• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Richtige Temp für E4400

Atosch

PCGH-Community-Veteran(in)
Richtige Temp für E4400

Sind die Werte i.O.?
Es läüft seit 2h Folding@Home und ich hab nebenbei gezockt.


Informationsliste Wert
Sensor Eigenschaften
Sensortyp ITE IT8718F (ISA 290h)
GPU Sensortyp National LM64, Volterra VT1103 (ATI-I2C 18h, 70h)
Motherboard Name Gigabyte G31 / G33 / P31 / P35 / X38 Series
Gehäusezutritt gefunden Ja

Temperaturen
Motherboard 39 °C (102 °F)
CPU 45 °C (113 °F)
1. CPU / 1. Kern 62 °C (144 °F)
1. CPU / 2. Kern 62 °C (144 °F)
Grafikprozessor (GPU) 53 °C (127 °F)
GPU Umgebung 45 °C (113 °F)
GPU VRM 63 °C (145 °F)

Kühllüfter
CPU 1023 RPM

Spannungswerte
CPU Core 1.31 V
+3.3 V 3.36 V
+12 V [ TRIAL VERSION ]
+5 V Bereitschaftsmodus 5.13 V
VBAT Batterie 3.09 V
DIMM 1.89 V
GPU VRM [ TRIAL VERSION ]

Current Values
GPU VRM [ TRIAL VERSION ]
 

Legume

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Richtige Temp für E4400

Sind noch andere Lüfter in deinem System?
Was für einen Cpu Lüfter hast du?



aber ich würd jetzt mal sagen die sind gut.mein 6300 liegt unter last max bei 50 grad
 

DerSitzRiese

Software-Overclocker(in)
AW: Richtige Temp für E4400

62°C ist hart an meiner persönlichen Kotzgrenze.... ich versuche immer unter 60 zu bleiben.
 
TE
Atosch

Atosch

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Richtige Temp für E4400

120mm vorne, 2*80mm hinten, Scythe ninja rev.b als cpu kühler.

meint ihr der cpu kühler sitzt nicht richtig?
 

Legume

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Richtige Temp für E4400

Ich weiß nicht was du dir für sorgen machst.Die Temperaturen sind doch okay...ist vllt was zuwenig wärmeleitpaste drauf nur Never Change a running system

stimmt deine volt-zahl so?mein core2duo läuft bei 1,26 volt und deiner bei 1.31 volt?ist die cpu overclocked?
 

area50

PC-Selbstbauer(in)
AW: Richtige Temp für E4400

für die E4xxx serie entweder speedfan 4.33 oder coretemp 0.94 zum auslesen der temp nehmen, die lesen halbwegs richtig aus, evertest und coretemp 0.95.xx liest 10-15°C zu hoch aus.
 
TE
Atosch

Atosch

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Richtige Temp für E4400

So hab CoreV mal auf 1,28 gesenkt mal schaun ob er immer noch Stabil läuft.
Auf jeden Fall müsste er ja jetzt kühler bleiben. Habe aber everest und Coretemp 0.95 laufen lassen da is everest noch 1-2 °C kühler
 
TE
Atosch

Atosch

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Richtige Temp für E4400

also im leerlauf 3-4°C kühler unter last das selbe Bild. Pushpins stecken alle richtig.
Verdammt an was kanns liegen? Ich will au so auf 55°C unter Last kommen.

Is es eigentlich normal dass die Temp schlagartig um 8-10°C Fällt wenn ich Folding abschalte? war wirklich ab dem klick beenden von 58 auf 46 °C Koretemp gefallen das kommt mir komisch vor. Kann es sein dass die Programme nicht richtig lesen? weil ich hab im Bios Warntemp 60°C eingestellt und er hat noch nie gemuckt.
 

lexx0049

PC-Selbstbauer(in)
AW: Richtige Temp für E4400

@area50: Frauen kann man sich schön trinken und CPU Temps schön messen würd ich mal sagen :D. Es sollten auch exakt 15° sein, da die 4X00er Serie ne TjunctionMax von 100 und nicht 85 hat. Wer also mit einem 4X00er C3D Core0.94 nimmt macht nicht nur sich selbst was vor und hat hoffentlich noch nie mit seinen Traumwerten angegeben.

