• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Playstation 4: "Digitale Ära" mit mehr Downloads statt physischen Spiele-Verkäufen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Playstation 4: "Digitale Ära" mit mehr Downloads statt physischen Spiele-Verkäufen

Andrew House, der CEO und Präsident von Sony Computer Entertainment, sieht einen deutlichen Trend weg von Verkäufen physischer Datenträger hin zu Downloads. Das wirke sich auch auf die Verkaufszahlen der Konsolen Playstation 3 und Playstation 4 aus, da die neuere Konsole viel besser für die "digitale Ära" geeignet sei.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Playstation 4: "Digitale Ära" mit mehr Downloads statt physischen Spiele-Verkäufen
 

Lion4ire

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Playstation 4: "Digitale Ära" mit mehr Downloads statt physischen Spiele-Verkäufen

wies im letzten Absatz schon drin steht - manche CEs sehen schon klasse aus und diese stelle ich mir dann auch gern ins Regal.

ich stelle mir das aber auch vorerst, grad in DE, als schwierig vor - da ja der Netzausbau in manchen Regionen echt Mist ist.
Selbst in Hauptstädten sind 1/2mbit Anschlüsse noch reichlich vorhanden.
(angeblich soll ja bis 2017/2018 deutschlandweit das Netz soweit sein.)

Und häufig sind ja auch die digitalen Versionen teurer als die physischen ?!

trotzdem glaube ich auch das die Tage der "normalen Version" gezählt sind.

wäre auch für die Umwelt nicht verkehrt ;)
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
AW: Playstation 4: "Digitale Ära" mit mehr Downloads statt physischen Spiele-Verkäufen

Die Digitalen Versionen haben meist einen ganz entscheidenden Vorteil der mich persnlich zu einem praktisch nur noch Downloader gemacht hat :
Retail = Datenträger kaput -> Spiel wech .
Download = Festplatte/PC egal was im Arsch -> Lads halt einfach neu runter .

Bei Konsolen kommt sogar NOCH ein Vorteil zum tragen : Kein "Leg den Datenträger ins Laufwerk zum starten !" (was früher auf PC auch SEHR weit verbreitet war) .
 

Lion4ire

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Playstation 4: "Digitale Ära" mit mehr Downloads statt physischen Spiele-Verkäufen

nur sind digitale eben auch am Acc gebunden...
 

e4syyy

BIOS-Overclocker(in)
AW: Playstation 4: "Digitale Ära" mit mehr Downloads statt physischen Spiele-Verkäufen

wäre auch für die Umwelt nicht verkehrt ;)

:ugly: Die ganzen Server die ständig den digitalen Kram bereitstellen und verwalten müssen sind schlechter für die Umwelt wie so paar CDs. Alles, was der Mensch macht ist, schlecht für die Umwelt.
Ich bleib weiterhin beim physischen Spiel und Film. Wenn es komplett zum Download oder noch schlimmer Streamen kommt, dann such ich mir andere Hobbys.

Retail = Datenträger kaput -> Spiel wech .

Hab um die 3000+++ Spiele und egal was ich einlege nie ist/war eins kaputt. Sogar Pong klappt noch. :D
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
AW: Playstation 4: "Digitale Ära" mit mehr Downloads statt physischen Spiele-Verkäufen

nur sind digitale eben auch am Acc gebunden...

Zeig mir bitte mal heutzutage EIN EINZIGES neues Retail-Game das NICHT mit einem Code Aktiviert werden muß und damit ebenfalls an dich gebunden ist .
Auf PC gibt es da meines wissens praktisch NICHTS mehr , auf Konsolen ist das natürlich eine andere Sache .....
 

Ripcord

BIOS-Overclocker(in)
AW: Playstation 4: "Digitale Ära" mit mehr Downloads statt physischen Spiele-Verkäufen

Die Digitalen Versionen haben meist einen ganz entscheidenden Vorteil der mich persnlich zu einem praktisch nur noch Downloader gemacht hat :
Retail = Datenträger kaput -> Spiel wech .
Download = Festplatte/PC egal was im Arsch -> Lads halt einfach neu runter .

Bei Konsolen kommt sogar NOCH ein Vorteil zum tragen : Kein "Leg den Datenträger ins Laufwerk zum starten !" (was früher auf PC auch SEHR weit verbreitet war) .

