• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Radeon RX 6900 XT LC: Neues Flaggschiff mit mehr Leistung und potenterem Kühler

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Radeon RX 6900 XT LC: Neues Flaggschiff mit mehr Leistung und potenterem Kühler

Von AMD kommt ein neues Flaggschiff zur Radeon RX 6000 Reihe, die Radeon RX 6900 XT LC. LC steht für den neuen Kühler; es gibt aber auch mehr Leistung und die nicht nur in homöopathischen Dosen. Das geht natürlich zulasten der Leistungsaufnahme und vor allem des Preises.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Radeon RX 6900 XT LC: Neues Flaggschiff mit mehr Leistung und potenterem Kühler
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Ich hätte es ja fast nicht geglaubt,ich taxier das Teilmalso auf 1200UVP. 400-500 scheint mir etwas zu hoch.
 

User-22949

Freizeitschrauber(in)
Die sollen mal lieber mehr 6700/6800er Karten für den breiten Markt produzieren als diese Brechstangen Karte, von der dann wie viele verkauft werden?
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Ja, so 1200-1300 Euro werden es wohl werden. Ich hätte aber auch nichts gegen weniger. :nicken:

Ist so ein Modell für miner eigentlich weniger interessant, aufgrund der WaKü? In ein Rack für LuKü Karten wird die wohl nicht gut passen.
Allerdings bleiben noch die scalper. :nene:
 

McZonk

Moderator
Teammitglied
So, wer macht den ersten Teardown und wer lädt das BIOS hoch? @PCGH_Raff

Sollte die Platinenbestückung identisch sein, könnte man bzgl. 6900 XT -> XTH Flash endlich mal ein Stück weiter kommen. Der Schachzug mit dem 18 Gbps RAM könnte sich - selbst wenn das BIOS bei den Referenzkarten übertragbar wäre - am Ende doch als Achillesferse erweisen.

Irgendwie ganz schön viel Konjunktiv :fresse:.
 

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
So, wer macht den ersten Teardown und wer lädt das BIOS hoch? @PCGH_Raff

Sollte die Platinenbestückung identisch sein, könnte man bzgl. 6900 XT -> XTH Flash endlich mal ein Stück weiter kommen. Der Schachzug mit dem 18 Gbps RAM könnte sich - selbst wenn das BIOS bei den Referenzkarten übertragbar wäre - am Ende doch als Achillesferse erweisen.

Irgendwie ganz schön viel Konjunktiv :fresse:.
Extrem viel Konjunktiv, denn von Mustern fehlt derzeit jede Spur.

MfG
Raff
 

RX480

Volt-Modder(in)
Flashen ging bei den ersten XTH-Bios net auf ner XT. = Blackscreen
(ne 360er TOXIC² wäre mir eh lieber als die 120er Ref.)

Mit 330W+Streusand läufts dann ungefähr so:

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
Der Single-Radi wurde vermutlich rein aus Kompatibilitätsgründen (wieder) gewählt.

MfG
Raff
 

RX480

Volt-Modder(in)
Bei TPU im Forum meint ein alter FuryX-User, das die 120er mit ca. 55°C Wassertemp.
auch 300W schaffen kann. (durch die höhere h2o-temp = mehr Kapazität)
PushPull wäre aber für 330W dann wohl Minimum.

Da würde ich richtig gute Noctuas nehmen: Push mit dem P12 und Pull mit dem A12, damit Es net zu Laut wird

Bei so dünnen Radis wird übrigens PP kaum lauter als Push only: eher Besser wg. niedriger Drehzahl

Vermutlich wird die Graka auch Pads zw. den Spawas und der Backplate haben.
Da lohnt sich noch ein Zusatzlüfter auf der Backplate.


Also, mit etwas Überlegung kann man zur Not auch mit dem Teil leben.
 
