• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Radeon RX 6800 (XT): Sapphire zeigt Nitro und Pulse

GamesPlay

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich muss sagen, dass der Hongkonger Hersteller Sapphire sich bei seinen Grafikkarten immer viel Mühe gibt. Dies betrifft nicht nur die optische Gestaltung an sich, sondern auch das Kühldesign und die Performance. Ich habe mit meinen bisherigen Karten von diesem Hersteller immer nur gute Erfahrungen machen können.

Was das aktuelle Design der Big Navi Karten angeht, so folgt Sapphire seiner bisherigen Linie: die Puls-Karten sind schlichter und unaufgeregter im Design, während die Nitro-Linie mehr einer futuristischen Gestaltung folgt. Beide gefallen mir persönlich sehr gut. Eine der 6800XT-Karten wird bestimmt in meinen PC wandern, wobei ich die futuristische Gestaltung der Backplate bei der Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT 8G und insbesondere mit der Beleuchtung bei der Special Edition, dann doch noch deutlich besser finde. Diese weiß-schwarze Lackierung hätte man echt übernehmen sollen, statt einem relativ öden "Einheitsgrau".

Aber das ist nur meine persönliche Meinung. Was denkt Ihr?
 
Zuletzt bearbeitet:

Stormado

Freizeitschrauber(in)
Blöde Sache mit dem Netzteil.. Habe nur ein Straight Power mit 500W. Selbst wenn ich die 6800XT undervolte wird dieses vermutlich nicht reichen.

Das die Karten aber auch so an das Maximum gehen müssen stört schon ein wenig, da ein neues Netzteil eigentlich nicht geplant war. Aber gut, was solls.
 

Cruach

Freizeitschrauber(in)
Blöde Sache mit dem Netzteil.. Habe nur ein Straight Power mit 500W. Selbst wenn ich die 6800XT undervolte wird dieses vermutlich nicht reichen.

Das die Karten aber auch so an das Maximum gehen müssen stört schon ein wenig, da ein neues Netzteil eigentlich nicht geplant war. Aber gut, was solls.
Geht mir gleich. Hab auch das Netzteil. Werd mir wohl gleich ein 850W oder 1000W Platinum holen. Das Netzteil werde ich mit Sicherheit nicht mehr "unterdimensionieren" (bis dato hat es aber seinen Dienst tadellos verrichtet)! :D
 

Stormado

Freizeitschrauber(in)
Es geht ja nicht ums "vollscheißen", sondern eher darum, dass man sich nun extra deswegen ein neues Netzteil kaufen muss, weil die Leistungsaufnahme so extrem gestiegen ist. Zumindest wenn ich von meiner 1080 ausgehe..
 

xxRathalos

Freizeitschrauber(in)
Ich werde es einfach ausprobieren mit meinem 550W DDP11, Karte hat vermutlich eh Dual-BIOS und wird daher im Quiet-Modus laufen. Rage Mode interessiert mich nicht die Bohne. Außerdem Spiele ich ja nicht Furmark mit Prime95 im Hintergrund :ugly:.

mfg Ratha
 

Animaniac

PC-Selbstbauer(in)
Die Pulse sieht sehr gut aus, das könnte meine nächste Grafikkarte werden, gut, dass ich vor 8? Jahren gleich das 750W Dark Power gewählt habe.
Bin gespannt ob ich mein i9 Untervolting dann rückgängig machen muss :ugly:
Dann muss der pcgh Test nur noch positiv ausfallen und die Teile verfügbar sein.
Ersteres denke ich schon, an zweiterem habe ich derbe Zweifel, die ganze Welt sitzt zu Hause und wartet auf neue Hardware.
 

tom_111

Komplett-PC-Aufrüster(in)
wie sich alle wegen Netzteile vollscheißen. ein gutes 650 reicht easy
Könnte knapp werden, wenn alles auf Volllast läuft.
Ich habe den i9-9900K und die Radeon 64 Liquid mit 345 TDP. Etwas mehr als die RX 6800 XT, dafür ist das Power Limit für die CPU niedriger gesetzt. Das System zieht unter Volllast etwas über 700W.
Fürs Gaming sollte es aber reichen.
 

HODENGNOM

Kabelverknoter(in)
Liebe Kunden...
Macht euch erneut BEREIT FÜR...

- INVISBLE EDITION
- ZERO EDITION
- MONDPREIS EDITION

und der Dauerbrenner...