Speedfan 4.33 liest übrigens nur in der Beta richtig aus.

@atosch:

Meiner Meinung nach bist du noch vollkommen im grünen Bereich. 62 Grad sind Kerntemperatur. Dort wird es bei Deiner CPU erst um die 95 Grad kritisch, da die ne tjunctionMax von ca 100 hat und 5 Grad vorher der Überhitzungsschutz anspringt. Ergo hast Du momentan noch ca. 33 Grad Differenz nach oben was denke ich auch für den Sommer reichen sollte. Du hast Dein Sys ja übertaktet und bei meinem ist das eine Unterschied von ca. 10° Differenz zum normalen Takt ohne Veränderung der vcore. Hab auch 266FSB aber leider nur nen 43er mit Multi 9.

Das rasche Abfallen der Kerne ist denke ich normal und anders wäre meiner Meinung nach eher ungewöhnlich . Die sind sozusagen der Gasbrenner unter dem Kochtopf und du stellst die Flamme kleiner.

Die Biostemperatur resultiert nicht aus den Kernwerten sondern ist eine Diode die diese Temperatur misst. Soll heissen, dem Bios sind die Kerne schnuppe deshalb mosert bei Dir auch nix rum. Hierfür ist wiederum Dein Stepping wichtig da aus diesem der Tcase Max folgt: M0 hat 73 und L2 61. Toms Hardware spricht zb beim M0 noch von "Safe" bei CPU 60° und Kerne dabei 70° !! Beim L2 bei 50° mit Kernen 65° :) Somit bist du mit Deinen Werten egal bei welchem Stepping noch "Safe" ... Innerhalb der Betriebsspezifikationen von Intel liegst Du sowieso.

Wer noch ein wenig zum Thema Tjunction, TCase, Core2Duo Temperaturen lesen möchte der schaue doch bitte mal in diesen Thread.

http://www.pcgameshardware.de/?menu=forum&s=thread&bid=3104&tid=6162139

Ich denke da werden viele Fragen schon geklärt und nett wäre mal eine Delta Tjunction Messung zu machen und dort zu posten.

Leider ist Fiebermessen bei der heutigen Generation nicht mehr so einfach wie noch vor ein paar Jahren :) und hat mittlerweile viele Mythen entwickelt.
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
AW: Richtige Temp für E4400

Auf die Kerntemps würde ich bei den E4x00 nicht vertrauen, nur der in Everest ausgelesenen Cover-Temp. Ich hatte selbst einen E4300 und habe mich massiv geärgert, das man je nach Tool 15° mehr bzw. weniger bei den Cores hat. Die Covertemp passt, alles unter 60° ist vollkommen ok. Ich habe mal einen Fühler meines Revoltec ThermoEye zwischen IHS und Ninja gepresst und dann passiv bei 3GHz Prime95 angeworfen. Bei 60° Covertemp (Kerne bei 87° ^^) kam das Notaus, das ThermoEye zeigte 56° - imo passt das.

Zudem sollte man alle Core2s undervolten, 0.1v weniger und man hat gerne mal 6-8° weniger. Und sicherheitshalber bei den E4x00 und dem E6750 (gleiches Problem) einfach von den höheren Temps ausgehen.

cYa
 

area50

PC-Selbstbauer(in)
AW: Richtige Temp für E4400

@lexx: coretemp 0.95xx liest falsch aus, weil bei 28°C wassertemp unter last ohne IHS auf der CPU mit wakü (360er radi mit 3 120er) komme ich auf ne coretemp von knapp 58°C was nicht sein kann. covertemp habe ich angeblich von 75°C. bei 3ghz@1,224V

und wo steht das die E4xxx serie ne tjunction von 100°C hat? Die Intel Whitepaper schweigen sich dazu aus, und ne mail an intel ging ins leere mit nem verweis auf die white paper.


