RGB Lüfter mit 3-Pin, aber ich hab nur 4-Pin Anschlüsse...

psalm64

Software-Overclocker(in)
Hallo zusammen,
aktuell besitze ich ein "bequiet! Dark Base 700" und bin dabei mein Gehäuse auf bunt umstellen und bin in RGB noch etwas neu. Unter anderem möchte ich daher meine aktuellen Lüfter (bequiet! Silent Wings 3) durch welche mit RGB ersetzen. Eigentlich würde ich gerne diese nehmen:
Noiseblocker NB-eLoop X B14-P ARGB Black Edition, 140mm (4 Stück)
Mein Mainbord (Gigabyte AB350-Gaming 3), der RGB-Switch des Gehäuses und der genutzte LED-Streifen haben aber nur 4-Pin Anschlüsse. (12V)
Und die NB-eLoops hätten 3-Pin (5V).
Ich vermute das geht dann nur mit einer (neuen) RGB Steuerung?
Oder gibt es noch irgendeine Lösung, die mir entgeht? Da ich die Innenbeleuchtung synchron zur Aussenbeleuchtung haben möchte, brauche ich keine Möglichkeit für laufenden Farben etc, sondern nur statisch eine der vom Gehäuse unterstützen 6 Farben fest eingestellt. Am liebsten an möglichst wenig Stellen, so dass ich relativ einfach mal von Hand wechseln kann. :)
Oder könnt Ihr andere Lüfter empfehlen, die 4-Pin-RGB haben und ähnlich leise sind wie die NB-eLoop? Mir geht es dabei um absoluten Silent-Betrieb, wenn ich im "Desktop-Modus" bin.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Ein 3-Pin Anschluss kann auch auf einen 4 Pin gesteckt werden. Um den Rest kümmert sich die Lüftersteuerung des Mainboards.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ein 3-Pin Anschluss kann auch auf einen 4 Pin gesteckt werden.
Es geht hier um die RGBs und nicht um den Lüfterstecker, denn steckt er die 3-Pins mit 5v vom D-RGB auf das 12v 4-Pin kann er sich neue Lüfter oder RGBs Streifen kaufen! Die LEDs brennen innerhalb weniger Sekunden durch!

@psalm64
Du hast es richt gesehen, entweder brauchst du Lüfter mit 12v RGB, also 4-Pins oder einen separaten Controller womit du deine D-RGBs mit 5v anschließen kann.
Zum Beispiel:
Bitte mit drauf achten das dazu noch ein Adapter mit bestellt werden muss.

Es gibt noch andere Controller auf Caseking zu kaufen.
Lüfter kannst selbst suchen, da es auf dein Geschmack ankommt und was für Lüfter du haben möchtest.
Musst halt mit den RGBs mit acht geben was für eines verbaut ist.

Habe hierzu auch ein Guide dazu geschrieben:
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
psalm64

psalm64

Software-Overclocker(in)
Ok, danke!
Dann werde ich mich nochmal nach Tests unter den RGB-4-Pin-Lüftern umgucken, ob sich da was flüsterleises finden lässt (bequiet! und Noctua bieten da ja leider nichts an, was man unbesehen kaufen kann).
Aber vermutlich wird es dann eher eine RGB Steuerung hinaus laufen. Wenn ich eh für 120€ neue Lüfter kaufe, kommt es auf ~30€ für eine RGB-Steuerung auch nicht mehr an...
 

ackerjule

PC-Selbstbauer(in)
ich habe auch noch 3 Steuerungen in der Post von Akasa, Phanteks und Lamptron, aber aus dem Grund, dass mein älteres Mainboard nicht mit RGB adressiert umgehen kann. Aktuell hab ich nur 3 farben zur Auswahl und wenn ich weiß will, muss ich mischen, aber das sieht eher nach hellblau aus. Daher die manuelle Controller. Werde mir aber kein neues Board kaufen nur wegen paar Lämpchen.
 
TE
TE
psalm64

psalm64

Software-Overclocker(in)
Spannend. Könntest Du hinterher berichten, wie Deine Erfahrungen mit den drei verschiedenen Controllern waren?
 

ackerjule

PC-Selbstbauer(in)
Ich kann dir dann sagen für welchen Controller ich mich entschieden habe, ja klar.
Aber ich habe kein großes Budget und es gibt sicherlich noch viel bessere Alternativen.
Zudem habe ich nicht die Vergleiche, da ich neu bin was Controller betrifft.
Ich zeig dir denn trotzdem mal Bilder, kann bei mir aber dauern bis ich mich aufraffe da was einzubauen. ^^
 

maexi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@DKK007
nur halb richtig, nicht jedes Board kann man von DDC auf PWM oder umgekehrtumstellen. Wenn das nur mit PWM Lüfter läuft, laufen die 3Pin auf 100% und sind nicht steuerbar.
 

ackerjule

PC-Selbstbauer(in)
Also ich kann dir das Set von Phanteks empfehlen.
2 magnetische Streifen, adressierbar, digital, Fernbedienung ist dabei mit Kabel (brauche ich da altes MB ohne Asus Sync), alles an kabeln, Verlängerung, Klebestreifen, und für 40€ finde ich das okay, Naja hätte vielleicht der 3. Streifen dabei sein können, da 3 Anschlüsse verfügbar sind. Ab 22.10.gibts bei caseking noch viel mehr RGB Zeugs von Phanteks, da werd ich wieder was kaufen.

