• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Pentium in Einzelteile zerlegen

Letni

PC-Selbstbauer(in)
Hallo liebe Commuinity,


wie das eben immer so ist in den Ferien, kommt man da öfters mal auf "schlaue" Ideen. So zum Beispiel gestern als mir die Idee kam, einen meiner uralten Pentium-Prozessoren zu zerlegen, sodass ich mir das Silizium-Plättchen mal etwas genauer anschauen könne.

Nun steh ich allerdings vor dem Problem, dass ich keine Ahnung habe, wie ich den Prozessor "öffnen" soll, da dieser ja praktisch überall von Keramik umgeben ist. Bislang hatte ich nur die "Idee" einfach mit dem Hammer drauf zu schlagen, was jedoch sicherlich wenig effektiv sein würde.

Desshalb frage ich euch, ob Ihr nicht eine Idee habt, wie ich das anstellen könnte. (für euch springen auch hoffentlich tolle Bilder raus ;))

Anebei zwei Bilder (miese Handy-Qualität :() des besagten Prozessors. Man kann gut sehen, dass das Silizium-Plättchen unten, zwischen den Pins angebracht ist.




Gruß, Letni
 
TE
Letni

Letni

PC-Selbstbauer(in)
Das das Si heil bleibt denke ich auch nicht, aber ich möchte am Ende kein Pulver haben, was denke ich passieren würde, wenn ich die CPU mit dem Hammer berarbeite...:ugly:
 
TE
Letni

Letni

PC-Selbstbauer(in)
Es ist vollbracht. Bilder gibts gleich. Sieht meiner Meinung nach absolut genial aus!! :) :wow:
 
TE
Letni

Letni

PC-Selbstbauer(in)
Hier 3 wunderschöne Bilder. Man beachte auch die winzig feinen Verdrahtungen am Rande des Die!


Gruß, Letni

PS: Ich bin folgendermaßen vorgegangen: CPU in Schräglage gebracht, dann ein leichter Schlag mit dem Hammer neben die Pins. Bumm. CPU zerbrökelt. Nun muss man nur noch mittels einer kleinen Zange o.Ä. den schwarzen Deckel abheben...

PPS: In Wirklichkeit ist der Die nur ca. 10*10mm groß. Die Bilder sind sehr stark vergrößert!
 
TE
Letni

Letni

PC-Selbstbauer(in)
Am besten wärs natürlich die schwarze, viereckige "Schutzkappe" abzufräsen und dann eine Plexiglasscheibe drüber zu legen. Sägen geht übrigens nicht, da alles aus Keramik ist. Zumindest unsere Metallsäge schafft das nicht.
 

X_SXPS07

PCGH-Community-Veteran(in)
Dachte Sägen würde gehen, aber du hast recht geht wahrscheinlich mit Keramik wirklich nicht so gut ;) Mit der Schutzkappe wäre eine Idee. Hab es mir mal als Desktop Hintergrund gemacht :D
 

Hyperhorn

Inaktiver Privat-Account von PCGH_Stephan
Pentium-Killer :heul:
Ich würde jetzt fast wetten, dass das OC-Verhalten durch die zusätzliche Frischluftzufuhr profitiert. ;)
 
TE
Letni

Letni

PC-Selbstbauer(in)
Das Problem ist wirklich, dass das alles aus einem sehr harten Kermamik ist. Ich habe zuerst versucht zu sägen, was allerdings nicht funktioniert. Dannach habe ich neben der Keramikschutzkappe die über dem Die ist den Hammer angesetzt:

Ein leichter Schlag. Nichts passiert. Noch ein Schlag und "Krack". Nun musste ich noch die Schutzkappe stückenweise abbrechen, was sich als eher schwierig herausgestellt hat, sofern man das Si nicht noch mehr zerstören will.

Die einzige Möglichkeit, sodass alles heil bleibt, besteht darin, die schwarze Schutzkappe wegzuschleifen o.Ä, was ich vermutlich noch veruschen werden...
 

CentaX

BIOS-Overclocker(in)
...und wieder ein unnötiger Prozessor - Mord... :\
Hättest den lieber so an die Wand hängen sollen
 
TE
Letni

Letni

PC-Selbstbauer(in)
@ Centax: Wie gesagt ich hatte 3 Stück von den Dinger und inzwischen stehen wieder alle links von mir im Regal. Die kaputte CPU habe ich auf einem kleinem Brettchen wieder zuzsammengeklebt, so wie es auch auf den Bilden zu erkennen ist. ;)

Ich denke es ist ok wenn man eine 10 Jahre alte CPU killt um sich etwas weiterzubilden. :) Ausserdem bekommt man diese Dinger - zumindest bei uns - täglich in alten PCs, welche auf dem Schrottplatz abgegeben werden...
 
Oben Unten