• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming-PC Upgrade ohne GraKa - Budget 500-600 €

db1901

Komplett-PC-Käufer(in)
Servus zusammen!

Ich brauche euren Rat für das Upgrade meines PCs, ich hoffe ihr könnt mir da helfen! :)

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Die aktuelle GraKa funktioniert nicht mehr
1x 1TB SSD
1 x Seagate Barracuda 7200.14 1TB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003)
1 x Crucial M500 120GB, 2.5", SATA 6Gb/s (CT120M500SSD1)
1 x Intel Core i5-4460, 4x 3.20GHz, boxed (BX80646I54460)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00/BLS2C4G3D169DS3CEU)
1 x Sapphire Radeon R9 280 Dual-X OC, 3GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, lite retail (11230-00-20G)
1 x ASUS H97-Plus (90MB0IN0-M0EAY0)
1 x LG Electronics GH24NSB0 schwarz, SATA, bulk (GH24NSB0.AUAA10B)
1 x EKL Alpenföhn Groß Clockner rev. C (84000000018)
1 x Cooler Master N300 (NSE-300-KKN1)
1 x Antec TruePower Classic TP-450C, 450W ATX 2.4 (0761345-07700-2/0761345-07701-9)

Ich habe bereits eine neue GraKa in Aussicht: GTX 1080 Founders Edition


2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
Monitor 1: Full HD, 144 Hz
Monitor2: Full HD, 60 Hz

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
GraKa ist kaputt, Netzteil eventuell auch, RAM zu wenig, CPU alt
DDR3 RAM soll auf DDR4 geupgraded werden und mindestens 16GB sein

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
ASAP

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
-

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
500-600 Euro ohne GraKa


8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Unity Programmierung
neuere AAA-Games
evtl. VR

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
nicht nötig, Festplatten sind vorhanden

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Soweit ich weiß, müssen im Grunde nur das Mainboard, RAM, CPU, GraKa und Netzteil ausgetauscht werden. Eine GraKa ist bereits in Aussicht und soll hier deswegen nicht mit empfohlen werden, wobei aber beachtet werden soll, dass es sich um eine GTX 1080 handeln wird

Außerdem würde ich gerne das Gehäuse behalten und hoffe, dass das auch klappt. Falls irgendwelche Maße (zB wenn die GraKa da nicht rein passt) da nicht mitspielen, weist mich doch bitte darauf hin.


Vielen Dank im Voraus!
db1901



EDIT: Ein Kollege schwärmt von der Ryzen 5600x als CPU, was sagt ihr dazu?
 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

Volt-Modder(in)
Ein Kollege schwärmt von der Ryzen 5600x als CPU, was sagt ihr dazu?
Da hat er nicht ganz unrecht, verschlingt allerdings dein Budget von maximal 600€ schon mehr als zur Hälfte.
Das wird schwierig...

Aber nicht unmöglich :wow:

Ohne vernünftigen CPU Kühler!
Da müsste man das Budget dann ganz knapp sprengen (wobei: mehr € = besserer Kühler gilt):

Board/RAM/Netzteil sind natürlich nicht high-end, sondern jetzt nur möglichst günstig "eingekauft".

Eine entsprechende (auch 6-Kerner) Intel-Plattform hätte da etwas mehr Spielraum, weil deren CPUs momentan einfach billiger sind :-D
Aber selbst ein 11600K ist gute 50€ günstiger, als der 5600X und trotzdem nicht von schlechten Eltern.
(Oder man nimmt einen 10600K, der 100€ günstiger ist)
Dafür bräuchte man dann halt ein teureres Mainboard, wie z.B. Dieses oder Jenes :ka:
(Der RAM funktioniert so oder so zu 99%. Kühler und Netzteil zur Not auch auf der Intel-Plattform :ugly:)
 
TE
D

db1901

Komplett-PC-Käufer(in)
Danke für deine Antwort!

Wie wirkt sich das denn auf das Gesamtsystem aus, wenn Board, RAM und Netzteil nur günstig eingekauft sind? Hat das irgendwelche spürbaren Nachteile o.ä.? Könnte man da was besseres rausholen, wenn man das Budget auf 700 Euro erhöht (eigentlich ungern, nur wenn es wirklich nötig ist, um insgesamt was gutes zu bekommen)?

