• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PS5: Scalper kaufen Lagerbestände auf, bevor Konsole verfügbar ist

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu PS5: Scalper kaufen Lagerbestände auf, bevor Konsole verfügbar ist

Noch bevor der Händler Argos die neu eingetroffenen PS5-Konsolen zum Kauf anbieten konnte, haben Scalper einem Bericht zufolge alle Lagerbestände erworben.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: PS5: Scalper kaufen Lagerbestände auf, bevor Konsole verfügbar ist
 

Noofuu

Software-Overclocker(in)
Liegt doch eh nur alles an den Käufern , selbst Schuld !
Ich hätte mir auch eine gekauft aber unter diesen Umständen sicherlich nicht , ich habe auch keine Lust irgendwie Nachts auf mehreren Seiten zu hängen und die wie ein Irrer zu Aktualisieren :O

Dann warte ich halt ab , evtl sogar bis zur verbesserten Version Slim Pro etc... dann gibt es auch mehr Titel wofür es sich lohnen würde.
Hab auch schon viele gelesen die deshalb einen Rechner zusammengebaut haben statt sich ne PS5 zu holen :/
 
Zuletzt bearbeitet:

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Wie kommt diese Gesindel bitte an die URLs? Das riecht schon nach Insiderwissen.

Vermutlich haben sie einfach das System hinter den URLs herausgefunden. Manchmal ist es nicht so schwer. Wenn z.B ein Teil der URL, wenn man die PS4 aufruft "Item=PS4" lautet, dann kann man davon ausgehen, dass man mit "Item=PS5", bei der PS5 landet. Manchmal landet man so in Teilen eines Shops, die garnicht verfügbar sein sollten (die Sache mit den Deeplinks), mit Pornoseiten und anderen, die eine Bezahlung verlangt haben hat das früher angeblich gut funktioniert.
 

User-22949

PC-Selbstbauer(in)
Warum muss man jetzt überhaupt schon eine PS5 haben? Ich verstehe den ganzen Hype nicht.
Für COD am Controller ? Das kann man auch auf der PS4 Pro gut spielen. Gibt es schon irgendein Highlight Spiel, dass es nur auf der PS5 zu kaufen gibt ? Cyberpunk kann es ja nicht sein.
Dann lieber warten. Das wird aber mit Sicherheit noch lange dauern bis sich der gesamte Hardware Markt normalisiert hat. Dieses Jahr wohl eher nicht mehr.
Vor allem nicht wenn immer die Scalper alles weg kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

TheWalle82

PC-Selbstbauer(in)
@User-22949
Naja ich hatte das Glück eine bei der ersten Welle zu bekommen.
Sie wird gut genuzt.
- Demon`s Souls remake war Top
- CoD mit Maus und Tastatur an der PS5 mit 120 FPS macht auch laune
- 60fps Version von Jedi Fallen Order gefällt auch

also ja doch ne PS5 lohnt sich, bin Gott froh das ich die PS4 Pro Turbine los bin
 

DBqFetti

Freizeitschrauber(in)
Auch hier gilt das selbe wie aktuell bei Grafikkarten.

Sony versucht symbolträchtig die Konsolen unter ihrem aktuellen Marktwert zu verkaufen. Dadurch subventionieren sie sogar die Sculper, anstatt die Mehreinnahmen in die Produktion zu stecken und damit die Versorgung zu verbessern.

Damit sprechen sie die Menschen auf emotionaler Ebene anstatt auf sachlicher Ebene an, was wie man an den aufschäumenden Emotionen sieht, auch sehr gut funktioniert. Die Schuldigen sind natürlich schnell gefunden, auch wenn sie in Wahrheit gar nicht zur Verschlechterung der Situation beitragen.
 

KneeDeepInBlood

PC-Selbstbauer(in)
@User-22949
Naja ich hatte das Glück eine bei der ersten Welle zu bekommen.
Sie wird gut genuzt.
- Demon`s Souls remake war Top
- CoD mit Maus und Tastatur an der PS5 mit 120 FPS macht auch laune
- 60fps Version von Jedi Fallen Order gefällt auch

also ja doch ne PS5 lohnt sich, bin Gott froh das ich die PS4 Pro Turbine los bin
Ich hole TLoU Part 2 nach. Wollte ich mir auch nicht auf der PS4 Pro geben. Eigentlich wollte ich es gar nicht. Aber für 20€ konnte ich auch nicht nein sagen. Und ich hab es nicht bereut. Zwar schade, dass es kein 60FPS Update gibt aber es ist wenigstens wirklich schön leise. Und alles schnell geladen.

BTW. Ich hab auch ganz normal am ersten Tag vorbestellt und sogar noch Rabatt bekommen. 489€ gelöhnt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Acgira

Freizeitschrauber(in)
Der britische Einzelhändler Argos ist Opfer eines "Hacker-Angriffs" geworden. Die Scalper wollen die URLs herausgefunden haben, unter denen der Shop die PS5 verkaufen wollte, bevor die Seiten online gehen sollten.
Sich die alle PS5 wegkaufen lassen, bevor man den Verkauf öffentlich startet, benötigt aber schon ziemlich viel Beihilfe seitens des Händlers.

"Argos" hat an der Betrügerei einfach Mitschuld - Fahrlässiges Handeln ist eben nicht nur dumm. Wahrscheinlich haben sie mit den Scalper was ausgehandlet, dass sie von jeder auf ebay teuer verkauften PS5 10% oder so abbekommen. Anders kann ich mir dass nicht vorstellen, dass man sich wie Ware abkaufen lässt die noch gar nicht im Shop ist.
 

VeriteGolem

Freizeitschrauber(in)
@User-22949
Naja ich hatte das Glück eine bei Ebay für 800 Euro zu kaufen. Jetzt muss ich mein Gewissen rechtfertigen und erzähle BS.
Sie wird gut geduzt.
- Demon`s Souls remake war zu teuer und kommt auf dem PC.
- CoD mit Maus und Tastatur an der PS5 mit 120 FPS bei Low Details macht auch Laune. Endlich werde ich nicht mehr von anderen M/K Usern auf dem PC abgefarmt, sondern kann schön inklusive Aimbot cheaten.
- 40-60fps Version mit hartem Checkerboarding in Medium Detailgrad von Jedi Fallen Order gefällt auch

also ja doch ne PS5 lohnt sich, bin Gott froh das ich die PS4 Pro Turbine los bin und jetzt einen Espressoautomaten mit der Hälfte der Features habe. Aber Sony will ja in den ersten 5 Jahren nachliefern. Musst auch erst 3 Dualsense nachbestellen. Sind besser verarbeitet als der Dualshock 4, halten fast 2 Monate.


Hab das mal so berichtigt wie du es sagen wolltest.

Zu den Scalpern: Ich verstehe das Problem nicht. Sie haben es mitgekriegt, ein Kaufvertrag kommt erst bei Versand zu Stande. Einfach nicht rausschicken. So liegt die Vermutung nahe das man bei nem krummen Deal ertappt worden ist und jetzt irgendwelche Lügen erzählt um nicht bei lebendigem Leibe gelyncht zu werden.
 

SchwarzerQuader

Software-Overclocker(in)
Es wundert mich ein bisschen. Ich meine, zumindest nach deutschem Recht ist ein Händler doch nicht zur Annahme des Kaufangebots eines Kunden verpflichtet. Heißt, erst wenn der Händler mir den Kauf bestätigt, wird der Kaufvertrag geschlossen, nicht schon durch den Klick auf "Jetzt kaufen".
Könnten die Scalper da nicht rausgefiltert werden? Sicherlich ist auch das Handarbeit und bei großen Shops schwierig, aber es wird der Eindruck erweckt, als wäre da keine Handhabe möglich.
 

TheWalle82

PC-Selbstbauer(in)
@VeriteGolem

Oh Verzeihung wie konnte ich es wagen, ich senke mein Haupt in Staub und Dreck.
1611753174647.png

Zu meiner Verteidigung möchte ich aber doch noch sagen das ich es einfach nicht einseh 1000€+ für einen Nvidia Speicherkrüppel auszugeben und AMD BigNavi für mich genauso realistisch zu erhalten ist wie eine Impfung gegen Corona.

Meine PS5 hab ich tatsächlich ganz normal bei Amazon für 500€ bekommen , da hatte ich halt im Gegensatz zu 3080 und 6800 mehr Glück.

Den restlichen Bullshit mit Aimbot etc. kannst dir sparen, wenn man keine Ahnung hat ist manchmal Fresse halten einfach besser
 
Zuletzt bearbeitet:

Ballteborn

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wie schon 100x gesagt, einfach keinen Onlineverkauf anbieten und die Sache ist gegessen.
Sony freut es, Umsatz ohne Ende aber die, die wirklich eine wollen gehen wieder leer aus, zum 5 mal. Leider ist es bei allen anderen Hardware Produkten das selbe.
 

Ganjafield

Freizeitschrauber(in)
Es wäre ziemlich einfach dem entgegen zu wirken.
Als Onlineshop würde ich zu einem bestimmten Zeitpunkt die PS5 online setzen. Und den Verkauf für ca. eine Stunde laufen lassen. Danach die eingegangenen Bestellungen per Los-Topf zuweisen und der Rest geht leer aus.
Dann wäre nicht der Erstkäufer nach 0,001 Sekunden der Besitzer der Konsole, sondern Irgendwer aus dem Pool. Das würde es für Scalper wesentlich schwerer machen. Und das würde sogar ich mit meinem kleinen Onlineshop auf die Reihe bekommen mit genügend Vorbereitung. Man könnte z.B. die Bezahlung der Konsole erst im Nachgang zulassen und die Bestellung nur als gültig deklieren wenn diese per E-Mail bestätigt wurde. Somit müsste man nicht hundert tausende EUR zurück erstatten.
Und das natürlich ohne so bescheuerte Zusätze wie: "Kauf noch ein Mainboard oder ein Gamepad dazu"

Relativ easy umzusetzen und die Scalper haben verloren.
Außerdem könnte man sowas sicherlich auch als Plugin programmieren für einen rießen Onlineshop. Ich weiß nicht warum das angeblich so ein rießen Problem darstellt? Die Shops wollen sich wahrscheinlich gar keine Mühe geben und lieben Scalper als Abnehmer. Die zahlen nämlich immer ordentlich und Retouren gibt es auch nicht. Das ist zumindest meine Vermutung.
 

Snowhack

BIOS-Overclocker(in)
Ja wirklich schwierig einfach alle Bestellung zu stornieren, die vor dem eigentlichen Schalttermin gemacht würden 🤣

nach dem Lockdown würde ich als großer stationärer Händler die Konsole nur noch im Laden verkauft und damit groß Werbung machen.

Nur für unsere Kunden, zum UVP die PS5 in jedem Mark bei Ihnen vor Ort.

**eine Konsole pro Kunde
 

JoshuaOD

Kabelverknoter(in)
Für mich ist die Sache eindeutig: "Jeder der eine überteuerte Konsole von einem Scalper kauft ist ein Idiot". Ende der Geschichte.
So wichtig ist eine Konsole niemals das man, in meinen Augen, Betrügern und Kriminellen das Geld in den Arsch steckt aber wenn man so schaut habe ja viele diesen Fetisch :what:
Meine persönliche Meinung und jeder darf es anders sehen. Nice Day
 

Mecker_Manni

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Es wäre ziemlich einfach dem entgegen zu wirken.
Als Onlineshop würde ich zu einem bestimmten Zeitpunkt die PS5 online setzen. Und den Verkauf für ca. eine Stunde laufen lassen. Danach die eingegangenen Bestellungen per Los-Topf zuweisen und der Rest geht leer aus.
Dann wäre nicht der Erstkäufer nach 0,001 Sekunden der Besitzer der Konsole, sondern Irgendwer aus dem Pool. Das würde es für Scalper wesentlich schwerer machen. Und das würde sogar ich mit meinem kleinen Onlineshop auf die Reihe bekommen mit genügend Vorbereitung. Man könnte z.B. die Bezahlung der Konsole erst im Nachgang zulassen und die Bestellung nur als gültig deklieren wenn diese per E-Mail bestätigt wurde. Somit müsste man nicht hundert tausende EUR zurück erstatten.
Und das natürlich ohne so bescheuerte Zusätze wie: "Kauf noch ein Mainboard oder ein Gamepad dazu"

Relativ easy umzusetzen und die Scalper haben verloren.
Außerdem könnte man sowas sicherlich auch als Plugin programmieren für einen rießen Onlineshop. Ich weiß nicht warum das angeblich so ein rießen Problem darstellt? Die Shops wollen sich wahrscheinlich gar keine Mühe geben und lieben Scalper als Abnehmer. Die zahlen nämlich immer ordentlich und Retouren gibt es auch nicht. Das ist zumindest meine Vermutung.

