• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Sammelthread] Monitor FAQ + TFT Empfehlungsliste 23 - 27 Zoll

TE
Painkiller

Painkiller

Moderator
Teammitglied
@ ruyven

Wurde eingefügt. :)

------------------------------

Was ist die perfekte Einstellung für meinen Monitor & wie kann ich meinen Monitor testen?


Ein User bei PCGHX hat es mal passend ausgedrückt: "Das beste Strandhaus bringt dir nichts, wenn du Milchglasfenster verbaut hast."

Die passende Einstellung ist bei einem Monitor durchaus wichtig. Fast alle Monitore werden mit einer Werkseinstellung und vordeffinierten Bildmodi ausgeliefert.
Meistens sind diese Einstellungen aber weit unter den wirklichen Farbfähigkeiten des gekaufen Monitors. Gerade Besitzern von hochwertigen IPS und MVP/PVA-Monitoren dürfte das schon länger klar sein. Doch nur wie finde ich die perfekte Einstellung für mein Gerät? Die folgenden Zeilen sollen ein bisschen Licht in das dunkle bringen.

Nun, kurz gesagt die "perfekte" Einstellung gibt es nicht. Jeder Mensch hat eine andere Farbwahrnehmung. Für den einen wirkt das Bild zu hell, für den anderen zu dunkel. Der nächste findet den Kontrastwert zu hoch, usw. usw.

Genau das sind die Gründe warum sich jeder einzelne mit diesem Thema befassen sollte, wenn er Wert auf ein gutes Bild legt.

Wie finde ich die für mich passende Einstellung?

Nun, dazu gibt es diverse Hilfsmittel. Welche das sind, werden wir hier aufzeigen.

Hilfsmittel:

- Wenn´s schnell gehen muss-Test
Einfach eine Blu-Ray in das Laufwerk und die Farben anhand des laufenden Films passend einstellen. Zum Empfehlen: Transformers oder Inception
ACHTUNG: Wirklich perfekte Ergebnise kann man damit aber nicht erreichen, da jeder Film eine andere Farbgestalltung hat!

- Monitortest
Der Monitorpionier "Eizo" bietet zum Beispiel auf seiner Website einen Monitortest zum kostenlosen Download an.
EIZO: Monitortest

- Windows 7
Was die wenigsten wissen ist, das Windows 7 bereits ein eigenes Tool integriert hat, um den Monitor passend einstellen zu können.
Startmenü --> Suchfeld --> colorcpl.exe --> Enter

- Tool zum finden von Pixelfehlern
PRAD | Testprogramme | TFT-Test

- Schlierentest
PRAD | Testprogramme | Schlierentest

- All-in-One Test
PassMark MonitorTest - Test monitors and LCD flat panel screens


- Gedruckte Vorlage
Also ein z.B. Kalibrationsbild ausdrucken und zum Abgleich nehmen (liefert schon einmal die passende Abstimmung für die Bearbeitung eigener Drucksachen). Wenn Zweifel an der Farbechtheit des Druckers bestehen, alternativ mit Printmedien versuchen, die ihre Inhalte (z.T. zeitversetzt) auch digital anbieten (z.B. ältere PCGH-Artikel im alten Heft und auf aktueller DVD. Dabei beachten dass Papier nicht immer reinweiß ist)

- Der eigene Augen-Test
Unser meschliches Auge ist wohl noch immer der beste Test, um festzustellen ob wir mit einem Bild zufrieden sind. Daher: Nie zu 100% auf Programme und Tools verlassen, sondern ggf. manuell das Bild abändern, bis es einem zusagt.


Zu beachten ist jedoch folgendes:

- Stärkere Farbstiche können auch durch die Serienstreuung bedingt sein. Ggf. lohnt sich ein Austausch des Monitors. (Neukauf oder RMA)
- Farbkorrekturen knabbern an der Zahl der darstellbaren Farben. Wer eine Farbe stark runterregelt, riskiert Banding (ein Grund mehr für Monitore, die so etwas gar nicht erst nötig haben)

Und was ist mit den kostenpflichtigen Tools/Geräten?

Einige Hersteller bieten kostenpflichtige Tools/Geräte zur Justierung der Farbdarstellung an. Diese Tools sind aber für den Home-Anwender (Außnahme: Hobby-Fotografen) unnötig. Die oben genannten Tools sind völlig ausreichend für eine gute Farbkallibierung.

