• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC-Upgrade

AnTeevY

Kabelverknoter(in)
Sodele, nachdem sich mein "PC-stürzt-beim-Wechseln-der-Auflösung-ab"-Problem gelöst hat, indem ich die bösen Microsoft Security Essentials deinstalliert hab, bin ich nun bereit, den PC weiter aufzurüsten. :D Momentan habe ich:

AMD Athlon X2 4200+
Asrock ALiveNF6G-DVI (AM2)
3GB Qimonda DDR2 667MHz
ATI Radeon HD5770
450W Netzteil (weiß leider nicht mehr, welches genau)

Die Grafikkarte ist erst 2 Wochen alt, als nächstes wollte ich die CPU aufrüsten. Da mein Mainboard leider keine AM2+/AM3-CPUs unterstützt (auch nicht per Bios-Update), und mir ein Sprung zu einem X2 6000+ zu gering wäre, muss da dann auch ein neues her. Folgendes hab ich mir gedacht:

AMD Athlon II X4 620 ~80€
Gigabyte GA-MA770-UD3 (AM2+) ~60€

Gibt es an der Kombination etwas auszusetzen? Oder gibt's noch was besseres für den Preis? Das Netzteil sollte wohl noch reichen (nur eine Festplatte und ein DVD-Laufwerk, und die neue CPU verbraucht laut Angaben im Schnitt 30W mehr als meine alte)? Wie sieht es mit dem Arbeitsspeicher aus, reicht der aus, oder sind 667MHz merklich langsamer als 800 oder 1066?

Das waren erstmal so meine größten Fragen, danke im Voraus. :)
 
TE
A

AnTeevY

Kabelverknoter(in)
Ich hab keine direkte Grenze, aber eigentlich hatte ich mir schon sowas um die 150Euro vorgestellt. Es sei denn, es müsste noch RAM neugekauft werden natürlich... aber das hoffe ich ja zu vermeiden, indem ich mir ein AM2+-Board mit DDR2-Unterstützung kaufe. Ich brauch keine High-End-Ausrüstung, wenn du das meinst, denn umso höher der Preis, desto geringer wird normalerweise der Leistungszuwachs bzw. das Preis/Leistungs-Verhältnis. Möchte nur aktuelle Spiele vernünftig spielen können (z.Z. ist mit meinem 19" 1280x1024 eh die Maximalauflösung), aber auch abseits von Spielen halbwegs auf aktuellem Stand sein. Wenns in dem Preissegment was besseres gibt, nur her damit. ;)
 

quantenslipstream

Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
Deine RAMs können etwas bremsen, DDR2 667MHz sind wirklich nicht mehr Stand der Dinge. Aber ich gucke mal nach.
Bist du denn offen für alles? :D

Du kannst das Board nehmen. KLICK
Diesse CPU dazu. KLACK
Wenn du noch ein paar Kröten locker machen kannst, dann auch diese. KLOCK
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
A

AnTeevY

Kabelverknoter(in)
Danke für die Tipps!

Kenn mich bei Mainboards jetzt nicht so aus, was genau die Preisunterschiede hervorruft, aber der Preis sieht schonmal nicht schlecht aus, und es scheint dasselbe zu können. :D

Ist die 720er CPU wirklich besser? Dem Test (Athlon II X4 620: AMDs neue Vierkern-CPU im Test - AMD, CPU, Athlon II) gibts bei Spielen immer ein paar FPS mehr, aber dafür ist er bei Programmen, die 4 Kerne nutzen, teils deutlich hinten. Und ich bearbeite schon gerne mal den ein oder anderen Film und rendere ihn raus o.ä.
Und inwiefern unterscheidet sich der 925er vom 920er?
 

quantenslipstream

Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
Beim Cinebench kommen die 4 Kerne zum Tragen.
In Spielen ist aber der 3 Kerner überlegen, weil er den 3rd Level Cache hat, der für Programme unwichtig ist, aber Spiele beschleunigt.

Der 925 ist eine AM3 CPU, der 920 eine AM2+ CPU.
 

Jakob

Software-Overclocker(in)
athlon ist auch nicht mehr der neueste stand. ich würde dir raten etwas mehr zu investieren und auf phenom 2 zu setzen. das leistungsplus ist nicht zu verachten.
Das mit den Rampreisen ist echt krass in letzter zeit. es gab ja zeiten wo du 2gb für 15€ bekommen hast heute liegen normale ddr3 kits bei 40€.
na ja hoffe ich konnte dir helfen.
 

Jakob

Software-Overclocker(in)
ach so du hast phenom 2 schon vorgeschlagen.^^
hab ich nicht gesehen.
der 925 ist nicht schlecht. kann man ja noch etwas OCen und dann passt das^^
 

quantenslipstream

Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
Er kann auch den 920 nehmen, der kostet in etwa soviel wie der 720BE, ist aber ein Quad Core mit vollem 3rd Level Cache.
So gesehen die beste Alternative und passend für das Asrock Board, was völlig ausreichend ist.
 

Thunderstom

Freizeitschrauber(in)
Also ich meine das man jetzt schon nen quadcore nehmen sollte, da sie jetzt recht günstig sind und man sie durch übertakten erst mal auf dem stand der technik sind bis 2 Jahre nach einführung der Sechs/Achtkerner, diese Prozessorgattung marktreif ist
 
TE
A

AnTeevY

Kabelverknoter(in)
Jetzt tendiere ich in der Tat zum 920. :) Ist der einzige Unterschied zwischen 925 und 920 wirklich nur der Sockel?

Das Gigabyte GA-MA770-UD3 770 Rev.2 scheint 667MHz DDR2 nicht zu unterstützen? Wo liegt der Nachteil bei dem Asrock-Board? Ist die Qualität da allgemein einfach schlechter oder wie?

Inwiefern könnten meine 667MHz DDR2 bremsen? Würde man das wirklich merken? Innerhalb des nächsten Jahres würd ich den RAM dann auch austauschen, aber ich möchte jetzt nur ungern alles auf einmal aufrüsten.

Achja, ist Home of Hardware zu empfehlen?
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Hallo,

Jetzt tendiere ich in der Tat zum 920. :) Ist der einzige Unterschied zwischen 925 und 920 wirklich nur der Sockel?
der X4 925 ist eine AM3-CPU welche etwas moderner ist und weniger Verlustleistung hat, die Taktrate ist aber identisch mit dem X4 920.

Das Gigabyte GA-MA770-UD3 770 Rev.2 scheint 667MHz DDR2 nicht zu unterstützen?
Laut der Info´s bei Alternate *klick*, unterstützt das Board DDR2 667, 800 und 1066.

Wo liegt der Nachteil bei dem Asrock-Board? Ist die Qualität da allgemein einfach schlechter oder wie?
Asrock hat sich in letzter Zeit wieder etwas gemacht, für den absoluten "Normalgbrauch" sollte es ausreichen.
Wenn es das Budget zulässt, würde ich aber auch ein Asus- oder Gigabyte-Board nehmen.

Inwiefern könnten meine 667MHz DDR2 bremsen? Würde man das wirklich merken? Innerhalb des nächsten Jahres würd ich den RAM dann auch austauschen, aber ich möchte jetzt nur ungern alles auf einmal aufrüsten.
Er ist etwas langsamer, austauschen kannst den später immer noch.

Achja, ist Home of Hardware zu empfehlen?
Ja!

Gruß

Lordac
 
TE
A

AnTeevY

Kabelverknoter(in)
Aber diese Rev.2 unterstützt den 667 laut Angaben auf HoH nicht mehr, bei Alternate gibts nichtmal ne Rev.2, also auch egal, nehm ich halt das normale und nicht Rev.2.

Auf die 10 Euro kommts mir jetzt auch nicht an. Also, dann würde ich mir bestellen:

Hardware AMD Phenom II X4 920 4x 2.80GHz AM2+ Boxed - hoh.de
Hardware Gigabyte GA-MA770-UD3, 770 (dual PC2-8500U DDR2) - hoh.de

Irgendwelche Einwände? :D Und hat vielleicht noch jemand Tipps zum Einbauen des Mainboards (irgendein tolles Tutorial?)? Wird nämlich ehrlich gesagt mein erster Selbsteinbau sein, bisher immer nur CPU/RAM/Graka ersetzt, und da graut es mir schon ein wenig vor ;) Gut, hab durch Google schon ein paar Anleitungen gefunden, die ganz hilfreich aussehen, aber vielleicht habt ihr da ja bessere Quellen. :)
 

quantenslipstream

Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
Aber diese Rev.2 unterstützt den 667 laut Angaben auf HoH nicht mehr, bei Alternate gibts nichtmal ne Rev.2, also auch egal, nehm ich halt das normale und nicht Rev.2.

Der 667er Speicher wird trotzdem laufen, dabei brauchst du dir keine Sorgen machen.

Auf die 10 Euro kommts mir jetzt auch nicht an. Also, dann würde ich mir bestellen:

Hardware AMD Phenom II X4 920 4x 2.80GHz AM2+ Boxed - hoh.de
Hardware Gigabyte GA-MA770-UD3, 770 (dual PC2-8500U DDR2) - hoh.de

Irgendwelche Einwände? :D Und hat vielleicht noch jemand Tipps zum Einbauen des Mainboards (irgendein tolles Tutorial?)? Wird nämlich ehrlich gesagt mein erster Selbsteinbau sein, bisher immer nur CPU/RAM/Graka ersetzt, und da graut es mir schon ein wenig vor ;) Gut, hab durch Google schon ein paar Anleitungen gefunden, die ganz hilfreich aussehen, aber vielleicht habt ihr da ja bessere Quellen. :)

Hier im Forum gibts How To's, dann kannst du jederzeit Fragen stellen, aber wenn du das HAndbuch des Boards genau durchliest und befoglst, dürften eigentlich keine Fehler auftreten.

DAs Gigabyte Board kannst du natürlich auch nehmen.
 
