RTX 3070 wird zu heiss

Was für Bilder bräuchtest du denn um das festzustellen?
Ich kann gerne auch weitere Bilder machen.
Die Backplate habe ich inzwischen abgemacht, aber das hat nicht soviel gebracht.
Ich schicke dann auch noch gerne Bilder von der Anleitung, aber die sagt auch nicht viel.
Ich habe noch andere 1,5 MM Pads da. Sollte ich die mal probieren und schauen ob Anpressdruck drauf ist?
Meine Theorie ist immer noch das die Pads sich nicht verformen
 
Das bringt nichts, manches muss man selbst nachsehen und prüfen können.
Ich kann dir hierzu zumindest nicht mehr weiter helfen.

Denn langsam habe ich auch den Verdacht, wie @Sinusspass bereits geschrieben hat, dass mit dem Abstandshalter des Kühlers was nicht stimmt. Sind diese zu lang, verhindern sie, dass der Kühler noch enger zusammen kommen kann und da kannst du an Pads verbauen, was du möchtest. Die Pads wären hier noch nicht mal das Problem, denn die könnte man auch dicker auswählen, aber solange der Kühler nicht auf der GPU aufliegen kann, wird es nichts bringen.

Du kannst ja mal schauen, wenn du beides zusammensetzt, ob du da noch mit einer Fühlerlehre dazwischen kommst.
Andernfalls reklamiere den Kühler beim Händler.

Mein Sohn ist momentan auch am Umbauen seines Systems und falls er eine neue Grafikkarte umbauen muss, habe ich ihm auch schon bereit angeraten, sich ein Kühler von Alphacool zu kaufen. Er will aber noch schauen, ob er ggf. doch noch eine RTX 4080 findet, was den Wasserblock bereits montiert hat. Dann muss er dazu noch nicht mal was umbauen.
 
Nein die Abstandhalter werden ja zwischen PCB und dem Kühler einen bestimmten Abstand halten und dann müsstest du schauen, ob dann damit der Kühler auf der GPU aufliegt. Mit einer Fühlerlehre kannst du ggf. den Abstand genau ermitteln.

Übrigens kann man so auch die Dicke von Pads herausfinden, in dem dann nach der Messung noch 0,5 mm hinzugefügt werden.

EDIT​

Hatte mal ein Kühler, wo sich die Pads nicht gut eingedrückt hatten, dementsprechend fiel auch die GPU-Temperatur schlecht aus. Aber hier konnte ich zumindest leichte Spuren eines Abdruckes ersehen. Bei dir sind auf den Pads nach x-Mal umbauen nichts zu sehen. So als würde kein Druck auf den Pads anliegen.

Kann mir schwer vorstellen, dass die Pads so steif sein sollen, dass sie nicht nachgeben. Denn es kann genau so sein, dass die Abstandshalter zu lang sind und es verhindern, dass der Kühler noch mehr zusammengeschraubt werden kann.

Natürlich kannst du es auch mit weicheren Pads versuchen, vielleicht sind deine so steif, dass da gar nichts geht.
Was ich mir aber schwer vorstellen kann.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Hier mal ein Bild der Anleitung:
20230206_002127.jpg
 
Komische Anleitung.
Die gehört zumindest nicht zu dem Kühler und der Grafikkarte.

Meine letzten Kühler, was ich von Bykski verbaut habe, hatten eine bessere Anleitung, die auch zu dem Kühler passte. Da waren dann neben der vier Federschrauben auch noch etwa 7-8 Schrauben, die noch zusätzlich mit verschraubt wurden. Die Anleitung dazu war aber auch spärlich. Habe heute mir mal eine von Alphacool angeschaut und die war im Vergleich dazu ein Traum.

EDIT

Schau dir mal diese Anleitung dazu an:

Das wäre der Kühler dazu:
Kompatibilität:
- ASUS TUF Gaming GeForce RTX 3070 OC, TUF-RTX3070-O8G-GAMING, 8GB GDDR6, 2x HDMI, 3x DP (90YV0FQ6-M0NA00)
- ASUS TUF Gaming GeForce RTX 3070, TUF-RTX3070-8G-GAMING, 8GB GDDR6, 2x HDMI, 3x DP (90YV0FQ7-M0NA00)
- ASUS Dual GeForce RTX 3070 OC, DUAL-RTX3070-O8G, 8GB GDDR6, 2x HDMI, 3x DP (90YV0FQ0-M0NA00)
- ASUS Dual GeForce RTX 3070, DUAL-RTX3070-8G, 8GB GDDR6, 2x HDMI, 3x DP (90YV0FQ1-M0NA00)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Hi, ich überlege tatsächlich mir einfach den Alphacool Kühler zu kaufen.
Aber ich habe gestern den Kühler mal testweise zusammengeschraubt und folgende Fotos konnte ich heute früh machen:
20230206_073230.jpg
20230206_073235.jpg

Ich meine die Schicht ist diesmal deutlich dünner und die Pads haben Abdrücke.
 
