Religionsunterricht in der dualen Ausbildung "abwählen" ?

TollerHecht

Freizeitschrauber(in)
Religionsunterricht in der dualen Ausbildung "abwählen" ?

Hallo, ich habe bereits bei GF.Net gefragt, aber jeder sagt etwas anderes. Jedenfalls wollte ich mal fragen ob jemand weiß ob man sich bei dem Fach Religion in Baden Württenberg freistellen lassen kann und dafür z.B. Ethik bekommt, Unterricht in anderen Klassen oder halt ne Freistunde ? Ich bin auf das Thema sehr schwer zu sprechen und rege mich bei solchen Glaubensgesprächen sehr auf und das ist nicht gut für mich. Ich würde das ganze gerne vermeiden, jedoch, wie ist das wenn die Berufschule z.B. keine Ethik anbietet, können die dann sagen ich MUSS in den Katholischen Religionsunterricht weil es kein Fach gibt was sie ansonsten anbieten könnten? Ich mache eine Duale Ausbildung zum Medientechnologen und bin 21 Jahre alt, hier der Plan auf dem ich leider nichts von alternativem Ethikunterricht lesen konnte. http://www.carl-hofer-schule.de/druck/bfd.html

Wäre sehr nett wenn jemand mir darauf antworten könnte! Grüße.
 

shootme55

BIOS-Overclocker(in)
AW: Religionsunterricht in der dualen Ausbildung "abwählen" ?

Was ist eigentlich mit denen, die Angehörige einer anderen Konfession sind, oder gar ohne Bekenntnis? Müssen die auch in den katholischen Religionsunterricht? Oder dürfen die dann garnicht Medientechnologen werden?

Die blödeste Frage überhaupt: Hast schon an der Schule gefragt?
 
TE
TE
TollerHecht

TollerHecht

Freizeitschrauber(in)
AW: Religionsunterricht in der dualen Ausbildung "abwählen" ?

Bin erst am Montag den ersten Tag dort, aber das Thema macht mich gerade wieder verrückt wenn ich daran denke wie oft ich mir wegen Religion den Kopf zerbrochen habe.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Religionsunterricht in der dualen Ausbildung "abwählen" ?

Seit wann muss man das machen?
Sag einfach, dass du gläubiger Jediist bist und der Unterricht nicht mit den Midichlorianer vereinbar ist.
 
TE
TE
TollerHecht

TollerHecht

Freizeitschrauber(in)
AW: Religionsunterricht in der dualen Ausbildung "abwählen" ?

Ich weiß ja nicht "seit wann" das so ist, nur dachte ich dass es immer pflicht ist, jetzt lese ich plötzlich dass es pflicht ist, aber man sich abmelden darf. Wie ist das zu verstehen?
 

shootme55

BIOS-Overclocker(in)
AW: Religionsunterricht in der dualen Ausbildung "abwählen" ?

Vermutlich ist es wie bei jedem Wahlfach in der Schule: Wenn du dich nicht abmeldest bist du angemeldet und musst hingehen und wirst beurteilt.
 
TE
TE
TollerHecht

TollerHecht

Freizeitschrauber(in)
AW: Religionsunterricht in der dualen Ausbildung "abwählen" ?

Ja aber Religion kann man ja nicht wählen, sondern es ist pflicht. Darum geht es ja.
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Religionsunterricht in der dualen Ausbildung "abwählen" ?

Also damals als ich Abi gemacht habe (NRW) musste man nicht teilnehmen.
 
F

flotus1

Guest
AW: Religionsunterricht in der dualen Ausbildung "abwählen" ?

Mein Kenntnisstand ist dass niemand in den Religionsunterricht gezwungen werden kann. Das wäre ja haarsträubend. Allerdings kann die Schule alternativ ein "neutrales" Fach wie Ethik anbieten das dann verpflichtend ist für diejenigen die nicht am Religionsunterricht teilnehmen. Gibt es die Alternative nicht muss man auch nicht als Anhänger des fliegenden Spaghettimonsters in den katholischen Religionsunterricht.

Edit: mit einem freundlichen Anruf im Sekretariat sollten sich solche Verwirrungen aufklären lassen.
Nochn edit: der Wikipedia-Artikel dazu macht es relativ deutlich: gehörst du zu der Konfession für die ein Religionsunterricht angeboten wird ist die Teilnahme daran Pflicht. Du müsstest also nachweisen dass kein zu deiner Konfession passender Religionsunterricht angeboten wird. Mit der Ausnahme dass dich deine Erziehungsberechtigten ohne Angabe von Gründen aus dem Religionsunterricht heraus nehmen dürfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
AW: Religionsunterricht in der dualen Ausbildung "abwählen" ?

Wir waren damals nur 2 Mann die keinen Religionsunterricht wollten, der Rest der klasse hatte auch zuvor Religionsunterricht.

Haben uns Ethik angeboten..... ne unterrichtsstunde für zwei Personen, wir haben aber einfach letztendlich bei Religion mitgemacht. War in Bayern.
War nur halb so schlimm.


Und wenn das aktuell dein größtes Problem ist und du dich generell über Religion nur aufregst: vielleicht solltest du wenn's nicht anders geht und du mitmachen musst das ganze als Chance sehen dein persönliches Defizit aufzuholen und eine gewisse ruhe auch bei unangenehmeren Themen entwickeln.
Der Unterricht war halb so schlimm und ich war in Bayern :ugly: die Themen waren easy und das gleiche wie der Ethik Unterricht vorher in der normalen schule und Gott aufschwatzenmhat mir auch keiner versucht...... ich kann bis heut die 10gebote nicht und hab das mit nerm1 beendet weil's mehr um zwischenmenschliche Themen ging als was anderes.
 

Lotto

Software-Overclocker(in)
AW: Religionsunterricht in der dualen Ausbildung "abwählen" ?

Also damals als ich Abi gemacht habe (NRW) musste man nicht teilnehmen.

Also ich kenn es nur so, dass ne Alternative angeboten wird. In der Mittelstufe hiess das dann "Ethik" und in der Oberstufe war es "Philosophie".
Aber kann mir schon vorstellen, dass das in BW und Bayern komplett anders ist als in Restdeutschland.
 

Alreech

Freizeitschrauber(in)
AW: Religionsunterricht in der dualen Ausbildung "abwählen" ?

Mit 21 Jahren sollte man eigentlich in der Lage sein der Schule klar zu machen das man am Religionsunterricht nicht teilnehmen will.
Wenn man danach nicht vorhat sich bei einer Kirche oder einer anderen Religionsgemeinschaft um einer Arbeitsstelle zu bewerben hat dadurch auch keine Nachteile.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Religionsunterricht in der dualen Ausbildung "abwählen" ?

Aber eben nicht bei allen, daher ist ein Hinweis darauf durchaus berechtigt.

Bist du dir sicher?
Ein Bekannter von mir ist weder in der Kirche noch glaubt er an irgendwas und arbeitet bei der Diakonie.
Eine Bekannte ist Mulsima und arbeitet bei der Caritas und musste ihre Religion nicht wechseln.

Du kannst auch als Atheist am Religionsunterricht teilnehmen.

Da verdiene ich aber kein Geld.
 

Ash1983

Freizeitschrauber(in)
AW: Religionsunterricht in der dualen Ausbildung "abwählen" ?

Bist du dir sicher?
Ein Bekannter von mir ist weder in der Kirche noch glaubt er an irgendwas und arbeitet bei der Diakonie.
Eine Bekannte ist Mulsima und arbeitet bei der Caritas und musste ihre Religion nicht wechseln.

Ja, z.B. im christlichen Jugenddorfwerk muss man einer (christlichen) Kirche angehören.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Religionsunterricht in der dualen Ausbildung "abwählen" ?

Kann sein, aber das solltest du nicht verallgemeinern.
 
Oben Unten