und wer die PCGH ausmerksam liest weiß das die coretemp nicht bei jeder cpu gleich ist, die wird bei der produktion für jeden einzelnden core festgelegt und kann von keinem programm ausgelesen werden.
 

lexx0049

PC-Selbstbauer(in)
AW: Richtige Temp für E4400

Auf die Kerntemps würde ich bei den E4x00 nicht vertrauen, nur der in Everest ausgelesenen Cover-Temp. Ich hatte selbst einen E4300 und habe mich massiv geärgert, das man je nach Tool 15° mehr bzw. weniger bei den Cores hat. Die Covertemp passt, alles unter 60° ist vollkommen ok. Ich habe mal einen Fühler meines Revoltec ThermoEye zwischen IHS und Ninja gepresst und dann passiv bei 3GHz Prime95 angeworfen. Bei 60° Covertemp (Kerne bei 87° ^^) kam das Notaus, das ThermoEye zeigte 56° - imo passt das.

Zudem sollte man alle Core2s undervolten, 0.1v weniger und man hat gerne mal 6-8° weniger. Und sicherheitshalber bei den E4x00 und dem E6750 (gleiches Problem) einfach von den höheren Temps ausgehen.

cYa

Entweder hat dann dein Bios reagiert weil Du da 60 eingetragen hast bei Notabschaltung oder aber du hast ein B2 Stepping :) wo dann die CPU reagiert hat. Wäre nett zu wissen was von beidem.

Bei letzterem sieht es aber dann so aus, dass genau die Kerntemperaturen dann wichtig sind, wobei nicht die eigentliche absolute Temperatur sondern die delta Tjunction eine Rolle spielt. Mehr dazu in dem von mir erwähnten Thread :)
 
TE
Atosch

Atosch

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Richtige Temp für E4400

aber Coretemp 0.95 hin, Stepping her. Mit meinen Temperaturen ist alles in Ordnung oder?? Ich hab schon an meinen Fähigkeiten gezweifelt und nachts um halb 1 angefangen die besch*** pushpins zu überprüfen.
 

lexx0049

PC-Selbstbauer(in)
AW: Richtige Temp für E4400

@ area50:

"@lexx: coretemp 0.95xx liest falsch aus, weil ..."

"... jeden einzelnden core festgelegt und kann von keinem programm ausgelesen werden."

Ja was denn nun ;) Ne, klar weiss ich dass, hab ich selbst schon als Argument in nem anderen Thread benutzt um darzustellen das die einzig verläßliche Quelle bei aktuellen C2D's die Delta Messung ist. Was sagt denn Coretemp da bei Dir? (Option Settings show delta ankreuzen). Denn ALLE Programme lesen die Delta tjunction aus und ziehen diese von einem angenommenen Wert ab. Wenn also Coretemp bei Dir einen falschen Richtwert annimmt sagen wir 85 werden deine Temperaturen definitiv 15° zu niedrig angegeben. Also mich würde echt mal ein Delta Wert von Dir interessieren da dann deine tjunction Max vollkommen egal wäre.

Deine Coretemp finde ich absolut realistisch die wird IN den Kernen gemessen ne Kochplatte wird auch nicht innen kälter nur weil man Wasser drauf aufsetzt oder? Deine Tcase (oder Cover wie du sie nennst) nicht, da geb ich dir Recht aber die wurde ja schon immer teilweise von Biosen vermurkst. Die hast du aber sicher nicht mit Coretemp ausgelesen oder?
Kann natürlich auch sein das Dein Kühler nicht gut sitzt, denn der Wert wird von einer Diode zwischen den Kernen gemessen. Aber ich denke du hast sicherlich Ahnung von sowas und der sitzt gut.

