[Q] Welche GTX 780 Ti?

ninja85

Komplett-PC-Käufer(in)
Servus zusammen,

ich werde mir in der kommenden Woche eine 780 Ti zulegen(wrsnl. von Mindfactory), nur bin ich nach dem durchlesen von gefühlten 200 000 Tests, Threads und Benchmarks eigentlich kein Stück weiter gekommen :huh:
Das wichtigste für mich ist, dass der Chip von Werk aus gut übertaktet ist, um eine schlechte Chipgüte auszuschließen!
An zweiter Stelle mache ich mir natürlich Gedanken über die Kühllösung, weil ich keinen Helikopter in meinem Pc möchte - somit schrumpft die Auswahl imens, da das ja so gut wie auf alle zutrifft. Ich hatte vorher eine 780 mit Arctic Hybrid(mit noiseblocker bionicwings b12-3), welchen ich auch gerne wieder verbauen würde(Hybrid II 120, gut?Bin sehr skeptisch wegen der neuen "Backplate" als Kühllösung für die Spawas,Vrams,..), nur ohne das altbekannte Auslese-Problem. Als drittes sollte die Karte 2 8Pins haben...

Als erstes war mir die Gigabyte GHZ edition in den Sinn gekommen, welche aber erstens vergriffen ist und zweitens(oder genau deswegen^^) bekannterweise mit zu "schlechten" chips ausgeliefert wurde und somit den angepriesenen Takt von 1150mhz nicht gepackt hat - fail...

Der kleine Bruder ohne GHZ ist auch sehr interessant, da er am "billigsten", oc'ed auf 1085 ist und 2x8Pin-Stromversorgung verbaut hat - mit hybrid II wäre ich bei 563+85€.

Die beiden von ASUS und MSI scheinen auch nicht schlecht zu sein..

Ich habe aber auch schon beim damaligen Kauf meiner 780 mit der Classified geliebäugelt, weswegen sie auch jetzt mit der Ti-Version wieder eine Option wäre, wäre da nicht der Lüfter :ugly: schön sieht er ja aus, aber für den Preis möchte ich mindestens die Leistung eines normalen Arctic Xtreme...Als Gegenargument wäre das Step-Up Programm von EVGA und natürlich die bekannten Features der Karte erwähnenswert:daumen: Übertaktbarkeit ist natürlich wichtig(für mich) aber da braucht man ja ein bschen Glück, wobei ich gelesen habe, dass man bei der Classified eher selten was schlechtes erwischt(?)

Zu guter Letzt steht die Inno 3D ichill hybrid im Raum, welche eigentlich alle Kriterien erfüllt,1150 Boost, 7200mhz Mem, Hybrid, die Garantie wäre erhalten, 30€ aufpreis zu einer gigabyte + hybrid sind denke ich zu vernachlässigen, leider aber nur 6+8pins, welche ich vernachlässigen würde, wenn man einen guten chip bekommt, aber wer weiss das schon^^ Tests über die Karte ist wie die Nadel im Heuhaufen...

Danke im Vorraus für eure Erfahrungswerte
 
Zuletzt bearbeitet:
wenn du ne bereits 780 hast sehe ich den wechsel als absoluten quatsch an^^ die kannste doch wunderbar ocen und jetzt sag mir nicht du hast n game was mit der 780 nicht läuft aber die 780ti packt das dann?^^geh f+r die 150 euro aufpreis lieber mal ordentlich ins freudenhaus :D
 
Geht es Dir nur um die Technik/das Besitzen? Spieltechnisch wirst Du kaum einen Unterschied bemerken.

Nvidia GeForce GTX 780 Ti gegen GTX Titan im Test (Seite 4) - ComputerBase[/[rl]


nope, ich bin niemand der etwas besitzen muss, ich wollte bloß solang die 780 noch was wert ist, verkaufen und dann zumindest auf das spitzenmodell umsatteln, witcher 3 und gta 5 werden kommen und zusätzliche 15-20% können sich bei 2,5k durchaus bemerkbar machen, zudem wenn es die 6GB variante gibt. zudem ist die karte underclocked so schnell wie eine 780, heisst weniger verbrauch bei gleicher lestung :)

wenn du ne bereits 780 hast sehe ich den wechsel als absoluten quatsch an^^ die kannste doch wunderbar ocen und jetzt sag mir nicht du hast n game was mit der 780 nicht läuft aber die 780ti packt das dann?^^geh f+r die 150 euro aufpreis lieber mal ordentlich ins freudenhaus :D

