PC startet nach Hardware-Upgrade nicht mehr

Agallah

Freizeitschrauber(in)
Nachdem ich vor einigen Wochen hier im Forum die Kaufberatung dankend angenommen habe, sind in den letzten Tagen die neuen Teile angekommen.
Ausgangssituation war wie folgt:
Netzteil: bequiet 500W
Grafikkarte: MSI GTX 1070 Gaming X
CPU: AMD Ryzen 7 3800X
Mainboard: GIGABYTE X570 AORUS ELITE (Bios war aktuell geflasht)
RAM: 2x16GB G.Skill F4-3200

Letztendlich hab ich mich nach einigem Hin und Her doch für ein etwas kostspieligeres Upgrade entschlossen und mir folgende Teile bestellt:
Ryzen 7 5800x3d
Gigabyte RTX 4070 Super Gaming OC
Bequiet Pure Power 12 750 W

Bereits am Wochenende wurde der Prozessor geliefert und direkt erfolgreich verbaut. Temperaturen und Lüfterkurven über einige Tage getrackt und optimiert.
Benchmarks in Cyberpunk usw. waren alle spitzenmäßig und Temperaturen waren (nachdem ich den Lüfter richtig herum eingebaut habe ;) ) auch komplett ok.

Heute mittag dann die Lieferung des Netzteils und der Graka.
PC aufgemacht, alte Graka raus und dann zunächst das alte Netzteil und die komplette Verkabelung gegen die neuen Teile ausgetauscht.
Dann die neue Grafikkarte installiert.

Seither startet der PC überhaupt nicht mehr. Nachdem das Netzteil angesteckt ist flackern 1mal kurz eine LED auf dem MB.
Beim starten des Rechners passiert aber gar nichts. Keine drehenden Lüfter, keine Sounds von Festplatten, Netzteillüfter oder sonstiges...

Hab schon versucht:
Mehrmals an und ausschalten.
Anknopf ohne Stromverbindung mehrfach gedrückt um Restspannung auszuschließen.
Batterie auf dem MB entfernt und nach 15-20 Sekunden wieder eingesetzt.
neue Graka ausgebaut (müsste ja eigentlich auch mit Onboard Grafik-Chip starten) und Rechner dann nur mit Strom verbunden (ohne jegliche Peripherie)
RAM aus und ein gebaut.
Bisher passiert rein gar nichts.

Hat jemand eine Idee, gerne auch so Sachen die man gerne übersieht/vergisst wenn man nicht regelmäßig an PCs rumbaut.
 
Moin,

Hast Du es schon mit dem alten Netzteil getestet?
Guter Tipp, Danke!
Hab es direkt auf dem Fußboden daneben ans Mainboard angeschlossen (nur 20 pin Mainboard und CPU Stecker) und konnte zumindest einen Start erzielen. Hab allerdings alles andere gerade nicht angeschlossen.

Ok, bin immer noch verwundert.
Hab jetzt wieder das alte Netzteil eingebaut (mit neuer Graka) und alles bootet wie gewohnt, Spiele laufen auch, deutlich flüssiger und natürlich hübscher (allerdings mit Mikrorucklern wenn ich das nach wenigen Minuten so festhalten darf).

Dann müsste ja was mit dem neugekauften Netzteil sein?
Kann ich da grob fahrlässig was falsch gemacht haben oder ist es BeQuiet möglich das ein fehlerhaftes Produkt in den Verkauf kommt?
 
Zuletzt bearbeitet:
Du hast keine iGPU

Hast recht.

Hab das alte 500 W Netzteil wieder eingebaut und jetzt läuft wieder alles wie vorher, nur eben mit der neuen Graka.

Frag mich mittlerweile ob ich da einfach mit dem Netzteil Pech gehabt hab, glaub ich kontaktier morgen mal BeQuiet direkt und schau was die vorschlagen.
 
Vermutlich hast du einfach Pech mit dem Netzteil. Da bist du aber nicht der einzige Kunde. Die pure Power 12 Serie scheint nicht ganz den üblichen Erwartungen zu entsprechen.
 
Das ist Pech, sein kann immer was, auch mit neuem Zeug.

Wenns mit dem alten läuft, sofort das Netzteil reklamieren, dein Problem/Vorgehensweise wie hier kurz per Mail schildern. Be Quiet reagiert normalerweise sehr schnell bei einer RMA. Die Abwicklung wirst du vlt mit dem Händler machen müssen, das kann zu Verzögerungen führen, oder du nimmst ein anderes Netzteil.
Du kannst auch bei Be Quiet anfragen, vlt machen die das direkt, Rechnungskopie beilegen nicht vergessen.
 
Zurück