Für Hobby bzw. Profifotografen, Webdesigner, Videobearbeitung, AutoCAD etc. sind diese hauptsächlich vorgesehen, da die Farbdarstellung auf Grafiken, Fotos, Videos und Ausdrucken übereinstimmen muss.

- X-Rite
- Datacolor
- Pantone
 
Zuletzt bearbeitet:

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
- Also Filme sind imho vollkommen ungeeignet als Kalibrationsgrundlage, denn die liefern (heutzutage) NIE ein naturliches Bild.
- Pixelfehler und Schlieren gehören nicht zu "Einstellung", sondern zu "Test"
- Kolorimeter sind übrigens, wie "Hobbyfotograf" schon andeutet, sehr wohl für Privatleute sinnvoll und es gibt diverse Angebote am Markt, die sich ausschließlich an diese richten. Neben Fotografen und Filmern sollten übrigens auch alle, die in anderen Kontexten mit Grafiken arbeiten (z.B. Webdesign) darüber nachdenken, denn ein kalibrierter Bildschirm ist einfach die einzig brauchbare Referenz, die man beim erstellen optischer Inhalte nutzen kann, um die Chance zumindest halbwegs zu steigern, dass der Leser später auch das sieht, was man denkt ihm zu präsentieren.

Anbei mein Tipp, um nicht einfach nur Farben wild nach Geschmack einzustellen (dann kann mans imho auch gleich ganz sein lassen):
Gedruckte Vorlage.
Also ein z.B. Kalibrationsbild ausdrucken und zum Abgleich nehmen (liefert schon einmal die passende Abstimmung für die Bearbeitung eigener Drucksachen). Wenn Zweifel an der Farbechtheit des Druckers bestehen, alternativ mit Printmedien versuchen, die ihre Inhalte (z.T. zeitversetzt) auch digital anbieten (z.B. ältere PCGH-Artikel im alten Heft und auf aktueller DVD. Dabei beachten dass Papier nicht immer reinweiß ist)

Bezüglich der eigentlich Kalibrierung:
- Stärkere Farbstiche können auch durch die Serienstreuung bedingt sein. Ggf. lohnt sich ein Austausch des Monitors (war bei mir so)
- Farbkorrekturen knabbern an der Zahl der darstellbaren Farben. Wer eine Farbe stark runterregelt, riskiert Banding (ein Grund mehr für Monitore, die so etwas gar nicht erst nötig haben)
 

SiLAnceR

PC-Selbstbauer(in)
Moin Leute,

ich habe mir ja den ASUS VE278Q geholt. Jedoch zieht der bei PES und Fifa doch bermerkbare Schlieren. Habe auch über die Tracefunktion versucht dies zu beseitigen. Leider ohne Erfolg. Vielleicht gibt es hier ein paar Gamer die Fifa und PES zocken und keine derartigen Probleme haben. Es sollte ein 27" bis 300 Euro sein.

Vielen Dank und einen schönen Sonntag

 
TE
Painkiller

Painkiller

Moderator
Teammitglied
Das wäre mir neu, das der Asus VE278Q schliert. oO In Unreal Tournament hat er auf jeden Fall eine gute Figur gemacht. Und das Game ist um Längen schneller als Fifa oder PES.

Die effektivste Art um Schlieren zu vermeiden wäre ein 120Hz bzw. ein 144Hz Monitor. Diese liegen aber leider außerhalb deines Kapitals.
 

Shmendrick

Freizeitschrauber(in)
Hab mir heut den dell u2412m gekauft,muß sagen in Spielen und Dunklen bzw Farbigen Bildern echt super und besser als mein Samsung,was mich nur irgendwie Irre mach ist wenn ich im Browser bin,der Weiße Hintergrund ist so hell Das nervt schon da hab ich echt noch keinen Richtigen Weg gefunden das zu lösen:(
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
Bei meinem ZR24w habe ich den Kontrast runtergedreht - das ist die naheliegende Variante, wenn dunkle Farben stimmen, helle aber zu hell sind. (aber eigentlich hat der U2412m doch ein recht ziviles Backlight :huh:)
 

b0ra

Schraubenverwechsler(in)
Huhu, hoffe mal meine (kleine) Frage ist hier nicht fehl am Platz :D


Und zwar möchte ich mir einen neuen Monitor zulegen und habe mich nach einigen überzeugenden Empfehlungen für den LG IPS235P-BN entschieden. Allerdings ist der bei mir in der Nähe nirgends mehr verfügbar.


Nun ist meine Frage ob ich lieber zum LG IPS235V (rund 160€) greifen soll den ich vor Ort kaufen könnte oder zum DELL Ultrasharp U2312HM (rund 200€) der ebenfalls bei den Händlern in der nahen Umgebung verfügbar ist? Odeeeer eben doch zum IPS235P (online rund 180€) per Onlinekauf?


Bzw. Möchte ich gerne wissen wie groß der Unterschied zwischen den 3 Monitoren denn letztendlich ist? Ist der 235V ein 235P ohne Höhenverstellung? Ist der Dell besser für Gaming geeignet? (hauptsächlich wird er zum zocken gebraucht und seltener für Office sowie Filme)


Ich bitte um eine Empfehlung und Entscheidungshilfe und danke ganz herzlich :)

Edit: gibt es eigentlich einen vergleichbaren 24" in dem Preisbereich (unter ~220€)?

Grüße

 
Zuletzt bearbeitet:

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
Zu den genannten Monitoren (und allgemein zu welchen unter 300 €) kann ich dir nichts sagen, aber wenn dir dein lokaler Händler nicht anbietet, einzelne Exemplare durchzutesten, würde ich den Online-Kauf vorziehen. Denn Pixelfehler sind kein Reklamationsgrund (und leichte Farbstiche lassen sich nicht so zweifelsfrei nachweisen, dass es zuverlässig klappt) - aber der Versandhandel muss ihn 14 Tage lang auch ohne Grund zurücknehmen :)
Ich habe auch erst den dritten ZR24w genommen (der zweite wäre auch okay gewesen, aber definitiv schon mal in Gebrauch und da der Händler eher teuer war, fand ich das inakzeptabel)

Hat er eigentlich auch. Es kann natürlich sein, das im Treiberpanel die Helligkeit erhöht wurde.

Weiß kannst du über Software nicht aufhellen (es sei denn, du hast eine Monitor-Graka-Kombination mit 10 Bit Unterstützung :ugly: ), schließlich ist das schon das hellste Signal, dass überhaupt möglich ist.
 
TE
Painkiller

Painkiller

Moderator
Teammitglied
Weiß kannst du über Software nicht aufhellen (es sei denn, du hast eine Monitor-Graka-Kombination mit 10 Bit Unterstützung :ugly: ), schließlich ist das schon das hellste Signal, dass überhaupt möglich ist.
Ich meinte damit eher, das die Helligkeit für das zu krasse Weiß verantwortlich sein könnte. Er kann ja mal versuchen, die Helligkeit etwas runter zu schrauben .


@ b0ra
Du hast eine PN. ;)
 

Shmendrick

Freizeitschrauber(in)
Naja im Moment hab ich mich irgendwie dran gewöhnt,wie gesagt nervt ja nur etwas bei Browsen,in Spielen is alles OK.

Hätt aber noch ne andere Frage der Monitor hat ja nen Display,Dvi,Vga Anschluß,mal abgesehen vom Vga was ist den die bessere Anschlußvariante Displayport oder Dvi?Oder gibts da beim Bild dann keinen Unterschied??Als Graka kommt ne gtx 670 zum Einsatz.(Im moment per Dvi dran)
 

Sraw

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ja gibt bestimmt Leute die ihn empfehlen aber die, die ihn Sch**ße finden fühlen sich mit "kann den jemand empfehlen" nicht angesprochen und du bekommst ein komplett falsches Bild von dem Monitor.
Ich würde die frage anders stellen.
 

Shmendrick

Freizeitschrauber(in)
So muß mal auchn Komentar zum Dell U2412M,nachdem er ja jetzt ein Paar tage bei mir rumsteht stellt sich so ne so lala Stimmung ein.Zum Positven Teil,Bild in Spielen,Videos und auf Bildern echt super.Jetzt kommt aber was mich echt stört ist das Bild beim Browsen,gerade wenn viel weiß vorhanden,blendet das das es schon nervt.Wobei man hier wohl anmercken muß das sich das nach einigen tage etwas einpendelt(irgendiwe das gefühl wie bei nem neuen Auto das auch erst mal 1k Kilometer auf der nadel haben muß)trotzdem immer noch recht Hell,alle Einstell Versuche brachten nicht wirklich ne Besserung.Auch da fängt das problem bei Spielen an,hat man Spiel die über sehr viel Helle Passagen verfügen,also keine Farbschlampen sind:D,wirkt das Bild recht Hell.Meine Minikarte in Dawn Of War 2 hat nen leichten Grauschleier.

