• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Probleme mit manchen Spielen

dn1987p

Freizeitschrauber(in)
Hallo zusammen,

Erstmal mein System:
Intel Core i5-2500k
ASRock P67 Pro3
Kingston KVR1333D3N9K2/8G
ATI Radeon HD 6870
ADATA 60 GB SSD
Western Digital 2TB HDD
be quiet! Pure Power L7 530W

//edit:
Das System ist nicht übertaktet!

ich habe mir vor einiger Zeit einen PC zusammengestellt und bin im großen und ganzen zufrieden. Leider habe ich bei manchen Spielen das Problem, dass sie nicht vernünftig laufen wollen.

Diese Spiele haben gemeinsam, dass bei ihnen nach unregelmäßiger Zeit (manchmal nach 5 Minuten, manchmal nach 2 Stunden) der Bildschirm einfach schwarz wird (der Monitor bekommt kein Signal mehr). Vor einiger Zeit war es noch so, dass es dann beim Aufhängen Soundprobleme in Form einer Loop gab.

Als Zweites stürzt bei mir der Anzeigetreiber häufiger bei Verwendung von Firefox ab, Chrome macht bislang keine Probleme (benutze momentan beide Browser parallel).

Ich habe Windows in dieser Zeit mehrfach neu aufgesetzt, jedes Mal verschiedene Treiberversionen und für alle Komponenten die neusten Treiberversionen rausgesucht. Auch die Verwendung von Betatreibern für die Grafikkarte brachte keinen Erfolg.

Die betroffenen Spiele (die mir jetzt einfallen) sind:
Metro 2033
Skyrim
Fallout 3 + NV
bei allen Spielen tritt das gleiche Phänomen auf.

Seltsam ist auch, dass es z.B. bei Assassins Creed 3 und Far Cry 3 keine Probleme gab, die Spiele laufen problemlos stundenlang und sind ja auch nicht grad Ressourcenschonend.

Ich habe bereits einige Tests durchgeführt:
Intel Burn Test + FurMark lief 1 Stunde lang problemlos durch, CPU maximal 78°C und GPU maximal 90°C
Memtest lief 2 Stunden lang durch, ohne einen Fehler zu finden
Auf den Festplatten wurden auch keine Fehler gefunden

Aus den Tests halte ich einen Fehler des Netzteils und des Arbeitsspeichers für unwahrscheinlich. Hat jemand von euch eine Idee, woran es liegen könnte?

Ich danke für eure Mithilfe und freue mich auf eure Antworten

Viele Grüße
dn1987p
 
Zuletzt bearbeitet:

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
hallo, das problem von dem anzeigetreiber würde ich auf die graka schieben oder evtl. board, ersteres ist aber warscheinlicher.hast du deine hardware übertaktet?mfg
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
D

dn1987p

Freizeitschrauber(in)
Hallo, danke erstmal für deine Antwort.
Ich habe das System nicht übertaktet. Werde das mal im Beitrag ergänzen.

//edit:
Wenn ich nochmal weiterlese, ist der Fehler ziemlich identisch mit
http://extreme.pcgameshardware.de/k...eme/268199-pc-freeze-kein-bsod-kein-dump.html
allerdings bei mir nur bei bestimmten Spielen (im Windows-/Multimediabetrieb hatte ich bis jetzt keine Probleme).
Ich muss ebenfalls den Rechner komplett vom Strom trennen oder den Power Button für mehrere Sekunden gedrückt halten, der Resetknopf reagiert nicht.
Ich hab mich auch schon im Windows-Ereignisprotokoll umgeschaut und konnte nichts auffälliges entdecken.

Vielleicht ziehe ich mein System nochmal komplett ohne die SSD auf und schaue dann, was passiert.

Falls irgendjemand noch Ideen hat, immer her damit :)
 
Zuletzt bearbeitet:

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Was mich bei dem Problem sehr interessieren würde : Läuft der Ton jetzt normal weiter oder wird alles still ? In "Ballerspielen" ja leicht festzustellen .. einfach baller : Höhrbar bitte sagen ... nicht hörbar , ebenfalls .