FReudenhaus ist was für LEute die es nötig haben ;)
Eine neue Karte habe ich nun leider aber nötig, da die andere bereits verkauft ist:) Oced war sie zu genüge, nur leider war bei 1176@stockbios schluss - 1,263v für 1267mhz ist mir zu viel strom für wenig leistung - B1-Rev. ist das Stichwort....
Außerdem sind das genau die Antworten , die man sich bei einer Threaderöffung erhofft :what:
ich wüsste nicht, dass ich nach einer Meinung über die Zweckmäßigkeit dieser Anschaffung in Relation zur (bereits VERKAUFTEN) 780 gefragt hätte;)

Wie oben angepriesen ist "Erfahrungswerte" das Stichwort, auf dass ich hier hoffe ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Ruhig Brauner. Du willst 150€ für max. 20% zusätzliche Spieleleistung auf den Tisch legen und es ist nur ein freundlicher Hinweis, das diese Investition nur in wenigen Fällen einen echten Mehrwert bietet.

Wenn Du an den Meinungen der Comunity nicht interessiert bist, dann poste hier einfach nicht, letztlich hast Du Dir deine Frage doch selbst beantwortet - überlege welche Karte Dir den Aufpreis wert ist und fertig.
 
Ruhig Brauner. Du willst 150€ für max. 20% zusätzliche Spieleleistung auf den Tisch legen und es ist nur ein freundlicher Hinweis, das diese Investition nur in wenigen Fällen einen echten Mehrwert bietet.

Wenn Du an den Meinungen der Comunity nicht interessiert bist, dann poste hier einfach nicht, letztlich hast Du Dir deine Frage doch selbst beantwortet - überlege welche Karte Dir den Aufpreis wert ist und fertig.

Das eine ist eine Meinung, das andere ist ein fachlicher Rat - und klar sehe ich dass der Aufpreis etwas die Relationsgrenzen sprengt, aber in 2 monaten hätte ich sie vllt nur noch für 300 verkaufen können(vorgestern für 355) wobei der NP langsamer fällt als der preis auf kleinanzeigen :) Die ichill reizt mich schon sehr, leider findet man einfach nichts über sie als technische infos :(
Auf der anderen seite sind diese 20% im regelfall eine grafikchipgeneration;) wenn du heute dürftest, würdest du es nicht auch machen?(bafögnachzahlung :D )
 
Zuletzt bearbeitet:
Kleiner hinweis:

Ich kenn kaum nen hersteller, wo man anhand des auslieferungstaktes die chipgüte erkennen kann.

Hatte selbst mehrere 7970er, darunter auch ne matrix. Die kam schon mit 1150mhz glaub ich, dass hatte jede der anderen karten auch mitgemacht. Noch dazu war bei ihr schon bei 1200 schluss, wohingegen deutlich günstigere mehr mitmachten.

Bei chipgüte kann man m.m. nur glück haben, garantiern gibs keine.
 
Kleiner hinweis:

Ich kenn kaum nen hersteller, wo man anhand des auslieferungstaktes die chipgüte erkennen kann.

Hatte selbst mehrere 7970er, darunter auch ne matrix. Die kam schon mit 1150mhz glaub ich, dass hatte jede der anderen karten auch mitgemacht. Noch dazu war bei ihr schon bei 1200 schluss, wohingegen deutlich günstigere mehr mitmachten.

Bei chipgüte kann man m.m. nur glück haben, garantiern gibs keine.

Da muss ich dir zustimmen, mit der Ausnahme GHZ edition, kommt mit 1150 boost, max-boost in allen tests bei 1228+, klar keine sicherheit aber zumindest ein gesunder Anhaltspunkt under stockvoltage, findest du nicht? Auch der Grund, warum ich so an tests oder erfahrungen mit der ichill interessiert bin^^
hoffe bloß, dass, falls ich mir diese holen würde, dein 1200-szenario nicht zutrifft^^
hat vllt jmnd die ichill? mich würden die temps interessieren mit customlüfter, den von arctic kann man ja in der pfeife rauchen
 
Zuletzt bearbeitet:
Die iChill hat ab Werk die bestem Temps, da der Kühler sehr potent ist. Zudem ist sie auch unter Last für die Leistung sehr ruhig. Wenn es denn unbedingt die GTX780Ti sein "muss", dann würde ich dir zur Inno3D raten:daumen: Der Boosttakt hängt natürlich immer von der jeweiligen Güte des Chips ab, ein bissi Glück beim Kauf gehört also auch dazu...

Nen Test zur Karte findest du doch im Net zur genüge:

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Die iChill hat ab Werk die bestem Temps, da der Kühler sehr potent ist. Zudem ist sie auch unter Last für die Leistung sehr ruhig. Wenn es denn unbedingt die GTX780Ti sein "muss", dann würde ich dir zur Inno3D raten:daumen: Der Boosttakt hängt natürlich immer von der jeweiligen Güte des Chips ab, ein bissi Glück beim Kauf gehört also auch dazu...