TE
A

AnTeevY

Kabelverknoter(in)
Achja, ich lese gerade, dass der 920er 125W verbraucht. Mein 450W-Netzteil sollte das aber schon noch schaffen, oder? Bei diesem Energierechner komme ich so auf zwischen 250 und 300W, aber keine Ahnung, ob man dem Wert Glauben schenken kann?
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Hallo,

450 Watt reichen definitiv, auf die Energierechner würde ich mich nicht so verlassen.

Gruß

Lordac
 

quantenslipstream

Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
Die 125 Watt bezieht sich auf die Verlustleistung, also auf das, was die Kühlung schaffen muss, das bedeutet nicht, dass die CPU soviel Watt braucht.
Dein Netzteil schafft das locker. :daumen:
 
TE
A

AnTeevY

Kabelverknoter(in)
Okay, dann bin ich beruhigt, danke für die schnellen Antworten. Irgendwie übersehe ich immer, wenn es hier auf die nächste Seite geht, und dann warte und warte ich auf eine Antwort, bis mir irgendwann mal auffällt, dass schon längst auf der nächsten Seite geantwortet wurde. :D
 

Ylfa-Niki

Komplett-PC-Käufer(in)
Gigabyte GA-MA770T-UD3P(AM3)

Wäre nur noch das Problem mit dem RAM, wäre aber deutlich zukunftssicherer, denke ich!
Kostet ca. 70 €uro.
 
TE
A

AnTeevY

Kabelverknoter(in)
Das ist das Problem, ich möchte nicht auch noch den RAM jetzt sofort aufrüsten... ich hoffe einfach, dass ich beim nächsten CPU-Aufrüsten in vielleicht 2-3 Jahren noch eine finde, die auf das AM2+ Mainboard passt. :D
 
TE
A

AnTeevY

Kabelverknoter(in)
Grml, dachte, da wär ein wenig Wärmeleitpaste immer dabei. :D Naja, besorg ich mir morgen mal ne Tube. Muss man da was beachten? Und wie viel wird davon jetzt wirklich draufgestrichen, lieber zu viel oder zu wenig?
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Hallo,​

die Arctic Cooling MX-2 ist z.B. recht gut, ein gleichemäßiger dünner Film auf dem Heatspreader reicht aus, am besten so das man die Schrift noch ganz leicht durchschimmern sieht. Zum auftragen kannst du z.B. eine Kreditkarte oder ähnliches verwenden.​

Gruß​

Lordac​
 
TE
A

AnTeevY

Kabelverknoter(in)
Ich häng jetzt seit 20min am CPU-Kühler, der will einfach nicht einrasten. Es fehlen ein paar Millimeter um ihn einzuhaken... fängt man auf der einen Seite an, passt es auf der anderen nicht. Hat jemand ne Idee?
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Hallo,

das ist ein wenig mühsam, versuch in irgendeiner Form die Clips nach unten zu drücken, dann sollte es einfacher gehen.

Gruß

Lordac

P.S. Nicht die Geduld verlieren!
 
TE
A

AnTeevY

Kabelverknoter(in)
Geht immer noch nicht, ich glaub ich hab hier ne Fehlproduktion. Da fehlt echt ein halber Zentimeter und es gibt auch keine Logik dahinter, wenn der Hebel links ist, rechts ist, oben ist, ist ewig viel Platz und nur wenn er so 23% lang links liegt geht es ETWAS tiefer, aber immer noch viel zu hoch.

Edit: Habs jetzt drin, aber wahrscheinlich das Mainboard zerbrochen, werd ja sehen obs klappt. xD
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
A

AnTeevY

Kabelverknoter(in)
Soo (nach ner längeren Pause) bin ich jetzt eigentlich fertig, aber ich trau mich noch nicht, einzuschalten, weil ich mir mit dem Power LED etc. nicht sicher bin, was + und was - ist. Also ich weiß wo was auf dem Mainboard ist, aber bei den meisten (Doppel-)Steckern steht nix drauf :( Da ist dann nur so ein kleiner Pfeil auf einer Seite, der KÖNNTE ja sagen, dass diese Seite + ist, aber keine Ahnung... kann denn was kaputt gehen wenn + und - beim Power-Schalter, LED etc. falschrum angesteckt sind? Achja, bei den Kabelpaaren ist immer eins farbig und das andere schwarz bzw. weiß. Sagt das vielleicht was über die Polung aus?
 
TE
A

AnTeevY

Kabelverknoter(in)
Soo, habs jetzt mal riskiert und es hat sogar alles gestimmt. :)

Leider wird mein DVD-Lauftwerk nicht mehr erkannt (auch nicht beim Systemstart bzw. im Bios). Sollte eigentlich richtig angeschlossen sein, zumindest geht es mal auf und zu. :ugly: Hat jemand ne Idee?

Edit: Ach, vergisst es. Hab das Kabel nochmal raus und rein und jetzt klappts.
Guuut, soweit scheint alles zu klappen. Werd mich dann nochmal melden, falls ich etwas finde, das plötzlich nicht mehr funktioniert. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten