• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

RTX2080 vs Vega 64, Preis/Leistung wobei besser?

sunyego

Software-Overclocker(in)
Kennst du schon die Benchmarks?

Einfach ignorieren ! Er ist der grösste NV-hater hier auf PCGH und hat von nichts ne ahnung.

Übertaktungsfreundlicher, bessere Preis Leistung ? Kannst du mir deine Zeitmaschine mal borgen. Gott bist du peinlich.

Edit:
Die RTX 2080 gab es heute im übrigen für 580.-
 
Zuletzt bearbeitet:

deady1000

Volt-Modder(in)
Also die RTX2080 ist im Schnitt um die 25% schneller und besonders im MultiCore-Rendering, aber bei doppeltem Preis ist sie das echt nicht wert.
P/L gewinnt hier die Vega64 für 449€.
Schau mal jetzt bei Mindfactory gibt es RTX 2080 für 580€
für das Geld kann keine Vega mithalten
Stimme ich zu. 580€ ist ein Wort.
Naja andererseits ist das immer noch die GTX1080Ti mit nur 8GB Speicher...
Aber was will man machen?
Die Vega VII ist jedenfalls 120€ teurer und mit 700€ schon wieder für manche unbezahlbar.

Puh 25% Mehrleistung für 26% Aufpreis?
Denke dann ist die RTX2080 doch die etwas klügere Wahl, denn die hat eine größere Leistungsreserve für die Zukunft.
Desweiteren zieht die beim Gaming 15% weniger Strom aus dem Netzteil, bzw heizt auch mehr.
Wenn man aber unbedingt mehr als 8GB VRAM braucht fällt die RTX2080 aber raus.

Wo sind die guten alten Zeiten wo eine High-End-Graka noch 350€ gekostet hat?
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Übertaktungsfreundlich? Übertacktest du gerade eine oder woher weißt du das?
angemessener Speicherkapazität? Lass ich mir gefallen!
bessere Preis Leistung? Weisst du aus den dir vorliegenden Benches?

Was hat denn geschrieben und worauf habe ich geantwortet?
Kontext und so.
Und AMD steht halt auch für Laut, Heiß und Stromhungrig.

Da steht AMD nicht Radeon Vega VII!
 
TE
1

124Freibier

Komplett-PC-Käufer(in)
Einfach ignorieren ! Er ist der grösste NV-hater hier auf PCGH und hat von nichts ne ahnung.

Übertaktungsfreundlicher, bessere Preis Leistung ? Kannst du mir deine Zeitmaschine mal borgen. Gott bist du peinlich.

Edit:
Die RTX 2080 gab es heute im übrigen für 580.-

580 für ne 2080 ist echt gut, da liegt ja selbst der HEK 5 Euro drüber (wenn du dieZOTAC GeForce RTX 2080 Gaming Blower meinst). Also auf Benchmarks nicht achten und die billigste nehmen?
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
immer noch nichts.

Grade geschossen.
Neuer Adrenalin, GPUZ 2.16
Screenshot (114).jpg

580 für ne 2080 ist echt gut, da liegt ja selbst der HEK 5 Euro drüber (wenn du dieZOTAC GeForce RTX 2080 Gaming Blower meinst). Also auf Benchmarks nicht achten und die billigste nehmen?

Ich würde sogar eher zu den günstigen raten, die teuren A Chips lohnen sich kein bisjen. Du hast aber dann einen Blower, das lohnt meist nur wenn man wirklich drauf angewiesen ist (enger HTPC z.B.) oder die Karte umbauen will im Anschluss auf Wasser oder mit nem Morpheus. Warte lieber auf ein Angebot mit anständiger Kühlung sonst, die neue Radeon drückt ja jetzt schon die Preise wegen ihren 16GB, da kommen sicher noch andere Angebote.
 
TE
1

124Freibier

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich würde sogar eher zu den günstigen raten, die teuren A Chips lohnen sich kein bisjen. Du hast aber dann einen Blower, das lohnt meist nur wenn man wirklich drauf angewiesen ist (enger HTPC z.B.) oder die Karte umbauen will im Anschluss auf Wasser oder mit nem Morpheus. Warte lieber auf ein Angebot mit anständiger Kühlung sonst, die neue Radeon drückt ja jetzt schon die Preise wegen ihren 16GB, da kommen sicher noch andere Angebote.

Ok, würde es die Msi Ventus auch tun?
 

deady1000

Volt-Modder(in)
Ok, würde es die Msi Ventus auch tun?
Die hier?

