• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer AMD PC rund um *Ryzen 7 5800X* oder *Ryzen 9 5900X* [4K System]

OkamiAmaterasu

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen, Sabrina mein Name.

Mein Rechner ist fast 11 Jahre alt. Ich musste mir letzte Woche einen neuen Monitor kaufen, das brachte einige Probleme mit sich..

Mein Rechner schafft nur eine Auflösung von 1920x1080. Der neue 4K UHD Monitor braucht aber eine Auflösung von 3840x2180. Und ich hab keine Grafikkarte. Nutzte immer die OnBoardGrafik des Mainboards. *distant screams by gamers* ^^

Der Rechner hat seit den letzten Jahren auch die üblichen Probleme durch's Alter; Systemstart braucht 3-4min, er läuft langsam, Blue Screens, Freeze und Festplatten rödeln, hohe CPU Auslastung etc. pp. Ich lieb mein PC, aber.. *exorcism incoming*

Ich hatte mir damals den Rechner selbst zusammengestellt ohne Hilfe (abgesehen vom Mainboard) und gebaut. Damals waren die Komponenten alle Brand Neu auf dem Markt, heute betagt. ^^ Das recherchieren verbrauchte sehr viel Zeit damals (bin Laie).
>>Ich hab daher gehofft durch Hilfe von anderen, dieses Mal eine ganze Menge Zeit einsparen zu können. Vor allem wenn sich Leute wirklich auskennen was am Besten zusammen passt, um das Bestmögliche rauszuholen, für einen vernüpftigen Preis.<<

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
  • Monitor: LG UHD Monitor 4K - 27UL500-W (27 Zoll)
  • Mainboard: Asus M4A785D-M PRO
  • OnBoard Grafik: ATi Radeon HD4200
  • CPU: AMD Phenom II X6 1055T
  • Gehäuse: Cooler Master Centurion 5 II Midi-Tower (Black)
  • Netzteil: Be Quiet STRAIGHT POWER CM BQT E7-CM-600W - PCGH Edition
  • RAM: Kingston KHX6400D2LLK2/4x2GB HyperX DDR2-RAM (insgesamt 8GB)
  • Kühler: Scythe Mugen 2 CPU-Kühler Rev.B SCMG-2100
  • DVD-Laufwerk: LG
  • Systemplatte: 150GB WD VelociRaptor WD1500HLFS 16MB SATA lll
(Da ist Win7 Professional [64 Bit] + andere wichtige Programme drauf)
  • Festplatte: 2 TB WD Festplatte WD20EARS 5400 U/min WD Caviar Green SATA lll
(Da sind vorrangig Filme/Serien, Fotos, riesige Bilderarchive und Musik drauf. Dazu noch Dokumente, kleinere Programme + alles Mögliche etc.) Dazu habe ich noch externe Festplatten. z.B. die 11 Jahre alte "Verbatim 2TB (3,5 Zoll), 7200rpm, USB 2.0"

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

Auflösung 3840x2160 / 60Hz

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

  • Hauptsächlich Grafikkarte (da nicht vorhanden) Gibt nur eine ca. 11 Jahre alte onBoard Grafik.
  • Durch das Alter der restlichen Komponenten wird aber wohl ein (fast) kompletter Neukauf nötig. (Hoffe Gehäuse + Netzteil und evtl. falls es noch Sinn macht den CPU Kühler nicht austauschen zu müssen)

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

Sobald wie es möglich wäre, es sei denn es gibt einen sinnvollen Grund noch zu warten!
Hab gelesen das einiges gerade erst gelauncht wurde (CPU/GraKa), Preise & Verfügbarkeit haben sich aber bisher nicht eingependelt. Sollte man besser noch 3 bis 4 Monate warten? Oder unnötig in meinem Fall?


5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

Sofern ich nicht zwingend auf Win10 wechseln muss und bei meinem Win7 Pro (erstmal) bleiben kann; Nein.

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Ja.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

Eine strikte Grenze habe ich nicht. Aber als Anhaltspunkt so ca. 1000 Euro evtl. wenn es nötig wäre.

Ich hätte halt gerne was sinnvolles, vor allem aktuelles und solides für meine Einsatzzwecke. Aber möchte nicht unnötig Mondpreise bezahlen!

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

Anwendungen:
  • Filme/Serien streamen & schauen (auch in 4K)
  • Adobe Photoshop CC
  • Lightroom
  • Allgemein Videoschnitt
  • Allgemein Bildbearbeitung
  • WACOM Grafiktablett
  • Zukünftig würde ich auch gerne DJI Drohnenmaterial in 4K bearbeiten! (wichtig)

Ansonsten ganz normales Zeug wie;
  • Tumblr
  • YouTube
  • Streaming
  • Viele Fotos übertragen von meiner DSLR Kamera auf die interne Festplatte
  • Surfen im Net mit locker 20-30 geöffneten Tabs in Firefox etc.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

Viel! Sehr viel. Momentan belege ich bestimmt 5TB insgesamt.
Ich schieb schon diverse Serien, Filme, Musik und Fotos (z.B. von meiner DSLR Kamera) auf externe Festplatten. Das meiste wird durch Filme/Serien, Fotos und Bildersammlungen belegt. Zukünftig sollen auch Drohnenvideos in 4K hinzu kommen.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

Der Monitor hat AMD "Radeon FreeSync". Wäre nett falls ein Vorschlag gezielt für eine GraKa gemacht wird, das dieses Kriterium miteinbezogen wird.