Wenn man die Datenträger gut behandelt passiert da nicht viel, ausserdem gibt es auch auf Datenträger eine Gewährleistungspflicht.

Mir sind Datenträger (zumindest auf der Konsole) lieber als auf dem PC. Schaut doch mal im PS-Store was dort die Games kosten... 69€ sind da meist Standard, selbst bei Games die ein halbes Jahr alt sind, wärend die Discs für 25-30€ verscherbelt werden und das wäre auf dem PC nicht anders, wenn die Games dort keine Einwegprodukte und die Keys nicht so billig wären.

Auf Konsolen sehe ich da eigentlich nirgends einen Vorteil, ausser das mit dem Einlegen der Disc, aber dazu sollte jeder mit 2 gesunden Händen in der lage sein. Es geht auf jeden Fall schneller als ein gelöschtes Game komplett neu von der Disc zu installieren als es nocheinmal aus dem Store zu ziehen.

Ich wäre gerne bereit auf der Konsole auf Discs zu verzichten, aber nicht wenn bei jedem kauf 70€ fällig werden und ich dafür trotzdem auf dem Game sitzen bleibe. 50€ sind da wirklich das Maximum was ich für digitale Inhalte ausgeben würde.

Falls es aber darauf hinaus läuft wird halt wider der PC die Spieleplattform Nummer 1, denn dort bekomm ich dann das Doppelte für mein Geld.
 
Zuletzt bearbeitet:

Quake2008

BIOS-Overclocker(in)
AW: Playstation 4: "Digitale Ära" mit mehr Downloads statt physischen Spiele-Verkäufen

Fast 99% aller Indie Games kann man nur digital erwerben, deshalb hinkt der Vergleich deutlich.
 

Yaso

PC-Selbstbauer(in)
AW: Playstation 4: "Digitale Ära" mit mehr Downloads statt physischen Spiele-Verkäufen

Der Hauptgrund weshalb ich nurnoch Digital die Spiele kaufe ist die einfache Installation des Spiels.

Wenn ich so bis ins letzte Jahrtausend zurück denke, da gabs Patches noch auf CDs in Zeitschriften.
Selbst mit unserer bescheidenen ISDN Leitung war das laden von Patches kein Spaß, wenn man Pech hatte war die auf der Verpackung angegebene Adresse schon garnicht mehr gültig, und Google gabs da noch nicht so wie heute.
Und heute schmeiß ich Steam an drücke auf Installieren und bekomme alle Patches, Addons, DLCs und sämtliche Zusatzsoftware wie DirectX und Konsorten automatisch heruntergeladen und installiert.

"Legen sie DVD-7 ein" ,die Festplatten wurden immer Billiger aber die DVDs nicht größer, es wurden einfach immer mehr.
Ich hatte lange Zeit gehofft dass die Bluray die DVD auch auf dem PC Markt ablösen würde aber selbst als ne 6000er Leitung der Standard war und 25GB Spiele die Norm wurden hatte sich da nichts getan.
 

turbosnake

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Playstation 4: "Digitale Ära" mit mehr Downloads statt physischen Spiele-Verkäufen

Zeig mir bitte mal heutzutage EIN EINZIGES neues Retail-Game das NICHT mit einem Code Aktiviert werden muß und damit ebenfalls an dich gebunden ist .
Auf PC gibt es da meines wissens praktisch NICHTS mehr , auf Konsolen ist das natürlich eine andere Sache .....
Jedes Telltale Spiel, Daedalic Adventure, King Art Titel ( A Book of Unwritten Tales II).
Bei andere Genres ist das noch seltener, das neuste was mit da einfällt ist deutlich älter.
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Playstation 4: "Digitale Ära" mit mehr Downloads statt physischen Spiele-Verkäufen

Digitale Versionen können mir auf der Konsole den Buckel runter rutschen.
Solange Spiele zum Release 60-70€ kosten, bevorzuge ich zu 90% die Disk. Ganz einfach da ich die Möglichkeit habe das Spiel wieder für ~30€ zu verkaufen.
Bei Spielen wie TW3, Bloodborne oä wäre mir hingegen die Version egal, da ich solche Langzeitspiele auf Dauer behalte.
 