Akasa Steuerung war nichts, da sie nicht regulierbar war und von Lamptron ist gleich beim anpinnne was abgebrochen, totaler Schrott.

Ich werde 2 Streifen mit dem alten analogne 4pin auf rot lassen, und dann 2 grüne Laufleisten nebenher laufen lassen, oder eben ich mach voll auf Regenbogen. Hier gestern abend kurz angehalten, muss natürlich noch alles in richtige Position und viele Ideen hab ich. Einbau warte ich bis wie gesagt 22.10. weils dort auch biegbare 1m Streifen gibt, also so Röhren, bin aufgeregt. *g*
 

Anhänge

  • giftig.jpg
    giftig.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 149
  • adressierbarer regenbogen.jpg
    adressierbarer regenbogen.jpg
    373,9 KB · Aufrufe: 153

ackerjule

PC-Selbstbauer(in)
Ja ich mag das Set, aber habe die beiliegenden 5v Streifen genommen, werde noch aufstocken und die Röhren dazunehmen. Ist eine gute Möglichkeit, tolle Effekte zu bekommen, wenn das Board eben keine digitalen RGBs unterstützt sondern wie bei mir nur die normalen 4pins.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Verstehe ich das richtig, dass man nur mit einem Controller z.B. D-RGB LED-Leisten an einem Mainboard mit RGB (4-Pin 12V) betreiben kann, wenn man nur statische Farben haben möchte (keine Effekte)?
Das funktioniert nicht und dann wären auch deine LEDs sehr schnell beschädigt, denn es sind hier zwei unterschiedliche Techniken, die nicht miteinander funktionieren können. Denn wie der Name schon sagt sind D-RGB Digital, weil hier per Datenverbindung jede einzelne LED angesteuert wird und das fehlt beim RGB gänzlich. Ganz davon abgesehen, das die D-RGB LEDs Schaden nehmen, wenn statt 5v eine Spannung von 12v anliegt.

Für RGB mit 12v (4-Pins) werden LEDs benötigt, die auch darauf ausgelegt sind und für D-RGB 5v (3-Pins) genau so.
Ein separater Controller wird nur dann benötigt, wenn das Mainboard selbst keines mit integriert hat, also kein Anschluss dazu mitbringt.

Beim kauf von Lüfter oder RGB-Strips immer mit darauf acht geben, ob es sich um RGB oder D-RGB handelt und dann auch nur dort anschließen, wozu sie auch ausgelegt sind. Splitterkabeln gibt es für RGB und auch D-RGB, damit mehrere Strips oder Lüfter über denselben Controller betrieben werden können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Patze

PC-Selbstbauer(in)
Vielen Dank für Deine Antwort!

Eines verstehe ich aber nicht. Du hast doch selbst geschrieben:

Du hast es richt gesehen, entweder brauchst du Lüfter mit 12v RGB, also 4-Pins oder einen separaten Controller womit du deine D-RGBs mit 5v anschließen kann.

Mein Mainboard hat zudem 2 RGB (12V) Header und bei ackerjule hat es ja mit Controller auch geklappt und dort gibt es ja auch nur 4 Pin (12V) Anschlüsse. Irgendwie steh ich gerade auf dem Schlauch.

Schau mal hier.

Es gibt doch so einige Konverter: EZDIY-FAB RGB Konverter 12V RGB zu 5V ARGB Transfer Hub mit 3-Wege Splitter

Oder: https://www.amazon.de/Queen-Y-RGB-Konverter-Konvertieren-12-V-4-Pin-RGB-Fähiges-Asrock-Motherboard-Wie-gezeigt/dp/B08HMQCH7V/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=rgb+converter+5v+12v+deepcool&qid=1621181833&sr=8-3
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Eines verstehe ich aber nicht. Du hast doch selbst geschrieben:
Wie ich schrieb, kannst du kein D-RGB an RGB anschließen und wenn ein Mainboard dazu kein Anschluss besitzt muss entweder RGB verwendet werden oder ein separater Controller.

Link geht nicht.

Und gab es diesen Konverter bereits 2020 als dieses Thema aktuell war? Aber selbst dann schließt du immer noch kein D-RGB einfach mal so an RGB dran, weil dieser Konverter das Ganze aufbereitet. Zu diesem Konverter musst du dich selbst informieren, ist mir selbst neu. Kenne nur Controller mit manuellem Bedienfeld oder übers interne USB an Mainboard angeschlossen und dann per eigene Software gesteuert.

Wie z.B. das Farbwerk von Aquacomputer.

Mein Mainboard hat zudem 2 RGB (12V) Header und bei @ackerjule hat es ja mit Controller auch geklappt und dort gibt es ja auch nur 4 Pin (12V) Anschlüsse. Irgendwie steh ich gerade auf dem Schlauch.
Ist nicht mein System, daher sollte auch @ackerjule darauf antworten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten