• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC schaltet beim spielen apruppt ab und fährt kurz danach wieder selbstständig hoch

grossiman

Kabelverknoter(in)
PC schaltet beim spielen apruppt ab und fährt kurz danach wieder selbstständig hoch

Hallo.
Auch auf die Gefahr hin das ich mich mit meinem alten Teil lächerlich mache :rollen:, stelle ich trotzdem meine Fragen ;).

Ich habe von meinem Sohn ein altes Spiel bekommen, es ist Crysis, welches eigentlich auch gut zu meinem alten PC hardwaretechnisch passen sollte.
Da ich schon lange nicht mehr gedaddelt hatte, wurde das Spiel installiert und los ging`s.
Anfangs gab es ein paar Probleme mit der Wiedergabe, es hakte oft. Ich habe im Spielemenü für die Einstellungen "automatisch" gewählt, danach hat das Spiel alles auf "hoch" gesetzt und "antialiasing" auf aus. Darufhin habe ich Alles manuell auf "mittel" gestellt, dann lief es schön flüssig.
Nun konnte ich die ersten male störungsfrei spielen, meisten um 1 Std am Stück. Aber auf einmal schaltete der PC mitten im Spiel ab, um gleich darauf wieder neu zu booten.
Dann läuft er im Normalen Betrieb auch einwandfrei ohne Störungen (arbeite jetzt gerade auch damit). Aber sobald ich Crysis wieder starte, ist es nur eine Frage der Zeit bis der PC sich wieder verabschiedet, die Abstände beim spielen sind etwas kürzer geworden.
getauscht hatte ich auf Verdacht das Netzteil welche mein Sohn auch noch liegen hatte, ohne Erfolg.
Ich habe aber das Gehäuse erst einmal offen gelassen, und habe festgestellt das die Graka sehr heiß wird, und der Lüfter immer noch langsam läuft :hmm: . Leider bringt es nichts ein Log mitlaufen zu lassen, wenn der PC abstürzt ist alles weg :motz:.

Nun noch Einiges zum PC:
Betriebssystem: Win XP (SP3), nicht lachen, brauche ich noch für meine Hobbyprogramme :nicken:. Habe eh noch ein Laptop mit Win7 und ein All-in-One Desktop PC mit Win10, die taugen aber max als Media-PC .
Board:Asus P5Q deluxe
Grafik: MSI N GTX 260
Ram: 4Gb
CPU: E8400
Netzteil: vor dem Tausch Tagan TG480-U22, nach dem Tausch HEC-550TW-ATF (vielleicht auch zu schwach wenn die Graka im 3D läuft :huh: )

Ich muss noch erwähnen das ich, als das System noch frisch war, auch öfter gespielt hatte, wie z.B. NFS shift , colin mcrea 04 , Grid, Battelfield Vietnam, alles ohne Probleme .

Vielleicht hat ja Jemand eine Idee was es sein könnte, Software? Defekter Tempsensor auf der Graka)Lüftersteuerung)? Oder doch zu schwaches oder defektes Netzteil(e).
Wäre schön wenn der Fehler behoben werden kann, ich brauche das alte Teil noch für meine alte , aber nützliche Hobbysoftware. Nicht das der Fehler schlimmer wird und der PC im normalen Betrieb abschaltet.

Gruß Andreas
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: PC schaltet beim spielen apruppt ab und fährt kurz danach wieder selbstständig hoch

Die Hardware ist ja auch nicht wirklich jünger als das Spiel.

Die GTX 260 ist schon uralt.

Wie sehen denn die Temperaturen aus? (Lässt sich mit Speccy auslesen)

Kommt ein Bluescreen?
 

Combi

BIOS-Overclocker(in)
AW: PC schaltet beim spielen apruppt ab und fährt kurz danach wieder selbstständig hoch

ansonsten mit msi afterburner,die lüfterkurve manuell einstellen...
etwas aggressiver,sodass der lüfter bei bestimmten graka-temps hochdreht...
entstauben und auch mal die cpu-temps im auge behalten.
 

INU.ID

Moderator
Teammitglied
AW: PC schaltet beim spielen apruppt ab und fährt kurz danach wieder selbstständig hoch

Vermutlich hat sich im Laufe der Jahre die Kühlung (zb. der Graka) zugesetzt (Kühlkörper, Lüfter), oder die WLP (CPU, GPU) ist ausgetrocknet, sodass es zu einer Überhitzung kommt, und auf Hardware-Ebene (deswegen der "harte" Neustart) der Anker geworfen wird. PC zerlegen, reinigen, WLP und ggf. Lüfter tauschen, und neu zusammenbauen, das wäre meine Empfehlung.
 