D

Dr Bakterius

Guest
AW: Playstation 4: "Digitale Ära" mit mehr Downloads statt physischen Spiele-Verkäufen

Digital gibt's nur wenn es Gratis war oder kein anderer Weg zum Ziel führt.

Allerdings sind bis heute die Boxed-Versionen von PC-Spielen nicht ausgestorben und vielen Spielern ist eine schöne Verpackung im Regal immer noch lieber als ein schnöder Eintrag in der Steam-Bibliothek.
Mir geht es eher darum überhaupt etwas in den Händen zu halten oder eben um besondere Editionen
 

Echo321

Software-Overclocker(in)
AW: Playstation 4: "Digitale Ära" mit mehr Downloads statt physischen Spiele-Verkäufen

Aus meiner Sicht spricht eigentlich alles gegen digitale Versionen (zumindest zum Erscheinungstermin). Am Erscheinungstag ..
.. sind beide Versionen gleich teuer (Retail / Digital)
.. sind Downloadserver und/oder benötigte Loginserver überlastet und man kann nicht spielen (Retail / Digital)
.. sind riesige Day1 Patches notwendig (Retail / Digital)
Retail Versionen bieten einen geringen Mehrwert durch eine hübsche Verpackung, evtl. Offline-Spielbarkeit, Collectorseditionen.

Wenn Digital nur nicht so bequem wäre .. und der Preis durch Keyseller oder Sales annehmbar wird.
 

INU.ID

Moderator
Teammitglied
AW: Playstation 4: "Digitale Ära" mit mehr Downloads statt physischen Spiele-Verkäufen

:ugly: Die ganzen Server die ständig den digitalen Kram bereitstellen und verwalten müssen sind schlechter für die Umwelt wie so paar CDs.
Also da wäre ich mir nicht so sicher.

Datenträger werden über Zeit in erster Linie nur eines, für den Mülleimer produziert. Natürlich bestätigen Ausnahmen die Regel, ich hab selbst irgendwo noch eine Hand voll Originale aus den 80ern. Aber ich habe selbst auch schon Container voller gepresster Datenträger eingesammelt und entsorgt, einfach weil der Inhalt keine Relevanz mehr hatte. Alte Spiele kann man noch ein paar mal in Umlauf bringen, irgendwann werden sie aber vom letzten Besitzer entsorgt (manchmal auch erst nach Jahrzehnten im Keller). VHS-Kassetten sind jetzt auch nicht so fürchterlich alt, aber quasi nicht mehr aktiv im Umlauf. Heft-CDs o.ä. fliegen hier noch viel schneller in den Müll. Rein von der Logik her machen Datenträger auch nicht mehr so viel Sinn, einfach weil dieses Konzept des Datentransfers langsam aber sicher zum verdienten Ende kommt.

Es gibt ja auch nicht erst seit gestern neue "Gerätegruppen" (zb. Smartphones, Tablets usw), für die es sogar massenweise Spiele gibt, aber nicht eines davon auf einem Datenträger verkauft wird...
 

tandel

Software-Overclocker(in)
AW: Playstation 4: "Digitale Ära" mit mehr Downloads statt physischen Spiele-Verkäufen

Mit der Accountbindung der Downloadspiele fällt ein wichtiger Konsolenvorteil weg: Wiederverkauf und Teilen/Tauschen mit Freunden. Für Sony ist das natürlich doppelt prima: Wenn sie Spiele exklusiv digital vertreiben, können sie die gesamte Marge einstecken und gleichzeitig den Gebrauchtmarkt einschränken.

Selbst wenn ich mir in 1-2 Jahren eine PS4 kaufe, Downloads werde ich bestimmt nicht akzeptieren, zumindest nicht zu den bisherigen Konditionen. Hier setzt Steam+autorisierte Keyseller den Maßstab. Spiele kosten wesentlich weniger und dank Family Sharing kann man auf die Bibs der Freunde zugreifen.
 

SnugglezNRW

Software-Overclocker(in)
AW: Playstation 4: "Digitale Ära" mit mehr Downloads statt physischen Spiele-Verkäufen

Disc rein, und Spaß haben. Das ist für mich der Sinn einer Konsole.
Am PC kaufe ich mir online Keys, alleine schon aus preislichen Gründen.
Zudem hab ich auch kein einziges PC Spiel was ich mal mit zu nem Kumpel nehmen möchte damit wir das gemeinsam dann auf dem Sofa geniesen können.
Es sind halt doch noch 2 unterschiedliche Welten, auch wenn sich alles immer ähnlicher wird.
 