Warum liegt das Pad auf den Kondensatoren?
Aber davon ab, kann es sein, dass der Kühler auf irgendwelchen Bauteilen aufliegt, auf denen er nicht aufliegen soll?
Zb den Kondensatoren?
 
Die Pads haben Abdrücke, aber nur sehr leicht.
Das rechte Pad (oben im Bild) sieht besser aus.

An der Paste sehe ich jetzt nichts Besonderes.

Hier stimmt eindeutig mit der Auflage was nicht, so als ob der Kühler nicht ganz aufliegen kann. Den Link mit dem Alphacool Kühler habe ich dir mit Absicht eingestellt, denn ich würde den Mist zurücksenden und mir den Kühler von ALC neu kaufen.

Warum liegt das Pad auf den Kondensatoren?
Aber davon ab, kann es sein, dass der Kühler auf irgendwelchen Bauteilen aufliegt, auf denen er nicht aufliegen soll?
Zb den Kondensatoren?
Solch ein Verdacht hatte ich auch schon, da es manchmal auch Änderungen in der Revision einer Grafikkarte geben kann.

@KoolerKelch
Dieser Pad gehört dort aber nicht drauf und hattest du dort schon immer ein Pad darauf aufliegen, dann fehlen dir diese 1,5 mm wo der Kühler besser aufliegen würde. Zudem beschädigst du dir ggf. auch die Kondensatoren damit.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Habe dir mal aufgezeichnet, wo die Pads drauf kommen.
Blau => Spannungswandler + VRam
Schwarz => Spulen.
K1600_20230204_222239.JPG
Auf der Rückseite kommen auch auf denselben Positionen wie die blauen Pads welche darauf.
 
Ich habe die schwarzen Pads abgemacht und die Blauen gelassen.
Die Blauen Lagen auf den Kondensatoren.
Die brauchen keine Pads?
Dann kann ich auch mal nur mit den schwarzen probieren
 
Kondensatoren haben nie Pads drauf und hattest du jetzt immer welche drauf, wird es ein Montagefehler sein, weshalb die ganze Zeit dein Kühler nicht richtig aufliegen konnte. Bitte halte dich an meinem Bild, wo ich dir die Pads gekennzeichnet habe. Du kannst auch die Pads statt auf dem Kühler direkt auf den Positionen, die ich extra für dich gekennzeichnet habe, auf der Grafikkarte auflegen.

Bitte mach noch ein Bild von der Rückseite, dann kann ich dort auch aufzeichnen, wo die Pads darauf kommen. Vermutlich sind es die blauen Pads, denn zwischen PCB und Backplate werden sicherlich um die 1-2 mm als Abstand bestehen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Hier nochmal das Bild habe noch Pfeile mit eingefügt und eine Beschriftung.
Vergrößer das Bild, denn die schwarzen Umrandungen (Markierung von mir) der Spulen sind dann besser zu sehen.
K1600_20230204_222239.png

Du legst bitte zunächst die Pads wie abgebildet auf die Grafikkarte. Dann machst du einen kleinen Klecks auf den Chip mit Wärmeleitpaste darauf. Mit einer Karte darauf dünn verstreichen und dann den Kühler aufsetzen.

Danach schraubst du die vier Federschrauben ein. Bitte nicht direkt festschrauben, sondern nur ansetzen und dann Stück für Stück immer abwechselnd langsam fest schrauben. Danach kann der Kühler nicht mehr vertuschen und du setzt die Pads genau dort darauf, wo auf der Innenseite auch die Pads darauf liegen. Es sind daher die Lötpunkte die mit Pads belegt werden. (Spannungswandler + VRam) zusätzlich kann noch ein Pad in der Mitte auf der Rückseite der GPU draufgelegt werden.

Dann nur die Backplate ansetzen und schauen, ob es Gewindelöcher gibt, die nicht zusammen mit der Backplate verschraubt werden können. Diese Schrauben müssen in solch einem Fall zuvor festgeschraubt werden. Erst danach dann die Backplate auflegen und auch mit verschrauben. Möglicherweise müssen dazu von den Federschrauben welche genutzt werden, da diese kürzer sind, als die Schrauben die mit durch die Backplate kommen. Hier bitte dann auch die dünnen Unterlegscheiben mit verwenden.