Zuletzt bearbeitet:

deady1000

Volt-Modder(in)
Die Karte wird von einer Hybrid-Lösung mit einem 120-mm-Radiator einer AIO-Wasserkühlung bei Laune gehalten.
Haha was?! :ugly:
Die sollen den Fön weglassen. Das kühlt ja schlechter als jedes Triple-Fan-Design.
120mm... ich hau mich weg. Sowas kaufen auch nur Leute, die keine Ahnung von einer WaKü haben.:lol:

Einfach nur traurig, dass sowas auf den Markt geworfen wird. :P
Will die Wassertemperatur gar nicht wissen.
Viele Pumpen/Schläuche degradieren bei >50°C.

Wer bei den RTX3090ern und dem rückseitigen VRAM wegen der Temps noch gemeckert hat, müsste hier eigentlich auch hellhörig werden. Die Karte hält in diesem Zustand mit der 120er-AIO bei 330W auch nicht lange durch, bzw die Karte schon, aber die Pumpe nicht. Da gehört mindestens ein 240er- oder 280er-Radiator mit zwei Lüftern drauf bei der Leistungsaufnahme.
In the tests, the card seems to offer up to 5% performance uplift over the reference Radeon RX 6900 XT in synthetic workloads. The content creator also posted a Furmark benchmark. It looks as if the AMD Radeon RX 6900 XT LC could need a better cooling solution as it hovers around 80C whereas the Toxic model from Sapphire runs at around 60C even at max load.
 
Zuletzt bearbeitet:

RX480

Volt-Modder(in)
Das Problem "Lautstärke" sind allgemein die Werkslüfter.
Auch bei der Strixx+Toxic.

Ansonsten verschenkt man natürlich bei zu hohen Temps auch Leistung bzw. kann net so gut OCen
bei gleicher Spannung.
 

gloriav

PC-Selbstbauer(in)
Ich wette die 3090 läuft auch so jahre lang. Die Ingenieure werden schon wissen was sie da fabrizieren für einen multi milliarden Konzern wie nvidia. 😂 wie die foren leute glauben die wissens besser🤡🤡🤡🤡
 

RX480

Volt-Modder(in)
Ich wette die 3090 läuft auch so jahre lang. Die Ingenieure werden schon wissen was sie da fabrizieren für einen multi milliarden Konzern wie nvidia.
... dachten auch die 2080Ti-Käufer (mit Klebe-Vram)
oder
frag mal IIcarus nach seinen Turings
2080+2080 Super


Alles Super mit den Ingenieuren!
Haltbarkeit ist eingebaut... It´s time to buy now!
 

deady1000

Volt-Modder(in)
@RX480 Es geht ja nicht mal nur um Lautstärke, also ja, auch, denn der 120er wird brüllen, wie bekloppt, wenn die Karte auf 330W geht, aber das größere Problem ist wirklich die Wassertemperatur von wahrscheinlich >60°C, wenn Benchmarks bereits gezeigt haben, dass die Karte auf 80°C läuft.

Wer sich die Karte kauft, schraubt hoffentlich den AIO-Anteil ab und integriert das Ding in einen vernünftigen Kreislauf. So macht die jedenfalls keinen Sinn. Das kann man sich auch nicht mehr schönsaufen. Ein 120mm-Lüfter für 330W ist viel zu wenig.

Eine Wasserkühlung holt man sich neben dem Spaßfaktor überwiegend aus diesen Gründen:
- Optik
- Leistung --> durch die Oberflächenvergrößerung der Kühlflache und viele Lüfter
- Lautstärke --> durch kühles Wasser bleiben die Komponenten kühl; kaum Schwankungen durch Speichereffekt

Und der große Fallstrick ist die Wartung, gerade bei AIOs:
- Blasenbildung und Rasseln/Klackern
- Pumpenversagen
- gelöster Weichmacher verstopft Kühllamellen (durch Temperatur und Billigschläuche)
--> wird auf kurz oder lang alles eintreten

