• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Radeon RX 6700 XT: 12 GiB VRAM für 1440p Gaming in Q1 2021?

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Auf Kleinanzeigen wäre ich aber auch seeeeehr vorsichtig zur Zeit.
Lieber eine auf Ebay schiessen.

Ich würde sagen: gekauft wie gesehen. Einfach einen Termin ausmachen, sich die Karte zeigen lassen, 5 Min den FurMark und 5min ein Spiel drauf laufen lassen. Dann wird die Karte bar bezahlt. Wer nochmehr Sicherheit will, der kauft etwas mit Restgarantie. Bei Ebay kann man auch betrogen werden, da sehe ich wenig Unterschied. Wer freiwillig Geld auf ein rumänisches Konto überweist, der setzt sich einem großen Risiko aus, da hilft dann auch eBay nichtmehr.

6700XT? Ich rieche ein 5700XT Refresh XD

Da sich die Zahlen um einen Hunderter nach oben verschoben haben, wäre das logisch. Andererseits konnten die 5700XT kein Raytracing.
 

mugenzilla

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich würde sagen: gekauft wie gesehen. Einfach einen Termin ausmachen, sich die Karte zeigen lassen, 5 Min den FurMark und 5min ein Spiel drauf laufen lassen. Dann wird die Karte bar bezahlt.
Am besten mit mobilen Benchtable zum Verkäufer gurken und mal kurz im Treppenhaus auf Herz und Nieren getestet.:) Spass beiseite, den Verkäufer will ich mal bei Kleinanzeigen sehen, der sich mit mir zusammen mit nem Kaffee in seiner Bude hinsetzt und Benchmarks laufen lässt ;-)
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Am besten mit mobilen Benchtable zum Verkäufer gurken und mal kurz im Treppenhaus auf Herz und Nieren getestet.:) Spass beiseite, den Verkäufer will ich mal bei Kleinanzeigen sehen, der sich mit mir zusammen mit nem Kaffee in seiner Bude hinsetzt und Benchmarks laufen lässt ;-)

Ein PC sollte ja vorhanden sein. Meinen 21" (Samsung 1100MB, echt geniales Teil) Röhrenmonitor habe ich mir damals auch in Aktion angesehen, bevor ich ihn mitgenommen habe. Beim 19" TFT, für 10€, gab es einen Tag Garantie und der Typ wohnte 50m von mir entfernt. Auf meine GTX 980Ti hatte ich sogar noch 2 Jahre Restgarantie.

So schwer sollte das nicht sein, sind ja nur etwa 10min, für ein 300-550€ Geschäft. Wer seriös eine Karte zum verkaufen hat, der sollte kein Problem haben, sich darauf einzulassen.
 

Bluebird

Software-Overclocker(in)
Ist doch latte. Ich bin von 4096 auf 256 bit Interface umgestiegen und habe im Schnitt 90% mehr Performance :D

Auch wenn ich gestehe, dass N21 auch ganz gut HBM stehen würde.
1024 mal Zwei sind bei mir immer noch 2048bit oder reden wir echt von einer VEGA VII ? wobei 90 % mehr echt ? :)
 

Daggy82

PC-Selbstbauer(in)
den Verkäufer will ich mal bei Kleinanzeigen sehen, der sich mit mir zusammen mit nem Kaffee in seiner Bude hinsetzt und Benchmarks laufen lässt ;-)
Du wirst lachen, ich bin so jemand. Als ich überstürzt die 2080 Super verkauft habe war sogar einer mit nem Kollegen da und ich hatte schon sämtliche Launcher usw. gestartet und hab zu dem jungen Mann gesagt, " Hier, ich hab schonmal alles gestartet, schau dir ruhig alles in Ruhe an und lass mal paar Sachen laufen damit du siehst die Karte funktioniert einwandfrei, ich geh mal aufn Balkon und geh eine Rauchen und trink einen Kaffee, wollt ihr auch einen?"
Das könnte so ungefähr der Wortlaut gewesen sein, aber bei mir läuft das immer so ab wenn ich was verkaufe, damals als ich meine beiden 1080er verkauft habe hatte sogar einer Firestrike usw. aufm Stick dabei.
Wenn ich mir sicher bin das das Zeug einwandfrei läuft, können die das hier gerne testen wie Sie wollen.
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
40CUs in der PS5, 40CUs auf der Karte. Etwas weniger RAM, aber etwas mehr Clock und wirklich nur GPU Relevante Daten im RAM. Effektiv ist das Next-Gen Konsolenkarte für Mainstreamkunden die wie bei der Konsole 400€ in die Hand nehmen würden,

Die 330€ für die 3060 würde ich mal ins Land der Fantasie einordnen als Marketingscherz, der versucht AMD zu einem niedrigen Preis zu zwingen.

