• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Pc nach 4 Jahren aufrüsten GTX1080TI

Wasted-Nombre

Kabelverknoter(in)
Pc nach 4 Jahren aufrüsten GTX1080TI

Guten Abend zusammen,

da ich noch immer nicht ein solch umfangreiches Wissen habe, möchte ich euch fragen. Ich stelle zuerst meine Fragen vor, danach mein Setup (alt) Setup (neu).
Am Samstag den 12.05.2018 kommt meine lang ersehnte Grafikkarte zu mir nachhause. Ich habe eine MSI GTX 1080ti relativ günstig erstanden / für mich akzeptable/ und muss nun ggf. mein in Jahre gekommenes Setup auch erneuern.
Meine erste Frage ist.
- Kann ich, sollte ich kein neues Netzteil so kurzfristig bekommen die Graka dennoch einbauen ?
Laut Hersteller Seite Be quiet! "Netzteiltest" komme ich auf einen Watt verbrauch von 498 Watt.. Da ich aber noch USB/LED/Tastatur/Maus/Headset laufen habe wäre das ein zu geringer Puffer, nicht wahr ?
- Ich berufe mich auf eure Erfahrung, gibt es ein Besseres Setup für einen kleineren Aufpreis/Änderung bessere Komponenten in Sachen Leistung/Kompatibilität ?
- Welche Gehäuselüfter empfiehlt Ihr mir, damit ich diese easy per integrierten Lüftersteuerung steuren kann (3pin waren das glaube ich)
-MSI Z370 Gaming Pro Carbon Cover soll ziemlich dick sein, (Erfahrung) ist das ein Problem mit der Waku und dem Gehäuse?
-Grafikkarten die Horizontal eingebaut werden, haben die Sehr starke FPS Einbrüche dadurch?

* Ich bin echt müde von der Arbeit, verzeit mir wenn ich nicht Aussage kräftig schreiben kann. Werde morgen noch einmal in Frische auf den Beitrag schauen*

Setup:

Alt:
Gehäuse - Enthoo Luxe Temp. Glas
GPU - MSI Gtx 970
Netzteil - Be Quiet! Stright Power 10 500W
Mainboard - (glaube mini ATX >.< (hässlich)) Gigabyte xxxx
RAM - DDR 3 2x8GB
CPU - Intel core I 7 4770
CPU Kühler - Alpenföhn
Lüfter - Mitgelieferte Phanteks (brutal laut)


Neu:
Gehäuse - Enthoo Luxe Temp. Glas
GPU - MSI GTX 1080 ti
Netzteil - Be Quiet! Stright Power 11 650W
Mainboard - MSI Z370 GAMING PRO CARBON Intel Z370 So.1151 Dual Channel DDR ATX Retail
RAM - 16GB G.Skill Trident Z RGB DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit
CPU - Intel Core i7 8700K 6x 3.70GHz So.1151 WOF
CPU Kühler - NZXT Kraken X62 V2 Komplett-Wasserkühlung
Lüfter - ?xxx?


Stehe ich auf LED/Bling Bling ?? jaa aufjedenfall und möchte ich auch nicht vermissen :b

danke euch im voraus, morgen bin ich ausgeschlafen!
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
AW: Pc nach 4 Jahren aufrüsten GTX1080TI

Welche MSI ist es denn? Bei der Lightning könnte man über ein neues Netzteil nachdenken, ansonsten ist das E10 noch eines der besten :daumen:

Beim Board würde ich eher auf Asus oder Asrock setzen...zB das Extreme4 oder das Strix Z370-F Gaming.

Ansonsten kann man das so machen, auch wenn ich eher Freund eines guten Luftkühlers bin ^^
 