Das wird ein Fail mit Ansage, wenn die so betrieben wird.
- laut
- heiß
- kurzlebig

Achja und die Lüfter bei AIOs sind auch in der Regel Müll. ^^
 

RX480

Volt-Modder(in)
Wg. der Blasen würde ich mal versuchen, die Anschlüsse unten zu plazieren, damit die Luft im Radi bleibt und net in die Pumpe kommt.
Ansonsten hats bei den Pumpen große Fortschritte in letzter Zeit gegeben.
(siehe Eiswolf2)

Die Besitzer der originalen Toxic+Strixx sind eigentlich auch mit der Pumpe und dem Spulenfiepen zufrieden.

Ansonsten würde ich mir zuerst den Moni anschauen, welches Fps-Limit sinnvoll ist und Danach entscheiden obs ne 330W-Ref oder gepimpte Toxic@400W mit PP sein soll.
Die 80°C kommen nur ohne Fps-Limit. RDNA2 kann sehr gut sparsam.
 
Zuletzt bearbeitet:

deady1000

Volt-Modder(in)
Ist die Pumpe im Karten-Anteil oder wie üblich im Radiator-Anteil? Falls ersteres zuträfe würde das ja nochmal alles ändern... dann könnte man die Karte ja nicht mal vernünftig entkoppeln und wo anders integrieren. Und falls die Pumpe im Lüfter-Anteil ist, dann haste halt das übliche Problem, dass son 120er in der Regel oberhalb der Karte platziert wird und das ist halt kacke (aber üblich bei GPU-AIOs).

EDIT:
Ne warte mal... jetzt hab ich mich komplett verrannt. Bei meiner Eiswolf war die Pumpe ja auch an der Karte. Muss nochmal nachdenken. ^^

EDIT2:
Naja wenn die Ausbuchtung von der Pumpe kommt, dann ist die fest drin. Aber so wie das auf dem Bild ausieht, kann man ja den Radi+Lüfter dann trotzdem nicht ändern. Werde aus dem Ding nicht schlau. Wer kauft sowas? Da müsste man entweder ziemlich faul (wegen AIO) oder unwissend (wegen 120mm) sein.

Lieber eine 6900XT in einen Full-Cover-Block und ne kleine vernünftige 240er/280er-Custom-Wakü drumherum bauen. Die wäre in jeder Hinsicht völlig überlegen. Oder halt die andren LC-Customs mit mehr Radiatorfläche.
 
Zuletzt bearbeitet:

deady1000

Volt-Modder(in)
Die Besitzer der originalen Toxic+Strixx sind eigentlich auch mit der Pumpe und dem Spulenfiepen zufrieden.
Ja mit der Pumpe ist man anfänglich meist zufrieden, denn die fallen erst nach einigen Monaten aus. ^^

Aber sind diese das?
Die haben ja auch ne vernünftige Anzahl an Lüftern (man beachte auch die Lüfter direkt auf der Karte).

1623884867974.png 1623884890687.png

Ich meinte den Radi so zu drehen, das die Anschlüsse unten sind.
Achso, ja das sollte man bei Möglichkeit natürlich machen. Das entfällt übrigens bei Custom-WaKüs aufgrund des Ausgleichsbehälters. Da kann man die Radis drehen und wenden wie man will, weil die Luft vor der Pumpe eh gefangen wird.
 

RX480

Volt-Modder(in)
Übrigens mal ne Toxic mit A12 nur als Pull. Werkslüfter weggelassen, weil die P12 für Push erst Heute kommen.
= 55°C@400W asic = 440W gesamt (poketorc im Luxx)

Das ist für die jetzigen Temperaturen net schlecht. Mit PP wirds dann auch im Hochsommer reichen.
 
Zuletzt bearbeitet:

deady1000

Volt-Modder(in)
Kann damit nichts anfangen. ^^
Was bedeutet das?
Also Pull ist klar...
Achso, ein Thermaltake 120mm A12?