Was mir auch noch eben auffiel war bei Star Trek Online,muß das mal auch bei ander Spielen beobachten,das wenn ich das Spiel ausmache der Monitor leicht Heller wird,wie als würde er für Spiele bzw Farbschlachten dunkler werden.

Speiel die ich im Moment Spiele Dow2(Bild Super gute farben,Mini Karte leichter Grauschleier),Borderlands2(alles Supie),Guild Wars 2(Supie,bis leicht zu Hell im Eisland bereich des Spiels),Dungeon and Dragons(Gut Bis Supie je nach tageszeit),Star Trek Online(hmm solala,im Space nervig da sehr oft wechsel von hell zu dunkel im spaceflug),müßte es mal in Bf3 testen aber da hab ich irgendwie null bock im Moment auf das Spiel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Klingt für mich so als wäre "dynamischer Kontrast" an. Der Regelt nämlich auch die Hintergrundbeleuchtung hoch und runter um Weiß strahlender und Schwarz dunkler zu machen.
EDIT: Google sagt die Einstellung hat der Moni und die ist standardmäßig an. Also dynamischen Kontrast aus machen, Helligkeit anpassen und glücklich sein :).
 

costa

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo
Eine Frage: Ich habe gestern Abend, im Licht einer von schräg oben kommenden Lampe, so eine Art von silbrigen Artefakten auf dem Monitor gesehen. Dieser war dabei aus. Wenn der Monitor läuft ist mir das nicht aufgefallen. Ist das eingebrannt, ich dachte, dass passiert nur wenn der Monitor lange ein Standbild anzeigt, denn der Pc kriegt nach 5min ein Bildschirmschoner.
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
Einbrennen ist sehr unwahrscheinlich und zumindest ich würde das Ergebnis auch deutlich anders beschreiben. Muss aber ehrlich sagen, dass mir zu deiner Schilderung überhaupt nichts passendes einfällt.
 

costa

Komplett-PC-Aufrüster(in)
ruyven_macaran schrieb:
Einbrennen ist sehr unwahrscheinlich und zumindest ich würde das Ergebnis auch deutlich anders beschreiben. Muss aber ehrlich sagen, dass mir zu deiner Schilderung überhaupt nichts passendes einfällt.

Hab heute nochmal geguckt, hab's nicht mehr gesehen. Ist anscheinend nicht mehr auf dem ausgestellten Bildschirm zu sehen oder es lag an dem Licht. Wer weiß, da das Bild im eingeschalteten Zustand eh nicht beeinflusst worden ist, ist das egal.

Aber danke für die Reaktion.

MfG
Costa
 

mr.4EvEr

BIOS-Overclocker(in)
TE
Painkiller

Painkiller

Moderator
Teammitglied
Erstelle bitte einen eigenen Thread mit folgenden Infos:

- Kapital
- Verwendungszweck
- Welche Spiele?
- Welche Grafikkarte?

Dann geht hier die Übersicht nicht verloren.
 

Fantom

Komplett-PC-Aufrüster(in)
TE
Painkiller

Painkiller

Moderator
Teammitglied
Schau dir mal den LG IPS237L oder den LG IPS235P näher an. Von den Farben her schlagen die beiden Monitore deine genannten um Längen. ;)
 

Fantom

Komplett-PC-Aufrüster(in)
danke aber ich will in erster linie ein schnelles panel und ein guter schwarzwert wäre auch toll, der eine IPS hat ja laut prad schaltzeiten wie ein das MVA Monitor von Benq
 