Das Image der 6700XT und der 3060 wird stark am effektiven Preis und der Lieferbarkeit hängen. 500€-600€ von Händlern die sagen "die Leute kaufen es doch trotzdem", werden bei schlechter Lieferbarkeit wohl einen negativen Effekt auf die Gesamtkundschaft haben und eher zu mehr Konsolenbesitzern führen als etwas anderem.

Ehrlich gesagt will ich auch die Coronaausreden nicht mehr hören. Das Virus ist jetzt sein 12 Monaten in aller Munde. Wer dann noch einen Release vorbereitet bei dem er mit der Stückzahl auf die Schnauze fällt, dem ist einfach nicht zu helfen und der hätte es besser bleiben lassen. Später dann sagen, wir konnten wegen Corona weniger liefern ist nicht, denn das hätte man vorher wissen können.

Jetzt geht es an die Masse der Kundschaft, an die Karten mit den höchsten Verbreitungsraten auf Steam. Da müssen AMD und Nvidia zeigen was sie können, denn wer jetzt nicht liefern kann der ist raus und kann diese Generation beerdigen. Denn 2022 werden wir nicht darauf warten, dass sich die Lieferbarkeit verbessert, da wird die Gerüchteküche für RTX4000 und RDNA3 brodeln und die Leute werden sich denken, dass sie das dann auch noch abwarten können.
 

IguanaGaming

Komplett-PC-Aufrüster(in)
3060(Ti)/6700(XT) sind kein wirklich dolles upgrade zu meiner Vega64 auf LC Niveau übertaktet und undervoltet. Wenn es bis Mai/Juni keine 6800(XT) - 3070(Ti) zum UVP gibt, wird es wohl ne PS5 werden und ich schau nächstes Jahr nochmal nach einer besseren GPU.
 

Aerni

Software-Overclocker(in)
weckt mich wenn es die ganzen tollen super geilen karten zu verbraucherfreundlichen preisen gibt. bis dahin tuts meine 2080 auf 1440p auch noch gerade so.
 

Averey

PC-Selbstbauer(in)
40CUs in der PS5, 40CUs auf der Karte. Etwas weniger RAM, aber etwas mehr Clock und wirklich nur GPU Relevante Daten im RAM. Effektiv ist das Next-Gen Konsolenkarte für Mainstreamkunden die wie bei der Konsole 400€ in die Hand nehmen würden,
Und genauso wie die Konsole wird die 6700 XT eine kombinierte Raytracing- und Rasterleistung einer RTX 2060 haben.

So exciting, dass AMD da mit Konsolen da landet wo Nvidia mit einer Midrange GraKa vor 2 Jahren war. Aber immerhin.

Die 330€ für die 3060 würde ich mal ins Land der Fantasie einordnen als Marketingscherz, der versucht AMD zu einem niedrigen Preis zu zwingen.
Glaubst du die 6700 XT wird günstiger? Eher das Gegenteil ;)

Die 5700 XT wurde bei Händlern je nach Custom für bis 500 Euro und mehr verkauft, die kostet ja gebraucht noch fast so viel.

Da wird es eher mit der 6700 XT und einer aufgemotzten Custom ja in Richtung 600 Euro gehen bei den heutigen Preisen.
 

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Vom Ding her ne interessante, denke ich mal. Zu den Preisen braucht man ja nichts mehr zu sagen. Dass es wohl tatsächlich Menschen, ja tatsächlich Menschen, die so viel Geld für ne Grafikkarte ausgeben, zeigt wie versaut unsere Gesellschaft ist. Aber wehe der GEZ-Beitrag wird um 80 Cent erhöht...
Wie war das getroffene Hunde Bellen, dann Belle ich mal.
Warum ist unsere Gesellschafft versaut wenn Leute für ihre Hobby(s) viel Geld ausgeben? Ist doch deren Sache oder?

