• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC Upgrade oder lieber warten ?

toni-turek

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

ich wollte demnächst mal peu à peu meinen Rechner aufrüsten und würde mir gerne Rat bei euch einholen in welcher Reihenfolge dieses Sinnvoll wäre oder ob ich mich lieber noch gedulden sollte. In Aktuellen Spielen wie Cyberpunk ist ganz klar meine GPU der Flaschenhals die zu 99% ausgelastet ist. Bei den Preisen die zur Zeit für Grafikkarten aufgerufen werden weiß ich leider nicht ob es wirklich Sinnvoll wäre diese jetzt aufzurüsten, denn ehrlich gesagt wollte ich nicht mehr als 800€ nur für die GPU ausgeben (oder würde es da ein Sinvolles Update geben womit ich erstmal die nächsten Jahre etwas Ruhe hätte?) da ich demnächst auch gerne eine CPU und somit auch ein neues Mainboard brauche, die auch Geld kosten ;-) Der PC wird Hauptsächlich für Gaming benutzt und sollte darauf auch ausgelegt werden.

CPU: I7 4970K (Zur Zeit auf 4,6 GHz übertaktet)
CPU-Kühler: CPU und GPU werden mit Wasser gekühlt
Mainboard: Asus Maximus VII Hero
RAM: G-Skill 16GB DDR3 2400
Speichermedien: mehrere SSD´s werden übernommen
Grafikkarte: Nvidia 980TI (auf 1500 MHz getaktet)
Netzteil: 650 Watt Be Quiet Dark Power Pro 10 ( Da würde wohl demnächst auch ein neues fällig werden oder?)
Gehäuse: Lian Li o11

2.) Monitor Asus PG278Q, 2.560 x 1.440 bei 144Hz

3. ) Im Spiel Cyberpunk war deutlich zu sehen das meine GPU an Ihre Grenze kommt und permanent bei 99% ausgelastet war und ca. 40 FPS geliefert hat. Bei Baldurs Gate 3 ebenso. Die CPU war bei ungefähr 60-70 Auslastung. CP2077 und BG3 war für mein empfinden trotzdem flüssig zu spielen und ich muss auch nicht immer alles auf Ultra haben (auch wenn es schön wäre). Gespielt wurde mit der Auflösung 2560x1440.


4.) in den nächsten 1-8 Monaten wollte ich einigermaßen aufgerüstet haben. Also auf jeden Fall die Grafikkarte und am liebsten auch so das ich die nächsten 4-5 Jahre einigermaßen damit hinkomme. Meine 980TI hat nun 6 Jahre auf dem Buckel da kann man schonmal über ein Wechsel nachdenken.

5.) ---

6.) Ich würde alles selber zusammen bauen und wieder schön Hardtubes biegen :)

7.) Ca. 1300€ -1500€ für alles und wie gesagt wollte ich nicht alles auf einmal ausgeben. Aber 1500€ nur für eine GPU sehe ich zur Zeit irgendwie nicht ein.

8.) Am liebsten Spiele ich RPG´s oder so Titel wie Cyberpunk,GTA wo ne tolle Story und schöne Grafik vorkommt. Mit Kollegen spiele ich auch öfter Onlineshooter, dort bin ich allerdings so schlecht das es sicher nicht an den fehlenden FPS sondern eher an dem fehlenden Skills liegt :)

9.) ---

10.) Hatte bis jetzt immer Nvidia und würde dort auch wieder hintendieren, wegen Raytracing und DLSS. CPU muss nicht unbedingt wieder Intel sein denn nach allem was gelesen habe, baut AMD auch gute wenn nicht bessere Prozessoren. Vielleicht habt Ihr ein paar Vorschläge für gute Gaming CPU ? Bislang hatte ich mir sowas vorgestellt an CPU und Mainboard, oder würde sich das Upgrade zu meinem jetzigen nicht lohnen und lieber direkt auf 12 Kerne gehen ? Mit meinem Asus Motherboard bin ich sehr zufrieden und würde auch wieder eins nehmen.


Da die GPU Preise zur Zeit nunmal sind wie sie sind, bin ich unschlüssig ob eventuell eine gebrauchte 1080TI mit 11GB oder eine Mittelklasse GPU als Überbrückung Sinn machen würde oder lieber darauf Hoffen sollte das sich die Preise in einem halben Jahr wieder normalisieren und ich eine 3080TI für den UVP bekomme. Ich würde schon gerne WQHD anstreben da es mein Monitor ja auch hergibt.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Die GPUs werden in absehbarer Zeit nicht wirklich billiger werden, und "Ruhe" ist eine Illusion. Es ist immer Du vs. die Regler im Game. Wenn die Leistung da ist, stellst Du die Regler höher. Und sobald man die Regler höher stellt ist die Graka am Ende. Woher soll Ruhe kommen? Die Software-Hersteller ruhen sich ja nicht auf ihren Lorbeeren aus, sondern schieben immer neue Features nach.
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Spar beim Board 80€
und investier das in eine schnellere CPU:

Beides reicht zum Gaming dicke.
Dazu noch RAM:

Netzteil kannst du behalten, sofern du keine RTX 3080Ti/3090 einbaust ;)
Da musst du halt gucken, was du zu welchem Preis bekommst.