Dein 200er IQ Plan geht aber nich auf wenn in einer stunde 3mio Bots kaufen und 5000 echte käufer.
Dann landen eben 2-3 bei echten käufern, der rest geht an die Bots. Wo ist da jetzt iwem mit geholfen?
 

DragonX1979

PC-Selbstbauer(in)
Kann mir da mal einer auf die Sprünge helfen? Wenn der Händler die PS5 noch gar nicht angeboten hat,
wie ist so ein "manipulierter Kauf" (sofern man hier überhaupt von Kaufen sprechen kann)
dann bitte rechtsgültig? :what:
 
L

Lemons767

Guest
Wenn keiner diese Dinge um den ausgerufenen Preis kaufen (ebay etc) tut, gaebe es keine Sclaper ganz einfach.

Selber schuld wer eine Sucht hat und sich zwanghaft das kaufen muss:-P

Als Unternehmen ist es einfach Scalper zu killen, Gegenstand releasen, Sclaper kaufen wie sau,
nachdem der Gegenstand wirklich auf Masse verfuegbar ist die UVP um 50$ senken schon sind die Scalper ruiniert.

Das System der Scalper funktioniert nur durch die Kaufsucht (jetzt, sofort)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

doedelmeister

PC-Selbstbauer(in)
Kannste auch nur eingrenzen und nicht ganz verhindern. Faktisch funktioniert sowas halt nur bei nem limitierten Gut und die beste Lösung dagegen ist eine gute Verfügbarkeit. So lange Leute Resale bezahlen, solange wirds die Problematik geben.

Wär ne PS5 will sollte nächste Woche mal schauen, da kommt ne neue Lieferung rein.
 

BlackyRay

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Naja für mich persönlich wäre das ne ganz klare Sache. Da das Angebot noch nicht stattgefunden hatte würde ich klipp und klar nix ausliefern sämtliche IP's blockieren und dann irgendwann einen regulären Verkauf starten....
 

Derjeniche

Komplett-PC-Käufer(in)
So sehr ich die Scalper auch hasse sehe ich nicht wieso deren Treiben illegal sein bzw gemacht werden sollte. Das Problem ist derzeit vor allem knappe/verknappte Ware aufgrund verschiedener Umstände. Gäbe es genügend Ware, würde das ganze Scalping-Konzept schlicht nicht funktionieren.

Die machen im Endeffekt auch nichts anderes als was Händler tun und zwar Ware einkaufen und teurer weiterverkaufen. Solange sie sich an Gesetze halten (und mittels Bots einkaufen ist halt nunmal nicht illegal) ist das zwar moralisch verwerflich aber ansonsten halt nix. Komisch, dass sowas die Politik bei automatisierten/algorithmisierten Hochfrequenzhandel von "seriösen" Finanzfirmen nicht interessiert und da kann sehr schnell enormer Schaden entstehen. Ein paar PC-Komponenten oder Konsolen sind dagegen komplett irrelevant. Wenn ich davon lese, dass die britische Regierung gegen Scalper vorgehen will, dann kommt mir das nach Aktionismus im Sinne von "die Kleinen hängt man, die Großen lässt man laufen" vor und das hinterlässt (mal wieder) einen sehr schalen Beigeschmack.

Btw: Nach der Definition im letzten Absatz wäre jeder Händler auch ein Scalper. Wenn man sieht welche Preise die Händler derzeit für PC-Komponenten aufrufen, dann drängt sich die Gleichstellung sogar noch mehr auf. Die sahnen derzeit kollektiv auch richtig hart zu Lasten ihrer Kunden ab, nur sehe ich nicht, dass den Händlern irgendwo Vorwürfe deswegen gemacht würden, ganz im Gegenteil sehe ich hin und wieder sogar noch Rechtfertigungen frei nach dem Motto "das ist von Händlern ja zu erwarten". Insbesondere von seriösen journalistischen Entitäten wie PCG/PCGH etc würde ich da mal nen ordentlichen Artikel dazu erwarten, aber anscheinend interessiert das einfach niemanden.
 