Eine große, schnelle Systemfestplatte wäre klasse für das Betriebssystem + große Programme.
Und eine große & schnelle Hauptfestplatte wo ich die wichtigsten Videos & Fotos etc. ablegen/nutzen kann, was täglich benutzt wird.

Und mein Tower steht ca. 40cm entfernt von mir, auf dem Schreibtisch. Und läuft eigentlich rund um die Uhr wenn ich zu Hause bin. Daher wäre es super, wenn die Grafikkarte nicht (zu) laut ist.

Ansonsten wäre ich für viele gute Ratschläge und Tipps von Leuten, die sich auskennen, sehr dankbar. LG!
 
Zuletzt bearbeitet:

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Erste Enttäuschung vorweg: wenn du aktuelle Hardware nutzt, ist Windows 10 Pflicht. Gibt auch keinen Grund, noch an Windows 7 festzuhalten. Das Upgraden funktioniert - afaik - aber immer noch. Wenn du also deinen alten PC nicht mehr weiter verwenden möchtest, kannst du den Key einfach weiter nutzen. Da würde ich ggf. aber vorher einfach mal gucken, ob du upgraden kannst ;)
Zweite hinterher: ein E7 hat in einem modernen PC nichts mehr zu suchen. Das würde mit den vielen, hohen Lastwechseln einer aktuellen Grafikkarte nicht mitkommen.

Man könnte es zB so machen:

1 Crucial P2 SSD 1TB, M.2 (CT1000P2SSD8)
1 Intel Core i7-10700, 8C/16T, 2.90-4.80GHz, boxed (BX8070110700)
1 G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39 (F4-3600C16D-32GVKC)
1 Sapphire Pulse Radeon RX 550 4G G5 [Lexa PRO], 4GB GDDR5, DVI, HDMI, DP, lite retail (11268-01-20G)
1 MSI Z490-A Pro (7C75-003R)
0 Scythe Mugen 2 Rev. B (SCMG-2100)
1 be quiet! Pure Power 11 CM 400W ATX 2.4 (BN296)

Ich habe mich bewusst für den Intel entschieden, da du dann deinen Kühler weiter verwenden kannst (sofern du das Zubehör noch hast). Ein Ryzen 3700X wäre durchaus eine Alternative, wäre auch etwas günstiger. Kauft man dann einen extra Kühler relativiert sich das wieder.
Ich hab deinen Wunsch bzgl. der AMD GPU berücksichtigt, auch wenn ich nicht genau weiß, ob du davon profitierst. Ich wage sogar zu behaupten, wenn du bisher mit der iGPU klar gekommen bist, wirst du das auch weiterhin. Ich würde mir daher überlegen, ob die extra Karte (sofort) sein muss. Mit der Karte landet man so circa bei 850€.

Was mir noch nicht klar ist, war dein Speicherplatz. Möchtest du eine große Festplatte dazu haben? Mit 150€ sind 6-8 TB inzwischen drin. Soll es lieber mehr SSD Speicher sein? Da bräuchte ich noch etwas Feedback...
Sparpotenzial wäre übrigens beim Board und RAM. Man kann auch ein günstiges B460 Board + 3000er RAM nehmen. Sind weitere 100€ drin ohne soo viel Leistung zu verschenken.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Da aktuell die neue Hardware nicht zu kaufen ist, ist abwarten auf jeden Fall angebracht.

@Einwegkartoffel
Bei der Grafikkarte hast du dich irgendwie vertan.
Für UHD sollte es schon mindestens eine RX 5700 XT sein.
 
TE
OkamiAmaterasu

OkamiAmaterasu

Schraubenverwechsler(in)
Danke für eure Kommentare.

Ich hätte evtl. erwähnen sollen, das ich von AMD nicht weg wechseln möchte. Wäre klasse gewesen noch was verwenden zu können, aber unter den Umständen des Betriebssystems, Netzteil etc.. kann bzw. muss ich gleich ein kompletten Neukauf machen.

Wozu? Er spielt ja nicht und kommt bisher auch mit nem internen Grafikchip aus, der nicht mal UHD darstellen kann...

Der PC hat regelmäßig Blue Screens (Anzeigetreiber-Fehler). Mir wird angezeigt das die ATi Radeon das Problem ist. Das bedeutet das der Rechner seit einigen Jahren damit nicht mehr richtig zurecht kommt. Ich mein, ich hab mich dran gewöhnt. Toll ist es aber nicht.
Ich hab momentan ein Bild auf dem Monitor das weder den gesamten Monitor ausfüllt, dazu mit matschiger Schrift und unscharfen Bildern, wegen falscher Auflösung. Da brauche ich eine UHD fähige Grafikkarte, am liebsten auf dem aktuellen Stand.