- THE EXTREME OUT_OF_STOCK EDITION!

Jetzt im Handel ...leider nein, leider garnicht.



PS: Wenn im Ort das Licht ausgeht, hab ich bei meiner 3090,
den Wattregler überdreht...
 

rum

Software-Overclocker(in)
Ein paar ordentliche Tests wären mal nicht schlecht.
So langsam aber sicher schlumpern wir in Richtung Dezember 2020.

Gut, die Ryzen 5000er Serie ist stark, gelaunched und wohl auch Verfügbar.
_____

Topic:
Sapphire empfiehlt grundsätzlich ein 850 Watt starkes Netzteil.
So wird das nichts mit uns ... :ugly:
 

dethacc

PC-Selbstbauer(in)
Wäre schön wenn vor den ganzen Editionen ersteinmal der Markt mit ein paar normalen gefüllt wird.
Aber wird eh laufen wie bei Nvidia die UVP zählt nur für limitierte Einzelstücke und real kostet die 6800 700 Euro und die 6800XT 850+ zum Start und das aus erster Hand und nicht auf eBay.
Alles nur Marketing Gelaber Hauptsache der Preis in der Presentation kommt gut an.
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
Blöde Sache mit dem Netzteil.. Habe nur ein Straight Power mit 500W. Selbst wenn ich die 6800XT undervolte wird dieses vermutlich nicht reichen.

Das die Karten aber auch so an das Maximum gehen müssen stört schon ein wenig, da ein neues Netzteil eigentlich nicht geplant war. Aber gut, was solls.
Jetzt macht euch mal nicht ins Hemd. Habe das gleiche Netzteil seit Jahren mit einer 1080Ti mit 350W PT (zuerst mit einem übertakteten 6800K als Unterbau) in Betrieb.
 

deady1000

Volt-Modder(in)
Bin gespannt, was an OC drin ist. Die Belegung mit 2x8-Pin Stecker zeigt aber, dass man es bei Radeon nicht ganz so heftig übertreibt wie bei den Nvidia-Ampere Customs, was entweder positives bedeuten könnte, oder aber bedeutet dass sich oC fast null lohnt....
OC lohnt sich auch generell aktuell nicht mehr. Der Konkurrenzkampf und das Kämpfen um jedes Prozent Leistung ist werksseitig ziemlich ausgereizt. Die Karten haben mittlerweile alle ein gutes Auto-OC und legen innerhalb ihrer Limits schon so viel Leistung an, wie möglich ist. Jede Mehrleistung erkauft man sich dabei nur mit einem bestialischen Anstieg der Leistungsaufnahme, sprich die Effizienz geht komplett sterben, siehe Ampere.
 

Wombatz

Komplett-PC-Käufer(in)
Es geht ja nicht ums "vollscheißen", sondern eher darum, dass man sich nun extra deswegen ein neues Netzteil kaufen muss, weil die Leistungsaufnahme so extrem gestiegen ist. Zumindest wenn ich von meiner 1080 ausgehe..
Naja, die GTX 1080 hat 180W TDP und ist gefühlt am ehesten mit der RX 6800(non xt) vergleichbar. Beide sind jeweils eine Stufe unter dem jeweiligen Top-Mainstreamprodukt GTX 1080 Ti bzw RX 6800 XT angesiedelt, und zwei Stufen unter dem exotischen Enthusiastenprodukt Titan X bzw RX 6900 XT.

Die RX 6800 ist mit 250 Watt angegeben. Okay ja, das sind wirklich 70 mehr. Aber wo diese zum Teil aberwitzigen Netzteil-Rechnungen herkommen, ist mir trotzdem nicht ganz klar.

Wenn für das alte System ein 500 Watt Netzteil gelangt hat, und ich jetzt 70 Watt mehr brauche, dann brauche ich laut dem ein oder anderen hier... 850-1200 Watt? :ugly:

Scheinbar ist halt bei der RTX 3080 was schiefgelaufen und man muss bei der Karte wegen irgendwelchen perversen Spannungsspitzen nochmal 200 Watt Puffer einplanen. Also 320+200=520 Watt allein für die Grafikkarte. Okay, das ist dann wirklich krank. Aber ob das bei den AMD Karten genauso ist, kann doch Stand heute keiner sicher sagen. Eigentlich deutet aber wenig darauf hin.
 