Jooschka

Freizeitschrauber(in)
AW: Pc nach 4 Jahren aufrüsten GTX1080TI

Kann heutzutage nur empfehlen, grade bei nicht billigen Boards, der integrierten Lüftersteuerung einen erneuten Besuch abzustatten ...
Bei AsRock fand ich das bei den letzten Boards (auch pro4) schon ziemlich gut! Und man kann halt selbst im Sommer nicht "vergessen" aufzudrehen.
Je nach Board sind dann mal mehr mal weniger 3/4-Pol-Lüfter gleichzeitig drin, oft bietet ein Anschluss wesentlich mehr Power, z.B. für die Pumpe, hier kann man dann bei bedarf auch mit y-Kabeln arbeiten oder sonstwas.
Ich würde es bei deinem jetzigen System aber auf jeden Fall nochmal ohne Aufrüsten versuchen. Kein plan, aber mir kommt's in den meisten Fällen immer noch so vor, als wäre es aus Spielesicht einfach preisleistungstechnisch viel zu unnötig, vom k-i7 ab der Intel 3000er-Gen kommend auf einen 8000er 6-Kerner umzusteigen, oder hast du schon Probleme damit? Würde ich mir auf jeden Fall vorher angucken und sonst auf 8Kerner im Mainstream warten, mit der Option, trotzdem jederzeit den Plan durchzuziehen.
 

Firebl

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pc nach 4 Jahren aufrüsten GTX1080TI

MSI bewirbt seine 4 Pin Lüfteranschlüsse mit bis zu 2A Stromstärke.

Der 4770 sollte defintiv ausreichen. Jooschka hat recht. Von 3930K zu 6600K bis 7700K habe ich spiele technisch kaum einen Unterschied gemerkt.
 

IronAngel

BIOS-Overclocker(in)
AW: Pc nach 4 Jahren aufrüsten GTX1080TI

Behalte erstmal das alte Netzteil, normalweise muss das locker reichen. Sofern man die Karte nicht mit OC ans absolute Limit bringt. Dann zieht die Karte sicher schonmal 300-400 Watt.

Sollte es Probleme geben, kann man ja immernoch das Netzteil austauschen.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
AW: Pc nach 4 Jahren aufrüsten GTX1080TI

Das Netzteil ist eines der Besten. Und 500 Watt sind mehr als ausreichend. Die 1080ti in Kombination mit dem 8700k verbraucht keine 400 Watt. Selbst übertaktet wird der Rechner nicht mehr als 400 Watt ziehen.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
AW: Pc nach 4 Jahren aufrüsten GTX1080TI

Das Netzteil ist eines der Besten. Und 500 Watt sind mehr als ausreichend. Die 1080ti in Kombination mit dem 8700k verbraucht keine 400 Watt. Selbst übertaktet wird der Rechner nicht mehr als 400 Watt ziehen.

So eine Kombi kann locker 400 Watt ziehen, viele Custom Modelle haben von Anfang an 300 Watt PT und selbst ein unübertakteter 8700k hat wohl kaum Probleme die 100 Watt zu knacken.
Übertaktet kann das System je nach Custom Modell der GPU einiges mehr ziehen, wie schon erwähnt wurde, bei einer Lightning Z, einer Aorus Xtreme und einer AMP Extreme würde ich ein neues Netzteil in Betracht ziehen, insofern ich übertakten wollte.
 

micha34

Freizeitschrauber(in)
AW: Pc nach 4 Jahren aufrüsten GTX1080TI

300W PT,die auch errechbar sind mit einer Pascal Karte?
Welche Versionen sind das denn?

Da brennen ja schon bald die alten Maxwell ab.
 
W

Wolfgang75

Guest
AW: Pc nach 4 Jahren aufrüsten GTX1080TI

300W zieht jede Referenzkarte bei 120% Powertarget.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Pc nach 4 Jahren aufrüsten GTX1080TI

Das Netzteil ist eines der Besten. Und 500 Watt sind mehr als ausreichend. Die 1080ti in Kombination mit dem 8700k verbraucht keine 400 Watt. Selbst übertaktet wird der Rechner nicht mehr als 400 Watt ziehen.
Also ich habe bei Toms Hardware im Test gesehen das der 8700k auch mal locker 200W ziehen kann. Und die GXT 1080Ti kann auch im Ernstfall 300W ziehen. Da reicht ein 400W NT nicht mehr aus.
Würde bei der KOmbi eher 600-700W empfehlen. So hat man auch noch genug Reserven.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
AW: Pc nach 4 Jahren aufrüsten GTX1080TI

300W PT,die auch errechbar sind mit einer Pascal Karte?
Welche Versionen sind das denn?

Da brennen ja schon bald die alten Maxwell ab.

Die Aorus Xtreme geht auf über 380 Watt, dementsprechend sind 300 nichts besonderes, die nützt sie allerdings nur bei ausreichender Chipgüte aus.
Meine Lightning Z habe ich auf knapp über 360 Watt bekommen (375 Watt Max PT).
 