L

Lemons767

Guest
Kannste auch nur eingrenzen und nicht ganz verhindern. Faktisch funktioniert sowas halt nur bei nem limitierten Gut und die beste Lösung dagegen ist eine gute Verfügbarkeit. So lange Leute Resale bezahlen, solange wirds die Problematik geben.

Wär ne PS5 will sollte nächste Woche mal schauen, da kommt ne neue Lieferung rein.
Hab ich editiert:
Das System der Scalper funktioniert nur durch die Kaufsucht (jetzt, sofort) :)

Wuerde man ein halbes Jahr warten bis wirklich die Masse da ist, waeren viele Scalper tot
Nein jeder will durch seine Kaufsucht prozen er hat diese GK und jene Konsole gestern erhalten (blanke Dummheit)
 

Mazrim_Taim

BIOS-Overclocker(in)
Wenn keiner diese Dinge um den ausgerufenen Preis kaufen (ebay etc) tut, gaebe es keine Sclaper ganz einfach.

Selber schuld wer eine Sucht hat und sich zwanghaft das kaufen muss:-P

Als Unternehmen ist es einfach Scalper zu killen, Gegenstand releasen, Sclaper kaufen wie sau,
nachdem der Gegenstand wirklich auf Masse verfuegbar ist die UVP um 50$ senken schon sind die Scalper ruiniert.

Das System der Scalper funktioniert nur durch die Kaufsucht (jetzt, sofort)
Problem:
Bis die Masse erreicht ist dauert das Monate.

=> würde nur klappen wenn Sony nach einer Woche nach Start 10+ Millionen PS5 liefern könnte und wollte.
 

rum

Software-Overclocker(in)
Schon interessant, wie häufig hier immer wieder anderen ein besonders hoher / besonders niedriger IQ bzw. Intelligenz und / oder Dummheit vorgeworfen wird. Das ist übrigens das einzige Forum, in dem ich unterwegs bin, wo so viele Personen andere Personen so gut kennen! ;)
_____

Topic: Ich bleib dabei. Nicht bei Ebay & Co. für mehr als den durch die Hersteller beworbenen Ursprungspreis kaufen.
 

BlackyRay

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ja wirklich schwierig einfach alle Bestellung zu stornieren, die vor dem eigentlichen Schalttermin gemacht würden 🤣

nach dem Lockdown würde ich als großer stationärer Händler die Konsole nur noch im Laden verkauft und damit groß Werbung machen.

Nur für unsere Kunden, zum UVP die PS5 in jedem Mark bei Ihnen vor Ort.

**eine Konsole pro Kunde
Wenn Corona ganz vorbei ist aber sicherlich nicht sobald nur der Lockdown vorbei ist.

Hast du in deinem Leben nie Bilder von Black Friday in den USA Gesehen? Kleiner Tipp. So würde es dann bei uns auch angehen und Sicherheitsabstand kannste dann vergessen....
 
L

Lemons767

Guest
Doppelpost
Was ist das fuer eine Bullshit Bingo Software des Forums:ugly:

Normal kann man die Beitraege selbst zusammenfuegen und Quoten
 

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
Was soll man da noch sagen außer nix kaufen und Geduld bewahren.
überlebenswichtig ist eine überteuerte PS5 nicht. Selbst Schuld wer das noch unterstützt.
 

Tiltproof100

Schraubenverwechsler(in)
Einfache Lösung, nur eine Konsole/GPU pro Kunde. Dazu Ausweiskopie hochladen oder mit Video Ident bestätigen und die Liefer-/Rechnungsadresse muss mit den Ausweisdaten übereinstimmen.

Zusätzlich aber das wird wegen Datenschutz und Aufwand wohl nicht geschehen, müssten die Shops anhand der Kundendaten eine Nummer oder ein Hashwert erstellen und in einer Zentralen Datenbank abspeichern. Wo dann andere Shops den Wert abgleichen können und sehen ob der Kunde schon wo anders eine Konsole oder GPU gekauft hat.
 

JTRch

Software-Overclocker(in)
Wo ist das Problem: Massenmail an alle Scalper: Leider musste ihre Bestellung wegen technischen Schwierigkeiten storniert werden, schönen Tag noch.
 
Oben Unten