• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Rechner friert alle 10 Min. ein

HirnFrost

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Leute!
Ich habe mir einen neuen Rechner zusammengebastelt (siehe Sig). Alle Teile sind neu, nur meine treue Graka ist ca. 2,5 Jahre alt.
Nun habe ich das Problem, daß der Rechner alle 10Min. für ca. 30Sek. "einfriert". In Anwendungen steht dann oben im Rahmen "Keine Rückmeldung"
Downloads stoppen, kopieren von Dateien hält an. Nach ca. 30Sek verschwindet die Fehlermeldung wieder und der Rechner läuft normal weiter.
Bei Spielen sieht es so aus:
AC Odyssey: Spiel bleibt stehen, ich kann mit der Maus aber die Kamera bewegen und meine Figur von allen Seiten betrachten. Dann läuft es einfach weiter.
Metro Exodus: Mal ist einfach nur der Sound weg, mal hält das gesam. Spiel an auch die Maus.
Shadow of TR: siehe Metro
Wolfenstein: Läuft stundenlang ohne Probleme (Vulkan).
Destiny2: Läuft
Wenn die Spiele "anhalten" takten auch alle Lüfter runter.
Memtest, Prime95,Cinebench und 3DMark laufen ohne Probleme. Speicher habe ich sogar mit 2133 Cl20 getestet... Festplatten auch gewechselt.
Alternate hat mir ein neues Board geschickt... keine Änderung. Habe dann den Speicher, das Board und den Prozzi an Alternate zum testen geschickt.
Die haben den Speicher und den Prozzi auch noch ausgetauscht (angeblich war beides defekt)... gleiche Fehler.
Ich hab die Teile auch auf einem AORUS X470 UltraGaming getestet... gleiche Fehler. Zum Schluss hab ich den RAM gegen die G:Skill Aegis 3000 Cl16 getauscht...
Ratet mal...
Bin langsam echt verzweifelt. Hat Jemand von euch vlt. das gleiche Problem gehabt oder noch besser eine Lösung?
Schon mal vielen Dank im voraus!!!
Treiber und Bios natürlich alles up to date.

Gruß Markus
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Vielleicht hat das Netzteil ein Spannungsproblem,wenn du alles andere bereits getauscht hast.
Die AMD Chipsatztreiber hattest du auch installiert?https://www.amd.com/de/support/chipsets/amd-socket-am4/x470
Um ehrlich zu sein kann ich mir kaum vorstellen das Ram und CPU defekt gewesen sind.So viel Pech kann man normalerweise nicht haben.
EDIT:
Zeigt der Zuverlässigkeitsverlauf v. Windows was an?
System/Sicherheit/Wartung

@wusel
Die HW steht in seinem Profil.
Und ja ich weiß das es Leute nicht sehen können die mobil unterwegs sind;)
 
Zuletzt bearbeitet:
G

gekipptesBit

Guest
Ist irgendwas im Haushalt am Stromnetz angeschlossen was "alt" sein könnte?
Steinalter Kühlschrank, Nachtspeicherheizung, irgendwelche Solargeräte die Strom einspeisen, neue LED-Beleuchtung als Deko um Fenster oder ähnliches, häufig kaputtgegangene Stromgeräte am Stromnetz, zuviele Geräte an einem Stromstrang in der Wand oder auch nur an der Steckdosenleiste?
 
TE
H

HirnFrost

Schraubenverwechsler(in)
Tower: BigTower Thermaltake View71. 2 Lüfter saugen an und 2 blasen raus
Board: Asus Rog Strix X470-F-Gaming. Nuestes Bios. Stand. Einstellungen bis auf man. Lüfterkuve
CPU: Ryzen2700X mit DarkRockPro4. Temps zwischen 39 und 67 Grad.
RAM: G.Skill Ripjaws F4-3200 CLK14-14-14-34. 2x16GB. Zurzeit auf 2933 16-16-16-36 getaktet
Netzteil: BeQuiet DarkPowerPro11. 650Watt 80PlusPlatinum
Platten: M.2 EVO970 500GB (Win10 Prof), Mushkin SSD 1TB SATA6

Hoffe hab nix vergessen

Ach ja: Graka ist eine GTX1080ti Zotac AMP ExtremeEdition. Temp mit Afterburner auf 75 Grad gefixt. Läuft so um 2000MHz
Monitor ist ein Dell 2560x1440 144Hz
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Lötkolbengott/-göttin
Die HW steht in seinem Profil.
Und ja ich weiß das es Leute nicht sehen können die mobil unterwegs sind;)
Deswegen der Hinweis.
@ TO: sieht man im Taskmanager eine hohe Belastung während der "Pausen"?

Zeig uns mal den Screen "Benchmark" der Platten hiervon:
HD Tune website.

Der Autostart ist aufgeräumt?
Laufen irgendwelche Updates?

Welche Windowsversion wird verwandt:
Ausführen: winver
?

Wie sind die Spannungen und Temperaturen des PCs:
HWiNFO - Professional System Information and Diagnostics ? (SENSORS)
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Gerade bei so Freeze Geschichten wird es schwer das Problem zu lokalisieren.Da wird halt irgendwo was instabil.
Steckt dein Ram auch in den richtigen Slots A2 u. B2?
Hätte man Bluescreens oder Blackscreen könnte man auf was schließen.
 