K

Kinguin

Guest
AW: Playstation 4: "Digitale Ära" mit mehr Downloads statt physischen Spiele-Verkäufen

Naja es ist wohl klar,dass Sony und Co nachziehen werden (sogar eine so traditionelle Firma wie Nintendo wohl).
Digital scheint die Zukunft für viele zu sein ,und natürlich wird man sich auch preislich anpassen.
Stellt sich allerdings die Frage ,ob Sells und Keyseller auch zukünftig noch so existieren.

Aber dann ist es auch nicht mehr weit bis Always On oder eben noch ein Schritt weiter mit Streaming. (mit Abo Service)
Auch weitere Möglichkeiten wie RegionLock bestehen - erst die Kunden an sich binden,dann auspressen.
Hängt natürlich davon ab,was der Kunde zulässt und was nicht.
 
K

Kinguin

Guest
AW: Playstation 4: "Digitale Ära" mit mehr Downloads statt physischen Spiele-Verkäufen

Der Konsolenkunde wird vermutlich noch viel mehr akzeptieren, als das der PC Spieler heute schon macht.

Naja die Accountbindung/AlwaysOn Zwang von MS wollte man nicht akzeptieren.
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Playstation 4: "Digitale Ära" mit mehr Downloads statt physischen Spiele-Verkäufen

Der Konsolenkunde wird vermutlich noch viel mehr akzeptieren, als das der PC Spieler heute schon macht.

Man hat ja gesehen wie der Kunde MIcrosofts Konzept akzeptiert hat.:schief:

Ups, to late.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Playstation 4: "Digitale Ära" mit mehr Downloads statt physischen Spiele-Verkäufen

Ich würde Retail auf den Konsolen immer bevorzugen, wegen dem Preis, und der Tatsache dass ich die Retailversion immer verkaufen kann.
 

turbosnake

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Playstation 4: "Digitale Ära" mit mehr Downloads statt physischen Spiele-Verkäufen

im vergleich zum PC ist es das
Spiel runterladen und starten oder einfach nur starten wenn es installiert ist, soll schwieriger sein?:ugly:

Das einzige nervige sind alte Spiele, wobei die auf der Konsole genauso nervig sind. Ob ich jetzt Patches suche oder die alte Konsole aufbauen muss bleibt sich gleich.
 

SnugglezNRW

Software-Overclocker(in)
AW: Playstation 4: "Digitale Ära" mit mehr Downloads statt physischen Spiele-Verkäufen

@turbosnake
du willst mir echt erzählen das die Installation eines PS4 games gleichlang dauern soll wie das herunterladen und installieren auf einem PC?
so weit ist es hier in diesem Forum jetzt echt schon gekommen?
 

turbosnake

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Playstation 4: "Digitale Ära" mit mehr Downloads statt physischen Spiele-Verkäufen

Es ging um "einfach" und nicht um die Zeit.;) Dazu musst du auch bei Konsolen darauf warten bis alle Updates installiert, das kann auch seine Weile dauern. Zumindest wenn du sie nicht regelmäßig benutzt.
Und etwas aus dem PSN zu installieren war auf der PS3 grauenhaft, zumindest sofern es Uncharted 3 war.
 

Lg3

Freizeitschrauber(in)
AW: Playstation 4: "Digitale Ära" mit mehr Downloads statt physischen Spiele-Verkäufen

Hab am anfang meine PS4 games noch als Disc gekauft, aber dann hab ich irgendwann angefangen mir die Spiele mit nem Kumpel zu teilen (Game sharing) so zahlt jeder halt nur 35€ pro Spiel. Funktioniert natürlich nur Digital darum kauf ich auch nur noch Digital ^^
 

ryzen1

Volt-Modder(in)
AW: Playstation 4: "Digitale Ära" mit mehr Downloads statt physischen Spiele-Verkäufen

Auf den Konsolen werde ich weiterhin so lange wie möglich Retails kaufen. Eben genau wegen dem weiterverkauf.
In meinem PC habe ich schon seit ein paar Jahren kein DVD/BluRay Laufwerk mehr.

Da geht ja bald das downloaden schneller als ein Spiel von 10 DVDs zu installieren :D
 
Oben Unten