RTX 3070 wird zu heiss

Hi, ich hab mal ein Bild gemacht:
20230206_190202.jpg

Das Bild ist jetzt nciht wirklich gut, aber ich die Abstandshalter sind echt schwer zu fotografieren.
Ich glaube da ist kein Abstand zwischen.
Ich kann das liegende ocb auch nicht auf die Halter drücken
 
Das die Temps bei Furemark nicht gut sind ist finde ich jetzt nicht überraschend.
Laut deinem Bild sinds 3Lüfter auf dem Radi und das wars halt.
Da fehlt halt einfach noch Radifläche und Lüfter die kalte Luft oder warme Luft raus/reinbefördern.
Wie siehts den mit den Temps beim normalen zocken aus?
 
Naja, an besonders große Spiele habe ich mich jetzt noch nicht rangetraut.
Aber ich meine mit 3 Lüftern sollte doch in Furmark keine 90°C normal sein?
Ich meine das Delta zwischen Wasser und GPU wären dann immer noch 50k.
Klar das ich jetzt nicht die Besten Temps bekommen werde.
Aber das kann doch fast nicht der Fehler sein.
Nach Furmark ist die Temperatur ja fast wieder auf 40°C gesunken.
Ich erwartete jetzt keine 30°C Last, aber aber 70° Furmark Hotspot sollte ja wohl drin sein?
 
Das die Temps bei Furemark nicht gut sind ist finde ich jetzt nicht überraschend.
Ja und nein. Die Grafikkarte hat ein Powerlimit und säuft nicht mehr als wenn sie sonstwie durch ein Spiel entsprechend belastet wird. Furmark ist nur sehr zuverlässig, wenn es darum geht, das Powerlimit auszureizen, weil es die Karte eben besser belasten kann, aber nicht wird, wenn dem ein Powerlimit, was unter anderem für genau diese Sache da ist, entgegenwirkt.
Wenn man will und das Powerlimit umgeht, dann kann die Karte mit Furmark gut 30% mehr ziehen als sie mit jeder anderen Belastung auch nur in der Spitze schafft, im Schnitt eher 50%.
Natürlich ist der eine 360er besch******, aber eins nach dem anderen. Kurzzeitig fängt die thermische Trägheit genug ab, um ausreichende Rückschlüsse zu ziehen. Für 90°C HotSpot müsste das Wasser bei einem richtig sitzenden Block bei 60, vielleicht 55°C sein und ich kann dir versichern, bis man die Temperaturen erreicht hat, vergehen ein paar Minuten mehr, auch ganz ohne Lüfter. Für 90°C GPU müsste man eher 70°C aufwärts haben.
Da fehlt halt einfach noch Radifläche und Lüfter die kalte Luft oder warme Luft raus/reinbefördern.
Dem widerspreche ich allerdings auf keinen Fall. aber eins nach dem anderen.
Das Bild ist jetzt nciht wirklich gut, aber ich die Abstandshalter sind echt schwer zu fotografieren.
Also ich seh da gar nix. Sowas kann man nur vor Ort beurteilen.
Ich glaube da ist kein Abstand zwischen.
Ich kann das liegende ocb auch nicht auf die Halter drücken
Hast du irgendwelche Wärmeleitmittel (Paste, Pads) drauf? Den Test macht man nämlich, wenn alles lose ist, sodass man keine Widerstände durch irgendwas hat.
 
Wenn der Kühler wirklich komplett aufsitzt, ohne dass du Pads oder irgendwas verwendet hast, dann hast du ein Problem mit dem Block. Richtig blöd wird es, wenn sich die Rückseite der GPU noch ein wenig andrücken lassen würde, aber das sollte nicht der Fall sein. So schlimm sieht es nicht aus.
Jetzt gibt es 3 Optionen:
1. Händler nerven, dass man einen ordentlichen Kühler bekommt oder gleich den Kühler auf einen anderen Hersteller wechseln.
2. Die Abstandshalter weiter reindrehen. Vermutlich wirst du sie aber schon so fest eingedreht haben, wie es sinnvoll möglich ist.
3. Die Abstandshalter abschleifen, sodass sie ein wenig kürzer sind. Davon würde ich abraten, klappt aber. Dabei macht man aber schnell was falsch und schon kann man den Kühler viel zu fest anziehen, was dann ungesund für die Karte werden könnte.
 
Nach Furmark ist die Temperatur ja fast wieder auf 40°C gesunken.
Ich erwartete jetzt keine 30°C Last, aber aber 70° Furmark Hotspot sollte ja wohl drin sein?
Hängt von der Wassertemperatur, die bei dir unbekannt ist und ich brauchte jetzt eine gute halbe Stunde um diese Temperaturen zu erreichen. Aber ich habe fast 3 Liter Kühlflüssigkeit befüllt und musste dazu, weil ich noch so viele Radiatoren (+ Mora) mit verbaut habe, sogar meine Lüfter dazu komplett abstellen.
Ashampoo_Snap_Montag, 6. Februar 2023_20h47m56s_006_.png

Meine Wassertemperatur lag bei 40,5 °C um 70 °C Hotspot zu erreichen.
(Diese 40,5 °C werden von einem Temperatursensor vor der Grafikkarte gelesen (CPU ist hier bereits enthalten!), die 42,9 °C ist nach der GPU zusammen mit dem Prozessor.)