Thema GEZ: Das eine kann ich kaufen wenn ich will das andere wird mir auferlegt ob ich will oder nicht und ob ich es nutze oder nicht.
Und ja ich bin froh das wir einen Stattlichen Rundfunk haben denn viele Beiträge davon sind gut, ob jetzt Lehrreiche oder Unterhaltsame. Finde ich das wir mehr GEZ zahlen sollten? Nein, weil wir bereits genug GEZ zahlen und durch das mehr Geld sicher nicht das Programm ausgebaut wird oder verbessert sondern nur irgend welche Manager oder anderen Hohen Tiere sich die Nase Gold verdienen.
Aber das ist meine Meinung dazu.

BTW: Ohne Stattlichen Rundfunk wären unsere einzigen Nachrichten wahrscheinlich so wie in Amerika FOX News und CNNA und das kann doch keiner wollen oder?
 

Inras

Freizeitschrauber(in)
Es ist wirklich genau wie 2017. Ich könnte meine über ein Jahr alte Karte zu mehr als Neupreis auf ebay weiterverkaufen. Ich habe eben auf ebay nachgesehen, da wurde eine neue MSI RX5700XT Gaming X (die hab ich auch) für 680€ verkauft. Das wird ja langsam echt lächerlich.
Wer das kauft ist aber auch bescheuert. Die RX 5700 XT's gibts mittlerweile wieder zu "annehmbaren" Preisen bei den Händlern. Jedenfalls sind sie bei manchen Händlern die Preise nicht mehr so behämmert wie sie vor kurzem noch waren. Lustigerweise fallen hier Saturn und Media Markt auf. Die "spinnen" noch am wenigsten :D. Zum Beispiel ne SAPPHIRE Radeon™ RX 5700 XT Pulse 8GB für 433€.
Siehe zum Beispiel hier:

Ja is klar... ist auch noch zu teuer aber es geht schlimmer.
Bei Mindfactory frag ich mich zum Beispiel was die hierbei geraucht haben?!
 
Zuletzt bearbeitet:

purzelpaule

Software-Overclocker(in)
Ich denke dieses Jahr wird das nichts mehr mit normalen Preisen.

Meine persönliche Glaskugel sagt, dass der Spuk erst mit dem verschwinden des ETH Minings enden wird, und dann recht zügig, weil der Markt mit vielen Karten geflutet wird. Zusätzlich wird Corona auch dieses Jahr noch vorhanden sein, was das eine Entspannung verhindert.

Habe zum Glück recht günstig eine 1080 Ti bekommen, ansonsten wäre das Aussitzen dieser Preise ein sehr hartes unterfangen...
Ich selbst baue auch Rechner für Kumpels zusammen, sogar diesen Rate ich einfach abzuwarten.
Das Problem hierbei.... je länger die Hochpreis-Phase dauert, desto stärker ist der Gewöhnungseffekt. Da fällt es den Händlern und Herstellern dann leicht, die Preissenkungen moderat durchzuführen. Ich denke so richtig günstig, sprich UVP, könnten wir hier ggf. gar nicht sehen, egal wie der Miningboom sich verhält. Die Preise sind ja teils doppelt so hoch wie UVP, wenn dann Händler Karten anbieten, die ggf. "nur" 50% drauf schlagen, werden viele Kaufen, weil es dann ja "so günstig" ist.

Ich erwarte jedoch keine Karten auf UVP-Niveau... auch nicht auf lange Sicht.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)

Kraizee

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Heißes Diskussionen hier...

Für mich klingt eine 6700 XT wie ein gutes Update für meine Vega 56 - wenn die Preise dann mal wieder auf einem vernünftigen Niveau angekommen sind. Ich spiele zur Zeit eh nur in FullHD, da würde ich doch glatt mit Oversampling arbeiten ;-)
 

AlphaMale

Software-Overclocker(in)
Ich würde es trotzdem komisch finden, wenn der direkte Vorgänger eine höhere Speicherbandbreite hat. Auch wenn es durch den Infinity Cache ausgeglichen werden sollte.