WENN höhrbar läßt sich das problem damit schon stark eingrenzen da sich anscheinend deine GraKa "abschaltet" . Normalerweise sollte in sochen fällen das Sytem komplett herrunterfahren (Not-Shutdown wie z.B. wegen CPU-Überhitzung etc.) und eine Meldung beim Neustart geben . Seit win7+ stellt diese Funktion allerdings leider anscheinend ein Problem dar .

Primär wurde ich aber davon ausgehen das die GraKa daran schuld ist . Nach möglichkeit das Sys mal mit einer anderen GraKa austesten oder die Karte gleich austauschen lassen .
 
TE
D

dn1987p

Freizeitschrauber(in)
Leider kann ich den Fehler nicht einfach so reproduzieren. Jetzt gerade habe ich wieder eine halbe Stunde ohne Absturz gespielt. Normalerweise hatte ich immer eine Sound-Loop (von direkt vor dem Freeze) oder gar keinen Ton mehr, soweit ich mich entsinne. Auch die Num-Lock Taste reagiert dann nicht mehr, was ja schon eher für einen kompletten Freeze spricht.
 

der_knoben

Lötkolbengott/-göttin
Wie läuft denn 3DMark11 sowie Unigine Heaven?

Die nutzen die Graka eher wie in Realität. Schätze es liegt an der Graka.
 
TE
D

dn1987p

Freizeitschrauber(in)
Hallo, habe ich gerade mal gemacht:
Gab bei Unigine Heaven wieder einen Absturz, aber der Sound lief weiter. Numlock reagierte nicht, aber Strg+Alt+Entf stoppte die Audioausgabe. Schätze mal, der Windows-Sperrbildschirm wurde aktiviert und es liegt tatsächlich an der Grafikkarte.

Danke an alle, die geholfen haben.

//edit:
Habs nochmal getestet, wieder Absturz, der Sound hört auch von allein irgendwann auf. Nur der Vollständigkeit halber ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
D

dn1987p

Freizeitschrauber(in)
Hallo,
ich habe noch 1 Monat Garantie, habe sie heute zurückgeschickt ;).
Es ist die HIS Radeon HD 6870 IceQ X Turbo.
Momentan werkelt eine alte GTX 275 in meinem PC, bei Furmark ist sie etwas heiß geworden (hab bei 95° den Test abgebrochen), aber Unigine Heaven lief problemlos und stabil durch. Scheint also tatsächlich die Grafikkarte gewesen zu sein, zumal die GTX 275 ja mehr Strom zieht...
Mich wundert es halt echt, dass manche rechenintensiven Spiele trotzdem problemlos auf der Karte liefen... Mal sehen, was ich zurück bekomme

Danke nochmal für die freundliche Mithilfe.
 

der_knoben

Lötkolbengott/-göttin
Naja, das hängt immer davon auch ab, was berechnet werden soll und wieviel vom Chip am Ende vom Spiel wirklich gebraucht wird. Sowas simuliert Furmark bspw gar nicht, was die Aussage bezüglich Stabilität schwierig macht. Furmark ist dafür gut, um größt mögliche Last auf die GRaka zu bekommen, um damit die Kühlung zu testen.
Für spielähnliche Szenarien und Stabilität sind 3DMark und ähnliches wesentlich aussagekräftiger.
 
TE
D

dn1987p

Freizeitschrauber(in)
Ja richtig, bei Verwendung von Furmark geht es mir eigentlich immer nur um Stabilität bezüglich des Netzteils oder Überhitzung. Wenn der PC mit Furmark und IntelBurnTest/Prime stabil läuft, kann man zumindest das schonmal auschließen. Ich schätze mal, dass der Fehler in einem bestimmten Teil (Befehlssatz/Speicherbereich/...) der Grafikkarte liegt, der halt bei manchen Spielen und Benchmarks nicht verwendet wird.
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
ich denke auch es liegt am vram der karte.aufjedenfall ist gut das das problem noch vor ablauf der garantie herrauskristallisiert wurde.viel glück bei der neuen karte.mfg
 
Oben Unten