Gruß

die DHS würde mich uach interessieren(handverlesen) aber da macht mir die Luftkühlung wieder einen strich durch die rechnung - ich tendiere auf jeden fall stark zur hybrid aber die Verarbeitung und Step-up will mich die die classified nicht ausschließen lassen^^
 
Zuletzt bearbeitet:
die DHS würde mich uach interessieren(handverlesen) aber da macht mir die Luftkühlung wieder einen strich durch die rechnung - ich tendiere auf jeden fall stark zur hybrid aber irgendwas will mich die die classified nicht ausschließen lassen^^
Handverlesen? Marketing-Gewäsch:D Für um die 1200Mhz Boosttakt (oder auch mehr, je nach der Chipgüte) reicht die "normale" Inno3D dicke aus. Die Classified ist zudem garantiert lauter. Der verbaute Lüfter ist einfach nicht so leistungsstark wie bei der iChill.

Am Ende ist es natürlich ganz allein dein Ding...:daumen:

Gruß
 
B1 Chip bedeutet nicht gleich gut zu Takten. Ich habe selber einen B1 Chip und bei 1237Mhz ist Schluss. Meine EVGA GTX 780ti ACX SC boostet schon auf 1111Mhz also kann ich nicht sehr viel rausholen:heul::D
 
B1 Chip bedeutet nicht gleich gut zu Takten. Ich habe selber einen B1 Chip und bei 1237Mhz ist Schluss. Meine EVGA GTX 780ti ACX SC boostet schon auf 1111Mhz also kann ich nicht sehr viel rausholen:heul::D

aber da haben wir es ja wieder, bei der hybrid werden wenigstens 1150 zugesichert im boosttakt, und das ist nicht der maximaltakt....aber 1111 :O is nicht so dolle^^
 
Das massivste Taktpotential wirst du wohl mit der Classified erreichen. Knapp dahinter düfte die Asus DCU II liegen. Einfach schon deshalb weil die beiden Karten ein aufgebohrtes VRM Design haben.
Die Classy dürftest du dank der Community Tools noch mit am einfachsten übertakten können. Bei der Asus sind aber inzwischen auch softwareseitige Voltagemods drin. Dazu braucht es aber etwas Arbeit und flasherei.

Chipgüte lässt sich im Übrigen aber nicht am garantierten Takt festmachen. Gibt genug Karten die den eingestellten Takt noch nicht einmal stabil packen. Selektiert sind die Chips in der Regel auch nie, auch wenn gerne damit geworben wird. Die einzig selektierten Chips einer Serie bekommen irgendwelchen namhaften OC Gurus oder eventuell die Presse um die Karte attraktiv zu machen.

Bei der Classy stehen die Chancen aber gut, dass du mit Voltage Tuning (ClassyVoltageTuner) die 1300MHz packst. Alles darüber ist Bonus, aber auch nicht unwahrscheinlich.
 

Genau das wollt ich ja mit dem matrix beispiel aufzeigen :)

Sogut wie jede ware die man mit oc kaufen kann, ist nur auf max. mittleren niveau übertaktet. D.h. das schafft sogut wie jeder chip.

Ich hatte 6x 7970 und nur eine hat schon vor 1125mhz dicht gemacht. Viel mehr wird auch heute nicht am markt angeboten.

Bezüglich des boosttaktes, die hersteller garantieren die meist nicht. Da steht meist "bis zu", also ist die angabe recht wayne.

Meine windforce r9 290 hats erst nach bischen handwerklichen eingriffen und neuem bios geschafft, die 1050mhz stable zu halten (der temperatur geschuldet).

Wirkliches oc mach ich bei grakas nich, also alles was über den afterburner und ottonormal spannungrn hinausgeht.

B2topic

Welche karten hast du jetzt in der engeren auswahl?
 
Das VRM-Design bzw ein Costum PCB verbessert das OC-Potential eines Chips nicht.
Das hast du jetzt natürlich auch geschickt umschrieben. Die Güte des Chips bleibt immer gleich, wie bei CPUs auch spielt es aber sehr wohl eine Rolle, ob die Spannungsversorgung korrekt arbeitet, konstant bleibt und schnell und präzise auf Lastwechsel reagiert. Dazu kommt noch die Tatsache, dass wertigere Bauteile und mehr Mosfets und Phasen einfach mit viel geringeren Temperaturen arbeiten und man nicht ungedingt mit nem Teekocher als Geräuschkulisse leben muss.

Ich hab den Vergleich zu ner DCU II, Classy und ner Menge Ref. Karten. Alleine die Geräuschkulisse ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Die Ref. karten plärren dich meistens so schon mit Coil Whine an und werden mit Takterhöhung immer lauter, die Classy juckt das auch bei 1.3V und 1350MHz nicht wirklich.
 
Zurück