• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

R9 290X Blackscreen / Freeze HILFE!!!

Slikk

Schraubenverwechsler(in)
Hallo, ich schildere mal eben mein Problem.
Seitdem die neue Grafikkarte R9 290X von Powercolor in meinem PC verbaut wurde, bekomme ich Blackscreens und das Bild friert ein. Beim 3DMARK-Test läuft es immer gleich ab: Test beginnt, 10-30sec. lang wird das Bild noch angezeigt und dann kommt ein Blackscreen. Sobald also "Leistung" gebracht werden soll, passiert dieser Fehler. Normale Windows benutzung und im Internet Surfen funkioniert ohne Blackscreens.
PC wurde zu ARLT gegeben, die haben mir allerdings nur gesagt, dass alle Teile die verbaut sind funktionieren und keine Fehler haben...
Ich habe bereits alle möglichen Tips die man so im Internet findet durchgeführt, allerdings hat bisher nix geholfen.
Ist evtl. zu wenig "Strom" vorhanden für die Grafikkarte - benötige ich ein Netzteil mit mehr WATT? Ist das Mainboard nicht geeignet?

Hier meine Hardware:

Mainboard: Gigabyte GA-Z87-HD3
Prozessor: Intel Core i7-4770K mit dem Hyper TX3 Kühler von CoolerMaster
Grafikkarte: R9 290X 4GB von PowerColor
Ram: RipjawsX D3 8GB 1600-999
Netzteil: Hamburg 530W ATX23
Gehäuse: CoolerMaster (mit 3Lüftern im Gehäuse)
SSD: 128GB
HDD: 1TB

Ich bin leicht am verzweifeln, was ich machen soll... angeblich funktionieren ja alle Teile nur in der Kombination wohl nicht oder warum auch immer nicht in meinem PC.
Extern gestestet in einem anderen PC läuft die Grafikkarte ohne Probleme meinte ARLT. Woran der fehler bei mir liegt konnten mir die allerdings nicht sagen... und ein genauerer Test hätte mich weitaus mehr als 50€ gekostet. Darum die Frage, ob mir hier jmd helfen kann?!

Liegt der Fehler an einer inkombatibilität der Teile unter einander? Netzteil zu schwach evtl.?
 

Körschgen

BIOS-Overclocker(in)
Treiber sauber installiert?
Dein Netzteil ist tatsächlich Käse, mehr Watt brauchst du aber nicht, sondern ein Netzteil das auch die Leistung bringt was es verspricht...
 

Andre0310

Kabelverknoter(in)
ehmm ja das Netzteil ist zu schwach wenn die R9 290 aufdreht kann die über 250 Watt gebrauchen. Ich hab jetzt nicht raus finden können, ob dies ein Gold Netzteil oder besser ist. Bei Netzteilen gibt es Zertifizierungen wie lange und stabil die die Versprochen Watt Zahl bringen können. Falls dies kein Gold oder besser ist kannst du mit ca. 70% weniger Leistung rechnen. Das Netzteil schafft zwar deine 530 Watt aber nicht Konstant und fällt dann mal unter 500 Watt... Das reicht bei deiner Konfiguration nicht aus. Für die R9 290 werden Netzteile ab 750 Watt empfohlen falls du übertakten möchtest. Ich habe zwar keine R9 290x aber für die r9 290 reicht ein 650 Watt Gold Netzteil aus (ich übertakte aber auch nicht).
 

XyZaaH

BIOS-Overclocker(in)
ehmm ja das Netzteil ist zu schwach wenn die R9 290 aufdreht kann die über 250 Watt gebrauchen. Ich hab jetzt nicht raus finden können, ob dies ein Gold Netzteil oder besser ist. Bei Netzteilen gibt es Zertifizierungen wie lange und stabil die die Versprochen Watt Zahl bringen können. Falls dies kein Gold oder besser ist kannst du mit ca. 70% weniger Leistung rechnen. Das Netzteil schafft zwar deine 530 Watt aber nicht Konstant und fällt dann mal unter 500 Watt... Das reicht bei deiner Konfiguration nicht aus. Für die R9 290 werden Netzteile ab 750 Watt empfohlen falls du übertakten möchtest. Ich habe zwar keine R9 290x aber für die r9 290 reicht ein 650 Watt Gold Netzteil aus (ich übertakte aber auch nicht).
Bullshit.
 

FrozenPie

Lötkolbengott/-göttin
ehmm ja das Netzteil ist zu schwach wenn die R9 290 aufdreht kann die über 250 Watt gebrauchen. Ich hab jetzt nicht raus finden können, ob dies ein Gold Netzteil oder besser ist. Bei Netzteilen gibt es Zertifizierungen wie lange und stabil die die Versprochen Watt Zahl bringen können. Falls dies kein Gold oder besser ist kannst du mit ca. 70% weniger Leistung rechnen. Das Netzteil schafft zwar deine 530 Watt aber nicht Konstant und fällt dann mal unter 500 Watt... Das reicht bei deiner Konfiguration nicht aus. Für die R9 290 werden Netzteile ab 750 Watt empfohlen falls du übertakten möchtest. Ich habe zwar keine R9 290x aber für die r9 290 reicht ein 650 Watt Gold Netzteil aus (ich übertakte aber auch nicht).

