Radeon RX 6500 XT: Erstmals günstiger als die UVP, RDNA2 für 200 Euro

AyC

Freizeitschrauber(in)
Bin weiterhin auf der Suche nach einer angemessenen Nachfolgerin für meine 1070, die Spiele annehmbar in 4K darstellen kann. Da ist die 6500 XT raus. Hatte gestern sogar Glück und eine 6800 XT auf Amazon ergattert, aber dann doch wieder storniert. Kann mir selbst gegenüber einfach keine Grafikkarte für 1100 € rechtfertigen...

Zielkarten sind 6700 XT, 3070, 6800 für einfache Games in 4K.

Mit der 1070 mit 8GB hast du eine sehr solide Karte und bei einem Upgrade müsste es mindestens eine 3070 sein. Aber da gibt es auch nur 8GB, was für 4k auch nicht gerade pralle ist. Bleibt eigentlich eher die 3080 mit 12GB oder die 6800 mit 16GB übrig. Darunter lohnt es nicht wirklich.

Für mich ist die 1070 die ideale Karte um bis zur nächsten Generation zu warten. Dann gehts auch mit 4k vorwärts.
 

MHoppe

Komplett-PC-Käufer(in)
Wir reden von einer Low end Karte die in der Form eigentlich auch noch wenig Daseinsberechtigung hat und 200€ als extrem niedrigen Preis dafür zu bezeichnen... So weit ist es schon gekommen
 

RX480

Lötkolbengott/-göttin
Das Du@5700xt net interessiert bist, ist verständlich.
Vllt. gibts aber andere Leute, die kleinere Brötchen backen.

Obs nochmal ein "hartes" Ende vom Cryptoboom gibt und dann ne kurze Zeit extrem niedrige Preise , ... bleibt abzuwarten.
(RX56 damals für 229€ o.ä.)
 

Terracresta

BIOS-Overclocker(in)
Mit der 1070 mit 8GB hast du eine sehr solide Karte und bei einem Upgrade müsste es mindestens eine 3070 sein. Aber da gibt es auch nur 8GB, was für 4k auch nicht gerade pralle ist. Bleibt eigentlich eher die 3080 mit 12GB oder die 6800 mit 16GB übrig. Darunter lohnt es nicht wirklich.

Für mich ist die 1070 die ideale Karte um bis zur nächsten Generation zu warten. Dann gehts auch mit 4k vorwärts.
Hab auch ne 1070 und wollte ja eigentlich 2020 auf ne 3080 aufrüsten, aber daraus wurde nichts (zahle doch keine Scalperpreise).

Jetzt denk ich mir auch, dass ich eher auf die Nachfolgerkarten warte, als 1,5 Jahre alte Hardware zu kaufen. Bis die Preise dort angelangt sind, wo sie eigentlich starten sollten, wird auch noch eine ganze Weile vergehen, sodass die Hardware zu dem Zeitpunkt dann 2 Jahre oder älter ist.

Auch die 4K Leistung hält sich bei der 3080 ohne DLSS in Grenzen, vor allem wenn man Raytracing anwirft.

Kann nur hoffen, dass meine 1070 nicht vorher die Grätsche macht und dass die neuen GPU Generationen auch ordentlich Mehrleistung pro Watt bringen, anstatt per Brecheisenmethode mehr Performance rauszuschlagen. Brauch keine Heizung unter meinem Tisch.
 

perupp

Software-Overclocker(in)
Die Karte ist einfach Murx und immer noch knapp 100€ zu teuer.
Man bekommt schlechtere Leistung als vor 3 Jahren zum selben Preis.

Vergleich die Verkaufszahlen mit dem nächstbesseren Modell bei AMD und Nvidia.
Alle 6500 XT zusammengenommen haben so viel Absatz wie die schlechtesten Einzelmodelle. Trotz doppelten Preisen die man als Mittelklassekäufer sonst nicht abdrückt.
Wie lang gibt es die anderen Versionen?
Also ich komme auf stand 14:45 a8f 895 Verkaufte Exemplare, so schlecht ist das nicht
Genau das habe ich doch gemacht und die verkaufen sich schlecht.
Wie lang gibt es die anderen Versionen?
Also ich komme auf stand 14:45 a8f 895 Verkaufte Exemplare, so schlecht ist das nicht
 

Anhänge

  • 2022-02-28 14_46_22-8x RX 6500 XT -_ Radeon RX Serie -_ Grafikkarten (VGA) -_ Hardware _ Mindf...png
    2022-02-28 14_46_22-8x RX 6500 XT -_ Radeon RX Serie -_ Grafikkarten (VGA) -_ Hardware _ Mindf...png
    288,3 KB · Aufrufe: 6

sterreich

Software-Overclocker(in)
Wie lang gibt es die anderen Versionen?
Also ich komme auf stand 14:45 a8f 895 Verkaufte Exemplare, so schlecht ist das nicht
Im Vergleich? Das ist nur die erste Reihe der Suchergebnisse für "RX 6600":
1646061009687.png

Die 6600 ist seit Mitte Oktober auf dem Markt, also 4.5 Monate, die 6500 XT seit Anfang Jänner, also 2 Monate.
Die 2 XT Karten ignorierend kommen also die 3 top 6600 Modelle auf 3760 verkaufte Stück, macht 835 Karten pro Monat.
Bei der 6500 XT sind es mit grob 450/Monat also fast nur die Hälfte, über alle Modelle gerechnet. Wenn man dann noch bedenkt, dass die meisten Karten im Bereich 200-300€ verkauft werden, ist die 6500 XT einfach schlecht.
 

perupp

Software-Overclocker(in)
Im Vergleich? Das ist nur die erste Reihe der Suchergebnisse für "RX 6600":
Anhang anzeigen 1389262
Die 6600 ist seit Mitte Oktober auf dem Markt, also 4.5 Monate, die 6500 XT seit Anfang Jänner, also 2 Monate.
Die 2 XT Karten ignorierend kommen also die 3 top 6600 Modelle auf 3760 verkaufte Stück, macht 835 Karten pro Monat.
Bei der 6500 XT sind es mit grob 450/Monat also fast nur die Hälfte, über alle Modelle gerechnet. Wenn man dann noch bedenkt, dass die meisten Karten im Bereich 200-300€ verkauft werden, ist die 6500 XT einfach schlecht.
Wieviel länger ist die im Angebot?
Nur weil die sich noch besser verkauft, heißt doch nciht das die andere deswegen auch ein Ladenhüter ist, das sieht auch Golem so
 

perupp

Software-Overclocker(in)
Im Vergleich? Das ist nur die erste Reihe der Suchergebnisse für "RX 6600":
Anhang anzeigen 1389262
Die 6600 ist seit Mitte Oktober auf dem Markt, also 4.5 Monate, die 6500 XT seit Anfang Jänner, also 2 Monate.
Die 2 XT Karten ignorierend kommen also die 3 top 6600 Modelle auf 3760 verkaufte Stück, macht 835 Karten pro Monat.
Bei der 6500 XT sind es mit grob 450/Monat also fast nur die Hälfte, über alle Modelle gerechnet. Wenn man dann noch bedenkt, dass die meisten Karten im Bereich 200-300€ verkauft werden, ist die 6500 XT einfach schlecht.
So hab mir mal die Mühe gemacht, die 6600 ist 23 Wochen auf dem Markt, nehme wir jeweils die meist verkaufte Karte:
1930 /23 = 84 Karten in der Woche
6500 ist 6 Wochen auf dem Markt
250/6 sind 41 Karten pro Woche...
Wirklich schlecht verkaufen tut Sie sich nicht...Vor allem gehen alle Karten an Enduser u keine in Mining Rechner
 

sterreich

Software-Overclocker(in)
Je nach Ausgangspunkt 100% bzw. 50% weniger Verkäufe in einem Markt wo der Gewinn über die Menge gemacht wird ist nicht schlecht?

Nvidia erwähnen wir mal lieber gar nicht, die 3050 ist im Vergleich 3-stellig pro Woche.

Zugegeben, die Karte verkauft sich besser als ich erwartet/erhofft hatte. Ändert nichts daran, dass sie in Relation zu anderen zurecht ein Ladenhüter ist, obwohl "billigste" Karte auf dem Markt und im ansonsten umsatzstärksten Preissegment.
 

openSUSE

Software-Overclocker(in)
Die RX 6500 XT verkauft sich einzig über den Preis, features hat die Karte ja schlicht nicht. Nun sind die Preise aber erst 2-3 Tage wirklich nahe der "UVP" weshalb sich erst JETZT zeigen wird wie sie sich verkäuft. Insofern sind die verkäufe der Karte (Preis deutlich über "UVP"!) bombastisch.
Die Karte ist so zusammen gestutzt, dass man sie in dieser schwierigen Zeit in Massen produzieren kann, sie MUSS eigentlich immer verfügbar sein sonst hätte sie ihren Zweck verfehlt.
Sollte die Karte längere Zeit zu "UVP" Preisen verfügbar sein, gehe ich davon aus dass AMD die "UVP" senkt.

Es macht keinen Sinn die RX 6500 XT deutlich über die "UVP" zu kaufen, warum die Karten Hersteller zu einem 2 oder gar 3(!) Lüfter Kühlerdesing gegriffen haben erschließtsich wohl keinem, ein "billigeres" Kühlerdesing hätte diesen Karten imho besser gestanden.

---
PS: Es macht natürlich keinen Sinn verkaufszahlen von unterschiedlichen GPU Leistungsklassen zu vergleich.
 

plusminus

BIOS-Overclocker(in)
Du kannst natürlich auch für eine RX 6800XT 1200€ oder eine RTX 3080 12GB 1500€ zahlen, die Möglichkeit gibt es natürlich auch. Du solltest allerdings dem Geld nicht hinterherweinen, wenn die Preise sinken.




Sollte Ethereum auf PoS umstellen (und die EU liefert mit dem möglichen Verbot von PoW gute Argumente) könnte sich der Preis in einem halben Jahr annähernd normalisieren.

Ansonsten werden die RTX 4000 und RX 7000 Karten wohl deutlich mehr Leistung, fürs überhöhte Geld bieten.



Stellt sich eben immer die Frage, nach der Alternative. Haufenweise Geld für eine etwas bessere Karte? Eine gebrauchte GTX 970? (ohne Garantie und mit eventuell eingeschränktem Treibersupport) GeForce Now?

Alle Alternativen haben ihre Schattenseiten.



Dann steht man ganz ohne Karte und ohne Geld da. Selten dämlich.



Momentan verkauft sich alles, was auf den Markt kommt, wirklich alles. Von daher kann man eben nicht sagen, dass sich irgendwas schlecht verkauft.

Man kann sagen, dass die RX 6500XT nicht so beliebt ist, um die Preise durch die Decke zu treiben, mehr nicht.



Wenn es einen nicht trifft, dann kann man natürlich große Reden schwingen. Bau mal deine HD 5700 ein, wenn du Pech hast, dann wirst du bemerken, dass sie nicht die richtigen Anschlüsse hat (sofern du nicht mit Full HD oder nativen DVI unterwegs bist).

Bau sie einfach mal testweise einen Monat ein und dann versuch zu zocken, viel Spaß!



Du Sadist!


Da hat wohl einer gefehlt als Sarkasmus erklärt wurde
:D
Meiner Meinung nach sollte man lieber etwas tiefer in die Tasche greifen , und eine Karte mit 6GB oder natürlich meht VRAM kaufen , als ca. 240,- Euro für eine minderwertige AMD RX 6500XT zum Fenster rauszuwerfen !
 
Oben Unten