Bzgl. der Tjunction Werte empfehle ich Dir diesen sehr langen englischen Thread, dort findest Du auch die "Richtwerte" für die einzelnen CPUs und Steppings. Sicherlich (hoffe ich jedenfalls) schwanken diese nicht um 10-15° je nach CPU. Aber auch das wäre wieder ein Grund für die Delta Messung als Standard. Vermutlich hat Intel den Jungs von Toms Hardware auf ihre eMail ne Antwort geschrieben.
 

area50

PC-Selbstbauer(in)
AW: Richtige Temp für E4400

coretemp 0.95 delta tjunction von 44°C bei beiden kernen. und gerade nachgemessen 27,6°C wassertemp unter last mit BOINC Spinhenge.


in dem THG thread habe ich keine quellen angabe gefunden, im xs forum gibts threads die besagen die E4xxx reihen gibt es mit ner tjun ction von 85°C und von 100°C, so welcher seite soll man nun glauben?

solange man kein offizielles statment von Intel dazu hat kann man die temp messeung der E4xxx serie vergessen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Atosch

Atosch

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Richtige Temp für E4400

Is ja auch toll dass Intel sich da mal vornehm ausschweigt. Warscheinlich weil die wissen dass die e4x00 Serie so gut Taktet lassen die uns im Unklaren was sache ist.

Hey Redaktion das wär doch mal nen ausführlichen Artikel wert oder??
 

area50

PC-Selbstbauer(in)
AW: Richtige Temp für E4400

dafür ist die E4xxx reihe finde ich schon wieder zu alt um ein artikel daraus zu machen wenn man bedenkt dsa anfang des jahres schon die neue Intel Generation kommt.
 

lexx0049

PC-Selbstbauer(in)
AW: Richtige Temp für E4400

aber Coretemp 0.95 hin, Stepping her. Mit meinen Temperaturen ist alles in Ordnung oder?? Ich hab schon an meinen Fähigkeiten gezweifelt und nachts um halb 1 angefangen die besch*** pushpins zu überprüfen.

Da stimme ich Area50 voll und ganz zu. Wenns keine Probleme gibt dann ist alles paletti.
 

lexx0049

PC-Selbstbauer(in)
AW: Richtige Temp für E4400

coretemp 0.95 delta tjunction von 44°C bei beiden kernen. und gerade nachgemessen 27,6°C wassertemp unter last mit BOINC Spinhenge.


in dem THG thread habe ich keine quellen angabe gefunden, im xs forum gibts threads die besagen die E4xxx reihen gibt es mit ner tjun ction von 85°C und von 100°C, so welcher seite soll man nun glauben?

solange man kein offizielles statment von Intel dazu hat kann man die temp messeung der E4xxx serie vergessen.

Hast Du mal nen Link zu den Beiträgen bei xs? Würde mich interessieren zu lesen. (xtremesystems.org nehme ich an?)

Bisher haben sich diese Werte mehr als bewährt um ehrlich zu sein und auch die ganzen "neuen" Programme orientieren sich an genau diesen Werten habe ich festgestellt. Also rechnerisch.

44 dtj bei 3,6 unter Last ist cool aber mit ner Wakü sollte man ja auch sowas erwarten mit ner geköpften CPU. Meiner hat nach 10min BOINC Spinhenge noch 50° aber ich hab ja auch nur bescheidene 2,4ghz :) und ne LuKü. Grats, läßt Dir noch genug Luft im Sommer.

Und ja, die Temp Messung kann man wirklich vergessen und ich bin einer der eifrigsten Verfechter der Delta Messungsangabe als Referenz. Dann ist nämlich der "geheime" Wert total egal denn alles über 20° "remaining to tjunction" ist safe egal welches Stepping, Volt, tjunction.
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
AW: Richtige Temp für E4400

@ lexx0049

Mein E4300 war ein L2 Stepping, Coretemp "erkannte" eine Tjunction von 100° bzw. 85°. Mit Not aus meine ich, dass sich der Rechner reproduzierbar bei über 60° CoverTemp abgeschaltet hat, im BIOS habe ich dergleichen bewusst nicht aktiviert.