Fatal Justice

PC-Selbstbauer(in)
AW: PC schaltet beim spielen apruppt ab und fährt kurz danach wieder selbstständig hoch

Die beiden NT sind (auch) betagt, wie eben der Rest vom PC. Im Grunde aber steht auf 12V genügend Leistung bereit. Ich würde mal das Crysis Benchmark Tool laden und das im Loop laufen lassen und mit Afterburner +OSD testen, wie sich Lüfter und Temperaturen entwickeln. Normal sollte die Karte recht langsam den Lüfter steigern und ab 80 Grad stärker zulegen. Lamellen können verstopft sein, die Wärmeleitpaste vertrocknet etc. Letzteres glaube ich gar nicht mal, denn ich hatte selbst drei Stück davon 6 Jahre im Einsatz und die Temperaturen sind nicht schlechter geworden.
 
TE
G

grossiman

Kabelverknoter(in)
AW: PC schaltet beim spielen apruppt ab und fährt kurz danach wieder selbstständig hoch

Hallo.

Erst einmal danke euch Allen für die Antworten.

An den Mod: Speccy kannt ich noch nicht , tolles Tool. Das mene alte Graka viel Leistng braucht wusste ich, aber 182W :wow: , ich war doch etwas überrascht.

@ All
Staub aus der Graka ist natürlich entfernt, das war das Erste was ich gemacht habe, auch gleich den kompletten PC vorsichtig mit Pressluft aisgeblasen. Die CPU ist Wassergrkühlt, mehr als 48C° habe ich noch nie ausgelesen.
Ausgetrocknete Leitpaste könnte vielleicht passen, aber ich habe schon versucht die Gehäuseteile zu trennen, habe es aber erst eimal aufgegeben, da ich nicht weiss wie die Teile zusammengeclipst sind. Ich hatte Angst etwas irreparabel zu beschädigen.
Mein ältester Sohn hat mir seine alte Graka zur Verfügung gestellt, Die möchte ich erst einmal ausprobieren. es ist eine Radeon HD 6950 die bis zum Schluß ohne Probleme gelaufen hat.. Nun soll diese Karte auch etwa so viel Watt bemötigen wie meine alte Karte :hmm: , aber wenn der Rechner damit nicht abschmiert, ok , dann war es die alte Graka. Schaltet der PC trotzdem ab, vermute ich das das Netzteil (bzw. die Netzteile) einbricht.

Ok, erst einmal, ich werde berichten was sich ergeben wird.
Gruß Andreas
 

Fatal Justice

PC-Selbstbauer(in)
AW: PC schaltet beim spielen apruppt ab und fährt kurz danach wieder selbstständig hoch

Die HD6950 kommt tatsächlich in etwa auf die Verbrauchswerte der GTX260.

Die GTX 260 ist recht schwer zu öffnen, gerade die 65nm Version mit Backplate. Diese muss zuerst entfernt werden. Erst danach kommt man an die restlichen Schrauben. Diese müssen meines Wissens komplett weg (außer die am Slotblech), weil die Serie die letzte ist, bei der die Kühlplatte und Kühler eine Einheit bilden (bei der 470/480 wurde beides erstmals getrennt, was bis heute so ist) Im Netz gibt es sicherlich etliche Bilder im demontierten Zustand.
 
TE
G

grossiman

Kabelverknoter(in)
AW: PC schaltet beim spielen apruppt ab und fährt kurz danach wieder selbstständig hoch

Die HD6950 kommt tatsächlich in etwa auf die Verbrauchswerte der GTX260.

Die GTX 260 ist recht schwer zu öffnen, gerade die 65nm Version mit Backplate. Diese muss zuerst entfernt werden. Erst danach kommt man an die restlichen Schrauben. Diese müssen meines Wissens komplett weg (außer die am Slotblech), weil die Serie die letzte ist, bei der die Kühlplatte und Kühler eine Einheit bilden (bei der 470/480 wurde beides erstmals getrennt, was bis heute so ist) Im Netz gibt es sicherlich etliche Bilder im demontierten Zustand.

