• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC-Upgrade: Prozessor (Derzeit 9900k?) + Motherboard + Ram + Grafikkarte + Gehäuse

TE
S

stibaer

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: PC-Upgrade: Prozessor (Derzeit 9900k?) + Motherboard + Ram + Grafikkarte + Gehäuse

Denke ich warte am besten auf den R7 3700X (12C/24T Ryzen3000)
Dürfte ja nimmer lange dauern.
Pc läuft im neuen Gehäuse wieder schon kühl und ist gewappnet für die sommerliche Hitzewelle.

Das einzige was derzeit noch immer nervt ist, dass der Rechner sich nur starten lässt, wenn man zuvor den Schalter vom Netzteil einmal auf aus und wieder on stellt.
Cmos-Reset Jumper sitzt so wie er sol lauf dem Motherboard. On/Off Schalter Jumper sitzt auch korrekt auf dem Mobo.
Biossettings sehen soweit auch gut aus.
Kondensatoren auf dem Mobo sehen auch alle einwandfrei aus.
Hat jemand noch ne Idee?
Falls das Netzteil einfach einen Treffer weg haben sollte, welches sollte ich mir holen, um auch gleich für den
R7 3700X samt 2080er+ Graka etc. gewappnet zu sein?



 

deady1000

Volt-Modder(in)
AW: PC-Upgrade: Prozessor (Derzeit 9900k?) + Motherboard + Ram + Grafikkarte + Gehäuse

Bei deinem Problem würde ich zwar tendenziell eher ans Mainboard denken, aber ich weiß es nicht.

Bezüglich Netzteil nehme ich mal als Referenz einfach einen unlimitierten R7 2700X und eine RTX2080Ti.
Mit offenem Powerlimit zieht ein Gesamtsystem (MB,RAM,CPU) mit einem 2700X etwa 185W.
Eine RTX2080Ti zieht maximal 260W. Macht zusammen rund 450W.
Dann packst du noch 20% Reserve drauf und bist bei ~540W.
Eine RTX2080 liegt bei ~230W.

550W reichen da locker, wenn du kein SLI nutzen willst.
Zen2 wird wohl deutlich effizienter sein als Zen+, aber das heißt nicht, dass die Leistungsaufnahme bei höherer Leistung nicht ähnlich hoch bleibt.
Trotzdem muss man da echt nicht eskalieren.
Außerdem ist es ja äußerst selten der Fall, dass CPU und GraKa beide auf 100% Leistung laufen.

550 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold
 
TE
S

stibaer

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: PC-Upgrade: Prozessor (Derzeit 9900k?) + Motherboard + Ram + Grafikkarte + Gehäuse

Ist schon bekannt, wann der R7 3700X bzw. R9 3800x verfügbar sein werden?
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
AW: PC-Upgrade: Prozessor (Derzeit 9900k?) + Motherboard + Ram + Grafikkarte + Gehäuse

Nope. Zwischen Vorstellung und Verfügbarkeit liegt für uns ja immer eine unkalkulierbare Lücke.
 

ThePassy

Schraubenverwechsler(in)
AW: PC-Upgrade: Prozessor (Derzeit 9900k?) + Motherboard + Ram + Grafikkarte + Gehäuse

Mir geht's genauso. Habe den phenom II 1090t mit einer GTX670. Ich rüste dieses Jahr auch komplett auf Ryzen 3xxx auf.
 
TE
S

stibaer

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: PC-Upgrade: Prozessor (Derzeit 9900k?) + Motherboard + Ram + Grafikkarte + Gehäuse

Mir geht's genauso. Habe den phenom II 1090t mit einer GTX670. Ich rüste dieses Jahr auch komplett auf Ryzen 3xxx auf.

Dann sind wir ja praktisch Aufrüstungsgenossen. (Irgendwie klingt das nicht so ganz korrekt^^)

Wie sieht Deine geplante Zusammenstellung an Komponenten aus?
 
TE
S

stibaer

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: PC-Upgrade: Prozessor (Derzeit 9900k?) + Motherboard + Ram + Grafikkarte + Gehäuse

Werde falls in den nächsten Monaten für verfügbar vermutlich auf den 16 Kerner gehen.
3950X
Falls das Preis/-/Leistungsverhältnis stimmt.

Muss für meinen vorhandenen Rechner jetzt schonmal ein Netzteil kaufen, dass ich dann evtl. für den neuen Rechner nutzen will.
Dachte an das be quiet! Pure Power 11 cm ATX PC Netzteil 600W. oder Dark Power Pro 11.
Evtl. mit mehr Watt? Habe doch einiges an Festplatten drin, will noch ne neue Graka kaufen, die ordentlich Saft zeiht und recht viele Usb-Geräte am Rechner.
Hätt ich bis auf ein par Euro Preisunterschied irgendeinen nachteil wenn ich auf ein Netzteil mit mehr Watt gehe?
 
Zuletzt bearbeitet:

NuVirus

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: PC-Upgrade: Prozessor (Derzeit 9900k?) + Motherboard + Ram + Grafikkarte + Gehäuse

lieber das E11 550W das ist technisch besser, läuft bei mir mit nem 8700k mit 5Ghz und ner 1080Ti Custom problemlos, wenn du auf Nummer sicher gehen willst wegen starkem CPU OC vll das 750W aber eigl nicht notwenig.
Der 12-Kern wird früher verfügbar sein und hat schon mehr Cache denke der ist am sinnvollsten für Gaming atm.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
AW: PC-Upgrade: Prozessor (Derzeit 9900k?) + Motherboard + Ram + Grafikkarte + Gehäuse

8-Kerner mit OC und Graka die viel Saft zieht, ohne viele Festplatten.
Und da muss die CPU nicht mal ackern.

stromgebrauch_2080ti_chcnn.jpg

Aber der Ryzen hat ja nur 105Watt TDP und keine 140 wie mein alter 8-Kerner, und nicht jeder hat ein 380W-Bios auf seiner Graka die viel Saft zieht.
 
Oben Unten