TE
W

Wasted-Nombre

Kabelverknoter(in)
AW: Pc nach 4 Jahren aufrüsten GTX1080TI

Danke erst einmal für eure Antworten !

@Einwegkartoffel @ Jooschka
Das ist die : MSI GeForce GTX 1080Ti Gaming X

Ersteller angaben.
Stromaufnahme: bis zu 250Watt
Empfohlen wird ein Netzteil mit 600 Watt.

Das dass E10 "eines der besten war/ist" habe ich auch gelesen aber ich habe halt NUR 500W?

Aktuell habe ich nur mit der Grafikkarte probleme bei Spielen, weswegen ich mir auch eine neue kaufen wollte.

Eure Mainboards werde ich mir noch einmal Intensiver angucken wollen, ich möchte ehrlich gesagt auch nur ein neues da 1. meins doof aussieht (nicht so abgespaced), es ein mATX ist und es in einem Big Tower einfach sehr sch.... aussieht.

Das zieht demnach natürlich ein Kreis nach sich und ich müsste für den neuen Sockel ein neuen Prozessor, Ram kaufen..

@IronAngel

Du sagst "Sollte es Probleme geben, kann man ja immer noch das Netzteil austauschen." was kann denn auftreten /was meinst du mit Problemen. Könnte mir vorstellen (Laut,nachlassen d. Leistung,abschalten,durchbrennen?)


Durch eure Diskussion sehe ich, wenn ich das Setup mir bestellen sollte (in naher Zukunft oder auch nicht) sollte ich ein Netzteil mit 650W nehmen da ich definitiv am Übertakten mit diesen Komponenten Interessiert wäre.
 

MATRIX KILLER

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Pc nach 4 Jahren aufrüsten GTX1080TI

Durch eure Diskussion sehe ich, wenn ich das Setup mir bestellen sollte (in naher Zukunft oder auch nicht) sollte ich ein Netzteil mit 650W nehmen da ich definitiv am Übertakten mit diesen Komponenten Interessiert wäre.

Was bedeutet Interessiert? Warum sonst ein NT mit mehr Watt kaufen, was nicht benötigt wird. Daher würde ich mir überlegen, ob du Übertakten möchtest oder nicht.
 
TE
W

Wasted-Nombre

Kabelverknoter(in)
AW: Pc nach 4 Jahren aufrüsten GTX1080TI

Was bedeutet Interessiert? Warum sonst ein NT mit mehr Watt kaufen, was nicht benötigt wird. Daher würde ich mir überlegen, ob du Übertakten möchtest oder nicht.

Meinst du/ihr echt das mein Netzteil aus reicht für die alten/sowie neuen Teile? Kann man das eigentlich mit einem Programm messen, was tatsächlich verbraucht wird ?
Interessiert heißt, sofern ich eine Übertaktung der Teile benötige., sollte ich mehr Power brauchen.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Pc nach 4 Jahren aufrüsten GTX1080TI

Solltest du Probleme mit deinem vorhandenen E10 500W bekommen, schaltet es eh ab. Alle wichtigen Schutzschaltungen bringt es für einen solchen Fall eh mit. Ist ja auch kein Chinaböller!

Von daher, ich würde die GTX 1080 Ti verbaun und es mit dem alten Unterbau samt deinem E10 probieren. Und sooo lahm ist dein Haswell auch noch nicht. Spätestens ab WQHD und der Bilquali am Anschlag limitiert eh die GPU...

Laute Lüfter lassen sich zudem austauschen, hab ich zumindest gehört;)

Gruß
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Pc nach 4 Jahren aufrüsten GTX1080TI

Solltest du Probleme mit deinem vorhandenen E10 500W bekommen, schaltet es eh ab. Alle wichtigen Schutzschaltungen bringt es für einen solchen Fall eh mit. Ist ja auch kein Chinaböller!

Von daher, ich würde die GTX 1080 Ti verbaun und es mit dem alten Unterbau samt deinem E10 probieren. Und sooo lahm ist dein Haswell auch noch nicht. Spätestens ab WQHD und der Bildquali am Anschlag limitiert eh die GPU...

Laute Lüfter lassen sich zudem austauschen, hab ich zumindest gehört;)

Hier wird zudem gern etwas übertrieben und von extrem OC war glaub ich auch nie die Rede.


