• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Allzweck-Rechner (Ryzen 5 5600X) als Ersatz für 5 Jahre altes System

Ineluki74

Schraubenverwechsler(in)
1. Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
  • CPU: Intel Core i5 6500 4x 3.20GHz So.1151 Box
  • CPU-Kühler: EKL Alpenföhn Sella Tower Kühler
  • Mainboard: Asus H170 PRO GAMING
  • RAM: HyperX FURY schwarz DDR4-2666 16GB
  • Speichermedien: WD BLACK SN750 NVMe™, 1 TB und WD 2 TB WD20EZRZ Blue
  • Grafikkarte: aktuell: Sapphire RX 580 Special Edition 8GB; gekauft; GIGABYTE GeForce RTX 3060 Gaming OC 12GB GDDR6
  • Netzteil: Be Quiet Pure Power L8 530W 80 PLUS Bronze
  • Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 3 gedämmt Midi Tower
  • Laufwerk: ./.

2. Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
  • Modell: SAMSUNG LC32JG50QQUXZG 31.5 Zoll WQHD Monitor (4 ms Reaktionszeit, 144 Hz)
  • Auflösung: 2560*1440; 144 Hz
3. Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
  • Ich schätze die CPU.
4. Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
  • Von sofort bis 2-3 Monate
5. Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
  • ./.
6. Soll es ein Eigenbau werden?
  • Ja.
7. Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
  • Ohne Grafikkarte ca. 800 Euro
8. Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
  • Anno 1800, FarCry rauf und runter,

9. Wie viel Speicherplatz benötigst du?
  • Vorhandene (3TB) reicht aus.
10. Gibt es sonst noch Wünsche?
  • Anhand PC Games Beispiel Mittelklasserechner habe ich mir folgende Komponenten ausgesucht:
  • CPU: AMD Ryzen 5 5600X
  • CPU-Kühler: be quiet! Pure Rock 2 Black
  • Mainboard: ASUS Prime B550-Plus
  • RAM: Patriot Viper 4 DIMM Kit 32GB, DDR4-3000, CL16-18-18-36
  • Speichermedien: vorhandene wird weiterverwendet
  • Grafikkarte: gekauft; GIGABYTE GeForce RTX 3060 Gaming OC 12GB GDDR6
  • Netzteil: be quiet! Pure Power 11 cm ATX 600W Schwarz
  • Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 3 gedämmt Midi Tower; würde ich weiterverwenden, wenn nicht starke Bedenken bestehen. Ich möchte ein leises System.
Ich betreibe kein Overclocking und brauche kein LED, WIFI oder Bluetooth. Der PC hängt direkt am Netzwerk.

Für Eure Hilfe schonmal vielen Dank im Voraus.
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Ich würde auf jeden Fall schnelleren RAM nehmen, DDR4 3000 ist zu lahm, es sollte mindestens 3600er CL16 sein, bei Ryzen 5000 evtl. sogar noch schneller da diese oft 3800 bis gelegentlich sogar 4000 im 1:1 mit dem IF mitmachen, was besonders bei CPU intensiven Games und Anwendungen wie u.A. Anno 1800 einen sehr deutlichen Unterschied macht.

Desweiteren solltest du dir klar machen, das fast immer gilt: Gedämmt = Warm und damit ggf auch lauter als nötig, was dann eben erst durch die Dämmung wieder abgefangen werden muss.
(Ich hatte ein DB900 mit 6! Highspeed SW3 im 140mm Format...meine Grafikkarte ist jetzt im H500M gute 10°C kühler unterwegs und die Lüfter laufen statt mit 75% nur noch mit knapp über 50%max )

Und der Turm ist nicht gerade ein AirFlow Monster, nicht mit den Einlässen, den suboptimalen Lüftern und den ganzen Käfigen direkt dahinter...
Hier würde ich mir mal ggf überlegen, was ich an Slots für HDDs und co noch brauche und mich nach nem aktuellen Airflow Turm umsehen, wie z.Bsp dem Be Quiet! Pure Base 500DX oder sowas in der Richtung.
Das wird auch nicht lauter, aber deutlich kühler sein, selbst wenn du das Teil in der Front (PB500DX hat da nur 1 Lüfter) noch voll nachbestückst, ganz einfach, weil alle Lüfter deutlich langsamer drehen können und dabei oft noch einige °C kühler regieren.

Vor allem die CPU wirds freuen, wenn der so richtig ackert, wenn er genug frische Luft bekommt und die warme ratz fix weg geht, denn die 5000er werden wegen ihres Boostverhaltens und so, doch mal recht hitzköpfig.
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
3. Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
  • Ich schätze die CPU.
Mit Sicherheit sogar. Ein oller nativer 4 Kerner reißt heute nichts mehr.
CPU-Kühler: be quiet! Pure Rock 2 Black
Du kannst deinen jetzigen weiter verwenden.
Mainboard: ASUS Prime B550-Plus
Besser und 12 € günstiger: https://geizhals.de/msi-b550-a-pro-a2295021.html
RAM: Patriot Viper 4 DIMM Kit 32GB, DDR4-3000, CL16-18-18-36
Warum so lahmer Ram für einen 5000er Ryzen? Entweder 3600er oder wenn du Spaß dran hast, kannst du deinen übertakten. Ich hatte mal ein 2133er Hyper X Kit, das ich problemlos auf 3333 Mhz CL 16 bekommen habe.
Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 3 gedämmt Midi Tower; würde ich weiterverwenden, wenn nicht starke Bedenken bestehen. Ich möchte ein leises System.
Leise definiert jeder anders für sich.
Aber welche Bedenken sollten da bestehen? Du tauschst eine 65W CPU gegen eine 65W CPU und eine echte Heizgrafikkarte gegen eine effizientere.
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Das ist keine 65W CPU, das ist ne 88Watt CPU, die TDP gilt nur für die KErne, Package Power, also das komplette PAket mit IO Chip, kostet bis zu 88Watt.