Ich denke nicht, dass das überhaupt passieren wird. Zuletzt gab es eine ähnliche Situation mit ETH ja 2017, und da gab es auch kein abruptes Ende mit schnell nachlassenden Preisen. Stattdessen gabs danach die teuren RTX 2000er, von denen die meisten ja eher enttäuscht waren.
Es ist wirklich genau wie 2017. Ich könnte meine über ein Jahr alte Karte zu mehr als Neupreis auf ebay weiterverkaufen. Ich habe eben auf ebay nachgesehen, da wurde eine neue MSI RX5700XT Gaming X (die hab ich auch) für 680€ verkauft. Das wird ja langsam echt lächerlich.

Von der Seite her kann man eigentlich auch sagen, dass die Specs der aktuellen Grafikkarten irrelevant sind.

Edit:
hier mal der ebay-Link. Hab meine im November 2019 für 450€ gekauft.

Edit 2:
selbst ne RX480 geht wieder für deutlich über 200€ weg :lol:
Yep...habe die alte GTx 1060 6GB (MSI Twin Frozr) meiner Freundin letzte Woche für 254,89 € verkauft...Verrückte Zeit gerade. :stupid:
 

Gromic

Schraubenverwechsler(in)
Moin moin,

alle schimpfen über Scalper (wie ich auch) und die Händler ziehen nach mit UVP + Ultimo Angebote. Wäre das nicht in interesse des Handels entsprechend Preise zu reduzieren, um Scalper das Handwerk zu ziehen, und somit die Konkurrenz auszuschalten?

Ist die Zufriedenheit und Treue dem Kunden gegenüber nichts mehr Wert heute? Gilt es nur noch in Taler zu baden, unabhängig von dem Ansehen?

Kundbindung scheint egal geworden zu sein. Hauptsache die schnelle "Mark".

Schon klar, Money rules the world aber was hier abgeht ist Anstiftung zur zweifelhafte Ausbeutung von Gewinnmaximierung, in dem der Handel mit den Scalpern gleichzieht und es indirekt unterstützt.

Reduziert die Preise und die Scalper sitzen auf ihre Ware.

Wishfully thinking...
 

Llares

Freizeitschrauber(in)
Hab gerade eine zweite Vega 56 für 230€ gekauft. Dazu eine 1070 zum selben Preis. Letzter ist jetzt Karte im Hauptrechner, die beiden 56er verdienen Geld auf dem Dachboden im Altrechner. Überlege gerade doch noch günstig eine 1080 Ti zu holen und dann bis nächstes Jahr zu warten mit einer aktuellen Karte...
 

BlueKingMuch

Freizeitschrauber(in)
Auch wenn ich mittlerweile schon mit der kleinsten BigNavi (zur UVP natürlich) bedient bin, bin ich dennoch gespannt wie die 6700XT aussehen wird.

Normalerweise sollte es ja ein eigener Chip sein der dafür aufgelegt wird (mir fällt der Codename gerade nicht ein, wars Navi22?).

Was mich auch wundert, dass man vom BigChip zwar 2 Salvages hat, aber keine darunter Cuts im SI hat. alle 3 Varianten von Navi21 haben das 256er Interface und 128MB Infinity Cache.

Der Gedankengang den ich dabei habe: vielleicht sehen wir unter den 6700ern auch stärker gesalvagete Navi21, wenn es viele Chips davon mit SI oder IC Damages gibt, die dann auf die kolportierten 192bit SI / 96MB zurechtgestutzt werden... Die IC+SI Fläche ist ja nicht gerade klein beim Navi21

Es bleibt spannend.
 

Broow

Freizeitschrauber(in)
Ich würde es trotzdem komisch finden, wenn der direkte Vorgänger eine höhere Speicherbandbreite hat. Auch wenn es durch den Infinity Cache ausgeglichen werden sollte.


