• Ihr möchtet selbst über spannende, neue PC-Komponenten, Peripherie und PC-Spiele berichten, habt aber noch keine Plattform dafür? Ihr kennt euch mit alter Hardware oder Retro-Spielen gut aus? Ihr möchtet neben Studium oder Job Geld verdienen? Dann solltet ihr euch noch heute bewerben - alle Infos gibt es im folgenden Link. https://extreme.pcgameshardware.de/threads/ihr-moechtet-pcgh-de-mitgestalten.620382/
  • Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Ryzen 5800X/5900X-System - kann ich folgende Altkomponenten vorerst weiterverwenden?

Corinthus

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

nachdem ich mein Phenom II-System (2011) schon vor 6 Jahren in die Wüste schicken wollte, das Unterfangen aber eingeschlafen war (nicht zuletzt wegen des mageren CPU-Angebots seinerzeit), will ich nun wirklich mal zu Potte kommen. Geliebäugelt wird mit einem AM4/B550-System mit Ryzen 5800X (oder 5900X-CPU), wobei ich folgende Altkomponenten vorerst sehr gerne weiterverwenden würde:

- Netzteil: BeQuiet Straight Power E-10 400 Watt ATX 2.4 (2016)
- Gehäuse: Xigmatek Asgard Midi 475mm (L) 185mm (B) 408mm (H) (2011)
- Grafikkarte: Sapphire Nitro+ RX 470 8GB (2016)

Meine Theorie: Die RX470 ist mit dem alten Phenom noch nie richtig ausgelastet gewesen und es gibt massenhaft Spieletitel ab Mitte des letzten Jahrzehnts, die gespielt werden wollen. Mit der alten GraKa sollte, so hoffe ich, auch das 400W-Netzteil weiterverwendet werden können. Wenn die GraKa irgendwann erneuert wird, muss natürlich ein neues NT her, wobei ich angesichts der Strompreise eigentlich nicht die geringste Begeisterung für noch energiehungrigere Komponenten verspüre. Beim Gehäuse bestehen vielleicht Unwägbarkeiten hinsichtlich Platz für Kühler und Airflow. Front-USB-Anschlüsse würden im 2.0-Modus laufen (ich wäre zufrieden, wenn sie überhaupt funktionieren), die SSD müsste im 3,5"-Schacht evtl. mittels Schienen oder sonstwie provisorisch befestigt werden. Mobo-Anschlüsse für Power-/Resetknopf/LEDs sind wohl unverändert (?).

Kurzum, ich stelle mir vor, dass das klappt, aber da der Teufel ja oft im Detail liegt und ich mich eher nur dann mit PC-Hardware beschäftige, wenn ich neue brauche, würde ich gerne Eure Meinung dazu einholen. Besten Dank für alle sachdienlichen Hinweise im Voraus!

Link zum Gehäuse:
https://www.mindfactory.de/product_...-Midi-Tower-ohne-Netzteil-schwarz_619718.html

P.S.: Ich tendiere aus P/L-Gründen momentan eher zum Ryzen 5800X, lasse den 5900X interessehalber aber mal in der Diskussion.
P.P.S.: Ich hoffe, das Thema ist in diesem Unterforum richtig aufgehoben, ansonsten bitte verschieben.
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Dein Plan klappt so, wie du das machen möchtest. Achte auf die mögliche Kühlerhöhe für die CPU und für das spätere Grakaupgrade auf die Länge im Gehäuse.
Beim Gehäuse bestehen vielleicht Unwägbarkeiten hinsichtlich Platz für Kühler und Airflow. Front-USB-Anschlüsse würden im 2.0-Modus laufen (ich wäre zufrieden, wenn sie überhaupt funktionieren)
Laut der Mindfactoryseite gehen dort bis zu 3x 120 mm Lüfter rein. Die würde ich mit der angedachten Hardware auch installieren. Die Arctic P12 sind hier eine gut&günstig Empfehlung.
die SSD müsste im 3,5"-Schacht evtl. mittels Schienen oder sonstwie provisorisch befestigt werden.
Dafür gibts doch simple Adapterrahmen von 3,5" auf 2,5"