Außerdem dauert es ja auch schon ein paar Minuten, bis so eine AIO aufgeheizt ist. Ein Timespy-Benchmark läuft vielleicht super durch, aber nach einer halben Stunde bei 330W wirds dann kritisch mit der Wassertemperatur bei zu wenig Kühlfläche.

Also diese kurzzeitigen Benchmarks haben eigentlich keine Aussagekraft für ne WaKü.
 

RX480

Volt-Modder(in)
Die weiter oben verlinkten Noctuas wären meine erste Wahl.

Ansonsten, besuch halt mal Edelhamster für ein "langes" LAN-Koop-Spielchen.
 

Ben das Ding

PC-Selbstbauer(in)
Haha was?! :ugly:
Die sollen den Fön weglassen. Das kühlt ja schlechter als jedes Triple-Fan-Design.
120mm... ich hau mich weg. Sowas kaufen auch nur Leute, die keine Ahnung von einer WaKü haben.:lol:

Einfach nur traurig, dass sowas auf den Markt geworfen wird. :P
Will die Wassertemperatur gar nicht wissen.
Viele Pumpen/Schläuche degradieren bei >50°C.

Wer bei den RTX3090ern und dem rückseitigen VRAM wegen der Temps noch gemeckert hat, müsste hier eigentlich auch hellhörig werden. Die Karte hält in diesem Zustand mit der 120er-AIO bei 330W auch nicht lange durch, bzw die Karte schon, aber die Pumpe nicht. Da gehört mindestens ein 240er- oder 280er-Radiator mit zwei Lüftern drauf bei der Leistungsaufnahme.

Bin seit heute Nacht, nach meiner letzen Session in Crysis 3 und Temperaturen von 70 ° C (3090 GPU) und 80 °C (9900K-Hitzkopf-CPU@4,7) am überlegen, die Wärme in einen Mora (z.B. MO-RA3 420) zu führen. Habe momentan 1 x 240 + 1 x 320 Radiatoren. Es reicht einfach nicht für den lautlosen Betrieb und für moderate Temperaturen. Bin bei Investitionskosten von 400 € mit 4 x 200 Noctua bestückt. Würde mich über einen Tipp/Empfehlung freuen. Wenn ich mir den Artikel dann gebe, kommen mir auch die Tränen. Vielleicht ist das Stickstoff im Kühlsystem?!
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Die haben ja auch ne vernünftige Anzahl an Lüftern (man beachte auch die Lüfter direkt auf der Karte).
Laut Artikel soll das ein Hybriddesign sein, ich sehe jedoch auch keinen weiteren Lüfter.
Bin seit heute Nacht, nach meiner letzen Session in Crysis 3 und Temperaturen von 70 ° C (3090 GPU) und 80 °C (9900K-Hitzkopf-CPU@4,7) am überlegen, die Wärme in einen Mora (z.B. MO-RA3 420) zu führen. Habe momentan 1 x 240 + 1 x 320 Radiatoren. Es reicht einfach nicht für den lautlosen Betrieb und für moderate Temperaturen. Bin bei Investitionskosten von 400 € mit 4 x 200 Noctua bestückt. Würde mich über einen Tipp/Empfehlung freuen. Wenn ich mir den Artikel dann gebe, kommen mir auch die Tränen. Vielleicht ist das Stickstoff im Kühlsystem?!
240er Radi reicht mir dicke für absoluten Silentbetrieb.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Pass auf! Die waren vielleicht so "nett" und haben unter der Abdeckung lauter 40mm Quirle versteckt. :ugly:
 