Selten so viel Unsinn gelesen :ugly:
Sorry, aber ließ dich erst mal ein wie hoch der Reale Verbrauch ist ;)
Das System des TEs zieht unter Last (Prime95 + FurMark) 350W Sekundär, unter Gaminglast weniger als 300W. Wenn du an der Steckdose misst, dann musst du das Gemessene noch mit 0.9 Multiplizieren, damit du die tatsächliche Sekundärlast hast. Die 750W etc. die die Hersteller immer alle empfehlen, sind so hoch angesetzt, damit auch der übelste Chinaböller von NT, welcher nicht mal die Hälfte von dem was drauf steht schafft, die Karte stemmen kann ;)
Die R9 290 kriegst du nur mit extrem ungesundem OV (im +200mV Bereich) über die 300W-Marke und dann liegt das gesamte System (mit allem bis ans Limit OCed) bei ca. 400-450W, also immer noch idealer Lastbereich für ein 500W Netzteil.
 
Zuletzt bearbeitet:

dj_the_one

PC-Selbstbauer(in)
Ich hatte das Problem bis vor wenigen Tagen auch, kam aus dem nichts.

Probiere folgende Dinge.

Es gibt mehrere Lösungansätze im Netz : Einfach nach r290 Blackscreen crash die Youtube videos anschauen. Unter anderem wird empholen den Takt runter zu setzen , das Powertarget zu erhöhen, der Karte mehr mV zu geben etc)

Die hatten mir aber nicht geholfen aber sehr vielen dagegen schon.

Mir hat aber folgendes geholfen

Deinstaliere den Treiber mit DDU. Schalte den PC aus und stecke die Grafikkarte in einen anderen Slot und instaliere den Treiber. So hats bei mir funktioniert. Bin zwar jezt nur PCI 2.0 unterwegs aber das ist im endeffekt wurscht, Das Problem war seitdem für immer weg
 
TE
S

Slikk

Schraubenverwechsler(in)
Also, das mit dem runtertakten bzw von 1,5V auf 1,1V runter zu gehen habe ich auch schon versucht, hat aber nicht geholfen bei mir. Zu den Treibern, JA! Habe absolut jeden Treiber auf dem neuesten Stand und auch sauber installiert. Bios update habe ich auch schon gemacht und ist auf dem neuesten Stand.

Wie ich jetzt lese, sagen die meisten hier ja wohl, dass das Netzteil Rotz ist, und ich ein anderes kaufen soll, was die versprochenen ~550WATT auch hält konstant, oder sollten es zur Sicherheit doch um die ~600WATT sein?

Danke schon mal für die Antworten!!
 

dj_the_one

PC-Selbstbauer(in)
Hast du es denn schon versucht mit dem umstecken? Die Blackscreens sind weit verbreitet bei den 290er und haben wie gesagt in den meisten fällen nix mit Netzteil zu tun.
 

Amris

Schraubenverwechsler(in)
Das ist ein sehr guter Tip!

Ich hatte mit meiner Radeon R9 290x bei sämtlichen Unreal-Engine spielen häufige Blackscreen - Fehler. Nachdem ich deinen Post gelesen habe, habe ich DDU ausgeführt, um den alten AMD-Treiber zu deinstallieren. Dabei fand DDU noch Reste des NVidia - Teibers meiner früheren Graphikkarte! Ich habe DDU dann 2x durchlaufen lassen, erst den NVidia-Treiber deinstalliert, dann den AMD-Treiber. Dann die neueste Version des AMD-Treibers neuinstalliert. Jetzt läuft die R9 290x sauber. Keine Blackscreens mehr.
Ich habe die Karte nicht einmal in einen anderen slot gesteckt.

Ich hatte das Problem bis vor wenigen Tagen auch, kam aus dem nichts.

Probiere folgende Dinge.

Es gibt mehrere Lösungansätze im Netz : Einfach nach r290 Blackscreen crash die Youtube videos anschauen. Unter anderem wird empholen den Takt runter zu setzen , das Powertarget zu erhöhen, der Karte mehr mV zu geben etc)

Die hatten mir aber nicht geholfen aber sehr vielen dagegen schon.

Mir hat aber folgendes geholfen

Deinstaliere den Treiber mit DDU. Schalte den PC aus und stecke die Grafikkarte in einen anderen Slot und instaliere den Treiber. So hats bei mir funktioniert. Bin zwar jezt nur PCI 2.0 unterwegs aber das ist im endeffekt wurscht, Das Problem war seitdem für immer weg
 
Oben Unten