xNoVoLiNE

BIOS-Overclocker(in)
Ich habe mir den Thread mal durchgelesen, aber bin immer noch nicht schlauer geworden: Was eignet sich nun mehr als Gaming-Monitor? LCD, LED, TFT, TN, IPS, 120/144Hz? :wall:
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
LCD: Sind sie alle.
LED: Spart Strom, bei gängigen Modellen zulasten des Farbspektrums (reduziert), bei mittelteuren zulasten der Farbtreue (deutlich erweiterter Farbraum - aber keine ausreichende Steuerung, um Bilder noch normal wiederzugeben) und bei wirklich teuren gibts sogar bessere Bildqualität im Vergleich zu CCFL. Für Gaming ist das alles egal.
TFT: Sind sie alle
TN: Ist schnell, hat miese Blickwinkel und mittelmäßige bis schlechte Farbwiedergabe. Ersteres gut für Spiele, der Rest ist egal für Spiele
IPS: Ist merklich langsamer, hat exzellente Blickwinkel und je nach Modell recht gute bis sehr gute Farbwiedergabe. Ersteres ist schlecht für Spiele, viele Spieler können aber noch damit leben (der Spagat zwischen zuviel Schlieren und zuviel Overdrive-Artefakten ist aber schwer zu treffen und ohne beides geht gar nicht unter IPS). Die letzten beiden sind wiederum egal für Spiele.
120/144HZ: Uneingeschränkt empfehlenswert, besonders für Spiele
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Painkiller

Painkiller

Moderator
Teammitglied
Ich habe mir den Thread mal durchgelesen, aber bin immer noch nicht schlauer geworden: Was eignet sich nun mehr als Gaming-Monitor? LCD, LED, TFT, TN, IPS, 120/144Hz? :wall:

Hast du auch die Spoiler im Startpost gelesen? Wenn ja, dann kannst du dir eigentlich die Frage selbst beantworten. ;)

Außerdem wurdest du ja schon umfangreich in deinem Thread beraten.
 

Wieselwurm

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Der LG Flatron 27EA83-D scheint der erste WQHD Monitor ( 2560x1440 )zu sein den man ohne Bedenken zum spielen benutzen kann. Er wurde zwar nicht speziell dafür entwickelt aber die Reaktionszeiten und der Inputlag sind die besten bei den AH-IPS Panel. Er kann zwar nur max 60 Hz ausgeben aber mehr kann man eh nur mit High End Grafikkarten erreichen . Den Unterschied von 60 zu 120 oder 144 Hz sieht man kaum , um unterschiede zu sehen muss man die Bilder in der Slwomotion abspielen . Ich habe ihn leider nicht deshalb währe ein Erfahrungsbericht von Usern interessant.

Hier der Test.
PRAD | Test Monitor LG Flatron 27EA83-D
 

debalz

Software-Overclocker(in)
Er kann zwar nur max 60 Hz ausgeben aber mehr kann man eh nur mit High End Grafikkarten erreichen . Den Unterschied von 60 zu 120 oder 144 Hz sieht man kaum , um unterschiede zu sehen muss man die Bilder in der Slwomotion abspielen . Ich habe ihn leider nicht deshalb währe ein Erfahrungsbericht von Usern interessant.
Die Bildwiederholfrequenz des Monitors ist erstmal unabhängig von der Leistung der Grafikkarte - optimal ist zwar eine Anpassung von FPS und Hz (s. G-Sync) aber ein Monitor mit z.B. 144 Hz entlastet die Augen spürbar - selbst wenn die GPU nur 80 FPS ausgibt.
 

InGoodFaith

PC-Selbstbauer(in)
BenQ XL2411T
Weiß jemand, ob man zum genannten benq auch Angebote findet, welche nicht diesen standfuß besitzen? bzw. kann man dort sozusagen sparen, wenn man ohne den standfuß kauft?
Ich würde ihn nämlich so oder so an der wand anhängen.
 
TE
Painkiller

Painkiller

Moderator
Teammitglied
Soweit ich weiß ist der Standfuß überall dabei. Evtl. erwischt du einen Monitor auf Ebay ohne Standfuß. Bzw. kannst mit dem Verkäufer dort etwas handeln. ;)
 
TE
Painkiller

Painkiller

Moderator
Teammitglied
Nicht wirklich. ;)

Das ist ein passiver 3D Monitor ohne 144Hz. Also ein Gerät mit Polfilterbrille (Kino-3D). Daher hat er auch keine 144Hz.
 

InGoodFaith

PC-Selbstbauer(in)
Lohnt sich denn die 144Hz technik wirklich 'so' sehr? :)
Bzw. ist es gerechtfertigt, dafür als Spieler (Bf4 etc.) 100€ mehr auszugeben?
 
Oben Unten