Thepunisher2403

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bin seit heute Nacht, nach meiner letzen Session in Crysis 3 und Temperaturen von 70 ° C (3090 GPU) und 80 °C (9900K-Hitzkopf-CPU@4,7) am überlegen, die Wärme in einen Mora (z.B. MO-RA3 420) zu führen. Habe momentan 1 x 240 + 1 x 320 Radiatoren. Es reicht einfach nicht für den lautlosen Betrieb und für moderate Temperaturen. Bin bei Investitionskosten von 400 € mit 4 x 200 Noctua bestückt. Würde mich über einen Tipp/Empfehlung freuen. Wenn ich mir den Artikel dann gebe, kommen mir auch die Tränen. Vielleicht ist das Stickstoff im Kühlsystem?!
also bei 80 grad bei der CPU würde ich eher mal schauen ob die wlp nicht zu dick oder zu wenig aufgetragen wurde, ob der kühler richtig sitzt, kann auch sein das du zu wenig radiator flache hast (Faustformel ist ja pro 100w 100mm Radiator Flache um akzeptable Temps zu kriegen)
bei meiner vorheriger CPU mit dem 9900ks@5,2 hatte ich solche temps nicht, nicht mal mit dem 10900k da hatte ich max 60 grad bei 5,3@all core (jetzt 25 dank des peletier Elements)
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
CB-Crossposting: (// als Zusammenfassung eines Fremdbeitrages)
Das Turing-Design iChill Black (Kooperation mit Arctic, 240er Radiator in dick) wurde bislang nicht einmal für Ampere aufgelegt (wahrscheinlich, weil sie nicht auf einen 360er für diese Effizienzkrücken wechseln wollten) und hier wird ein 120er und dann auch noch in schlank verwendet?

//hat es bei der 295X2 nicht auch gut geklappt?

Mehr oder weniger...
...eine flüsterleise Karte, und das erwartet man ja bei einer AIO-Karte, war sie auf jeden Fall nicht!
Außerdem schluckte der Radiator dort nur die GPU-Abwärme und nicht auch noch Speicher und Spawas. (die wurden damals über den Axiallüfter gekühlt)
Ach, und es handelte sich um ein DualPumpDesign.


Das optische Design ist aber auf jeden Fall top --- mit Ausnahme der PreBent-5700XT war AMD beim optischen Design ja aber schon lange top aufgestellt.
 

RX480

Volt-Modder(in)
Vielleicht ist das Stickstoff im Kühlsystem?!
Oder genau Andersrum.

Man könnte ne Kühlflüssigkeit mit nem Siedepunkt <=61°C einsetzen.(x)
Leider hat Onna bei guru3d nie mit der Sprache rausgerückt, Welche genau Er in seiner RX64-LC
verwendet.
Das ist auf jeden Fall stromsparender als ein Brechstangen-Peltierelement.


(x) Beim Verdampfen kann man deutlich mehr Wärme(W)/Kontaktfläche vom Chip abziehen.

btw.
Wenn die 6800M z.Bsp. LM statt Pad verwendet, ist Sowas für die 6900-LC auch gut vorstellbar
und senkt die Hotspottemp nochmal um 10°C. (ala Gurdi)
 
Zuletzt bearbeitet:

McZonk

Moderator
Teammitglied
Einfach nur traurig, dass sowas auf den Markt geworfen wird. :P
Will die Wassertemperatur gar nicht wissen.
Viele Pumpen/Schläuche degradieren bei >50°C.

Wer bei den RTX3090ern und dem rückseitigen VRAM wegen der Temps noch gemeckert hat, müsste hier eigentlich auch hellhörig werden. Die Karte hält in diesem Zustand mit der 120er-AIO bei 330W auch nicht lange durch, bzw die Karte schon, aber die Pumpe nicht.
Vielleicht den Teufel mal nicht ganz so pessimistisch an die Wand malen. AMD hat bereits seit einigen Generationen Erfahrung mit AiO-Kühldesigns gesammelt.