Und wie schon gesagt, sind die Ryzen 5000er leichte Hitzköpfe im Boost und so, dazu gibts genug Threads und Beiträge, wegen der teils recht hohen Temps die die erreichen können.

Der neue Kühler sollte daher unbedingt da mit drauf, der Sella taugt da nix, zu klein, zu laut, zuwenig Durchsatz.
Der Pure Rock 2 Black ist grösser, hat ne Heatpipe mehr, nen grösseren Lüfter, deutlich mehr Durchsatz und ist leiser und dem nimmt man die 150W TDP Kapazität schon eher ab.

Nur mal so nebenbei gesagt.
 
TE
I

Ineluki74

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank für Eure Hinweise. Als Ram würde ich den G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39 kaufen.

Beim CPU-Kühler bleibs bei dem be quiet! Pure Rock 2 Black. Wie sieht es denn mit Wärmeleitpaste aus? Auf den Bilder vom Kühler sieht es nicht so aus als wäre welche dabei. Ich würde dann „ARCTIC MX-4“ kaufen.

Beim Gehäuse bin ich noch mit mir am hadern.
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Auf den Bilder vom Kühler sieht es nicht so aus als wäre welche dabei.
Man kauft doch nicht nach Produktfotos :schief:

Bei CPU Kühlern ist zu 99,9% WLP dabei oder sogar schon aufgetragen, wie im Falle des Pure Rock 2 z.B.
Siehe: https://www.bequiet.com/admin/Image...g=2&force=true&download=true&omitPreview=true

RAM klingt gut für das System.

Nanoxia Deep Silence 3 gedämmt Midi Tower; würde ich weiterverwenden
Kannst du problemlos machen. Wie ist bei dir die Belüftung?
Noch Standard mit 2x 120mm vorne und 1x 120mm hinten?
Würde sonst noch einen Lüfter hinten in den Deckel einbauen, damit die warme Luft schneller rauskommt:

Das Mainboard würde ich nochmal überdenken, und sicherheitshalber eines mit USB-Flashback kaufen.
Mit viel Pech ist auf dem ASUS Board noch ein zu altes UEFI drauf und erkennt die neue CPU nicht richtig.
Dann guckst du erstmal in die Röhre. Bei Gigabyte und MSI könntest du dann von außen, per USB Stick ein neues UEFI flashen.

Preisgleich zum ASUS:
Vorteil(e) beim Gigabyte:
Der bessere onboard-sound (+2,5G LAN falls nötig) ggü. dem ASUS und dem MSI.
(Und auf dem Papier auch die bessere Spannungsversorgung, was aber beim kleinen 6-Kerner wumpe ist)

Deshalb mein Favorit in der Preiskategorie. Das von @cordonbleu vorgeschlagene ist sonst aber auch solide.
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Das MSI B550-A Pro und der 5600X passen gut zusammen, ich fahre exakt diese Kombination.

Beim RAM mindestens 3200er nehmen oder gleich 3600er. Wenn's nicht gerade übertaktungsfreudig ist, verschenkt man ansonsten Leistung.

Und ja, die CPU kann punktuell ziemlich warm werden, aber das ist erstens unproblematisch und zweitens kühlt sie auch schnell wieder runter. Mehr Kühlkapazität ändert daran so gut wie nichts. Also keine Panik, wenn's mal in Bereiche geht, die beim i5-6500 schon bedenklich wären - die CPU ist dafür gemacht, das auszuhalten.
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Vielen Dank für Eure Hinweise. Als Ram würde ich den G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39 kaufen.
Klingt schon viel besser. :)
Beim CPU-Kühler bleibs bei dem be quiet! Pure Rock 2 Black. Wie sieht es denn mit Wärmeleitpaste aus? Auf den Bilder vom Kühler sieht es nicht so aus als wäre welche dabei. Ich würde dann „ARCTIC MX-4“ kaufen.
Würde ich so oder so machen, spätestens wenn du mal was umbaust, sauber machst oder einfach mal eine Erneuerung angedacht ist, brauchste se eh und so gut ist der voraufgetragene Kram meist auch nicht.
Und der 5er für die 4g Spritze macht einen auch nicht arm.^^
Beim Gehäuse bin ich noch mit mir am hadern.
Du kannst den Turm durchaus nutzen, aber dann würde ich zumindest die ganzen Lüfter austauschen, durch die Arctic P12 oder P14 je nachdem was passt und zu dem hinten noch einen in den Deckel basteln.

Die Teile sind leise, haben guten Durchsatz und vor allem guten Druck, was bei der Front mit den mini Einlässen und den Käfigen dahinter auch nötig ist, denn dadurch kommt mehr Luft rein und wird dann auch durchgepresst, statt gleich nochmal abgewürgt zu werden.

Wenn du hingegen nur in den Deckel schraubst, machst du dir vermutlich nur nen Staubsauger, weil die Luft die dann vermehrt rausgeschaufelt wird, durch jede Ritze angesaugt wird, nur nicht durch die gefilterte Front.
 
Oben Unten