Sorry, Doppelpost...

Gruß
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Pc nach 4 Jahren aufrüsten GTX1080TI

Ich würde Netzteile nicht zu knapp bemessen. Und bei 40-50% Auslastung ist die Effizienz am höchsten.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
AW: Pc nach 4 Jahren aufrüsten GTX1080TI

Solltest du Probleme mit deinem vorhandenen E10 500W bekommen, schaltet es eh ab. Alle wichtigen Schutzschaltungen bringt es für einen solchen Fall eh mit. Ist ja auch kein Chinaböller!

Von daher, ich würde die GTX 1080 Ti verbaun und es mit dem alten Unterbau samt deinem E10 probieren. Und sooo lahm ist dein Haswell auch noch nicht. Spätestens ab WQHD und der Bildquali am Anschlag limitiert eh die GPU...

Laute Lüfter lassen sich zudem austauschen, hab ich zumindest gehört;)

Hier wird zudem gern etwas übertrieben und von extrem OC war glaub ich auch nie die Rede.


Sorry, Doppelpost...

Gruß

Seit wann ist Extrem OC = PT und Takt hoch drehen ?
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Pc nach 4 Jahren aufrüsten GTX1080TI

Seit wann ist Extrem OC = PT und Takt hoch drehen ?
Gut, war vielleicht bissi übertrieben. Allerdings reden wir hier auch nicht von nem 750W-Saftspender für 40 Taler! Von daher mal die Kirche im Dorf lassen...

Selbst wenn die GTX 1080 Ti mal 300W fressen sollte, na und? Seit wann sind CPU und GPU beim daddeln je voll ausgelastet? Und selbst wenn, wir reden hier immer noch von einem E10, das kann auch mal mehr ab wie 500W.

Gruß
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Pc nach 4 Jahren aufrüsten GTX1080TI

Also ich habe bei Toms Hardware im Test gesehen das der 8700k auch mal locker 200W ziehen kann. Und die GXT 1080Ti kann auch im Ernstfall 300W ziehen. Da reicht ein 400W NT nicht mehr aus.
Würde bei der KOmbi eher 600-700W empfehlen. So hat man auch noch genug Reserven.

Er hat ein gutes Netzteil. Das reicht problemlos aus.

Ich würde Netzteile nicht zu knapp bemessen. Und bei 40-50% Auslastung ist die Effizienz am höchsten.

Bei 30-40%, wobei das aber egal ist, da der Unterschied zwischen 20 und 90% sehr gering ist.
Wir leben nicht mehr in den 90ern. ;)
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Pc nach 4 Jahren aufrüsten GTX1080TI

Ach, was für dich nicht alles Crap ist!:D;)
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Pc nach 4 Jahren aufrüsten GTX1080TI

Umschlag, Umschlag, Umschlag. :D

Also neues E11 kaufen, dann kriege ich wieder einen. :daumen: :D
Richtig, das E10 ist ja sowas von Kernschrott. Man fasst es nicht... Allerdings würde ich mich dafür interessieren, ob es hier jemanden mit nem E10 500W und ner GTX 1080 Ti samt Problemen gab/gibt. Wenn ja, bitte melden. Das meine ich durchaus ernst!

Gruß
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Pc nach 4 Jahren aufrüsten GTX1080TI

Richtig, das E10 ist ja sowas von Kernschrott. Man fasst es nicht... Allerdings würde ich mich dafür interessieren, ob es hier jemanden mit nem E10 500W und ner GTX 1080 Ti samt Problemen gab/gibt. Wenn ja, bitte melden. Das meine ich durchaus ernst!

Gruß

Ich hab eine 1080 Ti und dazu einen 8 Kerner. Und mein System zieht unter Last -- also beim Spielen -- zwischen 250 und 400 Watt -- je nach Spiel.
Ein 8700k ist sicher sparsamer, von daher wird es um die 350 Watt sein.
Man muss den 8700k und die 1080 Ti schon stark übertakten um das E10 ins Schwitzen zu bringen und wenn man bedenkt, dass man nur ein paar FPS mehr bekommt, wenn man die Grafikkarte auf 350 Watt Leistungsaufnahme hochfährt, kann man sich das alles sparen.
Von daher lohnt es sich nicht, die 1080 Ti zu übertakten. Die paar FPS mehr stehen in keinen Verhältnis zu der gigantisch gestiegenen Leistungsaufnahme -- und ja, ich hab es mit meiner ausprobiert.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Pc nach 4 Jahren aufrüsten GTX1080TI