Ich denke nicht, dass das überhaupt passieren wird. Zuletzt gab es eine ähnliche Situation mit ETH ja 2017, und da gab es auch kein abruptes Ende mit schnell nachlassenden Preisen. Stattdessen gabs danach die teuren RTX 2000er, von denen die meisten ja eher enttäuscht waren.
Es ist wirklich genau wie 2017. Ich könnte meine über ein Jahr alte Karte zu mehr als Neupreis auf ebay weiterverkaufen. Ich habe eben auf ebay nachgesehen, da wurde eine neue MSI RX5700XT Gaming X (die hab ich auch) für 680€ verkauft. Das wird ja langsam echt lächerlich.

Von der Seite her kann man eigentlich auch sagen, dass die Specs der aktuellen Grafikkarten irrelevant sind.

Edit:
hier mal der ebay-Link. Hab meine im November 2019 für 450€ gekauft.

Edit 2:
selbst ne RX480 geht wieder für deutlich über 200€ weg :lol:
Naja, damals war es aber auch nicht so dass die Karten dann mit der Zeit überhaupt nicht mehr Mining tauflich sein werden sondern es einfach nur unrentabel geworden ist. Aktuell ist es sogar in DE bei hohen Strompreisen rentabel. in 1- 2 Jahren soll ja komplett auf PoS umgeswitcht werden. Und andere Coins sind nicht mal ansatzweise so rentabel wie ETH derzeit.
Aber gut, keiner weiß genau was passieren wird.
Das Problem hierbei.... je länger die Hochpreis-Phase dauert, desto stärker ist der Gewöhnungseffekt. Da fällt es den Händlern und Herstellern dann leicht, die Preissenkungen moderat durchzuführen. Ich denke so richtig günstig, sprich UVP, könnten wir hier ggf. gar nicht sehen, egal wie der Miningboom sich verhält. Die Preise sind ja teils doppelt so hoch wie UVP, wenn dann Händler Karten anbieten, die ggf. "nur" 50% drauf schlagen, werden viele Kaufen, weil es dann ja "so günstig" ist.

Ich erwarte jedoch keine Karten auf UVP-Niveau... auch nicht auf lange Sicht.
Da hast du vermutlich Recht. Ich hoffe das der Gebrauchtmarkt dann zumindest annehmbare Preise liefern kann, habe kein Problem mit gebrauchter Hardware. Die letzte GPU die ich im Zustand neu gekauft habe steht in Attachment, sieht man ja wie lang das her ist :D
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
wird nicht passieren amd ist froh das man genügend n21 chips für die Produkte hat und man hat kaum fehlerhafte chips. ähnlich zu den cpu
Die rx6700xt wird den Vollausbau des n22 bekommen mit 40cu und es wird ebenfalls kaum defekte chips geben
Der 7nm node hat sehr gute fehlerwerte von unter 6%
Was interessant wird wie sich die ipc ändert bei gleicher cu Anzahl n10 vs n22
Einzig derzeit lässt vermuten das es am takt den unterschied macht.(1,8 vs 2,4ghz)
Effizienz ungleich mehr ipc.
So wäre allein beim takt etwa 33% mehr fps drin
Was die gpu auf level einer rtx2080ti hievt
real wird man aber um die rtx2080s landen/rtx3060ti
 

bootzeit

PCGH-Community-Veteran(in)
Um mal einen aktuellen Titel heranzuziehen: In Gwent hast du in 2160p120 selbst bei 40% Powertarget keinerlei Probleme. Dem Spiel fehlt aber leider SSAA, damit könntest du dich rausreden.
Lächerlich :ugly:
Ich seh die 6700XT auf GTX 2080Ti Niveau und wenn AMD in großen Mengen liefern kann, für ein Preis um die 450€ kann sich Nvidia den Radeon Stiefen aus den Ar*** ziehen.
Wird ne gute Karte werden, der Preis sowie die Menge entscheidet über den Erfolg.

