• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

RAM aufgestockt von 6GB auf 18GB. 12GB werden nur verwendet.

-xeno-

Schraubenverwechsler(in)
Hi Leute,

ich schildere mal kurz das Problem und bräuchte dazu euren Rat.

Erst mal zu meinem Setup:

CPU: Intel I7-920 @22x166Mhz =3,652 Mhz
Mainboard: DFI-Lanparty JR X58 T3eh6 "Dark Horse": DFI LANPARTY DK X58-T3eH6 LGA1366 Mainboard Review. Page 2 - X-bit labs
RAM: 6GB = 3x 2GB OCZ Platinum DDR3-1600 CL7-7-7-24@ 1.65V Tripple Channel Mode OCZ OCZ3P1600LV2G Speichermodul Technische Daten, Bewertung und Preise
GPU: MSI Nvidia Geforce GTX 1060 Gaming X 6GB

Jetzt zum eigentlichen Thema: der RAM lief seither auf 1330 mit 1,560V (wegen den 22x166Mhz) Crucial Ballistix Tactical 4GB DDR3-1600 UDIMM LP | BLT4G3D1608ET3LX0 | Crucial.com

Wegen Battlefield 1 habe ich RAM aufgestockt den ich günstig auf Ebay bekommen habe. Und zwar den hier:
Crucial RAM 3 X 4GB DDR3 / 1600MHZ 8-8-8-24 @ 1.35V BALLISTIX TACTICAL BLT4G3D1608ET3LX0
Empfehlung seitens PCGH ziemlich weit unten: DDR3-/DDR4-RAM 2016: Test, Vergleich, Kaufberatung und Bestenliste [August]

RAM erhalten und eingebaut. PC hochgefahren. In Windows zeigt er 18GB an (12GB kann verwendet werden).
Also nutzt er ja nur die 12GB von den neuen Riegeln. Dann erst nochmal ins Bios geschaut wegen DRAM Einstellungen.
Es gibt einen Punkt der heisst DRAM-Timings. Bin ich drauf. Es ist alles auf "Auto".

wie hier: http://www.xbitlabs.com/images/mainboards/dfi-lanparty-dk-x58-t3eh6/bios_timings.png

Volt ist auf 1.560 eingestellt (war schon Standard so eingestellt).

siehe wie hier: http://www.xbitlabs.com/images/mainboards/dfi-lanparty-dk-x58-t3eh6/bios_volt.png

Das habe ich erst mal so gelassen und wieder hochgefahren. Nachdem googlen habe ich verschiedenes gelesen, dass man z.B. die Timings manuell setzen sollte.
Also in dem Fall 7-7-7-24 und auf 1.65V so wie vorgegeben, denke ich mal. Der neue Crucial Speicher kann das aufjedenfall ab laut PCGH Test oben.

Jetzt bin ich mir unsicher da irgendwas zu verstellen da es so momentan natürlich auch läuft, aber es sollte schon richtig sein.

Könnt Ihr mir weiterhelfen?

Bin über jede Hilfe oder Aufklärung dankbar. Falls noch weitere Infos benötigt werden, kann ich die natürlich nachliefern.

Gruß

-Xeno-
 
Zuletzt bearbeitet:

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
Welches Betriebssystem?
Manche unterstützen nur eine bestimmte Anzahl ram.
Hier eine Übersicht:
Maximal adressierbarer Arbeitsspeicher gangiger Betriebssysteme | Arbeitsspeicher Blog – Tipps & Tricks, Know-how, Tutorials, Troubleshooting, News, Kaufberatung

Im Handbuch deines Mainboards steht zudem dass beim Betrieb unterschiedlicher ram Riegel größten das System in den Intel felx memory Mode schaltet und alle Riegel gleich schaltet.

Er macht dann aus allen 2gb was in 6x2gb also 12gb resultiert.


Mein Tipp: nimm die 2gb Riegel raus und lass diesen mischverbau.
Entweder du fährst mit 12gb bestehend aus 3x4gb oder du kaufst noch entsprechende Riegel mit 4gb nach und erhöhst nochmal auf insgesamt 4x4gb oder aber 6x4gb (gerade Zahl ist wichtig wegen Dual Channels, 5x4gb bspw Bremsen dein System aus)

Wuerde generell sagen 12gb reichen aus, aber da ich bspw ein Fan von ram Disk bin (als schnelles wechselspeicherlaufwerk fuer videoaufnahmen bspw) fahre ich zb seit drei Jahren bereits mit 32gb......das ist schneller wie jede ssd und schont die systemplatte.
 

Cinnayum

Volt-Modder(in)
S1366 läuft max. im Tripple-Channel, nicht Dual-Channel. Es sind 3 (Kanäle) * je Slots auf dem Board vorhanden. (Die würden bei ungünstiger / unvollständiger Bestückung natürlich auch im Single- / Dual-Channel laufen, was man aber nicht will.)

Die restlichen Kommentare stimmen natürlich.
Windows 7 Home Premium geht außerdem nur bis 16GB.
Also selbst mit 6 Riegeln á 4 GB kämst du nicht bis 24 GB.

Mit
Memtest86+ - Advanced Memory Diagnostic Tool
der USB-Installation von Memtest86+ könntest herausfinden, ob der Controller überhaupt die Adressierung der Bereiche über 2GB auf den 4GB Modulen zulässt.
Laut Handbuch bzw. deiner Beschreibung des Zustandes nicht.
Deshalb kannst du die 3 * 2 GB Module genauso gut entfernen.
 
TE
X

-xeno-

Schraubenverwechsler(in)
Schon mal vielen Dank euch für die Rückmeldungen und Erklärungen.

Als OS habe ich Win7 x64 Ultimate drauf, von daher sollte das Windowsseitig schon mal passen.

Um zu verstehen was Intel Flex Memory Mode ist und funktioniert habe ich wa sgefunden und das auch verstanden: Flex-Memory-Technologie - Sicherer Speicher fur PC, Server und Workstations: Fehlertoleranter Speicher schutzt vor Systemausfallen und Datenverlust - TecChannel Workshop
Das erklärt und bestätigt deine Aussgae Wara mit den 6x2 GB im Tripple Channel Mode. Bei den 4GB Riegeln nimmt er einfach nur 2 GB, denn erkennen tut er ja die 18 GB an sich. Da der neuere Speicher die langsameren Timings hat, nimmt er auch die. Es sei denn ich stelle die manuell runter auf 7-7-7-24.

Wenn ich jetzt aber das neuere Kit nochmal nehmen würde dann sollte es wiederum mit 24GB klappen (das Board untersützt maximal 24GB). Es sind dann ja alle Riegel in gleicher größe vorhanden.
Brauchen tu ich das sicher nicht, deswegen werde ich es denke ich einfach so lassen wie es ist. Ich denke 6x 2 GB im Tripple müssten dann ja auch wieder schneller sein wie 3x4 GB Tripple oder?
 
Oben Unten