Für WQHD@144Hz würde ich eine RTX 3070 anpeilen, aber da ist man momentan gut 900€ los :klatsch:
:stupid:
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Würde den Unterbau, sprich CPU, Board und Ram, erneuern und mit dem Rest warten.
Laut deiner Aussage limitiert dich ja aktuell auch die CPU und da bekommt man auch aktuell ein lohnenswertes Upgrade, verglichen mit der Leistung von Haswell.
Den 3700x würde ich aber nicht mehr nehmen. Entweder einen 5600x, 5800x oder schauen, was Alder Lake so kann.

3070, gerade lieferbar für 900€ incl. : https://www.mindfactory.de/product_...-8G-2-0-LHR-2xDP-2xHDMI--Retail-_1418387.html

Is aber schon ne Stange Geld. Für die 980 ti gibts aber gebraucht ebenfalls gutes Geld.
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Kleine Anmerkung eine Ryzen 5 5600X mit 6 Kernen+6 virtuelle Kernen ist schneller bzw.mehr FPS bei Gaming Anwendungen als ein Ryzen 7 3700X mit 8 Kernen+8 vituellen Kerne und das am besten mit einem B550 Chipsatz/Board kombiniert.Vom Preis/Leistung her wäre das vorzuziehen,es sei den du willst noch eine Klasse höher gehen mit Ryzen 5800X und längerfristig nutzen die nähsten Jahre?Oder kannst hier mal reinschauen.welche CPU wie gut bei Gaming und Co sind,


grüße Brex

 
Zuletzt bearbeitet:
TE
toni-turek

toni-turek

Schraubenverwechsler(in)
Die GPUs werden in absehbarer Zeit nicht wirklich billiger werden, und "Ruhe" ist eine Illusion. Es ist immer Du vs. die Regler im Game. Wenn die Leistung da ist, stellst Du die Regler höher. Und sobald man die Regler höher stellt ist die Graka am Ende. Woher soll Ruhe kommen? Die Software-Hersteller ruhen sich ja nicht auf ihren Lorbeeren aus, sondern schieben immer neue Features nach.

Schon klar, hab ja auch geschrieben das ich nicht immer alles auf Ultra stehen haben muss. Meine 980Ti habe ich nun 6 Jahre im Betrieb und das finde ich völlig in Ordnung. Aber ich denke ich mache es wie hier vorgeschlagen und rüste erstmal den Unterbau auf und spiele halt mir einer niedrigen Auflösung anstatt jetzt Wucherpreise zu unterstützen.

Spar beim Board 80€
und investier das in eine schnellere CPU:

Beides reicht zum Gaming dicke.
Dazu noch RAM:

Netzteil kannst du behalten, sofern du keine RTX 3080Ti/3090 einbaust ;)
Da musst du halt gucken, was du zu welchem Preis bekommst.

Für WQHD@144Hz würde ich eine RTX 3070 anpeilen, aber da ist man momentan gut 900€ los :klatsch:
:stupid:
Guter Einwand beim Mainboard zu sparen, der 5800x sieht wirklich interessant aus . Zumal ich Wi-Fi auch nicht wirklich brauche am PC.

Das Gigybyte sagt mir optisch nur nicht so zu, würde etwas gegen das MSI sprechen bzw hätte es irgenwelche Vor oder Nachteile ?

Kleine Anmerkung eine Ryzen 5 5600X mit 6 Kernen+6 virtuelle Kernen ist schneller bzw.mehr FPS bei Gaming Anwendungen als ein Ryzen 7 3700X mit 8 Kernen+8 vituellen Kerne und das am besten mit einem B550 Chipsatz/Board kombiniert.Vom Preis/Leistung her wäre das vorzuziehen,es sei den du willst noch eine Klasse höher gehen mit Ryzen 5800X und längerfristig nutzen die nähsten Jahre?Oder kannst hier mal reinschauen.welche CPU wie gut bei Gaming und Co sind,


grüße Brex

Danke für den Link, da wusel ich mich gleich mal durch.
 
TE
toni-turek

toni-turek

Schraubenverwechsler(in)
So..: Mainboard, Ram und CPU sind bestellt und kommen hoffentlich zum Wochenende bei mir an.

Jetzt stellt sich die Frage ob meine Festplatten doch gegen NVMe platten tauschen soll und ich an Black Friday vielleicht mal die Augen offen halten sollte, wenn ich die Technik schon an dem Tomahawk Board habe. Habt ihr da eventuell ideen was man bedenkenlos einbauen kann ? Habe gelesen das WD gut sein soll. Würde sich dort PCIe 4. lohnen und mehr bezahlen oder ist PCIe 3 völlig ausreichend ?

Freu mich schon aufs zusammenbauen :)

Es ist der Ryzen 5800x und das Tomahawk Board geworden.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

sofern du genug Kapazität bei den SSDs hast, lohnt sich ein Tausch meiner Meinung nach nicht.

Falls du es trotzdem machen willst, sind die Kingston A2000 und Western Digital Black SN750 bei einem Terabyte gut, bei zwei würde ich die Kingston KC2500 oder PNY XLR8 CS3030 nehmen.

PCIe 4.0 lohnt sich bei einem Spiele-PC noch nicht, hier ist ein interessantes Video zu dem Thema:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
toni-turek

toni-turek

Schraubenverwechsler(in)
Also wäre der größte Vorteil das die Verkabelung wegfällt und das Board aufgeräumter aussieht :)

Verlinke mir gerne mal den Artikel
 
Oben Unten