Sogar noch mehr als die GTX260, habe ich nun mit Speccy ausgelesen, max 200W :wow:.
Aber ich denke mal das mit dem Öffnen hat sich eh erledigt, ich vermute das die Karte zumindest an der Lüftersteuerung einen weg hat. Als Sie neu war konnte man im 3D-Betrieb, also bein daddeln, deutlich hören das der Lüfter schneller lief, das ist nun nicht mehr der Fall. Der Lüfterläuft weiterhin so langsam wie im 2D-Betrieb, und man kann das Gehäuse nicht längere Zeit anfassen , so warm bzw. heiß wird es.

Aber egal, nun ist erst einmal die HD6950 drinn. Gestern habe ich wieder gedaddelt, lief gut eine Std. , aber dann ist der PC wieder abgeschmiert :motz:.
Heute habe ich dann noch einen kleinen Versuchsmarathon von gestartet, 4 Stunden ohne Absturz :huh: :what: :) ,dabei habe ich Speccy im Hintergrund mitlaufen lassen.
Temperaturen laut Speccy alle im grünen Bereich. Die HD6950 läuft gegenüber der GTX260 erstaunlich kühl :daumen:. Während des Spiels habe ich mit Alt + Tab hin und her geschaltet und so zwischendurch die Temperaturen überprüft. Der Vorteil: es geht schnell. Somit konnte ich die maximalen Temperaturen auslesen.

CPU 37 C°
GPU 38 C°
Board 33 C°
HDD 23 C°

Zum Vergleich, die MSI GTX260 habe ich mit 68 C° ausgelesen.

Also, an den Temperaturen dürfte es nun nicht liegen das der PC sich gestern doch noch mal abgeschaltet hat. Kann ja dann eigentlich doch nur noch das Netzteil sein, oder ?

Gruß Andreas
 

StefanKFG

PC-Selbstbauer(in)
AW: PC schaltet beim spielen apruppt ab und fährt kurz danach wieder selbstständig hoch

Auch 68 Grad ist für eine GPU keine kritische Temperatur. Und 38 Grad kann lediglich die idle Temperatur sein. Das wird durch das raustabben verfälscht. Gibt es für das Speccy kein OSD? Dann kannst du die Temperaturen ohne raustabben im Auge behalten
 

Fatal Justice

PC-Selbstbauer(in)
AW: PC schaltet beim spielen apruppt ab und fährt kurz danach wieder selbstständig hoch

68 Grad unter Last bei der GTX 260 kann nicht sein. Die Karte liegt, wie gesagt, bei 84 bis 86 Grad. Ich selbst hatte mal 93 Grad Höchsttemperatur. 38 Grad für die HD6950 kommen höchstens im Leerlauf zustande . Möglicherweise geht die GPU gar nicht in 3D, was den nicht erfolgten Absturz erklären würde. Ein (teil) defektes Netzteil ist in der Tat nicht ganz unwahrscheinlich. Das würde aber nochmal prüfen, wenn die volle Last an den GPU´s anliegt.
 
TE
G

grossiman

Kabelverknoter(in)
AW: PC schaltet beim spielen apruppt ab und fährt kurz danach wieder selbstständig hoch

Hallo.

Was die Temperaturen angeht, da denke ich das die im Großen und Ganzen stimmen. Ich habe ein paar mal hintereinander einen Benchmark , PC Mark 05 (was moderneres läuft unter XP nicht) , laufen lassen. Nebenbei habe ich wieder Speccy laufen lassen, aber diesmal hatte ich beides gleichzeitig im Blick . Beim den CPU Test`s ist die Temperatur von 37C° auf 39C° gestiegen (Wakü). GPU auf max. 42C° (mit der HD6950). Board auf max. 33C° und HDD auf 23C°.
Darauf hin habe ich wieder Crysis gestartet, diesmal aber diesmal mit allen Einstellungen auf "hoch".
Ok, läuft soweit gut, bis ich an einem bestimmten Punkt angekommen bin. Gestern hatte ich das Spiel neu gestartet und 4 Std am Stück gespielt, ohne Probleme, und heute bis zu dem Level "Core" wo man im Berg ist und zum Raumschiff vorstossen soll. In dem Moment wo ich durch den Eingang will, Absturz. Das Ganze direkt zwei mal hintereinander. Das kommt mir nun ein bisschen merkwürdig vor.