Leider sieht es wahrscheinlich finster aus, das die UVP an dieser Karte auch scheitern wird.
Nein wird nicht passieren. Um deinem Nvidia Beispiel zu folgen: Punktlandung bei der 2080.
wird nicht passieren amd ist froh das man genügend n21 chips für die Produkte hat und man hat kaum fehlerhafte chips. ähnlich zu den cpu
Die rx6700xt wird den Vollausbau des n22 bekommen mit 40cu und es wird ebenfalls kaum defekte chips geben
Der 7nm node hat sehr gute fehlerwerte von unter 6%
Was interessant wird wie sich die ipc ändert bei gleicher cu Anzahl n10 vs n22
Einzig derzeit lässt vermuten das es am takt den unterschied macht.(1,8 vs 2,4ghz)
Effizienz ungleich mehr ipc.
So wäre allein beim takt etwa 33% mehr fps drin
Was die gpu auf level einer rtx2080ti hievt
real wird man aber um die rtx2080s landen/rtx3060ti
Jein.
Sieht ja von den Specs so ein bisschen nach PS5 Gpu Derivat aus. Könnte so auf 2080TI Niveau landen.
Nein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zik7

Schraubenverwechsler(in)
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Radeon RX 6700 XT: 12 GiB VRAM für 1440p Gaming in Q1 2021?

Im Internet mehren sich die Gerüchte zum bevorstehenden Release der Radeon RX 6700 XT, welche offenbar mit 12 GiB Videospeicher ausgestattet sein wird. Jetzt sind auf Twitter erste Logo-Bilder zu der Grafikkarte erschienen inklusive der Information, dass die GPU der oberen Mittelklasse entweder im ersten Halbjahr oder ersten Quartal 2021 eintreffen soll.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Radeon RX 6700 XT: 12 GiB VRAM für 1440p Gaming in Q1 2021?
Und lieferbar in Q1 2023! ;-)
 

perupp

Software-Overclocker(in)
Mächt endlich aufrüsten.... Das wäre meine Karte...
Aber vor Sommer eher ned... Und im Sommer zock ich kaum
 

gloriav

PC-Selbstbauer(in)
Keine Sorge bis Winter kostet sie eventuell unter 550€. Darauf wetten würde ich nicht. Sommer ist extrem Optimistisch
 

Kondar

BIOS-Overclocker(in)
Eigentlich müsste es ja heißen: Radeon RX 6700 XT: 12 GiB VRAM für Mining und Scalping in Q1 2021?.
Neue Karten zur UVP kann man den Rest des Jahres vergessen, mit Pech sogar noch ins Jahr 2022 hinein.
Gebrauchtmarkt genauso kaputt, die wollen fast alle locker 600€ schon alleine für eine 5700 XT haben... alles klar :stupid:

Solange die Situation sich nicht bessert, können auch Quadrillionen tolle neue Karten angekündigt und released werden, aber wenn Bots nunmal schneller sind, gehen diejenigen, die solche Karten wirklich brauchen, immer leer aus.

R.I.P. PC Gaming %-)

Böse gesagt aber auch :
R.I.P Sony Gaming
R.I.P MS Gaming
Die akt. großen Konsolen kriegt man ja auch nicht.

Bei den akt. Preisen überlegt man ob man sein kompletten PC inc. ~Ersatzteile verkauft da man teilweise deutlich höhere Preise für die alte HW kriegt als man bezahlt hat.
(Teilweise über 300€ für ne Vega 56 => hatte für meine 220€ inc. drei Spiele bezahlt)
mal schauen was man für ne PS4, XBone, Wii, Nintendo Minis usw kriegt...
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Bei den akt. Preisen überlegt man ob man sein kompletten PC inc. ~Ersatzteile verkauft da man teilweise deutlich höhere Preise für die alte HW kriegt als man bezahlt hat.
(Teilweise über 300€ für ne Vega 56 => hatte für meine 220€ inc. drei Spiele bezahlt)
Wenn ich die Kiste aufgrund der aktuellen Situation nicht so intensiv benutzen würde, hätte ich den Verkauf auch in Betracht gezogen. So eine Chance ergibt sich wahrscheinlich nicht wieder :D
Und wenn ich im großen Auktionshaus so schaue, gehen die Vegas oftmals sogar zwischen 350 - 400 € über die virtuelle Theke.
 
D

DAU_0815

Guest
12GB ist top. Das dürfte eine attraktive Karte für 700-850 Euro Strassenpreis werden.
Deine schreiende Ironie und der brüllende Sarkasmus gefallen mir! Und ja, es steht zu befürchten, dass 700-850 Euro Strassenpreis eintreten. Es ist alles absurd geworden.
 
Oben Unten