Wenn du eine M.2 SSD verbaust, entfällt dies sogar gänzlich, da die SSD direkt auf dem Mainboard platziert wird.
Mobo-Anschlüsse für Power-/Resetknopf/LEDs sind wohl unverändert (?).
Jup. Sind noch wie vor 20 Jahren :D
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Du kannst auch zu einem 5700x greifen, kaum langsamer als ein 5800x aber deutlich sparsamer.
Dazu ein günstiges B550 Board und 16-32g
gB 3600er RAM und gut ist.
 
TE
TE
C

Corinthus

Schraubenverwechsler(in)
Dankeschön für die Ausführungen, freut mich zu hören, dass es keine Einwände gibt! Im Folgenden einige noch ungereifte Gedanken zu den einzelnen Komponenten (Preise MF, gerundet):

CPU: Der Vorschlag zum 5700x (255,-) gefällt mir gut. Bessere Effizienz, weniger Hitze -- kann ich mich sofort mit anfreunden.

Board: Bluetooth wäre nett, aber kein Muss. Ein möglichst guter Soundchip/Codec wäre mir wichtig, jedoch weiß ich nicht, ob es nun Sinn macht, sich auf ALC 892/1200/1220 zu fixieren. Ich sehe, dass häufig MSI-Boards empfohlen werden, daher habe ich mich erstmal nur bei diesen umgeschaut. Mit Bluetooth/WiFi gäbe es da:

- MSI MPG B550 Gaming Edge WIFI (168,-) -- ALC1200
- MSI MPG B550 Gaming Carbon WIFI (200,-) -- ALC1200

Der verbauten Elektronik (MOSFETs, VRMs, etc) bzw. dem Gesamtpaket würde ich vor Einzelkriterien wie Bluetooth oder Soundchip-Version aber stets Vorrang einräumen, womit wir beim oft zitierten

- MSI MAG B550 Tomahawk (151,-), ebenfalls mit ALC1200, wären. Darüber hinaus gesichtet:
- MSI B550-A Pro (119,-) -- ALC892
- MSI MPG B550 Gaming Plus (159,-) -- ALC892

Wenn ich nun noch die möglichen Kandidaten von Gigabyte und ASRock in den Ring werfe, bin ich vermutlich bis Weihnachten mit Vergleichen beschäftigt, daher wäre ich für Unterstützung beim Ein-/Aussieben dankbar.

Kühler:

Keine Ahnung, aber es könnte einer von diesen werden: (OC ist nicht geplant)

- EKL Alpenföhn Brocken 3 (41,-) -- Größe problematisch?
- Scythe Mugen 5 (Version?) (~55,-)
- Scythe Fuma 2 (nicht lieferbar?) (~75,-)
- be quiet! Dark Rock 4 (61,-)
- be quiet! Dark Rock Pro 4 (~74,-)

RAM:

Da habe ich mich noch gar nicht mit beschäftigt, ich rechne aber mit etwas über 100 Euro für 2x16GB DDR4 3600MHz CL16

SSD:

M.2 und NVMe waren mir bis gestern kein Begriff und ich blicke auch noch nicht ganz durch, aber ich denke, es sollte in diese Richtung gehen :D Vielleicht diese?

- 1TB Samsung 980 Pro M.2 PCIe 4. 3D-NAND TLC (123,-)

Schließlich bräuchte ich noch Wärmeleitpaste (Arctic MX-4 4g) und ein Betriebssystem (vmtl. Win11) -- wenn ich mit Pi mal Daumen 800 Euro hinkommen könnte (gerne etwas darunter), wär's mir zufrieden!
 
Oben Unten