Servern und Rechnern stecken. Btw traue ich Marbus den richtigen Umgang mit Festplatten zu ;)
 

Löschzwerg

BIOS-Overclocker(in)
@Marbus16: die kunden können im endeffekt immer noch wählen welche platten bzw allgemein der ausbau sein soll. wie alt sind denn die esprimos?
jo, die workstations mit der grünen blende sind vor meiner zeit :D

ich denke bei samsung muss man einfach auf die montagsproduktionen aufpassen... wenn die platten mal laufen, funktionieren diese auch tadellos.
 
Zuletzt bearbeitet:

Eiswolf93

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich hab HIER einen Test der F1 750GB mit 3 250 Gb Platter gefunden.

Die haben schon vorher die 320/1000 GB getestet. Der Vergleich zwischen den Plattern findet ihr dann auf der Seite 6 "Benchmark: Alle"

mfg Eiswolf93
 
Oben Unten