Ich hab eine 1080 Ti und dazu einen 8 Kerner. Und mein System zieht unter Last -- also beim Spielen -- zwischen 250 und 400 Watt -- je nach Spiel.
Ein 8700k ist sicher sparsamer, von daher wird es um die 350 Watt sein.
Man muss den 8700k und die 1080 Ti schon stark übertakten um das E10 ins Schwitzen zu bringen und wenn man bedenkt, dass man nur ein paar FPS mehr bekommt, wenn man die Grafikkarte auf 350 Watt Leistungsaufnahme hochfährt, kann man sich das alles sparen.
Von daher lohnt es sich nicht, die 1080 Ti zu übertakten. Die paar FPS mehr stehen in keinen Verhältnis zu der gigantisch gestiegenen Leistungsaufnahme -- und ja, ich hab es mit meiner ausprobiert.
Lange Rede, kurzer Sinn. Das E10 500W reicht für jedes Sys mit Single-GPU gut aus. PUNKT.

Und jap, das ocen der Grakas bringt nur ein paar Frames mehr wie @stock. Was wirklich für spürbar mehr Grakapower sorgt ist... ne stärkere Graka;)

Gruß
 

Firebl

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pc nach 4 Jahren aufrüsten GTX1080TI

Bist du wirklich von 12 Threads auf 4 Threads gegangen? :what:

Ich hatte von 2012 bis 2016 den 3930k mit DX79SR und am Ende zwei 580GTX. Ende 2015 kam ein 6600k, Z170 Krait, RAM und 960GTX bzw kurze Zeit danach die 980TI. Das ganze war schneller als erwartet und für das was ich gespielt habe gleich performant oder schneller. Dann habe ich die alte Sandy verkauft. Den 7700k gabs dann weil ich doch schon einen i7 haben wollte. Für Diablo3, BeamNG, ANNO2205 und Battlefield 1 hat das ehrlich gesagt keinen Unterschied gemacht (außer das Upgrade von 2x580GTX auf 980TI war schon spürbar). Sind halt alles keine vordernden Titel
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
AW: Pc nach 4 Jahren aufrüsten GTX1080TI

Verrückt ^^ also seit Intel die Sechskerner am Start hat, hab ich ja schon gesehen, dass der eine oder andere von 8 Threads (alter I7) auf 6 (neuer I5) zurück geht, aber deine "Reise" ist wirklich außergewöhnlich :D


Richtig, das E10 ist ja sowas von Kernschrott. Man fasst es nicht... Allerdings würde ich mich dafür interessieren, ob es hier jemanden mit nem E10 500W und ner GTX 1080 Ti samt Problemen gab/gibt. Wenn ja, bitte melden. Das meine ich durchaus ernst!

Gruß

Kann aus eigener Erfahrung sagen, dass ich mit dem E10 + 1080 Ti keine Probleme hatte. Hab lediglich das Netzteil ausgetauscht, da ich eine Soka habe, die ebenfalls mit Strom versorgt werden möchte und ich keine Adapter wollte - sieht durch son Glasfenster blöd aus :ugly:
BTW: Testweise (also nicht dauerhaft) lief meine 1080 Ti auch schon mit nem E10 400W (Ryzen 1600 OC, 2x SSD, 2x HDD, 1x ODD) ^^
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
AW: Pc nach 4 Jahren aufrüsten GTX1080TI

Gut, war vielleicht bissi übertrieben. Allerdings reden wir hier auch nicht von nem 750W-Saftspender für 40 Taler! Von daher mal die Kirche im Dorf lassen...

Selbst wenn die GTX 1080 Ti mal 300W fressen sollte, na und? Seit wann sind CPU und GPU beim daddeln je voll ausgelastet? Und selbst wenn, wir reden hier immer noch von einem E10, das kann auch mal mehr ab wie 500W.

Gruß

Ich hab durch aus Spiele die CPU und GPU gleichzeitig an ihre Grenzen bringen.
Destiny 2 ist dafür ein perfektes Beispiel, auf die ganzen Benches dazu kann man scheißen, so bald zu viel los ist krachen auf jedem PC die FPS rapide ein.