Dummerweise liegt die Wahrheit schlicht zwischen 85° und 100° Tjunction, ob eine CPU nun bei 97° oder schon bei 89° den Abgang macht, "weiß" nur die CPU selbst, auslesen kann man das nicht. Prinzipiell kann man also kaum sichere Temps ermitteln, ein guter Ansatz, so wie es PCGH gemacht haben, ist es, einen externen Sensor in den IHS zu setzen.
Aber seien wir doch ehrlich, wenn die CPU stabil läuft, ist alles paletti, ihre 2-3 Jahre stehen die auch bei 90° Cores locker durch.

cYa
 
Zuletzt bearbeitet:

zeffer

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Richtige Temp für E4400

ihr macht mir Spaß mann sollte dazu sagen 60°C bei 30°C Zimmertemperatur im sommer das sind sicher werte jetzt schon 62°C sind viel zu hoch
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
AW: Richtige Temp für E4400

Äh, kannst du das bitte noch mal verständlicher formulieren? :D
Wo 60°? Cores? IHS? Welches Tool?

cYa
 
TE
Atosch

Atosch

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Richtige Temp für E4400

also intel weiß auch was:


Since there are two different versions of the Intel(R) Core(TM) 2 Duo processor E4400 there are also two different maximum thermal design guides. The version SLA3F counts with a thermal specification of 61.4 degrees Celsius while the version SLA98 has a maximum thermal guide of 73.3 degrees Celsius. You can look at this information at the following websites:
http://processorfinder.intel.com/details.aspx?sSpec=SLA3F
http://processorfinder.intel.com/details.aspx?sSpec=SLA98

We do not have a normal operating temperature for the processor as this temperature will vary depending on the chassis and other hardware installed on the system as well as the actual load the software is placing on the processor.

For more information on thermal management you may visit:
http://www.intel.com/cd/channel/reseller/asmo-na/eng/299986.htm

We also recommend using a thermally advantaged chassis. Please check the following website to identify a thermally advantaged chassis:
http://support.intel.com/support/processors/pentium4/sb/CS-008537.htm

You can find a list of tested thermally advantaged chassis at the following website:
http://www.intel.com/cd/channel/reseller/asmo-na/eng/53211.htm

For more information on system overheating please visit the following website:
http://www.intel.com/cd/channel/reseller/emea/eng/242783.htm

We recommend having the latest BIOS version for your motherboard so the latest processor microcode and fan control is loaded in the system.

Would you mind answering a couple of questions to help us improve our web content? (By answering these questions in a reply to this e-mail message we can correlate your suggestions to specific web content related to your issue.)
1. Did you receive a previous response to your e-mail message containing suggested web solutions to help you resolve your problem?
2. 2. If yes, could you tell us why the suggested solutions did not enable you to resolve your problem, and how you think we could make them more effective?
3. 3. If you did not receive a previous e-mail with web links and suggested solutions, would you like to provide any other feedback on how our web site could more effectively aid you in finding answers to your questions?

Please do not hesitate to contact us again if you need further assistance.

Sincerely,
 
TE
Atosch

Atosch

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Richtige Temp für E4400

Informationsliste Wert
Sensor Eigenschaften
Sensortyp ITE IT8718F (ISA 290h)
GPU Sensortyp National LM64, Volterra VT1103 (ATI-I2C 18h, 70h)
Motherboard Name Gigabyte G31 / G33 / P31 / P35 / X38 Series
Gehäusezutritt gefunden Ja