8GB MSI GeForce RTX 2080 VENTUS 8G Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail) - RTX 2080 | Mindfactory.de

MSI GeForce RTX 2080 Ventus 8GB (V372-063R) (NVIDIA, Grafikkarte) — MediaMarkt


Du hast aber schon gesehen, dass gestern ne RTX2080 für 580 Tacken verkauft wurde?
Warum jetzt 90-110€ mehr ausgeben?

Ist halt ne MSI mit 2 Axiallüftern.
Wird schon gut sein - wie immer halt.

Sieht halt ein bisschen nach Plastikbomber aus... :D
Und ich checke die hässlichen Löcher in der Blende irgendwie nicht.
Sind das zusätzliche Luftauslässe? Sieht ja mal richtig kacke aus. :ugly:

fee_786_587_png-png.1027306
 

Anhänge

  • fee_786_587_png.png
    fee_786_587_png.png
    138,7 KB · Aufrufe: 246
TE
1

124Freibier

Komplett-PC-Käufer(in)
Ja schaut net gut aus. Preislich kein Unterschied, krieg zum Glück HEK.

Naja ich hab mich entschlossen. Hol mir die Zotac 2080Ti Twin Fan, HEK is da gutes Stück unter 1000. Die normale 2080 ist mir zu sehr wie die 1080 Ti.
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Gibt es überhaupt VRMs mit Tempsensor?
Meine Igor meinte mal, dass er keine Karte mit sowas kennen würde.
 

FormatC

igor'sLAB
Gibt es überhaupt VRMs mit Tempsensor?
Meine Igor meinte mal, dass er keine Karte mit sowas kennen würde.
Das ist so nicht ganz korrekt. Ältere Karten können das wirklich nicht. Gute, aktuelle Smart Power Stages können IMon (Stromfluss) und TMon (Temperatur) reporten, einige ältere IR VRMs können zumindest mit einem DTS die Temperatur liefern. Wobei auch der PWM-Controller mitspielen und das überhaupt auslesen können muss. Nvidia hat bei der 2080 (Ti) deshalb im Base Design Guide auf 8 Phasen gesetzt, bei denen einige Spannungswandlerkreise auch parallel laufen können, um die Ströme zu halbieren. Aber man verzichtet bewusst auf Doubler-Chips zur Phasenverschiebung, weil sonst die Signale für IMon und TMon nicht mehr ankommen. Der uP9512P wurde speziell für soche Schaltungen ausgelegt.

Das, was die Vega-Karten als VRM-Temperaturen liefern ist immer noch nebulös. Der Speicher-Regelkreis ist direkt angesteuert und die verwendeten IR MOSFETs können das durchaus. Aber wie das bei den meist 6 gedopplten Phasen für die GPU gehen soll - keine Ahnung. Da müsste ja auch eine Entscheidung getroffen werden, welcher VRM überhaupt ausgelesen wird. Zumal Low- und High-Side separat bestückt sind. Wir hätten also insgesamt 24 Values...

EVGA setzt die einfachen Sensoren neben die Speichermodule, man hat also nur die Platinentemperatur an deren Oberfläche. Das liegt, nach eigenen Messungen an der Moduloberfläche, oft genug weit daneben (viel zu niedrig). Diese Sensoren hätte man sich in dieser Form eher sparen können.
 
Zuletzt bearbeitet:

takan

Software-Overclocker(in)
interessant zu wissen. ich konnt es damals bei einer hd4870 und einer r9 290 auslesen.
frage mich wieso es nicht geht.:wall:
 

FormatC

igor'sLAB
interessant zu wissen. ich konnt es damals bei einer hd4870 und einer r9 290 auslesen.
frage mich wieso es nicht geht.:wall:
Weil GPU-Z damals fälschlicherweise den Aux-Wert des PWM Controllers für die VRM-Temp hielt :D
Du hattest also die Temperatur des (recht heißen) PWM-Controllers. Deshalb hat man es später auch klammheimlich wieder verschwinden lassen. Software halt. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
1

124Freibier

Komplett-PC-Käufer(in)
1.089,00€ für ne GPU. :ugly:
Hast damit zwar irgendwie den Sinn des Threads verfehlt, aber viel Spaß mit der 2080Ti.

Naja 900 sind noch verkraftbar (Zahl ja bisschen weniger weil ich woanders bestellen kann)

Naja, leise wird die nicht sein.:what:

Hm dann Dreh ich halt die Lautstärke von Musik bzw. Game hoch oder benutz Kopfhörer:D
Woher weißt du das eigentl.? Hab bisher kein review gefunden
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Das ist ne 2080ti und ein 2 Slot Kühler, wirklich leise ist das nicht.
Der Kühler muss 250W abtransportieren, ein grosser Kühler mit mehr Kühlfläche wäre das besser.
 