KneeDeepInBlood

PC-Selbstbauer(in)
Ich möchte die gern in meinem Rechner. Ich hatte ja übergangsweise die 5700XT Nitro+ gekauft und bin wirklich angetan. Die 6800XT würde sie direkt beerben. Ich bin sehr gespannt, was nächste Woche möglich sein wird. :-)
 

xxRathalos

Freizeitschrauber(in)
Uiuiui 850 Watt ... Wenn das so weiter geht fliegen mir bald die Sicherungen in der Bude wenn ich den PC einschalte ;-).
Ein Freund von mir hatte damals 2x die GTX590 im Quad-SLI...... beim Einschalten des PC`s hat immer das Licht kurze zeit geflackert :ugly:.


Die Nitro+ passt leider farblich nicht zu meinen anderen Komponenten, deshalb wird es zu 99% die Powercolor Red Devil bei mir. Wenn man sich die Nitro+ und die Red Devil bei den 5700XT`s anschaut macht man aber mit keiner Karte etwas verkehrt.

mfg Ratha
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
Anstatt mehr Geld in ein größeres Netzteil zu stecken, könnte man auch die größere Karte kaufen und Undervolten. Eben weil jeder Hersteller die letzten 5-10% an Leistung mit enormen Energieverbrauch und Hitze bezahlt kann man da was rausholen. Was allein der Afterburner mit 95% Powertarget an Hitzeentwicklung einbremst ist irre.

Smart-Clocking statt Overclocking.
 

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
Ich habe ein 750W Platinum Netzteil von Seasonic mit einem 10920X und einer 2080 Ti ausgeknipst. So viel zum Thema einscheißen. Du weißt doch gar, was für Peaks diese Karten haben.

@blautemple Hat sogar ein 1200er NT mit einer 3090 Strix erlegt. :-D
Dann will ich auch mal meinen Senf dazugeben :P

Das Netzteil ist ein Straight Power 11 Platinum, also beim besten Willen kein billig Modell, das hat aber trotzdem die Grätsche gemacht als ich mit ca 410W Power Limit ne Runde Horizon zocken wollte. Nach ca 30min ist der Rechner einfach neugestartet ^^
Mein Fehler war es wohl die 3 Strom Anschlüsse der Karte nur auf 2 Y-Kabel aufzuteilen, seit ich noch ein drittes nutze läuft es sauber. Man darf die Stromspitzen der Modelle mit sehr hohem Power Target also definitiv nicht unterschätzen. Mein vorheriges 650W Netzteil konnte ich schon ohne Probleme mit einer 3090 TUF von Asus und den normalen 350W Power Target ausknipsen :D
 

Eivor

PC-Selbstbauer(in)
ich rede vom normalen zocken nicht alles auf anschlag. stell dir vor dann kannst du auch mit einem 550 watt nt zocken mit 65 watt tdp cpu. :ka:
 

EndangeredSpecies

PC-Selbstbauer(in)
Außerdem fehlt ihr der USB-Typ-C-Anschluss, über den man Displayport-Signale ausgeben kann.
Was würde das konkret für Vorteile bringen?

Derzeit nutze ich die Vega 56 Nitro+ mit Ryzen 2700X in 1440p und bin mit der Kombination bisher recht zufrieden. Ich bin gespannt, was Tests über RDNA2 und deren Customs ergeben, um dann zu schauen, ob sich ein Upgrade zukünftig für mich lohnt und umsetzbar ist. Ich nutze ein Dark Power 11 750 Watt-Netzteil (wenn ich mich recht entsinne :ugly: und dachte bisher, mich an dem noch länger erfreuen zu können :wow: :ugly:). Aktuell habe ich meine Vega56 undervoltet und würde angesichts des offensichtlich hohen Stromverbrauchs auch RDNA2 undervolten bzw. ein SilentBios wählen wollen, um unter Linux einen geringeren Verbrauch zu ermöglichen ...
 
Zuletzt bearbeitet:

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
ich rede vom normalen zocken nicht alles auf anschlag. stell dir vor dann kannst du auch mit einem 550 watt nt zocken mit 65 watt tdp cpu. :ka:
Da war nichts auf Anschlag. Ich habe ganz normal gezockt und am 10900K liegt das garantiert nicht. Der verbraucht in Horizon keine 70 bis 80W.
Das 550W knippse ich dir mit der 3090 in Sekunden aus. Das packt das einfach nicht.
 