Nach Beenden von Furmark habe ich noch um die 50 °C Hotspot, da meine Wassertemperatur immer noch um die 40 °C liegt.
Ashampoo_Snap_Montag, 6. Februar 2023_20h50m10s_007_.png

PS: Mit dem Test musste ich Prime95 im Hintergrund mitlaufen lassen müssen, sonst hätte es noch länger gedauert.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ok, das hätte ich nicht gedacht.
Aber bei mir steigt die GPU Temperatur auch noch ständig.
Ich habe ungefähr einen halben Liter Wasser im System.
Da ist es klar dass das ganze schneller geht.
Und ja, die Beste Kühlleistung ist damit nicht zu erreichen, ist nur klar.
Aber wenn beide Temperaturen ständig steigen und der Hotspot teilweise fast bei 100°C war scheint doch irgendetwas nicht zu passen, oder?
Was wären denn realistische Temperaturen bei mir?
 
Hab mal versucht ca. 250 Watt zu fahren auf der 7900XTX, dann liege ich so bei max. 60°C Hotspot.
EK D5 Pumpe bei 40% ca. 2000 RPM.
2x 280mm Radiator.
 
So etwa komme ich im Normalbetrieb auch hin.
Lüfter sind nach Kurve geregelt und laufen um die 500 U/min +/-.
K1600_Ashampoo_Snap_Montag, 6. Februar 2023_21h30m48s_001_.JPG

(Prime95 lief diesmal nicht mit.)
 
Du hast aber keine 2 -3 Radiatoren verbaut, um solch eine Wassertemperatur halten zu können.
Bei mir kommt dann noch der Mora dazu.

Mit Idle lasse ich die Lüfter auf meinem Mora nicht mitlaufen, sodass dieser dann nur noch passiv mit dran hängt. Dabei erreiche ich dann mit meinem 420er und 240 Radiator, was ich intern verbaut habe auch schon um die 27 °C. Du hast nur einen 360er Radiator verbaut und rate mal, wo du damit bereits mit Idle bist? Mit Last wirst du auch schnell an Temperatur dazu gewinnen.

Aber 90 Grad kommen mir mit Hotspot bei dir auch immer noch viel vor.

Es kommt noch hinzu, dass ich auch eine 3080 Grafikkarte verbaut habe, die bis zu 370 Watt erreichen kann. In diesem Test hatte ich auch gelegentlich 350 Watt anliegen. Du hast ja eine 3070 Grafikkarte verbaut und müsstest mit der Leistungsaufnahme geringer bleiben. Dadurch müssten die Temperaturen auch geringer ausfallen. Aber vermutlich kommst du, wenn der Test ausreichend lang läuft auch auf die 45 °C Wassertemperatur hoch, denn das würde mein Sohn mit seinen 360 + 240 Radiatoren auch locker erreichen. Wobei es bei ihm etwa um die 42 °C mit dem Wasser sind.

Er baut aber die nächsten Tagen auf 420 + 360 mit einem 13900K Prozessor um und behält vorerst seine RTX 2080 Super. Mal sehen, wie hoch er dann damit kommt. Er hat aber auch eine RTX 4080 geplant. Aber die wird erst etwas später dazu kommen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Aber bei mir steigt die GPU Temperatur auch noch ständig.
Ja, weil dein Wasser natürlich wärmer wird.
Ich habe ungefähr einen halben Liter Wasser im System.
Da ist es klar dass das ganze schneller geht.
Ja, mit dem bisschen gehts schneller.
Aber wenn beide Temperaturen ständig steigen und der Hotspot teilweise fast bei 100°C war scheint doch irgendetwas nicht zu passen, oder?
Nein, das war auch von Anfang an klar. Am Anfang hat man immer noch eine Wassertemperatur, die in etwa der Idle-Wassertemperatur entspricht. Unter Last steigt die dann, bis sie irgendwann (hängt von Radifläche und Belüftung ab, was bei dir eine Vollkatastrophe ist) nicht mehr steigt. Aber in den ersten 5 Sekunden bis 5 Minuten kann man schon herausfinden, ob der Kühler richtig sitzt und ob du zumindest halbwegs Durchfluss hast.
Was wären denn realistische Temperaturen bei mir?
Hier klicken.
Wasser im Idle bei 30°C, unter Last nach 30 Minuten bei locker 50°C, GPU jeweils 10-20K drüber, Hotspot nochmal ziemlich genau 15K darüber. Wenn du Furmark startest, sollte dein Hotspot also bei höchstens 65°C sein, eher niedriger. Wenn das Wasser wärmer wird, natürlich entsprechend höher.
Hab mal versucht ca. 250 Watt zu fahren auf der 7900XTX, dann liege ich so bei max. 60°C Hotspot.
Völlig andere Architektur, das kann man nur bedingt vergleichen.
Naja, dann passen meine Temperaturen ja gar nicht
Worum geht es denn seit 8 Seiten?:wall:
 
Das Problem ist ja, wenn nicht ausreichend Radiatoren verbaut sind, dass dann der Vorteil zur Luftkühlung schwindet. Dann macht es auch keinen großen Sinn, auf Wasserkühlung umzubauen und so viel Geld dazu auszugeben.
 
Zurück