Als (TDP-technisches Negativ-)Beispiel sei mal der Fury X ins Feld geführt: Die Red hatte das Gerät mit 383 Watt im VGA-Tool, respektive 329 Watt in Risen 3 gemessen. Auch hier setzt AMD übrigens nur einen 120er Radi ein. Ist da was degradiert oder hat nicht lange durchgehalten? Mir sind jedenfalls nur Beanstandung wegen von Beginn an fiepender Pumpen und keine überdurchschnittliche, auf die Kühlung zurückzuführende, Ausfallraten bekannt.


Die heutigen Karten halten sich dabei dank moderner Telemetrie sicherlich noch deutlich genauer an ihr eng gestecktes Watt-Korsett als Fury damals. Also lieber erst einmal noch die Kirche im Dorf lassen und Tests abwarten. Wie Raff schon schrieb, wird der 120er Radi hier vermutlich aus Kompatibilitätsgründen gewählt sein (Systembuilder-Karte...). Mehr Fläche hätte der Karte sicherlich gut getan, das will ich gar nicht bestreiten. Funktionieren wirds aber trotzdem, auch ohne, dass da was degradiert oder nicht lange durchhält. Man kann einfach nicht Auslegungsgrößen einer erweiterbaren Custom-Wakü einer solch spezifischen AiO-Lösung zu Grunde legen.
 
Zuletzt bearbeitet:

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Bin seit heute Nacht, nach meiner letzen Session in Crysis 3 und Temperaturen von 70 ° C (3090 GPU) und 80 °C (9900K-Hitzkopf-CPU@4,7) am überlegen, die Wärme in einen Mora (z.B. MO-RA3 420) zu führen. Habe momentan 1 x 240 + 1 x 320 Radiatoren. Es reicht einfach nicht für den lautlosen Betrieb und für moderate Temperaturen. Bin bei Investitionskosten von 400 € mit 4 x 200 Noctua bestückt. Würde mich über einen Tipp/Empfehlung freuen. Wenn ich mir den Artikel dann gebe, kommen mir auch die Tränen. Vielleicht ist das Stickstoff im Kühlsystem?!
Du solltest wirklich prüfen, ob etwas nicht stimmt in deinem System, denn die Temperaturen sind für Waskü sehr hoch.

Ein paar Fragen dazu:
Was ist ein 320 iger Radi?
Welche Wassertemperatur erreichst du?
Welche Lüfter, wie geregelt und bei welcher Drehzahl unter Last?
Welche Radiatoren wurden eingesetzt, Hersteller, Model?

Wenn der 320 ein 120mm Radi wäre, hättest du 3x120 für rund 400W konstante abwärme in Crysis 3 (grob). Ist natürlich machbar, aber benötigt schon höhere Drehzahlen unter Last.

Wenn du zum Beispiel Noctua A12x25 120mm Lüfter einsetzt, solltest du bei 1500 RPM-1800 RPM auf ein Delta T von rund 15K kommen, zur angesaugten Luft, je nach Radiator und wie strömungsgünstig der Aufbau ist.

Woher wird die Luft für den Radiator angesaut? Sitzen da noch Gitter davor usw.

Wenn wir jetzt davon ausgehen, das der Radi Luft aus dem Gehäuse ansaugt und du es ja eigentlich leise haben willst und deswegen eventuell die Lüfter langasm drehen lässt. Könnte es auch sein das deine Wassertemperatur in kritischen Bereichen unterwegs ist.

Fiktive Annahme.

Im Gehäuse ist ein schlechter Wärmeaustausch und dazu nutzt der Radi, die Luft aus dem Gehäuse. Dann kannst du gut und gerne auch aktuell 35+°C Ansauglufttemperatur haben. Was bei Radi Lüftern mit 1500-1800RPM schon zu 50+°C Wassertemp führen könnte, wenn es aber auf dem Radi noch schlechtere Lüfter wären und diese langsamer laufen, könnte das Wasser auch schon an die 60°C haben, wenn die Last lange genug anliegt.

Damit hättest du höchsten Handlungsbedarf! Dazu würden dann auch deine Temperaturen der GPU und CPU passen.