Eine 1080 Ti reizt unter Luft ihr PT problemlos bis zu einer gewissen Grenze aus und die 350 der Gaming X schlucken die meisten 1080 Ti.
Mir wäre es mit OC deutlich zu knapp, aber stimmt passieren wird nichts, da das Netzteil was taugt und eben abschaltet wenn nötig, nur eventuell wird es sich schneller abnutzen (nur eine Theorie kein Plan ob es so ist), wenn es ständig an der absoluten Grenze läuft.
 

RossiCX

Software-Overclocker(in)
AW: Pc nach 4 Jahren aufrüsten GTX1080TI

Es wird ja sicher nicht 24/7 unter Volllast gezockt werden ;)
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Pc nach 4 Jahren aufrüsten GTX1080TI

Es wird ja sicher nicht 24/7 unter Volllast gezockt werden ;)
Eben. Und wenn hier zumindest 2 User bestätigen können, das es mit dem genannten E10 samt der GTX 1080 Ti und ihrem restlichen Sys keinerlei Probs gab. Thresh weiter oben hat zudem nen stromsaufenden Octacore samt dieser Graka und verbrät beim daddeln höchstens 400W. Ergo, kein Thema...:daumen:

Aber ja, die Leute sehen: oh um die 400W und auch mehr unter Last. Dann ist mein schöner "Puffer" dahin und Netzteile arbeiten doch eh nur bei um die 50% am effizientesten. Wenn man ruhig schlafen will (und ne GTX 1080 Ti besitzt) dann eben gleich zu einem NT mit 750-1000W greifen. Schon ist die Bettruhe gerettet:D

Noch einmal. BEIM DADDELN wird weder CPU noch GPU je zusammen zu 100% belastet. Darum kann auch ein Sys mit GTX 1080 Ti mal nur um die 250-300W verbraten.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
W

Wasted-Nombre

Kabelverknoter(in)
AW: Pc nach 4 Jahren aufrüsten GTX1080TI

oh man, ich habe das bei dem ganzen Zocken und meine Vorfreude auf die Graka ganz vergessen noch einmal zuschreiben.
Ich bedanke mich erstmal bei ALLEN für die Interessante Diskussion die ich entspannt verfolgen konnte.

Uuuuund die Grafikkarte läuft wunderbar mit dem Netzteil, für die Leute die es wissen möchten.

Aber ganz ehrlich ? Ich habe wieder ein Problem vielleicht mag das einer von euch mir noch einmal erklären / helfen

Ich spiele aktuell Far Cry 5 mit folgenden Einstellungen:

Ultra
WQHD
Auflösungs-Skalierung 2.0

Dabei ist dieses Bild entstanden "High"

In der Spiele Beschreibung steht, das man 4K 60 FPS Sli 1080 benötigt
Wie kann es aber sein, das ich NUR 30 FPS erreiche wenn lediglich 5,3 GB GPU Speicher benutzt werden?
Wieso ist die Grafikkarte überhaupt auf 100 % Auslastung dabei ?

Quasi das gleiche ist mir bei Assassins Creed Origin aufgefallen
Ultra Hoch
WQHD
Auflösungs-Skalierung gab es da nicht soweit ich weiß

Auslastung der Grafikkarte "nur" der RAM 4.6 GB

Wozu habe ich überhaupt 11 GB wenn mich etwas anderes von der Grafikkarte scheinbar bremst, (Taktrate,Geschwind.) idk.
Die CPU kann es ja nicht sein, da diese nicht auf 100% geht.

Gemessen wurde übrigens alles mit MSI Afterburner / RiverTuner
 

Anhänge

  • High.jpg
    High.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 33
Zuletzt bearbeitet:

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
AW: Pc nach 4 Jahren aufrüsten GTX1080TI

Der belegte RAM und VRAM ist irrelevant für die Leistung der GPU an sich (solange er nicht überläuft) , es könnten auch nur 1 GB sein, oder aber auch 10 GB, das was limitiert ist die GPU und nicht deren Speicher.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
AW: Pc nach 4 Jahren aufrüsten GTX1080TI

Aufl9s7ngsskalierung 2 bedeutet doppelte wqhd Auflösung. Also bitte auf 1 stellen.
 
Oben Unten