Kann es sein das es eventuell ein Softwarefehler/-unverträglichkeit ist und sich deshalb nur in diesem Spiel der PC abschaltet?

Das PC-Gehäse habe ich noch immer offen, es ist nichts heiß, nur lauwarm bis warm, in etwa so wie es in Speccy angezeigt wird.

Gruß Andreas

In dem Moment wo ich hier durch möchte, schaltet der PC ab. Nach dem Neustart exakt an der gleichen Stelle nochmal.
Crysis.JPG
 

Thoddeleru

Freizeitschrauber(in)
AW: PC schaltet beim spielen apruppt ab und fährt kurz danach wieder selbstständig hoch

Neuester Treiber installiert und das Spiel gepatched?
 

Fatal Justice

PC-Selbstbauer(in)
AW: PC schaltet beim spielen apruppt ab und fährt kurz danach wieder selbstständig hoch

Die 260 wie 6950 sind beide wassergekühlt?

Leider kann man die Auslastung, Temperatur etc. der GPU nicht in einem OSD sehen, wie etwa bei MSi Afterburner.

So einen Absturz hatte ich auch mal und zwar bei Stalker Clear Sky, wenn man im Roten Wald durch das Portal sprang, stürzte der PC reproduzierbar ab.
Vermutlich eher ein Software Problem was den Titel angeht.
 
TE
G

grossiman

Kabelverknoter(in)
AW: PC schaltet beim spielen apruppt ab und fährt kurz danach wieder selbstständig hoch

Die 260 wie 6950 sind beide wassergekühlt?


Vermutlich eher ein Software Problem was den Titel angeht.

Leider nicht, nur die CPU ist wassergekühlt. Das Wakü-System ist mit einem 360er Radi und einer Laing-Pumpe zwar groß genug, aber ich hatte keinen Bock mehr immer ein kleines Vermögen für kompatible Grafikkarten mit Kühler auszugeben (immer dieses Wettrüsten :nene:).
Wenn es "nur" ein Softwareproblem sein sollte, damit kann ich leben.
Solle es aber eventuell doch ein Problem mit der Spannungsversorgung sein, also Netzteil, dann gibt es momentan für mich nur zwei Möglichkeiten.

1. neues stärkeres Netzteil
2. neue stromsparende Graka, z.B. RX460 oder GTX1050 . Die sollten mit meinem Board auch noch kompatibel sein.

Da würde ich dann eher zu 2. tendieren, denn eine neue Graka könnte ich eher weiterverwenden wie ein Netzteil mit alten Spezifikationen. Mein System braucht z.B. noch ordentlich Dampf auf der 3,3V und 5V Leitung, combined power 240W, die neuen Netzteile haben da nur noch 140-150W.


@ Thoddeleru
Treiber sind die Neusten drauf, und Patch lade ich gerade herunter, 1.2 und 1.21 . Gibt es da noch weitere? Dauert bei mir leider sehr lange, ich gehöre zu den ca. 5% in Deutschland die kein DSL zur Verfügung haben :heul:. Ich habe nur eine abgespekte Version mit max. 110Kb/s und kann froh sein das ich eine Flat habe :rollen:.

Gruß Andreas

Nachtrag:
Patch 1.2 und 1.21 hab ich nun installiert. Hat leider nichts gebracht. Genau an der selben Stelle wie in #11 beschrieben schaltet der PC ab und fährt dann wieder hoch. Das habe ich gerade zwei mal ausprobiert :wall:
 
Zuletzt bearbeitet:

Fatal Justice

PC-Selbstbauer(in)
AW: PC schaltet beim spielen apruppt ab und fährt kurz danach wieder selbstständig hoch

Wie gesagt, da kann etwas mit der Auslastung der GPU (egal on 6950 oder 260) nicht stimmen, wenn diese derart niedrige Temperaturen haben. Das ist dann aber schwierig Karte und oder NT als schuldigen auszumachen. Von Furmark bin ich zwar kein Fan, aber das sollte unter XP laufen und die Karten/NT richtig auslasten.