DaHell63

BIOS-Overclocker(in)
EVGA setzt die einfachen Sensoren neben die Speichermodule, man hat also nur die Platinentemperatur an deren Oberfläche. Das liegt, nach eigenen Messungen an der Moduloberfläche, oft genug weit daneben (viel zu niedrig). Diese Sensoren hätte man sich in dieser Form eher sparen können.
In welchem Bereich bewegen wir uns da im Temperaturunterschied?
10%? 20% 50%? Oder ist das Ganze eher ein untaugliches Gimmick?
 

deady1000

Volt-Modder(in)
Ich hab mir gerade nochmal die Rezensionen durchgelesen.

Die Karte ist nicht werksübertaktet, daher dürfte der relativ kleine Kühler tatsächlich etwas laut werden mit OC.
Desweiteren berichten einige Kunden über starkes Spulenfiepen bei höheren Framerates.

Der Lüfter hat auch keine Abschaltoption im Idle, also er läuft durchgehend.
Das Powerlimit ist auf 112% festgestellt und niedriger als bei OC-Versionen.

Also diese RTX2080Ti ist schon besser als die teuren RTX2080-Modelle, aber unter den RTX2080Ti-Modellen ist sie eher eine leistungsschwächere Ausführung.

Ich würde dann lieber noch 100€-200€ für ein ordentliches OC-Modell ohne Spulenfiepen investieren.
Macht dann bei ~1000€ auch keinen Unterschied mehr.

Diese zum Beispiel:
GigaByte GeForce RTX 2080 Ti WindForce OC 11GB GDDR6
Edit: Oh die ist wieder teurer geworden. Vorhin waren es noch ~1200€
 
Zuletzt bearbeitet:

FormatC

igor'sLAB
In welchem Bereich bewegen wir uns da im Temperaturunterschied?
10%? 20% 50%? Oder ist das Ganze eher ein untaugliches Gimmick?
Man kann es nicht pauschal mit einer Größe festmachen.
Bei den teureren Karte haben wir 10-Layer-Platinen, die voll von Kupfer sind und genau in dem Bereich zwischen VRMs und GPU, wo die ganze Spannungsverorgung abläuft, haben wir zur Krönung auch noch zwei Speichermodule obenauf. Warum wohl hat man bei der 2060 mit nur 6 GB genau dort die beiden Module eingespart?

https://www.tomshw.de/wp-content/up...RlRXMy1HYW1pbmctVGhlcm1hbC1TZW5zb3IuanBn.jpeg

Die Sensoren sitzen nun ober- und unterhalb des PCB neben den relevanten Stellen bzw. Komponenten, nur sind z.B. PCB-Temperaturen keine Modultemperaturen. Speicher und PCB erwärmen sich unterschiedlich schnell und stark und echte Hotspots erfassen diese Sensoren damit nun mal auch nicht. Bei den VRM mag das keine ganz so große Rolle spielen, aber für den Speicher ist es essentiell. Die Sensorlösung ist schon ein Weg in die richtige Richtung, allerdings hättee man die Temperaturkontrolle auch besser lösen können. Zumal die Zuordnung der Sensorwerte zu den jeweiligen Lüfterkurven fehlerhaft war. Aber das führt hier jetzt zu weit.
 
TE
1

124Freibier

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich hab mir gerade nochmal die Rezensionen durchgelesen.

Die Karte ist nicht werksübertaktet, daher dürfte der relativ kleine Kühler tatsächlich etwas laut werden mit OC.
Desweiteren berichten einige Kunden über starkes Spulenfiepen bei höheren Framerates.

Der Lüfter hat auch keine Abschaltoption im Idle, also er läuft durchgehend.
Das Powerlimit ist auf 112% festgestellt und niedriger als bei OC-Versionen.

Also diese RTX2080Ti ist schon besser als die teuren RTX2080-Modelle, aber unter den RTX2080Ti-Modellen ist sie eher eine leistungsschwächere Ausführung.

Ich würde dann lieber noch 100€-200€ für ein ordentliches OC-Modell ohne Spulenfiepen investieren.
Macht dann bei ~1000€ auch keinen Unterschied mehr.

Diese zum Beispiel:
GigaByte GeForce RTX 2080 Ti WindForce OC 11GB GDDR6
Edit: Oh die ist wieder teurer geworden. Vorhin waren es noch ~1200€

Danke für die Mühe, hätte sonst bestimmt den Kauf bereut. Die Windforce sieht gut aus. Aber bei den Preisen will ich echt das beste rausholen. Denke ich mach einen Neuen Thread auf, Thema beste Preis Leistung bei 2080Ti Karten.
 
Oben Unten