Ich möchte auch für zukünftige Eventualitäten gewappnet sein und Hardware vorausschauend planen und über Jahre hinaus nutzen können ohne einzelne Hardware nach 2-4 Jahren austauschen zu müssen.
Dafür wollte ich ein paar Empfehlungen für die Systemzusammenstellung. Da ich deren direkten Zusammenspiel zu wenig kenne.

Ich dachte eher an Vorschläge für Prozessoren in Richtung Ryzen 5 5600X / Ryzen 7 5800X / Ryzen 9 5900X. Mit einem passenden Mainboard a là B550 oder X570 und einer dazu passender Grafikkarte. Alles in Anbetracht auf Schwerpunkt 4K Bearbeitung. [Momentan, nachdem was ich gelesen habe, schwanke ich zwischen Ryzen 7* oder 9*]
* Ich denke da an die Marktstart-Preise (UVP). Nicht an die Mondpreise die jetzt im Umlauf sind.

Allein beim Mainboard gibt es so viele verschiedene Modelle, ich blick da gar nicht durch was gut ist oder halt nicht. Was benötigt man für meine Zwecke, was ist unnötig. Worauf muss ich achten? Welches Mainboard hat sich bewehrt, welches macht Probleme. Alles in Anbetracht für meinen Anwendungswunsch etc. pp.. Hatte gehofft in diese Richtung einige Ratschläge/Tipps zu bekommen.

Aber ich werd's so machen wie DKK007 es vorgeschlagen hat; Abwarten.
Aber vielleicht kommen ja trotzdem noch nen paar Rätschläge von eurer Seite.

Was mir noch nicht klar ist, war dein Speicherplatz. Möchtest du eine große Festplatte dazu haben? Mit 150€ sind 6-8 TB inzwischen drin. Soll es lieber mehr SSD Speicher sein? Da bräuchte ich noch etwas Feedback...

Ich dachte an evtl. 1TB SSD als Systemplatte. Die ich dann auch partitionieren kann, falls ich Win10 mal komplett platt machen muss, aus welchem Grund auch immer.

Macht es Sinn 3 Partitionen auf der Systemfestplatte [1TB SSD] zu machen?
  • Partition 1 = Nur Windows
  • Partition 2 = Wichtige Programme, die dauerhaft bleiben
  • Partition 3 = Die nicht so wichtigen Programme die auch mal wieder deinstalliert werden

Als Hauptfestplatte auch eine SDD - 2TB. Unpartitioniert. Glaub 2TB kosten schon an die 200-300 Euro?

Und zuletzt noch eine HDD als Langzeitbackup, Datensicherungsplatte. Evtl. 4-6 TB. Kommt auf den Preis an. Je nach Hersteller gehen da die Preise stark auseinander.

Wegen Hersteller; gibt es welche die man besonders empfehlen kann was SDD im Bereich für 1-2 TB und im HDD Bereich für 4-6 TB empfehlen kann?
 
Zuletzt bearbeitet:

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Für deine Wünsche 5900X (550€), 1x 1TB SSD (knapp 100€), 1x 2TB SSD (liegen inzwischen übrigens <200€) und noch eine dicke Festplatte (gute 100€) + den geplanten bräuchtest du aber ein anderes Budget ^^
 
TE
OkamiAmaterasu

OkamiAmaterasu

Schraubenverwechsler(in)
Ich hatte von Anfang an keine strikte Grenze und nahm 1000 Euro als Richtwert, wie im ersten Post beschrieben. Damit, falls Vorschläge von Leuten gemacht werden, diese annährend wissen was man zusammen stellen könnte. Ich dachte ja es kommen ein paar verschiedene Vorschläge, von verschiedenen Usern. Sodass ich schauen könnte was sich am Besten als Preis-/Leistung Verhältnis ergibt. Pro und Kontra höre von Usern die sich auskennen und dementsprechend mich ein wenig belesen könnte.

Es soll ja nicht das teuerste sein, was man kriegen kann! Je weniger ich ausgeben muss, desto besser für mich. Ich muss mir mein Gehalt ja auch hart erarbeiten und zahl das nicht einfach mal so aus der Portokasse. Aber vielleicht dennoch eine Zusammenstellung für den Ryzen 7 und 9. Eine gute Zusammenstellung ohne Bottleneck Hardware.
Sodass wenn Vorschläge kommen für verschiedene Boards z.B. ich auch mal gegenüberstellen kann. So als; warum hat der eine das Board A vorgeschlagen, der andere Board B. Was sind die Unterschiede etc.

Wie im Post #5 z.B. schon gefragt, hat sich ein Hersteller bei den SSD besonders bewehrt? z.B. Samsung oder Crucial? Besser in Formfaktor M.2 oder 2"5 etc pp.?
Und wo ich gerade bei dem Thema bin, eine neue HDD bräuchte ich (jetzt im Übrigen eh) nicht kaufen, da nehme ich einfach meine jetzige. Die hat 2TB. Müsste doch von den Anschlüssen her klappen, hoff ich.
 
Oben Unten