Temperaturen
Motherboard 39 °C (102 °F)
CPU 40 °C (104 °F)
1. CPU / 1. Kern 57 °C (135 °F)
1. CPU / 2. Kern 60 °C (140 °F)
Grafikprozessor (GPU) 53 °C (127 °F)
GPU Umgebung 45 °C (113 °F)
GPU VRM 61 °C (142 °F)

Kühllüfter
CPU 987 RPM

Spannungswerte
CPU Core 1.26 V
+3.3 V 3.36 V
+12 V [ TRIAL VERSION ]
+5 V Bereitschaftsmodus 5.16 V
VBAT Batterie 3.09 V
DIMM 1.89 V
GPU VRM [ TRIAL VERSION ]

Current Values
GPU VRM [ TRIAL VERSION ]
 

lexx0049

PC-Selbstbauer(in)
AW: Richtige Temp für E4400

@zeffer:

Die Temperaturen von 61 bzw. 73 beziehen sich auf den CPU Wert. Die Kerne können noch viel mehr ab. Bei THG zB wird als Richtwert 100° angegeben. Mach doch mal eine delta tjunction Messung mit Coretemp, dann weisst du genau wieviel Luft nach oben bei deinen Kernen noch ist.
 
TE
Atosch

Atosch

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Richtige Temp für E4400

Hab ich zwischen 40-30°C je nach Auslastung. Hab nur gedacht die Info von Intel interessiert eventuell alle.
 

lexx0049

PC-Selbstbauer(in)
AW: Richtige Temp für E4400

@ lexx0049

Mein E4300 war ein L2 Stepping, Coretemp "erkannte" eine Tjunction von 100° bzw. 85°. Mit Not aus meine ich, dass sich der Rechner reproduzierbar bei über 60° CoverTemp abgeschaltet hat, im BIOS habe ich dergleichen bewusst nicht aktiviert.


Mir fiel grad auf das Du nicht gesagt hattest mit welcher Software 87° beim Notaus angezeigt wurden. zb CoreTemp 0.94 würde heissen du lagst 15° zu tief was dann bedeuten würde die Kerne haben das abschalten veranlasst, dem würde auch der Satz aus dem THG Forum Nachruck verleihen:

Since Tcase indicates CPU Die temperature only, it is not used for Throttle or Shutdown activation...

Wenn es nicht soviel Mühe wäre in meinem mickrigen Gehäuse alles auszubauen würde ich das ja echt mal testen und mir dabei die delta tjunction anzeigen lassen die müsste dann eigentlich 0 erreichen beim abschalten....

Aber letztendlich ist es auch wurscht wer was wo bei welchen Temps veranlasst hat und im Grunde hast Du vollkommen Recht bei der Haltbarkeit. Vor gar nicht soo langer Zeit hat man nicht wirklich auf Temperatur geachtet sondern erst wenn ein Problem da war und ich denke heute ist es eher so wie im Sandkasten damals: "Mein Förmchen ist schöner als Dein Schippchen" nur eben mit Temperaturwerten.

PS: Einen schönen Nikolaustag euch allen.
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
AW: Richtige Temp für E4400

@ lexx0049

Die Kerntemp habe ich mit der v0.94 und der 0.95 ausgelesen, die 87° bezogen sich auf die 0.95.

cYa
 

Kone

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Richtige Temp für E4400

Ich weiß nicht was du dir für sorgen machst.Die Temperaturen sind doch okay...ist vllt was zuwenig wärmeleitpaste drauf nur Never Change a running system

stimmt deine volt-zahl so?mein core2duo läuft bei 1,26 volt und deiner bei 1.31 volt?ist die cpu overclocked?


"Never change a running system" isn spruch für leute die keine Ahnung haben :D
meine erfahrungen zu temps mit nem 4400 sind dass de niemals über 65 core temp gehen darfst weil dann die lebenszeit verringert wird alles unter 60 is gut!
hab auch einen auf 3Ghz laufen (1,32v)mit waterchilled und der läuft maxi auf 50 core temp(prime tested):haha:
 
Oben Unten