Schau dir bitte die Videos an, die wir verlinkt haben, denn dort wird es auch sehr detailliert gezeigt.
Du hättest dich auch zuvor viel besser darauf vorbereiten sollen und einiges Videos dazu anschauen sollen!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Anmerkung... zunächst bitte Spulen nicht mit Kondensatoren verwechseln!

Und genau das ist der Grund, weshalb ich in Themen manchmal auch etwas detaillierter eingehe, da ich davon ausgehe, dass jemand sich ggf. nicht so gut auskennt und Spulen mit Kondensatoren verwechselt oder denkt, die Spulen wären die Spannungswandler. Ist schon alles vorgekommen, daher habe ich meine Art Hilfe hier anzubieten!

Spulen müssen nicht gekühlt werden. Aber oft werden hier auch Pads drauf aufgelegt, damit ein bestimmter Druck darauf einwirken kann und Resonanzen gemindert oder gar verhindert werden können. Denn Resonanzen darin erzeugen Spulenfiepen und das soll praktisch damit eingedämmt werden.

PS: Sorry, wegen Doppelpostings, aber ich möchte sicher gehen, dass Beiträge nicht übersehen werden.
Habe keine Lust mir noch 20 weitere Seiten die Finger wund zu schreiben. :D
 
@IICARUS Top release der verbesserten, neuen Anleitung für Barrow.

Wenn da Pads auf den Kondensatoren waren, hat IICARUS ja schon wieder nen millimeter gefunden, der dir womöglich an Anpressdruck fehlt.

Also wenn der Kühler dann nicht richtig aufliegt, bin ich auch am Ende.

Und ganz ehrlich, bei 110°C GPU Temp kannst du glücklich sein, dass die Karte getrottlet hat...
Du hattest ungekühlte Spannungswandler! Die ganze Zeit!

Hätte die GPU richtig aufgelegen und hätte richtig geboostet, wäre wahrscheinlich die Karte hin.

Und ich bin nicht im Bilde, aber mach bitte nochmal Fotos wo welches Pad liegt, Block unten, Karte oben.
Die blauen Pads müssen auf die Spannungswandler. Nicht spulen, nicht Kondensatoren.

Guck mal hier bei nem Mainboard:

Der Kühler liegt nicht auf den Kondensatoren, nicht auf den Spulen, sondern auf der Reihe dahinter auf. Dort ist das Pad.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bei mir stimmte mal ein Pad nicht, was auf den Spannungswandler auflag und meine Grafikkarte taktete, sobald ein Spiel gestartet wurde auf 800 MHz runter. Die Karte hat sich so vor Überhitzung geschützt. Nicht jede Grafikkarte würde so reagieren und einfach durchbrennen. Die Grafikkarte hat mir damals auch die Temperaturen der Spannungswandler nicht mit ausgegeben.
 
Bei mir stimmte mal ein Pad nicht, was auf den Spannungswandler auflag und meine Grafikkarte taktete, sobald ein Spiel gestartet wurde auf 800 MHz runter. Die Karte hat sich so vor Überhitzung geschützt. Nicht jede Grafikkarte würde so reagieren und einfach durchbrennen. Die Grafikkarte hat mir damals auch die Temperaturen der Spannungswandler nicht mit ausgegeben.
Wird wahrscheinlich so sein, hab auch seit 1080 keine NV mehr gehabt aber ich sag nur 3090 VRM in NewWorld...
Da hat auch nix abgeschaltet.
 
Hatte was mit den Pads zu tun, was ich ausgetauscht hatte. Mit anderen besseren Pads war es dann gut. Konnte ich auch nach dem erneuten Zerlegen gut sehen, da kaum Abdrücke zu sehen waren.
 
Hallo, ich habe heute mal die Tipps ausprobiert die ihr gegeben habt.
An sich hat alles gut geklappt.
Ich habe bestimmt 10-20C kältere Temperaturen.
Aber beim Start von Furmark steigen die Temperaturen immer weiter.
Nach 2 min war ich wieder bei 90°C Hotspot.
Interessanterweise sanken die Temperaturen auch gleich wieder ein ganzes Stück als ich Furmark ausschaltete.
Dafür sind die tubes diesmal wirklich warm geworden.
Der Abdruck war trotzdem nicht wirklich gut.
Ich lasse die Karte jetzt noch ein Stück laufen und versuche die Schtauben anzuziehen, aber dann habe ich auch keine Ideen mehr.
Habt ihr noch welche?
 
Zurück