Erst mal würde ich mir 100%ig sicher sein, wo was faul ist. Dann entsprechend kaufen. Vermutlich ist es das NT. Beim Spiel eher ein Softwareproblem. Ein Neukauf würde ich an der Nutzung der nächsten Jahre festmachen und da langen wohl 400W problemlos. Wenn die GPU von der Leistung genügt, besteht kein Grund diese zu wechseln. LGA 775 ist inzwischen so alt, das die neueren Karten deutlich an Leistung einbüßen und die CPU massiv limitiert bei CPU limitierten Spielen. In meinen Augen macht es mehr Sinn, das System so zu belassen (nur neues NT, wenn Problemverursacher) oder gleich auf eine moderne Basis zu wechseln. Für ein paar Retro Spiele und Office lohnt das nur kaum.
 

myIceTea

PC-Selbstbauer(in)
AW: PC schaltet beim spielen apruppt ab und fährt kurz danach wieder selbstständig hoch

Wurden ja schon recht viele Vorschläge gemacht.

Mal ne andere Möglichkeit:

Eine weitere HDD einbauen, dort Windows 7 installieren und entsprechend testen.
Vorteil: aktuelles OS + möglichkeit beim Booten auch das alte XP noch zu nutzten.

RAM Auslastung mal gecheckt, bzw. auf Fehler überprüft?
 
TE
G

grossiman

Kabelverknoter(in)
AW: PC schaltet beim spielen apruppt ab und fährt kurz danach wieder selbstständig hoch

Hallo.

Zum Netzteil, würde bei meinem alten System auch ein neues Netzteilmodell passen?
Ich frage deshalb, weil mein altes Netzteil ( und auch das was momentan eingebaut ist) auf der +3,3V /28A und +5V/48A Leitung combined Power 240 Watt hat. Die neuen Netzteile haben zwar ordentlich Dampf auf +12V , aber auf +3,3V und +5V nur noch combined Power 140 W. Langt das für mein altes System? Oder gibt es noch irgendwo neue Netzteile mit den alten Spezifikationen zu kaufen?
Ich würde sonst noch mal ein neues Netzteil ausprobieren.

Gruß Andreas
 

Fatal Justice

PC-Selbstbauer(in)
AW: PC schaltet beim spielen apruppt ab und fährt kurz danach wieder selbstständig hoch

Unbedingt dann ein neues aktuelles Gerät. Die Zeiten, bei den 3,3 und 5V mehr im Fokus standen, sind lange vorbei.
Wie schon gesagt, wenn nur eine GPU verbaut wird, ohne OC Ambitionen, langt ein 400W Gerät.
 
TE
G

grossiman

Kabelverknoter(in)
AW: PC schaltet beim spielen apruppt ab und fährt kurz danach wieder selbstständig hoch

Hallo.
So, habe erst einmal ein neues NTbeim hiesigen Händler gekauft. Das gute daran, ich kann das NT zurückgeben falls es nicht daran gelegen haben sollte ;).
Und wo ich schon mal dabei war. habe ich beim Wakü-System alle Schläuche getauscht und den Filter gereinigt, hat sich gelohnt.
Der Filter hat seinen Namen alle Ehre gemacht, der CPU-Kühler ist komplett sauber geblieben :D.
Im moment bin ich gerade beim entlüften, das dauert schon eine Weile bis die komplette Luft raus ist. Damit sind besonders die winzigen Bläschen gemeint die sich an den Wandungen lange Zeit hartnäckig halten :devil: :schief:.

Ich bin mal gespannt ob es am Netzteil gelegen hat. Das neue NT ist ein Coolermaster B600 V.2, das sollte wohl langen.

Gruß Andreas

RIMG2494.JPGRIMG2496.JPGRIMG2497.JPGRIMG2501.JPGRIMG2502.JPG
 
TE
G

grossiman

Kabelverknoter(in)
AW: PC schaltet beim spielen apruppt ab und fährt kurz danach wieder selbstständig hoch

Hallo.

So wie es aussieht lag es wohl doch an den alten Netzteilen. Gestern wollte ich es noch wissen und habe gut 3,5 Std. am Stück gedaddelt, OHNE ABSTURZ :D :daumen:.

Allerdings werde ich das neue NT trotzdem tauschen und ein paar Euro mehr investieren, das Kabelmanagement ist für`n A......... :rollen:. Mein PC-Gehäuse ist ein Eigenbau
und nicht gerade klein (ehemaliges Servergehäuse), da sind die Wege ein paar cm länger. Ich habe so gerade eben die PCI- Stecker in die Graka bekommen, und von den
Peripherie-Steckern ist ein Strang zu wenig vorhanden.
Aber das ist nun eine andere Geschichte , wichtig ist das der alte Kasten wieder störungsfrei läuft :). Das Bild ist schon etwas älter, inzwischen ist das Gehäuse
lichtgrau lackiert, genau so wie alle anderen Möbel im Zimmer.