TE
H

HirnFrost

Schraubenverwechsler(in)
An das Netzteil hab ich auch schon gedacht. Ist ja nicht mehr viel übrig was noch nicht getauscht wurde.
Chipsatztreiber ist aktuell. Kann mir auch nicht vorstellen das der Ram und die CPU defekt waren. Hab mich aber nicht gesträubt als sie beides getauscht haben...
 
TE
H

HirnFrost

Schraubenverwechsler(in)
Der Ram steckt richtig. Ja ohne Bluescreens gibt es auch keine Einträge in den LOG-Dateien von Windows!
Werde das Netzteil noch austauschen. Viel bleibt ja nicht übrig was noch nicht getauscht wurde.
 
TE
H

HirnFrost

Schraubenverwechsler(in)
Alles relativ neue Geräte. Bei mir im Zockerzimmer läuft auch kein anderer Verbraucher.
Außer Monitor und Logitech Boxen + Subwoofer
 
TE
H

HirnFrost

Schraubenverwechsler(in)
Der Taskmanager zeigt keine Auffälligkeiten im Idle.
Updates laufen nicht und die Fehler passieren auch bei einem ganz frisch installierten Win10.
Win 1809 Build 17763.437
HWINFO läuft schon standardmäßig bei mir.
CPU-Temp ca. 39-67 Grad
MB 30-37
M.2 Disk 30-52
SSD 26-45
RAM 30-42

VDDcR CPU min 0,469 / max 1,514
Vccp2 2,485 2,504
+12V 11,093 12,018
+5V 4,932 4,939


Es gibt auch noch ein Phänomen: Habe mittlerweile 6 USB-Sticks die nur noch 178MB Speicher anzeigen.
Diese lassen sich zwar mit Diskpart zurücksetzen aber das Problem habe ich erst seit dem neuen Rechner ?!
HD Tune Daten kommen später. Aber Die SSD läuft konstant zwischen 410 -424 MB.
Die M.2 konstant mit 1605-1750 MB. Keine Ausreißer
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Wenn bei der +12V Spannung teilweise nur 11 V anliegen,finde ich das schon etwas wenig,wenn das wirklich so stimmt,was man bei Software ja nie so genau sagen kann.

Nur so als Tip man könnte auch Bilder machen,dann spart man sich das ganze geschreibe;)
 
TE
H

HirnFrost

Schraubenverwechsler(in)
Ok den Zuverlässigkeitslauf kannte ich noch nicht. Dort gibt es tatsächlich "rote" Einträge.
Muss allerdings mal ca. 2 Std auf Familie machen. Melde mich später wieder.
Ist aber ein guter Tipp !!! Danke
 
TE
H

HirnFrost

Schraubenverwechsler(in)
Wusste dass das jemand schreibt :-)
Blöde Frage: wie bekomme ich die Screenshots hier eingefügt (ohne lange Forumregeln zu lesen)
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Es gibt doch dieses Snipping Tool von Windows im Zubehör,das verwende ich immer.Bild machen und speichern.
Dann auf erweitert gehen bei der Antwort und Anhänge
 

wuselsurfer

Lötkolbengott/-göttin
wie bekomme ich die Screenshots hier eingefügt (ohne lange Forumregeln zu lesen)

So:

Bilder_einfuegen.jpg .
 
TE
H

HirnFrost

Schraubenverwechsler(in)
Habe heute ein Netzteil (CoolerMaster V1000) von einem Arbeitskollegen zum Testen bekommen und siehe da der Rechner läuft !!!
Wäre nie auf die Idee gekommen dass das Netzteil die Ursache ist.

Vielen Dank für eure Hilfe !!!
 
TE
H

HirnFrost

Schraubenverwechsler(in)
NACHTRAG!

Habe das Netzteil gegen die 750W Version ausgetauscht um sicherzustellen das ich auch genug "Power" habe. Nach 3 Tagen Bertreib die gleichen Freezes!
Nachdem ich nun einen Hardwaredefekt ausschließen konnte (hab ja wirklich alles getauscht) konnte es ja nur die Software sein.
Habe mir dann die Ereignisanzeige mal genauer angesehen. "Danke an Schwarzseher". Hierbei bin auf die Fehlermeldung „Ein Zurücksetzen auf Gerät „\Device\RaidPort0″ wurde ausgegeben“ EventID 129 iaStorA "
gestolpert.
Der AHCI Treiber für die SATA Anschlüsse beherbergt eine Powermanagementfunktion.
HIPM (Host initiated PM)
DIPM (Device initiated PM)
Eigentlich soll beides "enabled" sein. Durch einen fehlerhaften Value-Wert kann es aber zu meinem Problem kommen. Abhilfe soll die Einstellung "HIPM only" sein.
Um an die Einstellungen zu kommen muss in der Registry ein DWord Schlüssel geändert werden. Den Link zu dem Workarond hänge ich unten an.
Natürlich war meine Einstellung schon auf HIPM only...
Hab dann die Einstellung "active" =(aus) genommen. Seit dem läuft der Rechner stabil und es gibt auch keine Einträge in der Ereignisanzeige mehr.
Das war wirklich eine harte Nuss.
Vielen Dank an alle (besonders Schwarzseher). Hoffe ich kann damit noch vielen weiterhelfen.
Ein Zuruecksetzen auf Geraet "\Device\RaidPort0" wurde ausgegeben, EventID 129 iaStorA | solip.de iT & Web

Gruß Markus
 
Oben Unten