Wenn ich raten müsste, würde ich auf ca. 55°C im Wasser tippen.

Das solltest du dringend klären. Wenn das hier den Rahmen sprengt, dann gerne auch per PN, wenn du Fragen haben solltest ;)
 

Echo321

Software-Overclocker(in)
Du solltest wirklich prüfen, ob etwas nicht stimmt in deinem System, denn die Temperaturen sind für Waskü sehr hoch.
t ;)

Wirklich klasse Tipps von dir ! :daumen:

Ich würde nochmal nach Luft im System gucken. Bei mehreren Radiatoren in unterschiedlichen Einbaurichtungen ist es echt schwer die Luft aus dem System zu bekommen und Luft hemmt den Durchfluss oder blockiert (je nach Aufbau) evtl. komplette Bereiche eines Radiators.
 

Mylo

Software-Overclocker(in)
Von der Karte wird es wieder nur 5 stück gebene für 4000euro und die produktion wurde vorgstern eingestellt und wird im ganzen leben nie wieder geben! Auf eBay sind schon die ersten Karten für 6000 euro aufgetaucht aber mit dem code: "wasLetztePreis" bekommt man 50% rabatt!
 

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Haha was?! :ugly:
Die sollen den Fön weglassen. Das kühlt ja schlechter als jedes Triple-Fan-Design.
120mm... ich hau mich weg. Sowas kaufen auch nur Leute, die keine Ahnung von einer WaKü haben.:lol:

Einfach nur traurig, dass sowas auf den Markt geworfen wird. :P
Will die Wassertemperatur gar nicht wissen.
Viele Pumpen/Schläuche degradieren bei >50°C.

Wer bei den RTX3090ern und dem rückseitigen VRAM wegen der Temps noch gemeckert hat, müsste hier eigentlich auch hellhörig werden. Die Karte hält in diesem Zustand mit der 120er-AIO bei 330W auch nicht lange durch, bzw die Karte schon, aber die Pumpe nicht. Da gehört mindestens ein 240er- oder 280er-Radiator mit zwei Lüftern drauf bei der Leistungsaufnahme.


Bis 60°C kann man schon ganz gut bauen, wenn das richtige Material einsetzt, wo ich bei einem Herstellerdesign von ausgehe.

Stand dabei wie schnell die Lüfter drehen? Werden die ganzen 330W über den Radi abgeführt, oder doch eher nur der Kern und die VRAM / VRM
Ich denke das man maximal 300 der 330W übers Wasser abführen muss.
Damit könnte man mit schnellen Lüftern auch gut und gerne bei um 2800 RPM (AIO nicht unübliche Werte) Auch ein Delta T unter 20K einhalten.

Gibt auch AIO mit 4000RPM, was mich bei so einer Hersteller Lösung nicht wundern würde. So das man auch, mit einem gut nach oben skalierenden Radi (20FPI, oder mehr) auch an die 15k kommen könnte.

Damit wären Wassertemperaturen zwischen 50 und 60°C möglich, bei einem sicheren Betrieb.

Pumpen, Schläuche und Kühler lassen sich alle so auswählen, das 60°C als max Temp vertretbar sind.

Grundsätzlich fand ich die LC Variante interessant, fast 10% mehr Takt und schnellerer Speicher, das klingt lecker.
Ein ordentlicher Test von PCGH fehlt da jetzt noch.
 
Zuletzt bearbeitet:

RX480

Volt-Modder(in)
Da muss ich Raff leider Recht geben, vor Allem weil AMD net gut supported!

Hatte mich bei RDR2 richtig geärgert, das nur bei NV@VLK SLi ging aber AMD Cf(mGPU) net.(x)
dito Metro+Anthem etc.
Die Community bei SLi ist um Längen besser.

(x) Es gibt gar keine Profile mehr im Treiber, ganz im Gegensatz zum Inspektor.
 
Oben Unten