PC startet nicht mehr

Shinna

Volt-Modder(in)
Jetzt geht wieder nichts nur mit dem Unterschied, dass jetzt auch die Beleuchtung des Boards nicht mehr funktioniert. Ich bin so maximal verwirrt.
Das Board ist tot. Die Beleuchtung funktioniert soweit unabhängig von den verbauten Komponenten IMO über 5v aus dem Netzteil. Wenn die nun auch ausgefallen ist hat das Board den Geist aufgegeben.
Ich schicke das Mainboard nun zu ASUS zurück, da es noch Garantie hat. Wenn das neue da ist, melde ich mich wieder.
Ich drück dir die Daumen das die RMA zügig und reibungslos über die Bühne geht.
 
TE
TE
R

Raghem2k

Schraubenverwechsler(in)
Soooo. Ich habe nun ein neues Mainboard erhalten, was leider sehr lange gedauert hat, weil es nicht auf Lager war. In der Zwischenzeit habe ich mein altes Gigabyte Mainboard zusammen mit einem I5 Prozessor genutzt. Gestern habe ich das Mainbaord zusammen mit dem Ryzen Prozessor eingebaut und musste feststellen, dass der PC wieder kein Lebenszeichen von sich gibt. So langsam verliere ich hier echt die Nerven xD. Ich werde als nächstes nochmal die ASUS Flashback Funktion nutzen in der Hoffnung, dass das etwas bringt.

Flashback hat nicht funktioniert. Mainboard reagiert auch da absolut nicht.

Flashback Funktion hat nun doch funktioniert, hat jedoch nichts geändert. Jedoch musste der CPU dafür ausgebaut sein. Ich habe durch probieren festgestellt, dass sobald der Prozessor in den Sockel einrastet, dass das Mainboard dann aufhört zu leuchten. Als würde der Prozessor dem Mainboard den Strom nehmen. Dies passierr egal ob der CPU mit Strom versorgt ist oder nicht. Liegt das Problem dann doch am Prozessor?
 

TweakerNerd

PC-Selbstbauer(in)
Moin,

lade das richtige UEFI herunter und benutze den renamer. Packe die Datei auf einen Stick.

Ziehe alle Kabel vom Board ab und baue es aus. Alles runter und Bilder von den CPU Pins machen.

Lege das Board auf einen Karton und stecke einen RAM in slot A2. Setze die CPU mit Kühler wieder ein. Grafikkarte nicht vergessen. Verbinde die Stromversorgungen und schalte das Netzteil ein.

Mach einen Flashback laut Handbuch.
Wenn das alles gemacht ist die richtigen Pins finden und überbrücken bis die Lüfter anlaufen. Auch das steht im Handbuch...

Der erste Start kann etwas dauern da sich die Komponenten bekannt machen.


MfG
 

Capucius

PC-Selbstbauer(in)
Flashback Funktion hat nun doch funktioniert, hat jedoch nichts geändert. Jedoch musste der CPU dafür ausgebaut sein. Ich habe durch probieren festgestellt, dass sobald der Prozessor in den Sockel einrastet, dass das Mainboard dann aufhört zu leuchten. Als würde der Prozessor dem Mainboard den Strom nehmen. Dies passierr egal ob der CPU mit Strom versorgt ist oder nicht. Liegt das Problem dann doch am Prozessor?
Hast du mal geprüft ob mit der Rückseite der CPU und den zugehörigen Pins alles in Ordnung ist? Nichts verbogen? Nichts zu sehen, was einen Kurzschluss verursachen kann?
 
TE
TE
R

Raghem2k

Schraubenverwechsler(in)
Tut mir Leid dass ich so lange nicht mehr geantwortet habe, ist gerade zeitlich alles etwas schwierig.
Das mit dem Flashback habe ich alles bereits probiert. Die Pins sind komplett gerade und sehen aus wie neu.
Auf dem Prozessor ist jedoch noch Garantie. Soll ich den einfach zurückschicken? Ich meine, welche andere Möglichkeit bleibt mir noch?
 
Oben Unten