• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Rechner für WoW - Altlasten aufrüsten oder Neubau?

Raiden00

Kabelverknoter(in)
Rechner für WoW - Altlasten aufrüsten oder Neubau?

Hallo zusammen,

wie bei meinen letzten Rechnern auch, möchte ich gern auf das umfangreiche Wissen der PCGH-Community zurückgreifen, bevor ich die Bestellung aufgebe. Insbesondere da ich oft bei meinen geplanten Konfigurationen über das Ziel hinaus schieße, muss man mich wieder auf den Boden der Tatsachen zurückholen um bedarfsgerecht zusammenzustellen und vor allem um im Budget zu bleiben.

Aufgabe ist es, für meine Frau einen zukunftsfähigen Allround-PC zu kreieren, der aktuell primär für WoW genutzt werden soll. Ja, richtig gelesen, Primärnutzung wird das gute alte WoW sein.

1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?


400 € bis 450 € - ich lege auf ein sehr ausgewogenes PL-Verhältnis wert und denke bei der geringen Anforderung ist das Budget erstmal ausreichend.

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )

Nein, ist teilweise vorhanden bzw. wird mit separatem Budget besorgt.

3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?

Eigenbau

4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)

Nun wird es schwierig – hätte ggf. auf folgende Altsysteme Zugriff:

1. Acer G5900: i7 K875, AMD Radeon HD 6870, 8GB RAM, 60GB SSD, 1,5TB HDD
2. Eigenbau: AMD FX6100, GeForce GTX 550Ti, 8GB RAM, 128 SSD

Beide Systeme gehören mir nicht, könnten allerdings gekauft werden – meine Frage ist nun, lohnt sich das bzw. bis zu welchem Betrag ist es noch sinnvoll die alte Technologie aufzukaufen? Das ist auch der eigentliche Hintergrund meines Threads: eine der oben genannten Kisten kaufen und ggf. aufrüsten oder direkt auf Skylake gehen und ggf. später nachrüsten. Was sind hier eure Empfehlungen?

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung und Bildfrequenz besitzt er?

Ja, Auflösung und Frequenz liegen mir aktuell nicht vor, können aber nachgereicht werden. Definitiv ein älteres Modell und somit nicht FULLHD.

6.) Wenn gezockt wird dann was? (Anno, BF, D3, GTA, GW2, Metro2033, WoW, Watch_Dogs, SC2, ... ) und wenn gearbeitet was (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD, ... )und mit welchen Programmen?

Primär WoW, Office + surfen

7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?

SSD nicht zwingend erforderlich, allerdings wünschenswert. Große Datenmengen (Bilder, Videos) sollen auf der Kiste nicht gelagert werden, dafür existiert ein weiteres Gerät. OS und WoW sind die Hauptprogramme + etwas Puffer – evtl. passt ja ne SSD.

8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)

Nein, definitiv nicht.

9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.)

Keine, aus Budgetgründen gestrichen.


Falls noch Fragen sind, beantworte ich diese gern.

Vielen Dank vorab für eure Unterstützung.

Raiden00
 
Zuletzt bearbeitet:

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Rechner für WoW - Altlasten aufrüsten oder Neubau?

Also, für WOW ist Intel und Nvidia schon besser.
Was soll denn der Acer Rechner kosten?
 
TE
R

Raiden00

Kabelverknoter(in)
AW: Rechner für WoW - Altlasten aufrüsten oder Neubau?

Was soll denn der Acer Rechner kosten?

Habe keinen Preis genannt bekommen, ich soll einen Preis nennen, den ich bereit bin zu zahlen. Der Rechner wurde vor 4 Jahren angeschafft zu einem Preis von 1300€. Eigentlich möchte ich dafür nicht mehr als 300 € zahlen, da ich für mein angepeiltes Budget ein "kleines" Skylake-System bekommen kann. Wenn auch im ersten Schritt nur ohne GraKa und auf Basis einer CPU-internen Grafikeinheit. Die sollte doch WoW auch mit brauchbarer FPS schaffen, oder?
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Rechner für WoW - Altlasten aufrüsten oder Neubau?

Da das ein Fertig Rechner ist -- Acer eben -- wirst du wahrscheinlichen keinen Nutzen aus der K CPU kriegen, ich denke, dass Acer hier stark am Board gespart hat. Das müsstest du noch mal in Erfahrung bringen. Ebenso die Frage nach dem Netzteil.
Für WOW würde aktuell ein Skylake i3 samt kleiner Nvidia Karte reichen.
 
TE
R

Raiden00

Kabelverknoter(in)
AW: Rechner für WoW - Altlasten aufrüsten oder Neubau?

Guten Morgen,

also ich habe diverse Systemauswertungen zu dem Rechner erhalten - hier mal ein Auszug:

Motherboard:
CPU Typ Mobile , 2933 MHz
Motherboard Name Unbekannt
Motherboard Chipsatz Unbekannt
Arbeitsspeicher 8183 MB
BIOS Typ Unbekannt

Nicht sehr vertrauenserweckend :D Auch zum verbauten Netzteil habe ich keine Infos gefunden, vermutlich müsste ich hier mal reinschauen. Denke allerdings dass hier Kosten gespart wurden und nichts wiederverwertbares verbaut wurde.

Kleiner i3 wäre dann der Intel Core i3 6100?
Kleine GeForce eine GTX 960?
 

Maddrax111

Volt-Modder(in)

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Rechner für WoW - Altlasten aufrüsten oder Neubau?

Den i3 kannst du nehmen, aber ich würde das Budget aufstocken und ein Z Board kaufen.
Da kannst du dann bei Bedarf einen stärkeren Prozessor einsetzen.
Nach SKylake kommen noch Kaby Lake und Cannon Lake für Sockel 1151.
 
TE
R

Raiden00

Kabelverknoter(in)
AW: Rechner für WoW - Altlasten aufrüsten oder Neubau?

Das klingt plausibel. Ich werde mal eine Konfig zusammenstellen ähnlich dem Vorschlag von Maddrax (weil der Hinweis mit den Aufrüstmöglichkeiten war gold wert).
Aber grundsätzlich scheint die Meinung hier eher Richtung neues System auf Skylake-Basis zu gehen als die alten Komponenten in irgendeiner Form WoW-tauglich zu bekommen?!
 

Maddrax111

Volt-Modder(in)
AW: Rechner für WoW - Altlasten aufrüsten oder Neubau?

Also nur für WoW könnte man auch einen Haswell I3 nehmen was etwa 35 Euro günstiger wäre als der Skylake I3 mit dem B150 Board oder etwa 70 Euro wenn du ein Z170 Board mit schnellerem RAM nimmst um das volle Programm an Aufrüstoptionen zu haben mit M.2 SSDs und USB3.1. Dem Haswell gehen aber natürlich auch die Aufrüstoptionen von Skylake ab

Haswell I3:
Intel Core i3-4170, 2x 3.70GHz, boxed (BX80646I34170) Preisvergleich | Geizhals Deutschland 113
ASRock B85M Pro3 (90-MXGV60-A0UAYZ) Preisvergleich | Geizhals Deutschland 52
Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00) Preisvergleich | Geizhals Deutschland 37
Rest wie eben sind dann rund 429 Euro.

Skylake I3 mit Z170 Board und schnellerem RAM
ASUS Z170-P (90MB0NR0-M0EAY0) Preisvergleich | Geizhals Deutschland abzüglich 25 Euro Cashback auf das Board
G.Skill RipJaws 4 rot DIMM Kit 8GB, DDR4-2800, CL16-16-16-36 (F4-2800C16D-8GRR) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Rest wie oben dann bist du bei etwa 500 Euro.


Oder als Alternative ein Broadwell I5 und erstmal die IGPU nutzen und GPU nachrüsten. Man muss aber fairerweise dazu sagen das der Broadwell ein Nischenprodukt ist da einem die Aufrüstoptionen von Skylake abgehen. Vorteil ist aber das der Prozessor eine höhere IPC als der 4690 und der 6500 hat und sogar leicht übertaktbar ist. Rein von der Prozessorleistung müsste man schon zu einem 6600k greifen um das zu toppen.

http://geizhals.de/intel-core-i5-5675c-bx80658i55675c-a1275321.html 269
http://geizhals.de/asrock-z97-anniversary-90-mxgvh0-a0uayz-a1132888.html?hloc=at&hloc=de 76
http://geizhals.de/g-skill-ares-dimm-kit-8gb-f3-2400c11d-8gab-a939450.html 44
http://geizhals.de/cooler-master-g450m-450w-atx-2-31-rs-450-amaab1-a1010337.html 56
Raijintek Arcadia schwarz (0R200004) Preisvergleich | Geizhals Deutschland 32 plus ein günstiger 120mm Lüfter
SanDisk Z400s 128GB, SATA, bulk (SD8SBAT-128G-1122) Preisvergleich | Geizhals Deutschland 42

Sind aber schon knapp 530 Euro.

Von den beiden PCs oben würde ich aber die Finger lassen
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Rechner für WoW - Altlasten aufrüsten oder Neubau?

Broadwell würde ich nicht kaufen, da du da immer noch die alte Haswell Plattform hast.
Und einen alten Haswell i3 später mal nachzurüsten kann auch teuer werden, weil Haswell EOL geht.
Und EOL CPUs werden nicht preiswerter, das hat die Vergangenheit bei Intel gezeigt.
 
TE
R

Raiden00

Kabelverknoter(in)
AW: Rechner für WoW - Altlasten aufrüsten oder Neubau?

Guten Morgen zusammen,

war über die Weihnachtsfeiertage etwas familiär eingebunden und daher nicht sehr aktiv im Forum. Vielen Dank für die vielen Denkanstösse. Aktuell ergibt sich für mich eine Tendenz - Broadwell hatte ich ebenfalls in Betracht gezogen, gerade weil die Grafikeinheit für eine APU recht gute Fortschritte aufzeigen kann. Störend für mich ist die veraltete Plattform und somit die Tatsache der nicht gegebenen Zukunftsfähigkeit (wie von Treshold schon angemerkt).

Weiterhin ist für mich praktisch die Entscheidung gefallen, nicht auf die alten Geräte zurückzugreifen sondern direkt neue Hardware zu besorgen. Es soll also ein kleiner Skylake werden, aber mit der Option in zwei Jahren aufzurüsten. Daher werde ich dies bei Board und Netzteil direkt berücksichtigen - CPU, RAM und GraKa sind praktisch die Komponenten, die erstmal kleiner ausfallen können und zu gegebener Zeit ein Upgrade erfahren. CD-Brenner und HDDs (ggf. sogar das Gehäuse) habe ich noch im Eigenbestand und kann darauf zurückgreifen.

Folgende Konstellation strebe ich derzeit an:
https://www.mindfactory.de/shopping...22142576cff196c113d94bd05798b50f9e79d2d2f2e09

Dann bin ich zwar bei 570€, aber

1. Skylake
2. DDR4
3. Board und Netzteil bieten Aufrüst-Potential
4. WoW läuft locker :D

Könnte ich das so ordern oder gibt es noch Optimierungsbedarf?
Danke für ein finales Feedback!

Greetz Raiden
 

Maddrax111

Volt-Modder(in)
AW: Rechner für WoW - Altlasten aufrüsten oder Neubau?

Ich würde nur statt dem 170-A das Pro Gaming nehmen wegen des besseren Soundchips,und vielleicht noch einen günstigen Gehäuselüfter für vorne,aber ansonsten kannst du das so eintüten.

Kriegst ja eh noch 25 Euro Cashback auf das Board.
 

NuVirus

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Rechner für WoW - Altlasten aufrüsten oder Neubau?

Du könntest auch überlegen die Grafikkarte gebraucht zu kaufen ne GTX 680 hat z.B. mehr Leistung und wäre für wow gut
 
TE
R

Raiden00

Kabelverknoter(in)
AW: Rechner für WoW - Altlasten aufrüsten oder Neubau?

So, habe folgende Änderungen vorgenommen:

Board Z170A gegen Pro Gaming getauscht
Gehäuse getauscht
Gehäuselüfter 120mm hinzugefügt

https://www.mindfactory.de/shopping...2215710bd9974f5252a2f68806c470d0e975b00d178fc

Bevor ich bestelle, werde ich nochmal den Markt hinsichtlich GTX 680 sondieren. Die ist zwar etwas stromhungriger, aber wenn der Preis im Rahmen bleibt, gewinne ich ggf. mehr Leistung. Danke für den Hinweis.
 

Maddrax111

Volt-Modder(in)
AW: Rechner für WoW - Altlasten aufrüsten oder Neubau?

Wenn du kein Problem mit Gebrauchgtware hast wäre auch eine GTX 770 eine Option.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Rechner für WoW - Altlasten aufrüsten oder Neubau?

Die ist aber schon grenzwertig, und die 4GB Version ist recht teuer.
 
TE
R

Raiden00

Kabelverknoter(in)
AW: Rechner für WoW - Altlasten aufrüsten oder Neubau?

Habe heute praktisch die Budgeterhöhung bei meiner Regierung genehmigt bekommen :hail::D Dafür muss ich halt jetzt etwas mehr Überstunden leisten um das Geld ranzuholen.

Nun muss ich wieder aufpassen, dass ich nicht wieder über die Stränge schlage - liebäugle bereits mit ner 4GB GTX960, welche das Budget aber total sprengen würde und erstmal überhaupt nicht erforderlich ist :hmm:

Was meinst Du denn mit grenzwertig? Vom Budget her?

Aktuell habe ich noch die GTX750Ti (2GB) im Plan für ca. 120€. Aktuell checke ich mal EBAY ob für das gleiche Geld eine GTX770 oder 680 drin ist. Aber erste Ergebnisse lassen anderes vermuten.

Greetz

Raiden
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Rechner für WoW - Altlasten aufrüsten oder Neubau?

Was meinst Du denn mit grenzwertig? Vom Budget her?

Die Standard 770 ist preislich i.O. hat aber nur 2GB Vram, was heute schon zu wenig ist.
Die 4GB Version ist aber zu teuer, das lohnt nicht, da kannst du dann auch eine neue 960 mit 4GB kaufen.
 
TE
R

Raiden00

Kabelverknoter(in)
AW: Rechner für WoW - Altlasten aufrüsten oder Neubau?

Hmm. Schwierig - dann ist der Rechner meiner Frau ja um Längen besser als mein eigener :ugly:

Habe im Rahmen eines Mitarbeiterprogramms einen Dell XPS 8700 / Ci7-4790 / 32 GB RAM / 256 GB SSD + 3 TB HDD / Radeon R9 270 erhalten. Hier wollte ich dann in 2 Jahren ein GraKa-Update vornehmen.

Nun überlege ich die GTX960 4GB zu ordern und in meinen PC einzubauen, die R9 270 dafür in die Kiste von meiner Frau :lol:
Ist das ne Option?!
 

NuVirus

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Rechner für WoW - Altlasten aufrüsten oder Neubau?

Für Wow reichen ohne Downsampling usw 2GB völlig aus deswegen ja die Empfehlung, ne GTX 670 bis 100€ wäre auch ok.

Ne R9 270 ist in Wow langsamer als ne 670 denke mal die wird 270 auch nur 2GB haben oder
 
Oben Unten