Ungenuss_SAW

Komplett-PC-Käufer(in)
ich rede vom normalen zocken nicht alles auf anschlag. stell dir vor dann kannst du auch mit einem 550 watt nt zocken mit 65 watt tdp cpu. :ka:
Mit einer 300+ Watt GPU ist man mit einem 550 Watt Netzteil einfach im Grenzbereich. Kann klappen, muss aber nicht. CPU und GPU haben Lastspitzen deutlich über dem Normalverbrauch, von TDP ganz zu schweigen. Außerdem können bei einem Multi-Rail NT auch die Lichter ausgehen obwohl die Gesamtlast unter 550 Watt liegt. Besonders bei stromhungrigen Karten, auch mit einer 65 tdp CPU. Aber das scheinen hier einige zu vergessen.
Hauptsache eine GPU für 700€+, aber beim NT knausern...
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
Was würde das konkret für Vorteile bringen?

Derzeit nutze ich die Vega 56 Nitro+ mit Ryzen 2700X in 1440p und bin mit der Kombination bisher recht zufrieden. Ich bin gespannt, was Tests über RDNA2 und deren Customs ergeben, um dann zu schauen, ob sich ein Upgrade zukünftig für mich lohnt und umsetzbar ist. Ich nutze ein Dark Power 11 750 Watt-Netzteil (wenn ich mich recht entsinne :ugly: und dachte bisher, mich an dem noch länger erfreuen zu können :wow: :ugly:). Aktuell habe ich meine Vega56 undervoltet und würde angesichts des offensichtlich hohen Stromverbrauchs auch RDNA2 undervolten bzw. ein SilentBios wählen wollen, um unter Linux einen geringeren Verbrauch zu ermöglichen ...

Ja nu, ich dachte auch eher, daß die Entwicklung in die Richtung geht, weniger Watt mit einem Mehr an Leistung zu verbinden. Anscheinend geraten wir gerade etwas an die Grenzen des machbaren. Alle Produkte wirken immer sehr auf Kante genäht, Navi, Big Navi, Ampere, bei Intel oder AMD die CPUs. Da ist auch mit OC nicht mehr viel drin. Man kann hier nur auf einen nächsten Schritt in der Entwicklung hoffen.

Für das nächste Setup kalkuliere ich auch eher mal mit einem 700 Watt+ Netzteil. Das wird wohl so schnell nicht besser werden.
 

Wombatz

Komplett-PC-Käufer(in)
Mein vorheriges 650W Netzteil konnte ich schon ohne Probleme mit einer 3090 TUF von Asus und den normalen 350W Power Target ausknipsen :D
Aber das ist doch erstmal ein ganz konkretes Problem von Nvidias 3000er Reihe. Jetzt wartet doch erstmal ab, ob AMD 6000er das gleiche Problem haben. Mag ja sein, dass es am Ende tatsächlich so kommt. Aber vor dem Launch wissen wir es einfach nicht. Ich würde mir jedenfalls nicht Stand heute ein 4900 Watt Netzteil holen nur weil es ja eventuell sein könnte, dass die 6800 Lastspitzen von 4600 Watt hat.
 

Eivor

PC-Selbstbauer(in)
Mit einer 300+ Watt GPU ist man mit einem 550 Watt Netzteil einfach im Grenzbereich. Kann klappen, muss aber nicht. CPU und GPU haben Lastspitzen deutlich über dem Normalverbrauch, von TDP ganz zu schweigen. Außerdem können bei einem Multi-Rail NT auch die Lichter ausgehen obwohl die Gesamtlast unter 550 Watt liegt. Besonders bei stromhungrigen Karten, auch mit einer 65 tdp CPU. Aber das scheinen hier einige zu vergessen.
Hauptsache eine GPU für 700€+, aber beim NT knausern...
Geht nicht ums knausern nur das sich mal viele keine Sorgen machen sollten, bevor überhaupt probiert.
 

Terracresta

Software-Overclocker(in)
Geht nicht ums knausern nur das sich mal viele keine Sorgen machen sollten, bevor überhaupt probiert.
Hab ein 630W Netzteil und bin auch am überlegen, ob fürs Zen3 + neue GraKa ein neues her soll. Hab mich jetzt aber erstmal gegen ein stärkeres entschieden, da es Verschwendung wäre, wieder ein neues anzuschaffen, da ich schon ein 600W rumliegen hab. Muss aber mal testen, was der neue System so an Saft zieht, mit der momentan verbauten 1070.
 
Oben Unten