Gruß Andreas

RIMG0090.JPG
 

Fatal Justice

PC-Selbstbauer(in)
AW: PC schaltet beim spielen apruppt ab und fährt kurz danach wieder selbstständig hoch

Schön das zu lesen, dann scheint das Problem gelöst.

Ich kann nur dringend raten ein hochwertiges NT zu nehmen einschließlich 7 Jahre Garantie, 80 Plus Gold, besser Platinum und Kabelmanagement.
Semipassiv mag ganz praktisch sein, aber auch mögliche Quelle von Defekten. Solange man das nicht abschalten kann würde ich darauf verzichten. Und eben max. 450W, mehr braucht es im Grunde nicht.

Das Coolermaster ist alte Technik, hier mal ein kleiner Test:
Google Translate=
Das würde ich aus verschiedenen Gründen nicht verbauen

Und: das Gehäuse ist schon sehr speziell, aber eben Unikat...
 
TE
G

grossiman

Kabelverknoter(in)
AW: PC schaltet beim spielen apruppt ab und fährt kurz danach wieder selbstständig hoch

Ich kann nur dringend raten ein hochwertiges NT zu nehmen einschließlich 7 Jahre Garantie, 80 Plus Gold, besser Platinum und Kabelmanagement.


Und eben max. 450W, mehr braucht es im Grunde nicht.


Und: das Gehäuse ist schon sehr speziell, aber eben Unikat...


Welches würdest Du denn empfehlen? Mein Preislimit liegt allerdings bei 100,- Euro.

Und du meinst 400-450 Watt würden langen, und das trotz einer Graka die allein bis zu 200W ziehen kann? Mein altes NT hat auf allen 12V Leitungen (kombiniert) immerhin auch schon 360W .
Und was mir aufgefallen ist , gibt es bei den ganz neuen Modellen keine Molex-Anschlüsse mehr? Und müsste sonst meinen ganzen Rest umbauen oder Adapterkabel verwenden ( Lüftersteuerung, Kartenleser, Wapu...).
Und modular muss es nicht zwingend sein, Hauptsache neben der Effizienz ist das NT zuverlässig, und hat genug Anschlüsse die auch lang genug sind.

Jep, ein Unikat, ist auch so gewollt. Soll ja auch zu den anderen Möbelstücken in meinem Arbeitszimmer passen :D .


Gruß Andreas
 

Thoddeleru

Freizeitschrauber(in)
AW: PC schaltet beim spielen apruppt ab und fährt kurz danach wieder selbstständig hoch

Z.B. Das Be Quiet Straight Power 10. Auf der Website kannst du die Länge der einzelnen Kabel sehen. Molex-Anschlüsse sind da auch noch vorhanden.

Das Dark Power Pro hat noch etwas längere Kabel, kostet aber auch mehr. Musst du mal schauen wie lang die Kabel bei dir sein müssen.
 

Fatal Justice

PC-Selbstbauer(in)
AW: PC schaltet beim spielen apruppt ab und fährt kurz danach wieder selbstständig hoch

Am besten passt tatsächlich das straight power 10 500W cm. Teilmodular, Gold, 5 Jahre Garantie.
Das Bitfenix Whisper 450W ginge auch, ist nur nicht z.Zt. lieferbar, 450W, vollmodular, Gold, 7 Jahre Garantie.
Molex haben beide 3 bzw. 4 Stück. Wenn mehr benötigt werden, es gibt auch passende Adapter.
 
TE
G

grossiman

Kabelverknoter(in)
AW: PC schaltet beim spielen apruppt ab und fährt kurz danach wieder selbstständig hoch

Hallo.

Danke euch Beiden, wird wohl das Be Quiet werden, Kabel sind ok, das passt ;).

Gruß Andreas
 

Fatal Justice

PC-Selbstbauer(in)
AW: PC schaltet beim spielen apruppt ab und fährt kurz danach wieder selbstständig hoch

Stimmt, auf die Kabellänge hatte ich gar nicht mehr geguckt, solange das hinkommt...alles in Ordnung.
 
Oben Unten