Ein Kumpel hat mir diese Konfiguration empfohlen, was sagt ihr dazu?
Ryzen 5 3600
16GB Corsair Vengeance LPX
650 Watt be quiet (sind Netzteile eigentlich genormt für jedes Gehäuse oder muss ich da auf die Maße achten?)
Gigabyte B450

Ein anderer Vorschlag war ein B550 Board, möglichst nicht von MSI.
EDIT: Gerade gemerkt, dass du mir auch das B550 empfohlen hast.

Ohne vernünftigen CPU Kühler!
Da müsste man das Budget dann ganz knapp sprengen (wobei: mehr € = besserer Kühler gilt):
Und zum CPU-Kühler, ich habe mitbekommen, dass die AMD boxed-Kühler eigentlich total ausreichend sind, ist das mittlerweile doch nicht mehr der Fall?
 
Zuletzt bearbeitet:

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Würde folgendes vorschlagen:

Deinen CPU Kühler kannst du hierbei weiter verwenden.

Ansich wäre auch genug Budget vorhanden, um gleich 32 GB Ram zu kaufen.
 
TE
D

db1901

Komplett-PC-Käufer(in)

Ich habe mich nun für diese Konfiguration entschieden, bin mir jedoch beim Netzteil unsicher. Man sagt ja immer, dass man beim Netzteil nicht knausern soll und da stellt sich mir die Frage, ob das Netzteil denn auch überhaupt "gut genug" ist.
Mir wurde zum Beispiel dieses Netzteil von einem Kollegen empfohlen, es ist zwar ein wenig günstiger als das, was du mir empfohlen hast, er behauptet aber es sei ein gutes Modell. Ich habe leider persönlich keine Ahnung, worauf ich bei Netzteilen achten soll, hätte aber kein Problem damit, 10-20 Euro mehr dafür auszugeben.

Oder ist das von dir empfohlene Netzteil zuverlässig?

EDIT: Es kann gerne auch ein leiseres Netzteil sein :D

EDIT 2: Wie wäre es mit diesem hier?
 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

Volt-Modder(in)
Also erst einmal sind das ja nur 50W Unterschied auf dem Papier, das macht schon mal quasi keinen Unterschied.

Allerdings sind die Be Quiet! System Power Netzteile nicht vornehmlich für Gaming-Rechner sondern eher "Office-Möhren" konzipiert.
Ich selbst hab das von dir verlinkte Netzteil in meinem System, aber ich weiß auch um dessen Grenzen und bau da keine Monstergrafikkarte ein.

Corsair macht bzw. vertreibt generell auch sehr gute Netzteile. Das von mir vorgeschlagene wird seinen Job sicherlich auch viele Jahre klaglos machen.
Das Corsair TX ist auch Gold-Zertifiziert, die System Power Geräte dagegen nur Bronze :ka:

Zu beiden Modellen gibt es umfangreiche Tests im Netz, also am besten selbst ein Urteil bilden ;)
 

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
Nimm das Corsair Teil, das ist gut.
Einziger Nachteil: kein Kabelmanagment. Falls du das wirklich brauchst, würde ich das Seasonic nehmen *klick*. Nur so als Option.

Du kannst der guten Eule vertrauen, die erzählt keinen Blödsinn!;)

Das Systempower würde ich weglassen, du kannst dir bei Bequiet merken:

"System"power = Officesysteme
"Pure"power = bessere oder gute Gamingrechner
"Straight"power = Highend Rechner
"Dark"power = unnütz, zumindest inzwischen. :D

So als ganz ganz grobe Darstellung. Gibt natürlich Fälle wo diese "Tabelle" nicht zutrifft.

Grüße aus Italien.
 
TE
D

db1901

Komplett-PC-Käufer(in)
Vielen Dank für eure Antworten, ihr habt mir sehr weitergeholfen! Ich werde dann zu der Konfiguration der Eule greifen. :D
 
Oben Unten